Forum für alternative Antriebe

Elektro => Weitere => Thema gestartet von: Tekpoint am 31. Juli 2016, 20:22

Titel: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Tekpoint am 31. Juli 2016, 20:22
Heute ist der Tag der Vorstellung nun endlich gekommen und die Daten und Design sind schon mal überzeugend. Hoffe das dieses Auto umgesetzt wird und auf den Markt schafft.

Sono Sion: Vorstellung: Moos im Armaturenbrett | Autonotizen (http://autonotizen.de/neuigkeiten/sono-sion-vorstellung)

Sion - Sono Motors (http://www.sonomotors.com/de/sion/)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 31. Juli 2016, 20:56
Wow. Der Preis ist mal ne Kampfansage.
Wenn das alles praxistauglich ist, echt ne Alternative.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: ectabane am 31. Juli 2016, 21:14
Das wäre nicht das erste Fahrzeug hinter welchem zwar ein gutes Konzept steckt, wo es aber letztendlich an der Umsetzung später hapert. z.B. LOREMO, APTERA und MINDSET. Ich drücke den Investoren jedenfalls die Daumen.

MfG

Lars
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Hybis am 31. Juli 2016, 23:39
Bin gespannt. Hat mich optisch an die alte A-Klasse erinnert.

Das mit dem Moos scheint mir aber eher ein Scherz zu sein.....
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Basti am 01. August 2016, 06:26
Wie gut wohl das Laden per Solarzellen funktionieren würde?
Eigentlich ein interessantes Konzept, auch die drei Sitzplätze vorn sind ja nicht alltäglich.
Mir würde das Design aber eher nicht zusagen. Die Preise wären aber schon nicht schlecht.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: hybrid-fan am 04. August 2016, 15:08
Geniale Idee!

Die sollen mal reinklotzen, dann wird's auch was - wen die Vorgaben auch eingehalten werden.

Wäre was für mich  :applaus:
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: SirDee am 04. August 2016, 20:21
Das Dreisitzkonzept erinnert mich an den Fiat Multipla ;D und das Design ist ähnlich schick ;D  :-)  ;)  :-D
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Smejko am 23. Juni 2017, 09:08
Elektroauto mit Solarzellen: Sonne tanken zum Schnäppchenpreis (http://www.spiegel.de/auto/aktuell/sion-von-sono-motors-preiswertes-elektroauto-mit-solartechnik-a-1153482.html)

Zitat
Mit einem preiswerten E-Mobil will ein Start-up aus München die Zukunft erobern. Der Wagen ist eher schlicht - bis auf ein einzigartiges Extra: Die Karosserieverkleidung besteht aus Solarzellen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Mombi am 23. Juni 2017, 14:04
Zitat
....Neben dem Sion-Basismodell mit 14,4-kWh-Akku für 12.000 Euro soll es noch eine Version für 16.000 Euro mit 30 kWh Speicherkapazität und bis zu 250 Kilometer Reichweite geben.

Dass der Sion zu einem für ein E-Mobil extrem günstigen Grundpreis angeboten werden kann, erklärt Navina Pernsteiner so: Der Akku - bei Elektroautos eines der teuersten Teile - werde nicht mit dem Wagen verkauft, sondern vermietet. Zur Höhe der Gebühr schweigt sie allerdings. ....

4000 € Aufpreis für ein Fahrzeug wenn der Akku nicht im Preis inbegriffen ist?? Anderst konstruiertes Fahrzeug wegen dem größeren und schwereren Akku?
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 23. Juni 2017, 18:40
Das die Akkus vermietet werden ist aber nicht nur bei denen so.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: nikolausi am 28. Juli 2017, 09:07
Das Start-up Sono Motors hat soeben sein Elektroauto Sion präsentiert.
Sono Motors will Sion bei Auftragsfertiger produzieren - electrive.net (https://www.electrive.net/2017/07/27/sono-motors-will-sion-bei-auftragsfertiger-produzieren/)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: MGLX am 28. Juli 2017, 11:05
Ich finde das Konzept cool. Ganz ehrlich. Dass das in Serie geht, finde ich umso beeindruckender.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: pe57 am 28. Juli 2017, 11:47
Ja, gefällt mir auch, das Ganze.
Besonders die Möglichkeit, selbst oder bei freien Werkstätten warten und reparieren zu lassen, finde ich gut.
Wenn in ein paar Jahren einige im Forum dieses Auto fahren (ich hoffe ich gehöre auch dazu!), können wir ja Schraubertreffen wie z.B. im A2-freun.de-Forum organisieren  :icon_helpnew: .
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: MGLX am 28. Juli 2017, 12:09
Ich finde, die haben bei dem Design auch gerade noch so die Kurve gekriegt. Die ersten Bilder sahen wirklich grausig aus.

Was mir bisher aber weniger gefällt ist die Webseite. Man findet keine Bilder vom Innenraum, keine besonderen technischen Daten, außer dass der Motor 80kW hat, was ich schon recht ordentlich finde und 750kg ziehen kann. Selbst das Produktfoto auf der Webseite hat ne schlechte Qualität.

Sowas macht mich schnell skeptisch. Ein Video ist mit oberflächlichen Aussagen und Ansagen ist schnell gedreht und so eine Seite haben ein paar Stundenten auch schnell fertig.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 28. Juli 2017, 20:46
Die 12000€ wird auf der Homepage nicht mehr erwähnt. Vielleicht haben sie die verworfen?

Also 16 000€ + 4000€ = 20 000€.  Das ist nicht mehr billig.  Wer weiß, wie lange die Firma existieren wird und wie lange es dafür noch Ersatzteile geben wird?  Niemand kann etwas über die Qualität und die Sicherheit sowie die Zuverlässigkeit sagen.



Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: TM am 28. Juli 2017, 21:16
Die Frage nach der Firma und den Ersatzteilen kann man sich bei Tesla auch fragen. Da sind die Autos aber einen Zacken teurer ...
Für mich schaut's so aus, als ob unter dem Sion einiges von BMW verbaut ist.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: MGLX am 28. Juli 2017, 23:22
Wer weiß, wie lange die Firma existieren wird und wie lange es dafür noch Ersatzteile geben wird?  Niemand kann etwas über die Qualität und die Sicherheit sowie die Zuverlässigkeit sagen.

Das stimmt schon, aber so können sich auch keine Neuen etablieren. Gerade die DHL-Fahrzeuge zeigen doch, wie sehr Innovationen den Markt verändern können, wenn man nicht alles in die Hände der Hiesigen legt.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 28. Juli 2017, 23:43
Ja, wenn der Preis 12 000€ + 4 000€  =  16 000 € incl. Batterien mit 250Km Reichweite wäre es ein interessantes Auto.

Die Wahrscheinlichkeit, dass Tesla vom Markt verschwindet ist geringer. Ausserdem haben die viel mehr Erfahrung mit BEV's und die Autos bieten auch viel mehr. Ausserdem haben die ein gutes Ladentisch.

Für 12 000 € könnte ich mir einen Yaris HSD in Grundausstattung kaufen. Wenn ich ihm eine  Batterie für 4 000 € Spendiere und ein Ladegerät, dann könnt ich den ICE ausbauen und verkaufen und hätte einen Yaris BEV's. Bei MG's zusammen haben 100PS = 74KW. Dann hätte ich ein bewertes, sicheres Auto. Das würde natürlich viel Arbeit kosten und es hätte keine Solarzellen, aber es wäre eine  Yaris.


Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: MGLX am 29. Juli 2017, 00:44
Ok.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 29. Juli 2017, 11:10
Ich will das Auto nicht schlecht machen. Es ist  natürlich schwierig für so ein Eines Startup Unternehmen ein Auto zu einem kleinen Preis zu bauen. Es kann nicht in großen Stückzahlen bauen und es kann das Auto nicht durch andere Autos subventionieren. Vielleicht ist das Auto ja gut? Aber ich würde das Auto weder kaufen noch bestellen, ohne es Probe gefahren zu haben. Trotz aller Skepsis und Vorsicht scheint es ein viel Versprechendes Auto zu werden. Leider ist München 800Km von Hamburg entfernt. Eine Probefahrt würde mich schon interessieren.

Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: RaiLan am 29. Juli 2017, 11:26
Im Oktober kannst du in Hamburg Probe fahren:
Test-Drive | Sono Motors (https://www.sonomotors.com/de/test-drive.html)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: pe57 am 29. Juli 2017, 14:36
Ich würde es auch nicht sofort bestellen oder kaufen.
Mal sehen, wann und ob die Produktion anläuft. Dann ist wichtig, wer die Gewährleistungsreparaturen übernimmt.
Denn eine eigene Werkstattlinie und Servicelinie wollen sie ja laut Homepage nicht aufbauen.

Schau mer moi - aber wenn das jeder so machen würde, bekommen die die ersten 5.000 Bestellungen ja nie voll und es wird den Sion nicht zu kaufen geben - auch wieder blöd ... :-/
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 29. Juli 2017, 14:43
Im Oktober kannst du in Hamburg Probe fahren:
Test-Drive | Sono Motors (https://www.sonomotors.com/de/test-drive.html)
Irgendwo steht aber auch, dass erst nur die fahren dürfen, die auch schon eine Anzahlung (ab 500 EUR) gemacht haben.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: RaiLan am 29. Juli 2017, 14:58
Tja, schwierige Situation.
Ich bin auch für die Unterstützung solcher Unternehmen und habe schon bei verschiedenen crowdfundings mitgemacht.
Hier bin ich aber ziemlich verunsichert.
Die Webseite gibt außer schönen Worten zu den technischen Daten nicht viel her und man muss sich die Infos im Netz zusammenklauben. Keine Infos, die einen interessieren, dafür die Aussagen, dass man ein anderes Auto damit laden kann (wie praktisch...) oder einen Campingkühlschrank oder Herd damit betreiben kann.
Zudem keine Bilder, mit denen man was anfangen kann. Nichts aus dem Innenraum, Armaturenbrett usw.usf.
Zudem scheint mir die Reichweite sehr geschönt. 12kWh/100km scheint mir ziemlich unrealistisch. Man munkelt von einem 30 kWh Akku.
Das Fahrzeug an sich gefällt mir auch nicht wirklich.
Ich lasse es bleiben...
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: RaiLan am 29. Juli 2017, 14:59
Irgendwo steht aber auch, dass erst nur die fahren dürfen, die auch schon eine Anzahlung (ab 500 EUR) gemacht haben.

Ach so - ja sehr unübersichtlich die Seite.
Das "sign up" funktioniert ja auch an keinem der angegebenen Orte. Scheint mir alles sehr überstürzt.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 02. August 2017, 08:57

Wenigstens ein Bild von innen.

Solar-Elektroauto Sion: So sieht das Billig-E-Auto aus - manager magazin -... (http://m.manager-magazin.de/fotostrecke/fotostrecke-150576-6.html)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 02. August 2017, 09:07

Wenn ich mir das so anschaue, gibt es Parallelen zum Model 3. Panorama Glasdach, schlichtes Armaturenbrett mit Tablet in der Mitte. Nur beim Sion ist das Tablet kleiner. Dafür hat er Feinstaubfilter und Solarzellen.

Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 02. August 2017, 09:44
@RaiLan

Welcher Hersteller gibt denn keine geschönt Werte ab?  Renault gibt für den neuen Zoe 400Km an. Es gibt Testberichte, die Aussagen,  dass 300Km nicht zu erreichen sind. Das sind jungeeute, die müssen ihre Webseite noch bearbeiten. Wahrscheinlich waren sie bis Jetzt mit wichtigeren Dingen beschäftigt,  als mit ihrer Website.


Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: MGLX am 02. August 2017, 11:15
Die Webpräsenz sollte Prio 1 sein, sonst wecken die gar nicht erst das Interesse der Leute. Natürlich nicht auf Kosten des Produkts ;)
Ich vermute leider auch, dass die ihre 5000 nicht zusammenbekommen, was ich extrem schade fände.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 02. August 2017, 12:07
Ja, jetzt wo die Entwicklung steht, müssen sie sich um die Webpräsens kümmern. Jetzt geht die Werbetrommel los.  Ich habe viel positives und auch ein wenig Skepsis  in den Medien gesehen. Mit dem Start der Vorlesungstour wird das Ganze an Fahrt aufnehmen oder unter gehen.

Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: MGLX am 02. August 2017, 12:26
Ja, mit dem Moos im Amaturenbrett, der speziellen Form und allem wird das Ding wohl schnell in die Hippie/Birkenstockträger/Liegeradfahrer-Schublade gesteckt  ;D
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 02. August 2017, 13:18
Das macht nichts. Die streben auch nicht den Massenmarkt an. Die brauchen 5000 und hoffen vielleicht auf 10000 oder 20000 Stück. Da Wäre eine Zielgruppe schon gut. Und es sieht so aus, als hätten sie sich gerade grüne ausgesucht. Das passt.

Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 02. August 2017, 21:23
Auch die grünen fahren mit dem Diesel zum bundestag
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 03. August 2017, 07:30
Ich meine  ich die Politiker.

Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 03. August 2017, 16:39
Interview mit Laurin Hahn.

Der Sion soll echte 250Km Reichweite haben!

Das Auto ist viel größer, als ich dachte.


Die deutsche Autoindustrie tut sich schwer, ein erschwingliches E-Auto zu... (http://m.huffpost.com/de/entry/17656580)


Yaris Gerd


 


Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: pe57 am 06. August 2017, 09:54
Irgendwo steht aber auch, dass erst nur die fahren dürfen, die auch schon eine Anzahlung (ab 500 EUR) gemacht haben.
So, heute um Mitternacht hatten die jede Menge Probefahrttermine zumindest für München frei, ob das ein gutes Zeichen ist ?
Gleich mal für Sonntag, 20.08. gebucht - und nein, ich habe keine Anzahlung geleistet.
Man darf max. 5 Minuten (!) auf abgesperrter Strecke im Münchner Olympiastadion-Gelände einen Prototypen fahren. Der 2. Prototyp steht dann dort rum und kann näher besichtigt werden. Außerdem sollen Gespräche und "Fachsimpeln" mit den Firmengründern stattfinden.
Ich bin gespannt ...
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: MGLX am 06. August 2017, 10:01
Berichte mal. Ich bin auf jeden Fall gespannt. :-)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 06. August 2017, 18:17

@Jorin

Kanst Du diese Thrashers zusammen fügen?


Sono Sion - Elektroauto für den Alltag (https://forum-alternative-antriebe.de/index.php/topic,5914.msg92805.html#msg92805)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 06. August 2017, 19:35
Das wäre nicht das erste Fahrzeug hinter welchem zwar ein gutes Konzept steckt, wo es aber letztendlich an der Umsetzung später hapert. z.B. LOREMO, APTERA und MINDSET. Ich drücke den Investoren jedenfalls die Daumen.

MfG

Lars

Jetzt, nach einem Jahr geht der Sion auf Vorstellungstour.

Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 07. August 2017, 07:00
@Jorin

Kanst Du diese Thrashers zusammen fügen?


Sono Sion - Elektroauto für den Alltag (https://forum-alternative-antriebe.de/index.php/topic,5914.msg92805.html#msg92805)

Das ging, aber auch nur, weil sich die Beiträge in den beiden Themen chronologisch nicht vermischt haben.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 20. August 2017, 15:45
Probefahrt Sion von Sono Motors in München.


https://youtu.be/GpBw6Ao_LEk


Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Mittelblock am 20. August 2017, 18:49
DAnke für den Link.
Ein interessantes Auto, aber voll destruktiv für die Wirtschaft (Mineralöl, Strom..) und den Staat (Steuern).
Wenn der ausschließlich nur per Solarzelle lädt, dann entgehen dem Staat massiv Steuern und den privaten EEG-Stromerzeugern ein Kunde.
Daumen hoch.
Dieses Auto ist der ultimative Sargnagel für die Energiewende, auch wenn es sicher nicht so gemeint war...  :applaus:  :applaus:  :applaus:
Vielleicht gibt es ja mal ein Event in Berlin.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: pe57 am 20. August 2017, 19:28
Ja, es gibt die "Probefahrten" ab 11.10.17 auch in Berlin, einfach anmelden, kostet nix, war sehr informativ, Bericht kommt demnächst:
Test-Drive | Sono Motors (https://sonomotors.com/de/test-drive.html)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Mittelblock am 20. August 2017, 23:37
Danke. Bin angemeldet für den Oktober.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: pe57 am 21. August 2017, 08:55
Gestern hatten wir unseren Probefahrttermin, hier ein paar Eindrücke:
Es lief alles sehr unaufgeregt und entschleunigt ab.
Einige Mitarbeiter und wenige Gäste/Interessenten waren bei bestem Wetter (20 Grad, Sonne/Wolken) am Sono-Motors-Stand mitten auf der "Tartan-Bahn" gleich hinter dem Marathontor (Autozufahrt) des Münchner Olympiastadions und konnten die beiden Prototypen des SION sehen.
Einer in weiß, der zweite in schwarz. Der erste wurde für Fahrten auf der 400-Meter-Runde (?) rund um den neuen Rasen im Stadion benutzt, der zweite konnte unter fachkundiger Aufsicht von Sono-Mitarbeitern besichtigt/probegesessen werden.

Die Termine wurden beinahe minutengenau eingehalten, ca. 5 Minuten waren je gebuchter Probefahrt vorgesehen.
Als "Beifahrerin" begleitete uns eine freundliche Mitarbeiterin des jungen Start-Up-Teams und wies uns in die Funktion des SION ein. Da ich die Automatik und elektrische Anfahrfunktion von meinem Yaris kannte, war nicht viel Erklärung nötig.

Der SION hat einen kleinen "Kasten" am Lenkrad (siehe auch Bilder), hier wird das System gebootet (Start/Stop-Taster) und die Gänge D-N-R angewählt. Wie bekannt vorher Bremspedal treten, dann ein neuer Effekt: Bremspedal loslassen und nichts passiert!
Der Wagen kriecht nicht, sondern bleibt einfach stehen. Erst wenn leicht Gas (Strom) gegeben wird, rollt er schön dosierbar los.
Dabei ist die Rekuperationsverzögerung sehr stark, d.h. der Wagen bleibt auch gleich wieder stehen, wenn man vom Gas geht.
Etwas gewöhnungsbedürftig, wenn man vom Hybrid kommt, aber damit ist auch das Fahren mit einem Pedal problemlos möglich.

Die e-typische Beschleunigung ist natürlich vorhanden, diese ist im Vergleich zum Yaris und wenn man noch kein BEV gefahren ist gewaltig. Hinzu kommt, dass der weiche Kunststoff-Bahn-Belag im Stadion die Reifen-Abrollgeräusche schluckt und damit selbst bei 50 km/h außer dem typischen E-Motor-Summen keine Geräusche zu hören sind.
Der Wendekreis bei Volleinschlag ist klein, man hat das Gefühl, auf der Stelle zu drehen (Hinterrad-Antrieb).
Zur Federung und zum Fahrwerk kann ich keine Einschätzung abgeben, dazu reichten die max. 60 km/h auf der Geraden nicht aus.

Platz ist im Auto gut vorhanden, als Fahrer/Beifahrer sitzt man bequem und nicht zu hoch, hinten muss man aufgrund der durchgehenden "Bodenplatte" mit den Akkus drunter mit etwas hohen Knien sitzen. Hier wäre ein höheneinstellbarer Rücksitz (3 Einzelsitze) Pflicht, Kopfraum ist bei meiner Größe (1,84) reichlich vorhanden.
Überhaupt gefällt mir das kastenartige Design des Wagens ganz gut, bei Umklappen der Lehnen der 3 Einzelsitze entsteht ein Gepäckraum ohne Stufen, die Lehne des Beifahrersitzes ist auch klappbar, so kann auch ein Riese im Auto bequem schlafen.

Die Ausstattung des Innenraums ist für manche sicher (noch) nicht schick genug, im Prototyp werden unterschiedliche bereits am Markt befindlichen Teile von Zulieferern genutzt, ich finde die Einrichtung einfach, aber zweckmäßig. Zwei Bildschirme, einer hinter/über dem Lenkrad und einer rechts davon, sind vorhanden. Der kleine für Geschwindigkeit, Akkustand, Warnlampen usw., der große rechts vermutlich für Sound und Navi, dieser war bei der Testfahrt nicht in Betrieb.
Eine Klimaautomatik ist Serie (Einzeltasten für die Bedienung - kein Touchscreen, gefällt mir gut), ebenso voraussichtlich Sitzheizung und elektrische Fenster vorne und hinten.

Einer der Gründer des Unternehmens, Jona Christians, stand auch für Fragen zur Verfügung:
So erfuhr ich noch, dass die Heizung mittels Wärmepumpe realisiert wird und die Klimaanlage voraussichtlich CO2-betrieben wird.
Gewährleistungsreparaturen sollen über Partnerwerkstätten durchgeführt werden, die bis zur Auslieferung der ersten Serienfahrzeuge geplant ab Mitte 2019 ausreichend vorhanden sein sollen. Der Kaufpreis von 16.000.- soll gehalten werden. Hinzu kommt der Kaufpreis für den Akku (max. 4.000.-) oder Miete.

Bilder und Fazit siehe nächste Antwort ...
 
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: pe57 am 21. August 2017, 09:06
Mein Fazit: Wenn ich in zwei Jahren ein E-Auto dieser Größe benötigen würde, würde ich es heute reservieren/vorbestellen.
Mir gefällt das ganze Konzept des jungen Start-Up's und das Auto, der Preis und das Konzept für die Wartung (selbermachen).
Für weitere Details siehe auch: Startseite | Sono Motors (https://sonomotors.com/de/)

Und hier noch ein paar Bilder:
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 21. August 2017, 09:15
Danke für deinen Bericht. Wenn ich mir das so anschaue, und selbst wenn ich dann noch zwei Augen ganz fest zudrücke, bezweifle ich einen großen Erfolg dieses Fahrzeugs.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: RaiLan am 21. August 2017, 09:30
Ich muss zugeben, dass ich ihn in weiß gar nicht so schlecht finde.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 21. August 2017, 09:41
Danke für deinen Bericht. Wenn ich mir das so anschaue, und selbst wenn ich dann noch zwei Augen ganz fest zudrücke, bezweifle ich einen großen Erfolg dieses Fahrzeugs.

Worin genau sind deine Zweifel begündet?

Bei all den positiven Echo in den Medien vermute ich, dass die ihre 5000 Vorbestellungen zusammen bekommen.
Das Konzep scheind gut. Es ist ein billiges Auto mit viel Platz, ausreichender Reichweite, Snelladung und einigen Gimmiks. Ein Zoe koste 6000 € mehr und ist viel kleiner.

Genau wegen solchen Zweifel haben sich Elektroautos viezig Jahre nicht entwickelt.

Nun ja, wir werden sehen, wie Sono Motors die nächsten Schritte absolviert.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 21. August 2017, 10:01
Die Spaltmaße sind unterirdisch, die Verarbeitung schaut grundsätzlich eher nach Kleinstserie als nach einem ernsthaften Massenfahrzeug aus. Natürlich hat das Startup-Unternehmen hier das Problem, dass die Möglichkeiten und die Erfahrungen fehlen, wie bei Tesla ja auch. Dennoch hatte ich mir etwas mehr Sorgfalt erhofft. Ich sehe fast überall Hartplastik, noch dazu glatt, ohne Struktur, ein wilder Materialmix und einfach ohne Pfiff. Ein alter Smart hatte wenigstens Charakter, aber hier? Alleine das Lenkrad... Der Innenraum ist einfach unschön. Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, hier mehr als eine Viertelstunde zuzubringen, ohne mich zurück in einen BMW, VW, Toyota, Hyundai, Peugeot oder was-weiß-ich zu wünschen. Selbst eine Zoe, damals von mir ja schon wegen des Innenraums gerügt, wirkt hier einfach deutlich angenehmer. Auch hier: Natürlich sind das noch Vorserienfahrzeuge, aber ich erwarte hier beileibe nicht das gleiche Gefühl wie in Teslas Model 3, welches ähnlich reduziert ist.

Was ist bei einem Unfallschaden, wie kann das Material repariert werden? Wirds dann direkt zu teuer (auch wegen der Solarzellen)? Angeblich ist die Hülle kratzresistent... Kann ich mir aber nicht vorstellen. Kratzer gibts immer und überall. Wie muss ich das Fahrzeug pflegen?

Der Kunde soll also selbst reparieren, dazu wird im ein Handbuch angeboten. Alles schön und gut. Ich bin gespannt, wie viele Kfz-Werkstätten wirklich bereit dazu sein, dieses Auto zu reparieren. Wie schaut es dann mit der Garantie aus? Gibt es überhaupt eine, und wer übernimmt dann die Garantie nach einer Reparatur?

AKkumiete oder Kauf... Weiß man schon mehr? Kapazität, Garantie und -bedingungen, Reparaturmöglichkeiten?

Daneben kommt das Design. Das ist nicht massentauglich. Die Übersichtlichkeit ist scheinbar arg eingeschränkt, wenn ich mir die kleinen hinteren Fenster und die dicken C-Säulen so anschaue. Ich saß aber natürlich nicht drin.

Weiß man schon was zur Sicherheit? Wie viele Airbags, steht ein Crashtest an? Welche Ergebnis wird es geben? Wie sicher ist das Fahrwerk, wie komfortabel, welche Assistenten wird es geben, wenn überhaupt?

Alles meine subjektive Meinung anhand der Bilder. Ich drücke dem Startup natürlich beide Daumen, es braucht dringend frische Ideen und neue E-Fahrzeuge! So ein reduziertes Fahrzeug wird es aber leider trotz tollem Antrieb nicht schaffen, viele Menschen dazu zu bewegen, 20.000 Euro in die Hand zu nehmen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: pe57 am 21. August 2017, 10:15
Viele Punkte sehe ich auch so wie Jorin.
Ich denke, die Antworten auf Detailfragen werden nach und nach kommen, wenn die Firma im nächsten Jahr die benötigten 5.000 Vorbestellungen vorliegen hat und beginnt, die Details am Fahrzeug festzulegen.
Auch dabei sollen Vorbesteller und Interessierte zum Teil wieder mit Umfragen eingebunden werden.
Das Risiko, dass einem bis zur Serienproduktion etwas absolut nicht gefällt, geht man ein, muss dann aber kein Fahrzeug abnehmen.
Oder man wartet einfach mal ab, wie das Endprodukt "auf den Markt" kommt, das dauert ja jetzt auch noch mal mind. 2 Jahre (ähnlich Tesla).
Ich kann ja gut reden, ich brauche erst in 4 bis 6 Jahren so ein E-Mobil, da tut sich sicher noch viel am Markt ... (und bei Sono-Motors).
Hoffentlich gibt's die dann noch  :applaus: .
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: RaiLan am 21. August 2017, 10:18
Mich stört es auch, dass mit detaillierten technischen Daten so hinter dem Berg gehalten wird.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 21. August 2017, 10:25
Vielen Dank für die Bilder und den Bericht @pe57 .

Waren da viele Leute zue Probefahrt gekommen?
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: pe57 am 21. August 2017, 10:32
Also die Anmeldungen zur Probefahrt sind ja im 5-Minuten-Takt über die Homepage erfolgt. Alle Probefahrttermine in München sind ausgebucht - läuft noch bis einschließlich Mittwoch.
Du konntest nur fahren, wenn du angemeldet warst. Insofern waren immer die Personen mit etwas Vorlauf da, die dann den Termin hatten.
Einige blieben länger und manche waren vielleicht auch ohne Termin einfach zum Gucken da. Insgesamt habe ich ca. 20 bis 30 gleichzeitig gesehen. Es gab also kein großes Gedränge ...
Und in München ist ja gerade Hauptferienzeit !
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 21. August 2017, 11:11
Danke @pe57


@Jorin

Also der Sion soll 6 Aurbags haben und es sind 4 Sterne Im Vrashtest angepeilt.
Ohne Crashtest wird es auch keine Strassenzulassung geben.
Ich gehe davon aus, dass die Solarzellen nicht sehe teuer sind. Das habe ich jeden Falls bei GoingElectric gelesesen.  Die Policarbonat platten kann man sixherlich günstig austauchen, weil sie auch nicht lackiert werden müssen. Wenn ich da an den kleinen Eämpler meines Yaris denke. Das war ganz schön teuer. Da wurde wegen einer kleinen Beule gleich die ganze Tür erneuet. Die musste natürlich auch lackiert und der Lack eingebrannt werden.

In meinem Yaris HSD ist auch viel Hartplastic. Das ist sehr kratzempfinlich.

Das Desigen erinnert mich von der Seite gron an den alten Prius und von vorne grob an das Model 3 und von hinten an den VW Up.

Auch Toyota glänzt nicht mit schönem Aussehen.

Die Spaltmaaße werden in dem Serienfahrzeug sicherlich besser sein.Auch im Innemraum wird sich noch was tun.  Es handelt sich um zwei Prototypen. In der ersten Präsentation war der Prototyp noch schlechter. Sono Motors hat nicht sovie Geld, um zwei perfekte Prototypen zu bauen. Tesla hat das mit dem Model 3 nicht anders gemacht. So ein Prototyü ist viel teurer als ein Serienfahrzeug.

Wer soll das warten und reparieren, wenn man das nicht selber kann?

Jede freie Werkstatt wie Pitstop, ATU usw. Es gibt auch immer mehr Vertragshändler, die mehr als nur eine Marke bedienen wie Dello und S&K, die jetzt neben Toyota auch Renaul führen.
Vorraussetzung für den Serice über freie Werkstätten ist, dass das Auto so gebaut wird, dass kein Spezialwekzeug benötit wird.

Die Wartungs und Feparaturdeteils weren natürlich nicht im Handbuch sein. Die findet man dann auf der Homepage von Dono Motors und werden kostenlos und frei zugänglich sein.

Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: MGLX am 21. August 2017, 12:54
Ich mag die Reduzierung aufs Wesentliche. Das treibt den Preis nicht hoch und mehr Leute können sich das Auto leisten.
Zusammen mit dem Schalter und der Tatsache, dass der Wagen nicht so einfach losfährt, erinnert mich das auch stark an den i3.
Ich finde es auch klasse, dass der Wagen Heckantrieb hat. Dann ist viel Platz vorne und die Räder können weit eingeschlagen werden.
(Spaß ist natürlich NICHT der Haupt-Punkt ;D)

Wenn sich die Firma positiv weiterentwickelt, sehe ich durchaus den Nachfolger von meinem Prius.

Was die Punkte von @Jorin angeht:
Mein Prius kostete neu 33k und die Verarbeitung ist auch so naja... Ich glaube, das ist bisher das am miesesten verarbeitete Auto, was ich in meinem Leben besessen hatte, aber ich habe den Sion auch noch nicht live gesehen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 21. August 2017, 14:38
Die A-Säule ist beim Yaris HSD auch nicht dünner.
Die Heckscheibe ist aus meiner Sicht auch groß genug. Sie geht über die gesammte Breite und bis zur Hälftt der Heckklappe.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 21. August 2017, 14:44
Nur ist die Hälfte der Heckklappe in diesem Fall = zwei Drittel des ganzen Fahrzeugs und die Heckscheibe die Hälfte der Heckklappe, also ist die Heckscheibe schon recht klein.  ;D  Nämlich ungefähr ein Drittel der Fahrzeughöhe. Auch die Seitenscheiben sind beim Yaris deutlich größer, vor allem hinten, wo sie lange nicht so weit hoch laufen. Ich habe mal ein Vergleichsbild gebastelt, welches den Unterschied schon sehr deutlich macht, wie ich finde.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 21. August 2017, 15:13
@Jorin

Ja, das Auto ist ja auch hoher. Und  weil die Batterieen im Boden sind, sitzt man höher. Die Dcheibe vom Sion dürfte in der Vertikalen Ebene nicht kleiner als die vom Jaris sein. Aber in der Horizontale bietet sie mehr Sicht.

Übrigens zum Vergleich den Tiguan. Der bietet auch nicht mehr Sicht. Denkedir mal denunteren schwarzen Teil in weiß. Dann hast Du das gleiche Verhältniss wie beim Sionn.

Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 21. August 2017, 15:30
Hier noch einmal von innen.

Hier kann man bis zu Boden gucken. Aber vom Fahrer aus gesehen dürften da ja auch noch die Lehnen der Rücksitze vor sein.

Im Oktober kommt der Sion nach Hamburg. Wenn es beruflich klappt, werde ich ihn mir persöhnlich ansehen und Probe fahren. Vielleicht bekommst Du ja auch sie Möglichkeit den Sion mit eigenen Augen zu sehen.

Was mir auch sehr gefällt ist, dass er einen Anhänger ziehe dürfen wird. Sie wissen halt noch nicht, wie hoch die Zuglast sein wird.

Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 21. August 2017, 15:38
Hier noch die Daten!
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: TM am 21. August 2017, 15:48
Jetzt musste ich aber schmunzeln, da steht 'Agnes-Bockels-Boden 1'. Die sind doch im MTZ (https://www.mtz.de/), im 'Agnes-Pockels-Bogen 1'.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 21. August 2017, 15:59
Gibt es irgent etwas an dieser Adresse auszusetzen? So weit ich gelesen habe sind sie mitterweile von ihrer Garage umgezoogen. Ein Technilogiezentrzm  ist für ein Startup Unternehmen doch nicht schlecht. Schliesslich haben die noch keine Milliarden.

Yaria Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: TM am 21. August 2017, 16:05
MTZ ist prima. Ich hab da mal einige Jahre für einen Kunden was gemacht. Der Coffee-Shop in der Aula war prima und die Kantine der SWM auch ok.
Ich finde nur 2 Schreibfehler im Strassennahmen etwas über dem Durchschnitt: Agnes-Bockels-Boden 1 sollte aber Agnes-Pockels-Bogen sein

Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Oppa reloaded am 21. August 2017, 20:29
Mahlzeit..

Oh oh, der @YarisGerd scheint ja schwer verliebt zu sein...   ;)

Was mich nach wie vor skeptisch macht, sind die Solarmodule. Die halte ich immer noch für einen PR-Gag, erst recht wenn ich nun die Fotos dazu sehe. Das einzig halbwegs  Sinnvolle ist das auf der Motorhaube., da es einigermaßen im passenden Winkel zur Sonne steht. Alle anderen...  :thmbsdwn: Außerdem hat ja logischerweise immer nur eine Seite Sonne. Es sollte sich also niemand der Illusion hingeben, hier am Ende des Tages viele Kilometer gewonnen zu haben. Zumal jeder Autofahrer bisher bestrebt ist, seinem Auto ein schattiges Plätzchen zu gönnen. Sonst kann man den geernteten Strom gleich wieder für die Klimaanlage verballern.

Zu Investitionen in startup Unternehmen habe ich mir seit dem großen Firmensterben im Jahr 2000 am "Neuen Markt" ganz strikte Regeln auferlegt.  ;)

Aber wenn du ein gutes Gefühl bei der Sache hast, @YarisGerd, dann nur zu. Jeder muss für sich selbst die passenden Entscheidungen treffen.

Gruß Der Oppa
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: MGLX am 21. August 2017, 21:36
Aber man fährt auch damit, also ändert sich die Position stetig.
Die Sonne steht niedrig im Winter. Ich finde, das macht schon Sinn. Die Panels müssen ja nicht 90° Sonne haben, um zu funktionieren, oder sehe ich das falsch?
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 21. August 2017, 21:40
Stimmt. Die Schreibfehler im Flyer bei der Adresse sind nicht sonderlich professionell. Hoffentlich ist das Auto professioneller. ;-)

Die Solarmodule halte ich neben dem Moos auch eher für einen Marketing-Gag. Wird dadurch bei der Fertigung sicherlich nicht einfacher. Für mich sieht das so aus, als ob da eine Scheibe über den Modulen ist. Wie sieht das morgens bei Morgentau aus? Oder bekommen die das 100%ig dicht? Ist das Glas oder Plexiglas? Plexiglas scheint mir zu empfindlich (Kratzer). Bei Glas hätte ich auch kein gutes Gefühl, bei Parkremplern.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: teilzeitstromer am 21. August 2017, 21:51
Wie sieht das morgens bei Morgentau aus? Oder bekommen die das 100%ig dicht?

Sollte man sich vielleicht Sorgen machen um die Millionen PV-Module auf Hausdächern  :-/
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Mittelblock am 21. August 2017, 22:52
Der prius plus hat auch ein Sonnendach aus plexiglas. Der i3 und Smart Türen aus Plastik... warum sollte der Sion dann Probleme damit haben?

Der einstrahlWinkel für die Solarzelle ist wichtig. Geht die Sonne unter, ist die Tür schon eine gut ausgerichtete Fläche. Da heißt es dann gut überlegen wie der wagen am sinnvollsten geparkt wird. ;-)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 21. August 2017, 23:42
Sollte man sich vielleicht Sorgen machen um die Millionen PV-Module auf Hausdächern  :-/
Nein. Denn die Abdeckscheiben sind aus Glas und nicht aus Plexiglas. Das Glas hält auch Hagel aus. Aber einen Parkrempler hat man selten auf dem Dach ;-)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Smejko am 22. August 2017, 07:16
Aber einen Parkrempler hat man selten auf dem Dach ;-)

Ganz sicher?  ;)

Parkrempler 1 (http://www.spiegel.de/panorama/glendale-auto-in-kalifornien-parkt-unfreiwillig-auf-hausdach-a-890991.html), Parkrempler 2 (http://www.spiegel.de/panorama/unfreiwilliger-stunt-dieb-parkt-auto-auf-dach-eines-einfamilienhauses-a-807556.html), Parkrempler 3 (http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/unfall-in-michigan-auto-landet-auf-hausdach-a-1059880.html), Parkrempler 4 (https://www.suedostschweiz.ch/vermischtes/spritztour-mit-gestohlenem-auto-endet-auf-hausdach), Parkrempler 5 (https://www.welt.de/vermischtes/article3091316/Autofahrer-landet-nach-Unfall-in-Kirchendach.html)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 22. August 2017, 16:42
Das ganze Auto ist mit kratzfesten Polycarbonat überzogen. Deshalb braucht es auch nicht lackiert zu werden. Polycarbonat ist um ein vielfaches fester als Glas. Es gibt auch viele Motorradhelme, die aus Polycarbonat sind. Dadurch entstehen keine Mehrkosten für die Solarmodule. Würde man die Sommenstrahlen durch Spiegel auf alle Module lenken, dann konnten bei 10 Dtunden Sonne bis zu 67Km am Tag herauskommen. Sono Motors hat aber maximal 30 Km/Tag angegeben. Das halte ich für realistisch. Das sind im Schnitt übers Jahr maximal 15 Km/Tag. Ich rechne mit 10Km/Tag. In 365 Tagen macht das 3650Km. Wir fahren knapp 10 000Km/Jahr. Das macht eine Energieersparnis von 36,5%. Wenn man jedoch die typischen 20 000K/Jahr fährt, dann sind es halt 18% Energieersparnus. Bei Vielfahrern wird es nicht viel bringen.

Ich habe nicht gesagt, dass ich das Auto kaufen werde. Die Risiken und die negativen Dinge werden hier schn genug beschrieben. Mir gefällt halt, dass diese Jungen Leute den Mut und die Energie und den Willen haben, selbst was zu tun. Das setzt die anderen Hersteller in Zugzwang. Aber bis 2019 wird dann wohl von den Anderen hoffentlich auch was kommen. Teure Luxusauros wie Tesla, Porsche usw. gibt es schon genug. Die den Sion kaufen wollen ein bezahlbares Elektroauto mit viel Nutzwert. Luxus uns Fahrleistungen sind ihnen nicht wichtig.

Yaris Gerd
 
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 22. August 2017, 17:07
...dann konnten bei 10 Dtunden Sonne bis zu 67Km am Tag herauskommen. Sono Motors hat aber maximal 30 Km/Tag angegeben. Das halte ich für realistisch. Das sind im Schnitt übers Jahr maximal 15 Km/Tag. Ich rechne mit 10Km/Tag.

Die Rechnung verstehe ich jetzt nicht ganz. Bei 30 angegebenen km pro Tag rechnest du einen Schnitt von 15 km aus, dann rechnest du selbst aber nur mit 10 km?

Also, wenn mir 30 km versprochen werden und nur 10 km eingehalten, ist das ja schlimmer als "der Opel verbraucht nur 5,5 Liter", und in Warheit sind es 8 Liter.  ;)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: TM am 22. August 2017, 17:16
Naja, Sono Motors spricht von bis zu 30km pro Tag. Hängt sicher vom Sonneinschein ab und vor allem davon, ob das Auto überhaupt im freien steht. Ich vermute, dass sich das mit den Solarmodulen recht ähnlich verhält wie mit der Wärmepumpe im E-Mobil. Ökologisch mehr oder weniger sinnvoll, aber nicht ökonomisch.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 22. August 2017, 19:24
Also idealerweise bei Sonnenschein auf einem hügeligen acker parken.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 22. August 2017, 22:06
In einem guten Sommer 30Km/Tag und im Winter 10Km/Tag. Je nach Jahreszeit. Nicht jedes Jahr ist gleich. Deshalb habe ich weniger angesetzt. Trotzdem komme ich bei unserem Fahrprofil auf eine Ersparnis von 36,5%. Aber wer  100 000Km/Jahr färt, der wir zwar genau so viel sparen, aber es wären nur 3,7%. Ausserdem wird sicherlich auch wärend der Fahrt geladen. Sodaß am Tage, wenn die Sonne scheint, sich die Reichweite leicht erhöht. Und wenn es im Sommer auf der Urlaubsreise 6Km sind, könnten das schon die 6Km sein, die einen sonst zur nächsten Ladestation gefehlt hätten.

Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 22. August 2017, 22:11
@TM

Diese Solarzellen sind ökonomisch sinnvoll, weil sie nichts extra kosten, aber kostenlosen Strom produzieren. Durch die Solarzellen konnte der Sion ohne Lackierung auskommen. Das brachte die nötige Ersparnis für die Solarzellen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 22. August 2017, 23:00
Dafür braucht man das kratzfeste Polycarbonat. Ob das in hochwertiger Form wirklich günstiger als Lack ist? Ich habe mal im Netz gesucht. Nicht kratzfeste Platten sind kaum unter 100 EUR pro qm zu bekommen. Dafür bekommt man viel Lack. Dazu kommen die Solarmodule, die Abdichtung, etc.

Ob nach längerer Zeit Polycarbonat wirklich durchsichtig bleibt, bezweifle ich. Wenn man sich bei älteren Autos die Scheinwerfer aus diesem Material ansieht, sind diese häufig sehr matt. Da gab es so bei alten Scheinwerfern aus Glas nicht.

Das Material muss auch eine sehr große Hitze aushalten. Nicht umsonst wird bei PV-Anlagen meist Glas als Deckschicht verwendet.

Insofern wäre mir auf längere ein Sion ohne Solarzellen, aber mit Solarzellen auf dem Carport lieber.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 22. August 2017, 23:03
Kleiner Bericht


Low-Budget-Elektroauto Sono Sion im Fahrbericht - AUTO MOTOR UND SPORT (http://www.auto-motor-und-sport.de/fahrberichte/low-budget-elektroauto-sono-sion-im-fahrbericht-12467193.html)




https://www.youtube.com/watch?v=72da465r7no
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 23. August 2017, 07:22
@Yaris- und 225xe-Fahrer

Was die Preise für Polycarbonat betrifft kenne ich mich nicht aus. Beim Lackieren in der Serienfertigung braucht man normaler Weise eine teure Lackierstrasse mit Tauchvervahren. Und Handlackierung zur Nachbehandlung mit Raum zum Einbrennen. Da die Karosserie nicht aus Stahl sondern aus Carbon und Polycarbonat ist, scheidet ein ETV aus. Vielleicht geht ein Pulverbeschichtungsverfahren?


Woche 49 (http://archiv.aktuelle-wochenschau.de/2006/woche49b/woche49b.html)

Was die Scheinwerfer betrifft, kann ich nicht sagen, ob es sich wirklich um das gleiche Marerial handelt. Letztens habe ich im Fernsehen auf DMAX gesehen, dass ein altes Auto solche blinden Scheinwerfer hatte. Die haben die aber nicht erneuert. Die haben die mit einer Schleifpoliturpaste poliert. Anschliessend waren die glasklar und sahen wie neu aus.

Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 23. August 2017, 07:25
Beim Lackieren in der Serienfertigung braucht man normaler Weise eine teure Lackkierstrasse mit elektroporosem Tauchvervahren. Und Handlackierung zur Nachbehandlung mit Raum tum Einbrennen.

Aber doch nur einmal, und soviel ich mitbekommen habe, haben die die Testfahrzeuge zusammen mit einem nicht ganz unerfahrenen Unternehmen gebaut, da sollte so eine Lackierstraße doch bereits vorhanden sein. Und selbst wenn nicht: Umgelegt auf mehrere Tausend Fahrzeuge ist das nicht mehr viel und muss vom Unternehmen getragen werden können. Die müssen ja auch fertigen und brauchen dafür entsprechendes Equipment. Kostet deutlich mehr. Muss trotzdem sein.

Ich denke, eine klassische Karosserie wäre günstiger, pflegeleichter... Es würde aber der Aha-Effekt fehlen und vermutlich auch die mediale Aufmerksamkeit.

Letzrens habe ich im Fernsehen auf DMAX fesehen, dass ein altes Auto solche blinden Scheinwerfer hatte. Die haben die aber nicht erneuert. Die haben die mit einer Schleifpoliturpaste poliert. Anschliessend waren die glasklar und sahen wie neu aus.

Viel Spaß beim Abschleifen eines ganzen Fahrzeugs!  :-D

Bei mir ist angekommen, dass dieses Unternehmen, dieses Fahrzeug bei dir einen riesigen Stein im Brett hat, Gerd. Ich bin ja auch gespannt, was daraus wird. In manchen Punkten denke ich aber ganz anders als du und mag diese einfach nicht so positiv sehen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: pe57 am 23. August 2017, 07:41
Low-Budget-Elektroauto Sono Sion im Fahrbericht - AUTO MOTOR UND SPORT (http://www.auto-motor-und-sport.de/fahrberichte/low-budget-elektroauto-sono-sion-im-fahrbericht-12467193.html)

@YarisGerd : Danke für die Verlinkung des Berichts aus der ams.
Ich finde es schon interessant, dass die ams dieses "Low-Budget-Elektroauto" nicht völlig verrissen hat. Hat mich ein wenig überrascht ...
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Stilgar am 23. August 2017, 08:12

Was die Scheinwerfer betrifft, kann ich nicht sagen, ob es sich wirklich um das gleiche Marerial handelt. Letztens habe ich im Fernsehen auf DMAX gesehen, dass ein altes Auto solche blinden Scheinwerfer hatte. Die haben die aber nicht erneuert. Die haben die mit einer Schleifpoliturpaste poliert. Anschliessend waren die glasklar und sahen wie neu aus.

Yaris Gerd
Hab ich auch gesehen.
Es wurde aber auch gesagt, das es 'für das nächste halbe Jahr wieder hält.'
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: MGLX am 23. August 2017, 12:54
Jetzt mal vom WOW-Effekt fürs Volk abgesehen, wie ist es mit dem Umweltaspekt, Lackierung gegen Polycarbonat?
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 23. August 2017, 13:26
Also, ich bin nicht beratungsresistent. Das mit den blinden Scheinwerfern gibt mir schon zu denken.  Aber normaler Autolack ist ja alles Andere als Kratzfest. Dann müsste ja jeder Lack mach einem halben Jahr  matt sein. Wir haben unseren Yaris nun 3 1/2 Jahre. Und wir haben ihn nie poliert. Trotzdem ist da nichts matt. Man kann immer noch durch den Klarlack ganz klar durchsehen. Und das auch vorne neben den Scheinwerfern.

@Jorin

Das ist und wird kein Luxusauto. Da muß man halt Abstriche machen. Aber der Prototyp ist nur ein Rohling. Das wurde auch von der AMS geschrieben. Deren Kritik bezog sich ins Besondere auf den geringen Platz für den linken Fuß des Fahrers.
Im Oktober werde ich ihn hoffentlich in Hamburg Probe fahren können.

Ob das Serienfahrzeug  qialitativ hochwertig sein wird vermag ich nich vorher zu sagen. Die haben ja noch ein wenig Zeit bis zur Fertigung. Ich will auch nicht dieses Auto in den Himmel loben. Da habt ihr mich falsch verstanden . Vorsicht ist besser als Nachsicht. Aber das Projekt hat es auch nicht verdient  total niedergemacht zu werden, nur weil man es von anderen Herstellern nicht so kennt und weil es einen nicht ins Weldbild passt. Das ist sicherlich kein Auto für Jedermann.  Und ich rate jeden, sich vorher genau zu erkundigen und sich genau zu überlegen, ob ein Auto, das man zu kaufen beabsichtigt, das Richige für einen ist.

Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 23. August 2017, 13:29
Ich mache doch nichts und niemanden nieder?  :-/  Ich habe meine Meinung zu den Prototypen genannt, meine Bedenken zu den vermutlich gleichen Problemen bei den Serienfahrzeugen aufgelistet (die Fenstergröße z.B. wird sich ja kaum noch ändern), und dem Projekt alles Gute gewünscht. Total niedermachen schaut anders aus.  ;)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 23. August 2017, 13:31
Jetzt mal vom WOW-Effekt fürs Volk abgesehen, wie ist es mit dem Umweltaspekt, Lackierung gegen Polycarbonat?

Das würde mich auch interessieren. Auf alle Fälle rosten Carbon und Polycarbonat nicht. Haben die recyclebares Material benutzt?

Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: pe57 am 23. August 2017, 15:00
Die nette Mitarbeiterin mit dem Sono-Motors-T-Shirt hat mir am Prototypen erklärt, dass die Türen und Karosserieteile in der Serie aus durchgefärbtem ABS-Kunststoff bestehen werden (derzeit wird wohl an den beiden Prototypen (auch) GFK verwendet).
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 23. August 2017, 15:13
@Jorin

O.k. Niedermache ist übertrieben.  Deine Kritik ist ja berechtigt. Aber die trifft auf viele Serienautos auch zu. Wenn ich in den viel gelobten Opel Insignia sitze, dann will ich eigentlich nur eins, aussteigen. Die Sichich nach außen ist karastropfahl. Ausserdem sitze ich da wie Af..
Das viele Hartplastik in meinem Yaris ist sehr kratzempfindlich. Das Hir2 Licht ist auch nicht gerade der Hit. Der Sion soll Xenon Licht haben.
Wenn das Policarbonat wirklich so teuer ist, wie sollen Sono Motors dann den Preis halten.
Und wenn das in einem Jahr matt ist, wie sollen sie dann die Gewähransprüche befriedigen?
Das wird sicherlich nicht einfach. Aber ich bin auf der Seite der Underdogs!

Wir werden sehen!

Yaris Gerd

Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 23. August 2017, 16:59
Die nette Mitarbeiterin mit dem Sono-Motors-T-Shirt hat mir am Prototypen erklärt, dass die Türen und Karosserieteile in der Serie aus durchgefärbtem ABS-Kunststoff bestehen werden (derzeit wird wohl an den beiden Prototypen (auch) GFK verwendet).

ABS ist schwer recyclebar!  Das währe für mich kein umweltfreundliches Auto.

Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 24. August 2017, 07:31
Wenn ich in den viel gelobten Opel Insignia sitze, dann will ich eigentlich nur eins, aussteigen. Die Sichich nach außen ist karastropfahl. Ausserdem sitze ich da wie Af..
Das viele Hartplastik in meinem Yaris ist sehr kratzempfindlich. Das Hir2 Licht ist auch nicht gerade der Hit. Der Sion soll Xenon Licht haben.

Du hast mit beidem recht. Der alte Ampera z.B. ist für Erwachsene ein reiner Zweisitzer, da kannst du hinten nicht sitzen. Im neuen (und alten) Insignia saß ich nie drinnen, kann mir aber vorstellen, dass der auch nicht besonders übersichtlich ist. Beim Yaris gebe ich dir recht, was das mit dem HIR-Licht soll, weiß ich auch nicht. Teuer und bringt nichts.  :icon_doh:

Jedes Auto hat seine Problemstellen, das steht außer Frage.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: pe57 am 24. August 2017, 07:32
Wikipedia meint:
"Bei sauberer Trennung kann ABS problemlos wieder eingeschmolzen und wiederverwendet werden. Zur Sortierung stehen maschinelle Verfahren zur Verfügung, die es aus üblichen Abfallmischungen zu einem Reinheitsgrad von über 99 % separieren können."
Acrylnitril-Butadien-Styrol-Copolymer – Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Acrylnitril-Butadien-Styrol-Copolymer#Recycling)

Sauber getrennt müsste es ja bei einem Karosserieteil überwiegend vorliegen.

Und generell gilt: Es gibt kein umweltfreundliches Auto  :icon_no_sad: .
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 24. August 2017, 11:27
@Jorin

Ja, jedes Auto beinhaltet viele Kompromisse. Das wollte ich auch nur zum Ausdruck bringen. Die Frage, die man sich stellen muß ist halt, ob man mit den Kompromissen leben kann? Wie gut die Rundumsicht  bei dem Sion wirklich ist, und ob der Platz im Innenraum, ins Besondere für den Fahrer ist, werde ich erfahren, wenn ich ihn Probe fahre. Im Inneren soll sich ja noch einiges zum Besseren tun. Die Amaturen finde ich besser als das, was ich im Internet vom Model 3 gesehen habe. Der hat mur ein Display in der Mitte. Aber Tesla setzt ja auch gerade beim Model 3 verstärkt auf autonomes Fahren. Bei all meinem fortschrittlichen Denken, bin ich kein Freund von autonomen Fahren.

Ich finde Kritik an den Sion gut, egal ob positive oder negative. Aber man sollte berücksichtigen, dass es ein low budget Auto ist und dass Sono Motors ein Startup Unternehmen mit einem sehr geringen Kapital ist. Da war es sicherlich schwer, zwei seriennahe Prototypen in Deutschland zu bauen. Ich hoffe, dass sich das schwarze Modell für die Serie durchsetzen wird.

Meine Reaktion auf deine Kritik kam dadurch, zu stande, dass ich immer wieder Vorurteile las wie, drei Schüler, nicht einmal Engenieure, die haben doch kein know how, die haben doch nicht genug Geld, das kann doch nicht funktionieren....usw.

Dabei gibt es doch genügend Beispiele wie Bill Gates, der auch als Schüler in einer Garage angefangen hat und sich gegen Computerriesen wie IBM durchgesetzt hat. Er hat es immerhin auf ein Vermögen von 360 Mrd. US$ gebracht. Dann hat er die Hälfte seines Vermögens für die Wohlfahrt gespendet. Er hat sich auch aus Microsoft zurückgezogen. Aber arm ist er immer noch niicht. Oder Facebook hat such klein angefangen.

Wie erfolgreich Sono Motors wird steht in denSternen.

@pe57
Danke für die Information. Ich hatte bei Greenpeace gegoogled. Die schrieben, dass es generell schecht recyclebar sei, weil dort viel unterschiedliche Inhaltsstoffe drin sind. Ich habe mal in einer Kundtstoff verarbeitenden Firma gearbeitet. Dort wurde das zu Ganulat geschreddert  und dann im Labur unterucht. Anschliessend wurde es unter Zugabe von  anderem Granulalt geschmolzen und zu meuem Granulat verarbeitet.

Wenn später die alten Kunststoffteile des Sion gesammelt und recycled werden, dann ist das O.K..
Die neisten modernen Autos haben heutzutage viele Teile aus Kunststoff.

ABS soll man gut reparrieren können. Man kann es kleben oder schweissen.

Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 24. August 2017, 12:33
Anfrage an Sono Motors
Wird das Mittteldisplay ein Tablet?
Wird es herausnehmbar?
Welche Auflösung wid es haben?

Antwort Sono Motors


Hallo Gerhard,

korrekt, es wird voraussichtlich ein nicht herausnehmbares Tablet. Anschlüsse stehen noch nicht fest, es wird aber über Bluetooth mit deinem Handy zu verbinden sein.

Details wie die Auflösung werden wir gegen Ende des Jahres veröffentlichen, wenn wir das Konzept des Serienmodells fertiggestellt haben.

Hast du dich bereits für eine Testfahrt angemeldet? Wir würden dich gerne dazu einladen, schon mal ein Gefühl für den Sion zu bekommen.

Beste Grüße aus München,
Frederik

--

Frederik Josten
Office Manager
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 24. August 2017, 13:57
Lt. Spno Motors soll die Förderung durch die BAFA in dem Zeitraum ihrer Auslieferung auslaufen und aufgrund der geringen Nachfrage eine unsichere Zukunft haben. Für deren Kunden hoffen sie aber, dass die die Prämie noch erhalten können, und werden ihr Möglichstes dafür tun.


Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 25. August 2017, 11:05
Also jetzt habe ich es versttanden. Die sparen sich das Lackieren nicht wegen des Polycarbonats, sondern weil sie durchfefärbten ABS -Kunststoff verenden. Und die Ersprnis nehmen sie für die Solarzellen.

Yaria Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 26. August 2017, 18:21
@Jorin
Also nach diesem Video ist die Rundumsicht im Sion eigentlich ganz gut.

https://m.youtube.com/watch?v=87WBmdqjp-I

Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 28. August 2017, 08:52
https://youtu.be/9_5Xo8ZAtnY
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: nohoff am 28. August 2017, 17:28
Also das Video zeigt mir nur wie schlecht die Rund-Um sicht mit der riesigen C-Säule ist.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 28. August 2017, 18:09
Für den Schulterblick guck ich nicht so weit nach hinten. Zum rückwärts Fahren benutze ich Spiegel oder Kammera. Da stören mich die C-Seulen nicht so sehr.  Aber Genaueres werde ich bei der Probefahrt sehen. In der Mitte hat der Sion ein 10" Tablet. Da kann man das (die) Bild(er) einer (mehrerer) kamners(s) anzeigen.

Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 29. August 2017, 08:30
Also das Video zeigt mir nur wie schlecht die Rund-Um sicht mit der riesigen C-Säule ist.

Geht mir auch so. Die großen Kopfstützen hinten werden hoffentlich auch noch geändert, die schränken die Sicht nach hinten zusätzlich sehr ein. Warten wir mal die Serienfahrzeuge ab.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 04. September 2017, 08:35
Die Sitze werden noch geändert.
Der Sion soll bei der Böllinger Gruppe gefertigt werden, die auch für BMW entwickelt und fertigt. Der Vertrag soll von Böllinger schon unterschrieben sein. Sono Motors will unterschreiben, wenn 5000 Vorbestellungen eingegangen sind. Wenn das stimmt, ist Sono Motors tatsächlich schon sehr weit. Dann sind die Teile verfügbar und der Fertiger ist bereit. Aber bis zur Strassenzulassung sollen, vorrausgesetzt die 5000 Bestellungen kommen zusammen, noch optimierungen vorgenommen werden. Vorne soll auch noch Kofferraum sein.die 250Km reale Reichweite sollen sich auf eine Geschwindigkeit von 120Km/h beziehen.
Information von alupo.

Sion von Sono Motors - PRIUSforum (http://www.priusfreunde.de/portal/index.php?option=com_kunena&Itemid=117&func=view&catid=36&id=378820&limit=15&limitstart=195)

Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 04. September 2017, 09:01
Ich würde mich freuen, wenn der(die) eine oder andere Pilot(in) sich den Sion auch persönlich ansehen wüdre. Das gilt insbesondere für @Jorin . Alupo ist auch ohne Anmeldung hingefahtren. Er konnte deshalb nicht selbst fahren, aber er durfte mitfahren und konnte Fragen stellen sowie Fotos machen. Ausserdem kann jeder Vorschläge machen.

Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: hybrid-fan am 04. September 2017, 13:02
Gibt es irgendwo eine Bestellübersicht?

Ich hoffe, dass die 5.000 bald erreicht sind.  ;)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: TM am 04. September 2017, 14:23
Ist mittlerweile schon bekannt gegeben worden, welcher Fertiger das Auto baut? Könnte ja ganz gut für Valmet passen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 04. September 2017, 20:03
@TM

Das vermuten die  im TFF auch. Sono Motors  wird sich erst nach der Europatour äussern. Ich hatte auf Böllinger getippt. Aber vielleicht bauen die ja die Alurahmen?

Von den Priusfreunden war alupo in Düsseldorf. Ich werde erst im Oktober in Hamburg am Montag abends im Hit Technologie Park Probe fahren. Wenn Sono Motors den Sion tatsächlich auf der Basis des alten BMW i3 baut, dann sind die wirklich schon weit und es wird wohl ein gutes Auto. BMW hat gerade den nächsten i3 vorgestellt und 2019 wird der Sion dan mit alter i3 Technik gebaut und vielleicht beobachtet BMW ja den Sion um vielleicht selbst eine noch fortschrittlichere Solar Technik zu verwenden oder sie zu den Akten zu legen.

Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 05. September 2017, 08:14
Ich würde mich freuen, wenn der(die) eine oder andere Pilot(in) sich den Sion auch persönlich ansehen wüdre. Das gilt insbesondere für @Jorin .

Frankfurt ist ausgebucht. Ich hatte außerdem damit gerechnet, dass das Auto auf dem IAA-Gelände gezeigt wird, aber nein. Es findet in Bischofsheim statt. Leider ist das Wochenende bei mir schon völlig ausgebucht (keine faule Ausrede!), sodass ich wohl warten muss, bis der Sion nochmals irgendwo vorgestellt wird. Aber dann schau ich ihn mir gerne an!
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 05. September 2017, 17:38
Alupo ist auch ohne Voranmeldung hin gefahren. Er konnte nur nicht selbst fahren. Aber er durfte mitfahren, Fragen stellen und Fotos machen.

Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 06. September 2017, 23:43
https://youtu.be/Gy_GETf-bjQ
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 08. September 2017, 19:31
Peinlich für Pro7. Gerade kam ein Beitrag bei Galileo. Scheint schon älter zu sein. Der Prototyp sah da komplett anders aus. Dort vorgestellte Features haben es wohl auch nicht in die Serie geschafft.
Ich hätte mir einen Beitrag über das aktuelle Auto gewünscht.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 08. September 2017, 22:23
Hier noch ein Video.

https://youtu.be/EELfi5AJyHU

Der Sion soll eine kleinere Batterie statt 35KWh nur 30KWh bekomme. Danit soll die Reichweite 200Km betragen. Der Verbrauch soll in der Serie auf nur 13KW/100Km gesenkt werden. Bei minimum 10% Ladung und maximal 80% Ladezustand ergibt sich ein Nutzungskapazität von 70%. Das entspricht 21KWh. Bei einem Verbrauch von 13KW/100 Kn ergibt sich eine Reichweite von 161Km. Das wird auf der Autoban vielleicht 100Km sein. Vielleicht wird der Sion aber 14 oder 15KW/100 Km verbrauchen. Das ist schon sehr entteuschend. Wie sieht denn das mit den anderen Angaben aus? Die Bauart gefällt mir, aber die Reichweite ist nicht ausreichend.

Gerd


Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 09. September 2017, 19:34
Das var in Galileo.

Da kann man sehen, dass die Solarzellen echt sind und dass die das Auto selbst aufbauen und verkabeln können. Auch kann man sehen dass sie eon CAD Programm zur Entwicklung verwenden.

Galileo - Video - Dieses Auto fährt mit Solar-Energie - ProSieben (https://www.prosieben.de/tv/galileo/videos/2017245-dieses-auto-faehrt-mit-solar-energie-clip)


Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 09. September 2017, 23:25
Was mich aber gewundert hat ist, das die Version für den kundenfang anders aussieht als die finale Version. Die Moosfilter Anlage hat's auch nicht in die finale Version geschafft, oder?
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 10. September 2017, 00:39
Doch, die Moosfilteranlage soll bleiben. Die finale Version wird weitgend so bleiben. Sono Motors will aber noch Verbesserungen vornehmen. Das Fahrzeug soll 4 Sterne im Crashtest bekommen und muß noch die Straßenzulassung bekommen. Vielleicht müssen dafür noch Änderungen vorgenommen werden. Die Sitze sollen noch verbessert werden und das Auto soll hinten wegen der Sichteinschränkung durch die breiten C-Seulen noch eine Rückfahrkammera oder Sensoren bekommen. Die Batterie hat 35KWh. Die Karossrrien der Prototypen sind noch aus Polycarbonat, werden aber in der Serie aus dirchgefärbten ABS-Kunststoff  sein. Nur Aluminium Teile werden foliert. Sie wollen 3 Serien produzieren. Die A-Serie dient den Crashtests, die B-Serie der Fertigentwicklung und die C-Serie wird ausgeliefert. Die sind sich sehr sicher, dass sie mindestens die 5000 Vorbestellungen bis zum Jahresende zusammen bekommen werden. Und dann soll der Sion 2019 in Produktion gehen. Ab dem Vierten Quartal sollen die Auslieferungen in Bremerhaven beginnen.

Hier noch ein Youtube Video

https://www.google.de/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.youtube.com/watch%3Fv%3DswwAbLMjKHQ&ved=0ahUKEwjgiL3XgZnWAhVCvhQKHVhJATYQwqsBCEQwCQ&usg=AFQjCNGcp4I_GaiiDnj8A9u0XHP_shfeEg

Es soll keine Optionen für den Sion geben und alle sollen in der selben Farbe gebaut werden. Nur für die Anhängerkupplung steht noch nicht fest, ob es sie als Option genen wird oder ob alle eine Anhängerkupplung bekommen werden.

Auf Facebook wird verkündet, dass Sono Motors die 2800 für die Vorbestellungen geknckt hat.


Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: KSR1 am 10. September 2017, 07:19
Die Batterie hat 35KWh.
Das hattest Du hier aber kürzlich anders geschrieben: Sion von Sono Motors - PRIUSforum (http://www.priusfreunde.de/portal/index.php?option=com_kunena&Itemid=117&func=view&catid=36&id=378820&limit=15&limitstart=225#421815)
Zitat
In dem Video heist es:
Der Sion soll eine kleinere Batterie statt 35KWh nur 30KWh bekomme.
Ich glaube wir müssen uns einfach gedulden, welche Ideen in Fakten umgesetzt werden. Ich gebe zu, ich fiebere hier auch mit und Geduld fällt schwer. ;)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 10. September 2017, 08:03
@KSR1
Das habe ich hier in Antwort #110 auch falsch dagestellt.

Das war ein Fehler von mir. Ich hatte das in dem Video bei Min. 9 (#110) falsch verstanden. Die Batterie wird dann bis 30KWh aufgeladen. Das reicht dann noch für 200 Km. Wenn man  sie voll  läd,  hat man 35KWh. Aber das macht niemand,, weil dann die Batterie nicht lange halten würde.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: pe57 am 10. September 2017, 10:09
Das hattest Du hier aber kürzlich anders geschrieben: Sion von Sono Motors - PRIUSforum (http://www.priusfreunde.de/portal/index.php?option=com_kunena&Itemid=117&func=view&catid=36&id=378820&limit=15&limitstart=225#421815)Ich glaube wir müssen uns einfach gedulden, welche Ideen in Fakten umgesetzt werden. Ich gebe zu, ich fiebere hier auch mit und Geduld fällt schwer. ;)
Da (die Batterie) der Akku nicht im angepeilten Kaufpreis des SION inkludiert ist, wird sich die "Größe" wohl erst ziemlich kurz vor Auslieferung zeigen.
Und auch der extra zu zahlende Preis dafür.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: KSR1 am 10. September 2017, 10:30
Da der Akku aber essentiell wichtig ist, würde ich kein Auto bestellen, dessen Akkukapazität ich nicht kenne. Also werde ich mich gedulden.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 10. September 2017, 10:35
Dazu werden die Kunden noch befragt. 35kWh evt. 43KWh sollen angedacht sein. Es hängt auch von der Preis und Akkuentwicklung ab. Sono Motors setzt darauf, dass sich bis zum dritten Quartal 2019 noch was auf dem Battariemarkt tut.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 10. September 2017, 11:32
Mir ging es in erster Linie darum, dass ich in vielen Foren von einigen Leuten, immer wieder lese, wie viel sie wissen. Die schreiben gleich dass diese drei jungen Leute doch keine Ahnung haben und dass man mit so wenig Geld nicht ein Auto bauen kann. Und schon gar nicht in so kurzer Zeit. Dann suchen sie nach allen möglichen Fehlinterpretationen und allen Aussagen, die dagegen sprechen könnten und verdrehen alles so dass am Ende das Ganze nicht realistisch ist. Ich habe mich bis jetzt bei den Fakten immer versucht auf SONO Motors zu beziehen.

Bei den Priusfreunden hst z.B. Santosha in einem Video, dass ich verlinkt habe die beiden Prototypen von Sono Motors  auf zwei Amhänger mit zwei Model X als Zugfahrzeug gesehen. Die Model X waren mit Sono Motor Werbung foliert. Darauf hin hat er sofot geschlußfolgert, dass Sono Motors die von dem Geld der Crowd gekauft bzw. geleast hätte und somit das Geld der Crowd vetbrennt. Das war jedoch genau so eine Fehlinterpretation wie mit meiner 30KWh Batzerie. Die beiden Model X sind nur für die Probefahrt Tour gemietet. Schöießlich wollen sie die beiden "Solarautos"  nicht mit einem Diesel tranportieren. Die Probefahrt Tour ist fü Sono überlebenswichtig. Sie haben nich sehr viel Geld. Das Projekt muß nahtlos weiter gehen, sonst wird das Interesse und damit das Geld versiegen. Die Probefahrt Tour wird zur Vprstellung ihres Autos, zum Verkauf und zur Befragung ihrer potentiellen Kunden durchgeführt. Dadurch können sie teilweise die Kundenwünsche und Vorschläge mit in das Serienfahrzeug einfliessen lassen. Das ist mehr als was Tesla gemacht hat. Deshalb sind manchmal die Aussagen von Sono Motors etwas schwammig. Denn sie müssen noch entscheiden. So können sie mehr Amper über den Typ2 Ausgan realiseren. Das kostet mehr Geld. Dann müssen sie das an einer anderen Stelle wieder einsparen. Da gibt es noch mehr Stellen. Das müssen sie ausballancieren. Dafür befragen sie ihre potentiellen Kunden und ihre Investoren. Das Limit sind 16 000€.  Ausserdem suchen sie noch innwrhalb der verbleibenden zwei Jahre nach günstigeren Teilen für den Sion. Das soll zu einem maximalen Erfolg des Autos führen. In dem von mir zuletzt verlinkten Video sagt der Sono Mozors Mitarbeiter, dass sie alle Termine einhalten werden.

Horst Lünning hat ganz am Anfang, als es noch zwei Modelle gab über das Projekt in einem Video seine Sichtweise dagestellt. Er war da der Ansicht, dasd das durchaus machbar ist. Und er hat sowohö Schwierigkeiten als auch die Möglichkeiten, die durch die Automobilhersteller selbst erst geschaffen wurden, aufgezeig.

Natürlich ist ein Scheiten möglich. Aber es ist auch möglich, dass sie es schaffen.

Aber das war bei Tesla mit ihrem Model 3 genau so. Nur dass die da schon in die nächte Dimension gehen. Natürlich hat Tesla mehr Geld aber ihr Projekt Model 3 in dieser Dimension ist auch viel Kapital intensiver. Also wartet ab und gibt dem Sion eine Chance. Ob man einen Sion bestellt oder nicht muß jeder selber entscheiden. Ich werde weder dazu raten noch dagegen.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 10. September 2017, 11:56
@KSR1

Es ist alleine deine Entscheidung, ob Du ihn bestellst oder nicht. Wenn man jetzt bestell bekommt an bei einer Anzahlung von 500€ 2% auf den Kaufpreis von16 000€. Das sind 320€. Man hat natürlich ein hohes Risiko. Man kann die 500€ verlieren falls Sono Motors scheitert. Aber zur Zeit bekommw ich 0% Zinsen. Und für 500€ 320€ Eabatt entspricht 64%. Das mach 3w%/Jahr.

PW=Gw*Ps/100   pw/Gw×100


Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 10. September 2017, 21:21
Es gibt Fortschritte in der Solartechnik vom Fraunhofer Institut.

https://youtu.be/TaIzGjoRzPo

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Chefkeks am 10. September 2017, 22:56
Sorry für Offtopic, aber muss das hier korrigieren:
Es gibt Fortschritte in der Solartechnik vom Fraunhofer Institut.
Es gibt nicht das "Fraunhofer Institut" :besserwisser: , es gibt das "Fraunhofer ISE" (in Freiburg) oder "Fraunhofer" (Zentrale in München) oder viele andere Fraunhofer Institute über ganz Deutschland verteilt mit jeweils eigenen Forschungsschwerpunkten und auch eigenem (Institus-)Namen ;D 

Damit ist der Ausflug in die Rubrik "Wieder was gelernt" beendet und zukünftigen könnt ihr bei der Erwähnung von "dem Fraunhofer Institut" einfach mal ein "Welches von den vielen Fraunhofer Instituten denn?" einwerfen ;)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 10. September 2017, 23:08
Also hast Du das Video nicht gesehen. Sonst wüsstest Du, welches es ist.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 10. September 2017, 23:42
@YarisGerd Nu gönne ihm doch mal sein Wissen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 14. September 2017, 20:39
Sono Motors hat sich bei den Priusfreunden geäußert!

Sion von Sono Motors - PRIUSforum (http://www.priusfreunde.de/portal/index.php?option=com_kunena&Itemid=117&func=view&catid=36&id=378820&limit=15&limitstart=255#423052)

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 14. September 2017, 22:50
Den Text posten sie momentan überall: in den sozialen Netzwerken, in Facebook-Gruppen, bei GoingElectric und vielleicht ja sogar bald auch hier?
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 14. September 2017, 23:10
Ja, das wird auch Zeit. Es gibt viele Spekulationen in den Foren.  Und so wie sie hier schreiben,  haben sie nicht eifach einen i3 genommen und eine neue Karosserie darauf gesetzt.  Sie schreiben, dass sie das Chassis selbst entwickelt haben und dass das Auto i n der Serie im Großen und Ganzen so gebaut wird.

Der Sion ist nicht perfekt. Aber für ein  E-Auto zu dem Preis,  ist er nicht schlecht. Es sieht so aus, als würde er produziert werden.  Für mich ist das ein sehr praktisches Auto.  Lediglich die breite C-Seulestört.


Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: MGLX am 15. September 2017, 11:22
wenn wir mal ehrlich sind, ich wäre ihnen auch nicht böse gewesen, nen halben i3 zum quasi halben Preis anzubieten ;D

Die haben ein cleveres Konzept. Ich habe gerade andere Sorgen, als beim Crowdfunding mit zu machen, aber Wagen steht auf meiner Liste an Kandidaten, die den Prius irgendwann ablösen könnten.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 17. September 2017, 11:02
Aw: Sion von Sono Motors 17.09.2017 08:37 - vor 2 Stunden, 17 Minuten 

Auf GoingElectric hat der User Heavendenied einen aus meiner Sicht neutralen kurzen Bericht nach einer einründigen unangemeldeten Probefahrt geschrieben. Er schreibt, dass deutlich zu sehen ist, dass der Sion eine Eigenentwicklung ist und dass er ein Prototyp in einem frühen Stadium ist. Die jungen Leute vom Team sollen motiviert und kompetent sein. 

Demnach liegt noch sehr viel Arbeit vor dem Team. Das Einzige, was stört,
ist, dass Sono Motor von einem Serien nahen Prototyp spricht. Aber darunter kann man vieles verstehen. Es ist wohl sonst schwer die 5000 Bestellungen und das nötige Geld für die Weiterentwicklung zur Serie zu bekommen. Denn sie haben nicht endlos Zeit dafür. Wenn sich das Projekt verzögert, lässt das Interesse nach und die Konkurrenz könnte sie überholen. Dann würden sie vermutlich scheitern. 

Sion - Prototypen / Studien • Seite 41 | Elektroauto Forum (http://www.goingelectric.de/forum/prototypen-studien/sion-t18127-400.html#p600626)

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 17. September 2017, 11:17
Ein seriennaher Prototyp ist halt etwas anderes als eine realitätsferne Studie - wie sie üblich auf Messen gezeigt wird.

Ich finde den Wagen nach anfänglicher Skepsis ("was, nach dem Vision M (http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.elektroauto-visiom-tu-muenchen-entwickelt-auto-der-zukunft.48896bb2-7e33-4377-88c1-a61c9d8e4859.html) noch ein e-Auto aus München?") interessant, denke aber auch, dass die großen Hürden erst noch zu nehmen sein werden. Die anvisierten 16k€ bei 33kWh halte ich für illusorisch. Für mich hat der Begriff "Start-up" mittlerweile eher einen negativen Touch von Schaumschlägern, die es selten bis zur Marktreife schaffen. Ich frage mich, was es bringen soll, zu so früher Entwicklung schon etwas zu zeigen - geht es nur darum, Sponsoren zu locken?
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Mad55 am 17. September 2017, 12:56
Bei Start-Ups geht es darum durch große Ankündigungen den eigenen Verkaufswert hochzutreiben und sich dann für viel Geld kaufen zu lassen. Die wenigsten Start-Ups versuchen tatsächlich aus eigener Kraft am Markt zu bestehen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 17. September 2017, 15:09
Ein seriennaher Prototyp ist halt etwas anderes als eine realitätsferne Studie - wie sie üblich auf Messen gezeigt wird.

Ich finde den Wagen nach anfänglicher Skepsis ("was, nach dem Vision M (http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.elektroauto-visiom-tu-muenchen-entwickelt-auto-der-zukunft.48896bb2-7e33-4377-88c1-a61c9d8e4859.html) noch ein e-Auto aus München?") interessant, denke aber auch, dass die großen Hürden erst noch zu nehmen sein werden. Die anvisierten 16k€ bei 33kWh halte ich für illusorisch. Für mich hat der Begriff "Start-up" mittlerweile eher einen negativen Touch von Schaumschlägern, die es selten bis zur Marktreife schaffen. Ich frage mich, was es bringen soll, zu so früher Entwicklung schon etwas zu zeigen - geht es nur darum, Sponsoren zu locken?

Aber die 16 000€ sind ohne Batterie.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 17. September 2017, 17:27
@Mad55

Aber Sono Motors hat nur einen Marktwert,  wenn der Sion in Serie geht. Die haben keine Patente und auch keine Gebäude oder Betriebsinvetar. 

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Mad55 am 17. September 2017, 17:36
Sie haben ein potentielles Produkt, alleine das definiert einen Marktwert heutzutage.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 17. September 2017, 18:30
Wobei dieser einfacher zu bestimmten ist, wenn man schon einige verkauft hätte.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 17. September 2017, 20:22
Wenn der Sion die Zulassung nicht schafft, haben sie nichts. Sie müssen die Zulassung schaffen, die Produktion starten und den Sion in der angepriesen Ausstattung für  16 000€ auf den Markt bringen. Dann haben sie es geschafft. Der Marktwert wird für diesen Fall auf 60 Mio. geschätzt. Die können gar nicht anders. Die müssen Erfolg haben.

Neben bei gesagt, Sono Motors war 2016 bei Bosch. Vielleicht verwenden die ja die Boschachse? Auch könnte Bosch den Service für den Hochvoltbereich übernehmen.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 17. September 2017, 20:39
Natürlich können sie - wie viele andere Start-ups auch - wieder sang- und klanglos in der Versenkung verschwinden. Wer erinnert sich noch an Loremo?

Was mich richtig wundert, ist, dass mancher Auftragsproduzent, z.B. Steyr, sich noch nicht selbst an ein entsprechendes Projekt herangewagt hat. Vielleicht wegen Verträgen - Konkurrenzverbot?
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 18. September 2017, 10:40
Was mich Viel mehr wundert, ist die Tatsache, daß hier, bei den Priusfreunden, bei Going Electric Und dem TFF genau so argumentiert wird, wie es die etablierten Automobil Hersteller tun. Brauchbare Elektroautos mit einer brauchbaren Reichweite und akzeptablen Reichweite sind teuer, unrentabel und kosten viel Geld in der Entwicklung und sind nicht langstreckentauglich.  Wenn man das so hin nimmt,  dann haben die doch alles richtig gemacht. Dann wird sich nichts ändern, bis die Asiaten unsern Markt mit billigen langstreckentauglichen Autos unseren Markt überschwemmen.  Aber dann würde es unser Automobilkonzerne nicht mehr geben . Wenn Sono Motors Erfolg hat, dann könnte unsere überhebliche Autoindustie aufwachen.

Yaris Gerd

/me hat Leerzeilen entfernt.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 18. September 2017, 16:07
Ich würde mich freuen, wenn der Sion ein Erfolg wird. Ich bin nur zu sehr Realist, um mich irgendwelchen Wunschträumen hinzugeben. Ich habe schon zu viele Start-ups den Bach runter gehen gesehen, allerdings im IT-Bereich.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: RaiLan am 18. September 2017, 16:20
Gut, vom Preis her ist der Sion interessant.
Allerdings werden wir - wenn er dann 2019 lieferbar sein sollte - auch mehrere andere E-Autos zur Auswahl haben, die dann zwar teurer, aber dank langjähriger Erfahrung der Hersteller auch ausgereifter sind und eine größere Reichweite haben. Da bin ich mir sicher.
Nissan, Hyundai, Honda, Borgward, evtl. doch Opel... und ein paar, an die man noch gar nicht denkt.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 18. September 2017, 19:14
Hyundai und Borgward kommen für mich nicht in Frage.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 18. September 2017, 22:06
Ja, das wissen wir.  ;)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: hybrid am 18. September 2017, 22:08
Hyundai und Borgward kommen für mich nicht in Frage.

Bei Borgward muss man noch schauen wie die sich machen, aber was spricht gegen Hyundai?

Grüße

Fabian
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 18. September 2017, 22:42
Hyundai kommt aus Korea und Burghard war mal eine gute Marke, wird aber in China produziert. Prinzipiell bevorzuge ich europäische Autos, dann kommen japanische Autos. Tesla ist eine Ausnahme. Es ist mir durchaus bewusst,  dass ich so ziemlich alleine mit meiner Meinung bin. Aber das macht mir nichts aus. Würde der Borgward in Deutschland in den neuen Bundesländern gebaut, dann würde ich Borgward auch unterstützen. Auch polnische oder rumänisch Autos sind mir lieber als chinesische.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: RaiLan am 19. September 2017, 07:35
Borgward will das E-Auto in Deutschland produzieren, allerdings in einem alten Bundesland, bzw. einer Hansestadt.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: teilzeitstromer am 19. September 2017, 09:17
@YarisGerd
Was ist mit in Europa entwickelten und oder produzierten Fahrzeugen asiatischer Hersteller  :icon_wp-question:
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 19. September 2017, 09:29
Borgward will das E-Auto in Deutschland produzieren, allerdings in einem alten Bundesland, bzw. einer Hansestadt.

Meine letzte Information war, dass sie in China produzieren wollen. Aber wenn sie in Deutschland entwickeln und produzieren wollen, dann freut mich das und sie stehen dann auch auf der Liste für meine Auswahl.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 19. September 2017, 09:48
@YarisGerd
Was ist mit in Europa entwickelten und oder produzierten Fahrzeugen asiatischer Hersteller  :icon_wp-question:

Die Frage habe ich jetzt nicht ganz verstanden.

Es is durchaus legitim Autos für den asiatischen Markt in Asien zu produzieren. Aber ich kaufe keine Autos, die in Asien produziert werden. Mein Yaris wurde in Frankreich produziert. Aber das muss jeder selbst für sich entscheiden. Ich schaue auch auf europäische Arbeitsplätze. Außerdem habe ich bis jetzt nur schlechte Erfahrungen mit Produkten aus China und Korea gemacht. Ich habe letztes Jahr mein chinesisches Motorrad verschenkt, weil es keine Ersatzteile dafür mehr gibt. Zuletzt machte ich negative Erfahrungen  mit meinem Tablet von Lenovo. Der Schrott hat 26 Monate gehalten. Allerdings stimmt das nicht, denn ich habe das Tablet währen der zwei jährigen Garantie drei mal zur Reparatur eingeschickt. Die haben jedes Mal das Mainboard ausgetauscht. Jetzt soll das pauschal 346€ kosten. Der Neupreis betrug 299€. Eigentlich ist auch nur die Micro USB 3 Buchse defekt. Und mit meinem Samsung Note 3 bin ich auch unzufrieden. Genug offtoppi.

Gerd 
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Cillian am 19. September 2017, 10:13
Aber ich kaufe keine Autos, die in Asien produziert werden.
Der gemeine Asiate freut sich aber auch über Arbeit ;-)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Smejko am 19. September 2017, 10:19
Zumal wenn sie dann auch noch reziprok die gleichen Kriterien auf die europäischen Produkte anwenden, ja, damit ist den europäischen Arbeitsplätzen dann wirklich "geholfen".
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 19. September 2017, 10:25
Reziprok? Ah, wechselseitig! Man, was man hier alles lernt!  :icon_danke_ATDE:
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 19. September 2017, 10:27
Na klar, tut er das. Wir haben auf unseren Schiffen das krasse Gegenteil. Da gibt es sehr viele Seemänner aus Asien. Ausserdem finde ich es richtig, dass Autos für den asiatischen Markt auch in Asien produziert werden. Dann haben die dort auch Arbeit. Aber das wird nicht reichen. Mein Hauptargument ist jedoch die mangelhafte Qualität.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 19. September 2017, 10:30
Wenn wir nicht bald zum Thema zurück kommen, muss ich die Beiträge, warum YarisGerd keine im EU-Ausland produzierten Fahrzeuge mag, abtrennen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 19. September 2017, 16:01
Wer War schon auf der  Probefahrttour und hat sich die Prototypen mit eigenen Augen angesehen?

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: nikolausi am 19. September 2017, 16:12
Düsseldorf war leider schon ausgebucht.  :-(
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 19. September 2017, 17:19
Man kann auch ohne Voranmeldung hinfahren.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 19. September 2017, 18:19
Mich interessiert eine Probefahrt frühestens, wenn das Auto auch kaufbar ist. Ich hätte bspw. die Möglichkeit, beim örtlichen Hyundai-Dealer einen Ioniq Electric probefahren zu können, aber ich finde es sinnlos, weil wir unsere Autos erst seit kurzer Zeit (< 2 Jahre) haben und ich da noch ein paar Jahre mit dem Neukauf warten möchte.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: teilzeitstromer am 20. September 2017, 10:40
Ich mache aus Eigenschutz im Moment generell keine Probefahrten  :besserwisser:
Ich will mir im Moment einfach kein anderes Auto kaufen wollen  :icon_daumendreh2:
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Mittelblock am 20. September 2017, 21:47
 :icon_charly_rofl:   Gib dein Geld doch einfach schnell woanders aus, dann kannst Du Testfahrten ohne Reue machen- hast ja kein Geld mehr  :-)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 20. September 2017, 22:52
Man muß ja nicht kaufen. Aber es wäre doch besser, wenn man das Auto  schon mal mit eigenen Augen gesehen hätte , und mit den Leute von Sono Motors  schon mal persönlich gesprochen hätte wenn man darüber diskutiert.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 21. September 2017, 06:57
Die sollen mal lieber weiterentwickeln als ihre Zeit mit Probefahrten und Gesprächen zu verplempern.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 21. September 2017, 09:46
Die entwickeln auch weiter. Aber sie haben keine Alternative.  Würden sie die Probefahrten nicht machen, würde ihr Projekt scheitern. Sie brauchen das Interessenten  Feedbac damit ihr Auto erfolgreich wird und sie brauchen  die Bestellungen, weil  sie nicht genug Geld haben um noch lange abzuwarten. Ausserdem würde sonst das Interesse am Sionn versiegen. Aber sie müssen ja auch nicht  so viel entwicken, weil sie viele bereits in Serie  erprobte CoP 's verwenden. Aus meiner Sicht machen die das richtig. Welcher Automobilkonzern fragt schon vor der Fertigstellung eines Autos die potentiellen Kunden, wie sie sich das Auto wünschen? Das finde ich gut. Aber sie achten dabei auch immer auf die Kosten.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Mittelblock am 23. September 2017, 13:35
als unbekannte Band muss man eben auf Tour gehen....
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 29. September 2017, 06:46
Wenn man die  für den Sion bekäme,  würde der 16000€ incl. Batterie kosten. Und der wird CCS 50KW eventuell sogar bis 80KW haben.

Abwarten. Es gibt schon Kritiker, die die 16.000 Euro stark anzweifeln.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 29. September 2017, 08:51
Die haben aber nicht die geringsten Beweise. Und wenn man wie ein User von GoingElectrc bei BMW arbeitet, ist der auch nicht gerade neutral. Ein  User bei Motortalk schrieb, dass der hässliche Gangschaltung vom i3 noch ersetzt wird. Sono Motors schiebt, das noch einige Teile ersetzt werden. Deshalb glaube ich dass alle BMW Teile ersetzt werden. Das Grundkonzept wird bleiben. Nächstes Jahr sollen die mit einem Serienfertigung erneut auf Probfahrttour gehen. Diese Probfahrttour diente der  orstellung des geplanten Fahrzeugs damit die potentionellen Kunden einen Eindruck von dem Auto bekommen, das Sono Motors bauen will. Aus diente es der Befragung (Marktanalyse) der potentiellen Kunden zur Produktoptimierung im Rahmen des Budgets nach Kundenpriorität. Es werden sicherlich nicht alle zusätzlichen Erweiterungen kommen. Das  hängt vom Budget und den Prioritäten der Kunden ab. An Hand eines denkbaren Umbau eines Yaris HSD kann man sehen,  dass es nicht unmöglich ist ein Elektroauto zu diesem Preis zu bauen. Aber man kann kein Luxusauto wie einen BMW, Mercedes oder Audi dafür erwarten.

Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 29. September 2017, 08:56
Die haben aber nicht die geringsten Beweise.

Natürlich nicht, es gibt ja noch keinen Serien-Sono.

Ein  User bei Motortalk schrieb, dass der hässliche Gangschaltung vom i3 noch ersetzt wird. Sono Motors schiebt, das noch einige Teile ersetzt werden. Deshalb glaube ich dass alle BMW Teile ersetzt werden.

Und mit was ersetzt? Mit eigens produzierten Teilen ja vermutlich nicht, das würde der bisher vorgestellten Linie widersprechen.

Aus diente es der Befragung (Marktanalyse) der potentiellen Kunden zur Produktoptimierung im Rahmen des Budgets nach Kundenpriorität. Es werden sicherlich nicht alle zusätzlichen Erweiterungen kommen. Das  hängt vom Budget und den Prioritäten der Kunden ab.

Ach, es geht also vermutlich auch noch teurer und die 16.000 Euro sind der avisierte Basispreis? Hoffentlich machen die es nicht wie BMW.  ;)

An Hand eines denkbaren Umbau eines Yaris HSD kann man sehen,  dass es nicht unmöglich ist ein Elektroauto zu diesem Preis zu bauen. Aber man kann kein Luxusauto wie einen BMW, Mercedes oder Audi dafür erwarten.

Das ist klar. Man will für 16.000 Euro plus Batterie-Preis aber auch keine Hasenkiste ohne jeglichen Komfort. Manch einer kauft sich dann halt nen Polo, Picanto oder Yaris - auch mit Verbrenner.

Wir müssen einfach abwarten, ob und zu welchem Preis letztendlich der Sono auf den Markt kommt, und wie er dann aussehen wird.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 29. September 2017, 08:58
Ich stelle hier mal eine Beispielsrechnung anhand eines existierenden Autos auf. Ich habe meinen ähnlich großen Toyota Yaris Hybrid im April 2014 gekauft. Das war eine Edition 2014 in Marling grau metallic . Die Ausstattung kann jeder im Internet nachlesen. Es war weder ein Haldenauto noch eine Tageszulassung. Ich habe das Auto für 16000€ inclusive Ganzjahresreifen gekauft. Da das Auto zum Zeitpunkt der Bestellung noch nicht gebaut war, musste ich drei Monate warten. Der Yaris Hybrid wird in Frankreich gebaut. 

Der Yaris Hybrid kann rein elektrisch fahren.
Er hat im Prinzip alles, was ein Elektroauto braucht. Zusätzlich hat er noch einen Verbrennungsmotor, einen Auspuff und einen Katalysator.
Er hat zwei Elektromotoren mit zusammen 74KW.
Er hat einen Inverter, der die Spannungen zwischen den drei Phasen Synchron E-Motoren/Generatoren, sowie deren Trägerfrequenzen, um der Hochspannungsbatterie sowie der 12 Volt Batterie einschließlich der Umwandlung zwischen Gleichstrom und Drehstrom umsetzt. Gesteuert wird das durch den Steuerungscomputer. 

Es fehlt zum E-Auto noch die codierten Ladebuchse sowie eine galvanische Trennung zur Ladestation und die nötige Steuersoftware. Natürlich ist die Transaktions Batterie zu klein. 

Mein Yaris Hybrid ist besser ausgestattet als der Sion und es gab viel mehr Optionen. Der Sion hat einen größeren Kofferraum. Dafür hat der Yaris für die hinteren Passagiere mehr Platz und für den linken Fuß habe ich im Yaris auch genug Platz. Weil die Transaktions Batterie im Yaris unter der Rückbank und nicht im Boden eingebaut ist (auch kleiner als beim Sion) ist der Yaris niedriger.

Ich bin davon überzeugt, daß wenn Toyota den Verbrennungsmotor, den Auspuff, den Katalysator sowie das Getriebe weglassen würde und anstelle zwei E-Motoren einen E-Motoren mit 74KW einbauen würde, der E-Yaris ohne Transaktions Batterie weniger als 16000€ kosten würde. Wenn die Batterie in den Boden eingebaut würde, dann währe der Yaris halt ein wenig höher oder mann hätte etwas weniger Kopffreiheit (Bzw. die Füße wären höher), was auch kein Problem wäre. Für die Batterie müsste man auch nur den Aufpreis zu der etwa 1500€ teuren NiMh-Batterie bezahlen.

Mein Yaris hat Keyless Go, Berganfahr Automatic, ABS, Spur Stabilitätsprogramm System, Traktionskontrolle, Elektrische rekuperative Bremse, Airbags, Rückfahrkammera Lichtautomatik, LED Licht (Scheinwerfer Hir2) elektrische Klimaautomatik mit zwei Zonen Radio, Bremsassistent elektrische Fensterheber, Scheibenheber ist mit Regensor und die hinteren Scheiben sind verdunkelt. Ich habe nicht alles aufgezählt. Aber ich habe deutlich gemacht, dass der Preis vom Sion keine Hexenwek ist.

Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 29. September 2017, 09:18
@Jorin
Nein, die 16000€ sind der Endpreis. Die mindest Grundausstattung steht fest. Man hat aber anscheinend noch finanziellen Spielraum für Verbesserungen. Deshalb befragt man die potentiellen Kunden, welche Verbesserungen für sie am wichtigsten sind. Das hat noch kein Hersteller gemacht.

Nein, die machen es nicht wie BMW. Es wird keine Optionen geben. Mit Ausnahme der Anhänger Kupplung. Von der sie überlegen sie auch gleich in jedem Sion einzubauen.

Ob es eine "Hasenkiste" wird kann ich nicht beurteilen. Sie wollen den Innenraum noch verbessern. Das gilt für die Sitze und die Verkleidungen. Aber die sind bei Toyota ja auch nicht gerade der Hit.

Zum Preis habe ich volgende Überlegungen angestellt.

Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik (https://forum-alternative-antriebe.de/index.php/topic,5914.msg121485.html#msg121485)

Offtoppic end

Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 29. September 2017, 09:21
Deshalb befragt man die potentiellen Kunden, welche Verbesserungen für sie am wichtigsten sind. Das hat noch kein Hersteller gemacht.

Oh doch. Es finden ständig Umfragen, Meinungsforschungen und "geheime" Treffen zwischen Herstellern und potentiellen Kunden statt, um herauszufinden, was den Kunden wichtig ist. Auch bei aktuell verfügbaren Fahrzeugen wird garantiert durch Rückmeldung der Kunden, den bisher gekauften Optionen und vermutlich auch durchs Zubehör versucht, rauszufinden, wie man vom neuen Modell noch mehr Fahrzeuge an den Mann bringen kann. Siehe auch: Meinungsumfragen (https://forum-alternative-antriebe.de/index.php/board,260.0.html)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 29. September 2017, 10:01
Ja, von Marktforschungsintitute durch Fragebögen. Aber die sprechen persönlich nach erfolgter Probefahrt des Prototypen.

Mit etwas Glück und abhängig von der politischen Entwicklung (Grüne in der Regierung)  kann man vielleicht noch die Elektromobilitätsprämie bekommen. Mit 500€ Anzahlung kostet der Sion 15620€ (320€ Anzahlungsrabatt) + Batterie - Em-Prämie. Da steht der Sion preislich In direkter Konkurrenz zum Polo.

Die BMW Teile werden durch Cop's ersetzt. Bis jetzt habe ich von VW und Smart gelesen. Aus welchen Autos die sonst noch kommen erzielt sich meiner Kenntnis.

Am 09.10.2017 werde ich den Sion Probe fahren.
Aber ich bin auf das Serienmodell 2018 gespannt. In den nächsten Wochen will Sono Motors dann auch bekannt geben, wer das Auto fertigen wird.

Ich kann natürlich auch noch nichts Genaues sagen. Es mag auf euch so wirken, als würde ich dieses Auto überbewerten, aber ich lese halt jede Menge Vorurteile, die mir nur damit begründet zu sein scheinen, das man diesen jungen Menschen das nicht zutraut und alle andern Hersteller es anders und teurer machen. Das erscheint mir ungerechtfertigt zu sein. Mir scheint das Konzept, das auch seine Schwächen und Riyiken hat gut. Wenn alle so negativ denken, wird sich nichts ändern. Schon alleine deshalb wünsche ich diesem Projekt Erfolg. Ich bin mir sicher, daß die deutschen Unternehmen nachziehen werden. Tesla kommt etwas für etwa den doppelten Preis zur selben Zeit mit dem Model 3 und Toyota will zusammen mit Madsda Elektroautos bauen. Die Chinesen und die Koreaner sowie die Taiwanesen und selbst die deutsche Post kommen. Das wird noch interessant. Konkurrenz belastet das Geschäft. Ganz besonders ein deutsches Unternehmen, das in Europa produzieren lässt erfreut mich.

P. S. @Jorin kannst Du die Beiträge zum Sion in den dementsprechenden Tread verschieben?


Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 29. September 2017, 10:19
Mit 500€ Anzahlung kostet der Sion 15620€ (320€ Anzahlungsrabatt) + Batterie - Em-Prämie.

Ja wie jetzt? Ich denke, die 16.000 Euro sind inklusive Batterie? Das hast du doch vorhin geschrieben?  :-/

Zitat von der Homepage:

Zitat
Die Batterie des Sion hat eine Reichweite von 250 km. Du kannst sie entweder zu einer monatlichen Rate erwerben oder einmalig für unter 4000 € kaufen.

Also doch nix mit 16.000 Euro all inclusive. Wir sind bei etwa 20.000 Euro (ohne staatliche Subventionen) für einen fahrbereiten Sion, zumindest theoretisch momentan.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: KSR1 am 29. September 2017, 10:52
Abzüglich €4000 E-Auto-Prämie, die es für den Yaris nicht gibt, sind es wieder 16000. ;)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 29. September 2017, 10:55
Moment... 2.000 Euro vom Staat, 2.000 Euro vom Hersteller. Wer weiß, ob Sono Motors da überhaupt mitmacht? Oder müssen sie?

Lasst uns nicht spekulieren, das führt zu nichts. Ich glaube allerdings nichts, dass der Preis zu halten ist, ohne wirklich starke Einbußen in den Materialien hinzunehmen. Natürlich lasse ich mich aber gerne eines Besseren belehren!

Ich meine, schaut euch das Model 3 an. Man rechnet mit 40.000 Euro, und die ersten Berichte und Bilder sprechen von einem deutlich "billiger" wirkenden Innenraum als noch beim Model S. Schaut euch den Zoe an, die Innenraummaterialien sind auch dort eher "billig". Das zieht sich so durch, auch bei den "neuen" Herstellern, die keine Verbrenner verkaufen wollen. Scheinbar sind die Akkupreise doch noch nicht so niedrig, dass es ein E-Auto mit 300 km Reichweite und einem Innenraum entsprechend der Polo-Klasse (Materialien und Haptik) geben kann. Auch haben Zoe und wohl auch der Sion keinerlei Assistenzsysteme verbaut. Es wird gespart wo es geht.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: MGLX am 29. September 2017, 12:11
Die bedienen sich doch aus dem Regal der Zulieferer, soweit es geht um eigene Neuentwicklungen weitestgehend auf ein Minimum zu halten.

Und das mit einem Polo zu vergleichen finde ich auch unfair. VW hat riesige Absatzzahlen. Bau mal einen Polo in Kleinserie. Was meinst du, warum die so gerne am Verbrenner festhalten und der E-Golf so "günstig" ist?  ;D
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 29. September 2017, 12:24
@Jorin

Ich habe nie geschrieben, dass die 16 000 € inclusive der  Batterie sind. Aber Sono Motors hat mir auf meine E-mail Anfrage geantwortet, dass sie bemüht sind, ihre Kunden noch in den Genuss der Elektomobilitäts Prämie kommen zu lassen. Wenn man wenigstens die 2000€ vom Staat bekäme, dann wäre der Preis bei 18000€ incl. Batterie. Die Batterie könnte a er auch noch billiger werden. Mir wäre eine Batterie mit mehr Kapazität für 4000€ lieber.

Was das Model 3 angeht, war es doch eine Illusion, dass man glaubte, für 30000€  einem dem Model S, was ca. 80000€ kostet,  fast ebenbürtiges Luxusauto vom selben Hersteller  zu bekommen. Das kann nicht sein.

Über Assistance Systeme beim Sion ist mir nichts bekannt. In einem Interview hat Laurin lediglich gesagt, dass Autonomes Fahren später in der Zukunft relativ einfach nachgurüsten sei. Das stelle ich mir aber nicht so einfach vor.
Einige wenige Systeme sind wohl vorhanden. Er soll ABS haben. Wenn man während der Fahrt die Fahrertür öffnet, hält das Auto selbstständig an und Stellt die Zündung aus. Ich werde Sono Motors mal bezüglich Assistance Systeme anschreiben. Aber ich denke, dass der nicht viele haben wird. Vielleicht ASP oder Traktionskontrolle. Ob er eine Klimaautomatik bekommen wird, wird sich in den nächsten Wochen noch herausstellen. Ich persönlich brauche keine Assistance Systeme. Ich bin  viele Jahre bei jedem Wetter mit Autos ohne ABS und ohne irgendwelchen Assistance Systemen gefahren.


@MGLX
Mit Golf und Polo bin ich ach schon oft gefahren. Selbst einen Trabi habe has schon ein paar mal auf einer Besuchsreise in der DDR gefahren. Ich kann mich auch noch an Autos mit Winken erinnern. Heute braucht man Technik, die einem hilft zu kaschieren, dass man nicht fahren kann. Dann kann man ohne sein Hirn zu nutzen mit Vollgas bei schlechten Wetter durch die Lande Rasen und wundert sich hinterher, wenn man mit dem Auto auf dem Dach liegt.

Yaris Gerd

Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 29. September 2017, 12:37
Ich habe nie geschrieben, dass die 16 000 € inclusive der  Batterie sind.

Ähm... doch:

Man will für 16.000 Euro plus Batterie-Preis aber auch keine Hasenkiste ohne jeglichen Komfort.

@Jorin
Nein, die 16000€ sind der Endpreis.

Ich lass es besser.  :-X
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 29. September 2017, 12:46
Und das mit einem Polo zu vergleichen finde ich auch unfair. VW hat riesige Absatzzahlen. Bau mal einen Polo in Kleinserie. Was meinst du, warum die so gerne am Verbrenner festhalten und der E-Golf so "günstig" ist?  ;D

Mag alles sein. Aber das interessiert den gemeinen Kunden doch nicht. Die wollen möglichst viel Auto für wenig Geld. Es gibt nur eine kleine Minderheit, die bereit ist, vergleichsweise horrende Summen für Verzicht-Mobile zu bezahlen, siehe Twike.

Was das Model 3 angeht, war es doch eine Illusion, dass man glaubte, für 30000€  einem dem Model S, was ca. 80000€ kostet,  fast ebenbürtiges Luxusauto vom selben Hersteller  zu bekommen. Das kann nicht sein.

Wenn du den Antrieb ausblendest, bleibt selbst beim Model S wenig Luxus übrig. Vergleiche mal Innenraum, Materialien, Sitze, Assistenten, Navigation mit S-Klasse oder 7er BMW. Da liegen Welten dazwischen. Ein Großteil des Preises geht für die Akkus drauf, da bin ich mir sehr sicher.

Was ist also beim Model 3 Luxus?

Ob er eine Klimaautomatik bekommen wird, wird sich in den nächsten Wochen noch herausstellen. Ich persönlich brauche keine Assistance Systeme. Ich bin  viele Jahre bei jedem Wetter mit Autos ohne ABS und ohne irgendwelchen Assistance Systemen gefahren.

Ob du sie brauchst, ist nicht die Frage. Du gehörst einer kleinen Gruppe von Fans an, die auf Vieles verzichten, was bei anderen Fahrzeugen längst Normalzustand ist, weil dich der Antrieb überzeugt - oder die Philosophie. Sono Motors braucht aber noch ein paar Hundert bzw. Tausend Bereitwillige, die reservieren. Und es scheint derzeit ziemlich Ende damit zu sein. Die dringend benötigte Zielgruppe wird also nicht erreicht - die will ja vielleicht ein bißchen Assistenz und Polo-Kleinwagen-Luxus in einem Auto, was eben irgendwas um die 20.000 Euro kosten wird.

Das ist nicht Sono Motors Schuld, weil sie nicht noch billiger können. Aber das ist ein Problem, wie man sieht.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: MGLX am 29. September 2017, 13:14
Mag alles sein. Aber das interessiert den gemeinen Kunden doch nicht. Die wollen möglichst viel Auto für wenig Geld. Es gibt nur eine kleine Minderheit, die bereit ist, vergleichsweise horrende Summen für Verzicht-Mobile zu bezahlen, siehe Twike.

Ohje, das schreit schon fast nach einer neuen Ethik-Diskussion über das Konsumverhalten.^^

Ich nehme immer gerne meine Eltern als Beispiel.
"Was bekomme ich fürs Geld?"

Ich bekomme fürs Geld den Antrieb, geringen Verbrauch, gute Zuverlässigkeit + paar coole Gimmicks wie HUD.
Meine Eltern bekommen für das Geld ihr Image-SUV mit Allrad für die Rente.

Das primitive Wettrüsten müsste dem smarten Verwenden von Ressourcen weichen. /END ;D
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 29. September 2017, 13:30
@Jori

Endpreis bezog sich auf Optionen. Das ist der Endpreis des Sion. Die Batterie kann man mieten. Das die nicht im Preis enthalten sind würde schon oft  genug geschrieben. Deshalb habe ich das auch nicht mehr extra erwähnt.

Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 29. September 2017, 13:50
Ja, Jorin, sie bieten auch was. Sie bieten ein  Autmatkauto, das (teilweise)  mit Solarinergie fährt, sehr leise ist und eine tolle Beleuchtung hat . Sie benten ein tolles Infotainment System, das man mit dem Smartphone verbinden kann. Auf deren Touchdisplay das Smartphone gespielt und bedient werden kann und drahtloses Internet ( LTE permit gelieferte Simkarte)  hat und einen W-Lan Hotspot zur Verfügung stellt .  Sie werden dort wo auch das Bild der Rückfahrkammera anzeigen. Sie bieten einen 220 Volt Ausgang wo man mal kurz einen Staubsauger oder irgend ein anderes elektrisches Gerät anschließen kann.  Das sind  nur einige Highlights.

Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 29. September 2017, 14:00
Übrigens die 5000 Vorbestellungen sollen bis Ende 2018 zusammen kommen. Sono a Motors sagte mir am Telefon, dass sie voll im Plan sind. Es werden nur Vorbestellungen gezählt, wo die Anzahlung bereits eingegangen ist und die Widerspruchsfrist abgelaufen ist. Aber wenn der Sion nicht gebaut wird ooder man den Vertrag dann nicht unterschreiben will, bekommt man seine Anzahlung zurück.

Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 29. September 2017, 14:25
Ich habe nie geschrieben, dass die 16 000 € inclusive der  Batterie sind.
Nachdem Renault genug Feuer bekommen hat, weil sie die Zoe lange Zeit nur Mietakku anboten, und alle Hersteller mittlerweile mit Kaufakku anboten, nahm ich natürlich an, dass der Preis inkl. Akku ist. Alles andere wäre Verarschung.

Oh doch. Es finden ständig Umfragen, Meinungsforschungen und "geheime" Treffen zwischen Herstellern und potentiellen Kunden statt, um herauszufinden, was den Kunden wichtig ist.
Dann scheint Toyota-Deutschland offenbar recht komische Leute zu wählen. Leider wurde ich noch nie gefragt.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 29. September 2017, 14:28
Das ist wie mit den Einschaltquoten. Irgendjemand hat so nen Kasten zuhause.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 29. September 2017, 14:42
@bgl-tom

Der Sion  wird ja erst Ende 2019 gebaut. Sono Motors will erst dann den aktuellen Preis für die Batterie eh entfernen, weil sie davon ausgehen,  dass die Batterie Preise bis dahin noch fallen. Das schreibt Sono Motors auch sehr deutlich. Sie schreiben, dass die Batterie jetzt etwas unter 4000€  kosten würde. Ausserdem wollen sie die Batterie auch zum Mieten anbieten. Das halte ich nicht für Verarschung. Renault und Nissan bieten ihre E-Autos auch ohne Batterie an. Beim Sion kann ich mir ausserdem die Werkstatt frei aussuchen. Das spart auch Geld.

Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 29. September 2017, 14:46
@Jorin
Die Befragung  der Marktforschungsinstitute ist  nicht  vergleichbar mit den persönlichen Gesprächen  an den Prototypen, bei denen ein direktes Feedback gibt.
Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 29. September 2017, 14:48
Es sind einfach sehr viele Fragen noch total offen, Gerd. Da sind wir skeptisch - skeptischer als du es bist bin ich allemal. Zum Beispiel freie Werkstattwahl. Sono Motors schreibt, sie stehen mit Werkstätten in Verhandlungen, legen das Reparaturhandbuch offen, sodass jeder am Auto schrauben kann.

In der Theorie prima. In der Praxis trauen sich freie Werkstätten jetzt schon nicht an die Toyota-Hybriden ran. Was soll dann erst bei einem Elektroauto passieren? Ich kann mir gut vorstellen, dass viele Werkstätten einen Service am Sion ablehnen werden, wegen der Technik, der Garantie auf die Arbeiten und der Nische, die der Sion sein wird ("Noch nie gesehen. Was soll das sein?" ist nur ein denkbarer Kommentar).

Letztendlich wäre ich froh, wenn eine große Kette sich dem Sion annehmen würde, z.B. ATU oder ähnliches. Dann gäbe es wenigstens genügend Stützpunkte. Denkbar schlecht wäre für Sono Motors, wenn es nur wenige freie Werkstätten werden, die sich dem Sion annehmen werden, vielleicht sogar noch gehäuft in Ballungszentren. Das wäre eine Tesla-Situation nur ohne Tesla-vor-Ort- oder over-the-Air-Service und denkbar schlecht für Sono Motors.

Aber wie schonmal gesagt, das sind alles noch Spekulationen. Bei dem einen sind diese eher positiver Natur, beim anderen eben kritischer.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: MGLX am 29. September 2017, 15:02
Das hängt ja auch immer davon ab, wie viel da nachher dran ist. Mein Prius sieht die Werkstatt nur zum Ölwechsel. Wenn ich da alle paar Wochen hinmüsste, wäre es mir auch nicht so egal, wo die angesiedelt sind.
Denke mal Räderwechseln oder so kriegen die Jungs auch beim Sono hin. Bosch Service dürfte da viele bekannte Teile wiederfinden.

Mal abwarten wie sich das entwickelt. Ist natürlich ein Risiko, sich auf die Sache einzulassen, aber den Weg muss man manchmal auch aus Überzeugung gehen, oder eben nicht.

Das ist auch ein Henne/Ei-Problem. Wenn sich nicht genug Leute drauf einlassen, sinkt auch die Wahrscheinlichkeit, dass sich in der Richtung mehr tut. Wenn das Fahrzeug gut ankommt, wird sich auf kurz oder lang auch einiges bei den Ketten tun. Dann können ATU oder freie Werkstätten da gut dran.

Ich erinnere mich, dass wir das Thema schon mal bei irgendeinem Elektro-Roller hatten. Da meinte auch einer, das die Werkstätten bei ihm in der Region weitaus mehr drauf hätten, als man glaubt.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 29. September 2017, 15:15
In der Praxis trauen sich freie Werkstätten jetzt schon nicht an die Toyota-Hybriden ran. Was soll dann erst bei einem Elektroauto passieren? Ich kann mir gut vorstellen, dass viele Werkstätten einen Service am Sion ablehnen werden, wegen der Technik, der Garantie auf die Arbeiten und der Nische, die der Sion sein wird ("Noch nie gesehen. Was soll das sein?" ist nur ein denkbarer Kommentar).
Da werden sie sich aber die nächste Dekade umstellen müssen, sonst bricht deren Markt ein.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 29. September 2017, 15:32
Für den Hochspannungstrakt sucht Sono Motors noch eine Kette. Den Rest kann ATU sowie jede kleine Werkstatt. Es werden nicht nur die Werkstatt Handtücher  sondern es werden auch Tutorial Videos how to do im Internet auf ihrer Homepage veröffentlicht.

Beispiel: K&S, Händler und Werkstatt für Toyota und Renault,  kann auch an den Hochspannungstrakt des Zoe arbeiten. Die könnten auch einen Sion reparieren. Aber Bosch könnte das auch. Es kann natürlich dazu kommen, dass einige Hersteller versuchen dies zu verhindern. Aber ich sehe immer mehr Händler, die verschiedene Marken führen. Aber in erster Linie dachte ich schon an die großen Ketten wie ATU, Bosch und so. Aber auch kleine Meister Werkstätten können ausser dem Hochspannungsteil alles machen. Und an dem gibt es nicht viel zu tun. Selbst die Solarzellen sind Niederspannung. Alles mit Hochspannung ist abgekapselt und mit Warnaufkleber versehen und die Kabel müssen  außen Orange sein (EU-Vorschrirt). Außerdem kommen jetzt immer mehr Hybrid und Elektroautos von allen Herstellern. Deshalb sehe Ich da kein Problem. Im Garantiefall muss Sono Motors eine Werkstatt in der Nähe finden. Sonst wird es für die teuer.

Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 01. Oktober 2017, 00:26
Es gibt neue Daten!

Reichweite NEFZ 320Km
Verbrauch <14KW
Maximale Leistung 120 - 130 KW
LED Scheinwerfer
19" Alufelgen
650l Kofferraum
Klimaautomatik
ESC
Alarmanlage
Anhängerkupplung als einzige Option
Zuladung 500 bis 550Kg

Es stehen noch viel mehr Details drin.


http://files.sonomotors.com/Facts_GER.pdf


Ged
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 01. Oktober 2017, 07:49
Mir ist aufgefallen,  dass dort der Sion ausschließlich in schwarz abgebildet ist. In schwarz gefällt er mir auch  besser.

Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 01. Oktober 2017, 09:01
Ich finde immer noch toll, dass der Sion über Steckdose oder Typ2 auch Wechselstrom liefern kann. Somit könnte man den als Zwischenspeicher für die Photovoltaikanlage einsetzen, wenn er zu Hause herumsteht. Diese Zwischenspeicher sind nicht gerade günstig

Gibt es da andere E-Autos, die das auch können. Habe das nur bei Chademo gehört, aber was will man schon mit Gleichstrom anfangen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 01. Oktober 2017, 09:29
Wie hoch soll denn die Kapazität des Akkus sein? Im tollen Prospekt wird nur von einer Reichweite von 250 gesprochen. Update: habs weiter hinten gefunden - >35kWh. Wenn der also 20k€ kosten würde, könnte man ihn ja anstatt einer Hauspufferbatterie kaufen - mit dem Unterschied, dass diese eine deutlich größere Kapazität als die bisher fürs Haus angebotenen, auch Sitze hätte und gefahren werden könnte.

Ich überlege mir gerade - wenn man LED-Scheinwerfer, die Solarpanele, das Moos und die bidirektionale Ladung weglassen, und den Wagen etwas flacher bauen würde, müsste man doch den Wagen für 17k€ anbieten können. Dass es dafür keine potentiellen Kunden gäbe, kann ich mir nicht vorstellen.

Irgendwie kommt mir das Projekt viel zu günstig vor, um real werden zu können. Ich rechne damit, dass die Anzahler ihr Geld nie wieder sehen werden.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 01. Oktober 2017, 10:30
@Jorin trauen sich nicht ran? Ich kenne 2 Werkstätten in der Nähe, die würden gerne, dürfen aber nicht weil das Zertifikat fehlt. Frage ich mich dann allerdings wieder, warum investiert man dann nicht in die Schulung und holt sich den Schein?

@bgl-tom diese "das schaffen die doch nicht" Mentalität, regt mich doch etwas auf. Zumindest können die schonmal ein Auto vorweisen. Wenn alle so denken würden wie du, hätten wir auf der Welt nur noch Großkonzerne die uns das Geld aus der Tasche ziehen und unsere Gewohnheiten diktieren.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 01. Oktober 2017, 11:25
Weil es Lizenz freie Werkstattbücher und Arbeitsbeschreibungen sowie Video Toutorialsgibt und man auf der Homepage von Sono Motors ab Beginn der Auslieferung Informationen über die Ersatzteilebeorgung geben wird, kann ich mir vorstellen, dass viele den Sion reparieren werden. Das sin zusätzliche Aufträge und somit zusätzliches Geld. Die meiste Technik ist nicht neu. Und was neu ist, wie die Solarzellen wird auf Resonanz beschrieben. Ausserdem wird man für den Sion kein neues Spezialwerkzeug benötigen. Das ist für kleine Und makenfremde Werkstätten ideal.

Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 01. Oktober 2017, 12:43
diese "das schaffen die doch nicht" Mentalität, regt mich doch etwas auf. Zumindest können die schonmal ein Auto vorweisen. Wenn alle so denken würden wie du, hätten wir auf der Welt nur noch Großkonzerne die uns das Geld aus der Tasche ziehen und unsere Gewohnheiten diktieren.
Ich bin da halt eher Realist als Träumer. Ich wünsche es sehr, dass es eine kleine Firma den Großen zeigt. Ich freue mich auch über den Streetscooter. Ich begrüße auch, dass die Dokumentation zum Sion offen sein soll - das kann ganz neue Möglichkeiten für Drittanbieter zur Folge haben, die dann den Sion aufrüsten würden. Ich glaube nur nicht daran, einen 35kWh-Akku für 4k€ zu bekommen, zumindest nicht innerhalb von 2 Jahren. Immerhin kostet bei Renault der Akku (um die) 8k€ Aufpreis, beim Drillig war man mal bei 15k€.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 01. Oktober 2017, 12:46
@YarisGerd die dürfen aber ohne Zertifikat nicht an die elektrischen Systeme. Das liegt nicht am Handbuch. Sowas ist, auch lizenziert, schnell besorgt. Man muss damit auch umgehen können.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 01. Oktober 2017, 12:54
Das ist klar. Das betrifft nur den Hochspannungstrakt. Aber die von Toyota, Nissan,  Renault, BMW, Mercedes und alle, die Hybrid und Elektroautos warten und reparieren sollten doch solche Zertifikate haben. Ausserdem sucht Sono Motors noch nach Ketten mit Zertifikaten. Alle andere Arbeiten kann jede Werkstatt machen. Und mit Zunahme von Hybrid und Elektroautos müsse kleine Werkstätten auch Autelektricker mit den nötigen Zertifikaten einstellen.

Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 01. Oktober 2017, 13:28
Aber auch Elektrofirmen wie Siemens oder AEG könnten den Hochwolttrakt vom Sion warten und reparieren. Der Sion hat einen Asynchron Motor. Der Asynchron Motor wurde bei AEG erfunden. Die sollten Sich damit auskennen.

Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 01. Oktober 2017, 13:47
@bgl-tom

Die bestellen nicht nur eine Batterie. Die Schreiben, dass die Wasser gekhülte Batterie jetzt schon unter 4000 € kosten würde. Es gibt Leute, die Valmet als Fertiger vermuten. Da hat sich ein chinesischer Batterihersteller CATL eingekauft. Vielleicht bezieht  Valmet die Batterien ja für zukünftige A-Kasde dort und kann die dann an Sono Motors günstig liefern und verbauen. Also über die Einkaufspreise von Sono Motors können wir nichts sagen.

Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Stilgar am 01. Oktober 2017, 15:57
Der Loremo wurde hier ja schon mal erwähnt...
Ich hatte mich damals (2007-2008) sehr darauf eingeschossen und wollte ihn haben.
Leider sehe ich hier bei Sono zu viele Parallelen um es wieder zu tun.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 01. Oktober 2017, 16:29
Aber auch Elektrofirmen wie Siemens oder AEG könnten den Hochwolttrakt vom Sion warten und reparieren. Der Sion hat einen Asynchron Motor. Der Asynchron Motor wurde bei AEG erfunden. Die sollten Sich damit auskennen.
Ich sehe das ähnlich möglich. Wenn die Unterlagen entsprechend vorhanden sind, wird es sicher genug interessierte Elektriker* oder kleine Werkstätten geben, die sich dessen annehmen werden.

*) Ich denke da speziell an solche, die auch viel PV machen. Die könnten dann sich relativ leicht neue Marktchancen erobern.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 01. Oktober 2017, 16:40
Die von LOREMO haben Forschung betrieben. Sono Motors bedient sich fertig ausgereifter Technik. Das Fahrgestell fährt schon mit E-Motor. Der Alurahmen existiert auch schon.  Die Karosserie aus Kunststoff steht auch schon. Aber, dass Du und andere Leute, die damals auf den LOREMO gehofft haben jetzt misstrauisch sind,  kann ich sehr gut nachvollziehen. Allerdings hat sich die Autoindustrie gewandelt. Sono Motors würde das alleine auch nicht hin kriegen. Warte doch erst einmal ab. Wenn die den Auftragsfertiger bekannt gegeben haben und nächstes Jahr mit einem Serienfahrzeg auf öffentlichen Straßen auf Probefahrt Tour gehen, sind die schon ein ganzes Stück weiter. Dann kommen im selben Jahr noch die Crashtests und die Staßenzulasdung. Wenn die versprochen Eigenschaften und der Preis dann noch stehen, wird der Sion gebaut und ausgeliefert.

Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 01. Oktober 2017, 17:52
@bgl-tom

Die Unterlagen,  Arbeitsanweisungen und Videos sollen direkt vom Fertiger  und Sono Motors kommen. Sono Motors weiß aus welchem Auto die Teile sind. Deshalb können sie per Datenbank Abgleich angeben, wo man unter welcher Bestellnummer die Teile kaufen bzw. bestellen kann. Einfache Schrauben kann man auch im Baumarkt  kaufen. Das soll über Datenbank  Referenz  gemacht werden. Ich hoffe, dass Valmet der Fertiger wird. Wer Saab und Mercedes Autos komplett fertigen kann und Für BMW, Porsche und Bentley Cabriolete Dächer baut kann qualitativ hochwertige Arbeit abliefern.

@Jorin
Von Sono Motors habe ich gerade per E-Mail als Antwort reinbekommen, dass sie ausser dem, was im Datenblatt steht höchstens noch eine Rückfahrkammers und vielleicht einen Tempomat einbauen wollen.  Sonst sind keine weiteren Assistance Systeme geplant. Also ABS und ESC kriegt er.

Mir persönlich reicht ABS und ESC auch.


Yaris Gerd

Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Stilgar am 01. Oktober 2017, 18:06
Naja. Vom Loremo gab es auch einen fahrbereiten Prototypen der es nie zur Serienreife geschafft hat.

https://www.youtube.com/watch?v=X58oEF1dBqg
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 01. Oktober 2017, 21:12
Ja, es ist schade, dass der LOREMO das nicht geschafft hat. Aber der Sion soll ein alltagstaugliches Auto für die Familie, für Kurzstrecken Pendler und als Zweitwagen werden, mit dem man auch längere Strecken mal fahren kann. Damit es dem Sion nicht so wie den LOREMO geht, muss Sono Motors Klotzen und nicht kleckern. Deshalb haben sie die beiden Prototypen in nur neun Monaten gebaut und gleich mit der Probefahrt Tour begonnen. Danach wollen sie den Fertiger bekannt geben. Anfang 2018 wollen sie schon mit dem Fertiger den Serienwagen nach den aus den Kundengesprächen gewonnenen Kenntnissen innerhalb  des Kostenlimits (16000€ + Batterie) beginnen. Dann werden Sie ein Serienfahrzeug bauen und dann damit auf Probefahrt Tour gehen. Danach müssen die, 5000 Bestellungen zu mindest fast erreicht sein. Denn jetzt beginnt die Arbeit für die Serie Zulassung und den Crashtests um die angepeilten vier Stern im NCAP  Crashtest zu erreichen. Danach startet die Serienproduktion für die Kundenfahrzeuge. Das ist ein sehr ehrgeiziges Programm. Aber das muss es auch sein, wenn sie Erfolg haben wollen.


Früher wäre so etwas nicht möglich gewesen. Die Unternehmensstrategie der Automobilindustrie hat es durch Auslagerung von Entwicklung und Produktion auf Zulieferer und letztlich auf Auftragsferiger ermöglicht.


Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 02. Oktober 2017, 00:26
CATL kauft such mit 22% bei Valmet ein. Jetzt will Valmet sich in Richtung E- Autos um orientieren.
Das passt doch zum Sion.

Valmet Automotive will Tier-1-Batterielieferant werden (http://www.automobil-industrie.vogel.de/valmet-automotive-will-tier-1-batterielieferant-werden-a-631627/)

Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Olaf am 02. Oktober 2017, 08:54
Danach müssen die, 5000 Bestellungen zu mindest fast erreicht sein. 

2213 Vorbestellungen. Stand heute früh laut Sono Motors – Sono Motors (https://sonomotors.com/)

Hey Gerd, dickes Danke für das Sammeln der Infos!
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 02. Oktober 2017, 09:40
Bitte schön Olaf gern getan. Ich will weder Sono Motors schön noch schlecht reden. Das Auto ist weder perfekt noch super billig, aber ich halte es für alltagstauglich. Ob es produziert werden wird, werden wir sehen. Noch liegt viel Arbeit vor dem Erfolg. Es gibt natürlich auch Risiken. Aber ich bin zuversichtlich, dass die es schaffen. Der Bestellstatus hängt immer hinterher die waren seit dem in Paris, Brüssel und Amsterdam. Und ausserdem werden die Bestellungen erst nach Zahlungseingang und Ablauf der Widerrufsfrist gezählt.

Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 03. Oktober 2017, 20:20
Das mit dem Batteriepreis ist mir nicht ganz klar.

Sion von Sono Motors - PRIUSforum (http://www.priusfreunde.de/portal/index.php?option=com_kunena&Itemid=117&func=view&catid=36&id=378820&limit=15&limitstart=330#426115)

Hat Sono Motors da eine falsche Angabe gemacht? Wenn die Batterie jetzt 6000€ kosten würde und bis 2019 jährlich um 8% fällt,  dann
Würde sie 5.078,40€ kosten.

Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Mombi am 03. Oktober 2017, 20:52
Schweer zu sagen. Sono rechnet halt das in absehbarer Zeit der Preis je kwh auf ca. 100 € fällt. Dann wären sie bei Ihren 4000€.
Aber das ist wirklich Spekulation. Wir werden sehen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 03. Oktober 2017, 21:14
Dann müsste der Preis für Batterien pro Jahr um 16% fallen. Ausserdem haben sie geschrieben, dass diese Batterie Jetzt unter 4000€ kosten.

Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 05. Oktober 2017, 12:18
Korrektur :

Die schreiben, das der Preis aus heutiger Sicht 4000€ beträgt. Die meinten wohl, dass der Preis aus heutiger Sicht 4000€ betragen werde.

Ged
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 07. Oktober 2017, 17:40
Heute habe ich mir den Sion angesehen. Es War nur der weiße Sion da. In Paris hatten viele abgesagt, weil sie nur einen Prototypen hatten. Man konnte in Hamburg auf dem Grundstück kaum fahren. Ich habe mich aber mal hinten reingesetzt und bin mitgefahren. Das Interieur ist etwa Ducia Standart. Das Infotainment funktioniert schon. Der Abstand zum Boden ist vorne und hinten normal. Natürlich habe ich auch Fragen gestellt.

Die Leute von Sono Motors haben gesagt, dass in den Prototypen keine BMW Teile verbaut sind. Sie haben alle Teile von Zulieferern als COP 's gekauft. Es werden aber noch viele Teile ausgetauscht. Innen sollen bessere Materialien verbaut werden. Das mit den Platzmangel des linken Fuß für den Fahrer soll noch geändert werden. Es sah so aus, als wäre da etwas hinter einer zusätzlichen Verkleidung. Für die Batterie soll es eine Garantie von 4000 Ladezyclen ohne Zeitliche Bescheschränkung geben. das entspricht 1 mio Km. Die Batterie kann man zum Tausch nach unten rausschrauben. Dafür muß erst die Bodenplatte abgeschraubt werden. Das Auto hat vorne Xenon Scheinwerfer und LED Standlicht. Das Auto rekuperiert beim Gas weg nehmen voll. Die Bremsen sind ohne Rekuperation. Ersatzteile soll es mindestens 15 Jahre geben. Die sollen bei den Zulieferern gehalten werden. Als Ladekabe soll nur eins für die Seckdose dabei sein. Die App für das Carshairing soll nicht kostenlos sein und auch für das Carshairing selbst sollen Gebühren anfallen. Man konnte noch nicht sagen, wie hoch die sein werden, aber das Meiste soll der Sion Eigner kriegen. Eine Echtzeit Stromanzeige ist nicht vorhanden. Aber der Sion hat einen OBD2 Anschluß. Darüber könnte so etwas mit dem eingebauten Infotainment und Torque realisieren. Aber das hat jetzt keine Priorität. Das Auto färt leise und hat einen kleinen Wedekreis. Hinten ist nicht sehr viel Platz, aber es reicht. Ich würde das Auto 15 cm niedriger bauen. Dann hätte man immer noch genug Kopffreiheit aber eine bessere Aerodynamik. Natürlich wäre dann der Kofferraum kleiner und an den Seiten weniger Solarzellen. Aber in der Stadt spielt die Aerodynamik keine Rolle. Die Karosserie ist noch von Hand mit viel Carbon gemacht und foliert. Beim Serien Sion wird die Karosserie aus durchgefärbten ABS-Kunststoff sein und nur Teile des Aluminium Rahmens werden foliert sein. Die Solarzellen werden natürlich hinter Polycarbonat Platten sein. Die Spaltmaase werden dann auch besser sein. Es kommen noch bessere Sitze rein und das Infotainment wird besser eingebaut und der Rest wird auch qualitativ hochwertiger sein. Aber Leder, Alcantara oder Wurzelhoz wird es nicht geben. Hinten wir es wohl noch eine Rückfahrcammera gben. Und ein Heckscheibenwischer wird der Sion auch bekommen.

In Großen und Ganzen ist das ein praktisches Auto, dass mir gefallt. Fotos habe ich nicht gemacht, weil es schon genug gibt. Ich werde noch einmal hinfahren.

P.S. man kann deutlich sehen, dass die Solarzellen nicht aufgeklebt sind, sondern in die Karosserie eingelassen sind.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 08. Oktober 2017, 21:13
Ich versuche nur neutral zu schreiben, ohne alles von vornherein für unmöglich darzustellen. Aber man muss schon sehen, dass das kein Selbstgänger wird. Wenn sie nicht so kompetente Unterstützung hätten, wäre es unmöglich. Ich hätte mir das nicht zugetraut. Wenn sie nur Geld ergaunern wollten, hätten sie versuch jedem eine Bestellung aufs Auge zu drücken. Dann hätten sie noch keine Prototypen und würden alles versprechen. Mir haben sie aber oft geantwortet, dass das, wonach ich fragte, der Sion nicht haben wird, weil es nicht in das Budget passen würde. Aber sie haben nicht viel Zeit, sie müssen so schnell wie möglich die Straßen Zulassung einschließlich Crashtest schaffen und die Serienproduktion starten. Sonst wird es Ihnen wie dem Loremo gehen. In Hamburg haben sie nur ein kleines Grundstück zur Verfügung, weil das Volksparkstaion und selbst beim ADAC es zu teuer ist. Für das Münchner Olympiastadion brauchten sie nicht zu bezahlen. Und jetzt hat die belgische Polizei auch noch ihren schwarzen Prototyp.

Ich drücke jedenfalls den Leuten von Sono Motors, deren Unterstützern und den Vorbestellen beide Daumen. Eine weiter deutsche Automark, die sich zudem einzig der Elektromobilität zuwendet und kostengünstige und alltagstaugliche Autos mit guter Qualität und Nachaltikei bauen will können wir nach dem Dieselgate und dem Kartell gut gebrauchen.

@Jorin
Die Leuten von Sono Motors haben mir vor Ort in Hamburg gesagt, dass schon viele freie Werkstattketten wie ATU, Bosch und kleine frei Autowerkstätten sich bei ihnen gemeldet haben, weil sie Interesse haben, die Sions zu reparieren und zu warten. Die Handwerkskammern sagten ihnen, dass immer mehr kleine freie Werkstätten auf Elektroautos sich weiter schulen und dass die auch an den Sion Interesse hätte. Sono Motors will auch für seine Kunden Werkstätten in deren Nähe suchen.


Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 09. Oktober 2017, 07:27
Die Leuten von Sono Motors haben mir vor Ort in Hamburg gesagt, dass schon viele freie Werkstattketten wie ATU, Bosch und kleine frei Autowerkstätten sich bei ihnen gemeldet haben, weil sie Interesse haben, die Sions zu reparieren und zu warten. Die Handwerkskammern sagten ihnen, dass immer mehr kleine freie Werkstätten auf Elektroautos sich weiter schulen und dass die auch an den Sion Interesse hätte.
Das kann ich mir gut vorstellen. Kleine Werkstätten bedienen eher Kundenrandgruppen, sind relativ flexibel und werden in erster Linie nur durch die Vorgaben der Hersteller gegängelt. Warum also nicht einen neue Randgruppe bedienen, die in Zukunft mehr werden wird, wenn der Hersteller sogar alle Unterlagen kostenfrei zur Verfügung stellt? Letzteres wäre ohnehin der Traum der kleinen, freien Werkstätten.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 09. Oktober 2017, 10:21
Das wird nur funktionieren, wenn für den Sion kein teures Spezialwekzeug benötigt wird.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Mombi am 09. Oktober 2017, 12:25
.... Für die Batterie soll es eine Garantie von 4000 Ladezyclen ohne Zeitliche Bescheschränkung geben. das entspricht 1 mio Km. ....
Das ist mal eine Ansage und schafft Sicherheit für den Endverbraucher!
ich hoffe die Jungs haben sich da mal nicht verkalkuliert.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Niederrheiner2 am 09. Oktober 2017, 20:04
Gerade gefunden:
Sono Motors Sion: Mit dem innovativen eAuto auf Probefahrt - COMPUTER BILD (http://www.computerbild.de/artikel/cb-Tests-Connected-Car-eAuto-Sono-Motors-Sion-auf-Probefahrt-19137151.html)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 10. Oktober 2017, 14:03
Hier noch etwas zur Preispolitik der renommierten Hersteller der Automobilindustrie bezüglich E-Autos.

Studie: Preise für E-Autos stagnieren - trotz rasant fallender Batteriekosten... (https://www.horvath-partners.com/de/presse/aktuell/detail/date/2017/07/03/studie-preise-fuer-e-autos-stagnieren-trotz-rasant-fallender-batteriekosten/)

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 10. Oktober 2017, 21:15


Elektroauto Sono Sion: Was bei der Probefahrt mit dem Solarmobil überrascht... (http://m.manager-magazin.de/unternehmen/autoindustrie/a-1172141.html)


Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: KSR1 am 11. Oktober 2017, 01:27
Hier noch etwas zur Preispolitik der renommierten Hersteller der Automobilindustrie bezüglich E-Autos.

Studie: Preise für E-Autos stagnieren - trotz rasant fallender Batteriekosten... (https://www.horvath-partners.com/de/presse/aktuell/detail/date/2017/07/03/studie-preise-fuer-e-autos-stagnieren-trotz-rasant-fallender-batteriekosten/)
Der Grund stagnierender Preise wird in der Studie genannt:
Zitat
Die durchschnittliche Reichweite aller 2016 verkauften Elektrofahrzeuge entsprechend den Herstellerangaben lag, wie im Vorjahr von uns prognostiziert, bei ca. 270 Kilometer. Vier Jahre zuvor lag der Wert noch 110 Kilometer niedriger.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Mittelblock am 11. Oktober 2017, 21:57
Moin, heute habe ich auch eine Probefahrt im Sion gemacht.
Ein praxistaugliches Vehikel. Fährt sich gefühlt wie der I3 nur ruhiger. Zur Straßenlage läßt sich nach der Runde um den Block (Euref Campus) nicht so viel sagen.
Die Familie (5Personen) hätte Platz  im Alltag. Ob es für den Urlaub reichen würde...Kinderwagen und Gepäck...  uh. wird knapp - zumindest in den nächsten 4 Jahren muss der Prius Plus das noch aushalten. danach.... kann ich mir den sehr gut vorstellen. Immerhin hatte der Prototyp sogar eine Anhängerkupplung - ein Merkmal, das mein P+ nicht besitzen darf laut Typzulassung.

Positiv: die Durchlademöglichkeit ist super.
Was soll ich noch sagen? Die Gründer sind sehr sympathisch, wissen was sie wollen und was sie können.
Und sie sind auf der Suche nach Vorbestellern. Würde mein Haus schon stehen, ich würde mir glatt einen Sion bestellen.
Apropos: Ich frage mal nach, wie das Ding dann in der Versicherung eingestuft wird...
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 11. Oktober 2017, 22:06
Der Sion hat vorne noch einen Gepäckraum und hinten ist hinter der Achse noch Platz. Jetzt hat der Sion 500 l Kofferaum. Das sollen Dann zusammen etwa 650 l werden.

https://www.google.de/url?sa=t&source=web&rct=j&url=http://files.sonomotors.com/Facts_GER.pdf&ved=0ahUKEwjHzNaRsOnWAhVF0xoKHTqqC88QFggfMAE&usg=AOvVaw3XuZotRFr0a8MiY1jQT6R7

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 12. Oktober 2017, 09:42
Solarfahrzeuge



Liste von Solarfahrzeugen – Wikipedia (https://de.m.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Solarfahrzeugen)

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Mittelblock am 12. Oktober 2017, 21:06
eine inhomogene, unvollständige Liste, bedenkt man, dass z.B. vom NUNA schon die 9. Version an den Start gegangen ist, vor einer Woche und heute den Sieg in der Challenger Class errungen hat.
World Solar Challenge 2017 (http://www.worldsolarchallenge.org/dashboard/timing)

Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 14. Oktober 2017, 22:42
Ich habe weder die Liste noch das Vikipedia geschrieben.

Hier noch ein kleines Video über eine Präsentation von Sono Motors.

Was habe ich daraus erfahren?

Wer den Sion selbst repariert, verliert die Garantie.
Die Batterie ist auch ein COP. Dax heist, die 35KWh Batterie ist aus einem Serienfahrzeug. Kennt jemand ein Serienfahrzeug, in dem eine wassergekühlte 35KWh 400V Batterie verbaut ist?


https://youtu.be/xKE_A7BTQws

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 14. Oktober 2017, 23:01
Evtl. ist es ja der Akku aus dem i3 94Ah. Gemäß BMW i3 – Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/BMW_i3) soll die 33,2 kWh brutto haben. Mag sein, dass diese Akkus auch häufiger mal 35 KWh haben. So groß ist der Unterschied ja nicht..

Eine Kühlung hat der Akku des i3 auch.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: MGLX am 15. Oktober 2017, 13:09
Wer den Sion selbst repariert, verliert die Garantie.

Das war abzusehen. Verhält sich aber konträr zu dem offenen Gedanken, dass alles transparent ist und jeder selbst Hand anlegen können soll.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 15. Oktober 2017, 16:19
Ja, aber es geht wohl nicht anders. Aber nach der Garantie kann man selbst Hand anlegen.  Ausserdem hat man eine größere Auswahl an Fachwerkstätten.


Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Mittelblock am 18. Oktober 2017, 17:48
@gerd: du kaufst den ganz sicher wenn er hergestellt wird, oder?

Die Sache mit der Selbstreparatur und der Garantie ist doch ganz normal. Fachwerkstatt bleibt Fachwerkstatt.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 18. Oktober 2017, 22:33
Die Garantie ist eine freiwillige Leistung der Hersteller um Fehler zu beheben, die schon in der Produktion entstanden sind. Wenn da nach dem Kauf jeder rumschraubt ist das nicht mehr beweisbar.
Die Frage ist ja auch, ob nur die Garantie Flöten geht oder auch die Gewährleistung.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 18. Oktober 2017, 22:35
Ich habe ja immer die Fachwerkstätten in Schutz genommen. Aber ob ich den Sion kaufen werde kann ich im Moment nicht sagen. Ich muss mich erst einmal um meine Gesundheit kümmern. Ich  hatte die  letzten Wochen sehr viel Zeit. Es War halt langweilig im Krankenhaus. Als der Sion in Hamburg war, war ich wieder zu Hause. Deshalb hatte ich die Möglichkeit ihn anzusehen. Jetzt arbeite ich wieder. Der erste Tag war noch sehr schwer. Aber jetzt ist es o.k. Trotzdem muß ich noch weiter Medikamente nehmen. Aber fahren darf ich.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Mittelblock am 18. Oktober 2017, 23:18
Lieber Gerd, gute Besserung. :-)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: dirbyh am 19. Oktober 2017, 03:03
@YarisGerd  Wünsche Dir ebenfalls gute Besserung :-)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Mombi am 19. Oktober 2017, 16:09
@YarisGerd : Da schließ ich mich auch an. Gute Besserung und eine hoffentlich 100 %tige Genesung!
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 19. Oktober 2017, 20:23
Danke, es geht langsam aufwärts!

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 24. Oktober 2017, 23:49
Evtl. ist es ja der Akku aus dem i3 94Ah. Gemäß BMW i3 – Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/BMW_i3) soll die 33,2 kWh brutto haben. Mag sein, dass diese Akkus auch häufiger mal 35 KWh haben. So groß ist der Unterschied ja nicht..

Eine Kühlung hat der Akku des i3 auch.

Die Batterie vom i3 ist nicht wassergekühlt. Sie wird aber durch die Klimaanlage gekühlt.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 26. Oktober 2017, 01:51
Woher hast Du diese Info? Kein Hersteller nimmt reines Wasser zur Kühlung. Hoffentlich auch nicht Sion. Ist im Winter nicht so toll ;-)

Die Hochvoltbatterie des i3 wird gemäß nachfolgender Infos gekühlt. Nicht durch den Innenraum. Eine Heizung gibt es nur optional, aber nur bei der Version ohne REX.
Siehe auch http://www.bmw.de/dam/brandBM/marketDE/countryDE/newvehicles/allfacts/catalogue/BMW_i3_Katalog.pdf?download.1424447309599.pdf
Zitat
Zu dem in der Basis vorhandenen Kühlsystem ist ein Heizsystem für den Hochvoltspeicher an die optional erhältliche Sitzheizung gekoppelt. Dieses hält die Lithium-Ionen Hochvolt-Batterie im Zusammenspiel mit der Kühlung auf optimaler Betriebstemperatur

Unter Kühler Hochvolt-Batterie BMW I01 Mega City Vehicle 58171 (https://www.etkbmw.com/bmw/DE/search/selectCar/I01/MCV/BMW+i3+94Ah/ECE/61_3167) siehst Du den Kühler der Hochvoltbatterie.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 26. Oktober 2017, 06:43
Man kann auch mit Luft kühlen und heizen. Ich gehe davon aus dass dem Kühlwasser der Batterie des Sions Frostschutzmittel beigemischt wird. Das wird bei den Autos mit Verbrennungsmotor und Wasserkühlung ja auch gemacht. Es gibt ja auch Autos mit Verbrennungsmotor und Luftkühlung. Die Info habe ich vom User cer, der einen i3 fàhrt und sich damit gut auskennt. Wasser kann mehr Energie speichern als Luft. Aber es  hat auch deutlich mehr Gewicht.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 26. Oktober 2017, 06:52
Hier noch ein interessanter Beitrag von einem kritischen User, auf GoingElectric,.

Sion - Prototypen / Studien • Seite 78 | Elektroauto Forum (https://www.goingelectric.de/forum/prototypen-studien/sion-t18127-770.html#p622304)

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 26. Oktober 2017, 13:08
Zitat
Das Lenkrad hat aktuell eine vollelektrische Servolenkung, hier wird es noch ein kostenbedingtes Downgrade auf eine günstigere Servolenkung geben
Mein erstes Auto war ein Wartburg 1.3, ohne Servolenkung. War absolut kein Problem, auch nicht beim Einparken. Ich durfte aber mal (Anfang der 90er Jahre) den Seat Ibiza eines verletzten Kumpel fahren, ebenfalls ohne Servolenkung, das war wesentlich schwerer. Ich denke, wenn ein Auto vom Grund auf ohne Servolenkung konzipiert ist, geht das ohne wesentlichen Kraftaufwand zu realisieren. Wenn aber bei einer Lenkung, die auf Servolenkung ausgelegt ist, die aus Kostengründen weggelassen wird, sind (inakzeptabel) große Kräfte am Lenkrad erforderlich.

Zitat
Rückfahrkamera ODER Einparksensoren kommen, Kamera ist billiger da für die Anzeige das Infotainment-Display verwendet werden kann. Die wird aber nur das Bild anzeigen, keine Bilderkennung (aktive Warnung).
Anfangs habe ich die Vermutung gehabt, dass ich schon so auf Parkpiepser konditioniert war, dass ich welche brauchen würde. Ist aber nicht so. Geht mit der Kamera auch prima.

Zitat
Eine Klima-Automatik wird es nicht geben, nur manuelle Klima-Anlage
Hoffentlich wenigstens eine regelbare - eine solche hätte mir in meinem letzten Nur-Klimaanlage-Auto (Ford Focus) auch gereicht. Nur 0-bzw.-100%-Klimaanlage war scheiße im Sommer - man schwankte zwischen zu heiß und zu kalt.

Zitat
Keyless Go ist serienmäßig (Es reicht den Schlüssel in der Tasche zu haben)
Das wäre für mich entbehrlich gewesen.

Zitat
Vier Fensterheber, auch hinten
Ditto.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 26. Oktober 2017, 16:01
Die Info habe ich vom User cer, der einen i3 fàhrt und sich damit gut auskennt. Wasser kann mehr Energie speichern als Luft. Aber es  hat auch deutlich mehr Gewicht.
Dann ist ja jetzt gemäß der Links klar, dass beim i3 nicht mit Luft, sondern einem entsprechenden Kühlkreislauf gekühlt wird. Das wird normale Kühlflüssigkeit sein. Welche Kühlflüssigkeit BMW verwendet, weiss ich nicht.

Mag sein, dass Dir die Sion-Leute, dass als Wasserkühlung gemeint haben. Demnach spricht nichts dagegen, dass der Akku in den Prototypen einfach der normale Akku aus dem i3 94Ah ist.

Ich weiss auf jeden Fall beim 225xe, dass der dazu auch einen separaten Kühlkreislauf, mit eigenem Wärmetauscher vorne hat.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: TM am 26. Oktober 2017, 16:54
Der Akku des i3 wird mit Kältemittel (R1234yf oder R134a, je nach Markt) über die Klimaanlage gekühlt. Deshalb klappt die Schnellladung auch bis etwas über 90% SoC schnell und das auch im Sommer.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 07. November 2017, 20:22


Der Wartungsintervall für den Sion beträgt 2 Jahre. 


Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Mombi am 07. November 2017, 22:43
Unabhängig von der Fahrleistung?
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 07. November 2017, 23:00
Über Fahrleistung stand nichts in der Mail von Sono Motors.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 10. November 2017, 11:45
Preis des Sion im Verhältnis zu einem konventionellen Auto.


Wenn ich den Sion ohne Batterie kaufe, muß ich sie Mieten. Dafür habe ich beim Sion aber Einsparungen, die ein Auto mit Verbrennungsmotor nicht hat. Diese rechne ich der Batterie Miete entgegen. Da ich die Batterie Miete nich kenne, lege ich erst einmal die übliche Garantiezeit von 8 Jahren zu Grunde und vermiete sie mir selbst zu 0% Zinsen.
Das macht 4000€/8Jahre=500/Jahr

Ein Auto in der Größe des Sions verbraucht etwa 7 Lieter/100Km.

Der Sion liefert für 4400Km Solarstrom im Jahr. Das entspricht bei einem Benzinpreis von 1.309/Lieter, 4400 × 7 / 100 * 1,309 = 412 €
Ca. 100€ Kfz Steuer gespart. Damit sind die Kosten der Batterie schon abgedeckt . Ausserdem spart man noch Wartungskosten.

Also kann ich den Preis für den Sion ohne Batterie rechnen.

Bei 500 € Anzahlung bekomme ich 320€ Rabatt. Dann kostet der Sion 15680€. Wenn es noch 2000€ Elektromobilitätsprämie gibt, kostet er 13680€ . Ein Kumpel von mir hat gerade einen Ducia Dokker für 12000€ gekauft. Da liegt der Sion schon nahe dran. Einen VW Touran wird man neu nicht zu diesem Preis bekommen. Also ich finde, dass der Sion schon mit konventionellen Autos konkurrieren kann.

Wenn die Batterie jedoch länger als 8 Jahre hält, wird der Sion noch wirtschaftlicher. Meisten geht man von 15 Jahre Haltbarkeit der Batterie aus.


Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 10. November 2017, 15:29
Der Sion liefert für 4400Km Solarstrom im Jahr.
Was erst noch zu beweisen wäre. Es ist zwar gut, dass du uns kontinuierlich weiter über den Sion informierst, aber du stellst oft geplante Dinge schon als Fakten hin, so als ob der Sion schon so kaufbar wäre.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 10. November 2017, 21:40
Das ist schönrechnerei. Wenn die Solarzellen wirklich so viel Strom liefern, was ich nicht glaube, dann nur in der sonnigen Toscana mitten auf dem Acker. Da der Sion aber als Stadtauto mit Schatten zwischen den Häusern und geladen in der Garage auch ohne Sonne, kommt die Rechnerei schonmal nicht hin.
Deine zahlen passen wunderbar in eine Verkaufsveranstaltung, werden mit Reallife kaum was zu tun haben. 15 Jahre die Batterie sind auch sehr optimistisch.
Steuerfreiheit und e-premie wird es noch eine Weile geben, sind aber Geschenke die es nicht ewig geben wird.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 11. November 2017, 00:22
@bakerman23

Bei dem Toyota Hybrid rechnen  wir ja auch mit 15 Jahren. Und andere Fahrzeuge wie der Lea und der Zoe bestätigen das. Ausserdem soll der Akku vom Sion  flüssigkeitsgekühlt sein. Aber ich habe nicht mit 15 sondern mit 8 Jahren gerechnet. Damit ist in der Kalkulation noch Luft, falls man nur halb so viel Solarstrom bekommt wie Sono Motors verspricht.
Aber verkaufen will ich den Sion hier nicht.
Ich werde euch nicht mehr auf den Wecker gehen.
Da es kein Interesse an den Sion hier gibt werde ich nichts mehr berichten.

Es War trotzdem eine schöne Zeit mit euch.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 11. November 2017, 08:17
Ein Hybridakku läuft im idealen Haltbarkeitsbereich von 40-80%. Die von einem e-auto wohl eher nicht.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: TM am 11. November 2017, 12:34
Da ist eher das Gegenteil der Fall. Das Akku-Management eines E-Mobils ist einige Generationen weiterentwickelt. Man muss sich nur das Zell und Temperatur-Management ansehen. Dazu kommt, dass der (Mini-)Akku im Hybrid deutlich mehr Zyklen abbekommt. Und trotzdem fahren Prius mit mehr als 1 Million km herum. Ich würde beim Akku aber ganz deutlich zwischen der kalendarischen und der zyklischen Alterung unterscheiden.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 11. November 2017, 16:33
Die Anzahl der Zyklen kann man nicht 1:1 Übertagen. Eine Ladung von 40 auf 60% kann man nicht gleich setzen wie eine Ladung von 20 auf 90%. Die vielen kleinen Zyklen eines Hybriden dürften weniger schädlich sein, als ein großer bei einem e-auto.
Darum geht es auch nicht. Ich finds nur verkehrt hier zahlen in den Raum zu werfen ohne das a) bekannt ist, wie viel Saft die Solarzellen in der reellen Praxis liefern und b) Prognosen über die Lebensdauer des Akkus zu nennen ohne zu wissen was überhaupt verbaut wird.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: hybrid-fan am 11. November 2017, 17:44
... es ist traurig, wie gute Ideen und Entwicklungen immer negativ zerredet werden.  :icon_no_sad:

Das so negative Äußerungen dann auch noch von Hybridpiloten kommen, die neuartigen Antrieben eigentlich offen gegenüberstehen sollten, macht das noch schlimmer.
Stur und verbockt!  :icon_doh:

Positiv denken und weg von den Stinkern.  ;)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 11. November 2017, 18:14
Hier steht niemand neuartigen Antrieben stur und verbockt entgegen. Es wird ja wohl noch erlaubt sein, überschwengliche Ankündigungen kritisch zu hinterfragen und nicht gleich, nur weil wir hier Fans alternativer Antrieben sind, jede Marketingaussage oder Idee kommentarlos zu akzeptieren oder zu bejubeln. Etwas mehr Skepsis bei den Aussagen von Geldwerbern kann nicht schaden.

Um es noch einmal klar zu sagen, damit es auch jeder versteht: ich würde es sehr begrüßen, wenn Sono Motors zeitnah mit ihrem Sion auf den Markt kämen und ihre Versprechen einhalten würden. Ich bin aber eher Realist - negative Erfahrungen mit anderen Startups und den Versprechungen der Werbeindustrie lehren mich Vorsicht.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 11. November 2017, 18:59
Richtig. Da Autofahrer eh schon durch verbrauchs- und Reichweitenlügen geprellt sind, darf man sowas sehr wohl hinterfragen. Ich will den Sion nicht schlecht machen. Allerdings stehen die momentan in einer schwierigen Phase. Die müssen schnell verkaufen. Ansonsten wird das nix.
Da tut sich dann doch schon der Verdacht auf, das einiges nachher nicht so toll ist, wie angepriesen.
Ich bin aber Realist und setze mehr auf das, was schon mal getestet wurde und sich bewährt hat. Ich würde niemals so viel Kohle für ein Auto ausgeben, was sich noch nie in der Praxis bewährt hat oder ob sicher ist das es überhaupt produziert wird.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Mittelblock am 12. November 2017, 00:45
Nun ja, das Ziel ist klar die 5000 Bestellungen zu bekommen, dann wird sich zeigen, was hier geht.
Allerdings soll es auch darunter möglich sein, die ersten Fahrzeuge zu produzieren, sagte der Fertiger.
Was mich wundert, ist, dass es bisher keine Straßenzulassung gibt - auch wenn da Kennzeichen dran sind, an den Prototypen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Joe am 12. November 2017, 08:26
Was mich wundert, ist, dass es bisher keine Straßenzulassung gibt - auch wenn da Kennzeichen dran sind, an den Prototypen.

Jup, sehr verwunderlich und einer der Punkte die zumindest mich ebenfalls vorsichtig machen würden, hätte ich Interesse an dem Auto. Ich denke da an einen Laserrasierer, super Idee, riesen Resonanz, aber so recht rasiert hat das Ding nie. Startups sind halt so eine Sache und Interesse an neuen Antrieben / Innovationen, sind nicht mit der Bereitschaft gleichzusetzen Geld im nächstbesten Kamin zu verbrennen. Die meisten Leute müssen für das ihre nämlich arbeiten.

Grüße Joe
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 12. November 2017, 15:37
Die Straßenzulassung wird nächstes Jahr vom Auftragsfertger vorgenommen. Eine Strassenzulassung für einen Prototypen würde zwischen 50 000 und 100 000 € pro Fahrzeug kosten, und wäre nicht für die Serienproduktion gültig.  Das wäre viel zu teuer.

Die 4000 Zyklen beziehen sich auf komplette Ladezyklen. Teilladungen werden auch nur teilweise angerechnet.  Aber es kann sein, dass ein voller Zyklus mit nur 80% gerechnet wird. Dann wären es aber immer noch 800 000 Km. Wenn man aber Strom  abgib, verringert sich die Km Zahl. Die Batterie hält so lange, weil sie aktiv flüssigkeitsgekühlt ist. Das heißt sie wies sowohl beim Schnelladen als auch beim Entladen bei 25°C gehalten. Das machen auch andere Hersteller wie Kreisel, BMW, Tesla usw.. Auch bei eine Elektroauto wird die Batterie nicht tief entladen. Aber die größeren Zellen können mehr verkauften als die kleinen im Prius. Auch vom Leaf und Zoe habe ich ähnliche Haltbarkeitsdatum Berichte gelesen.  Und die waren nicht aktiv gekühlt. Aber die würden auch nicht mit 50 KW geladen.

Was den Solarstrom aus  den Solarzellen betrifft,  würde schon bei Going Electric von einem User im praktischen Versuch versucht, die Angaben von Sono Motors zu widerlegen.  Er hat ähnliche Solarpanele gekaut Und auf sein Model S gelegt, sowie an die Seite gestellt. Er hat sie mit entsprechender Elektronik angeschlossen und festgestellt, dass er an einem  Tag für 30 Km Strom bekam. Das deckt sich mit den Angaben von Sono Motors. Wäre das ganze Jahr so ein Wetter, dann würde man für 10.950 Km Strom bekommen. Das ist aber in Deutschland nicht so. Sono Motor sagt, dass man mit 4400 bis 4500 Km rechnen kann. Mal wird es mehr und mal wird es weniger sein. In Spanien wird eswohl merkt als in Deutschland sein.

Aber ich habe auch einiges an Kritik an dem Auto. Die C-Seule ist seht breit und ohne Fenster. Diese Krittik und weitere habe ich auch an Sono Motors weiter geleitet.

Auf Going Electric habe ich gelesen, dass das Heck noch geändert wird. Ich vermute,  dass sie, wie von  mir vorgeschlagen,  die obere Reihe der Solarzellen der an den C-Seulen wegnehmen und wo anders plaziert und dafür Fenster einbauen werden. Aber das ist nur Spekulation.

Sion - Prototypen / Studien • Seite 116 | Elektroauto Forum (https://www.goingelectric.de/forum/prototypen-studien/sion-t18127-1150.html#p631248)

Auch ich rate zur Vorsicht hinsichtlich Investitionen.  Es ist noch nicht gesichert, dass alles klappt. Aber ich kann auch einen Efolg Sono Motors auch nicht ausschließen.  Swatch hat es doch mit dem Smart vorgemacht. Die hatten von Kfz.-Engenearing auch keine Ahnung. Und jetzt fahren viele Smart Autos auf den Straßen.



Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 12. November 2017, 17:24
Beim smart war erst VW und dann Mercedes Benz im Boot. Von Eigenentwicklung kann da keine Rede sein.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 12. November 2017, 21:40
Genau, so ist es bei Sono Motors auch! Erst war Roding mit im Boot, bei der Entwicklung der beiden Prototypen. Und jetzt wird es ein Auftragsfertger, der schon seit über 40 Jahre Autos entwickelt und baut. Ich vermute, dass es Valmet Automotive sein wird. Denn die Sions sollen anfangs in Bremerhaven ausgeliefert werden. Valmet hat über 40 Jahre Erfahrung. Die haben bis 2013 Saab gebaut und seit 2013 bauen sie für Mercedes die A Klasse und seit 2016 den GLC. Vor einiger Zeit hat sich der größte chinesische Batterie herstellen mit 22% bei Valmet eingekauft. Seit dem schreibt Valmet auf ihrer Homepage, dass sie sich auf die Elektromobilität ausrichten. Valmet entwickelt und fertigt Autos nach Kundenwünsche vom Design über Konstruktion, Crashtest, Straßenzulassung, Fertigung, Qualitätskontrolle, Servisunterlagen mit Videos how to do. Selbst eine Kostenanalyse erstellen sie. Die haben sich vor kurzen erweitert und haben jetzt 1000 Ingenieure. Sono Motors macht nur Vorgaben und entwickeln die Solarmodule sowie die Karosserie. Auch Das BMW i3 Fahrwerk sowie den Alukäfig für die Fahrgastzelle haben sie ihren Anforderungen angepasst.  Ach ja, sie suchen natürlich die benötigten Komponenten aus und verhandeln den Einkaufspreis.  Mit all dem haben sie schon genug zu tun. Aber entwickeln tun sie den Sion genau so wenig wie Swatch den Smart entwickelt hat. Deshalb passt das Beispiel sehr gut. Mittlerweile verwendet Smart auch keine Motoren von Mercedes mehr. Smart kann sich auch jeder Zeit einen anderen Hersteller suchen.

Deshalb habe ich kenne Bedenken hinsichtlich der Crashtests sowie der Straßenzulassung und der Qualität.  Lediglich die Solarzellen könnten bei den Crashtests und der Straßenzulassung Probleme bereiten, weil das Neuland ist. Ausserdem weiß ich nicht, ob genügend Bestellungen zusammen kommen?

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Martin S am 12. November 2017, 23:32
Ich finde es übrigens toll, wie @YarisGerd Daten über den Sion zusammensucht.
Ich lese es gerne.

Jeder darf trotzdem skeptisch sein, kein Mitleser ist verpflichtet, einen Sion zu kaufen. Ich werde es auch nicht tun (weil ich gerade kein Auto brauche). Außerdem verfolge ich (genauso skeptisch) die Entwicklung der nächsten TWIKE-Generation. Genauso skeptisch bin ich übrigens bei den etablierten Herstellern, weil sie meiner Meinung nach die Entwicklung absichtlich etwas einbremsen.

Je mehr Konkurrenz es gibt, desto schneller wird Vielfalt wachsen. Weiter so!

Gruß
Martin
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 13. November 2017, 06:03
Ich habe auch keinen Sion bestellt. Ich denke zwar darüber nach, ihn als Ersatz für mein fast neues Motorrad zu bestellen. Aber es geht in diesem Thread doch nicht darum diese Autos zu verkaufen. Es geht auch nicht darum, sie als ultimativ gut zu preisen und alles unkritisch hin zu nehmen. Es geht mir um neue Ideen. Dabei versuche ich das Ganze fair zu behandeln. Kritik habe ich auch genug. Aber ich stelle sie in Relation zum anvisierten Preis. Sono Motors muß sich natürlich an seinen eigenen Angaben messen lassen. Sie haben schon seit einiger Zeit mit diversen Zulieferern und Auftragsfertgern verhandelt. Wenn sie den Vertrag mit dem Auftragsfertiger unterschreiben,  gibt es kein Zurück meher. Und das soll zu wheinachten passieren. Ich bin gespannt, ob es gelingen wird den Preis zu halten und ob genügend Sions gekauft werden.


Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Joe am 13. November 2017, 07:54
Morgen!

Nicht falsch verstehen, ich bin ebenfalls technikaffin und Neuerungen gegenüber offen. Im Falle Sion hat es mir jedoch zu viele Wenns und Abers und da kommt dann halt meine andere Seite durch: Realismus. Die Idee ist gut, der Glaube daran fehlt mir aber. An die Elektromobilität, wie sie aktuell propagiert wird fehlt mir allgemein der Glaube, denn ich halte die Pläne mit dem gegenwärtig technisch Machbaren für nicht umsetzungsfähig. Und ich rede nicht vom Stromnetz.

Grüße Joe
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 13. November 2017, 08:26
Das reizvollste am Sion scheint mir zu sein, dass der Kunde im Mittelpunkt steht. Ich kann mir gut vorstellen, dass es eine gute Basis für weitere Modifikationen abgeben könnte. Bei welchem anderen Hersteller hat man allein die Möglichkeit, die Reparaturunterlagen zu bekommen? Seit einigen Jahren gibt es nicht nur Open Source (z.B. Linux), sondern auch Open Hardware (z.B. Arduino) setzt sich immer mehr durch. Ich fände es sehr begrüßenswert, wenn der Sion der Beginn eines Open-Hardware-Autos mit Open-Source für diverse Infotainmentfunktionen werden könnte. Damit könnten sich wirklich interessante Dinge für die Zukunft entwickeln. Denkt allein mal an die 3D-Drucker, die fast alle durch Open-Source-Software gesteuert wird. Viele bestehen auch aus Standardteilen und gerätespezifischen Teilen, deren 3D-Daten frei erhältlich sind.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 13. November 2017, 19:27
Ich weiß nicht mehr weiter. Mir schwinden die Kräfte. Ich gebe auf. Ich wünsche euch für die Zukunft alles Gute!

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 13. November 2017, 20:56
Jetzt lass die Kommentare doch nicht so an Dich ran.

Ich finde es gut, dass Du die Daten des Sion hier zusammengestellt hast. Mir würde der Sion gut gefallen. Skepsis ist natürlich angebracht. Lassen wir und überraschen.

Was mir hier etwas im Forum fehlt, ist ein Wiki, in dem beispielsweise die von Dir mühsam gesammelten Daten und Infos abgelegt werden.

@Jorin: Gibt es da eine Möglichkeit, beispielsweise für YarisGerd eine Möglichkeit zu schaffen seine gesammelten Info so aufzuschreiben, dass er diese jederzeit wieder editieren kann. Evtl. ein gesperrter Beitrag, in dem nur YarisGerd editieren kann und in dem User nichts posten können?
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 13. November 2017, 23:21
Die Daten von Yarisgerd stehen zum großen Teil auf der Homepage von Sono.
Interessant wäre hingehen Daten aus der Praxis. Nur leider lässt Sono die Presse nicht tiefer bohren.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Mittelblock am 13. November 2017, 23:32
Hey Gerd, gib nicht auf. Lass Dich nicht reizen -  die Infos waren bisher sehr gut aufbereitet.
Durchatmen, morgen ist ein neuer Tag. ::)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 14. November 2017, 07:04
@Jorin: Gibt es da eine Möglichkeit, beispielsweise für YarisGerd eine Möglichkeit zu schaffen seine gesammelten Info so aufzuschreiben, dass er diese jederzeit wieder editieren kann. Evtl. ein gesperrter Beitrag, in dem nur YarisGerd editieren kann und in dem User nichts posten können?

Leider nein. Sowas geht nur Benutzergruppenweise, nicht Threadweise. Und dann dürfte Gerd immer und überall seine Beiträge bearbeiten. Es steht ihm aber natürlich frei, einen "Fakten zum Sion"-Thread zu eröffnen, wo keine Diskusstion stattfinden sollte.

Derzeit hat Gerd aber eine Löschung seines Accounts beantragt. Ich hoffe, er überlegt es sich bis morgen noch anders. Wenn nicht, werde ich dann seinem Wunsch natürlich entsprechen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: teilzeitstromer am 14. November 2017, 09:23
Ich hoffe, dass sich @YarisGerd von der meist "schweigenden Menge" überzeugen lässt zu bleiben, statt sich der "nörgelnden Minderheit"  :-P  zu ergeben :icon_wp-exclaim:  ;)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 14. November 2017, 17:24
Hier nörgelt niemand, vor allem nicht gegen Gerd seine Informationen, die er mit viel Fleiß zusammenträgt.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 14. November 2017, 17:45
Ich habe auch nicht gegen Gerd genörgelt, sondern nur seine Daten, die auch auf der Homepage stehen, in Frage gestellt. Das sollte in einem Diskussionsforum schon noch erlaubt sein.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jo_B am 14. November 2017, 18:11
Ich verstehe ehrlich gesagt auch nicht, warum Gerd eingeschnappt ist  :-/ .
Ich wäre aber auch traurig, wenn er sich aus dem Forum verabschiedet! :'(

@Jorin : Gib ihm bitte noch etwas Bedenkzeit, bevor Du seinen Account löscht.

Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 17. November 2017, 10:42


Sion Infotainment GIF - Find & Share on GIPHY (https://giphy.com/gifs/xT0xelKmnndoKIrnB6/html5)

Sion Ausstattung - Prototypen / Studien • Seite 5 | Elektroauto Forum (https://www.goingelectric.de/forum/prototypen-studien/sion-ausstattung-t27712-40.html#p634147)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: pe57 am 17. November 2017, 12:17
Danke Gerd für die Infos.
Und bitte weitermachen ...  :applaus: .
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Mombi am 17. November 2017, 14:08
...@Jorin : Gib ihm bitte noch etwas Bedenkzeit, bevor Du seinen Account löscht.

Ich glaube das war nur auf die Reaktionen hier im Tread bezogen. @YarisGerd bleibt uns bestimmt erhalten!
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jo_B am 17. November 2017, 17:06
Das hatte @Jorin geschrieben:
Derzeit hat Gerd aber eine Löschung seines Accounts beantragt. Ich hoffe, er überlegt es sich bis morgen noch anders. Wenn nicht, werde ich dann seinem Wunsch natürlich entsprechen.
Im Moment existiert der Account von @YarisGerd  aber noch und er hat noch Karenzzeit....
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Mittelblock am 17. November 2017, 22:23
Sono Motors hat nun nochmal nachgelegt und schon 2555 Vorbestellungen. Langsam wird es knapp bis Jahresende die 5000 Vorbestellungen zu erhalten. Allerdings wurde mir beim Event in Berlin ja gesagt, dass voraussichtlich auch unter 5000 angefangen werden kann. Ich drücke der Serienproduktion die Daumen. Immerhin gibt es in Kürze noch 3 Events in Bayern - quasi ein Heimspiel des Teams :-)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 18. November 2017, 07:12
Wo steht, dass man bis Ende 2017 5000 Vorbestellungen braucht?
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 18. November 2017, 13:23
Es War die Hoffnung der drei jungen Gründer von Sono Motors. Sie müssen wohl bis Wheinachten den Vertrag mit dem Auftragsfertiger unterschreiben.  Darin müssen sie sich verpflichten im Jahr 2010 5000 Sions abzunehmen und zu bezahlen. Das fällt leichter, wenn man bereits 5000 Vorbestellungen hat. Ausserdem müssen sie auch auf die Zeit nach 2019 vorrausschauen, denn sie wollen ja weiter machen. Da sind Diskussionen um die Machbarkeit des Projekt Sion natürlich nicht gerade hilfreich. Auch wenn Sono Motors wirklich alle ihre Vorgaben erfüllt, können die Angriffe der vielen Zweifler viele potentielle Kunden von einer Vorbestellung abhalten und damit das Projekt zum Scheitern bringen. Einer  dieser selbsternannten Experten hat auf YouTube  gesagt, dass alleine das Tooling 500 Mio € kostet und das weitere 500 Mio € für den Produktionsbeginn  benötigt werden. Das sind Zahlen für Großserien mit Blechkarosserien und Lackierstraße im Elektroprosem Tauchverfahren aus Zeiten, vor dem Einsatz von Fertigungsrobottern und C-Programmierung. Bei diesen Kleinserien ist das ganz anders. Für den Sion werden frei Kapazitäten genutzt, die bei der Produktion einer Großserie nebenbei anfallen. Dadurch kann der Auftagsfertiger wirtschaftlicher arbeiten und für Sono Motors einen günstigen Preis anbieten.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jo_B am 18. November 2017, 13:42
Hurra, @YarisGerd ist wieder da! :applaus:
Willkommen zurück  ;)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 18. November 2017, 20:31
War das Video von Horst Lüning (https://www.youtube.com/watch?v=o-oQU9MzXJ4) schon verlinkt? Das Video ist zwar von Januar und manche Details sowie das Design sind veraltet, aber im Großen und Ganzen sehe ich es als eine sehr positive Analyse an, die eigentlich alle möglichen Aspekte betrachtet und Vorurteilen entkräftet. Sollte also auch mancher (andere) Kritiker anschauen.

Je mehr ich darüber nachdenke, umso interessanter erscheint mir der Sion. Besonders reizvoll ist für mich, dass die vollen Wartungsunterlagen zur Verfügung gestellt werden sollen, dass normales Werkzeug reichen soll (also kein Spezialwerkzeug benötigt wird). Das ist für Sono Motors auch ein ganz wichtiger Punkt, damit sie überhaupt günstig in den Markt kommen. Ich kann mir gut vorstellen, dass versierte Leute da relativ schnell interessante Verbesserungen auf den Weg bringen könnten.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 18. November 2017, 21:04
Hast Du ein Video ohne den Lüning?

Mir wird schon bei dem Gedanke, ein Video von ihm ansehen zu müssen, ganz übel.

Oder gibt es endlich mal ein Video ohne Werbe-Whisky-Flasche auf dem Faß, Bilderrahmen mit seltsamen Diagrammen und diesem häßlichen Ledersessel? Ich hoffe er verkauft endlich mal genug Whisky, damit er sich eine neue Ausstattung kaufen kann.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 18. November 2017, 21:35
Man muss nicht alle Meinungen Horsts teilen, aber ich finde, dass er oft ziemlich logisch argumentiert, auch in diesem Video. Musst ja nicht anschauen, kannst ja auch nur anhören.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 18. November 2017, 21:39
Mag sein, dass er manchmal recht hat, aber "das Auge isst mit" und die Flasche auf dem Fass ist abartig.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Niederrheiner2 am 19. November 2017, 12:59
Ich hatte längere Zeit hier nicht mehr reingeschaut und war erst unangenehm überrascht, jetzt aber froh, dass uns @YarisGerd erhalten bleibt!
Ich würde es eigentlich begrüßen, wenn sich hier mehr Mitglieder eines bestimmten Themas oder Produktes annehmen würden und so viele ohne großen Aufwand des Einzelnen up to date bleiben könnten. Und da hier niemand auf einem solchen Thema promoviert darf auch abgeschrieben werden. Die Leistung, die Anerkennung verdient, ist das Zusammentragen der Informationen.
Darin sehe ich den Mehrwert für das Forum!  :applaus:
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 20. November 2017, 08:31
Mein Beitrag zum Solarstrom


Sion von Sono Motors - PRIUSforum (https://www.priusfreunde.de/portal/index.php?option=com_kunena&Itemid=117&func=view&catid=36&id=378820&limit=15&limitstart=465#435262)


Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 21. November 2017, 06:14
Man muss nicht alle Meinungen Horsts teilen, aber ich finde, dass er oft ziemlich logisch argumentiert, auch in diesem Video. Musst ja nicht anschauen, kannst ja auch nur anhören.

Horst Ist ein Kfz.-Ingenieur mit sehr viel Erfahrung und kennt die Branche sehr gut. Er kennt auch Leute aus der Branche von anderen Herstellern und Zulieferern.  Er erklärt alles mit sehr einfachen Worten. Deshalb denken viele, dass er ein wenig unterbelichtet ist. Aber das täuscht. Als ich zum ersten mal das Gründervidio über Sono Motors gesehen habe, sagten die, dass die damals beschlossen hätten, die Sache selbst in die Hand zu nehmen. Da dachte ich nur, welche Selbstüberschätzung. Meine Vorstellungskraft reichte nicht aus, um zu glauben, dass die auch nur einen Hauch einer Chance haben, ein Serien Auto zu bauen. Das braucht doch sehr viel knowhow und Geld und viele Maschinen und Roboter Technik. Nein, das war schon fast Blasfemie. Doch dann sah ich dieses Video und konnte es nicht glauben. Aber es hörte sich logisch an. Darauf hin fing ich im Internet an zu recherchieren und stellte fest,  dass Horst recht hat. Seit dem habe ich meine Ansicht über Sono Motors und auch über die etablierten Autohersteller grundlegend geändert.

Nur das mit dem Whisky finde ich störend.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 29. November 2017, 09:02
Und von Vorne : Elektro-/Solarauto Sion von Sono Motors (Infos u. Testbericht... (https://www.motor-talk.de/bilder/elektro-solarauto-sion-von-sono-motors-infos-u-testberichte-g77797968/und-von-vorne-i209028948.html)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 29. November 2017, 10:31
Hier ist das noch einmal besser zu sehen.


Sion - Prototypen / Studien • Seite 127 | Elektroauto Forum (https://www.goingelectric.de/forum/prototypen-studien/sion-t18127-1260.html#p641793)


Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 09. Dezember 2017, 19:59
Laut neuesten Informationen soll der Sion einen >11kW-Lader (22kW?) erhalten. Die IMHO beste, aber seit dem heutigen FB-Live-Video vielleicht nicht mehr ganz aktuelle Liste der "Erdung" findet ihr hier: Sion - Prototypen / Studien • Seite 131 | Elektroauto Forum (https://www.goingelectric.de/forum/prototypen-studien/sion-t18127-1300.html#p645516)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 22. Dezember 2017, 01:23
Hier noch einige Informationen.

Sion - Prototypen / Studien • Seite 136 | Elektroauto Forum (https://www.goingelectric.de/forum/prototypen-studien/sion-t18127-1350.html#p655190)

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 22. Dezember 2017, 13:14
Hier mal eine besser lesbare Q&A-Darstellung. Wenn das wirklich so kommen sollte, wäre das wirklich eine sehr gute Ausstattung.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 24. Februar 2018, 09:28
Auf Facebook haben Sono Motors ein Video veröffentlicht, was gut erklärt, warum sie das ganze so machen, wie sie es machen: https://www.facebook.com/100012945435536/videos/415499382224906

Das gefällt mir immer besser. Sie ticken einfach anders als normale "OEMs", sie haben andere Ziele als einfach nur noch ein weiteres Auto auf den Markt zu werfen. Sie haben sich eher der Fairphone-Mentalität auf dem Mobilitätsmarkt verschrieben. Ich wünschte, es gäbe solche Unternehmen auch für andere Produkte, z.B. Haushaltsgeräte ("weiße Ware"). Kann mir durchaus vorstellen, dass es einen Markt für fair produzierte, lange halt- und leicht reparierbare Geräte gibt.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 24. Februar 2018, 22:21
Der Beitrag bei ge liest sich, als würde sich das Fahrzeug noch in der Planung befindet. Schwammige Aussagen über Ausstattung, Features, Lademöglichkeit oder Akkukapazität. Da steht mir zu oft "wird wahrscheinlich", "voraussichtlich", "ist geplant" etc. Selbst über die Produktion kann noch nichts gesagt werden. Die Vorbestellungen laufen ja jetzt schon seit einem Jahr. Hätte ich damals die Anzahlung geleistet, wäre ich über diese Aussagen langsam sackig.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 24. Februar 2018, 22:32
Geht mir wie beim Model 3 von Tesla. Man hört viel Marketing, aber es ist unklar was passiert.

Ich wünsche mir sehr, dass der Sion angeboten wird. Würde das BEV voranbringen. Aber ich bin halt ein Skeptiker......
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 25. Februar 2018, 07:01
Es ist doch klar, dass sie noch in der Planung sind. Mit der Akku Kapazität hat das ja noch Zeit. Aber den Auftragsfertger sollten sie allmählich doch bekannt geben. Das könnte etwas mehr Vertrauen in das Projekt bringen. Denn den können Sie jetzt nicht mehr wechseln. Bis Mitte dieses Jahres sollte das Serien Modell aber schon stehen. Damit sie rechtzeitig die Crashtests und die Straßenzulassung bekommen. Auch die Verträge mit den Zulieferern müssen bald stehen. Sie brauchen die Preise für die Kalkulation. Mich hat gewundert,  dass Sono Motors bei dem Kampfpreis noch Geld finden will um CO2 Ausgleichsleistungen zu leisten.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisKonstanz am 25. Februar 2018, 07:11
Das Prinzip klingt auf jeden Fall sehr interessant. Bin ich mal gespannt bis die ersten Fahrzeuge unterwegs sind
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 25. Februar 2018, 08:38
Der Beitrag bei ge liest sich, als würde sich das Fahrzeug noch in der Planung befindet. Schwammige Aussagen über Ausstattung, Features, Lademöglichkeit oder Akkukapazität. Da steht mir zu oft "wird wahrscheinlich", "voraussichtlich", "ist geplant" etc. Selbst über die Produktion kann noch nichts gesagt werden. Die Vorbestellungen laufen ja jetzt schon seit einem Jahr.
Bis Mitte diesen Jahres muss alles stehen. Jetzt sind sie halt in der Phase, die passenden COP-Teile zu finden, die auch unter für sie ethisch vertretbaren Umständen entstanden sind. Um sich ihre Flexibilität nicht zu verbauen, bis alles in Sack und Tüchern ist, werden sie wohl so wenig wie möglich als fix bekannt geben. Das klingt für mich zumindest plausibel. Klar wäre es für uns besser, wenn wir exakt wüssten, welche Features das neue Auto haben wird.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 25. Februar 2018, 11:03
Sorry, wenn sie wirklich in der Phase stecken, sollte wenigstens der Akku und die Ausstattung stehen. Das wäre auch verkaufsfördernd. So wie es jetzt läuft sicher nicht. Ich glaube auch nicht, daß er dieses Jahr auf die Straße kommt.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 26. Februar 2018, 06:16
@bakerman23

Ja, dieses Jahr wird er bestimmt nicht auf die Straße kommen. Er wird von Sono Motors ja auch erst für Mitte 2019 angekündigt.

Ich hätte auch gerne mehr Informationen von Sono Motors. Aber, wenn man das mit den etablierten Autoherstellern vergleicht, bekommt man von Sono Motors in dieser Phase sehr viele Informationen.  Bei den etablierten Herstellern während das Fahrzeug in Tarnfarben und alles streng geheim 

Gerd

Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 21. März 2018, 18:04
So, die letzte Woche wurde bemerkt, dass die PDF-Datei mit geplanter Ausstattung um einige Punkte "erleichtert" wurde, so stehen nun kein Heckantrieb, keine Seiten-/Kopfairbags, keine Wärmepumpe, keine Klimaautomatik mehr drin. Offenbar hat Sono Motors festgestellt, dass auch sie die eierlegende Wollmilchsau nicht für 20k€ anbieten können.

Morgen Abend, 19:00 ist auf Facebook eine Live-Frage-Antwort-"Sendung" geplant.

Mir ist irgendwie unerklärlich, wie sie den geringen Stromverbrauch erreichen wollen, wo der Sion doch so groß (Höhe x Breite) werden soll.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: RaiLan am 21. März 2018, 18:51
Da dürften die Realverkäufe aber ziemlich ins Stocken geraten.
Ich würde das ja schon Vorspiegelung falscher Tatsachen nennen.
Am unpraktischsten ist aber wohl, dass es jetzt keine Räder mehr bekommt... ::)
Vielleicht hätten sie doch diesen Solarzellenquatsch bleiben lassen sollen.
14 kWh/100 km nach NEFZ halte ich schon für möglich. Der zugegebenermaßen windschnittigere "alte" Nissan Leaf liegt glaube ich so bei 12kWh/100 km.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 21. März 2018, 18:59
Eine solche Entwicklung habe ich geahnt. Ohne alles schwarz sehen zu wollen, ich glaube nicht, das wir das Auto je auf der Straße sehen werden.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: MGLX am 21. März 2018, 19:02
Keine Seiten-/Kopfairbags ist schon hart. Gibt Sachen, die sollten evtl. nicht dem Rotstift zum Opfer fallen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 21. März 2018, 19:26
Es war doch von vorn herein nicht klar, wie genau der Sion ausgestattet sein wird. Vielleicht haben sie die Kosten unterschätzt? Auf einige dieser Dinge kann ich verzichten. Eine Klimaautomatik brauche ich nicht. Aber auf die Airbags möchte ich auch nicht verzichten. Ohne die kann ich mir jedenfalls nicht vorstellen, wie sie vier Sterne bekommen wollen. Aber vielleicht kommen die ja noch wieder auf die Liste?


Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 21. März 2018, 22:53
Die Wärmepumpe wäre leider für mich ein Muss. Ich will im Winter nicht frieren, weil bei Nutzung der Heizung die Reichweite zu stark in die Knie geht.....
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 21. März 2018, 23:00
Ich find's nur schade, das die Leute mit einem anderen Auto geködert wurden um die Vorbestellungen voll zu bekommen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 22. März 2018, 05:56
einige Ausstattungsmerkmale waren nicht als sicher angegeben. Die Wärmepumpe war jedoch von vorn herein im Datenblatt. Ich kann darauf verzichten, weil ich den Sion als Ersatz für mein Motorrad haben wollte, Meinen Yaris will ich behalten. Deshalb ist die Reichweite für mich nicht so wichtig. Aber, wenn man 4 Sterne im NCAP Crashtest erreichen will, kann man auf Kopfairbags wohl kaum verzichten. Trotzdem finde ich es sehr bedauerlich, dass Sono Motors den Kunden zu leichtfertig Versprechungen macht, Ich habe mich auch darüber gewundert, dass Sono Motors am Beginn mit nur einem geplanten Auto zum Kampfpreis noch Geld für CO2 Ausgleichs Investitionen finden will. Das kann man für die Zukunft ankündigen, wenn man einen gesicherten Umsatz und eine stabile Kostenübersicht hat. Irgendwie scheinen die den Bezug zur Realität verloren zu haben.


Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 22. März 2018, 15:39
Die Wärmepumpe wäre leider für mich ein Muss. Ich will im Winter nicht frieren, weil bei Nutzung der Heizung die Reichweite zu stark in die Knie geht.....
Wäre für mich irrelevant, denn wir fahren nur im Sommer in den Urlaub und die Kurzstrecken im Winter verkrafte ich sogar ohne Heizung. Wenn, wie versprochen, Lenkrad- und Sitzheizung drin wären, ließe es sich wenigstens vorn links ganz gut aushalten.

Für mich sind auch die Airbags das KO-Kriterium. Wenn da keine zeitgemäße Sicherheit drin ist, werde ich es lassen. Bei anderen Dingen wäre ich toleranter.

Warum schreibt man erst Dinge hin, wenn man sich nicht sicher ist, dass sie auch so auf den Markt kommen werden? Das wirkt doch auf viele potentielle Kunden sehr unseriös. Wenn man gleich nur eine spartanische Ausstattung reingeschrieben, aber höher gesteckte Ziele erwähnt hätte, wäre es ehrlicher und hätte weniger Sympathie gekostet. So roch es schon allein auf Grund der vollen Features etwas überzogen ambitioniert.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: KSR1 am 24. März 2018, 14:57
Ohne Airbags, ABS und Klima ist es für mich kein vollwertiges Auto. Dann würde ich mir eher einen Microlino als Zweit- bzw. Kurzstreckenfahrzeug holen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 24. März 2018, 17:33
Der Wagen soll mit Airbags, ABS, ESP und Klima kommen, nur wahrscheinlich ohne Wärmepumpe.

Im Facebook-live vom Donnerstag Abend haben sie gesagt, dass ihr Ziel ist, 4-NCAP-Sterne zu erreichen. Wieviel Airbags dazu erforderlich sind, wird sich zeigen. Da würde es auf das Gesamtbild ankommen. Man sprach auch evtl. technische Helferlein (Spurhalteassistent, Notbremsassistent) an, die für die Sternebewertung immer wichtiger würden. Ob das heißt, dass deshalb auch der eine oder andere enthalten sein wird, weiß ich nicht. Ich finde, 4-Sterne nach heutigen Maßstäben wären super.

Man habe aber stark betont, dass die 1-Produkt-Strategie sehr wichtig ist, weil schon eine Option die Logistik, Abnahme, Produktion und Auslieferung komplizierter und damit teurer machen würde. Und bspw. würden 2 Akkugrößen auch 2 Batteriemanagementsysteme erfordern.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 24. März 2018, 19:41
@KSR1

Airbags soll er auf alle Fälle bekommen und eine Klimaanlage sowie ABS auch. Es ist nur nicht sicher, ob er Seitenairbags bekommt und er bekommt keine Klimaautomatik.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 01. April 2018, 08:15
https://youtu.be/ehPweKfkWJs
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 24. April 2018, 20:43
Hab mir heute in Salzburg mal die Sions etwas näher angeschaut und konnte 2 Runden probefahren. Wirkt vom Design recht stimmig und ähnlich groß wie ein Touran. Die Türen haben locker eine Dicke von >20cm. Der Kofferraum wirkt IMHO nur deshalb so groß, weil er noch keine Fenster hat, die aber kommen sollen. Mein Kollege war vom Platz im Fond beeindruckt und noch mehr, als er erfuhr, dass der Seriension noch ca. 10cm länger werden soll.

Was mir nicht gut gefallen hat, ist, dass nicht offen kommuniziert wurde, was alles anders werden soll - sondern nur auf gezielte Nachfrage hin. Vermutlich hat das den Hintergrund, dass praktisch alle sichtbaren Teile im Innenraum anders werden. Im Großen und Ganzen war ich beeindruckt, wie solide so ein Prototyp gebaut ist.

Mist, jetzt hab ich vergessen zu fragen, wie es angedacht ist, das Moos austauschen zu können.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 25. April 2018, 09:03
Ich habe gerade eine Email von Sono Motors bekommen. Darin schreiben sie unter Anderem, dass die Entwicklung des Serienautos fast abgeschlossen ist und dass es bald vorgestellt wird. Das Desigen wurde verändert und er bekommt, wie von @Jorin schon gefordert, zur besseren Rundumsicht hinten an der Seite Fenster.

Sion Design Update (http://kwvl.mjt.lu/nl2/kwvl/x031.html?m=AMQAAAW_SzsAAAIn52IAAAEJYxgAAAAAQ6QAAE5-AAkSNQBa35IoHrueJMthT3esbWnH3yygpwAImn4&b=7219f4e7&e=29ad636e&x=zqNmmeh4zjyEfIljkdlfTGYVLevtpEBQPO152xWMQEQ)

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: RaiLan am 25. April 2018, 19:16
Ich dachte immer, die brauchen 5000 Vorbestellungen. Was ist denn daraus geworden? Zur Zeit sehe ich 38xx.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 25. April 2018, 19:42
Sie haben schon Ende 2017 gesagt, dass sie den Sion bauen, egal wieviele Leute vorbestellen. Die 5000 sind wohl eher ein erstrebenswertes Ziel, aber keine Voraussetzung für die Produktion.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 25. April 2018, 19:48
3855 Vorbestellunge. Da fehlen nur noch 1145 Vorbestellungen und sie sin gerade auf Probefahrttour. Da sehe ich kein Problem. Die werden sie auch noch zusammen kriegen.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: KSR1 am 26. April 2018, 08:34
Herzlichen Dank @YarisGerd ! Das weckt die bei mir etwas eingeschlafene Hoffnung.  :-)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: dirbyh am 27. April 2018, 10:25
Die Entwicklung von Sono Motors bzw. von dem Wagen zu beobachten ist sehr spannend.
Hoffe sehr dass das ganze Projekt ein Erfolg wird!
Auch von mir danke an @YarisGerd für das konstante Berichten und dran bleiben :-)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: nikolausi am 02. Mai 2018, 11:03
Hier noch ein Video von ecario:
Viel Neues beim SONO SION! (Mit VIDEO!) - ECARIO (http://www.ecario.info/neues-beim-sono-sion/)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 02. Mai 2018, 17:38
Wirklich neues ist da nicht dabei. Selbst dass der Sion etwas länger werden, der Kofferraum Seitenfenster bekommen und die Heckpartie überarbeitet werden sollen, wird schon seit Ende 2017 gesagt.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 05. Mai 2018, 19:52
https://youtu.be/B9wlmTKcMII

Zitat

Hallo Zusammen,

wir haben super Neuigkeiten: Wir kommen wieder nach Deutschland!

Vor acht Wochen haben wir unser siebenköpfiges Testfahrten-Team und unsere beiden Schmuckstücke auf Tour durch Italien, die Schweiz und Österreich geschickt. In 12 Städten haben die beiden Sion über 1.500 Probefahrten absolviert und wir konnten dabei erneut hunderte, begeisterte Persönlichkeiten kennenlernen und in unserer Community willkommen heißen.

Doch aufhören wollen wir noch lange nicht! Vor allem in Deutschland wollen immer mehr Leute den Sion Probe fahren.

Um neue Unterstützer zu finden und zu zeigen, dass Elektromobilität für Jeden funktionieren kann, wollen wir euch in nicht weniger als 17 Städten innerhalb der nächsten Wochen treffen. Los geht es schon am 15. Mai in Friedrichshafen am schönen Bodensee.

In folgenden Städten wird man unser Sono Team inklusive Prototypen kennenlernen können:

Friedrichshafen (15. - 16.05.2018)

Freiburg (17. - 18.05.2018)

Ludwigsburg (19. - 20.05.2018)

Mannheim (21. - 22.05.2018)

Limburg an der Lahn (23. - 24.05.2018)

Köln (25. - 26.05.2018)

Gelsenkirchen (27. - 28.05.2018)

Oldenburg (29. - 30.05.2018)

Enge-Sande (02. - 03.06.2018)

Lübeck (04. - 05.06.2018)

Potsdam (06. - 07.06.2018)

Leipzig (08. - 09.06.2018)

Erfurt (10. - 11.06.2018)

Würzburg (12. - 13.06.2018)

Ulm (14. - 15.06.2018)

Kempten (16. - 17.06.2018)

Regensburg (18. - 19.06.2018)

Die genaue Adresse und weitere Details werden wir dir vor deiner Probefahrt per E-Mail zuschicken, sobald du dir deinen Timeslot gesichert hast.

MELDE DICH ZU DEINER PROBEFAHRT AN!
Bitte beachtet: Unsere Testfahrten wollen wir vor allem den Leuten ermöglichen, die noch nie die Chance hatten, den Sion einmal Probe zu fahren. Falls du schon in den Genuss gekommen bist, den Prototyp zu testen, freuen wir uns natürlich trotzdem sehr, wenn du uns einen zweiten Besuch abstattest – auch ohne Probefahrt. Leite die Einladung doch einfach an deine Freunde und Bekannten weiter, damit diesen auch die Möglichkeit gegeben wird, an einer Probefahrt teilzunehmen und ebenfalls Lust auf den Sion bekommen. Damit würdest du uns enorm unterstützen.

Lass uns gemeinsam die umweltschonende Mobilität einen Schritt voranbringen und so viele Menschen wie möglich von unserem Sion begeistern!

 Ausgebucht?

KOMM AUCH OHNE TERMIN GERNE VORBEI.

Falls es in der Stadt deiner Wahl keinen freien Slot mehr gibt, komm gerne einfach trotzdem vorbei! Wir können zwar nicht versprechen, dass wir genügend Kapazitäten haben, um eine Probefahrt dazwischen zu schieben aber es wird ausreichend Zeit sein, um uns und unser Projekt näher kennenzulernen, sich mit einem unserer Prototypen von innen und außen im Detail zu beschäftigen und sich mit anderen Pionieren der Elektromobilität und der Energiewende auszutauschen.

Wir freuen uns auf viele bekannte und neue Gesichter!

Sonnige Grüße aus München
Fabian
Sales-Manager

Ich kümmere mich darum, das Auslieferungskonzept für den Sion im Detail zu entwickeln. Das wird richtig gut! Es macht unglaublich Spaß, auf einem weißen Blatt Papier (recycelt) anfangen zu können.[\quote]

/me hat ein bißchen Text entfernt.

Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 06. Mai 2018, 08:02
Auf dem Bild sehe ich zwei schwarze Sions. Eins hat ein E-Kennzeichen.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 06. Mai 2018, 08:38
Aber keine Plakette.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 06. Mai 2018, 11:27
Es gibt ja auch keine offizielle Zulassung.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: MGLX am 06. Mai 2018, 14:04
Köln... denke das sehe ich mir mal an.

@YarisGerd Danke für die Info.  :wldn:
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 08. Mai 2018, 22:12
Der Akku-Produzent wurde nun bekannt gegeben:

Sono Sion - Informationssammlung, Presseberichte - Sono Motors Sion • Seite... (https://www.goingelectric.de/forum/sono-motors-sion/sono-sion-informationssammlung-presseberichte-t26390-180.html#p745884)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 09. Mai 2018, 00:23
Irgendwie passt diese Meldung nicht zu Sono Motors. Die nehmen sonst nur Carry-over-Parts!  Und jetzt geben  sie eine neu Entwicklung in Auftrag? Woher sollen mehrere hundert Millionen Euro komme? 5000 Batterien sollen 5000*4000€=20 Mio € im Verkauf kosten.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: MGLX am 09. Mai 2018, 00:28
Vielleicht nachhaltige Wertschöpfungskette oder das ist sogar günstiger.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: dirbyh am 09. Mai 2018, 07:02
Man könnte das doch als sehr gutes Zeichen werten, oder?
Das Volumen des Großauftrags an den Batteriehersteller ElringKlinger zeigt dass es vermutlich um viel mehr als 5000 Batterien geht. Daraus schliesse ich dass Sono Motors vom langfristigen Erfolg des Wagens inzwischen überzeugt ist.

(Die Zentrale von ElringKlinger und seine riesigen Fertigungshallen sind zwei Kilometer von meinem Wohnort entfernt, der größte  Arbeitgeber im Nachbarsdorf.)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: dirbyh am 09. Mai 2018, 20:35
Bin so gespannt auf den Wagen dass ich plane am 19. oder am 20. Mai nach Ludwigsburg zu fahren.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 10. Mai 2018, 09:18
Die Pressemitteilung ist m.E. sehr irritierend und passt nicht zur bisherigen Öffentlichkeitsarbeit.

Man hatte sich auf Standardteile eingestellt, was auch als Argument für niedrige Preise genommen wurde. Ein Großinvestor/Kapitalgeber wurde nicht benannt.

Jetzt wird ein Großauftrag in Höhe von mehreren Millionen Euro für die Entwicklung und Fertigung von Akkus mit einem bisher in der Öffentlichkeit für Akkufertigung nicht bekannten Hersteller bekannt gegeben.  Es wird der Preis des Autos ohne Akku angegeben. Der Akkupreis wird bei dieser Meldung über Akkufertigung allerdings nicht genannt. Und auch nicht welche Zellchemie verwendet werden soll.

Da fragt man sich unweigerlich, woher das Geld kommt, warum ein neuer Akku entwickelt werden muss, woher die Akkuzellen eingekauft werden (z.B. Panasonic, LG Chem, etc.) und was der Akku nach Entwicklung kosten wird.

Wenn man dann noch liest wie viel Aufwand und Zeit andere Autohersteller in die Entwicklung von Akkupacks stecken....

Sehr seltsam. Hoffen wir das beste...
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: dirbyh am 10. Mai 2018, 09:26
ElringKlinger ist ein namhafter Automobilzulieferer mit über 9000 Mitarbeitern.
Zitat
... für alle Antriebsarten – ob Verbrennungsmotor, Hybrid- oder Elektroantrieb – innovative Lösungen. ...  Im Geschäftsbereich Elektromobilität werden Komponenten und Systeme der Brennstoffzellen- und Batterientechnologie angeboten. ...
ElringKlinger – Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/ElringKlinger)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 10. Mai 2018, 09:38
Die Pressemitteilung ist m.E. sehr irritierend und passt nicht zur bisherigen Öffentlichkeitsarbeit.

Man hatte sich auf Standardteile eingestellt, was auch als Argument für niedrige Preise genommen wurde. Ein Großinvestor/Kapitalgeber wurde nicht benannt.

Jetzt wird ein Großauftrag in Höhe von mehreren Millionen Euro für die Entwicklung und Fertigung von Akkus mit einem bisher in der Öffentlichkeit für Akkufertigung nicht bekannten Hersteller bekannt gegeben.  Es wird der Preis des Autos ohne Akku angegeben. Der Akkupreis wird bei dieser Meldung über Akkufertigung allerdings nicht genannt. Und auch nicht welche Zellchemie verwendet werden soll.

Da fragt man sich unweigerlich, woher das Geld kommt, warum ein neuer Akku entwickelt werden muss, woher die Akkuzellen eingekauft werden (z.B. Panasonic, LG Chem, etc.) und was der Akku nach Entwicklung kosten wird.

Wenn man dann noch liest wie viel Aufwand und Zeit andere Autohersteller in die Entwicklung von Akkupacks stecken....

Sehr seltsam. Hoffen wir das beste...
Batterien (Zusammenfassung von Zellen) gibt es offenbar nicht als COP - nicht in einem so schnell alternden Markt wie E-Mobilität mit noch so wenigen Fahrzeugen. Elring&Klinger beschäftigen sich laut Pressemitteilungen nicht erst seit Anfang Mai mit Batterien und die Zellen müssen vermutlich auch importiert werden.

Dass hier ein x00 Mio€-Vertrag geschlossen wird, hängt damit zusammen, dass es um 8 Jahre geht. Gehen wir von einem Akku von 5k€ Preis (kann ja auch Durchschnitt aus anfänglich kleinem und später größerem sein) und 200 Mio€ aus, geht es um 40.000 Einheiten, was bei Annahme von 6-7 Jahren (1 Jahre brauchen sie noch mindestens bis zum Anlauf der Produktion) nur 6000-7000 Akkus pro Jahr entspricht. Scheint also sehr realistisch.

Ich sehe diesen Vertrag als sehr wichtigen Schritt hin zur Sion-Realisierung. Wer so einen Vertrag schließt (und damit meine ich beide Seiten), der will den Sion auch auf den Markt bringen. Ob der Wagen am Ende 20 oder 21k€ kostet, ist doch egal. Hauptsache, er kommt in überzeugender Qualität.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 10. Mai 2018, 09:42
Das ist schon klar. Sie bauen als Spezialist für das klassische Auto Zylinderkopfdichtungen, etc. Haben/hatten auch in die Forschung von Akkupacks investiert. Aber man scheint wohl kaum nennenswerte Stückzahlen von Akkupacks für Autos zu bauen. Was man kann ist Zellverbinder und Gehäuse bauen. Da fehlt aber noch einiges bis zum fertigen Akkupack (Kühlung, Elektronik, etc.). Und nennt im Prospekt auch das 48V Akkusystem, das schon seit Jahren durch die Presse gestiert, das man aber in keinem Auto wirklich gesehen hat.

Und man muss die Akkuzellen einkaufen. Wie man da die Akkupacks günstiger als BMW, VW und Co. hinbekommen will, ist schon seltsam.

Gemäß https://www.automobilwoche.de/article/20171127/NACHRICHTEN/171129868/zulieferer-gruendet-joint-venture-elringklinger-weitet-batterieproduktion-aus will man mit den Chinesen , dem Batteriezellenfertiger Chengfei Integration Technology (CITC) zusammenarbeiten. Ob die zu akzeptablen Preise und Qualität liefern können, zumal der chinesische Staat Druck macht, dass man im eigenen Land ausliefern soll.

Schauen wir mal, ob ElringKlinger in eigenen Pressemtteilung bzw. Interviews mehr Informationen bereitstellt.

Bin gespannt, was das für ein Akkupack werden soll: Zellchemie, Kühlung aktiv/passiv ?, Heizung?, ...
Eine fertige Lösung scheint es ja nicht zu geben. Sonst stände das in der Pressemitteilung. 
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 10. Mai 2018, 09:50
Bin gespannt, was das für ein Akkupack werden soll: Zellchemie, Kühlung aktiv/passiv ?, Heizung?, ...
Manches Detail ist in oben verlinktem goingelectric-Thread enthalten.

Zulieferer, die sich umorientieren, um nicht unter die Räder zu kommen, können doch nichts dafür, wenn bisher kein Hersteller (der seine Steinzeittechnik noch bis zum Schluss verkaufen will) ihre Entwicklungen annimmt.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: dirbyh am 10. Mai 2018, 09:50
Die Bedenken sind verständlich und voll überzeugt sein ist schwer da nicht alle Details des Sion feststehen. Offene Fragen kommen mir auch bei den Themen Qualität, Wartung, Reparatur und Versicherung.

Auf der anderen Seite finde ich es richtig spannend ob und wie sich das weiterentwickelt - es wäre sehr toll wenn die ersten 5000 Stück gelieferter Fahrzeuge erst der Anfang sind :-)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 10. Mai 2018, 10:39
Manches Detail ist in oben verlinktem goingelectric-Thread enthalten.
Außer Spekulationen habe ich dort nicht viel gefunden. Hat der Akku eine aktive Kühlung? Eine aktive Heizung für den Winter?
So wie ich es verstehe muss der Akkupack erst noch entwickelt werden.

Bin gespannt wie der Akku aufgebaut wird und was er kostet. Und wie die Qualität sein wird.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 11. Mai 2018, 09:46
Der akku wurde von Sono Motors als flüssigkeitsgekühlt und beheizt angekündigt. Die Abbildung zeigt doch ein Gehäuse  mit zwei Ein/Ausgängen für Flüssigkeit.


Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 11. Mai 2018, 12:37
Woher weißt Du das genau dieses Gehäuse verwendet wird? Hat das Sono gesagt?
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 11. Mai 2018, 21:42
Das weiß ich nicht. Aber alle Bilder von Accus und Akku - Zellen von diesem Hersteller auf dessen Internet Presenz das zu haben scheinen.

Was die Qualität angeht, mache ich mir nur wenig Sorgen. Der Auftragsfertger wird nach vierzig Jahren schon eine ordentliche Arbeit hinlegen und die verwendeten Teile stellt Sono Motors ja auch nicht selbst her. Sofern die ausgewählten für das Auto passend sind. Aber dahingehend werden sie ja fachkundig beraten.

Für den Service und die Reparaturen gibt es lt. Sono Motors sehr viel interessierte Fachbetriebe. Da sind die großen Ketten wie ATU, Sinnes, Bosch und auch die Handwerkskammern haben ein großes Interesse vieler kleiner Fachwerkstätten gemeldet.


Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 11. Mai 2018, 22:01
Was die Qualität angeht, mache ich mir nur wenig Sorgen.
Neben dem Preis (dann hätte Sono keine Chance) mache ich mir große Sorgen, dass die Qualität nicht stimmen könnte, wenn ElringKlinger wie bei der in der Presse angekündigten Kooperation China-Zellen einkauft. Das wird man erst in ein paar Jahren sehen, wenn ElringKlinger Akkus in Serie herstellt.

Wichtig wäre daher, dass Sono für den Akku eine sehr lange Garantie gibt. Gibt es dazu Ausssagen?
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 12. Mai 2018, 09:05
Es sind noch >12 Monate bis Serienbeginn. Da lohnt sich nicht, schon jetzt Gedanken zu machen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 12. Mai 2018, 13:53
Zudem schätze ich, das die finale Version, wenn sie denn kommt, wiedereinmal komplett anders sein wird. Sich jetzt an Kleinigkeiten hochzuziehen bringt überhaupt nichts.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: juger am 13. Mai 2018, 08:26
hab mich für eine Probefahrt nächsten Samstag hier bei uns in Ludwigsburg angemeldet, hoffentlich erlebe ich Sion hautnah.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 13. Mai 2018, 09:13
Ich habe den Sion in Hamburg Probe gefahren. Mir hat das Konzept gefallen. Man konnte sehen, dass es ein Testfahrzeug ist. Das Team war nett und man konnte jede Menge Fragen stellen. Die versuchten nicht einmal die Leute zu einer Vorbestellung zu überreden. Das war keine Verkaufsveanstaltung. Die haben mit Stolz ihr Auto vorgestellt und die Leute nach ihrer Meinung gefragt. Ich freue mich schon auf die Berichte der Hybridpiloten,  die demnächst Probefahrt machen. Abe bedenkt fairer Weise, dass das nur Prototypen sind und dass sich noch einiges verbessern wird.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 13. Mai 2018, 11:34
Oder weggelassen
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: GenerationHSD am 13. Mai 2018, 14:24
Du alter Pessimist!  ;)  ;D  :-X
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 13. Mai 2018, 19:48
Realist

/me hat das Vollzitat entfernt. Bin eben Pingelist.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Mittelblock am 14. Mai 2018, 23:23
Bin letztes jahr schon probe gefahren. Wenn ich nicht ne Immobilie hochziehen würde hätte ich einen vorbestellt. Schon aus gnatz gegen die querulante heimische Mobilindustrie. Es war einmal.... Vorsprung durch Technik.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: dirbyh am 15. Mai 2018, 12:40
Konnte mich schon nicht mehr anmelden für Ludwigsburg - keine Plätze mehr frei für eine Probefahrt.
Bin nun am überlegen ob dann nicht Ulm im Juni besser ist.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisKonstanz am 16. Mai 2018, 08:17
Ich konnte gestern mit meiner Freundin eine Probefahrt mit dem SION in Friedrichshafen machen. Leider war die Geschwindigkeitsanzeige defekt. Der Wagen zieht ganz schön heiss an und liegt auch in den Kurven gut auf der Strasse. Das Moos sieht gut aus und hält vermutlich 2 Jahre. Der Testwagen war tiefergelegt (soll beim endgültigen Modell wieder höher sein). Der Wagen hatte 19" Reifen, welche bei der Produktion durch 17" ersetzt werden sollen. Leergewicht ca. 1400 kg.

Meine Freundin interessiert sich für ihn. Bevor er jedoch draussen ist wird sie ihn nicht bestellen.

Laut Aussage sollen 30 km/Tag durch Solarzellen im Jahresschnitt bezogen auf München reinkommen. Das heisst also, dass im Hochsommer bei strahlenden Sonnenschein einiges mehr an Kilometerertrag herauskommen soll.

Derzeit gibt es etwa 3900 Vorbestellungen, neue Vorbesteller werden den Wagen voraussichtlich erst Anfang 2020 erhalten. Laut Aussage ist die Fertigungskapazität bei der Auftragsfertigung im 5-stelligen Bereich, d.h. also irgendwo zwischen 10000 und 99999 Autos pro Jahr muss jedoch erst noch hochgefahren werden.

@dirbyh: Auch wenn die in Stuttgart ausgebucht sind geh einfach vorbei und nehme Zeit mit. Sie meinten, Du kannst gewiss dazwischen geschoben werden.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: dirbyh am 16. Mai 2018, 08:28
Danke für den Hinweis, die Eindrücke und die Bilder :-)
Der Gedanke, pro Tag mehr als 20 km direkt "geschenkt" zu bekommen, ist faszinierend!
Allerdings sollte der Wagen dann auch tagsüber immer draußen stehen, möglichst in der Sonne.
Heizt sich der Wagen dank der Zellen im Innenraum weniger auf (wenn er in der Sonne steht)?
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisKonstanz am 16. Mai 2018, 08:36
@dirbyh Ob der Wagen sich mehr oder weniger wegen der Solarzellen aufheizt, wenn er in der Sonne steht, weiss ich nicht. Ich denke, es hat keinen grossen Einfluss.

Scheinbar gibt es kein erhöhtes Gewicht durch die Solarzellen.

Ach ja ... der Sion für Probefahrten hat ein durchsichtiges Dach in dem die Solarzellen sind. Dies wird aber anscheinend wegen Schatten- oder Musterbildung nicht akzeptiert.

Ach ja ... ich habe gefragt was denn im Falle eines Unfalles geschieht wenn Teile incl. Solarzellen ersetzt werden müssen. Es ist hier anscheinend geplant dass die Karosserieteile ... vorrätig und kurzzeitig verfügbar sind.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 16. Mai 2018, 17:42
Allerdings sollte der Wagen dann auch tagsüber immer draußen stehen, möglichst in der Sonne.
Heizt sich der Wagen dank der Zellen im Innenraum weniger auf (wenn er in der Sonne steht)?
Klar wird sich der Wagen aufheizen. Ich sag mal so: wer ohnehin keinen schattigen Parkplatz findet, wird sich wenigstens über die Extra-km freuen können - also einem schlechten etwas gutes abgewonnen.

Was mich interessieren würde, aber ich vergaß bei der Probefahrt zu fragen: wie kommt man an das Moos ran? Kann mir vorstellen, dass dies schnell einstaubt - man denke an die Pollenstürme in den letzten Wochen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: KSR1 am 16. Mai 2018, 18:53
Irgendwie hat @YarisKonstanz ein uninteressantes Auto getestet, weil es nichts mit dem Serienfahrzeug gemein hat, außer wohl die Karosserie. Das Fahrwerk war anders, der Antrieb soll ja noch einer von BMW sein und nicht Serie, die Akkus für die Serienversion werden erst noch entwickelt. Aber schön, wenn man sich das Moos schon mal ansehen kann.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 16. Mai 2018, 18:56
der Antrieb soll ja noch einer von BMW sein
Das wurde auf meine direkte Frage bei der Probefahrt in Salzburg verneint.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: KSR1 am 16. Mai 2018, 19:12
Ist es denn der fertige, endgültige Antrieb?
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 16. Mai 2018, 19:15
@KSR1 das hast du gut erkannt. Im Prinzip bestellt man ein Auto, was so nie auf den Markt kommt. Bei den Bestellern vom letzten Jahr ist es noch schlimmer.
Die gingen davon aus, daß das Fahrzeug so in Serie geht. Heute bekommt man wenigstens gesagt, was alles nicht übernommen wird.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 16. Mai 2018, 19:34
Grundsätzlich hast du recht. Aber was sollen sie machen, um genügend Vorbesteller hinter dem Ofen vorzulocken? Sollen sie sagen, dass sie noch nicht wissen, was in 18 Monaten ausgeliefert werden soll? Sollen sie die 7-stellig-teuren Prototypen in die Tonne hauen, um authentischer zu sein und gar nichts zeigen zu können?

Ich habe mir einfach gesagt, was kann für mich im worst-case schiefgehen? 500 EUR Anzahlung weg. Ja mei, das werde ich verkraften. Wer das nicht kann, sollte halt warten. Und wen das Auto ohnehin nicht interessiert, braucht hier gar nichts zu äußern. Freie Meinungsäußerung schließt das Recht ein, seine Meinung auch mal für sich zu behalten.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 16. Mai 2018, 20:33
Im Prinzip bestellt man ein Auto, was so nie auf den Markt kommt.
Ich dachte zur Zeit macht man nur eine Anzahlung bzw. Reservierung analog zu Tesla? Die Leute sind bei Tesla auch in Scharen hingerannt und haben Model 3 anbezahlt, obwohl die Details noch nicht klar waren.

Warum man allerdings den Sono vorbestellen soll, ist mir noch nicht klar. An den 1% (500 EUR Anzahlung), 2% (2.000 EUR) oder 3%  (8.000) oder 4% (15.360 EUR) kann es wohl nicht liegen. Da ist das Risiko m.E. höher als der Gewinn, zumal nicht klar ist, ob man auch ohne Reservierung ein Auto bekommen kann. Kommt vermutlich darauf an wie viele reservieren. Wenn es zu wenige sind, bekommt man das Auto auch so.

So habe ich es zumindest verstanden. Insofern werde ich erst mal warten, dass das Auto herauskommt, dieses dann testen und mich erst dann entscheiden. Eine Probefahrt mache ich aktuell nicht, solange nicht das Auto fertig ist.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisKonstanz am 16. Mai 2018, 20:43
Tja ... das ausser dem Rahmen nichts vom endgültigen Wagen stammt, hat uns echt niemand gesagt. Nur das es schon noch einige Veränderungen geben würde, Wagen höher, kleinere Felgen usw... Aber das Moos sah wenigstens voll cool aus ;-). Wie es aussieht sogar in 2 verschiednen Farben ;-) Deswegen wenigstens nicht umsonst.

Noch ein Grund, nicht einfach ein Vor-Vorserienmodell vorzubestellen... Ich denke auch, dass es nicht nur bei den 5000 Einheiten bleiben würde wenn der Wagen was taugt.

Apropo ... scheinbar haben die wegen den Batterien einen Vertrag über 800 MIO € gemacht.

Und noch was ... das derzeitige Team umfasst so etwa 45 Leute zzgl. erheblich mehr externe, welche entwerfen, konzipieren, schrauben ... wäre interessant wie die dies derzeit finanzieren. Welcher Kapitalgeber da im Hintergrund ist. Die Frage fiel uns leider erst auf der Rückfahrt ein.

Meine Freundin meinte gerade, das es vor vielen Jahren einen Fall von Cargolifter gab, damals eine AG, welche aber nie die geplanten Zeppeline gebaut hat und die pleite ging. Wollen wir mal hoffen, das dies hier nicht der Fall sein wird. Das Konzept ist ja schon genial.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 16. Mai 2018, 21:33
Warum man allerdings den Sono vorbestellen soll, ist mir noch nicht klar.
Ich schätze, es geht um Kundenbindung (wer vorbestellt hat, wird eher abwarten bis der Sion kommt) und darum, übereifrige Immer-Ja-Sager von ernsthaften Interessenten unterscheiden zu können.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: KSR1 am 16. Mai 2018, 23:37
Und wen das Auto ohnehin nicht interessiert, braucht hier gar nichts zu äußern. Freie Meinungsäußerung schließt das Recht ein, seine Meinung auch mal für sich zu behalten.
Ich interessiere mich sehr dafür. Deshalb ärgert es mich, wenn man zusätzlich zu den ohnehin vorhandenen Unklarheiten noch andere Felgengrößen montiert. Würde ich mich nicht für den Sion interessieren, würde ich mich nur darüber kaputtlachen und mich anderen Dingen widmen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 17. Mai 2018, 06:34
Ich gehe einfach davon aus, dass die large-and-narrow-Räder schlicht noch zu teuer sind. Schau mal, was ein Satz für den i3 kostet.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 17. Mai 2018, 07:41
Ja, diese Räder sind zu teuer. Dann müsste Sono Motors auf etwas Anderes verzichten und die Reifen wären dann auch teurer .

Ich habe mir auch schon die Frage gestellt, warum diese Probefahrten Sinn machen sollen.

Die Prototypen stellen ungefähr das Auto da, das Sono Motors sich vorstellt. So kann man sehen, wie es einmal aussehen wird. Sono Motors benutzt diese Probefahrte, um mit Interessenten über ihr Konzept zu sprechen, damit ihr Auto auch bei den Mensch Anklang findet. Dabei müssen sie jedoch immer den Preis im Auge behalten. Sie haben aus den Kundenwünschen eine Wunschausstattungsliste erstellt und müssen nun bei den Zulieferern prüfen, was zu dem Preis machbar ist.  Ich finde diese Vorgehensweise gut. Gleichzeitig müssen sie die Entwicklung des Serienfahrzeugs vorantreiben.  Dabei gucken sie stetig nach besseren Alternativen. Die Vorbestellungen geben ihnen eine gewisse Sicherheit. Denn sie müssen für die erste Serie mindestens 5000 Fahrzeuge fertigen lassen. Werden weniger verkauft, müssen sie die zwischenfinanzieren. Tesla macht das mit dem Model 3 auch so. Durch die Probefahrten bekommt der Sion jetzt in den C-Seulen Fenster und wird ca. 10 cm länger. Der Sion wurde nicht tiefer gelegt. Er bekommt mehr Bodenfreiheit, weil die Leute auf der Probefahrttour das so wünschen. Es macht also doch Sinn dieses Auto Probe zu fahren. Man kann dort  vor Ort mit dem Team über das Auto diktieren und Fragen stellen sowie Vorschläge machen. Die Dimensone des Autos zu sehen, darin zu sitzen, ist etwas ganz Anderes als ein paar Bilder und Skizzen im Internet zu sehen.  Später, wenn das Serienfahrzeug feststeht und es einem Vorbestellen nicht gefällt, braucht er den Sion ja nicht zu kaufen. Dann bekommt er seine Anzahlung zurück.

Durch die Solarzellen wird ein Teil der Sonnenstrahlen in Strom statt in Wärme umgewandelt und ein Teil wird reflektiert.  Deshalb erwärmt sich der Sion nicht so stark in der Sonne. Das spart auch im Sommer Energie. Die Klimaanlage muss nicht so viel kühlen und die Solarzellen liefern Strom (auch während der Fahrt). Ich finde das genial. Er Angst vor der Qualität der chinesischen Bateriezellen hat, kann die Batterie ja mieten. Dann trägt er kein Risiko dafür. Wenn die nach fünf Jahren kaputt geht, gibt es halt eine neue. Sie gehört ihm ja nicht.

Ob man das Auto mag oder nicht, muss jeder für sich selbst entscheiden. Die Qualität der Teile werden der Qualität andere Autos entsprechen. Voraussetzung is, dass die Teile den Anforderungen entsprechen. Und dafür werden sicherlich Fahrzeuge mit ähnlicher Größe und Gewicht als Referenz genommen. Das werden die Ingenieure schon hin kriegen. Es ist wichtig, dass die Service Unterlage rechtzeitig ins Internet kommen und dass von Beginn der Auslieferung Teile der Karosserie, Solarzellen und der Batterie als Ersatzteile vorrätig sein werden, damit eventuelle Unfallschäden behoben werden können.

Ich fand die Beinfreiheit auf den hinteren Plätzen etwas zu gering, aber das Serienfahrzeug wird ja etwa 10 cm länger. Dann könnte das besser werden. Dann ist er etwa fast so groß, wie ein VW Touran.  Der ist wohl vorne etwas länger, denn er hat ja einen Verbrennungsmotor.

Sono Motors hat nicht viel Zeit um in Serie zu gehen. Sonst geht es ihnen wie Cargolifter. Denen ist auch das Geld ausgegangen. Wenn die Serienproduktion beginnt und die ersten Autos ausgeliefert werden, kommt auch Geld in die Kassen. Das werden sie auch brauchen. Der Sion muss von Anfang an ein Erfolg werden. Sono Motors bekommt keine zweite Chance.  Wenn die ersten Berichte der Käufer und Tester sehr gut sind, wird die Nachfrage steigen. An sonsten wird es schwer. Bei den etablierte Herstellern gibt es mehr Spielraum.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: MGLX am 17. Mai 2018, 07:55
Traditionell wird der Wagen wohl eher von den üblichen Medien belächelt werden, was ich schade finden würde.

Der Wagen steht für sinnvollen Minimalismus. Wenn am Ende des Jahres genug Geld übrig bleibt und sich ein Eigenheim abzeichnet, tätige ich evtl. auch eine Vorbestellung.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 17. Mai 2018, 09:03
Nun ja, die Medien sind durch Werbeanzeigen der Automobil Industrie beeinflusst und wir leben in einer Gesellschaft des Überflusses. Da gibt es viele Menschen, die über ihre Verhältnisse leben und glauben, dass sie alles brauchen, was die Werbung ihnen vorgaukelt.  Dagegen kann Sono Motors sich nur mit dem Preis durchsetzen. Ich brauch nicht alles, was die Kfz.-Industrie anbietet. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden. Aber grundsätzlich gilt, dass man das alles bezahlen muss,  auch wenn man das nicht braucht. Ich finde, dass wir anfangen müssen umzudenken. Die derzeitige Konsumentwicklung führt die Menschheit direkt in die Katastrophe.  Die Gründer von Sono Motors haben das erkannt und wollen einen Teil dazu beitragen das zu ändern.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: dirbyh am 20. Mai 2018, 09:41
Gestern waren mein Kollege und ich in Ludwigsburg um den Prototyp des Sion zu sehen.

Beide Prototypen waren da, einer zum Anschauen und Probesitzen, der andere für die kleinen Testfahrten. Den ehemals weißen Wagen haben sie inzwischen schwarz foliert (weil es ja die Farbe schwarz in der Serie werden wird).

Wir sind auch mitgefahren, allerdings nur auf der Rückbank, da der Andrang einfach zu groß war und wir keinen offiziellen Termin hatten. Die Fahrt war so wie man es von einem Elektroauto erwartet - leise, komfortabel und viel Drehmoment beim Beschleunigen.

Ansonsten bietet der Prototyp reichlich Platz, insbesondere auch in der zweiten Reihe - es ist also kein kleines Auto. Die etwas "kastenförmige" Geometrie und die umklappbare Rückbank komplettiert aus meiner Sicht die Familientauglichkeit.

Wir haben interessante Gespräche geführt, sowohl mit den engagierten Mitarbeitern von Sono Motors als auch mit einigen der Interessenten - das Wetter war gut, ebenso wie die Stimmung.

Folgende Infos finde ich erwähnenswert (wenn sie auch teilweise schon bekannt sind):
- Inzwischen ist die Marke der 4000 Vorbestellungen geknackt!
- Qualität: diese soll eben dadurch gewährleistet werden dass man den Wagen von einem Auftragsfertiger bauen läßt welcher (im
   Gegensatz zu Tesla) schon seit sehr vielen Jahren Erfahrung damit hat.
- Der Name des Auftragsfertigers wird bekannt gegeben sobald der Vertrag "in trockenen Tüchern" ist
- In der Vergangenheit hat der Auftragsfertiger die Marke von 5000 Vorbestellungen als Bedingung gestellt. Dies ist aber nicht mehr
  so. Der Wagen geht auf jeden Fall nächstes Jahr in Serie.
- Wenn man heute vorbestellen würde kann man mit einer Auslieferung Anfang 2020 rechnen

Es hat sich also sehr gelohnt dort vorbei zu schauen!
Das Auftreten der Firma Sono Motors und deren Antworten auf viele Fragen haben mein Vertrauen gestärkt!
Sicher ist nichts aber ich glaube schon dass sie es schaffen werden :-)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 20. Mai 2018, 21:51
@dirbyh

Es freut mich, dass Du meine Eindrücke bestätigst.  Der Sion wird noch etwa 10 cm länger, bekommt in die C-Seulen Fenster, und wird noch mehr Bodenfreiheit bekommen, weil die Probefahrer das so wünschen. Außerdem bekommt der Sion noch bessere Sitze und bessere Materialien im Innenraum.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: juger am 21. Mai 2018, 22:15
war am Sa. auch in Ludwigsburg und den Sion auch probegefahren, er fährt sich gut, beschleunigt mächtig, Wendekreis ist OK, Sitze, Lenkrad u.a. sehen prototyptypisch einfach und billig aus, das Team verspricht aber - alles wird in Serie viel besser. Wo genau produziert wird verraten die nicht, aber in Europa. Noch so wörtlich  "alle Teile die in diesem Auto stecken, werden auf der Seite bestellbar sein", ebenso viele Help-Videos u.Dateien für die Nutzer. Noch wurde eine Idee erklärt, in Zukunf mit den stehenden Sions verdienen indem man Strom ins Netz speist  :-/
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Mombi am 22. Mai 2018, 09:59
Das mit dem Geldverdienen durch rückspeisen sehe ich eher als nicht praktikabel.
1. Was bekommt man zur Zeit für die kw/h Solarstrom? 10 Cent?
2. Damit es finanziell überhaupt interessant ist muss der Akku komplett voll sein. Ansonsten verkauft man den Solarstrom für 10 Cent und lädt den Akku an der Steckdose für 24 Cent...

Andererseits: Wenn man an einer Kostenfreien Etankstelle auftankt und diesen Strom dann wieder rum verkauft.....
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: MGLX am 22. Mai 2018, 10:14
Ist wohl eher für Wenigfahrer interessant.

Stellst den Wagen draußen auf den Hof und lässt die Leine dran. Alles Überschüssige geht dann ins Netz. Ist ansich nicht verkehrt. @Knauser 's Traum wird wahr. Fahren und der Wagen generiert mehr als er verbraucht ;D
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 22. Mai 2018, 15:23
Ich glaube nicht, das die Solarzelle am Sion so viel Strom produzieren, das man da überhaupt irgendwas einspeisen kann.
1. Stehen die Zellen nie komplett günstig zur Sonne und wenn man am haus in Steckerreichweite ist, dürfte da auch irgendwo Schatten sein.
Das mit den Solarzellen hat man beim prius auch versucht. War eher ein netter Werbegag.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: KSR1 am 22. Mai 2018, 16:01
Die Idee ist V2G. Das Ladegerät soll, wie m.W. beim Nissan Leaf, bidirektional arbeiten können. Die Idee ist, Stromüberschuß im Autoakku lagern zu können und bei Mangel wieder abzurufen. Angenommen Akku 30kWh, jemand verfährt am Tag im Schnitt 10kWh. Dann kann er lässig 10kWh für sowas zur Verfügung stellen und dafür Geld bekommen. Damit könnte man großflächig betrieben ein paar Kohlemeiler abschalten. Einfach nicht mehr Nachts Windräder rausdrehen an der Küste, sondern in Autos speichern und am nächsten Mittag für den Herd wieder abrufen. Aber solche dezentralen Dinge mögen Die Energiekonzerne eher nicht. Jemand bekommt Gebühren und der eigene Meiler wird ageschaltet.
BTT, der Sion soll ja 11kW einspeisen können. Also 16A Drehstrom. Damit kann man normalerweise 3 private Küchen versorgen, gleichzeitig. Mit der Energiemenge sind es noch mehr.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: KSR1 am 22. Mai 2018, 17:23
Sorry, noch eine Randbemerkung: das von den deutschen Herstellern eingesetzte, neu konstruierte CCS kann kein Vehicle to Grid. Im Gegensatz zu CHAdeMO . Bei CCS ist es in der Norm bzw. im Protokoll schlicht nicht vorgesehen. Ein Schelm... Beim Sion soll die Ausgangsbuchse Typ2 2 sein, wie auch die Ladebuchse.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 22. Mai 2018, 17:43
Kann weder Typ2 noch CCS einspeisen? CCS ist uns da doch beim Sion ziemlich egal oder nicht?

Wir reden ja davon, dass der Sion Wechselstrom, also Typ2 und nicht Gleichstrom mittels CCS einspeisen soll.

Oder habe ich das falsch verstanden?

Unter IEC 62196 Typ 2 – Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/IEC_62196_Typ_2) lese ich:
Zitat
Die nach IEC 61851-1 spezifizierte, im Adressumfang sehr bescheidene, analoge Signalisierung wird zurzeit im Hinblick auf die geplante Smart Grid Integration der Elektro- und Hybrid-Fahrzeug-Ladeinfrastruktur ergänzt um einen IPv6 basierenden bidirektionalen Kommunikationskanal. Die Kommunikation und zugehörige Test- und Konformitätsanforderungen werden im Standard ISO 15118 beschrieben. Die Datenübertragung kann leitungsgebunden mit Hilfe von Powerline Communications (PLC) oder (ab ISO 15118 Edition 2) nicht-leitungsgebunden erfolgen.

Das könnte doch Sono beim Sion so realisieren, oder nicht?
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: KSR1 am 22. Mai 2018, 17:54
Doch, der Sion kann es ja per Typ 2, aber nur 7,6kW wie ich gerade lese. Solarauto Sion - Sono Motors (https://sonomotors.com/de/sion.html/#st-biSono) Aber CCS kann es eben nicht, unsere tolle Neuentwicklung.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: ellert_de am 22. Mai 2018, 18:00
Man hatte auch die Idee, dem netten Nachbarn mit etwas Saft für sein E-Auto auszuhelfen.
Der Sion ist dann praktisch Ladesäule.

Gruß
Helmut
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: TM am 22. Mai 2018, 18:02
Sorry, noch eine Randbemerkung: das von den deutschen Herstellern eingesetzte, neu konstruierte CCS kann kein Vehicle to Grid. Im Gegensatz zu CHAdeMO . Bei CCS ist es in der Norm bzw. im Protokoll schlicht nicht vorgesehen.
Das ist so nicht ganz korrekt. Natürlich ist im CCS V2G spezifiziert, ebenso für Typ 2. Implementiert hat es für CCS m.W. bisher noch kein Fahrzeughersteller. Da daheim i.d.R. nicht mit CCS geladen wird macht das auch Sinn. Einen 350kW Schnelllader auf der Autobahn mit V2G zu 'blockieren' wäre nicht der Sinn und Zweck der Übung.

Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: KSR1 am 22. Mai 2018, 18:22
Ok, wenn es das doch können sollte hat man die Idee also indirekt ausgetrichst.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: TM am 22. Mai 2018, 18:40
Ich verstehe nicht, was Du mit ausgetrickst meinst. Schnellladen mit DC geht bei 50kW los und wird in Richtung 150kW bzw. 350kW ausgebaut. Am Schnelllader geht es darum das Auto möglichst schnell zu laden und dann weiter zu fahren. V2G macht da m.E. überhaupt keinen Sinn. Netzdienliches Laden oder V2G am Destinationlader über AC/Typ 2 halte ich dagegen für sehr wichtig. Es haben auch schon einige grössere Hersteller angekündigt, dass sie das mit bis zu 22kW AC unterstützen wollen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: KSR1 am 22. Mai 2018, 19:00
Wenn die Schnittstelle nur auf einer Seite ist, funktioniert sie halt nicht. Wenn dann daheim nur mit 230V geladen wird geht es nicht. Das meine ich.
Angekündigt, soso. Wie die vielen Teslajäger, die gefühlt schon zu Hunderttausenden herumfahren müssten.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 22. Mai 2018, 19:13
Ich finde die Lösung über Typ2 auch einspeisen zu können gut. Klar braucht man dann die entsprechende Wallbox.
Angekündigt, soso. Wie die vielen Teslajäger, die gefühlt schon zu Hunderttausenden herumfahren müssten.
Du meinst das Model 3, auf das alle warten? Sehe ich täglich ;-)
Habe ich in den Osterferien in den USA nicht auf der Straße gesehen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 22. Mai 2018, 22:33
@KSR1

Der Sion soll 50 KW DC über CCS in , bis dreiphasig AC über Typ II in und einphasig 220 V laden können. Außerdem. Außerdem soll er Type ll out haben. Das sind zwei unterschiedliche Type ll Buchsen, eine für in und eine für out. Zu Hause soll man ihn auch mit drei Phasen Wechselstrom laden können. Der ist in fast jedem Haushalt zu finden. Der wird für die Kochplatten verwendet.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: dirbyh am 30. Mai 2018, 17:31
So, nun gibt es 4328 Reservierungen, also circa +300 in den letzten beiden Wochen.
Und dabei ist die momentane "road show" noch nicht beendet - weitere 10 Locations mit Probefahrten stehen noch auf dem Plan.
Weiter so, Sono Motors :-)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 30. Mai 2018, 19:17
Ich frage mich, ob die Strategie mit den Road-Shows der Prototypen, die nicht in Serie gehen und den Reservierungen bei denen evtl. die Leute gerade mal 500 EUR anzahlen, wirklich sinnvoll ist. Das kostet doch sicherlich ziemlich viel Aufwand und Geld.

Warum sollte ich eigentlich ein Auto probefahren, dass so nie in Serie geht. Es ist ja noch nicht mal klar, ob der Sion Vorder- oder Hinterradantrieb bekommt.

Ich hätte mehr Vertrauen, wenn man mit Hochdruck am endgültigen Sion arbeitet. Sobald der wirklich fertig ist und von Autotestzeitschriften positiv genug getestet wurde, würde ich den persönlich auch ohne den gefahren zu haben reservieren bzw. bestellen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 30. Mai 2018, 21:28
@Yaris- und 225xe-Fahrer Grundsätzlich stimme ich zu. Wirklich sinnvoll ist es nicht, einen solchen serienfernen Prototypen zu fahren, aber es gibt auch genügend Leute, die zu Automessen gehen und dort die noch serienferneren Prototypen anbeten.

Ich hab mir gesagt, dass mich die 500 EUR nicht umbringen, wenn sie weg sein sollten, aber ich wollte zeigen, dass ich die Konzepte hinter diesem Auto gut finde. Trotzdem bin ich nicht so vernarrt, dass es dieses Auto unbedingt sein muss, egal wie es auf den Markt kommt. Für mich wird schon wichtig sein, ob ich im Serienmodell vernünftig sitzen, sehen und fahren kann. Wenn der Serien-Sion zu viele mir wichtige Negativpunkte hat, kaufe ich ihn nicht. Punkt.

Ich weiß nicht, ob es einen anderen Weg für so ein kleines, finanzschwaches (?) Unternehmen gibt, als jetzt die Werbetrommel zu rühren. Ohne eine bestimmte Mindestmenge ernsthaften Kaufinteressenten (und wer 500 EUR oder mehr anzahlt ist definitiv interessierter als jemand, der nichts anzahlt) würde kein Zulieferer Sono Motors ernst nehmen. Ich gehe davon aus, dass seit Monaten fleißig am Serien-Sion gearbeitet wird. Kein etablierter Hersteller lässt sich so stark in den Entwicklungsprozess schauen wie Sono Motors (von denen man wenigstens ab und an mal eine halbe News bekommt). Dass Front- oder Hinterradantrieb noch nicht festzustehen scheinen, kann ich bei der verfolgten COP-Strategie auch verstehen. Der zusätzliche Planungsaufwand für beide Varianten wird bei einem E-Auto merklich niedriger sein als bei einem Verbrenner. Persönlich gehe ich von einem Frontantrieb aus (auch wenn Heckantrieb etwas reizvolles wäre), allein deshalb weil da vermutlich mehr Optionen zu Auswahl an COP zur Verfügung stehen.

Neuestes Video: https://www.youtube.com/watch?v=Q84tfPWl11Q
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: dirbyh am 31. Mai 2018, 08:27
Die beiden "alten" Prototypen sind laut der Aussage eines Mitarbeiters von Sono Motors handgefertigt und haben dafür sehr viele Kilometer auf dem Tacho - einer hat wohl mehr als 7000 km. Offensichtlich wurden die beiden Wagen nicht überarbeitet. Das sieht man ihnen auch an und die Verarbeitungsqualität ist folglich nicht auf Serienniveau.

Vermutlich möchte Sono Motors Ressourcen sparen, was ich nachvollziehen kann. Welchen Sinn sollte es auch machen, eine Version 2 eines Prototyps zu bauen, wenn später Version 3 in Serie geht?

Die Roadshow dient dazu ein potentielles Interesse zu verstärken und Fragen zu beantworten. Primär geht es aber darum, Vertrauen zu vermitteln.

Beim Sion handelt es sich nicht nur um ein Auto, sondern dahinter steht ein nachhaltiges Konzept. Das habe ich zunächst selbst nicht richtig verstanden - erst nach mehrmaligem Lesen der Homepage.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: KSR1 am 02. Juni 2018, 18:58
Warum sollte ich eigentlich ein Auto probefahren, dass so nie in Serie geht.
Das habe ich auch schon gefragt. Vielleicht sind wir zu voreingenommen oder verwöhnt und es ist schon eine riesen Leistung, daß sich überhaupt so viele Menschen für ein Elektroauto interessieren. Also garnicht unbedingt "das Auto kaufe ich demnächst" sondern eher "ja, Elektro könnte funktionieren"
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 02. Juni 2018, 21:58
OK. Dann ist mein Problem, dass mir schon klar ist, dass ich in den nächsten 2-3 Jahren ein Elektroauto kaufe. Da braucht mich keiner überzeugen. Probefahren mache ich daher nur, wenn ich das Auto auch kaufen kann.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: MGLX am 04. Juni 2018, 08:18
Man bekommt zumindest einen Eindruck, dass das Konzept funktioniert. Ich denke das ist bei einem Startup extrem wichtig um das Vertrauen zu bekommen.

Vielleicht gibt es bald einen Vorführwagen, der näher an der Serie ist.

Die müssen den ganzen Input für Verbesserungen ja auch erstmal filtern und schauen, was da machbar ist.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Mombi am 04. Juni 2018, 12:02
Ich halte den Sono Moto Team auch die Daumen.
Es ist immens wichtig das mal frischer Wind in die E-Auto Produktpallette kommt.
Und wenn es wirklich dank Solartechnik noch ein paar km extra umsonst / Tag gibt ist das echt innovativ.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: RaiLan am 04. Juni 2018, 12:23
Die Solarzellen sind halt das Alleinstellungsmerkmal. Für wirtschaftlich sinnvoll halte ich sie persönlich nicht.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Mombi am 04. Juni 2018, 12:47
Sehe ich auch so. Wenn ich wirtschaftlich unterwegs sein wollte, dann würde ich aber auch kein Yaris Hybrid fahren den ich mir neu gekauft habe sondern irgend einen älteren Diesel Kleinwagen den ich für wenig Euro mit wenig Km gekauft hätte. Möglichst noch ohne DPF... .

Der innovations- und "will haben" Faktor spielt da eine ganz große Rolle.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: MGLX am 04. Juni 2018, 14:29
3L-Lupo für knapp 2-3k wäre da wahrscheinlich mein Favorit.

Kostet nix an Versicherung, Anschaffung, Sprit.

Wartung... so schlimm kann das auch nicht sein.
14 Typklassen unterm Prius. Da kann ich auch jedes Jahr nen anderen auffahren. ;D
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 04. Juni 2018, 20:55
Die letzten Tage liefen richtig gut. Jetzt sind sie schon bei 4553 reservations.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: KSR1 am 04. Juni 2018, 23:52
Ob die Solarzellen wirtschaftlich sind, ist mir egal. Wichtig ist, daß das Gesamtpaket passt.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: KSR1 am 05. Juni 2018, 00:05
3L-Lupo ...
Wartung... so schlimm kann das auch nicht sein.
Wartung = Ölwechsel nicht. Aber hohlgebohrte Achsen im Getriebe und ähnlich Kniffe zur Gewichtsreduzierung schüren nicht gerade mein Vertrauen. Dann lieber einen Peugeot 106 Electric aus den 90ern.
Aber halt, ich bleibe lieber beim Topic und hoffe auf den Sion! Wenn das technische Pflichtenheft, das sie bisher kommunizieren, qualitativ gut realisiert wird, wäre es seit Jahren das erste Auto, bei dem ich eventuell sogar auf eine automatische Klima verzichten werde. Aber noch hoffe ich auf die Option. :)
Aber ich fürchte, der Umstieg vom CT200h würde mir in einiger Hinsicht viel abverlangen. Aber da steht Sono nicht allein. ;)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 05. Juni 2018, 07:34
Ob die Solarzellen wirtschaftlich sind, ist mir egal. Wichtig ist, daß das Gesamtpaket passt.
Mehr Platz ist ja auch nicht unbedingt wirtschaftlich, ein starker Motor oder Alu-Felgen auch nicht. Werden aber trotzdem gekauft.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Mombi am 05. Juni 2018, 08:55
Seh ich auch so.
Zumindest bei mir ist auch noch eine gewisse Begeisterung für Technik und ein ganz großer "Spieltrieb" noch mit dabei wenn ich mich für ein bestimmtes Technisches Gerät entscheide.
Wirtschaftlich denke ich nur wenn ich es mir einfach nicht leisten kann bzw. will weil es noch andere wichtigere Prioritäten gibt.
Ganz ehrlich wären für mich die Solarzellen auf dem Sion zwar nicht "das" Kaufargument, aber eines der Argumente in der Top 5 für den Sion. Auch wenn es u.U. gar nicht wirtschaftlich ist.... .
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 05. Juni 2018, 17:47
Du sprichst es gerade an - was wären denn eure Hauptprioritäten für den Sion? Meine wären:

- günstig
- CCS und Drehstrom
- potentiell erstwagentauglich durch Größe, CCS und Akku-Größe
- rollfähiger Hauspufferakku
- offene Wartungsunterlagen (Open Hardware, also Bastelgrundlage?)
- wenn man schon in der Sonne parken muss, weil nichts anderes verfügbar, gewinnt man wenigstens noch ein bisschen Akkuladung

Eher unwichtig für mich:
- Stromsharing
- Carsharing

Völlig unwichtig für mich:
- Moos (wie tauscht man das eigentlich aus? Ist das nach 2 Jahren Fahrt in Großstadt nicht kontaminierter Sondermüll?)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 05. Juni 2018, 19:20
Ja, statt des Moos hätte ich auch lieber eine Blende bzw. Verkleidung und einen ordentlichen Hepa-Filter.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 05. Juni 2018, 19:24
Mir würde ein größeres Handschuhfach auch gefallen, denn einen Luftfilter gibt es ohnehin.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Mombi am 05. Juni 2018, 22:25
Meine Top 5:
Brauchbare Größe und echter Kofferraum
Die Initiative des Startups gehört unterstützt.
Solarzellen
Integrierter Wechselrichter mit Schukodose
Preis/Leistung
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 06. Juni 2018, 15:50
Die LED-Scheinwerfer scheinen auch sicher zu sein: Sono Motors stattet Solarauto Sion mit neuer LED- Scheinwerfer-Technologie... (https://www.presseportal.de/pm/127439/3962666)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 06. Juni 2018, 19:49
Die LED-Scheinwerfer scheinen auch sicher zu sein: Sono Motors stattet Solarauto Sion mit neuer LED- Scheinwerfer-Technologie... (https://www.presseportal.de/pm/127439/3962666)

Das würde von Sono Motors gerade auf Facebook per Mail bestätigt.

Und es gibt vom Hersteller auf Finanznachrichten.de auch eine Bestätigung.

Hochwertiges LED Licht im SION

Sono Motors stattet Solarauto Sion mit neuer LED- Scheinwerfer-Technologie aus (https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2018-06/43983552-sono-motors-stattet-solarauto-sion-mit-neuer-led-scheinwerfer-technologie-aus-007.htm)



Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 06. Juni 2018, 20:46

@bgl-tom  hat geschrieben :

"......
Völlig unwichtig für mich:
- Moos (wie tauscht man das eigentlich aus? Ist das nach 2 Jahren Fahrt in Großstadt nicht kontaminierter Sondermüll?)"

Das Moos wird einfach geklickt und kann dann auf dem Biomüll entsorgt werden.

Gerd

Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 07. Juni 2018, 20:42
Die LED-Scheinwerfer scheinen auch sicher zu sein: Sono Motors stattet Solarauto Sion mit neuer LED- Scheinwerfer-Technologie... (https://www.presseportal.de/pm/127439/3962666)
Gemäß des heutigen FB-Videos:
- man hatte festgestellt, dass solche wie im Konzeptfahrzeug verbauten LED-Scheinwerfereinheiten zu teuer sind, man war schon Richtung Halogen geschwenkt, aber damit nicht glücklich
- die Frontscheinwerfer werden entwickelt und erhalten (im Gegensatz zu den Konzeptfahrzeugen) eine Frontscheibe
- es geht um einen LED-Scheinwerfer mit Reflektortechnologie, sodass bei einem Defekt nicht der ganze Scheinwerfer getauscht werden muss, sondern nur "Teilmodule" - normalerweise müsste man bei nur einer defekten LED den ganze Scheinwerfer austauschen, aber das (wegen Kosten, Ressournce) will man absolut vermeiden; Ziel ist, dass man den Austausch auch selbst vornehmen kann
- auch die Heckleuchten werden neu entwickelt
- es wird keinen "laufenden" Blinker geben
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: dirbyh am 11. Juni 2018, 18:15
4871 Reservierungen :applaus:
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 11. Juni 2018, 18:57
Wie ist die letzte Info zum Produktionsstart? Meine letzte Info war Sommer 2019, also in ca. einem Jahr. Wird knapp.

Wenn die 2020 ausliefern, könnte Sono mein Auto werden. Ein E-Auto mit AHK bekomme ich sonst nicht in der Klasse. Ich warte die ersten Tests der richtigen Prototypen ab, bevor ich bestelle.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 11. Juni 2018, 19:07
Ich gehe davon aus, dass man anfangs die Produktion erst langsam hochfahren wird und somit nicht sehr viele Sions 2019 das Werk verlassen werden. Da meine 2 aktuellen Autos jünger als 3 Jahre sind, wäre mir das sogar lieber so.

In den letzten Wochen stieg die Reservierungszahl deutlich. Sollte das so weitergehen, könnte auch bald die Produktion von 2020 ausgebucht sein... Wenn du da erst warten willst, bis in einem Jahr das Serienmodell zur Probefahrt ansteht, könnte es noch später werden.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 11. Juni 2018, 19:21
Ok. Danke für die Info.

Dann muss ich evtl. eben damit leben keinen 2020 zu bekommen. Ist halt mein Prinzip keine Vorbestellung bzw. Reservierung zu machen, wenn ein Produkt noch nicht fertig ist. Hätte man einen Prototyp der dem Serienmodell nahe käme, wäre das etwas anderes. Derzeit gibt es m.E. nur eine Machbarkeitsstudie, aber keinen Prototyp..
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisKonstanz am 11. Juni 2018, 19:59
Kann ich voll und ganz nachvollziehen. Ich interessiere mich ebenfalls für diesen Wagen genau wie meine Freundin. Mein Yaris ist von Januar und braucht gewiss nicht so bald ausgetauscht werden.

meine Freundin könnte sich aber sehr mit diesem Wagen anfreunden. Anfang bis Mitte 2020 würde ihr auch zeitlich ziemlich in den Kram passen. Aber vorbestellen, bevor man weiß das rauskommt , ommt für uns auch nicht in Frage
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: teilzeitstromer am 14. Juni 2018, 09:51
heise: E-Auto Sion mit Solarmodulen: Münchner Startup registriert 5000 Vorbestellungen (https://www.heise.de/newsticker/meldung/E-Auto-Sion-mit-Solarmodulen-Muenchner-Startup-registriert-5000-Vorbestellungen-4078083.html)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 14. Juni 2018, 12:57


Lt. Homepage Sono Motors

Rabatt auf den Sion bis 30.06.

5132 Reservierung.


Gerd

Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 14. Juni 2018, 17:48
Rabatt wovon? Einen entgültigen Marktpreis gibt es doch noch gar nicht.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 14. Juni 2018, 19:18
Der Endpreis ohne Batterie steht doch mit 16 000€ fest. Das Hat Sono Motors etliche Male geschrieben.  Darauf gibt es je nach Anzahlung einen Rabatt. Bei 500€ Anzahlung gibt es 1% = 160€. Letztens Jahr war es noch doppelt so viel. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden. Ab nächsten Monat gibt es jedenfalls keinen Rabatt mehr. Ihr hattet ja auch angezweifelt, dass Sono Motors die 5000 Vorbestellungen erreichen kann. Hauptsache ist wohl, dass es nicht funktionieren darf.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 15. Juni 2018, 15:33
@YarisGerd Ich glaube, der Bäcker wollte nur etwas stänkern sticheln.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 16. Juni 2018, 10:19
@bakerman23 ist schon o.k., es ist erlaubt zu zweifeln und zu kritisieren.
Wenn man 500€ anzahlt, muß man natürlich bedenken, dass man die beim einem möglichen Scheitern Sono Motors verliert. Aber das kann  einem auch bei Tesla passieren. Ich gehe Bus jetzt davon aus, dass der Sion gebaut wird. Aber die Details können sich noch ändern. Wenn der Sion tatsächlich aus Kostengründen einen Frontantrieb bekommen sollte, würde mich das nicht stören. Mein Yaris hat auch Frontantrieb. Dann hätte man hinten mehr Kofferraum.

https://youtu.be/cudwjcnUL0w

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 16. Juni 2018, 15:24
Ich wünsche dem Unternehmen ja nichts schlechtes, aber einige Geschäftspraktiken finde ich grenzwertig. Z.b. mit einem Auto auf Werbetour und in die Medien zu gehen, was so nicht auf den Markt kommt. Das heißt ja im Prinzip, wenn ich den Wagen jetzt bestelle bekomme ich, wenn auch nur leicht, etwas anderes geliefert. Das würde im Autohaus kein Mensch machen.
Dann jetzt die Rabattaktion. Für ein Startup , was auf jede Bestellung angewiesen ist, ein ungewöhnlicher Weg. Entweder sie stecken in Schwierigkeiten und brauchen doch mehr Stückzahlen als veröffentlicht, oder sie können es sich leisten. Letzteres kann ich mir nicht vorstellen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 16. Juni 2018, 15:32
Dann jetzt die Rabattaktion. Für ein Startup , was auf jede Bestellung angewiesen ist, ein ungewöhnlicher Weg. Entweder sie stecken in Schwierigkeiten und brauchen doch mehr Stückzahlen als veröffentlicht, oder sie können es sich leisten. Letzteres kann ich mir nicht vorstellen.
Falsch. Wenn du willst, dass Leute möglichst heute als morgen kaufen, dann musst du die Preise kontinuierlich anheben.

Klar, die Anzahlung ist Risikokapital. Dessen muss man sich bewusst sein. Ich habe sie mental sofort abgeschrieben - somit kann es für mich nur besser werden.

Normalerweise bestelle ich nur Autos, die ich probegefahren bin, aber dort bin ich ja auch an die Abnahme gebunden. Hier bin ich erst daran gebunden, wenn ich den irgendwann kommenden Kaufvertrag annehme. Bis dahin soll es ja noch Probefahrtmöglichkeiten mit dem Seriension geben.

Was erreichen sie mit den jetzigen Probefahrten? Dass die Leute darüber reden, sich austauschen, warten, Feedback geben. Für ein Startup haben sie enorm viel Presse erzeugt.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: dirbyh am 16. Juni 2018, 15:45
Der Sion und das dahinter stehende Konzept erfordert ein Verstehen und Umdenken. Und ja, auch ein wenig Risikobereitschaft.

Sono Motors Botschaft verstehe ich wie folgt: Wir möchten einen ganz neuen Weg gehen. Vieles wird ungewohnt und anders sein. Aber für euer Vertrauen und für Eure Geduld bieten wir euch dann ein möglichst günstiges und umweltfreundliches Fahrzeug mit ein paar einzigartigen Features an.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 16. Juni 2018, 16:06
Sono Motors hat nicht genug Geld für  eine lange Entwicklungsphase. Die Anzahlungen dienen als Vertauesbasis für die Bank, den Auftagsfertiger sowie den Zulieferern.  Die Rabattaktionen dienen dazu, den Prozess der Vorbestellungen zu beschleunigen. Sono Motors macht viel Druck, um das Projekt Sion voran zu treiben. Wenn sie das nicht machen, werden sie in finanzielle Schwierigkeiten geraten.

Bei diesem Tempo und den frühzeitigen Informationen ist es naturgemäß zu einigen Fehlinformationen gekommen.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Hugo am 18. Juni 2018, 10:33
Sono Motors: 5.000 Autos sind vorbestellt - auto motor und sport (https://www.auto-motor-und-sport.de/news/sono-motors-sion-2019-marktstart-preis-bilder/)

Noch was Ähnliches dazu... :-)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Mombi am 18. Juni 2018, 10:55
Ich halte den Damen und Herren die Daumen das es klappt!
Es könnte mein nächstes Auto werden... .
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 18. Juni 2018, 19:30
Sono Motors: 5.000 Autos sind vorbestellt - auto motor und sport (https://www.auto-motor-und-sport.de/news/sono-motors-sion-2019-marktstart-preis-bilder/)

Noch was Ähnliches dazu... :-)
Eins muss man Sono Motors lassen - sie beherrschen Marketing schon verdammt gut.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Mittelblock am 19. Juni 2018, 23:55
 :applaus:
Jetzt wird es spannend.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Mombi am 20. Juni 2018, 23:24
http://youtu.be/mX94EqCFOrw
neues Video auf YouTube.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Hugo am 21. Juni 2018, 07:25
Schon cool.....Wenn auch die Musik nervt . Gott sei Dank nicht die ganze Zeit. (bin vermutlich schon alt)  ;)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Mittelblock am 21. Juni 2018, 19:27
Heute sogar bei 5347 Reservierungen. .. wow das ging jetzt aber schnell
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: dirbyh am 28. Juni 2018, 14:30
5712 Reservierungen, also über 350 neue in einer Woche!
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 28. Juni 2018, 15:24
Ich würde bei Sono Motors nicht reservieren, so toll ich solche Projekte grundsätzlich auch finde.  :icon_papiertuete-kopf:
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisKonstanz am 28. Juni 2018, 15:34
Ich würde auch nicht reservieren so toll ich das Produkt (hoffentlich) auch finde. Wenigstens nicht so lange die endgültige Version da ist und es schon Tests gab.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 28. Juni 2018, 16:44
Was kostet mich die Reservierung im worst-case? 500 EUR. Das kann ich verkraften. Also habe ich der Firma gezeigt, dass ich Interesse am Sion habe.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisKonstanz am 28. Juni 2018, 16:48
stimmt aber wenn ich was reserviere möchte ich es auch nicht nur aus Jux und Tollerei machen sondern echt nur wenn ich das Produkt auch wirklich will.

Sofern die Firma nicht den Bach runtergeht sollte man auch die Reservierungsgebühr zurück bekommen sofern man sich später dagegen entscheidet.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 28. Juni 2018, 17:04
Sofern die Firma nicht den Bach runtergeht sollte man auch die Reservierungsgebühr zurück bekommen sofern man sich später dagegen entscheidet.
Das wird ja auch so kommuniziert. Irgendwann 2019 will Sono Motors einen Kaufvertrag über das finale, vorher testbare Serienauto vorlegen. Wenn man dann sagt "nö, gefällt mir nicht", dann wird versprochen, die Anzahlung zurückzuzahlen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 28. Juni 2018, 17:05
Aber ist das nicht ein Fehler? Arbeiten sie nicht mit dem Geld, und geben es aus? Was, wenn zu viele ihr Geld zurück verlangen, macht Sono Motors dann doch pleite?

Bei Kickstarter weiß ich wenigstens, dass mein Geld Futsch sein kann. Hier wird mir versprochen, dass es nicht so sein wird. Aber weiß ich das auch sicher?
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 28. Juni 2018, 17:17
Nein, sicher ist nichts. Nicht mal die Rente. Ich nehme einfach an, dass meine 500 EUR futsch sind und freue mich, wenn es anders ist.

Vor Jahren war ich noch sehr knauserig, heute bekommt eine Firma oder ein Verein auch mal eine (meist 3-stellige) Spende von mir, wenn ich sie gut finde.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Mittelblock am 29. Juni 2018, 21:21
Ich hätte längst 500 Eur reserviert... aber die Immobilie geht vor und der P+ muss eben durchhalten bis zum bitteren Ende, was hoffentlich lange auf sich warten läßt.
Ich argumentiere hier anders:
Die heimische Autoindustrie hat bisher kein E-auto in diesem Preissegment und sagt, dass die Kunden keine E-Autos wollen.
Der Platzhirsch VW meint: "wir investieren in einen Markt, wenn wir einen sehen. "

Das ist das Henne-Ei Prinzip. "Wenn keiner ein Elektroautofährt, dann kann da ja kein Markt sein".
Dass es die fehlenden preiswerten E-Autos sind, darauf kommen unsere Automanager nicht.
Selbst Tesla mit dem Model 3 wird nicht der Heilsbringer, da es Preislich in der Region eines I3 liegt - nur mit mehr Platz und besserer Straßenlage.

Ich  möchte die Idee dieses bezahlbaren Autos unterstützen, das mit Innovationen aufwartet, anstatt vieler Chromzierleisten, 2t Kampfgewicht, 21" Reifen und einem CW Wert wie eine Schrankwand.
Das war der Grund warum ich 2011 den CT kaufte. Deutsche Hersteller hatten damals nichts vergleichbares im Angebot.
Der Vorsprung durch Technik ist kein Attribut mehr deutscher Autobaukunst - schon lange nicht mehr.
Mit dem Sion kann es sich aber ändern.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 29. Juni 2018, 22:02
Naja, wenn der Sion so kommen sollte wie als Prototyp zu sehen, wird der cw-Wert auch nicht berauschend sein.

Ich unterstütze auch lieber einen Hersteller, der weiterhin an Verbrennern festhält und wo jedes verkaufte E-Auto wegen Flottenemissionsverbrauch dafür sorgt, dass noch 2 SUVs verkauft werden dürfen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 29. Juni 2018, 22:13
Ich bin gespannt. Wenn der Sion wirklich so wie angekündigt kommt (mit AHK), fahre ich ihn Probe, wenn er da ist und kaufe ihn bei Gefallen. Reservieren werde ich ihn sicherlich nicht. Da gibt es zu viele Fragezeichen, ob er wirklich das hält was er verspricht und ob die China-Akkus der angekündigten Kooperation zuverlässig sind. Die übrigen Hersteller setzen aktuell Akkus von japanischen oder süd-koreanischen Zellherstellern ein.
Selbst Tesla mit dem Model 3 wird nicht der Heilsbringer, da es Preislich in der Region eines I3 liegt - nur mit mehr Platz und besserer Straßenlage.
Der i3 ist auch neu in der Praxis deutlich günstiger als Model 3. Auf Model 3 gibt es keinen Rabatt. Zudem gibt es Model 3 noch nicht in der Basisversion. Bin gespannt, ob man in den nächsten Jahren irgendwann einmal neu ein Model 3 zum Preis eines neuen i3 bekommt.

Den i3 kann ich mir perönlich deutlich günstiger als Model 3 kaufen und das ist für mich auch derzeit die Alternative zum Sion. Den gibt es bereits jetzt gebraucht in der 60Ah-Version (Brutto 21,6 kWh und 18,8 netto), Schnelllader, Wärmepumpe für ca. 21.000 EUR. Mit fast Vollausstattung für 22.000 EUR. Gemäß Foren und Händler soll das neue i3 120 Ah Modell ab August bestellbar sein und kommt ab November.

Damit sollten die 60Ah und 94 Ah Modelle entsprechend an Wert verlieren. Wenn der Sion herauskommt, bekomme ich den i3 60Ah vermutlich deutlich günstiger als den Sion und evtl. für einen geringen Aufpreis einen i3 94 Ah (brutto 33 kWh, netto 72,2 kWh).

Bin gespannt.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 30. Juni 2018, 08:13
Würde halt immer noch das schiache Türkonzept bleiben.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisKonstanz am 30. Juni 2018, 11:14
Der Sion und würde mich schon sehr reizen, mein Problem wäre jedoch, dass ich bei mir zu Hause keine Möglichkeit hätte, das Auto zu laden. Die nächste öffentliche Ladestation ist 3 km entfernt und die Reichweite würde mir für weniger als eine Woche ausreichen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 30. Juni 2018, 11:28
Ich glaube das ist das Grundproblem vieler.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: teilzeitstromer am 30. Juni 2018, 13:43
... und ob die China-Akkus der angekündigten Kooperation zuverlässig sind. Die übrigen Hersteller setzen aktuell Akkus von japanischen oder süd-koreanischen Zellherstellern ein.

tagesspiegel: Chinesen bauen Batteriezellen in Erfurt (https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/elektromobilitaet-chinesen-bauen-batteriezellen-in-erfurt/22753422.html)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 30. Juni 2018, 15:07
Danke für die Info. Hatte schon gelesen, dass BMW eine Kooperation mit CATL angekündigt hatte: BMW und CATL kooperieren beim E-Auto - FOCUS Online (https://www.focus.de/auto/elektroauto/unternehmen-bmw-ordert-elektroauto-batterien-bei-chinesischem-hersteller-catl-fuer-milliarden_id_9178684.html)

Kenne allerdings noch kein E-Auto in DE, bei welchem Zellen von CATL eingesetzt werden. BMW setzt beispielsweise derzeit Zellen von Samsung ein. Bin daher gespannt wie die Qualität der chinesischen Zellen über mehrere Jahre sein wird.

Da könnte es zudem auch noch Unterschiede zwischen den verschiedenen Firmen gaben.

So wie ich es verstanden habe will Sono die Akkus bei ElringKlinger einkaufen, die Ihrerseits eine Kooperation mit Chengfei Integration Technology  (auch CITC genannt) abgeschlossen haben: ElringKlinger und Chengfei Integration Technology schließen Rahmenvertrag... (https://www.elringklinger.de/de/investor-relations/mitteilungen/pressemitteilungen/27-11-2017)

Also kommen wohl die Zellen des Sion nicht von CATL.

Wie sollen die genauen Garantiebedingungen beim Sion-Akku sein (Wieviel garantierte Kapazität, wieviel Jahre und max km?)? Ich kenne nur die normale Garantie, die beim Sion 2 Jahre und max 100.000 km sein soll.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: TM am 30. Juni 2018, 16:38
CATL hat m.E. die Nase zur Zeit leicht vorne im Zell-Rennen.
CATL aims to reach 300 Wh/kg before 2020 - Push EVs (https://pushevs.com/2018/02/04/catl-aims-reach-300wh-kg-2020/)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: dirbyh am 03. Juli 2018, 07:36
6183 Vorbestellungen!
Die Rabatt-Aktion ist vorbei.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 03. Juli 2018, 16:03
Ab jetzt dauerhaft günstiger? Kleiner Scherz.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Mittelblock am 04. Juli 2018, 23:31
Der rasante Anstieg in den Vorbestellungen ist bemerkenswert. Hier kommt definitiv etwas neues auf den Markt.  Wenn die ersten Autos verkauft werden könnte sich die Zahl drastisch erhöhen. Es ist Evolution. nicht aufzuhalten.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: dirbyh am 05. Juli 2018, 06:20
Weiß jemand von Euch Details über die Airbags des Sion?
Auf der Homepage steht ja nur "Fahrer und Beifahrer-Airbag".
Knieairbag, Seitenairbag? Hinten wirklich keine?
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 05. Juli 2018, 18:46
In einem Facebook-Live im März behauptete Roberto Diesel, dass sie 4-NCAP-Sterne erreichen wollen. Wieviel Airbags sie dazu brauchen, würde sich noch zeigen müssen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 15. Juli 2018, 08:55
Gemäß Tesla: Chinesischer Konkurrent Nio bezweifelt den Erfolg von Elon Musk - WELT (https://www.welt.de/wirtschaft/article179331156/Tesla-Chinesischer-Konkurrent-Nio-bezweifelt-den-Erfolg-von-Elon-Musk.html) will Nio seine Autos, die jetzt schon in China gefertigt werden, in zwei bis drei Jahren in Europa anbieten.

Bin gespannt, ob der Sono oder Nio in DE zuerst auf dem Markt sind. Ansonsten können wir und auch einen Nio kaufen. Die Akkus kommen beide aus China....
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 24. Juli 2018, 16:31
Dann kaufe dir doch den Chinesen! Die Batterie des Sion kommt aus Deutschland.  Wenn der Sion in China gefertigt würde, dann würde ich nicht einmal darüber nachdenken, ihn zu kaufen. Und wenn die deutsche Automobile Industrie kaputt geht, dann werden nur noch Autos aus China, Korea, Taiwan und Indien kommen. Die Entwicklung geht ohnehin dort hin. Und Silikon Valley wird auch verschwinden. Ich mache da nicht mit. Deshalb warte ich auch noch mit meiner Bestellung, bis bekannt gegeben wird, bei wem und wo der Sion gebaut wird.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: juger am 24. Juli 2018, 23:02
auf meine Frage bei der Probefahrt wurde gesagt - Sion wird in Europa produziert, wenigstens das Auto selbst
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 25. Juli 2018, 03:32
Die Batterie des Sion kommt aus Deutschland.  Wenn der Sion in China gefertigt würde, dann würde ich nicht einmal darüber nachdenken, ihn zu kaufen.
Wo hast Du denn diese Info her?

Sono will den Akku von ElringKlinger beziehen.: ElringKlinger liefert Batteriesysteme für Solarfahrzeug von Sono Motors |... (https://www.elringklinger.de/de/investor-relations/mitteilungen/pressemitteilungen/09-05-2018)
Die haben auch in China Standorte.

ElringKlinger keine eigene Zellen. Die kommen vermutlich aus China von CITC: ElringKlinger und Chengfei Integration Technology schließen Rahmenvertrag... (https://www.elringklinger.de/de/investor-relations/mitteilungen/pressemitteilungen/27-11-2017)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 25. Juli 2018, 06:51
Woher kommen die Zellen von BMW, Daimler, VW? Alles aus Asien. Wie sagt Horst - die Chinesen brauen das Bier und die Deutschen haben das know-how zum Abfüllen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 25. Juli 2018, 08:43
Es gibt in Deutschland keine Batterie Produktion für e-autos. Das einzige Werk, was jetzt gebaut wird, stammt von den Chinesen. @YarisGerd warum hast du dir mit dieser Einstellung eigentlich einen Yaris geholt?
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 25. Juli 2018, 08:59
Mein Yaris wurde und wird in Frankreich gebaut. Die Batterieen für den Sion. Werden von E.k. in Deutschland gebaut. Die beziehen zwar leider ihre Zellenn bis jetzt aus China, aber diese werden hier weiter verarbeitet. Es wäre besser, wenn auch die Zellen aus Deutschland oder Europa kâmen. Meine bisherigen Erfahrungen halten mich davon ab, chinesische Produkte zu kaufen. Das habe ich im Forum schon öfter erklärt. Ich will mich nicht endlos wiederholen. Produkte aus Japan sind von guter Qualität. Außerdem habe ich schon zu viele Chinesische Marken wieder verschwinden sehen. Und dann gibt es keine Ersatzteile mehr.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 25. Juli 2018, 09:18
Hier steht, dass die Batterieen in Deutschland hergestellt werden sollen.


Sono Sion: Batterie-Großauftrag geht an ElringKlinger - ecomento.de (https://www.google.com/amp/s/ecomento.de/2018/05/09/sono-motors-vergibt-batterie-grossauftrag-an-elringklinger/amp/)

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 25. Juli 2018, 17:13
Das Zusammenbauen der Zellen zu Batterien entspricht dem Abfüllen des Bieres in Flaschen. Leider gibt es keine Zellproduktion (oder Forschung?) in Deutschland.

Irgend ein deutsches Unternehmen sagte wohl mal vor kurzem, der Zug sei abgefahren. Da bräuchte man nicht mehr mit Forschung anzufangen, weil die Asiaten schon so viel weiter seien. Ich sehe das anders - es ist nie zu spät, auch bei scheinbar ausgereiften Technologien neu zu forschen. Aber das hat nichts mehr mit dem Sion zu tun.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 25. Juli 2018, 17:36
Richtig. Zum zusammenstecken und befüllen braucht es kein Knowhow. Von Made in Germany kann da keine Rede sein.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: monkie2112 am 25. Juli 2018, 19:20
Darum ist es umso wichtiger einen Sono zu kaufen. Denn obiger "Fakt" verleitet genau zum Gegenteil. Wahrscheinlich von der Dinosaurierlobby so lanciert...

/me hat das Vollzitat entfernt.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 25. Juli 2018, 19:59
Du meinst, dass Sono durch die Angabe von ElringKlinger dazu verleitet, dass es "Made in Germany" ist? Dann solltest Du schreiben, dass man keinen Sono kaufen sollte.

Bei BMW und Co weiß jeder, dass die keine eigene Zellfertigung haben. War häufig in der Presse.

Mir persönlich ist egal, ob die Zellen aus Japan, Korea oder China kommen. Hauptsache es ist ein Zellfertiger mit viel Erfahrung, KnowHow und Sorgfalt, der langlebige Zellen herstellt. Bei den japanischen Zellherstellern insbesondere Panasonic ist das der Fall, bei den Koreanischen wie LG und Samsung auch. Bei den chinesischen ist mir das noch unklar. Immerhin scheint CATL wohl ziemlich gut zu sein, die später auch in DE fertigen wollen. Über CITC habe ich noch keine Aussagen gehört, die hinterlegt sind. Schade, dass ElringKlinger sich nicht mit CATL zusammentut, wenn man schon in China einkaufen will.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 25. Juli 2018, 20:11
Die Zellen werden mit geschweißten Bandblechen verbunden. Dabei ist es für die Leistungsfähigkeit und die Lebensdauer wichtig, dass dabei die Zellkerne möglichst wenig beschädigt werden. Das österreichische Sartup Unternehmen Kreisel Elektric hat dafür ein spezielles Laser Schweißverfahren entwickelt. Außerdem gehört auch ein Kühl und Regelsystem und ein passendes Gehäuse. Es kann aber auch sein, dass die Zellen für den Sion in Deutschland hergestellt werden. Das ist bis jetzt nicht bekannt. Ach wenn ihr die deutsche Qualität immer schlecht mach, so entspricht das doch nicht der Realität. Ich habe auch nichts gegen japanische Produkte. Die haben in der Regel eine ausgezeichnete Qualität. Aus China habe ich bisher ausnahmslos Schritt bekommen, und die Herstellerfirmen verschwinden noch schneller, als sie gekommen sind.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 25. Juli 2018, 20:17
Ellring Klinger hat einen Vertrag. Deshalb sind die Gebäude . Aber vielleicht wird man ja auch eine Zellfabrik in Deutschland Bauen?

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 25. Juli 2018, 20:30
Eine Zellfabrik zu bauen ist nicht so einfach.

ElringKlinger hat den Vertrag ja. Aber keinerlei KnowHow, um Zellen herzustellen. Die muss man extern einkaufen. Man hat sich entschieden eine Kooperation mit der chinesischen Firma CITC zu schließen, die Zellen in China herstellt. Es gibt keine Pressemitteilung, dass CITC in DE herstellen will. Das will nur CATL, aber auch das wird viele viele Jahre dauern.

Was glaubst Du wo die Zellen von ElringKlinger wohl herkommen?

Ob Du es willst oder nicht: Dein Sono wird mit größter Wahrscheinlichkeit Zellen haben, die in China produziert werden.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 25. Juli 2018, 20:49
Ich habe von einer Zellenfabrik geschrieben. Die würde vielleicht der Zellenhersteller bauen.

Wenn ihr meint, dass man für die Herstellung einer Flüssigkeitsgekühlten bzw. beheizten Batterie eines BEVs nur ein Plastikkasten mit Zellen befüllen muß und dann ein wenig Kühlflüssigkeit durchlaufen lassen muss,  habt ihr euch getäuscht.

Liest euch das Mal durch!

ElringKlinger liefert Batteriesysteme für Solarfahrzeug von Sono Motors |... (http://www.elringklinger.de/de/investor-relations/mitteilungen/pressemitteilungen/09-05-2018)

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 25. Juli 2018, 21:31
Frag mich gerade, ob Batteriesysteme von denen dort immer geschrieben wird, das gleiche ist wie die Batterie von der wir hier reden. Batteriesystem kann alles mögliche sein. ElringKlinger hat eine ewig lange Liste von gekauften Firmen im Ausland. Wahrscheinlich das die Batterien von dort kommen.
Made in Germany ist auch bei ElringKlinger nicht mehr viel.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 25. Juli 2018, 23:04
Es kommen nur die Zellen aus China. Tausende von einfachen Zellen müssen überprüft und in dem Gehäuse eingesetzt und miteinander verbunden werden. Es werden immer 40 Zellen s 1,2V in Reihe zu einem Block geschaltet. Das gibt eine Spannung von 48V je Block. Innerhalb eines Blockes werden die Zellen miteinander  verschweißt, damit an den Verbindungspunkten kein Übergangswiderstand oder Oxid entsteht. Die Batterie muß Temperatur überwacht sein und mit Flüssigkeit durchspüt werden. Usw.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 26. Juli 2018, 07:36
Ähm, haben LiIon-Zellen nicht 3,6V?
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 26. Juli 2018, 08:24
@YarisGerd das ist doch dann die gleiche Praxis wie bei BMW, Hyundai, Toyota und co. Was macht dann den Sion so besonders deutsch, das du nur den kaufst?
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Mombi am 26. Juli 2018, 08:24
Vorsicht, es ist formell alles richtig was Sono Motors und ElringKlinger schreiben. Die Batterien sind "Made in Germany".
Die definition macht den Unterschied.
Die Umgangssprachliche "Batterie" wird oft falsch definiert.
Folgende 3 umgangssprachliche "Batterien" gibt es:
1. Nichtwiederaufladbare Zelle (Alkaline, Zink-Kohle...): Primärzelle
2. Wiederaufladbare Zelle (Blei, LiIon, NiMh....): Sekundärzelle
3. Eine Zusammenschaltung von mehreren Zellen aus 1 oder 2: Batterie oder auch Akkupack wenn Sekundärzellen verwendet werden.

Ihr seht, es gibt eigentlich nur eine Batterie (pos. 3) die halt Zellen enthält.

Die Batterie ist also tatsächlich "Made in Germany" halt mit Chinesischen Zellen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 26. Juli 2018, 12:50
@bakerman23

Ich habe nie gesagt, dass ich nur den Sion kaufen würde. Wäre der eGo etwas billiger, käme der für mich durchaus in Frage. Ich wollte Mal einen Kia kaufen, aber leider haben die leider die Produktion aus Deutschland raus verlagert.

Wie schon geschrieben, sind die Zellen zwar die Basis der Batterie, aber der Rest ist auch sehr wichtig.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: KSR1 am 26. Juli 2018, 13:46
Dann kaufe dir doch den Chinesen! Die Batterie des Sion kommt aus Deutschland.
Das scheint mir zu einseitig. Ich fahre einen japanischen Hybrid, weil es ihn seit vielen Jahren zu kaufen gibt. Nach gut 20 Jahren Treue zu Rüsselsheim bzw. Bochum.

Die in anderen Beiträgen angesprochenen Zellen sind eine Sache. Aber sie wollen auch gut angesteuert werden und optimaler Weise auch gut temperiert sein. :) Den Gedanken "jeder kann Elektro" kann man getrost vergessen. Probleme mit den Lagern im Elektromotor des Opel Ampera (1), zicken auf den Gebieten Ladekompatibilität und Akku-Haltbarkeit untermauern das deutlich.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 26. Juli 2018, 17:09
@KSR1

Aber das ist doch genau das, was ich geschrieben habe. Aber wer glaubt, dass die Chinesen das alles besser können und dass die Europäischen Hersteller schaltete Qualität bauen, den kann und will ich nicht vom Gegenteil überzeugen.  Ich habe bereits zu viel Lehrgeld dafür bezahlt.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 26. Juli 2018, 20:11
Wenn die Chinesen einmal so gut Autos bauen können wie jetzt schon Handys (immerhin kommen iPhone, mein Nokia-Android-Smartphone, die Xiaomi-Handys der Kollegen aus China), würde ich ohne Bedenken zuschlagen. Bin mir sicher, dass chinesische E-Autos in ein paar Jahren auch gute Qualität bieten.

Als ich ein Kid war und ich Autotypen an den Geräuschen erkannt habe, war für mich undenkbar jemals ein japanisches Auto zu kaufen. Die haben damals nur nachgebaut. Vor 10 Jahren hätte ich nie gedacht, dass ich ein koreanischen Auto kaufen könnte. Nachdem Freunde seit mehr als 8 Jahren einen Kia haben, der keinerlei Probleme macht, kann ich es mir durchaus vorstellen. Mal sehen, ob ich mir in ein paar Jahren vorstellen kann ein chinesisches E-Auto zu kaufen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 27. Juli 2018, 07:00
Ja, bei den Handys haben einige chinesische Firmen durch Joint Ventures große Fortschritte gemacht. Meistens sind es Unternehmen aus anderen Ländern. So haben Firmen wie Apple oder Lenovo ihr eigenes Qualttäts Management. Aber es gibt in China hält viele neue Unternehmen, die auch schnell wieder verschwinden. Made in Germany war auch einmal als Hinweis auf schlechte Qualität eingeführt worden. In vielleicht fünf bis zehn Jahren wird vielleicht Made in China auch ein Label für gute Qualität sein, so wie jetzt Made in Japan.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: MGLX am 27. Juli 2018, 07:48
Was mir bei den Japanern auffällt, die haben immer eine Philosophie hinter allem. Das präsentieren die in ihren Broschüren, ihren Mitarbeitern, auch in Niederlassungen in Deutschland.

Das ist manchmal interessant, auch skurril, aber grundsätzlich sympathisch. Daraus erwächst ein Anspruch an einen selbst - abseits von Growth und Market Share.

Sowas ähnliches sehe ich auch in Sono Motors. Aktuell habe ich nicht den Eindruck, dass die nen gammligen Blender zum Abkassieren auf den Markt bringen wollen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 27. Juli 2018, 11:26
Mir gefällt auch der generelle Ansatz der Nachhaltigkeit. So ein Armaturenbrett wie im i3 aus Naturfasern statt Kunststoff hätte schon einen Reiz. Ich hoffe nur, dass Sono Motors a) es schaffen, den Sion qualitativ hochwertig (=haltbar) auf den Markt zu bringen und b) nicht vom Erfolg so aufgestachelt zu werden, dass sie die Nachhaltigkeit irgendwann nach dem Profit sehen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 08. August 2018, 21:38
Hier ein Info Video zum Infotainment des Sions.


https://www.facebook.com/100012945435536/videos/531055417335968/?hc_location=ufi&refid=13&__tn__=R

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: rasse am 08. August 2018, 21:41
https://www.facebook.com/100012945435536/videos/531055417335968/?hc_location=ufi&refid=13&__tn__=R

Gerd

Der Link funzt nicht !

Aaaah jetzt geht er.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 08. August 2018, 21:55
Hmm. Haben die jetzt etwas entwickelt (Infotainment mit Android Auto Apple Carplay Anbindung) oder ist es nur der Wunsch etwas haben zu wollen?
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Mombi am 08. August 2018, 22:07
Gibt es das Video auch auf Youtube?
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 08. August 2018, 22:34
Warum gibt es so ein Video nicht bei Sono?

Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 09. August 2018, 06:27
Sono Motors ist laut diesem Video gerade Mal am Anfang der Entwicklung ihres Infotainment 

Ich entnehme dem Video folgende Informationen

Die Displaygröße wird nur dann10"  werden, wenn es ein qualitativ hochwertiges Display zu den vom Sono Motors angepeilten Preis gibt

Es soll Carplay für Apple und Android Auto für Android implementiert sein.
Damit kann man dann von Apple bzw. Google dafür freigegebene Apps auf einem Handy kaufen Lassen und auf dem Infotainment sehen sowie über dessen Touchscreen bedienen.

Das Infotainment soll das eingebaute FM Radio sowie DAB+ Radio über eine gemeinsame steuern.

Es sollen so viele Funktionen des Autos wie möglich durch über das Infotainment bedient werden. Also ähnlich wie bei Tesla. Aber alle Funktionen werde parallel über Schalter und über Infotainment Bedienung entwickelt. Wenn die Bedienung über Infotainment sinnvoll ist, wird Sono sie über das Infotainment realisieren ansonsten über Schalter.

Sono Motors will eine eigene Navigation entwickeln mit topigraphischen Eigenschaften, die sowohl Ladestationen als auch den Ladezustand des Autos kennt. Die wird eventuell nicht von Anfang an verfügbar sein, aber später per Update nachgeliefert.

Der Sion bekommt vorne und hinten Zwei-Wege Lautsprecher mit je 25W

Vielleicht habe ich noch etwas vrgessen?

Ich würde sagen, die habe damit noch ganz gut zu tun . Sicherlich kommt da noch die eine oder andere Abstimmung für Vorbesteller.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 09. August 2018, 06:32
@Mombi

Das war ein angekündigtes Live von Sono Motors auf Facebook. Da konnte man per Chat Fragen stellen. Das wird wahrscheinlich auch noch auf YouTube kommen.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 09. August 2018, 08:02
Warum gibt es so ein Video nicht bei Sono?
Warum fragst du uns das?

Sono Motors will eine eigene Navigation entwickeln mit topigraphischen Eigenschaften, die sowohl Ladestationen als auch den Ladezustand des Autos kennt.
Also eine komplette Neuentwicklung kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Es klang mir allerdings sehr vage. Da wird man höchstens mit einem Hersteller einer Navi-Software zusammenarbeiten und um Funktionen erweitern, die dann aber auch für andere Auto-Hersteller sinnvoll sein werden.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 09. August 2018, 08:19
Warum fragst du uns das?

Ich habe gerade bei Facebook Sono Motors gebeten, das Video auch bei Youtube hochzuladen, damit die gängigen Internetforen (wie wir) das auch teilen können und es Leute anschauen können, die nicht bei Facebook sind. Wenn das geschehen ist, werde ich es hier verlinken.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 09. August 2018, 08:30
@Jorin

Dank!
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 09. August 2018, 08:49
Warum fragst du uns das?
Also eine komplette Neuentwicklung kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Es klang mir allerdings sehr vage. Da wird man höchstens mit einem Hersteller einer Navi-Software zusammenarbeiten und um Funktionen erweitern, die dann aber auch für andere Auto-Hersteller sinnvoll sein werden.


Er sagte, dass es für Navigation Standardmodule gibt, die man dafür verwenden will. Ausserdem gibt es kostenloses Kartenmaterial. Aber vielleicht kann Sono Motors auch die nötigen Schnittstelle allen Entwicklern von Navigationssoftware zu Verfügung stellen. Dann könnten die auch in Tunneln funktionieren.


Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 09. August 2018, 09:03
Aber vielleicht kann Sono Motors auch die nötigen Schnittstelle allen Entwicklern von Navigationssoftware zu Verfügung stellen.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Navigon und wie sie alle heißen Programmierer dafür bezahlen, ihre Software so anzupassen, dass sie auf einem solchen Nischenprodukt wie dem Sono Motors Sion läuft. Das ist Sache von Sono Motors, die die Software ja nutzen wollen. Oder die müssen Navigon und Co. dafür bezahlen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: teilzeitstromer am 09. August 2018, 10:33
@Jorin
 :icon_danke_ATDE:  :applaus:
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 09. August 2018, 22:23
Navigon wurde eingestellt.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 10. August 2018, 20:30
Hier mal ein paar Fotos von meinem Nokia 8 mit Android-Auto.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 11. August 2018, 11:34
Im Playstore von Google gibt es für 7,99€ eine App "HeadUnit Receiver Emulator" von Emil Birconi-Szedressi.
Die kann man auf ein Android Tablet starten uns über Wifi mit einem Android Telefon verbinden. Dann startet man Android-Auto auf dem Telefon und hat die Anzeige auf dem Tablet. Von dort kann man dann das Ganze bedienen. Der Server läuft auf meinem Windows tablet, Dell Venue 11 Pro, unter Android 7.1 in einem Fenster. Man findet dazu auch ein Video.

P.s. Es gibt auch eine kostenlose testversion.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 11. August 2018, 11:35
Was hat das nun eigentlich alles mit dem Sion zu tun? Wäre ein Thread zu Android Auto nicht besser?
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 11. August 2018, 13:05
Sono Motors will doch das Infotainment als Android-Auto Server mit den Android Handys der Kunden verbinden und auch eine eigene  Navi App mit Verbrauchsmaterial und Ladestation anbieten. Außerdem wollen sie auch einen Carplay Server für Apple Handys anbieten. Lt. dem Video sind sie jedoch noch am Anfang. Deshalb gibt es ja den Einen oder Anderen, der daran zweifelt, dass Sonomotors das in einem Jahr schaffen kann. Aber es gibt durchaus schon mehr oder weniger gute Lösungen. Ich bin jedenfalls gespannt.


Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 11. August 2018, 13:16
Was hat das nun eigentlich alles mit dem Sion zu tun? Wäre ein Thread zu Android Auto nicht besser?
Du bist der Herrscher dieses Forums, also hast du die Macht, dieses Thema in einen eigenen Thread zu verschieben. Ist halt doof, wenn es zum Sion selbst leider aus Mangel an wirklichen Informationen kaum etwas zu diskutieren gibt, außer vielleicht über die Unzufriedenheit über den Mangel an Informationen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 12. August 2018, 09:40
@bgl-tom

In dieser Entwicklungsphase gibt es nicht viel zu berichten. Aber das Infotainment ist ein zentraler Bestandteil des Sions. Es ist die Schnittstelle zwischen diversen Funktionen des Autos und dem Fahrer sowie den Mitfahrern. Über ihm werden zahlreiche Funktionen gesteuert und angezeigt. Es ist auch Interface ( Schnittstelle) zum Handy und zum Radio sowie der Navigation.

Genau darum geht es in dem von mir verlinkten Video von Sono Motors .

Sono Motor hat ja von Anfang an kommuniziert, dass das Infotainment ein 10" Android Tablet sein soll und sowohl Android Auto als auch Apples Carplay unterstützen soll. Weil man im Play Store von Google bereits die App Android Auto downloaden, installieren und starten kann, habe ich das mal ausprobiert und hier gepostet. Die läuft auf einem Android Handy auch ohne Infotainment bzw. Android Auto Server. Dazu brauche man nur ein Android Handy mit Android 4... oder höher.
Auf den Bildern sieht man, was Google bereit anbietet. Von dieser App kann man Android Auto zertifizierte Apps mittels Play Store downloaden. Ich bin überrascht, wie gut die Sprachsteuerung geworden ist.

Über Careplay kann ich nichts sagen, weil ich kein iPhone habe. Außerdem hat der neue Produktmanager fürs Infotainment Carplay bereits etwas eingeschränkt. Vielleicht  wird zuerst Android Auto umgesetzt und Carplay möglicherweise nachgeliefert.

Android Auto soll auf dem Infotainment in einem Fenster laufen. Das Infotainment soll so viele Funktionen des Sions wie möglich steuern, vorausgesetzt, das es sich sinnvoll, sicher und intuitiv umsetzen lässt.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Blacksun am 12. August 2018, 15:25
Also der Sion ist wirklich ein Interessantes Auto und kommt bei mir nach dem Auris definitiv in die engere Auswahl, allerdings habe ich noch bis 2020 Zeit mich zu entscheiden. Bin schon sehr gespannt auf das Serienmodell!

Na ich hoffe doch das CarPlay von Anfang an dabei ist mit Android kann ich nichts anfangen!
Ich wünsche Sonomotors das der Sion ein voller Erfolg wird!
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 16. August 2018, 07:30
Es gibt eine neue Tour!

Probefahrten – Sono Motors (https://sonomotors.com/de/test-drives.html/#td-gallery-300297)

...und ich habe mich für Darmstadt angemeldet, am 3. September um 16 Uhr!  :applaus:
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 16. August 2018, 08:17
Da bin ich auf deinen Bericht gespannt ! Scheibe dir vorher auf, welche Fragen Du dem Team stellen willst. Die Prototypen sind innen noch sehr primitiv ausgestattet.  Das soll in der Serie aber besser werden. Trotzdem kann man aber schon sehen, wie das Auto werden soll. Es soll 10 cm länger werden, was der Beinfreiheit im Heck zu Gute kommen soll und in den C-Seulen sollen Fenster rein. Eine Rückfahrcammera soll der Sion auch bekommen.

Ich bin mir sicher, dass Du mit deiner Erfahrung viele Fragen stellen wirst und auch einige Anregungen geben kannst. Aber mich interessiert auch, wie Du nach der Probefahrt und den Gesprächen mit dem Team das Ganze einschätzt.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 16. August 2018, 08:56
Danke, Gerd, ich bin auch sehr gespannt! Das mit den Notizen ist eine sehr gute Idee!
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jo_B am 16. August 2018, 12:28
Die sind ja "schwer" unterwegs auf Ihrer Promo-Tour. Einmal quer durch (West)-Europa  :applaus:
Schade , dass ich in Darmstadt nicht dabei sein kann (bin im wohlverdienten Urlaub).
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 16. August 2018, 12:44
@Jo_B: Ich habe übrigens noch gewunken, aber da war ich schon an dir vorbei!  :-[
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jo_B am 16. August 2018, 13:05
OK, bist halt wieder zu schnell an mir vorbei gefahren  :-D  :-P
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 16. August 2018, 13:09
Klar, unter der Unterführung geb ich immer Gas. Rentner bringen doch Extrapunkte!  :besserwisser:  :-D
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 22. August 2018, 11:31
Geil, wir sind noch nicht mal in der Konzeptphase (siehe Antwort von Sono Motors im Screenshot unten, entnommen gerade eben aus Facebook)!  :icon_doh:

Ich dachte, über die Phase, wo das Konzept entwickelt wird, sich noch alles ändern kann und nichts wirklich sicher ist, sei man längst hinaus?  :-/
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 22. August 2018, 19:38
Das ist einfach die offizielle Aussage seit > 1/2 Jahr. Alle Teile sollen wohl erst Anfang 2019 feststehen. Was ich aber auch nicht glauben kann, denn das geht IMHO erst am Ende der Testphase. Erst dann weiß man, ob die Teile auch ohne große Probleme zusammenarbeiten und nicht das eine oder andere noch ersetzt (und erneut getestet) werden muss.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 22. August 2018, 19:40
@Jorin wenn du die 35 Seiten verfolgst, solltest du doch eigentlich eines besseren belehrt werden.
Außer 2 Werbefahrzeugen , die so aber nicht auf den Markt kommen, gibt es doch absolut nichts konkretes.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 22. August 2018, 19:43
Das ist die passende, kurze Zusammenfassung.

In letzter Zeit mehren sich auch bei mir Zweifel, ob sie sich nicht zu sehr bei Dingen wie Scheinwerferdesign-1cm-weiter-oben-oder-unten, USB-A-oder-C und Nachhaltigkeitsbericht verzetteln und das eigentliche Ziel (den Sion auf den Markt zu bringen) vernachlässigen. Aber wie immer ein Kommunikationsproblem.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 23. August 2018, 13:29
Mich wundert, dass Sono Motors schon so viele neue hochkarätige Mitarbeiter einstellt,  die mit der Entwicklung des Sions nicht viel zu tun haben. Auch frage ich mich, wovon Sono Motors die CO2 Ausgleichsinvestitionen tätigen wollen. Aber ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben. Es wird jedenfalls Zeit, dass Sono Motors den ersten Serien Sion vorstellt. Auch wenn der nur virtuell als Computer Modell vorgestellt wird. Wenn der Produktions Beginn sich stark verschiebt, wird auch immer mehr Konkurrenz auf den Markt kommen
(  Tesla-Chef will E-Auto für 25.000 Dollar bauen (https://t3n.de/news/tesla-chef-will-e-auto-fuer-25000-dollar-bauen-1102982/) )und es wird für Sono Motors zunehmed schwieriger. Sono Motors täte gut daran entlich den Auftragsfertiger bekannt zu geben. Oder steckt in Wirklichkeit doch ein großer Automobilhersteller hinter Sono Motors, der im Hintergrund alles entwickelt?

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 23. August 2018, 20:08
Nicht nur Tesla. Es gibt auch noch andere Hersteller die in den nächsten 2 Jahren e-mobile für unter 20.000€  anbieten werden.
Da dürfte es für Sono schwierig werden die Entwicklungskosten wieder einzufahren.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 23. August 2018, 21:55
Schon seltsam. Starten wieder einen neuen Testdrive, aber es ist noch nicht klar, ob welche Raddimensionen (19-Zoll?) verwendet werden sollen. Hoffe, dass wir bis Ende 2018 etwas von einem Prototypen hören. Ansonsten sehe ich schwarz.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 23. August 2018, 22:44
@bakerman23

Das war nur ein Beispiel. Aber wenn es einen Tesla zum gleichen Preis gibt, wird es wirklich schwer. Aber auch viele andere Hersteller werden mit neuen Angeboten liebeKen.

Der Sion soll 17" Räder bekommen.



Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 24. August 2018, 06:51
2019 sollen auch Honda Urban EV und Peugeot 208 EV (vielleicht auch Corsa) auf die Straße oder vorgestellt werden. Das wären alles Kleinwagen und müssten deshalb wohl preislich unter Ioniq/Golf platziert werden. Ob sie in die Nähe von 20k€ kommen, wird sich zeigen. Ich bin mir aber sicher, wenn ein Hersteller ein brauchbaren Wagen in dieser Preisklasse auch liefern kann, werden die Verkäufe steigen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: RaiLan am 24. August 2018, 09:42
Ich für meinen Teil muss ja zugeben, dass ich ein Auto eines renommierten und langjährig erfahrenen Autobauers auf jeden Fall dem Sion vorziehen würde, auch wenn es 5.000€ mehr kosten würde.
Ich glaube einfach nicht, dass man ohne praktische Erfahrung mit einer Art Baukastensystem ein x-beliebiges, zuverlässiges und sicheres Auto zusammenklöppeln kann.
Und ich fürchte natürlich auch, dass die Sono Leute zu spät dran sind und bis das Auto dann endlich lieferbar ist, schon viele andere altgediente Hersteller aus der Ecke gesprungen sind und entsprechende Fahrzeuge anbieten, die vermutlich auch noch gefälliger aussehen - okay, Geschmacksache.
Und mal ehrlich - diese Solarzellen an der Kiste sind doch Öko-Gimmicks.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 24. August 2018, 10:03
Für mich wären eines der Argumente die serienmäßige AHK, die sonst kein Hersteller eines BEV in dieser Klasse bietet. Die Solarzellen finde ich außerdem ein nettes Gimmick.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 24. August 2018, 13:25
Bei den meisten BEV's und Hybridautos gibt's die auch nicht optionell oder zum Nachrüsten.


Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 24. August 2018, 13:54
Ich für meinen Teil muss ja zugeben, dass ich ein Auto eines renommierten und langjährig erfahrenen Autobauers auf jeden Fall dem Sion vorziehen würde, auch wenn es 5.000€ mehr kosten würde.
Ich glaube einfach nicht, dass man ohne praktische Erfahrung mit einer Art Baukastensystem ein x-beliebiges, zuverlässiges und sicheres Auto zusammenklöppeln kann.
Ich fürchte, dass die Unterstützung mit Ersatzteilen oder Updates irgendwie nicht klappen könnte. Irgendwelche kleinen, pleitegegangenen Klitschen gibt es bereits.

Ein ähnliches Auto (ob mit oder ohne PV) von einem als zuverlässig bekannten Hersteller (Mazda, Honda, Toyota, Kiundai) würde ich vermutlich aus Vernunftssicht auch vorziehen, obwohl ich natürlich auch gern David gegen Goliath unterstützen möchte.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: KSR1 am 24. August 2018, 18:33
Es gibt auch noch andere Hersteller die in den nächsten 2 Jahren e-mobile für unter 20.000€  anbieten werden.
Allrounder für 30k wären schon mal ein Fortschritt.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 26. August 2018, 16:41
Meinst du damit Kompakte ohne eingeschränkten Kofferraum mit 300km Alltagsreichweite und 3phasige-AC/DC-Schnellladefähigkeit?

/me hat das Vollzitat entfernt.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: KSR1 am 26. August 2018, 18:03
Genau. Eine Zoe mit DC oder einen Golf billiger als bisher.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 28. August 2018, 11:13
Die Kritik, sowohl an der Tatsache, dass bisher nicht mal der Hersteller der Fahrzeuge bzw. der Lieferant der Teile gefunden worden scheint, als auch an der aktuellen Kommunikation mit potentiellen Kunden, wird auf Facebook meines Empfindens nach langsam lauter. Und ich kann das durchaus nachvollziehen. Auch ich hege so langsam immer stärkere Zweifel daran, dass wir jemals einen einigermaßen sicheren und vernünftig ausgestatteten Sion auf den Straßen sehen werden.

X

X
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 28. August 2018, 18:15
Wo findest du diese Postings? Hat die jemand anderes auf der Seite von Sono Sion (https://www.facebook.com/profile.php?id=100012945435536) geschrieben? Oder sieht man das nur, wenn man mit Sono Sion "befreundet" ist? Aber in der Sono Sion Gruppe gibt es schon seit Monaten (auch von mir) relativ kritische Nachfragen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 28. August 2018, 22:02
Facebook, wurden an Sono Motors gestellt. Ja ich bin mit denen befreundet. Viel sehe ich es nur deswegen. Ich wollte euch diesen kritischen Ton einfach nicht vorenthalten.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Mittelblock am 28. August 2018, 23:28
Bei einem Investment sollte man auch Geduld haben.
Immerhin haben die Etablierten nicht mal ansatzweise so ein innovatives Produkt.

Die neue Roadshow wird in weiteren Vorbestellungen resultieren, die dann endgültig den Serienfertiger ins Plus bringen.
Sono Motors ist nicht Tesla, die Jahrelang nur rote Zahlen schreiben, weil der Inhaber schon längst Milliardär ist, der sich die Peanuts pro Jahr für seine Überzeugung einfach mal leistet. Weil er es kann.
Sono Motors muss mit Wirtschaftlichkeit punkten.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 29. August 2018, 07:29
Immerhin haben die Etablierten nicht mal ansatzweise so ein innovatives Produkt.

Hat denn Sono Motors ein Produkt? Bisher haben sie nur zwei Testfahrzeuge, die in keinster Weise dem endgültig angestrebten Produkt (welches es also noch nicht gibt) entsprechen. Und ansonsten stehen sie mit dem potentiellen Auftragsfertiger (oder den potentiellen Auftragsfertigern - Mehrzahl!) immer noch in Verhandlungen, laut deren eigener Aussage. Das sieht für mich ehrlich gesagt nicht danach aus, als wäre da schon irgendwas in trockenen Tüchern. Denn das wäre endlich mal ein Schritt nach vorne und den würde man auch entsprechend publizieren, um potentiellen Kunden zu zeigen, dass man es schafft!

Die neue Roadshow wird in weiteren Vorbestellungen resultieren, die dann endgültig den Serienfertiger ins Plus bringen.
Sono Motors ist nicht Tesla, die Jahrelang nur rote Zahlen schreiben, weil der Inhaber schon längst Milliardär ist, der sich die Peanuts pro Jahr für seine Überzeugung einfach mal leistet. Weil er es kann.
Sono Motors muss mit Wirtschaftlichkeit punkten.

Richtig. Alleine mit "Wir wissen noch nicht, was wir tun werden" kommt man aber nicht in die schwarzen Zahlen.

Teslas kann man kaufen. Immerhin inzwischen drei verschiedene Modelle gleichzeitig. Davon ist Sono Motors noch meilenweit entfernt, egal, ob Tesla rote Zahlen schreibt oder nicht.

Ergänzung: Bei Tesla bin ich mir auch sicher, dass ich in 5 Jahren noch Support in Form von möglichen Reparaturen und Co. bekomme. Beim Sion bekomme ich nach derzeitigem Stand der Dinge das Werkstatthandbuch in die Hand gedrückt, soll Teile wenn möglich selbst auswechseln (bis hin zum Kotflügel, man stelle sich das mal vor!) und wenn alles gut geht, gibts vielleicht eine irgendwie geartete Kooperation mit Werkstattketten. Auch das ist allerdings derzeit noch blanke Theorie.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 29. August 2018, 11:52
Vergiss nicht, das du dir dann den Kotflügel selbst drucken musst. Was nützt dir das Werkstatthandbuch ohne teile.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 30. August 2018, 14:41
Auftragsfertiger für Sion steht fest (https://www.ev.zone/forum/beitrag-auftragsfertiger-für-sion-steht-fest)

Dass der Auftraggeber bereits unterschrieben habe hat Sono Motors bereits mehrfach kommuniziert. Vorgestellt haben sie ihn jedoch noch nicht.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: TM am 30. August 2018, 14:49
Schade, dass noch geheim ist, wer den Sion fertigen wird. Warum ist das eigentlich noch geheim?
Wenn Samsung oder LG OLEDs für Apple baut, steht das innerhalb von Minuten im Netz.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 30. August 2018, 14:54
Auftragsfertiger für Sion steht fest (https://www.ev.zone/forum/beitrag-auftragsfertiger-für-sion-steht-fest)

Dass der Auftraggeber bereits unterschrieben habe hat Sono Motors bereits mehrfach kommuniziert. Vweründet haben sie ihn jedoch noch nicht.

Seltsam, aktuell schreibt Sono Motors immer nur davon, dass sie wegen der Serienfertigung in Verhandlungen stehen. Sie drücken sich dabei sehr vorsichtig aus. Man kann sogar daraus lesen, dass es sich um Verhandlungen mit mehreren potentiellen Herstellern handeln könnte. Je nachdem, wie kritisch man ist.  ;)

Ich weiß nicht, je mehr ich davon lese, was alles immer noch nicht fest steht, desto skeptischer werde ich. 2019 steht vor der Tür, und man weiß nichts über die Akkugröße, ob Vorder- oder Hinterradantrieb, mit welchen Werkstattketten man zusammenarbeitet, wer den Sion fertigt, etc. Das sind Basics. Grundsätzliche Dinge. Wie kann das jetzt alles noch nicht fest stehen?
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: TM am 30. August 2018, 14:59
Am 14.09.2017 war auch zu lesen (unter 3.), dass der Fertiger in wenigen Wochen bekannt gegeben wird. Mir gefällt das nicht ...
https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=347768622331316&id=100012945435536&_rdc=2&_rdr
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 30. August 2018, 21:38
Irgendwann verlieren auch die treuesten Fans die Geduld. Versprechen nicht zu halten und keine plausiblen Gründe für die Verzögerungen zu nennen, empfinde ich durchaus als unseriös.

Vor einigen Monaten wurde eine Kommunikationsexpertin eingestellt - entweder arbeitet sie nicht mehr bei SM, hat allen einen Maulkorb verordnet oder hat noch nicht mit ihrer Arbeit angefangen. Solche Kommunikationsprobleme sollten langsam mal aus dem Weg geräumt werden.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 30. August 2018, 21:52
Seit Januar fordere ich schon von Sono Motors, ihr Versprechen einzulösen, den Auftragsfertiger zu nennen. Denn Sono Motors Schieb kurz vor Weihnachten, dass sie bis Weihnachten den Verzug mit dem Auftraggeber unterschreiben müssen und dass danach den Auftragsfertiger bekannt geben würden. Das ist bis Jetzt nicht passiert. Auch verstehe ich nicht, warum noch so viel in der Planung offen ist.


Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 30. August 2018, 21:55
vielen Dank für deine Email und deinen Appell!

Aus heutiger Sicht steht fest, dass wir den Sion bei einem Auftragsfertiger in Europa produzieren lassen werden. Du verstehst sicher, dass wir erst dann konkrete Namen nennen können, wenn sämtliche Verhandlungen abgeschlossen und in Form vertraglicher Vereinbarungen verbindlich sind. Bis dahin müssen wir dich leider um Geduld bitten.

Anfang nächsten Jahres wird die Serienproduktion beginnen und wir freuen und jetzt schon sehr darauf, die Serienfahrzeuge vorzustellen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: RaiLan am 31. August 2018, 07:00
Das bisher übliche Geblubber - nichts Genaues weiß man nicht!
Wie sollte Anfang 2019 unter diesen Umständen eine Serienproduktion beginnen, wenn zudem noch nicht mal feststeht, wie das Endprodukt nun letztendlich beschaffen sein soll.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 31. August 2018, 07:03
Aus heutiger Sicht steht fest, dass wir den Sion bei einem Auftragsfertiger in Europa produzieren lassen werden.

Aus heutiger Sicht? Und morgen sieht das dann wieder anders aus?  :-/

Naja, Montag kann ich das Sono Motors-Team mit Fragen löchern. Ich muss allerdings gestehen, ich verspreche mir nicht viel von dieser "Probefahrt".
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 31. August 2018, 07:09
Das klingt für mich so, als hätte Sono Motors nichts konkretes. Es gibt auch noch keinen Hinweis darauf, dass sie Verträge mit allen Zulieferereren haben und in Vier Monaten sollen die ersten Crashtests gemacht werden. Allmählich teile ich Jorins Einschätzung. Bis jetzt war ich davon ausgegangen, dass der Auftragsfertiger fest steht und dass die meisten Komponenten und deren Zulieferer auch schon feststehen. Aber sie haben bis jetzt anscheinend nur einen Wunsch und eine ungefähre Idee, wie der Sion einmal werden könnte. Wenn die nicht sehr bald in die Hufe kommen, kann ich mir nicht vorstellen, dass aus den Projekt Sion noch was wird. Sie stellen immer mehr Personal ein und dadurch fressen ihnen die Personalkosten ihr Kapital auf, während gleichzeitig die Konkurrenz ihnen stetig mehr auf die Fersen kommt. Da kann ihnen schnell die Zeit und das Kapital ausgehen.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 31. August 2018, 07:12
@Jorin

Das war die Antwort von Sono Motors auf meine E-MAIL, in der ich Sono Motors aufgefordert habe, den Auftragsfertiger zu nennen.

"Aus heutiger Sicht ... in Europa" lässt auch zu, dass der Sion nicht in Europa oder später bzw. gar nicht gebaut wird.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 31. August 2018, 07:14
Ja, das habe ich mir gedacht, Gerd.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 31. August 2018, 07:25
Wie Du siehst, bin ich nicht blind und durchaus kritisch gegenüber Sono Motors und dem Sion. Aber ich gebe ihnen eine Chance bevor ich sie negativ bewerte. Jetzt geht ihnen der Vertrauensvorsprung allmählich sehr schnell aus.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Dombo1896 am 31. August 2018, 08:55
eben ist auf Facebook (dank meiner großzügigen Bereitstellung von Daten und Keksen) die Meldung aufgeploppt, dass Sono morgen und übermorgen auch in Fürth sein wird. Ich werde da evtl. mal vorbeischauen...
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 31. August 2018, 11:27
@Dombo1896

Dann sprich sie auf den Auftragsfertiger und den Zulieferereren an. Frage sie wann sie alle nötigen Komponente zusammen haben werden und ob der Sion nun in Europa gebaut wird?

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Blacksun am 31. August 2018, 15:09
Laut einem Gerücht zu folge soll der Sion in Österreich gebaut werden, sollte das stimmen kommt eigentlich nur Magna Steyr in frage. Kompetenz hätten die genug, bauen immerhin für BMW, Mercedes, Jaguar und Toyota Autos.
Ob das nun Stimmt oder nicht werden wir hoffentlich bald erfahren!
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: TM am 31. August 2018, 15:23
Bin gespannt. Dass es Magna Steyr – Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Magna_Steyr) oder Valmet Automotive – Wikipedia (https://de.wikipedia.org/wiki/Valmet_Automotive) werden soll, hat man öfter gelesen ...
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 01. September 2018, 00:18
Magna Steyr wurde 2009 gegründet. Sono Motors schrieb, dass der Auftragsfertiger über 40 Jahre Erfahrung hat.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: TM am 01. September 2018, 07:14
Sono hat auch schon vor einem Jahr geschrieben, dass der Fertiger in den nächsten Wochen (also vor knapp einem Jahr) benannt wird. Mir kommt das leider immer mehr wie eine Marketingfirma für Vaporware vor.  :-(

btw: laut Wikipedia wurde Magna-Steyr 2001 gegründet, die Vorgänger-Firmen Steyr-Daimler-Puch 1864 bzw. Magna 1957
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: RaiLan am 01. September 2018, 08:30
Weiß jemand wer die Vorführautos produziert hat?
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 01. September 2018, 08:50
Ja, Sono Motors hat kurz vor Weihnachten 2017 geschrieben, dass der Auftragsfertiger bereits unserschieben habe und dass Sono Motors bis Weihnachten auch unterschreiben müsse und danach den Auftragsfertiger bekannt geben würde. Jetzt schieb mir Sono Motors, dass der Vertrag gar nicht unterschrieben sei und dass sie ihn deshalb noch nicht bekannt geben könnten. Damit hat Sono Motors den von mir entgegen gebrachten Vertrauensvorschuss aufgebraucht. Wenn ich dann bedenke, dass Sono Motors ein Jahr vor Produktionsbeginn noch nicht einmal weis, welche Komponenten sie im Sion verbauen wollen, glaube ich nicht mehr an deren Ziele. Dafür müssten sie schon sehr bald mit neuen harten Fakten kommen. Zudem wird ein erfolgreicher Start mit zunehmender Verzögerung auf Grund zunehmender Konkurrenz immer schwieriger und damit wird die Wahrscheinlichkeit, dass der Sion auf den Markt kommt auch immer geringer. Schließlich hat Sono Motors bereits einiges an Personal eingestellt, das laufend bezahlt werden muss.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 01. September 2018, 08:54
Die Vorfürautos wurden in Eigenregie bei Roding mit deren Unterstützung gebaut. Die bauen Prototypen und werden nicht  Auftragsfertiger sein

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 01. September 2018, 22:59
Mit dem Auftragsfertiger läuft alles, aber warum unterschreibt er dann mich?

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 02. September 2018, 01:10
Danke für das Posting. Verstehe ich nicht.

Sollen wir daraus schließen, dass man bereits ein Vorserienmodell, also einen Prototyp fertig hat, der man diesen nicht nicht getestet hat? Wenn ja, könnte man ja ohne größere Probleme weitere Aussagen machen.

Wie passt das zu folgendem Posting: Sion von Sono Motors - PRIUSforum (http://www.priusfreunde.de/portal/index.php?option=com_kunena&Itemid=117&func=view&catid=36&id=378820&limit=15&limitstart=990#488617)

Dort schreibt unter https://www.automobilwoche.de/article/20180901/NACHRICHTEN/180909997/1276/exklusiv---muenchner-start-up-sono-motors-will-rund--e-autos-bauen-lassen :
Zitat
"Wir arbeiten mit Hochdruck daran, den Sion in die Produktion zu bringen. Unser Ziel ist Ende 2019"
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 02. September 2018, 09:14
Das war ein Posting von Sono Motors auf Facebook. Sono Motors wollte ja, dass der Auftragsfertiger den Sion bis Ende 2018 den Sion nach den Vorgaben von Sono Motors  fertig entwickelt und Anfang 2019 mit den Crsh Tests beginnt. Anschließend soll die Straßenzulassung in Angriff genommen werden. Danach soll die Produktion vorbereitet werden um der Ende 2019 mit der Produktion und der Auslieferung begonnen werden. Laut Facebook plant Sono Motors 200 000 Sions produzieren zu lassen. Einzelheiten weiß ich auch nicht. Ich fand es nur widersprüchlich, zu Posten, dass mit dem Auftragsfertiger alles nach Plan läuft, aber gleichzeitig zu Posten, dass sich die Unterschrift des Auftragsfertigers unerwartet verzögert.

Vielen Dank für deinen Link. Wenn die Investoren gleichberechtigt im Boot sitzen, dann müssen sie ja gut investiert haben. Dann wäre die Finanzierung von Sono Motors nicht schlecht. Das liesse zu Hoffen.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: KSR1 am 03. September 2018, 09:44
Weiß man inzwischen, ob Heckantrieb oder Frontantrieb?
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 03. September 2018, 09:51
Scheinbar nicht, wie du hier dem zweiten Facebook-Screenshot entnehmen kannst: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik (https://forum-alternative-antriebe.de/index.php/topic,5914.msg139652.html#msg139652)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: KSR1 am 03. September 2018, 10:29
Entschuldige bitte, es war nicht ernst gemeint im Sinn einer Frage. Ich gehe bei dem Thema langsam in ironische Hoffnungslosigkeit über.

Für wenig mehr Geld gibt es bereits einen Smart ForFour EQ zu kaufen. Zumindest lt. Homepage, die Wartezeiten weiß ich nicht.
Ich sehe langsam die Felle schwimmen. Es sei denn das Ziel ist ein Nieschenmarkt für Freunde von Moos oder Solarzellen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 03. September 2018, 11:41
Ich sehe langsam die Felle schwimmen. Es sei denn das Ziel ist ein Nieschenmarkt für Freunde von Moos oder Solarzellen.

Die sah ich schon weg schwimmen, als bekannt wurde, dass das Auto Solarzellen ringsum bekommen soll. Sowas wird immer Nische bleiben, weil 45% der Autofahrer das optisch als einen Graus empfinden und 45% die hohen Reparaturkosten im Falle eines kleinen Unfalls scheuen. 9,8% wundern sich dann nur noch über die seltsame Kastenform und 0,2% kaufen den Sion, wegen des Zeichens für die Elektromobilität und weil das Moos so schön grün ausschaut - zumindest in der ersten Woche.  ;)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 03. September 2018, 16:03
Die Solarzellen finde ich sowieso Nonsens. Selbst wenn man Mal nicht vor Häusern oder in der Garage parkt, also quasi auf dem Acker, dürfte die Sonneneinstrahlung nur etwa 50% der Zellen optimal treffen. Wenn sie denn scheint.
Häßlich aussehen tut es auch.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: MGLX am 03. September 2018, 18:29
Sind immerhin 100% mehr als bei jedem anderen Fahrzeug  ;)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 03. September 2018, 19:57
War heute ja bei der Tour. Meine Eindrücke schildere ich vermutlich morgen Abend ausführlich.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 04. September 2018, 18:08
@Jorin

Na, da bin ich mal Gespannt. Bei deinen vorherigen Postings kann ich mir allerdings keine positive Bewertung vorstellen. Aber das wäre auch egal, so lange sie einigermaßen sachlich und fair ist. Schönreden ist genau so wenig angebracht wie schlechtreden.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 05. September 2018, 08:12
Ich hab mir alles nach dem Besuch der Tour als Audionotiz aufgenommen. Soll ich die einfach hier anhängen zum Anhören oder hättet ihr das ganze lieber gerne schriftlich? Dann muss ich es noch abtippen, das klappt nur abends. Ich denke, schriftlich ist besser, so könnt ihr Passagen davon zitieren.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: MGLX am 05. September 2018, 08:15
Stimme da zu. ;)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Dombo1896 am 05. September 2018, 08:17
Ich bin auch gespannt.
Sorry, habs am Wochenende dann doch nicht mehr nach Fürth zur Tour geschafft...
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 05. September 2018, 08:18
Schriftlich ist besser. Ich bin gespannt auf deinen Bericht

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 05. September 2018, 21:20

SION Probefahrt bei Motortalk (https://www.motor-talk.de/forum/elektro-solarauto-sion-von-sono-motors-infos-u-testberichte-t5771518.html?page=6#post54248686)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 07. September 2018, 15:37
Auf Anfragen zur Ausstattung des Sions bekommt man in etwa solche Antworten.

---------------------------------------------------------------------------------------
Crashtest-Simulationen werden von uns bereits konstant durchgeführt. Um diese Simulationen zu bestätigen und zu prüfen, werden mit der sogenannten Nullserie des Sion, die physischen Crashtests durchgeführt. Im Anschluss daran, wird die ECE-Homologation stattfinden.
Bei der Entwicklung und Herstellung des Sion legen wir höchsten Wert auf Qualität und Sicherheit. Diese Aspekte haben für uns absolute Priorität, da wir den Sion vorrangig als Familienfahrzeug verstehen. Nach dem aktuellen NCAP Verfahren (The European New Car Safety Assessment Programme) streben wir die 4 Sterne Bewertung an.
Im Moment bereiten wir die Serienentwicklung des Sion vor, eine entscheidende Phase der technischen Entwicklung, in der viele Entscheidungen vorbereitet werden. Wir bitten deshalb um dein Verständnis, dass wir derzeit noch keine genauen Infromationen bezüglich des Thermomanagement geben können. Sobald wir diese Phase abgeschlossen haben, werden natürlich alle Fahrzeug-Spezifikationen veröffentlicht. Außerdem werden wir im Zuge von reSono das vollständige Werkstatthandbuch veröffentlichen.

Bis dahin würde ich dich gerne noch um ein bisschen Geduld bitten.
_-------------------------------------------------------------------------------------

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 19. Oktober 2018, 15:53
Ist CAV der Auftragsfertger für Sono Motors?


Sono Motors: Sion • TFF Forum - Tesla Fahrer & Freunde (https://tff-forum.de/viewtopic.php?f=10&t=12647&p=575271&sid=74eb42367bba95cf875373161fc4e5f3#p575271)


Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 19. Oktober 2018, 15:56
Ich dachte, CAV ist nur ein Fond, um weiteres Geld zu beschaffen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 19. Oktober 2018, 16:34
Bei Goingelectric schreiben die das auch. In dem Bericht steht, dass CAV mit der Entwicklung des Sions sowie dem Aufbau einer Prduktiosstraße, der Durchführung der Crashtest und  der Straßenzulassung beauftragt wurde. CAV gehört zu der Solar und Windindustrie, die interessenmäßig mit der Elektromobilität verbunden sind.

Vielleicht hat es mit Valmet nicht geklappt. Ich könnte mir vorstellen, dass Mercedes das verhindert hat. CAV würde 2018 gegründet und hat sicherlich keine Erfahrung im Autobauen. Aber wir werden sehen, vielleicht wird der Sion pdann ja automatisiert in Deutschland gebaut?

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 20. Oktober 2018, 07:20
Wieso beauftragt?

Woher hast Du denn, dass CAV eine Firma ist, die irgendetwas produziert? Unter https://www.ecoreporter.de/artikel/die-beteiligung-spezialfonds-cav-elektromobilitat-im-ecoanlagecheck/steht:://www.ecoreporter.de/artikel/die-beteiligung-spezialfonds-cav-elektromobilitat-im-ecoanlagecheck/ steht:
Zitat
Emittentin CAV Elektromobilitäts GmbH & Co KG wurde im März 2018 in Zeitlarn bei Regensburg gegründet

Unter CAV Partners – Clean assets and values | CAV Partners (https://www.cav-partners.de/ueber-uns/) steht
Zitat
Die CAV Gruppe ist eine Beratungs- und Assetmanagement Einheit im Bereich der Erneuerbaren Energien mit dem Fokus auf Onshore Windenergie und Initiator nachhaltiger Kapitalanlagen. Der respektvolle Umgang mit Investoren und deren Kapital, Partnern und Mitarbeitern zeichnet die Unternehmensphilosophie aus. Werterhalt zuvorderst und konsequentes Risikomanagement der Anlagen sind uns wichtiger als kurzfristige Renditeoptimierung. Daher investieren wir gemeinsam mit unseren Kunden stets nur in die Projekte, die wir auch verstehen. Nicht alleine die Generierung von Rendite steht im Vordergrund, sondern insbesondere auch Nutzen zu stiften. Mit dieser Grundüberzeugung gestalten wir individuelle Kapitalanlagen für Partner aus dem Kapitalmarktbereich sowie für Institutionelle Investoren.

M.E. können die nichts produzieren. Die beschaffen Kapital und wollen an Sono verdienen.

Die Meldung bzgl. CAV könnte man eher so interpretieren, dass Sono Geld braucht.

Jemand, der den Sion produzieren will, sollte entsprechenden Erfahrung, Fertigungsanlagen, etc. haben.

Wenn der Sion jetzt nach der ganzen Zeit noch nicht als Prototyp existiert, ist m.E. der Zug abgefahren.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 20. Oktober 2018, 11:48
Du hast Recht! Ich habe einen Satz falsch interpretiert. Der bezoog sich auf Sono Motors und nicht auf CAV.
Aber CAV wird an den Investoren (Investoren entfond) verdienen. Ob CAV auch in Sono Motors investieren wird ist noch nicht klar. Vielleicht tun sie das, um mehr Vertrauen bei den Investoren zu generieren. Sie könnte. Diese Anteile aber auch heimlich wieder verkaufen.

Ja, Sono Motors braucht jetzt Geld für die Entwicklung des Serienfahrzeugs, der Crashtest, der Homologation und eventuell dem Aufbau der Fertigungsstraße. Deshalb starten sie jetzt neue Investment Kampagnen. Wenn die genau so erfolgreich verlaufen, wie die ersten Croudfounding Aktionen, dann läuft doch alles nach Plan. Dann kann es Anfang 2019 mit der Entwicklung des Serienfahrzeugs losgehen, gefolgt von den Crashtest und der Homologation. Dafür ist ein 3/4 Jahr geplant. Es müssen sicherlich noch einige Optimierungen am Serienfahrzeugs vorgenommen werden. Wenn sie kurz vor Jahresende die ersten Sions fertigen und ausliefern können, sind sie super. Ich rechne eher mit Anfang 2020. Tesla hat auch nie seine Zeitpläne eingehalten.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: RaiLan am 20. Oktober 2018, 13:40
Ich denke auch, dass der Zug für Sono Motors längst abgefahren ist.
Für ein paar Enthusiasten wird es reichen, aber für die Masse?
Ab 2020 werden mehrere etablierte KFZ-Hersteller mit Kleinwagen aus der Ecke springen und so was anbieten - z.B. Renault K-ZE, VW neo, Honda Urban EV, Mini E usw...
Ich jedenfalls hätte lieber ein Auto von einem Hersteller, der schon ein paar Jahre Erfahrung und ein Werkstattnetz hat.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 20. Oktober 2018, 14:45
Eine zweite Promotour wird keinen Erfolg haben. Irgendwann ist der Pool an euphorischen Geldgebern auch Mal erschöpft. Zudem dürfte inzwischen jedem potenziellen Käufer bewusst sein, das da nicht mehr viel passieren wird.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 20. Oktober 2018, 20:24
Ich war entsetzt, jetzt wieder eine Geld-Bettel-Email ohne sonstige Nutzlast zu erhalten und danach das finanzierungslastige FB-Live. Vor einem Jahr war ich weit interessierter, wenn auch skeptisch. Aber ich wollte die jungen, euphorischen Leute unterstützen. Heute bin ich ernüchtert. So ein bisschen entsteht bei mir der Eindruck, als waren (wohlwollend betrachtet) nur Träumer am Werk, die bisher noch nichts gebacken bekommen haben außer Marketing ("Schaumschläger"). Statt mal Butter bei die Fische zu geben, also den aktuellen Stand der Entwicklung zu zeigen, wird erst nach Geld gebettelt - da ist für mich zumindest die Reihenfolge verfehlt. So aus reiner Neugier würde ich schon gern mal erfahren, was die ~70 Mitarbeiter eigentlich den ganzen Tag so machen, woran die Arbeiten.

Obwohl ich durch das Bekanntgeben der Firmen für Akku und Beleuchtung im Frühjahr etwas optimistischer wurde, rechne ich jetzt ziemlich stark damit, dass bis Ende 2019 kein Kaufvertrag angeboten werden kann und es auch kein Geld mehr zurückgeben wird, weil einfach nichts mehr da sein wird.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 20. Oktober 2018, 22:35
Wenn der Durchschnittsverdienst der Mitarbeiter nur 2500€ brutto ist, dann muß Sono Motors 5000€ bezahlen. Das sind bei 70 Mitarbeitern 350 000€ im Monat und  3 900 000€ im Jahr. Dazu kommen noch sehr viele andere Kosten. Aber vielleicht sind die Gehälter ja auch höher? Warum Sono Motors schon jetzt so viele .itarbeitet einstellt verstehe ich nicht. Das sind immense Kosten. Mir fehlt immer noch die Bekanntgabe des Auftragsfertigers. Erst wenn der unterschrieben hat, wird der Sion gebaut. Denn der wird erst unterschreiben, wenn alle Teile den Anforderungen entsprechend verfügbar sind und Sono Motors die Preise dafür kalkuliert hat.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 21. Oktober 2018, 00:53
Eine zweite Promotour wird keinen Erfolg haben. Irgendwann ist der Pool an euphorischen Geldgebern auch Mal erschöpft. Zudem dürfte inzwischen jedem potenziellen Käufer bewusst sein, das da nicht mehr viel passieren wird.

Es soll auch in diesem Jahr keine Probefahrttour mehr geben. Für nächstes Jahr soll es dann mit dem vor Serien Sion auf Tour gehen.

Schaun mer mal !

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: teilzeitstromer am 21. Oktober 2018, 08:25
Wenn der Durchschnittsverdienst der Mitarbeiter nur 2500€ brutto ist, dann muß Sono Motors 5000€ bezahlen.
Das sehe ich als etwas zu hoch an.
Die Lohnnebenkosten des Arbeitgebers liegen bei ca. 25% des Bruttoverdienstes. Da kann man dann noch die Kosten für Büro und Ausstattung aufschlagen aber selbst dann sollte da noch was übrig bleiben.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 21. Oktober 2018, 10:37
O.k. da habe ich wohl etwas übertrieben. Aber ich weiß natürlich nicht, wie hoch die Gehälter wirklich sind und wie Viel Sono Motors für die Miete ausgibt. Auch CV Inputs, Software und vieles mehr kostet. Ein Ducia Sandero, so habe ich bei Goingelectric Electric gelesen, soll ca 3600€ netto in der Herstellung kosten. Der wird für 6750€ Brutto, das sind 5.672,27€ Netto, verkauft. Wenn man mit der gleichen prozentualen Gewinnmarge rechnet, dürfte der Sion ohne Batterie höchstens 8.533,33€ netto in der Herstellung  kosten. Da sind schon alle Fixkosten und variablen Kosten eingerechnet (einschließlich Garantie usw.).  Der Sion soll ja 16 000€ Brutto bzw. 13.445,38€ Netto kosten.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 21. Oktober 2018, 12:41
Die Lohnkosten werden sicherlich nicht gering sein. Sono läuft mit jedem Monat die Zeit davon, da man für die vorhandenen Mitarbeiter Geld heranschaffen muss.

Ich hätte mir vorgestellt, dass das vordringlichste Ziel wäre zusammen einen Prototypen zu entwickeln, nachdem man die Studie hat.

Eigene Mitarbeiter mit dem Know-How einen Prototypen selbst zu entwickeln scheint man nicht zu haben.  Die Studie hat man ja wohl auch nicht selbst entwickelt, sondern entwickeln lassen.

Ich habe den Eindruck, dass der Auftragsfertiger jetzt auch noch den Prototypen entwickeln soll. Es hat den Anschein, dass man weder einen Prototypen noch einen Auftragsfertiger hat. Ansonsten würde man beides präsentieren, auch wenn noch nicht alles fertig ist.

Es scheint sich jetzt zu rächen, dass keiner der Gründer wirkliche Erfahrung beim Automobilbau hat. Gib es eine Kernmannschaft, die aus Ingenieuren besteht, die im Automobilbau langjährige Erfahrung hat? Scheint nicht so. Selbst Thomas Hausch scheint keine Erfahrung als Ingenieur zu haben.

Sono hatte ein paar nette präsentierbare Ideen (Solarzellen, Moos, Möglichkeit den Akku als Stromspeicher zu nutzen) und hatte es geschafft jemanden zu finden, der ihnen die zwei Autos der Studie baut. Das hat mich auch geblendet. Mehr scheint nicht dahinter zu sein. Schade.

Dagegen bin ich von e.GO Mobile AG positiv überrascht. Das läuft so wie man es sich vorstellt.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: KSR1 am 21. Oktober 2018, 17:27
Ich jedenfalls hätte lieber ein Auto von einem Hersteller, der schon ein paar Jahre Erfahrung und ein Werkstattnetz hat.
Das wäre mir nach meinen Erfahrungen mit den größten Herstellern aus Deutschland und Italien sowie einem französischen keinen einzigen Cent wert.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: MGLX am 21. Oktober 2018, 18:02
Würden alle so denken, kann sich auch nichts Neues entwickeln. Man muss eben für sich wissen, ob man sich den Luxus gönnen kann, ein gewisses Risiko eingehen zu können.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 21. Oktober 2018, 20:44
Das sehe ich als etwas zu hoch an.
Die Lohnnebenkosten des Arbeitgebers liegen bei ca. 25% des Bruttoverdienstes.
Ein guter Mitarbeiter kostet einen Arbeitgeber weit mehr als 5k€ pro Monat - bei 5k€ AG-Kosten, bist du bei ~4k€ brutto, also entsprechen die genannten 2.5k€ wohl eher dem netto. Das wird er auch in so einer jungen, kleinen Firma kosten. Und solche guten Mitarbeiter braucht man, um ein so junges Unternehmen auf die Beine stellen will. Soviel ich weiß, ist Sono Motors ja eine GmbH und keine AG, die diverse Shares an ihre Mitarbeiter als Ausgleich für geringe Löhne geben könnte.

Das wäre mir nach meinen Erfahrungen mit den größten Herstellern aus Deutschland und Italien sowie einem französischen keinen einzigen Cent wert.
Immerhin ist die Wahrscheinlichkeit, auch in 10 Jahren für z.B. einen Golf/Neo noch Ersatzteile zu bekommen, weit höher als bei einem in der Zwischenzeit vielleicht pleite gegangenen Neuling mit nur wenigen verkauften Fahrzeugen. Wie hießen gleich noch mal die bei Valmet vor ein paar Jahren produzierten E-Autochen?
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 21. Oktober 2018, 23:07
Weil fast alle Teile aus bereits existierenden Markenfahrzeugen kommen werden, wird die auch in naher Zukunft geben. Man sollte sich aber gleich zu Beginn die Datenbank aus Resono runterladen.

Es wird auch keinen weiteren Prototypen geben. Der Serien Sion soll nach den Prototypen mit den geplanten Änderungen entwickelt werden. Ich gehe davon aus, dass Sono Motors jetzt  mit den Zulieferereren am Verhandeln ist, und dass sich die genaue Ausstattung sowie die gewählten Komponenten danach richten, wofür sie die günstigsten Preise bekommen. Wenn sie alles beisammen haben, wird der Auftragsfertiger sein O.k. dafür geben müssen und daraus ein Fahrzeug entwickeln. Dann werden Crashtest damit simuliert. Wenn die bestanden werden, werden die ersten Voerserien Sions gebaut. Damit werden dann Crashtest gemacht. Wenn diese nicht bestanden werden, müssen noch Veränderungen am Sion durchgeführt werden. Wenn sie zur Zufriedenheit bestanden werden, erfolgt die Straßenzulassung. Danach kann der Sion in Serie gebaut und ausgeliefert werden.

Selbstverständlich wird vieles parallel ablaufen. Man kann vieles schon entwickeln z.B. ohne zu wissen, welche Sitze genommen werden oder wie das Infotainment aussehen wird


Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 22. Oktober 2018, 00:03
@bgl-tom

Nicht jeder Sonomotrs Mitarbeiter wird ein Spitzenverdiener sein. Vielleicht verdienen einige nur 1500€  und andere 20 000 oder mehr. Wie hoch der Durchschnittsverdienst bei Sono Motors ist kann ich nicht sagen. Ich wollte auch nur zun Ausdruck bringen, dass sie den Sion schnell auf die Straße bringen müssen, weil ihnen die Kosten zu schaffen machen werden. Außerdem wird auch der Konkurrenzdruck zunehmend größer.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 22. Oktober 2018, 05:20
Hier eine Referenz von Roding, aus der hervorgeht, dass Fahrwerk und Fahrzeugaufbau der beiden Prototypen des Sions von Roding nach Vorgaben von Sono Motors hergestellt wurden. Es handelt sich also nicht um umgebaute BMW i3.

Laurin hat auf der Eruda gesagt, dass jeder Prototyp 1,5 Millionen € gekostet hat.


Roding Automobile SION (https://www.roding-automobile.de/roding-automobile/referenzen/sion.html)

Das zeigt, dass Sono Motors mit Hilfe eines Auftragsfertigers Autos entwickeln und bauen kann.

Weil für die Entwicklung eines Serienfahrzeugs mit Straßenzulassung mehr Geld benötigt wird, sucht Sono Motors jetzt nach weiteren Investoren für das wachsende Unternehmen. Das es jetzt auch privaten Investoren die Möglichkeit geben will weiter zu investieren, würde ich nicht als Betteln bezeichnen .


Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: KSR1 am 22. Oktober 2018, 11:40
Immerhin ist die Wahrscheinlichkeit, auch in 10 Jahren für z.B. einen Golf/Neo noch Ersatzteile zu bekommen
Das wäre ein Punkt, der für VW spräche. Leider hat sich der Hersteller längst anderweitig disqualifiziert, so daß ich ziemlich sicher nie wieder einen VW fahren werde. Und bei dem französischen Hersteller war es gerade die Verfügbarkeit von Ersatzteilen, die einfach schlecht war. Schlechter kann es bei einem Newcomer kaum noch sein.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 18. November 2018, 10:52
Hier ein Video zu den Simulationen von Sono Motors!

WLTP 255Km (276Km mit den optimalsten Reifen) WLTP (nur Stadt) 446Km


Der Strom aus den Solarzellen ist da noch nicht einberechnet.

https://youtu.be/9zyfabaPXmg


Laurin beim e-Canonball

https://youtu.be/YGpoa3RCpB4?t=2340


Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 18. November 2018, 16:39
Sorry, aber nach dem Video bin ich noch enttäuschter von Sono.

Frage mich was die vielen Leute den ganzen Tag machen. Scheint ein reines Bürogebäude zu sein. Auf dem Whiteboard war nichts von einer Autoentwicklung zu sehen. Eher Marketing. Die gezeigte Simulation sah vom Niveau her aus wie "Formel 1 an der Schule" Formel 1 in der Schule (https://www.f1inschools.de/) . So etwas machen die Kids heutzutage am Gymnasium in der Mittelstufe  inkl. CAD-Design, Strömungstests, CAM, etc.. Gleich mit Prototyp mittels 3D-Drucker, der auch im Wettbewerb getestet wird. So weit scheint Sono noch nicht zu sein.

WLTP 255Km (276Km mit den optimalsten Reifen) WLTP (nur Stadt) 446Km
Welche Akkukapazität hat man dem zu Grunde gelegt? Der i3 hat mit 37,9 kWh netto soll gemäß WLTP 285 bis 310 Kilometer haben.

Die Reichweitenwerte einer solchen Simulation sind m.E. aber nicht praxistauglich, wenn noch nicht mal klar ist welche Teile im Auto verbaut sind. Zumal der Sion keine Wärmepumpe haben wird.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 22. November 2018, 07:59
Neues zu E-Motor und Batterie:

Zitat von:  Sono Motors auf Facebook
Wir haben heute zwei große News für euch! 💪

Kein anderer als der weltweit zweitgrößte Automobilzulieferer Continental, wird den Motor für den Sion fertigen. Der E-Motor des Serienfahrzeugs kommt mit einem höheren Drehmoment (290 Nm) daher, hat deutlich mehr Pferdestärken (163 PS) und liefert eine verbesserte Spitzenleistung (120 kW). Wir können es kaum erwarten, dieses Fahrgefühl nächstes Jahr in unserem Sion zu erleben.
Zur selben Zeit geht es auch mit der Entwicklung der Batterie immer weiter voran. Mit Abschluss dieser wichtigen Konzeptphase, haben wir einen signifikanten Entwicklungsmeilenstein in der Zusammenarbeit mit unserem Partner ElringKlinger erreicht.
Feststeht, die Batterie des Sion wird eine Kapazität von 35 kWh haben. Bei fortgeschrittener Entwicklung wurde auch die Einschätzung des Batteriepreises aktualisiert. Wir freuen uns darüber, dass die Nachfrage an Elektromobilität in den letzten Jahren rasant gestiegen ist und es immer mehr Menschen gibt, die sich für eine klimafreundliche Mobilität entscheiden. Auch wir alle sind Teil dieser Entwicklung. Das bedeutet allerdings auch, dass die Preise für Batteriezellen ansteigen. Daher wissen wir heute, dass die damaligen Einschätzungen von 4.000 € nicht mehr realistisch sind. Den Preis der Batterie schätzen wir heute auf circa 9.500 €. Uns ist bewusst, dass diese Neuigkeit für euch eine nicht unerhebliche Tragweite mit sich bringt. Weil für uns aber Transparenz und Ehrlichkeit wesentlich sind, möchten wir diese Entwicklung auch direkt mit euch teilen.
Was wir euch aber auch sagen können ist, dass wir eine moderne, besonders zukunftsfähige Batterietechnologie verwenden werden. Diese wird nicht nur langlebiger, sondern auch nachhaltiger im Vergleich zu herkömmlichen Batterien sein. Mit unserem Partner ElringKlinger können wir die Batterieversorgung für die komplette Serie des Sion sichern.
Wenn ihr mehr zur Batterie und zum Antrieb des Sion erfahren möchtet, dann schaltet heute Abend um 18:00 zu unserem Facebook Live ein. Wir freuen uns auf euch! 🎬

Heißt also, der Preis für den Sion erhöht sich um derzeit 5.500 Euro. Das ist ziemlich viel. Es heißt immer, mehr Batterienachfrage und Batterien auf dem Markt lassen die Preise purzeln. Hier ist das anders.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: RaiLan am 22. November 2018, 08:15
Eben mal so ein Aufschlag von gut 25% - das macht euch doch bestimmt nichts aus...
Ein komischer Laden ist das schon.
Ich meine kürzlich irgendwo gelesen zu haben, dass "die Chinesen" für einen 60kWh Akku nächstes Jahr ca. 4000 bis 5000 Euro veranschlagen - oder waren es gar Dollar?
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 22. November 2018, 09:59
Hier der Link auf die Infomail!

Da gibt es auch einen Link auf ein Infovideo!

Der Sion soll also Frontantrieb mit ordentlich Power bekommen.

Die Batterie soll 9500€ kosten!
Das sind 5500€ mehr als angekündigt!
Somit haben sich meine Befürchtungen als richtig erwiesen.


Update zu Antrieb und Batterie (http://mailchi.mp/sonomotors/dersiongehtwiederauftour-303201?e=5880eae95f)


Für 25500€ werde ich den Sion nicht bestellen. Da werde ich meinen Yaris HSD behalten. Auch eine Batterie Miete von, wer weiß schon, 140€ übersteigt meine Benzin Kosten um ein Vielfaches. Die Miete muss man auch bezahlen, wenn man null Km fährt .

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 22. November 2018, 10:02
Die Batterie soll 9500€ kosten!
Das sind 4500€ mehr als angekündigt!
Somit haben sich meine Befürchtungen als richtig erwiesen.

9.500 (aktueller angenommener Endpreis, nicht definitiv!) minus 4.000 (früherer angenommener Endpreis) ist gleich 5.500. Es sind 5.500 mehr, nicht 4.500 mehr.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 22. November 2018, 11:01
Ja,  es sind 5500€ mehr. Das habe ich auch schon korrigiert. Du hast aber auch eine Null zu viel.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 22. November 2018, 11:05
Erwischt! Argusauge!  :-D
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: MGLX am 22. November 2018, 12:35
Mehr als das Doppelte ist aber schon hart. Für mehr als 20.000 wird es auch immer schwieriger so ein eher minimalistisches Auto dem Kunden zu vermitteln.

Das Konzept finde ich nach wie vor klasse, aber ich hoffe echt, dass die so noch die Kurve kriegen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 22. November 2018, 20:22
Der Drops ist gelutscht. Wer kauft sich einen Solar-Dacia in Basis-Ausstattung für den Preis eines gut ausgestatteten Golf?

Eine gute Seite hat es: so kann ich meinen Yaris und Mazda 3 noch länger fahren, ohne einen davon mit schlechtem Gewissen gegen ein halbgares E-Auto einzutauschen, was unter extremem Preisdruck (billigste COP) zusammengefrickelt wurde. Andere Mütter haben auch schöne Töchter.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: RaiLan am 23. November 2018, 17:49
Ich fühle mich ja in meiner Vorausschau - oder wegen mir auch Unkerei - vor Monaten bestätigt, dass das nix wird und bis die in die Pötte kommen, jede Menge etablierte Hersteller aus der Ecke springen und E-Autos in dieser Kategorie anbieten. Diese Preiserhöhung schießt sie völlig ins Abseits. Alle reden von +140%, gleichzeitig wurde ja aber noch die Akkukapazität um über 10% reduziert!
Ich habe schon öfters Crowdinvestings getätigt und war auch hier 2017 nahe dran einen zu bestellen. Irgend etwas hat mich aber davon abgehalten und darüber bin ich jetzt doch froh.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Mittelblock am 24. November 2018, 13:29
Na mal abwarten. Das Auto muss erst gebaut werden und kann sich dann beweisen. DiE Etablierten haben bisher nichts vergleichbares im nächsten Jahr am Start. und immerhin wird viel in Deutschland produziert werden von dem Auto.   Das ist gut so. Ausserdem warte ich noch auf das Konkurrenz Produkt, das einem anderen E-Auto Strom abgeben kann. Allein aus diesem Fakt lässt sich ein GeschäftsModell entwickeln. Ich denke da einfach an meine Firma, in der des öfteren mal der Abschleppdienste gerufen wurde, weil der Fahrer die Reichweite des Fahrzeuges überschätzt hatte. Mit Stromsharing wäre das nicht mehr nötig.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Mombi am 24. November 2018, 20:07
Neues zu E-Motor und Batterie:

Zitat von Sion:
Zitat
... hat deutlich mehr Pferdestärken (163 PS) und liefert eine verbesserte Spitzenleistung (120 kW). ....

Typisch Marketingquatsch ohne technisches Hintergrundwissen geschrieben.
120 kW sind 163 PS
Ich dachte bei Sion sind sie technisch vesiert.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 16. Dezember 2018, 13:17
Diese Preiserhöhung ist für den Verkauf des Sion natürlich schlecht. Sono Motors hat sich da doch verkalkuliert. Aber teuer ist das Auto immer noch nicht. Man kann natürlich statt 25500 € für einen Sion oder für 34500€ für einen Kia EV mit einer nur geringfügigen größeren Batterie und einfacher Ausstattung ausgeben.  Nur ist mir nicht klar wieso das dann billiger sein soll. Es wird immer behauptet, dass der Sion ein 'Bastelauto" sei. Das kann ich gar nicht nachvollziehen. Es wurde auch behauptet, dass Sono Motors ja die Powertrain Steuerung gar nicht hin bekommen könnte und das man die auch nicht kaufen können. Bis jetzt liegen mir vollendet Informationen vor. Die gesamte Powertrain Unit einschließlich Steuerung kommt von einem der renommiertesten Hersteller der Kfz. Zulieferer der Welt (Continental). Das Chassis sowie der Fahrgastkäfig ist weitgehend identisch mit dem i3. Für Batterie wird von der renommierten Firma Ellring Klinger gebaut, die auch Batterien für den i3 baut. Die Scheinwerfer werden von einer deutschen renumierten Firma in Deutschland gebaut. Das Fahrwerk, der Fahrgatkäfig sowie die gesamte Karosserie wird von einem renommierten Auftragsfertiger, mit mehr als 40 Jahren Erfahrung, konstruiert, geprüft und gefertigt. Dieser soll auch die Garantie übernehmen. Alle andere Komponenten stammen nach Überprüfung durch den sehr erfahrenen Auftragsfertiger von bereits existierenden Serienfahrzeugen. Gerade habe ich ein Video über Tesla gesehen. Daraus geht hervor, dass es im Teslas Autos genauso aussieht. Da steckt jede Menge Technik aus Deutschland drinne. Die haben das auch nicht alles selber entwickelt. Ich bin weiterhin gespannt auf das Serienfahrzeug Sion.

Es wollen anscheinend bei weiterem nicht alle Vorbesteller stornieren. Aber viele Preiserhöhungen kann Sono Motors sich nicht mehr leisten. Vielleicht fällt der Batteriepreis bis Ende 2019 ja auch wieder? Es sind ja schon neue Anbieter für die Zellprduktion in Deutschland in Sicht und die deutsche Bundesregierung will doch die Zellprduktion in Deutschland fördern.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: MGLX am 16. Dezember 2018, 23:02
Da fehlt das große Label.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 16. Dezember 2018, 23:11
Dann dürftest Du auch kein Kia kaufen und Tesla hätte dann damals, als sie angefangen haben auch keine Chance gehabt. Dann fallen Microline und eGo auch hinten raus. Oder willst Du warten, bis Sono Motors zu BMW gehört?

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: MGLX am 16. Dezember 2018, 23:44
Das war eine Erklärung, keine Kritik  ;) Ich brauch kein dickes Label.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: KSR1 am 17. Dezember 2018, 06:35
Ein dickes Etikett? :-/
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: MGLX am 17. Dezember 2018, 08:24
Label ist auch Brand. Also Company Brand.

Ok, Firmenname. ;D
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 17. Dezember 2018, 11:48
/me möchte darauf hinweisen, dass nachfolgende Beiträge einem Thread zum Kia e-Niro entnommen wurden, die Diskussion sich aber recht schnell nur noch um den Sion dreht und daher hier besser aufgehoben ist.

Im Auto selbst geht es natürlich, aber auch nur, wenn er eingesteckt ist.

Genau das habe ich geschriebe!
Dann müsste meine Frau nach der Arbeit im Winter in einem kalten Auto nach Hause fahren. Aber das Schlimmste daran ist, dass man die Scheiben nicht frei bekommt. Vielleicht kann man ja eine Gas betriebene Standheizung einbauen?

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 17. Dezember 2018, 11:49
Woher weißt du, dass der Sion das besser macht? Oder dass man die Scheiben im Kia nicht frei bekommt?
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 17. Dezember 2018, 18:47
Aber das Schlimmste daran ist, dass man die Scheiben nicht frei bekommt.
Wie macht Sie es denn jetzt? Hat sie ein Auto mit fernbedienbarer Standheizung?

Bei meinem Yaris Hybrid ohne Standheizung dauert es im Winter auch einige Zeit bis die Scheiben frei sind, da erst der Verbrenner warm sein muss. Muss man halt bei einem Verbrenner mit leben.

Beim Kia Niro EV wird das WESENTLICH schneller gehen, weil er eine elektrische Heizung hat.

Kann mir persönlich nicht vorstellen, dass der Sion da besser ist. Den wird man vermutlich nicht über Handy steuern können.

Bei meinem BMW 225xe kann ich die Standheizung auch per Handy anstellen, wenn das Auto nicht am Stromanschluss ist. Dieses Feature war für die Auswahl aber nicht entscheidend.

Ich vermute, dass Kia das auch irgendwann einmal für den Niro EV anbietet.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 17. Dezember 2018, 19:34
Ob der Sion es besser machen wird kann ich nicht wissen.

Bei meinem Yaris dauert es leider auch eine Weile, bis das Auto heizt. Aber es geht, wenn der Motor läuft. Und der wird automatisch gestartet, wenn man bei kaltem Wetter auf redy die Heizung an macht.

Wenn der Niro auch unplugged heizen kann, ist das kein Problem. Aber im Video wurde gesagt, dass er angesteckt sein muss um zu heizen. Zu Hause ist das kein Problem.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 17. Dezember 2018, 19:54
Moment. Natürlich funktioniert die Heizung, wenn der elektrische Niro an ist! Wie bei jedem Auto auch, egal mit welchem Antrieb.  ;)

Vorheizen wie mit einer Standheizung, das geht nur, wenn er am Ladekabel hängt.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 17. Dezember 2018, 21:11
O.k., ,💥  dann bekommt man auch die Scheiben frei, obwohl Vorheizen besser wäre.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 18. Dezember 2018, 00:53
Der Sion wird mit dem Handy zu steuern sein. Er wird eine fest verbaute Sim Karte mit Internet haben. Über Handy kann auch die Ladeklappe geöffnet werden. Darüber soll sogar das Carsharing gehen. Ich meine gelesen zu haben, dass man ihn darüber auch Vorheizen können soll. Aber noch gibt es den Sion ja nicht. Deshalb bleibt das ersteinmal Spekulation.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: krouebi am 18. Dezember 2018, 06:00
@YarisGerd :

OK - es hat zwar sehr wenig mit den Kia e-Niro zu tun - aber wie @Yaris- und 225xe-Fahrer würde es auch mir interessieren, womit deine  :icon_herzen02: Frau jetzt zum Arbeit fährt. Benutzt sie de(i)n Yaris, oder handelt es sich um ein anderes Fahrzeug?

Und - ich habe jetzt nach langer Abwesenheit wieder die Webseiten-Infos über den Sion konsultiert.

Abgesehen davon, das ich  selten ein so häßliches Fahrzeug gesehen habe - für mich bleibt es ein "Bastel"-Produkt, so zu verstehen, das dort fast keine spezifisch für DIESES Fahrzeug produzierten Komponenten zum Einsatz kommen, sondern nur was auch andere Kleinstserien-Produzenten (z.B. Wohnmobile) kaufen, und dann in ihre Eigen-Designs einbauen.

Wie auch andere hier ausgedrückt haben: Bevor man einen Sion geliefert bekommen kann wird die Auswahl von e-Niro /e-Kona Jahres- oder Vorführfahrzeuge zu erschwinglichen Preisen reichhaltig sein.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 18. Dezember 2018, 16:05
@krouebi

Meine Frau fährt mit unserem Yaris HSD.

Der Sion hat einige spezifische Teile wie Karosserie, von Sono Motors designede Solarpanele, voll LED Scheinwerfer, Fahrwerk, Fahrgastkäfig usw. .

Aber gut wenn die Verwendung von Standard Teilen ein Auto zu Bastelauto machen sind Kia, Hyundai, VW, Seat,  Skoda, Ducia, Ford, Renault, Opel, Nissan,BMW, Mercedes, Smart, Tesla und viele andere Autos auch Bastelautos. Dann bleiben nicht mehr viele Autos übrig, die keine Bastelautos sind .

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: krouebi am 19. Dezember 2018, 12:48
@YarisGerd :

Sicher, die älteren Tesla's (nicht das Model 3) haben Lenkstockhebel und Fensterheberkontakte aus dem Mercedes-Teileregal.

Aber die in den Sion verbauten Scheinwerfer sind ja 100% Standardprodukte, und Sion haben das Drumherum daran angepasst - das sind für mich Bastelarbeiten.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: TM am 19. Dezember 2018, 13:00
Ich glaube über den Sion kann man noch nicht viel sagen. Es gibt bisher noch nicht einmal eine Vorserie. Die Demo-Fahrzeuge sind nicht mehr als Machbarkeits-Studien. Die Serie (wenn es denn eine gibt) kann und wird vermutlich komplett anders aussehen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 19. Dezember 2018, 14:55
@YarisGerd :

Sicher, die älteren Tesla's (nicht das Model 3) haben Lenkstockhebel und Fensterkontakte aus dem Mercedes-Teileregal.

Aber die in den Sion verbauten Scheinwerfer sind ja 100% Standardprodukte, und Sion haben das Drumherum daran angepasst - das sind für mich Bastelarbeiten.

Nein, für den Sion werden komplett neue Voll-LED-Scheiwerfer mit Reflektoren entworfen und gefertigt.
Es gab sogar eine Abstimmung mit den Vorbestellern über das Design

Beim Model S sind noch mehr Teile aus deutschen Fahrzeugen.


Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 19. Dezember 2018, 15:27
Wir sind hier im Kia Niro Thread.  :besserwisser: Muss ich morgen wieder aufräumen. Bitte versucht in Zukunft beim Thema zu bleiben, nicht nur in diesem Thread übrigens. Vielleicht muss ich mal dran erinnern, dass wir bei ständigem Kapern von Themen auch Verwarnungen aussprechen können.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: krouebi am 20. Dezember 2018, 06:33
Guten Morgen @Jorin ,

wie ich sehe hast du ein wenig aufgeräumt - wofür du im Prinzip ein  :icon_danke_ATDE:  kriegen solltest.

Nur - statt die irrelevanten (Sion-)-Beiträge zu verschrotten wäre ein Verschieben ins relevante Thema vielleicht sinnvoller gewesen ??
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 20. Dezember 2018, 07:12
Ich habe noch gar nicht aufgeräumt. Und ich kann auch keine gelöschten Beiträge im Papierkorb finden.  :-/
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: krouebi am 20. Dezember 2018, 08:13
Hallöchen!!

OK - dann ist mein Antwort auf das Off-Topic-Beitrag von @YarisGerd irgendwo ins Internet-Nirwana oder in das Chinesische Meer gefallen!! Sowas kann ja vorkommen!!

Aus den heute nur 29 Grad in den Philippinen wünschen wir dich und alle "Grünforisten" einen schönen Tag - hier ist Scheibenkratzen ein Fremdwort!! Aber ohne "r" kennen wir es:

(https://imageshack.com/a/img921/1748/fP0wpO.jpg)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Stilgar am 20. Dezember 2018, 08:21
Wenn man damit die Scheiben putzt gibt es bestimmt auch Kratzer.
Nicht auf der Scheibe aber garantiert am Arm...  ;D
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: RaiLan am 26. Dezember 2018, 15:11
Jauuul...  :icon_doh:

https://www.youtube.com/watch?v=B224CytnNXo
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Oppa reloaded am 26. Dezember 2018, 17:02
Also entweder ich habe das Video nicht richtig verstanden, oder der Sion wird mit einem kleinen Atomreaktor ausgeliefert... Den Praxistest dazu würde ich dann gerne mal sehen.  :-/
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 26. Dezember 2018, 23:50
Geil. Wenn ich einen Sion hätte, könnte ich endlich eine Küche bauen. Ich freue mich, wenn er auf den Markt kommt. Der praktische Gewinn ist enorm. Meinem Energieversorger kann ich dann ja auch kündigen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: TecMar am 27. Dezember 2018, 05:24
Wofür? ... Ich dachte der Trend von Werkzeugen geht in Richtung Akku :P.. Mein Vater hat zb. Alles mit diesem Bosch Multi Akku. (Stichsäge ect.) Aufladen kann man die dann immer noch mit ner Solar Anlage aufm Dach.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 27. Dezember 2018, 10:30

Nein der neue Trend geht zu Feststoffbatterien der Double A-Klass!

Hier ein Beispiel von Mercedes Benz !

Das ist richtig innovativ!


https://m.youtube.com/watch?v=iEjTwsfqHOY

Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: nikolausi am 27. Dezember 2018, 11:07
 :icon_charly_rofl:
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 27. Dezember 2018, 17:14
@nikolausi

Du nimmst jetz aber anscheinend meinen  Beitrag nicht so richtig Ernst.  Dabei zeigt doch diese innovative Lösung von Mercedes, dass die deutsche Autoindustrie mit Vorsprung durch Technik gar keine Lade Infrastruktur braucht, und die paar Batterien hat man mit etwas Übung doch auch Ruck zuck eingesetzt. Die leeren  Batterien kann man dann in der Drogerie abgeben.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 27. Dezember 2018, 20:03
Ja ;-)

Schade nur, dass die bahnbrechende Innovation schon mehr als 2,5 Jahre alt ist. Mercedes hat aus dem Feedback gelernt und will jetzt Smarts ab 2020 in Europa und Nordamerika nur noch mit aufladbarem Akku anbieten. Bin gespannt wie der Absatz runter geht und sich die anderen Verbrennerhersteller über einen Zuwachs von Verbrennerautos dieser Winzigklasse freuen..... Ich hoffe ich irre mich.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Francek am 27. Dezember 2018, 21:01
Ich schätze du wirst dich irren. Einen Smart hat man schon immer nicht aus wirtschaftlichen Erwägungen gekauft, sondern in Gegenteil als sichtbaren Beweis, dass man sich auch anderes leisten könnte und bewusst verzichtet. Beides repräsentiert ein E-Smart noch besser.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: TecMar am 27. Dezember 2018, 21:50
Naja Mercedes hat ja damals schon bei der A Klasse vorgesorgt.. Habt ihr euch nie gewundert warum man da so hoch saß und der unterboten so abgesetzt war?

"Die A-Klasse wurde von Anfang an nach dem so genannten Sandwich-Konzept konstruiert. Der hohle Fahrzeugboden bietet deshalb den notwendigen Platz für die Stromspeicher. Einschränkungen für die Passagiere konnten so vermieden werden, das Raumangebot bleibt vorne wie hinten unverändert gut. "

A-Klasse E-Cell: Probefahrt im Elektro-Mercedes | heise Autos (https://m.heise.de/autos/artikel/A-Klasse-E-Cell-Probefahrt-im-Elektro-Mercedes-1150315.html?artikelseite=2&wt_ref=https%3A%2F%2Fwww.google.de%2F&wt_t=1545943744651)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 27. Dezember 2018, 21:55
Ich hoffe ich irre mich.

Die Kollegen in der Firma haben sich den Smart nur gekauft, weil man damit so schön parken kann. Da passen zwei Autos quer in eine Parklücke. In Rom fahren massig Smarts herum, weil dort Parkplätze ein riesigen Thema sind. War echt überrascht, wie viele dort herumfahren.  Mit herzeigen oder verzichten hat das m.E. nichts zu tun. Da braucht nur eine Firma ein Verbrennerauto ähnlicher Größer herauszubringen und Smart hat ein Problem. Aber evtl. hat Mercedes ja Glück, dass diese Alternative nicht verkauft wird. Selbst ein VW Up ist den meisten viel zu groß, die jetzt einen Smart kaufen.  Gut für Mercedes ist, dass Toyota die Produktion des iQ eingestellt hat....
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 27. Dezember 2018, 22:00
BTW, ich hab meine Sion-Anzahlung zurückerhalten. War zwar etwas Chaos (Bestätigung mit Ankündigung der Rückzahlung, die etwas dauern kann, obwohl bereits vor der Bestätigung überwiesen wurde), aber ich will nicht klagen.

Es gab für mich zu viele Kröten, die ich hätte schlucken müssen, z.B. die wenig windschnittige Bauform. Ich brauche nicht so ein großes (hohes) Auto. Vom Umweltgedanken hat man sich auch immer weiter entfernt - erst waren ein seltene-Erden-freier Motor und kobaltfreie Akkus das Ziel - von beidem wurde sich verabschiedet.

So darf ich jetzt wenigstens ohne schlechtes Gewissen meinen Yaris noch etwas länger fahren. Als Ersatz für den Mazda 3 hätte der Sion eh nicht getaugt, denn da erwartet die Familie, dass ich 450km in max. 6h fahren kann.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 28. Dezember 2018, 19:26
Aber dass sollte doch kein Problem mit dem Sion sein. Du fährst mit voll geladener Batterie los und fährst mit 100Km/h. Da Du zwei Mal laden must, kommt zu den viereinhalb Stunden Fahrt noch eine Sünde Ladezeit hinzu. Das macht fünfeinhalb Stunden. Anschiz muss der Sion natürlich wieder aufgeladen werden. Der Strom aus den Solarzellen sollte tagsüber für die Klimaanlage ausreichen. Vielleicht bleibt da ja noch etwas übrig. In der Stadt soll die Reichweite ja sogar über 400 Km sein. Bei Etalppen von 150Km könnten die Ladezeiten eventuell auch noch etwas kürzer sein bzw. man hat etwas mehr Reserve für die Ladestationssuche.

Ger
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 28. Dezember 2018, 19:44
Akku voll in 30 min? Lol.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Oppa reloaded am 28. Dezember 2018, 20:23
Mahlzeit...

Hallo @YarisGerd , Deine Berechnungen mögen "auf dem Papier" funktionieren, aber nicht in der Praxis.

Dazu müssten die Schnelladesäulen genau an den Punkten auf deiner Strecke stehen, wo sie für deine Ladestrategie optimal sind. Meist stehen sie aber dort nicht, sondern vielleicht näher oder - was derzeit wahrscheinlicher ist - weiter auseinander.
Dann müssen die Säulen funktionieren und auch gerade frei sein, sonst hast du Wartezeiten oder einen Umweg zur nächsten Säule, falls vorhanden.

Im Winter ist die Reichweite zusätzlich eingeschränkt, sodass du die "Papierwerte" eines jeden E-Autos ohnehin nicht mehr erreichst.
Und nicht zu vernachlässigen sind auch die Bedingungen wie Wetter (Gegenwind!, nasse Fahrbahn) und die Topographie deiner Strecke. Liegen die (Zwischen-) Ziele höher als die Startpunkte, schmilzt auch da die Reichweite wie der Schnee in der Frühlingssonne. Oder wie wäre es mal mit einer ungeplanten Umleitung? Schon ist deine berechnete Reserve weg. Und eh du dich versiehst, sind auf einmal ein oder zwei zusätzliche Ladestopps nötig, die deine planmäßige Ankunftszeit in weite Ferne rücken lassen.

Ich will deine Euphorie da keineswegs bremsen, aber in der Praxis muss man sich langsam an längere Strecken herantasten. Die Werte aus dem Datenblatt kannst du da getrost in die Biotonne werfen, da auch die nur vom optimierten Prüfstand stammen.
E-Autofahren - zumindest auf längeren Strecken - ist nach wie vor Abenteuerurlaub. Das muss man mögen und auch vorher die möglichen WorstCase-Szenarien mit dem Partner/Familie abstimmen, sonst hängt der Haussegen schnell mal schief...  :icon_aufsmaul:

Das klingt vielleicht jetzt alles nicht so positiv. Aber so können die Erfahrungen in der Praxis halt sein. Trotzdem bereue ich meine Entscheidung zum E-Auto natürlich nicht.
Ein wenig Leidensfähigkeit und Flexibilität vorrausgesetzt, überwiegen die Vorteile/schönen Erlebnisse. Und wenn das nächste Auto mal irgendwann ansteht, wird auch dies keinen Verbrenner mehr haben.

Gruß Der Oppa  :icon_altes_eisen:
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 28. Dezember 2018, 22:26
Ist es defintiv klar, dass der Sion einen DC-Schnelllader bekommt?

Für mich persönlich wäre das Hauptargument für den Kauf des Sion weder das Moos noch die Solarzellen, sondern die angekündigte Anhängerkupplung. Gibt es ansonsten bei keinem E-Auto dieser Preisklasse serienmäßig. Ob der Sion allerdings kommt, steht in den Sternen. Und ob man wirklich eine Anhängerkupplung vorsieht, ist ein weiterer Blick in die Glaskugel.

Sollte der Sion wirklich in 2 Jahren zu dem angekündigten Preis angeboten, würde er wirklich mit Anhängerkupplung angeboten und es gibt ansonsten keinen Showstopper, wäre er für mich ein guter Kandidat für das E-Auto, dass ich dann kaufen will. Würde allerdings Kia oder Hyundai ein E-Auto mit Anhängerkupplung anbieten, würde ich vermutlich eher dieses kaufen. 5 bzw. 7 Jahre Garantie sowie die bekannte Zuverlässigkeit wären das Hauptargument.

Warum will ich unbedingt ein Auto mit eine Anhängerkupplung? Ich habe derzeit zwei Hybride und kann bei keinem dieser Autos einen Anhänger nutzen. Dafür habe ich ein Haus und Garten, bei dem häufig ein Anhänger oder Transporter gebraucht wird.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 28. Dezember 2018, 22:43
Ja, es gibt immer ein paar Unbekannte. Ich war auch nicht von der maximalen 255Km Reichweite sondern von 150Km ausgegangen um ein wenig Spielraum zu haben. Auch die zusätzlichen Km durch die Solarpanelen habe ich nicht mit einberechnet. Aber garantieren kann man natürlich nicht, dass eine Strecke innerhalb einer bestimmten Zeit geschafft wird. Aber das trifft auf jedes Auto zu. Mit meinem Opel Corsa habe ich 2004 sechs Stunden am Brenner im Stau gestanden und an den Tankstellen auf der Autobahn muß man auch manchmal warten. Aber unter normalen Umständen sollte das ab dem Jahre 2020 in Deutschland schon möglich sein mit einem Auto, wie dem Sion, eine Strecke von 450 Km in sechs Stunden zurückzulegen, wenn man nicht in einen Stau Gerät. Denn man kann auch noch einen zusätzlichen Ladestopp von einer halben Stunde einlegen und erreicht dann das Ziel in sechs Stunden. Wenn man natürlich große Bergpässe und viele Landstraßen mit vielen Orten und Baustellen sowie Staus hat, schafft man das mit keinem Auto der Welt in sechs Stunden.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 28. Dezember 2018, 23:03
@Yaris- und 225xe-Fahrer
Die Aussage von Sono Motors ist bezüglich DC Schnellladesystem und Anhängerkupplung klar.
Der Sion soll eine DC Schnelladung nach CCS Standard mit mindestens 50KW bekommen.

Der Sion soll für die Anhängerkupplung vorbereitet sein und für einen ungebremsten Anhänger bis 750Kg zugelassen sein. Wie viel er gebremst zieh dürfen wird ist nicht bekannt.

Den 164PS starken Powertrain von Continental hat Sono Motors unter Anderem hauptsächlich damit begründet, dass der Sion ja auch einen Anhänger ziehen können soll.
Mir ist der Kia zu teuer, denn wenn ich ihn dem Sion vorziehen würde, müsste ich ihn mit 64KWh Batterie nehmen. Aber wenn der Sion noch teurer werden sollte, dann wird es für den Sion eng. Aber der Preis für die Batterie des Sions kann ja auch noch fallen.

Der Sion ist auch als Transporter mit seinem großen gut zugänglichen eckigen Kofferraum gut geeignet.


Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: TecMar am 29. Dezember 2018, 02:13
Wenn sono nicht mit Solarzellen kommen würde hätte ich fast gesagt es ist ein zwischenprodukt zum besseren (wie so viele e auto konzepte) stattdessen hätten sie sich eher auf das Wasserstoff Auto konzentrieren sollen.. Den das hat meiner Meinung nach mehr Zukunft als ein Elektroauto und wird defenitiv dieses auch ablösen. Schließlich würden die Städte um einiges Geld sparen und müssen (irgendwann) ihre Laternen nicht alle Umbauen. Stattdessen würden Tankstellen auf Wasserstoff umgebaut. (was ja nicht in städtischer hand liegt). Und schon ist die Wirtschaft auch wieder angekurbelt ;).
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 29. Dezember 2018, 08:56
Aber die Effizienz von Wasserstoff ist Grotten schlecht. Es gibt zur Zeit zwei Systeme. Das eine arbeitet mit 350 bar in das Andere mit 700 bar Druck. Der Murau z.B. wird mit 700 bar befüllt. Um den.Wasserstoff auf 700 bar zu kompensieren, wird sehr viel Energie benötigt. Auch die Brennstoffzellen sind sehr teuer, weil man dafür viel teurer Recoucen benötigt. Da ist in Moment nur der Weg über H2 Fuel denkbar. Aber das ist noch lange nicht weit genug, um es in der Praxis zu verwenden. Man muss nicht alle Laternen in den Städten für den Sion umbauen. Es gibt bereits immer mehr Lademöglichkeiten. Bei mir zu Hause kann ich ein Elektroauto an der Steckdose aufladen und im Sommer brâuchte ich einen Sion so gut wie gar nicht aufladen. Denn meine Frau fährt mit unserem Auto täglich 10 Km zur Arbeit. Manchmal fährt sie zum Einkaufen 2 bis 4 Km und manch Mal fahre ich am Wochenende kleine Touren damit. Wir fahren keine 10 000 Km im Jahr. Aldi Süd hat bereits angefangen CCS Schnellladesrationen mit bis zu 60 KW auf seinen Kundenparkplätzen zu installieren und sie installieren auch große Solarzellen auf den Dächern ihrer Hallen. Dann werden sicherlich auch Aldi Nord und viele andere Diskounter folgen. Ich halte den Sion definitiv für das bessere Auto.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: TecMar am 29. Dezember 2018, 10:02
Die Elektro Geschichte ist an sich auch eine super Sache, allerdings in meinen Augen zu zeitaufwändig für den "Alltag" um diese für die gesamte Menschheit durchzusetzen..

Das Elektroauto an sich hat seinen optimalen Platz bei Leuten die ein eigenes Haus oder Wallbox an ihrem Parkplatz haben.. und sich dieses auch leisten können. Wenn man die jetzige Situation beim Tanken mal betrachtet.. alle 5min. kann jeder neu Tanken.. bei niedrigpreisen stehen die Autos schon teilweise auf der Straße.. stellt euch jetzt mal vor JEDER hätte ein Elektroauto.. man muss jeden 2. Tag aufladen wenn ab heute JEDER ein Elektroauto mit ~300km Reichweite hat (Pendlerstatus). Würden die heutigen Tankstellen alle als Elektrolader umgebaut sein, würde es trotzdem nicht reichen. (Ladezeit 3 Stunden?) wieviele kommen in der Zeit wohl auch und wollen Tanken... wenn man überlegt das man mit dem Hybrid als Beispiel 850Km weit kommt und ich zb. nur einmal im Monat tanken muss... somit müsste ich fast 3 mal im Monat Aufladen bei einem Elektroauto...

Wie gesagt in meinen Augen ist das Elektroauto von der Reichweite und Auflademöglichkeit (Ladedauer) nicht altagstauglich für den !Durchschnittsbürger! welcher KEINE Wallbox zuhause hat. Das Elektroauto wird somit nur für "reichere Leute" erreichbar sein..

Bzgl. Solar kann ich auch nur sagen: schaut euch mal die Fertighaus Ausstellung in Wuppertal an... das Konzept ist ZUKUNFT und sollte so auch gebaut werden... (Hier würde sogar ein Elektroauto perfekt reinpassen) die Häuser sind alle mit Solarpanels ausgestattet und speisen sich gegenseitig! Es ist im warsten sinne des Wortes ein Energy Park.

"In der Fertighaus Welt Wuppertal werden die Fortschrittlichkeit und die Energieeffizienz moderner Holz-Fertighäuser besonders deutlich: Alle 19 Musterhäuser auf dem 18.000 Quadratmeter großen Gelände sind miteinander vernetzt und als „Effizienzhaus Plus“-Gebäude nach Definition des Bundes konzipiert. Mit Hilfe von Photovoltaikanlagen erzeugen sie mehr Energie, als ihre Bewohner verbrauchen würden. Überschüsse des nachhaltig gewonnenen Stroms werden in eine gemeinsame Batterie eingespeist und können bei Bedarf wieder an die Häuser zurückgegeben werden. "

Musterhauspark Wuppertal - Traumhäuser live erleben (https://www.fertighauswelt.de/hausausstellungen/wuppertal.html)

Scrollt mal runter..
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 29. Dezember 2018, 10:52
Ich sehe da weniger Probleme. Wenn Sion das E-Auto auf den Markt bringt und es gut genug ist, wird es genügend Kunden geben.

Es geht auch nicht darum, dass jeder ein E-Auto sofort fährt. Die Kutsche wurde vom Auto auch nicht innerhalb weniger Jahre komplett verdrängt. Eine Reichweite von 400 Kilometern bedeutet für die meisten, dass sie nur weniger als einmal pro Woche laden müssten. Siehe auch Kraftfahrt-Bundesamt - Verkehr in Kilometern (https://www.kba.de/DE/Statistik/Kraftverkehr/VerkehrKilometer/verkehr_in_kilometern_node.html) . Demnach war die durchschnittliche Fahrleistung 2017 bei 13.257 Klilometern pro Jahr. Bei 252 Kalenderwochen sind das gerade mal 255 Kilometer pro Woche. Es gibt also viele, die selbst ohne eigene Wallbox ein Elektroauto fahren könnten. Ich persönlich habe eine Fahrtstrecke hin und zurück zur Arbeit von 52 Kilometern, also etwas mehr als der Durchschnitt. Da würde es ausreichen, wenn ich einmal pro Woche lade.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 29. Dezember 2018, 11:51
@Yaris- und 225xe-Fahrer wenn Sion kommen sollte, ist die Zielgruppe schon längst weg. Andere Hersteller sind in der Preisklasse schon wesentlich weiter.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: manu54 am 29. Dezember 2018, 15:58
@TecMar   du musst mal kurz die Fenster öffnen und für Durchzug sorgen..  damit der alte Benzindunst aus den Hirnwindungen geblasen wird...  *smile* (nicht böse gemeint..)
Ein E-Auto ist eine völlig andere Technik als ein Benziner. Da dürften wir uns einig sein.
Es ist wie beim Umstieg von der Pferdekutsche zum Auto: 
Während der Autofahrer (die meisten) seinen Tank möglichst weit leer fährt, um dann gezielt zum günstigsten Preis randvoll zu tanken...  hängte der Kutscher dem Gaul bei Pausen den Hafersack vors Maul...
Bei E-Autos muss man sich auch erst mal wieder von dem Vollbetankungs-Gedanken lösen. Ein E-Auto ist wie ein Gaul...  das bekommt immer dann Futter, wenn sich die Gelegenheit bietet.
Ich wäre auch gerne auf ein BEV umgestiegen, jedoch spielt da die Rentenversicherung bei der Finanzierung leider nicht mit.
Wir haben hier kein eigenes Haus mit Möglichkeit einer WallBox am Parkplatz, nicht mal eine einfache Steckdose. Trotzdem sehe ich keinerlei Problem mit dem Aufladen.
Derzeit wachsen hier überall Ladesäulen aus dem Boden. Gehen wir Einkaufen, so wird das Auto auf dem Kundenparkplatz der Bank an einer zu 95% freien Ladestation abgestellt. Zu Fuß (soll sogar gesund sein) dann in 200-300m Umkreis zum Obst-/Gemüsemarkt,  Bäcker, Metzgerei und was sonst noch so benötigt wird. Bei gutem Wetter eventuell noch einen Kaffee im Straßencafe..  und bis wir zum Auto zurückkehren hat dieses kräftig nachgetankt (nein, ist nicht unbedingt voll.. aber das brauchts auch nicht). Großeinkauf im Einkaufszentrum? Nicht gerade zu Stoßzeiten hingehen..  Da ist dann immer eine Ladesäule frei (kostenlos). Zudem im Umkreis von 200m fast alle Geschäfte, die man benötigt.
Derart wird die Batterie so 2-4 mal die Woche  nachgeladen, was für den restlichen Fahrbetrieb in der Regel völlig ausreicht. Das genügt sogar für die tägliche Pendelstrecke, wenn's nicht grad 2x100km sind.
Also einfach die Denkweise an die Technik anpassen, den Begriff "Immer Leerfahren-Volltanken" durchstreichen und die Probleme sind weitgehend  gelöst.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 29. Dezember 2018, 17:54
@Yaris- und 225xe-Fahrer wenn Sion kommen sollte, ist die Zielgruppe schon längst weg. Andere Hersteller sind in der Preisklasse schon wesentlich weiter.

Welche denn? Die von dem Ankündigungsweltmeister VW? Der tolle Kia Niro EV mit 64KWh Batterie für 44 000 €? Oder einen kleinen Zoe, dem viele Optz fehlen? Oder redest Du von einem chinesischen Schrotthaufen, für den es in ein paar Jahren keine Ersatzteile mer geben wird? Guck dir Mal den E-Golf an und achte auf die Preise! Dann wird dir schnell klar, dass ein E-Auto von VW für 20 000 € höchstens so groß wie ein IGo wird und warscheinli ohne Batterie kommt. Selbst mit 25500€ schlägt der Sion alle Anderen.

Sono Motors arbeitet bereits seit einiger Zeit zusammen mit dem Auftragsfertiger an dem Serienfahrzeug. Die sind im Zeitplan. Ende 2019 wollen sie mit der Produktion und der Auslieferung der ersten Fahrzeuge beginnen. Immer wieder habe ich hier gelesen, dass die das nicht können. Die können auch den Antriebsstrang weder selber entwickeln noch kaufen. Jetzt haben sie einen fertigen Antriebsstrang mit 164 PS von Continental, einem der renommiertesten Zulieferer der internationalen Auomobilindustrie. Der Hersteller der Batterie ist auch eine deutsche renommierte Firm mit viel Knowhow, die Voll LED-Scheinwerfer mit Spiegeltechnik werden von einer erfahrenen deutschen Firma entwickelt und hergestellt und der Auftragsfertiger soll ja auch über mehr als 40 Jahre Erfahrung in der Automobilfertigung haben. Sono Motors hat Investoren und wächst stetig. Was spricht denn überhaupt dagegen, dass sie ihr Ziel erreichen? Vielleicht, die Tatsache, das Du dir das nicht vorstellen kannst? Oder hast Du irgendwelche Fakten?

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 29. Dezember 2018, 22:26
Wir nochmal in einem Jahr über den größten Nepp des Jahrzehnts.
Ob der Sion so groß bleibt und zu dem Preis auf den Markt kommt weiß doch überhaupt noch niemand.
Das du chinesische Produkte nicht magst, wissen wir ja nun inzwischen zur genüge. Allerdings können die inzwischen mehr als nur kopieren. Huawei hat's vorgemacht. Was bei Huawei nur als Nischenprodukt angefangen hat, hat in kürzester Zeit den Markt quasi überrollt. Die Automobilindustrie dort kann das auch.
Was mit der Akkuproduktion anfängt geht mit Antrieben weiter.
Hätten VW Aktien keinen Schutz auf Übernahmen hätten wir ganz andere Leute im Vorstand.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 29. Dezember 2018, 23:01
@bakerman23
Also hast Du keine Fakten, für Bashing. Na ja, warum auch? Mein erstes Huawai war auch mein letztes Huawai. Jetzt habe ich mir ein Nokia 8 gekauft, weil es wieder aus Finnland kommen soll. Es ist aber Made in China. Leider muss ich mich jetzt nach einem anderen Handy umsehen. Ich bin mit dem Schrott nicht zu Frieden. Meine Abneigung gegen Produkte aus China resultiert aus Jahrzehte  langer persönlicher Erfahrung. Mit Samsung (Korea) habe ich auch keine guten Erfahrungen gemacht. Aber welche Erfahrungen hast Du mit Sono Motors gemacht. Ich habe von zwei Priusfreunden gelesen, die ihre Bestellung storniert haben, obwohl sie das lt. Vertrag nicht konnten. Sono Motors hat kulant entschieden ihnen die Anzahlung zurückzuzahlen. Aber Du schreibst vom "größten Nepp des Jahrzehnts". Na ja vielleicht sollte ich hier nicht mehr schreiben? Das ist nicht mein Stil.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 29. Dezember 2018, 23:36
Natürlich habe ich keine Fakten. Es gibt ja auch keine von Sono.
Schreib ruhig weiter. Die Entwicklung, soweit man das so nennen kann, interessiert mich schon noch.
Im übrigen hat die Rückzahlung der Anzahlung nichts mit Kulanz zu tun. Ich kenne die Kaufverträge nicht, aber in Deutschland ist der Vertrag erst erfüllt, wenn das Produkt auch vorhanden ist.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: dirbyh am 30. Dezember 2018, 08:54
Meine Bitte an alle Beteiligten in diesem Thread: bitte sachlich bleiben :-)
Es ist klar dass dieses Thema polarisiert und es ganz verschiedene Meinungen und Eindrücke gibt.
Sofern nicht gegen die Forumsregeln verstoßen wird bitte ich darum gegensätzliche Ansichten zu akzeptieren und nicht persönlich zu nehmen.
Vielen Dank!
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 30. Dezember 2018, 11:16
Ich bin auch für Sachlichkeit.
Es geht mir nicht darum jemanden Anzugreifen oder den Sion in den Himmel zu heben. Sono Motors muss noch viel lernen. Aber sie haben kompetente Unterstützung.

Laut Vertrag hat man das Recht die Anzahlung innerhalb von 14 Tagen zu widerrufen.  Erst, wenn Ende 2019 Sono Motors einen Kaufvertrag vorlegt, hat man das Recht diesen nicht einzugehen. Dann bekommt man sein Geld zurück ( falls Sono Motors bis dahin nicht Konkurs ist) . Sono Motors hat sich aber entschieden, die Vorbestellung wunschgemäß zu stornieren und die Auszahlung zurückzuzahlen. Damit verlieren sie zwar ihren Rabatt, der nicht mehr gewährt wird sowie ihre Warteposition, aber sie haben ihr Geld wieder und tragen auch kein Risiko mehr ihre Anzahlung zu verlieren. Das ist schon kulant. Es wäre natürlich besser, wenn das generell für all gelten würde.

Es gibt natürlich noch viele Ungewissheiten beim Sion. Da muss man halt abwarten. Es gab eine Wunschliste von möglichen Ausstattungsmerkmalen für den Sion. Aber es wurde von Sono Motors von Anfang an kommuniziert, dass die nicht alle zu dem Preis von 16K realisierbar sind. Das der Sion eine Zulassung für einen Anhänger bekommt wurde von Anfang an gesagt. Es steht bereits fest, dass die Anhängerkupplung mich von Werk aus vorhanden sein wird, aber bereits zur Montage vorbereitet sein wird. Auch die Große un Form steht fest. Der Sion wird ca. 10cm länger als die Prototypen. Weil er Vorderradantrieb bekommen wird, wird er auch hinten mehr Laderaum bekommen. Das Laderaumvolumen soll 650 l  betragen. Dass die Wärmepumpe wegfällt ist ein wenig enttäuschend und ich hätte mir auch ein paar Airbags mehr gewünscht. Warum man nicht in der Lage ist,  eine Klimaautomatik zu einem günstigen Preis zu realisieren, ist mir nicht klar. Dass die Batterie nun doch nicht so billig wie erhofft wird, ist zwar nicht gerade schön und kommt dem Start von Sono Motors nicht gerade entgegen aber trotzdem ist der Sion in seiner Fahrzeugklasse mit seinen noch verbliebenen Optionen ein günstiges Elektroauto. Der Kia Niro EV in der Top Ausstattung ist mit seinem 64KWh immer noch in seiner Luxusklasse ein günstiges Auto. Aber der Sion liegt zur Zeit bei 25 500 € und der Kia Niro EV 64KkWh bei 44 000 €.  In diesem Forum und bei den Priusfreunden hat man mich mittlerweile davon überzeugt, dass Kia mittlerweile gute Qualität abliefert und sie bieten sieben Jahre Garantie. Ich will deshalb den Preis für den Kia nicht in Frage stellen. Er ist ihn sicherlich Wert. Aber er kostet halt fast doppelt so viel wie ein Sion kosten soll. Der Kia bietet einiges, was der Sion nicht bieten wird. Aber auch der Sion soll manches bieten, was der Kia nicht bietet. Was einem davon wichtig ist und was nicht hängt von den persönlichen Anforderungen an ein Auto ab, und wie viel man bereit ist dafür zu bezahlen. Sono Motors scheint jedenfalls mittlerweile genügend kompetente Partner im Boot zu haben, um ein qualitativ howertiiges Auto zu bauen. Auch haben sie Investoren um ihr Vorhaben umzusetzen. Deshalb glaube ich,dass der Sion kommen wird. Es ist bei so einem Projekt natürlich möglich sein, dass es eine Verzögerung geben wird. Aber das kommt auch bei diversen anderen renommierten Autoherstellern vor. Sono Motors ist ein unerfahrenes Team. Deshalb haben sie auch diverse Fehler und Fehleinschätzungen gemacht. Das kann ich jedoch verstehen. Die viertausend € für die Batterie waren eine Fehleinschätzung. Aber auch die 9500 € sind eine Fehleinschätzung. Der Batteriepreis wird sich durch neue und zunehmende Konkurrenz wieder reduzieren.

Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: KSR1 am 30. Dezember 2018, 13:45
Der Unterschied zwischen Huawai und Sonomotors ist, Huawai hat bereits Erfahrung. Bei meinem AG machen soweit ich das überblicken kann die Chinesen nicht mehr Probleme als die europäischen oder amerikanischen Hersteller.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: MGLX am 30. Dezember 2018, 15:27
Lässt Huawai nicht auch bei Foxconn fertigen?

Genauso wie Avago und Philips Sensoren und Omron Schalter für Mäuse liefert.

Ich meine, die stecken mit Zulieferern unter einer Decke, die auch BMW und VAG beliefern.

Man kann Sono evtl. schlechtes Design (damit meine ich nicht die Optik) vorwerfen, oder dass sie ihren Laden nicht im Griff haben, oder am Ende Pleite gehen, aber bei den Zutaten mache ich mir keine Sorgen.

Entweder man hat den Mut, was Neues zu unterstützen, wo nicht das Logo der Alteingesessenen draufsteht, oder nicht. Philosophieren kann man darüber natürlich seitenweise.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 30. Dezember 2018, 19:54
Ich habe keine Probleme mit Geräten aus China. Mein Nokia 7 Plus aus China ist fast perfekt. Bin super zufrieden. Hat Android 9 und neue Sicherheitsupdates. Besser geht es kaum.

Ich habe auch keine Probleme, wenn Komponenten meines Autos in China gefertigt werden. Beim Sion wird das vermutlich die Hauptkomponente sein: Die Akkuzellen. Gemäß der Presseinfos hat ElringKlinger eine Kooperation mit Sichuan Chengfei Integration Technology zur Lieferung von Akkuzellen. Ich vermute da werden auch die Akkuzellen des Sion herkommen. Bin gespannt, ob diese Zellen des mir bisher unbekannten Zulieferers qualitativ hochwertig sind.

Wenn man ein Auto ohne nennenswerte Komponenten aus China haben möchte, sollte man daher vermutlich nicht auf den Sion warten.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 30. Dezember 2018, 22:01
Welchen dann? Die haben doch fast alle Komponenten aus China drinne. Der Sion soll schon relativ viel Technik aus Deutschland bekommen. Das Problem bei chinesischen Unternehmen sehe ich darin, dass sie in der Regel keine gute Qualität abliefern. Da gibt es sicherlich Ausnahmen. Außerdem verschwinden viele Unternehmen wieder und man bekommt wenn überhaupt nur sehr schwieriges Ersatzteile. Wie gesagt ist mein Handy, ein Nokia 8 mit Android 9, auch Made in China.

Noch kann ich den Sion nicht entgültige beurteilen, aber ich werde keine vorurteile in die Welt setzen. Ich gehe davon aus, dass Sono Motors in den nächsten drei Monaten den Auftragsfertiger und die finale Ausstattung bekanntt geben  sowie das Finale Design (Exterieur und Interieur) vorstellen wird. Dann werden wir wissen wie der Sion werden soll. Dann können wir gemeinsam fundierte Kritik üben.


Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 30. Dezember 2018, 22:49
Welchen dann?
Wen jemandem wichtig ist in einem Auto keine nennenswerten Komponenten aus China zu haben, würde ich diesem empfehlen einen koreanischen oder japanischen Hersteller zu wählen. Diese haben schon aus kulturellen Gründen wenig Beziehungen zu China. In koreanischen oder japanischen Autos wird man nur wenige chinesische Komponenten finden.

Europäische oder amerikanische Hersteller haben diese Vorbehalte nicht.

Ich persönlich habe weder Probleme mit japanischen, koreanischen oder chinesischen Komponenten.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: MGLX am 30. Dezember 2018, 23:17
Samsung, LG,... Foxconn. Die Koreaner sehen das wohl weniger eng als die Japaner, denke ich, aber das soll jetzt nicht zur Haarspalterei führen.  :icon_bin-weg:

Vermutlich kommen auch in deutschen Produkten fast alle Platinen aus China, dazu auch einige Stähle, ohne besondere Legierungen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 30. Dezember 2018, 23:32
O.k. ich gebe auf!

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: krouebi am 31. Dezember 2018, 07:03
Lieber @YarisGerd :

Sono Motors sollte eine Kopie von dieses Thema, sowie den vielen anderen, wo du mit großer Mut und Tapferkeit das Produkt-Fatamorgana "Sion" verteidigt, erhalten. Aller Ehren Wert, das sollte dich ganz vorne in der Liste der zu beliefernden Personen bringen.

Wenn's also jemals zu eine Auslieferung kommt......

Zurück in der realen Welt an diesen letzten Tag des Jahres 2018: OK, der Kia e-Niro Listenpreis ist höher als was von Sono für den Sion angibt - aber in 6 Monate/ein Jahr werden die ganze Welle von Erstzulassungen auf den Markt kommen, zu Preisen die weit, weit unter den ursprünglichen liegen.

Diese Fahrzeuge haben immer noch 6 Jahre Garantie, und kommen von ein "richtiger" Fahrzeughersteller mit schon einigen Jahrzehnten Erfahrung - da weiß ich schon ob ich auf "Made in Europe" bestehen wollte, und die selbe (oder wahrscheinlich höhere) Summe in ein Produkt des Start-Ups Sono Motors stecken möchte.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: TecMar am 31. Dezember 2018, 07:37
Was mich mal interessieren würde.. Hat Sono eigentlich jetzt den coop produzent vorgestellt? Es war doch die Rede davon das eine Automarke div. Teile liefert? Bzw. Wer baut die Fahrzeuge zusammen??

Ich erinnere mich dunkel an de E-go life? Da wurde von einem Professor ein komplettes "Auto Unternehmen" gegründet? Was aber hat Sono? Mir persönlich ist über Sono wenig bekannt.. Was war damals zb. Mit Tesla.. Die haben es kaum hinbekommen eine Produktionsstraße zum laufen zu bekommen... Und das trotz Millionen Kapital.. Sono hat auch keine ahnung von Produktionsstraßen ect.. wenn man Pech hat dann scheitert es an der Serienfertigung...


Ich möchte mal ein Beispiel in den Raum werfen bzgl. Kosten, Massenproduktion ect.

Der Dacia duster kostet mit allrad 15000€?

Es gab irgendwann ein Unternehmen welches den Tecdrah bauen wollte.. Aus Dacia Teilen... Jetzt schaut euch den Beitrag an und ihr werdet euch eher für einen Dacia entschieden als für den Tecdrah... Warum? Der Tecdrah ist ein plastikbomber durch und durch.. Er soll 18000€ aufwärts kosten.... Warum? Kleine Serienfertigung, fertigung in Deutschland ect..

Billig-SUV Travec Tecdrah - autobild.de (https://www.autobild.de/artikel/travec-tecdrah-suv-fuer-18.000-euro-2282791.html)

Und jetzt muss man mal überlegen warum alle im Ausland fertigen (egal welche Länder) es ist billiger..Massenproduktion ect..



Ich frage mich aber auch was der Satz von SONO zu bedeuten hat...

"Nach eigenen Angaben sieht das Unternehmen die Zukunft der Mobilität allerdings nicht im Verkauf von PkWs. Co-Gründer Jona Christian erklärte in einem Interview mit dem Online-Magazin “Der Klimareporter”:

“Es kann nicht so weitergehen, dass jedes Jahr 100 Millionen Fahrzeuge produziert werden, auch wenn das alles einmal Elektroautos sein sollten. Wir sehen es nicht als unsere Aufgabe, möglichst viele Fahrzeuge zu verkaufen, sondern ein System anzubieten, das einen mit den ressourceneffizientesten Verkehrsmitteln von A nach B bringt.”

Sono Motors – Wikipedia (https://de.m.wikipedia.org/wiki/Sono_Motors)

Für mich hört sich das so an als ob sie sich daran austoben und dann irgendwann als "zulieferer" fungieren für die Automobilindustrie.. Für innovative Systemkomponenten..
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: TecMar am 31. Dezember 2018, 08:46
Gerade gefunden, bestimmt interessant.

https://youtu.be/oqByPHUsyOs
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 31. Dezember 2018, 11:10
Danke für den Link. Habe es jetzt endlich geschafft das Video anzusehen bzw. anzuhören.

Ich hätte es besser gefunden, wenn er statt eines Videos dies einfach schriftlich niedergelegt hätte. das hätte dann vermutlich vom Umfang auf eine oder zwei DINA4-Seiten gepasst. So ist das sehr anstrengend zuzuhören.

Im Prinzip hat er bei vielen Punkten recht:
- Wer ein günstiges E-Auto will, kauft sich lieber ein gebrauchtes, z.B. einen BMW i3 (im Video genannt) oder Zoe (bei letzterem wird es aber schwer eines mit Kaufakku zu finden...)
- Sono will ein Gesamtkonzept verkaufen. Generell finde ich es auch positiv, wenn man Strom aus dem Akku für andere Zwecke entnehmen kann. Ich habe allerdings Probleme ein Gesamtkonzept zu erkennen, dass andere Firmen nicht haben. Die Ersatzteillisten und Werkstattbücher offenzulegen ist m.E. eher aus der Not geboren. Werkstattbücher bekommt man zumindest über Umwege zudem auch bei anderen Herstellern. Ist ja klar. Die Vertragswerkstätten brauchen diese. Umfangreiche Ersatzteillisten gibt es auch bei BMW (z.B.: RealOEM BMW ETK parts catalog VIN decoder ETK 2018 aftermarket accessories (https://www.etkbmw.com/)) und anderen Firmen. Ob die Solarzellen wirklich der Bringer sind, werden wir im Alltagsbetrieb sehen. Das Moos ist ein Blickfang, aber m.E. nicht mehr. Kann man sich auch in den Eingangshallen diverser Hotels ansehen.
- ...

Allerdings bei dem eigentlichen Punkt, nämlich ob kostenintensive Werbung bei der Situation der Firma ohne ein vorzeigbares Auto, ohne eigene Entwicklung und vermutlich wackeliger Finanzierung wirklich angebracht ist, stimme ich ihm nicht zu. Sono sollte dadurch überzeugen, dass man ein gutes Auto vorzeigen kann. Werbung hat man bereits genug gemacht. Bei der jetzigen Situation verprellt man damit vermutlich einige derjenigen, die bereits um Ihre Anzahlung zittern. Ob man wirklich signifikant andere dazu bringt den Sion vorzubestellen, bezweifle ich ohne vorzeigbares Auto. letzendlich ist es aber deren Entscheidung, ob man Geld für Werbung ausgibt.

Ich schaue mal, ob es den Sion in 2 Jahren gibt. Wenn er mich dann überzeugt und er eine Anhängerkupplung hat kaufe ich mir diesen oder wenn mich ein anderes Auto mehr überzeugt ein anderes zu diesem Zeitpunkt verfügbaren Elektroautos. Ob gebraucht wie z.B. einen BMW i3 oder neu, steht noch in den Sternen. Bis dahin kann mich Sono nur mit einem endgültigen Prototyp und unabhängigen Tests überzeugen. Probefahrten mit einem weiteren Prototyp, der dann doch nicht so kommt, überzeugen mich persönlich nicht.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisKonstanz am 31. Dezember 2018, 11:20
Mich würde hier vor allem interessieren wie teuer die Batterie bezogen auf ihre Größe im Vergleich zu anderen Elektroautos ist.

Ansonsten käme ist für mich auch erst dann in Frage wenn das endgültige Modell auf dem Markt ist und die ersten Kinderkrankheiten beseitigt sind.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: TecMar am 31. Dezember 2018, 11:30
Da gebe ich dir recht, ich finde auch irgendwie das Sono speziell mit dem Mobilen Generator zuviel Werbung macht.. kein Otto normal Verbraucher wird dieses irgendwo alltäglich einsetzen.. es zeigt halt was man machen "kann".. aber es braucht auch die richtige Zielgruppe.. wenn der Sion zb. mit Starkstromabgabe zum Haushalt 20000€ kostet und ohne nur 15000€ DANN wäre es wirklich eine Überlegung so ein Fahrzeug zu kaufen.. es ist in meinen Augen eher ein teures nice to have… als das ich es zz. persönlich nutzen würde. (Als Beispiel ich habe mir ein Lenovo Book mit Zeichenstift/Tablet gekauft... nutze es aber selten bis gar nicht...).
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 31. Dezember 2018, 11:43
Ich bin gespannt, wann Hyundai endlich wie angekündigt (https://insideevs.com/hyundai-kia-solar-roofs-in-2019/) Solardächer und Motorhauben bauen wird. Wobei das bei einer Blechkarosserie vermutlich komplizierter zu realisieren ist.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 31. Dezember 2018, 12:03
Schön daß ich mit meiner Meinung nicht alleine dastehe und als basher verurteilt werde.
@bgl-tom man munkelt das 2019 ein neuer ioniq rauskommen soll. Auch mit größerem Akku. Die Zellen dürften maximal reichen um das Auto vorzuwärmen. Und auch nur bei Sonne. Sollte sowas optional sein, würde ich es nicht nehmen. Aber das ist offtopic.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Stephan am 31. Dezember 2018, 12:03
Moin zusammen,
irgendwie erinnert mich die ganze Geschichte um den Sion und Sono Motors an die Historie vom Smart. Das war ebenfalls ein neuartiges Konzept dem noch der Produzent fehlte. Nach einigem Hin und Her hat sich dann ein etablierter Hersteller gefunden, dem das Konzept ebenfalls schmeckte und das Fahrzeug schlussendlich produzierte. Ich gehe davon aus, dass es beim Sion ähnlich gehen wird: sobald einer der etablierten das Konzept interessant genug und weit genug entwickelt sieht, um damit Geld zu verdienen, wird Sono Motors bei einem der großen landen. Ende der Geschichte ;)
In diesem Sinne wünsche ich allen hier einen schönen Silvesterabend und einen guten Rutsch ins neue Jahr :)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Oppa reloaded am 31. Dezember 2018, 12:05
Moin moin...

Ein E-Auto als Stromspender zu nutzen, halte ich gelinde gesagt für eine Schnapsidee. Man will sich damit vielleicht profilieren oder ein Alleinstellungsmerkmal schaffen, um Aufmerksamkeit zu bekommen.
In der Praxis wird dies dagegen maximal für den Notfall in der Pampa nutzbar sein.
Jeder E-Mobilist versucht seinen Akku möglichst schonend zu behandeln und so wenig wie möglich zu belasten, um ihm ein langes Leben zu ermöglichen. Da ist solch eine Funktion völlig kontraproduktiv.
Ist zwar jetzt OT, aber ebenso schwachsinnig finde ich die Idee, ein E-Auto ins Hausnetz einzubinden. Auch das bedeutet nichts anderes als ständige Lade- und Entladevorgänge, jeder einzelne davon ist ein kleiner Sargnagel für den Akku. Man könnte damit theoretisch einen Akku kaputtspielen, ohne einen einzigen Kilometer zu fahren... 😂

Gruß Der Oppa
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: MGLX am 31. Dezember 2018, 13:35
Das Konzept ist wohl eher fuer die Notladung von Sion zu Sion interessant, als fuer den Tischgrill in der Pampa.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 01. Januar 2019, 13:22
@Stephan schaut man sich die Idee und Entwicklung des smart an, ist von der Grundidee nichts mehr übrig geblieben. Spätestens mit dem Wechsel zu Daimler ist es ein normaler Kleinwagen geworden.
Sollte es Sono genauso gehen, fällt mir nur BMW als Partner ein. Spätestens dann wird es aber ein überteuerter Elektro Kleinwagen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Mittelblock am 01. Januar 2019, 18:33
Gerade in Zeiten größerer EMobil Durchdringung ist eine fahrbare Steckdose wie ein Bezinkanister anzusehen. Ich denke diese Funktion wird in vielen Batterie elektrischen Fahrzeugen später zu finden sein - wenn es die Kunden fordern.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Stephan am 02. Januar 2019, 09:18
(..)
schaut man sich die Idee und Entwicklung des smart an, ist von der Grundidee nichts mehr übrig geblieben. (...)

das ist leider korrekt so. Ich konnte mich leider beim Verfassen des Kommentars nicht mehr an alle Details erinnern, allerdings fehlte dem finalen Produkt vieles von dem, was ursprünglich für den Smart gedacht war und kommt jetzt eigentlich erst mit dem E-Smart wieder dorthin zurück, wo er vor Jahren schon hätte sein sollen. Für alle Interessierten steht in dem Wiki-Artikel einiges (leider auch nicht alles) an Hintergrundinfo ;)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: krouebi am 02. Januar 2019, 09:19
Hi,
schaut man sich die Idee und Entwicklung des smart an, ist von der Grundidee nichts mehr übrig geblieben. Spätestens mit dem Wechsel zu Daimler ist es ein normaler Kleinwagen geworden.
Vor dem "Wechsel zu Daimler" war da wohl noch weniger als heute bei Sion - eine Idee im Kopf von Hayek, nichts reelles.

Ohne Daimler, ohne EU-Zuschüsse, ohne der Willen von der damaligen französischen Regierung wäre da nur ein leerer Feld bei Hambach.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 02. Januar 2019, 10:54
Der Entwicklungsstand war damals der gleiche. Nur das Sono einen Vorführwagen hat. Den zähle ich aber nicht mit, da er so nicht kommen wird.
Zu smart Zeiten gab es sowas wie Internet und crowdfunding noch nicht. Das war wesentlich schwerer. Die hätten sich auch nie gewagt die Kunden vorher abzukassieren.

/me hat einen Fehler korrigiert.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: krouebi am 02. Januar 2019, 11:05
Hi,

komme erst irgendwann in Mai an meine mehrere Kilo wiegende Sammlung von Pressematerial aus die frühen Zeiten des MCC Smart......
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Stephan am 02. Januar 2019, 11:34
An die kann ich mich auch noch gut erinnern. Leider hab ich die dann irgendwann entsorgt  :-(

/me hat das Zitat entfernt.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 16. Januar 2019, 08:40
Heute vor genau drei Jahren wurde Sono Motors gegründet! Herzlichen Glückwunsch, ganz ohne Ironie. Mutig seid ihr ja! Nun muss die Kiste aber auch bald mal kommen!  ;)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: ectabane am 16. Januar 2019, 14:23
Ansonsten ereilt den Inhabern das gleiche Schicksal wie Loremo und Mindset. Die hatten tolle Konzepte, konnten aber nicht liefern.

MfG

Lars
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 16. Januar 2019, 17:05
Es reicht nicht, eine gute Idee zu haben. Man braucht auch den richtigen Zeitpunkt (günstige, leistungsfähige Baugruppen, die Käufer müssen bereit sein, Marktnische darf noch nicht besetzt) und man braucht die Man-Power (und das Geld), das Ding durchzuziehen.

Für Sono Motors (und evtl. e.Go Mobile) schließt sich das Zeitfenster und das Geld ist auch ein limitierender Faktor (sonst würde man nicht ständig nach neuen Investoren suchen).
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 30. Januar 2019, 18:00
[Es gibt neue Informationen zum Sion!

Sion von Sono Motors - PRIUSforum (http://www.priusfreunde.de/portal/index.php?option=com_kunena&Itemid=117&func=view&catid=36&id=378820&limit=15&limitstart=1320#515595)

Sion von Sono Motors - PRIUSforum (http://www.priusfreunde.de/portal/index.php?option=com_kunena&Itemid=117&func=view&catid=36&id=378820&limit=15&limitstart=1335#515639)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 13. Februar 2019, 08:15
Aktuell wollen viele wichtige Stellen besetzt werden. Das zeigt auch, wo bereits etwas entwickelt wurde oder bisher nur als grobe Idee existiert:

Jobs bei Sono Motors (https://sonomotors-jobs.personio.de/?language=de#)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 13. Februar 2019, 08:37
Wenn Sono Motors das alles selber entwickeln will und jetzt erst das dafür nötige Personal sucht, wird es mit einer Produktion in diesem Jahr sehr unwahrscheinlich. Da bin ich Mal gespannt.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: RaiLan am 13. Februar 2019, 09:34
Ach die suchen jetzt doch schon Lieferanten und Entwickler?
Ein paar Designerstellen sollten sie vielleicht auch noch ausschreiben.
Die Kiste geht - wie schon früher vorhergesagt (und sollte es tatsächlich irgendwann doch noch was werden) - in der Masse neuer und nett designter E-Autos unter.
Sorry, aber die Truppe repräsentiert in meinen Augen zu 100% in die Generation Z - erst das Vergnügen und dann schauen wir mal weiter...
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Cillian am 13. Februar 2019, 10:06
Auch wenn ich den Laden sehr suspekt finde, vielleicht suchen sie die genannten Stellen ja auch nur für Neufahrzeuge?
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 13. Februar 2019, 18:29
Auch wenn ich den Laden sehr suspekt finde, vielleicht suchen sie die genannten Stellen ja auch nur für Neufahrzeuge?
In den meistenvielen Stellenausschreibungen steht das Modell drin: Sion.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 13. Februar 2019, 19:13
Opps. Schlechte Nachricht. Das wird dann nichts mehr vor 2024....
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 13. Februar 2019, 21:31
Wenn Sono Motors bis Ende dieses Jahres kein Kaufvertrag anbieten kann, dann können die Vorbesteller ihre Anzahlung zurückfordern. Das dürften so etwa 5.000.000€ sein. Das wäre das Ende von Sono Motors.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 13. Februar 2019, 22:36
Ich hätte angenommen, dass nach dem Preisschock mehr abspringen. Kann mir also gut vorstellen, dass ein harter Kern auch über den Jahreswechsel hinaus Sono Motors die Treue halten wird, auch wenn der Sion noch in der Ferne ist.

Klar sollte allerdings sein, dass Sono Motors bis Ende des Jahres irgend etwas Vorzeigbares brauchen - also mindestens einen Serienprototypen, auch wenn er noch Tests und Abstimmung und damit viele Monate bis zur Serienreife braucht.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 14. Februar 2019, 07:09
Ja, auch wenn sich der Sion noch weiter verzögert könnte es noch klappen. Aber Sono Motors muss bis zum Jahresende zu mindest das Design sowie die Ausstattung des Serienfahrzeuges festlegen um einen Kaufvertrag zu erstellen. Die benötigen sie alle Teile für die Preiskalkulation. Denn, wenn auch nur die Hälfte der Vorbesteller abspringt, bekommt Sono Motors ein sehr großes Problem. Aber verstehe mich bitte nicht falsch. Ich würde mich sehr freuen, wenn Sono Motors es schaffen würde. Bis jetzt war ich immer davon ausgegangen, dass der Auftragsfertiger die Entwicklung übernimmt. Ich kann nur spekulieren, was da schief gelaufen ist. Vielleicht will der Auftragsfertiger viel mehr Geld dafür, als Sono Motors bezahlen kann, oder der Hauptauftragsgeber hat Druck auf den Auftragsfertiger gemacht? Das könnten Gründe dafür sein, dass Sono Motors in der letzten Zeit sehr zurückhaltend mit seinen Informationen ist. Und jetzt versuchen sie noch zu Retten, was noch zu retten ist. Das sieht leider nicht gut aus.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 21. Februar 2019, 18:54
https://youtu.be/W1xlwMOnqV0

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 21. Februar 2019, 21:17
Kann man da irgendeinen Fortschritt erkennen? Ich habe ihn nicht erkannt, aber evtl. habe ich es übersehen.......
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 21. Februar 2019, 22:15
Was genau erwartest Du?

Wie viel Fortschritt zeigen denn andere Hersteller während der Entwicklungsphase?

Das eigentliche Fahrzeug soll doch der Auftragsfertiger entwickelt. Sono Motors entwickelt demnach seit zwei Jahren das Interieur.




Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 21. Februar 2019, 22:33
Warum zeigt man dann während der Entwicklungsphase Videos von Designern, die nichts Vorzeigbares designen? Das Video hätte man sich sparen können. Hört sich für mich nach Verzweiflung an.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 21. Februar 2019, 22:39
Datenschutz /Ironie off
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: RaiLan am 21. Februar 2019, 23:12
Klingt im Hintergrund irgendwie nach Kantine...
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Blueskin am 22. Februar 2019, 02:18
Vielleicht muss man einfach die Investoren und die Anzahler bei Laune halten.
 Zumindest noch so lange, bis das Geld durch Gehälter draufgegangen ist und die Team-Mitglieder eine Menge Erfahrungen gesammelt haben um anderweitig gut unterzukommen. Dann kann man ja immer noch mitteilen, dass leider.....

 Ach so nee, das ist ja bei Startups noch nie vorgekommen.  ;D
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 22. Februar 2019, 08:36
Versuche doch einmal das besser zu machen! Dann wirst Du sehen, dass nicht immer alles so läuft, wie Du dir das vorgestellt hast. Auch bei den renommierten Automobilherstellern läuft nicht immer alles nach Plan. Bei einem Startup ist es natürlich noch viel schwerer. Ich bewundere den Mut dieser jungen Leute. Das hätte ich mir nicht zugetraut. Auch wenn ich das Projekt Sion für extrem schwierig halte, drücke ich diesem jungen Unternehmen beide Daumen.  Die Wahrscheinlichkeit eines Scheitern war von Anfang an sehr hoch. Aber es gibt dennoch die Möglichkeit es zu schaffen. Es kann auch sein, dass der Hauptauftragsgeber des Auftragsfertiger Druch auf den Auftragsfertiger ausübt, um den Sion zu verhindern. Ich bin jedenfalls gesoannt, wie es weiter geht. Vor allem drücke ich Sono Motors beide Daumen.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 22. Februar 2019, 14:54
Ich drücke Sono Motor auch alle Daumen. Ich hoffe sie zeigen bald mal das endgültige Design ihres Autos. Auch wenn man das hat, gibt es noch genug zu tun.

Allerdings habe ich keine besonderen Hoffnungen mehr.

Bei den Videos, bei denen Mitarbeiter vorgestellt wurde, hatte ich nicht den Eindruck als ob diese zu den Besten in ihrem Gebiet gehören. Mag sein, dass ich da falsch liege. Dann sollte man zumindest den Produktionsleiter für diese Videos feuern ;-)

Das ein Designer im Motorsport aktiv war, mag ein schönes Hobby sein, aber es qualifiziert nicht dazu Autos zu designen. Von solchen Leuten erwartet man her, dass diese ihre Preise für ausgezeichnetes Design in den Wettbewerben xyz zeigen. Am besten ein schon vorher entwickeltes Auto, welches überzeugt. Ich hätte mir Beispiele seiner früheren Werke und neue Ideen gewünscht, die er hat.

Derzeit habe ich den Eindruck, dass jedes Video die Situation noch schlimmer darstellt als vorher befürchtet.

Ich hoffe sehr, dass ich mich irre und würde mich über Beispiele freuen, die mich vom Gegenteil überzeugen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Blueskin am 22. Februar 2019, 18:16
Versuche doch einmal das besser zu machen! Dann wirst Du sehen, dass nicht immer alles so läuft, wie Du dir das vorgestellt hast.

Man muss nicht unbedingt selbst ein Ei legen können, um ein faules am Geruch zu erkennen!

Etwas probieren und grandios scheitern ist nix schlimmes.
Aber etwas probieren,  nicht weiterkommen und die Investoren darüber hinweg täuschen zu wollen, WÄRE schon eine andere Sache.

Ich sage übrigens deshalb "WÄRE", weil ich hier lediglich die MÖGLICHKEIT sehe, dass das so ist!

Ich erinnere mal kurz an die Ära der New Economy, wo massenhaft "supertolle" Startups schön langsam Anleger-Geld in Milliardenhöhe verbraten haben ohne tatsächlich je etwas auf die Beine zu stellen. Und immer waren es am Ende angeblich völlig unerwartete Umstände, die böse unterdrückende Konkurrenz oder gar der 11. September. Bloß nie der Faktor,  dass die Protagonisten eigentlich ungeeignet für das Projekt waren und trotzdem gerne Kohle machen wollten.

Allen gemeinsam jedoch war, dass mit der Wahrheit (wenn überhaupt) erst rausgerückt wurde,  als gar nichts mehr ging und alle Vertröstungen nichts mehr halfen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 24. Februar 2019, 09:44
Ja, so ist das. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Ob Sono Motors das schaffen wird, kann ich auch nicht sageb. Meiner Meinung nach sind sie mit ihrem Projekt zu spät dran. Wenn das Auto Anfang 2019 in Produktion gegangen wäre, wäre es der Renner geworden. Aber es kommen jetzt immer mehr Konkurrenten auf den Markt, die immer mehr der Alleinstellungsmerkmale des Sions haben. Und die kommen auch noch vor dem Sion auf den Markt. Durch ihre Probefahrt Touren haben die zwar Vorbestellungen gesammelt, aber auch ihrer mächtigen Konkurrenz Einblick in ihr Vorhaben gewährt. Auch in Sachen Mobilitätsanbieter sieht es nicht gut aus. Es ist für mich fraglich, ob viele Sion Besitzer ihr Auto für Carsharing hergeben wollen. Außerdem können sie wohl kaum gegen Mercedes und BMW ankommen. Denn BMW hart schon mit Drive Now Erfahrung und die investieren zusammen mit Mercedes Milliarden in das Carsharing. Deshalb bleibt Sono Motors nicht mehr viel Zeit. Sie müssen in den nächsten Monaten ein Serienfahrzeug vorstellen, das sie spätestens im ersten Quartal 2020 Produzieren und ausliefern können. Sonst wird das wohl nichts mehr. Denn es geht ihnen dann  das Geld und die Kunden aus. Vielleicht deshalb so viele Leute eingestellt.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 24. Februar 2019, 10:38
Wenn das Auto Anfang 2019 in Produktion gegangen wäre, wäre es der Renner geworden.
Nun, auch dann würden die anderen Hersteller ihre Projekte für 2019 und 2020 bekannt gegeben haben - ID.3, 208, Corsa, Ioniq FL, Zoe FL fallen mir das spontan ein. Einige der letzteren werden in ähnlichem Preisbereich landen, aber ohne AHK oder Solar. Ich bin davon überzeugt, dass für viele (inkl. mir) der Sion in erster Linie durch den Preis interessant war. Der ließ auch manche Kröte, z.B. Dacia-Ausstattung und geringe Farbauswahl verschmerzen. Den meisten werden die Sharing-Möglichkeiten völlig am A... vorbeigehen. Für mich wäre evtl. das Interessanteste, dass man mit einer Versicherung die Zeiten des Sharens abdecken will, sodass man nicht mehr Versicherungsbeitrag zahlen muss als ohne Sharing. Nur braucht es dafür keine besondere Technik.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: dirbyh am 24. Februar 2019, 11:46
Was mich hoffen lässt sind die Verträge mit Continental und ElringKlinger. Da gab es offizielle Erklärungen mit Presse etc. So etwas kann man nur schwer faken.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: KSR1 am 24. Februar 2019, 19:27
Derzeit habe ich den Eindruck, dass jedes Video die Situation noch schlimmer darstellt als vorher befürchtet.
Ich habe heute eine Mail von Sono bekommen, da kam mir sofort Deine Aussage in den Sinn. Inhalt der Mail: "Designed with you". Designed (https://mailchi.mp/sonomotors/design_teaser_de) Das man für so wenig Inhalt eine Mail versendet, läßt mich überlegen die Mails abzubestellen. Gerade läuft Heinz Erhardt im Fernsehen, ich glaube da erfahre ich eher was Neues.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Mittelblock am 24. Februar 2019, 21:25
Auf der Webseite sind nun auch conti bosch und elringklinger mit Logo zu sehen.
Ich denke das wird was. Und ich denke auch dass fast alle die reserviert haben, den Wagen auch kaufen werden. Was ähnliches aus Deutschland gibt es bis jetzt noch nicht. Daher Hut ab und Daumen gedrückt.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 24. Februar 2019, 21:35
Auf Facebook habe ich folgendes Bild des finalen Sion ?gefunden.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 25. Februar 2019, 00:35
Wenn es auf Facebook ist, ist das Bild auf alle Fälle echt.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 25. Februar 2019, 04:41
Auf FB haben einige User das Bild nicht nur aufgehellt, sondern sie haben noch die Felgen aus dem Sono Video eingesetzt. Das sieht dann so aus.

Auf mich wirkt das Auto nicht  nur länger sondern auch Windschnittinger als  die Prototypen. Das würde sich mit den CW Angaben von Sono Motors decken.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 25. Februar 2019, 07:05
Das nenne ich mal ne fette B- und C-Säulen!  :icon_look:

Die Form der Seitenscheiben und der Übergang in die Front erinnert ein bißchen an einen Viano (https://www.google.com/search?q=mercedes+viano&rlz=1C1QJDB_enDE723DE723&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwj0mafEm9bgAhVRTxUIHfF_AX4Q_AUIDigB&biw=1431&bih=847), finde ich.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: RaiLan am 25. Februar 2019, 07:40
Oh, Sehschlitze sind bei Autos ja gerade voll im Trend.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 25. Februar 2019, 07:43
Das meinte ich nicht. Die Höhe der Seitenscheiben scheint ja okay zu sein. Aber die breite B-Säule sorgt nicht für einen guten Schulterblick. Ich kenne das vom Peugeot 508 HYBrid4 (https://forum-alternative-antriebe.de/index.php/topic,4380.0.html) damals, das war ne Qual als Fahrer:

Zitat
Noch unpraktischer ist nur die schlechte Übersicht des 508 HYbrid4. Da wären zum einen die breitesten B-Säulen, die ich je in einem modernen Fahrzeug gesehen habe. Sie stören beim Schulterblick genauso wie beim rückwärtigen Rangieren oder Ausparken. Erschwerend kommt noch hinzu, dass Peugeot dem 508 HYbrid4 weder asphärische Außenspiegel noch eine Rückfahrkamera spendiert, geschweige denn ein 360°-Kamerasystem, welches dieses Problem erheblich entschärfen würde. Beide Außenspiegel sind zudem zu weit in Richtung B-Säule positioniert. Das ist ungewohnt und stört umso mehr, da der Außenspiegel auf der Fahrerseite sich nicht weit genug nach außen einstellen lässt und so keine optimale Sicht nach hinten möglich ist.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 25. Februar 2019, 08:10
Das kommt auch auf die Sitzposition an. Beieinem T6 ist die B-Seule auch Recht breit. Die stört aber nicht so sehr. Asphärische Spiegel solle er aber haben. Jetzt dürfte die Sicht nach hinten zu den Seiten aber besser sein. Mir gefällt die neue Form deutlich besser. Bleibt noch zu hoffen, dass der Designer, der von Audi kommt, ein ähnliche chickes Interieur wie bei Audi entwirft. Dann braucht man den Sion nicht zu verstecken.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: KSR1 am 25. Februar 2019, 08:37
Das nenne ich mal ne fette B- und C-Säulen!  :icon_look:
Ich finde gerade dort sieht es nach einer gebastelten Grafik eines Jugendlichen aus, aber nicht wie etwas, das fertig entwickelt ist.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: krouebi am 25. Februar 2019, 12:43
@Jorin :

Nicht so sehr nach Viano als nach Vaneo (https://de.wikipedia.org/wiki/Mercedes-Benz_W_414) (auch vom Format her). Oder ein Mix zwischen den Vaneo und ein Dacia Lodgy (https://de.wikipedia.org/wiki/Dacia_Lodgy), mit i3-Räder.

Der Vaneo hätte man auch spielend leicht elektrisch machen können......

Vaneo und Lodgy sind wohl auch typische Fahrzeuge für Leute, die eigentlich lieber ÖPNV fahren..... - wenn auch der Preis des Lodgys richtig attraktiv ist  :-X .
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 28. Februar 2019, 07:47
Auf diesem Bild kann man A-Seule und B-Seule besser erkennen. Die sind nicht so dick, wie @Jorin befürchtet hat. Auf mich macht das einen positiven Eindruck. Diese Bilder sind keine Fotomontage, sondern nur aufgehellte Teaserbild.

P.s. Es sieht so aus, dass die Solarzellen auch geändert wurden.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 01. März 2019, 21:46
Hier noch zwei Bilder.


Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Stilgar am 01. März 2019, 22:15
Soll der 4.3.19 das Präsentationsdatum sein?
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 01. März 2019, 23:47
Das kann ich dir nicht sagen. Aber mir wäre es Recht.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 02. März 2019, 15:07
Vielleicht steht das für Produktionsbeginn 43. Woche 19? Das wäre ab Montag den 21.10.2019!
Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Stephan am 02. März 2019, 17:15
wenn das so in einer Marketing-Mail abgebildet war, würde ich stark von einem Datum und nicht von einer Kalenderwoche ausgehen. Die Angabe einer KW für irgendeinen Stichtag  ist im Werbeumfeld einfach unüblich ;)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Stilgar am 02. März 2019, 17:38
An die KW hatte ich auch erst gedacht.
Aber mir war der Abstand zwischen der 4 und der 3 zu groß.
Leider kann man nicht erkennen ob dazwichen auch ein Punkt ist wie zwichen der 3 und der 19.
;)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 02. März 2019, 17:58
Das war sicherlich nicht für die Öffentlichkeit. Das ist ein aufgehelltes Teaserbild. Im Originalbild ist das nicht zu sehen.


Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 02. März 2019, 19:12
Die Türgriffe des Sions und noch einmal der Sion.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 04. März 2019, 07:19
Heute wurde das finale Design präsentiert. Hm... Naja...

Die Webseite ist derzeit nicht erreichbar.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Cillian am 04. März 2019, 07:49
das finale Design
ist das irgendwo zu sehen? :-D
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: RaiLan am 04. März 2019, 08:10
Auf der Facebookseite oder hier:
https://sonomotors.com/de/design
Sorry, gar nicht mein Geschmack.

Ich hoffe, man darf das Infoblatt hier hochladen, sonst bitte wieder löschen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Mittelblock am 04. März 2019, 08:44
Das finale Design sieht ein klein wenig aus wie ein touran nur dezenter. Dafür ist das Heck eigenständig und die solarzellen wohl weniger auffällig verbaut. Es gibt auf der hp auch weitere Infos zum fahrzeugaufbau
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: MGLX am 04. März 2019, 08:58
Finde die Frontscheinwerfer weitaus langweiliger als vorher, aber das ist wohl das kleinste Hindernis.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Jorin am 04. März 2019, 09:05
ist das irgendwo zu sehen? :-D

Ich hab doch extra ein Bild angehängt.  :-/
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Cillian am 04. März 2019, 09:24
Ich hab nur ein Bild von einem Auto gesehen, kein Design  :-X
Ich sag's mal so, für mich wärs nichts. Da wäre ich nicht leidensfähig genug  :icon_daumendreh2:
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Stephan am 04. März 2019, 09:41
Ich sehe ein kleines Problem in der Farbe, die natürlich den Solarpanels geschuldet ist, aber schwarze Fahrzeuge gehen beispielsweise  bei meiner Frau und mir mal so gar nicht...
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 04. März 2019, 09:46
Schick ist das nicht. Ist vermutlich dem Anbringen der Solarpanele geschuldet. Kommt jetzt eher darauf an wann das Auto kommt, wie die Qualität sein wird und wie die Garantie (insbesondere Hochvolt-Komponenten und Akku).

2 Jahre finde ich aber generell schon wenig. Selbst BMW hat jetzt 3 Jahre ohne Garantieverlängerung.

Kann aber mit dem Design leben.

Sollte die Info unter Häufige Fragen – Sono Motors (https://sonomotors.com/de/faq/) stimmen und der Sono hat nur 2 Jahre Garantie bzw. max 100.000 km, wäre mir das viel zu wenig. 8 Jahre Garantie oder max. 100.000 km bei garantierten 70% für den Akku wäre für mich das Minimum (analog zum BMW i3). Minimum wären 5 Jahre.

Bei dem wohl vermutlich gewählten Zellhersteller aus China (siehe ElringKlinger und CITC gründen JV für Batterietechnologie (https://www.automobil-produktion.de/zulieferer/elringklinger-und-citc-gruenden-jv-fuer-batterietechnologie-106.html)), bei dem es noch keine Erfahrungen gibt, wäre mir das persönlich ansonsten zu riskant.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Stephan am 04. März 2019, 12:40
und immer wieder herrlich, die Kommentare; diesmal besonders die, die den Prototypen nicht vom Endprodukt unterscheiden können  :-D Elektroauto mit Solarmodulen für 25.000 Euro: So soll der Sion in Serie... (https://www.heise.de/newsticker/meldung/Elektroauto-mit-Solarmodulen-fuer-25-000-Euro-So-soll-der-Sion-in-Serie-gehen-4324855.html)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 04. März 2019, 14:37
Sieht aus wie etwas, was es ist - ein Nutzfahrzeug. Positiv ist, dass die Rundumsicht nach schräg hinten besser wurde. Die schmalen Heckleuchten sind der PV-Maximierung an der Heckklappe geschuldet. Die Frontpartie gefällt mir gar nicht, aber da redet sich Sono Motors ja raus, dass die Community dies entschieden hätte. Das Auto ist halt eine rollende PV-Anlage mit viel Platz drinnen. Wird schon seine paar Käufer finden.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: MGLX am 04. März 2019, 15:02
Ich denke auch, dass die eigentliche Zielgruppe über die Wagenfarbe – sofern man von schwarz als Farbe reden mag – die Frontleuchten und andere Dinge hinwegsehen wird, denn die Prämisse des Fahrzeugs ist weniger emotionaler Natur. Zumindest die Optik ist es nicht, als vielmehr der Grundgedanke hinter dem Fahrzeug und was das Fahrzeug kann.

Unnötige Ornamente drücken in der Fahrzeugwelt oft Emotion aus, aber deren Fehlen macht stattdessen Platz für eine neue Sichtweise. Hier folgt das Design weitestgehend der Funktion und das ansich finde ich persönlich aufregend.
Der Wagen sieht nicht nur so aus, weil Marketingexperten das durch Studien herausbekommen haben, sondern weil es einen Zweck erfüllt.

Das Fahrzeug ist für Minimalisten gedacht, für Leute, die der Fahrzeugwahl eine völlig andere Wertevorstellung zugrunde legen als viele es noch tun. Der alternative Antrieb steckt hier nicht nur unter der Haube, sondern auch im Kunden selbst. Sogar das Logo ist besteht aus simpelster Formgebung. Kein Wappen, welches an großes Erbe oder royalen Status erinnert, kein edles Emblem, welches auch an einer Halskette hängen könnte. Das Logo bringt es quasi „auf den Punkt“.

So zumindest meine Empfindung. Der Wagen ist ein Gegentrend zu bestehenden Statements. Jetzt muss er nur noch das liefern, was er verspricht und da muss er sich noch beweisen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 04. März 2019, 18:45
Sion von Sono Motors - PRIUSforum (http://www.priusfreunde.de/portal/index.php?option=com_kunena&Itemid=117&func=view&catid=36&id=378820&limit=15&limitstart=1395#521240)

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: krouebi am 05. März 2019, 12:51
Hi,

ich muß ehrlich zugeben das mich die zwar etwas einfach designten neuen Scheinwerfer weitaus besser gefallen als die Anmutung von den bisherigen Kunststoffhalterungen für Standard-Scheinwerfer von Hella, wie sie X-fach in Campingmobile und Billig-Tuning-Teile eingesetzt werden.

Da die Sion-Stückzahlen sicherlich nicht die Entwicklung von ein selbständiges Modell rechtfertigen wäre es interessant zu wissen, von welches Fahrzeug dieses Design stammt....
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 05. März 2019, 17:22
Die würden extra für den Sion Entworfen. Das hat die deutsche Firma ASG  gemacht. Das sind voll LED Scheinwerfer, bei denen man alle LEDs selber einzelnen austauschen können soll. Sono Motors war mit dem, was es auf dem Markt zu bezahlbaren Preisen gibt, nicht zu Frieden.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: krouebi am 06. März 2019, 05:07
Hallo @YarisGerd ,

danke für die Info - jedoch ist alles, was bei eine Google-Suche herauskommt, eben die alten Scheinwerfern.

Und die ASG heißt jetzt (einen kleinen Teil von) Expleo Group....

Bei Kleinhersteller ist es ja durchaus normal, das man Teile "anderswo" bezieht - so sind etliche Tesla S/X-Teile (Lenkstock/Wählhebel, Fensterheberkontakte usw.) direkt von Mercedes übernommen worden.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 06. März 2019, 20:01
https://youtu.be/nwO9uuS0nM8

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 08. März 2019, 20:30
Ich kann zwar die Videos von Sono Motors nicht mehr ertragen, aber wenn ich unter Batterie, Hybrid oder beides: Die Elektrischen in Genf 2019 | heise Autos (https://www.heise.de/autos/artikel/Batterie-Hybrid-oder-beides-Die-Elektrischen-in-Genf-2019-4329282.html) mal die Bildergalerie durchklicke, fällt mir der Sion irgendwie positiv normal auf. Nicht so ein bling-bling-Teil wie die meisten anderen. Kann aber auch am Rendering liegen. :-X
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 08. März 2019, 21:32
Wo war denn Sono in Genf und was haben die gezeigt? Hört sich für mich eher nach einem Kommentar eines Heise-Kommentators an, der Sono-Fan ist.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: RaiLan am 09. März 2019, 07:12
Sehr seltsam...
Auf der Ausstellerliste ist Sono Motors jedenfalls nicht gelistet. Außerdem hätten die bestimmt bekannt gegeben, wenn sie dort wären.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 09. März 2019, 08:46
Sono Motors verwendet jetzt andere Solarzellen. Die haben jetzt nur noch 21% statt 24% Effizienz. Dafür ist die Gesamtfläche größer geworden. Es sind jetzt mehr Zellen. Die bringen zusammen aber einen höheren Peak. Vielleicht können die auch besser an die Fahrzeugform angepasst werden.

Sono Motors schreibt auf der Hompage unter Sion/viSonic:


"Für die Solarzellen nutzen wir hocheffziente, monokristalline Siliziumzellen. Insgesamt 248 Zellen können mit einer Effizienz von 21 % einen Spitzenwert von 1272 Watt generieren. Die Module werden vollflächig integriert in der Karosserie."


Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 09. März 2019, 14:51
Die Messestände in Genf kosten ein Vermögen. Das wird sich Sono nicht leisten können.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 14. März 2019, 18:58
Interview mit dem Leiter für Solarintegration bei Sono Motors.

https://youtu.be/nwO9uuS0nM8


https://youtu.be/rixJOBM1nsc

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 15. April 2019, 09:52
GESUCHT Hi Leute, wir brauchen eure Hilfe. Einer unserer Prototypen ist... (https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=955644004632545&id=306536122876673&ref=m_notif&notif_t=feedback_reaction_generic)

Wer klaut ein nicht für den Straßenverkehr zugelassenes Auto?

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Hugo am 15. April 2019, 11:13
Wenn man es nicht auf den Anhänger abgesehen hat, vielleicht "Werkspionage" eines Mitbewerbers :icon_wp-question:
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 15. April 2019, 11:31
Nennt sich Carsharing.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Hugo am 15. April 2019, 12:30
Kommen ja nicht weit  ;) .
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 15. April 2019, 13:08
Wenn man es nicht auf den Anhänger abgesehen hat, vielleicht "Werkspionage" eines Mitbewerbers :icon_wp-question:
Glaube kaum, dass die ein Auto stehlen. Was gibt es beim Sion auch zu spionieren? Sind alles handelsübliche Teile.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Hugo am 15. April 2019, 13:14
Ja, ist ja zusammengekauft... Vielleicht die Kombination aller Teile zum Ganzen bzw. die Software?
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: RaiLan am 15. April 2019, 13:40
Vielleicht muss man sich einfach mal wieder ins Gespräch bringen...
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 15. April 2019, 20:39
Der Prototyp hat doch gar nichts mit den Serienfahrzeug zu tun. Also kann es keine Werksspionage sein. Vielleicht haben sie den falsch geparkt und er würde abgeschleppt? Aber vielleicht wollen sie sich auch wirklich nur wieder ins Gespräch bringen?


Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 15. April 2019, 21:12
Wird Continental Auftragsfertiger für den Sion?


Zulieferer Continental: "Nach 2040 laufen Verbrenner aus" - ecomento.de (https://ecomento.de/2019/04/11/zulieferer-continental-nach-2040-laufen-die-verbrenner-aus/?fbclid=IwAR3ZZijDTOyyr5dxH3iE0R4jbiEYblgZhKhqrUTaKm6vlO8v3ir_scUIqXA)

Da steht ein Sion Prototyp und er trägt nur den Namen Continental.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: RaiLan am 17. April 2019, 08:05
Sono Motors produziert Sion bei NEVS in Schweden - electrive.net (https://www.electrive.net/2019/04/17/sono-motors-produziert-sion-bei-nevs-in-schweden/)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 17. April 2019, 08:37
Soviel zu es wird ein deutsches Produkt.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 17. April 2019, 09:03
ja, aber die Produktion Beginn erst im zweiten Quartal  2020.


"
View this email in your browser
 
Lieber Gerhard,

ab heute ist es endlich raus! Wir haben lange auf diesen Tag hingearbeitet. Immer mit dem Blick auf unsere Versprechen und Werte, mit denen wir angetreten waren: Ein nachhaltiges, günstiges und familienfreundliches E-Auto. Wir sind sehr stolz darauf bekanntzugeben, dass der Sion in Europa produziert wird. Von NEVS. Klimafreundlich, ressourcenschonend und fair.

Die richtige Wahl

Zwischen anders machen wollen und es wirklich anders machen, liegt ein langer Weg. Bei der Wahl des Partners spielen verschiedene Themen eine Rolle: Qualität, Zeit, Kosten. Wir wollen sicherstellen, dass wir ein erschwingliches und innovatives Auto bauen. Für uns sind aber zudem vor allem Nachhaltigkeit, faire Arbeitsbedingungen und kurze Lieferwege sehr wichtig. Dieser Fokus macht den Sion und unser Projekt so besonders. Unsere Entscheidungen werden von der Vision unserer Gründer bestimmt, denn der Sion ist weit mehr als nur ein weiteres Elektroauto. Deshalb haben wir den Partner gewählt, der wirklich zu uns passt und der unsere Werte und Visionen teilt. Dieser gesamte Prozess hat leider länger gedauert als erwartet und wir werden deshalb in der zweiten Jahreshälfte 2020 mit der Produktion starten.

Wir sind alles andere als glücklich über diesen Verzug, aber eine schwere Entscheidung war es nicht. Das Timing zu halten war uns wichtig, aber die Produktion mit all unseren Werten umzusetzen, ist wichtiger. Unsere Werte sind der Grund dafür, dass wir heute hier sind. Mit dieser Verzögerung von 10 Monaten können wir jetzt sicherstellen, dass unsere Produktion über einen Zeitraum von 8 Jahren so aussieht, wie wir uns es vorgestellt haben. Dies ist einer der ganz großen Schritte auf dem Weg zu einem anspruchsvollen Ziel: die erste klimafreundliche Produktionslinie für ein SEV in Europa. Der Sion wird das erste intelligente Elektroauto mit Solarintegration sein, das in Serie geht.

NEVS: Der perfekte Partner

Mit NEVS (National Electric Vehicle Sweden) haben wir den für uns perfekten Partner gefunden. Gemeinsam teilen wir die Vision einer zukunftsfähigen und ressourcenschonenden Mobilität. In Trollhättan, Schweden, wird der Sion im ehemaligen SAAB-Werk gefertigt: Hier treffen sich Tradition und Innovation. NEVS bringt ein starkes Erbe, ein erfahrenes Team und langjährige Erfahrung mit. Die Partnerschaft mit NEVS ermöglicht uns die Umsetzung der Produktion mit 100% erneuerbarer Energie. Durch den Standort in Schweden halten wir Lieferwege kurz und die Logistik effizient. Das schont das Klima und spart Kosten. Gleichzeitig haben wir gemeinsam mit NEVS ein innovatives Fertigungskonzept entwickelt, um euch den Sion kostengünstig anbieten zu können.    

Produktion
Laurin und Jona arbeiten seit sieben Jahren leidenschaftlich an diesem Projekt und gemeinsam mit unserem Team haben wir es geschafft. Wir sind auf der Zielgeraden. Wir alle wollen eine nachhaltige Elektromobilität für jeden. Zusammen mit unserem starken Produktionspartner, einer starken Vision und Tausenden von Menschen, die uns auf diesem Weg unterstützen, werden wir dieses Auto auf die Straße bringen! Danke, dass du an uns glaubst.

Liebe Grüße aus München

Thomas
Chief Operating Officer (COO)
"
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: teilzeitstromer am 17. April 2019, 10:15
Wird Continental Auftragsfertiger für den Sion?

Conti soll der Zulieferer für den E-Antrieb sein.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Mittelblock am 17. April 2019, 17:05
cool. Ecar designed in Germany build bei Wikinger cash in for China. Weil NEVS in chinesischer Hand ist. COOL
Ich gönne es den Schweden. Dafür ist mit Nevs ein potenter Fertiger am Start. Es wird. Ich freu mich drauf.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 19. April 2019, 22:35
Ich würde mich über einen Erfolg Sono Motor und NEVS freuen. Aber ich bin da skeptisch. Bei Valmet wäre ich mir sicherer. Nachdem ich noch einmal im Internet nachgelesen habe, bin ich mir da nicht mehr so sicher. NEVS hat die alte Fabrik von Saab aufgekauft und seit Jahren nichts damit auf die Beine gestellt. Es sind wohl noch einige der Mitarbeiter von Saab unter NEVS tätig, aber die Fertigungsanlagen sind alt und es fehlte immer Geld. Irgendwie passen Sono Motors und NEF zusammen. Sono Motors hofft auf NEVS und NEVS sieht Sono Motors als Retter.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 20. April 2019, 06:34
Soviel zu es wird ein deutsches Produkt.

NEVS ist nur der Auftragsfertiger und konstruiert und fertigt im Auftrag nach den Vorgaben Sono Motors. NEVS kann nicht nach eigenem Ermessen die Produktion nach China verlegen, weil die Rechte und die Verantwortung für den Sion bei Sono Motors liegen. Deshalb ist Sono Motors der Hersteller. Das der Sion in Europa, aber nicht in Deutschland, gefertigt wird, war doch schon bekannt. Außerz kommen, wie bei allen Autos in der Welt, viele Teile aus sehr vielen verschiedenen Ländern. So wurde mein "japanischer' Toyota Yaris Hybrid in Frankreich gefertigt und die "deutsche" Mercedes A-Klasse wird von dem Auftragsfertiger Valmet in Finnland gefertigt.

Gerd
 
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 30. April 2019, 21:44
Es gibt ein Sion Forum. Der Betreiber hat sich richtig Mühe gegeben. Das Video über NEVS gefällt mir. Da kommt von den Schweden richtig Begeisterung rüber. Die Fabrik scheint nicht nur groß sondern auch gut ausgestattet zu sein.

http://www.siondriver.de

https://youtu.be/Ts-fy4wM5F4

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: RaiLan am 15. Juli 2019, 19:33
Sono Motors hat wieder mit Videos zugeschlagen:

https://www.youtube.com/watch?v=Jha70EbPpjM
https://www.youtube.com/watch?v=DacziwCGKTQ
https://www.youtube.com/watch?v=dqnI8FVAXQQ
https://www.youtube.com/watch?v=VgzU4FN5a0o
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: RaiLan am 15. Juli 2019, 20:00
Brauchen sie eigentlich wieder Geld?

https://www.youtube.com/watch?v=SdVZK4kmhHY&
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 15. Juli 2019, 21:42
Ist das eine Videoproduktionsgesellschaft oder eine Firma, die ein Elektroauto verkaufen will? Wenn letzeres: Wo ist der Prototyp?
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 15. Juli 2019, 22:25
Wo ist überhaupt was?
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: krouebi am 15. Juli 2019, 22:56
Hi,

ist es eine absolute Voraussetzung um bei diese Firma zu arbeiten ungepflegt, mit Drei- (oder mehr) Tage-Bart und Kleider, die aussehen als ob darin geschlafen worden ist, aufzutreten??

 :icon_eazy_kotz_graete:

 :icon_bin-weg:
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Hugo am 16. Juli 2019, 08:28
Am Ende ist der Bart ab!
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: dirbyh am 16. Juli 2019, 08:43
Habe mir gerade nochmals die Homepage von Sono angeschaut: wer heute bestellt soll seinen Wagen in 2021 bekommen. Wenn man von der Jahresmitte ausgeht dann sind das 2 Jahre. Bis dahin wird es noch mehr Alternativen von anderen Herstellern geben. Natürlich hat man auch woanders eine Wartezeit von mindestens einigen Monaten. Hier gibt es aber noch keinen serienreifen Prototyp. Es bleibt spannend.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: krouebi am 16. Juli 2019, 11:41
Hi @dirbyh :

So schlimm:
Natürlich hat man auch woanders eine Wartezeit von mindestens einigen Monaten.
ist es nicht überall.

Auch wenn's preismäßig (mit 45.420-63.810 EUR) in eine etwas andere Liga spielt sind, nur in Deutschland, immerhin 14 Tesla Model direkt verfügbar, und auch eine "maßgeschneiderte" Neubestellung kommt in August zur Auslieferung.

Und neuerdings sind bei den Teslas nicht länger nur Uni-Schwarz  :-P ohne Mehrpreis lieferbar (die kostet jetzt + 800 EUR  :'( ) sondern die neue "Standardfarbe" ist Pearl White Multi-Coat, die bisher fast 2.000 EUR kostete  :applaus:  :applaus: .
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: RaiLan am 16. Juli 2019, 17:58
Ich bin auch immer wieder erstaunt, dass ein konfigurierterTesla - egal welches Modell - innerhalb 4 Wochen geliefert werden kann.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 16. Juli 2019, 18:22
Für mich ist der Sion-Zug abgefahren. Mit viel Glück werden sie etwas auf den Markt bringen, aber ob das dann noch jemanden interessieren wird?
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: krouebi am 16. Juli 2019, 18:42
Hi @RaiLan :

das ist eigentlich nicht so merkwürdig: Über die letzten 3½ Jahre hat Tesla unaufhörlich Ausstattungsvarianten, sei es kosmetischer oder technischer Art, entfernt. Für's "Einsteigsmodell" drei Antriebe, fünf Außenfarben, drei Felgentypen, 2 Innendekors und autonomes fahren ja/nein - das war's. Für die "Prestigemodelle" S und X gibt's neuerdings sogar nur zwei Antriebe, und den selben Anzahl an Außenfarben und Felgentypen. Weil es die "Oberklasse" bei Tesla ist kriegen "Performance"-Kunden die freie Wahl zwischen fünf Innendekors, während das "gemeine Volk" für alles andere als schwarz bitte 1.500 EUR draufzahlen mögen. Beim Model X kommen dann die 6- und 7-Sitzer-Variationen dazu, und wieder mal autonomes fahren ja/nein - das war's auch dort.

Produktionstechnisch ist es also kein Kunststück fast alle Varianten laufend zu produzieren, und wenn der Kunde sich durch die Wahlmöglichkeiten geklickt hat und auf "KAUFEN" drückt wird dann in den meisten Fällen nur ein schon produziertes Fahrzeug die Bestellung zugeordnet. Die 6.200 EUR für das autonome fahren erfordern z.B. nur eine Freischaltung der bereits vorhandene Hard- und Software.

Aber all dies hat natürlich nichts mit dem Sion zu tun, :icon_entschuldigung2: für's OT.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: RaiLan am 16. Juli 2019, 19:19
Für mich ist der Sion-Zug abgefahren. Mit viel Glück werden sie etwas auf den Markt bringen, aber ob das dann noch jemanden interessieren wird?
Ich fürchte, dass die Sono Leute sich komplett verzetteln und vor lauter "grünen Gedanken", Nachhaltigkeits- und Ressourcenschonungsbestrebungen zeitnah nichts zustande bringen, was die breite Masse brauchen kann, bzw. haben will.
Dass denen die Zeit davonläuft hatte ich ja früher schon geunkt.
Bis der Sion auf den Markt kommt, gibt es jede Menge andere Modelle von renommierten Herstellern - mit brauchbarer Garantie und Werkstattnetz.
Ich denke ein Peugeot e208, Opel Corsa-e, VW ID.3, Seat el-Born oder der neue Renault Zoe ist dem SION in allen Punkten überlegen - bis auf die Solarzellen, die ich aber eher für ein teures Gimmick halte und denen ich keine wirkliche Bedeutung beimesse. Lieber wären mir die aktuellen Assistenzsysteme. Die kann man doch bestimmt auch einfach zukaufen.
Auch wenn die Alternativen dann knapp 5.000€ teurer sind, hat man da wenigstens Autos, die die aktuellen Komfortmerkmale und die immer wieder geforderte Mindestreichweite bieten - und es ist nicht das erste Auto das diese Hersteller bauen...
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 16. Juli 2019, 20:06
Die Hauptvorteile beim Sono wäre bei mir die AHK gewesen. Den Rest finde ich nicht herausragend. Auf die Solarpanels könnte ich verzichten. Das Design finde ich nicht gut.

Wenn der Škoda Citigo e iV vor dem Sono in 2020 und als Basisversion wirklich nicht mehr als 20.000 EUR kostet, könnte das ein heißer Kandidat für mich sein. Wenn ich dann noch 4.000 EUR Aufpreis für Extras einberechne und dies als Prämie bekommt, fänd ich 20.000 für ein gut ausgestattes BEV mit 36,8 kWh Akku gut. Ansonsten könnte es auch ein gebrauchter i3 94Ah mit Vollaustattung (LED, Wärmepumpe, DC-Lader, 3-Phasen-AC-Lader, etc.) aus 2017 werden.

Meine endgültige Entscheidung werde ich vermutlich Mitte 2020 fällen. Mein Yaris Hybrid fährt mich solange noch gut.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: RaiLan am 16. Juli 2019, 21:24
Einen hab' ich noch... Interview mit dem Akkuexperten Roberto Diesel.
Ist aber das gleiche "um den Brei" Gerede - Nachhaltigkeit - Blah-Blah... und Selbstbeweihräucherung.
Die Story über veganes Catering in der Firma treibt das Ganze meiner Meinung nach mittlerweile ziemlich ins Skurrile.
Die scheinen mehr mit sich selbst und ihrem Ökogewissen beschäftigt zu sein, als mit der Aufgabe das Auto mal fertig zu stellen.

https://www.youtube.com/watch?v=i-7-wQR8FtM
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 16. Juli 2019, 22:01
@RaiLan diese durchaus realistische Einschätzung habe ich letztes Jahr schon von mir gegeben. Entgegen der Euphorie des themenerstellers. Seinerzeit wurde ich dafür gesteinigt.
Edit: habe gerade gelesen, themenersteller war jemand anderes. Mitleser wissen was ich meine.
Möchte darüber aber keine unnötige Diskussion vom Zaun brechen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: RaiLan am 16. Juli 2019, 22:10
Ja, wir waren damals wohl beide schon kritisch eingestellt.
Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik (https://forum-alternative-antriebe.de/index.php/topic,5914.msg117689.html#msg117689)

Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 16. Juli 2019, 23:21
Die Story über veganes Catering in der Firma treibt das Ganze meiner Meinung nach mittlerweile ziemlich ins Skurrile.
Ok, dann bin ich raus. Die leben auf einem anderen Stern.
Bin kein Veganer. Von diesem Stern (Vega, siehe Vega - Wikipedia (https://en.wikipedia.org/wiki/Vega)) komme ich nicht.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 17. Juli 2019, 10:33
Was interessiert mich, was die zum Mittag essen?
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Hugo am 17. Juli 2019, 13:21
Nachrichten über das Firmenessen sind auch ein schöner Lückenfüller...
Man will halt neben dem Produkt auch noch eine Message verkaufen.
Soll wohl das vermeintliche "grüne" Image, des an und für sich ja bösen Autos als Verkehrsträger reinwaschen.
Die sind halt zu gut für diese Welt  ;)
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: KSR1 am 17. Juli 2019, 15:59
Wirbt nicht auch Tesla mit "veganem Leder", also Kunstleder modern ausgedrückt?
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 17. Juli 2019, 16:29
Das mag sein. Hat aber nichts damit zu tun, was es bei Sono zum Mittag gibt.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: MGLX am 17. Juli 2019, 16:34
Umgekehrt: Angenommen es käme raus, dass die jeden Tag Grillen, würde das für eine Firma die sich so grün und modern positioniert auch komisch rüberkommen.

Ist ein bisschen Unternehmenspräsentation, ähnlich wenn zum Beispiel Apple mit seinem Ufo als Firmensitz wirbt. Juckt keinen fürs Smartphone, ist aber durchaus interessant.

Ich würde allerdings auch lieber ein fertiges Auto sehen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: KSR1 am 17. Juli 2019, 17:21
Das mag sein. Hat aber nichts damit zu tun, was es bei Sono zum Mittag gibt.
Ja, sicher. Aber "vegan" und "laktosefrei" schreibt man halt derzeit überall drauf. Marketing. Bringt aber im Sinn des Threads nichts, also dem Auto Sion.

Für mich pers. wird der Sion mit fortschreitender Dauer uninteressanter. Nissan Leaf 1 Facelift mit 30kWh gibt es EZ 2016 inzwischen für €20k. Das ist ein richtiges Auto und das gesparte Geld zum Sion legt man für das nächste BEV zurück. Teurer, aber mutmaßlich besser könnte der i3 in der 94Ah-Variante sein, ab 2016 verfügbar mit ebenfalls rund 30kWh. Der verrottet auch nicht...
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 17. Juli 2019, 20:42
Was interessiert mich, was die zum Mittag essen?
Da bin ich halt sensibel. Mich nerven Veganer in meinem Umfeld. Von einer veganen Truppe möchte ich kein Auto kaufen. Die beschäftigen sich vermutlich mehr damit wie sie veganes Essen bekommen als mit der Entwicklung eines Auto.

Insofern kann ich mehr und mehr verstehen, warum die nichts auf die Reihe bekommen.

Gegen normale Vegetarier habe ich überhaupt nichts. Ganz im Gegenteil.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: RaiLan am 29. Juli 2019, 15:09
In einem Interview auf der Intersolar 2019 hat sich der Geschäftsführer der E3/DC GmbH Dr. Andreas Piepenbrink in seiner typisch schnoddrigen Art auch über die Marktchancen von Startup Unternehmen und Kleinherstellern ausgelassen:

https://youtu.be/r2q4XbzkOEM?t=1165
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 04. August 2019, 09:49
Er argumentiert Ziemlich agitativ. Es stimmt nicht alles, was er sagt. Er differenziert auch nicht genügend. So macht es einen Unterschied, ob ein Unternehmen ein Auto selber baut oder ob es das Auto von einem erfahrenen Unternehmen bauen lässt. Ein normales Standard Auto zu konzipieren stellt heutzutage kein Problem mehr da. Aber wenn man ein Hightech Auto bauen will, sieht das schon ganz anders aus. Die Autohersteller bauen auch kaum noch etwas selber. Sie haben schon lange ihre Kompetenzen an die Zulieferer abgegeben. Wer baut denn noch Getriebe, Bremsanlagen, Elektromotoren, Scheinwerfer, Einspritzpumpen, Vergaser, Kolben, Filter, Sitze oder Steuerelemente? Sind es nicht Firmen wie ATE, Brembo, ZF, Bosch Continental, und viele mehr? Auch ein einfaches Aluminium Fahrwerk mit einem Aluminium Käfig wie beim BMW i3 oder beim eGo zu bauen, stellt keine Herausforderung da. Allerdings haben große Autokonzerne Möglichkeiten, auf die Zulieferer Druck auszuüben, um einem Startup den Anfang zu erschweren bzw. ihn zu verhindern.

Leider hat Sono Motors sich verzockt. Sie haben sich jetzt, wo die Batteriepreise am höchsten sind ihre benötigte Menge zu einem Höchstpreis gesichert. Das Ergebnis ist eine sehr kleine Batterie zu einen hohen Preis mit umweltschädlichen Technologie. Außerdem haben sie wichtige versprochene Komponenten wie Wärmepumpe weggelassen. Zudem werden sie mit nur vier Airbags kaum noch Sterne im NCAP Crashtest bekommen. Selbst die Effizienz der Solarzelle ist von 24% auf 22% gesunken. Viele Vorbestellungen sind unsicher, weil Sono Motors kaum noch Informationen an die Komunity gibt. Vegane Ernährung, ein freundlicher Umgang im Unternehmen usw. Scheint für sie wichtiger als die Entwicklung des Autos zu sein. Sono Motors verbrennt gerade mit einem wachsenden Team rasant Geld für Gehaltszahlungen. Außerdem wird die Konkurrenz immer größer. Leider gibt es auch kaum sichtbare Fortschritte in der Entwicklung des Sion zu sehen. Dabei sinkt die Wettbewerbsfähigkeit mit jeden Monat. Das Projekt Sion entwicket sich leider in die falsche Richtung. Das finde ich sehr schade.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: KSR1 am 04. August 2019, 13:56
Leider hat Sono Motors sich verzockt. Sie haben sich jetzt, wo die Batteriepreise am höchsten sind ihre benötigte Menge zu einem Höchstpreis gesichert. Das Ergebnis ist eine sehr kleine Batterie zu einen hohen Preis mit umweltschädlichen Technologie. Außerdem haben sie wichtige versprochene Komponenten wie Wärmepumpe weggelassen.
Das habe ich wohl verpasst. Hast Du mal eine Quelle?
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 05. August 2019, 21:05
Leider habe ich im Moment keine Zeit, das rauszusuchen. Aber ich beziehe mich auf das, was Laurin gesagt bzw. geschrieben hat. Er sagte immer, dass die Batterie Preise noch fallen und dass Sono Motors erst zum Schluss den finalen günstigsten Preis bieten will. Dann teilte er mit, dass sich der Markt gedreht hat und dass die Batterie jetzt 4500€ teurer wird, aber dass Die Kunden dafür die modernste Cell Technologie bekommen würden. Auf der letzte Veranstaltung in München Teile Sono Motors ganz neben bei mit, das eine andere Cell Technologie (älter und mit wesentlich mehr Kobalt) verwendet wird. Auf die Frage, ob bei sinkenden Marktpreisen die Batterien noch billiger wern, antwotete Sono Motors (ich meine es war Laurin), dass die Preise für die Batteriezellen jetzt feststünden und dass Sono Motors dafür die Produktionsmenge gesichert habe. Das war für mich ein Schlag ins Gesicht. Das bedeutet, das die 75KWh Batterie eines Tesla3 wesentlich weniger Kobalt enthält, als die 35KWh Batterie des Sion und das zu einem Batteriepreise von 9500€. Man kann das auf Facebook nachlesen. Sebastian war live vor Ort und hat toll berichtet. Sebastian B. ist Dip. Elektroingenieur.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: KSR1 am 08. August 2019, 15:48
... was Laurin gesagt bzw. geschrieben hat. Er sagte immer, dass die Batterie Preise noch fallen und dass Sono Motors erst zum Schluss den finalen günstigsten Preis bieten will. Dann teilte er mit, dass sich der Markt gedreht hat und dass die Batterie jetzt 4500€ teurer wird, aber dass Die Kunden dafür die modernste Cell Technologie bekommen würden.
Ich als Privatmann habe schon vor geraumer Zeit mitbekommen, daß die Preise für Akkus mit steigender Nachfrage steigen werden. So lange, bis genug neue Fabrikkapazität aufgebaut ist. Vielleicht sollte man sich mal um das Produkt kümmern, statt um esoterische Dinge. Bzw. in dem Fall ist es ja zu spät, es sei denn der Sion ist für 2025 geplant...
Zitat
Auf der letzte Veranstaltung in München Teile Sono Motors ganz neben bei mit, das eine andere Cell Technologie (älter und mit wesentlich mehr Kobalt) verwendet wird. Auf die Frage, ob bei sinkenden Marktpreisen die Batterien noch billiger wern, antwotete Sono Motors (ich meine es war Laurin), dass die Preise für die Batteriezellen jetzt feststünden und dass Sono Motors dafür die Produktionsmenge gesichert habe. Das war für mich ein Schlag ins Gesicht. Das bedeutet, das die 75KWh Batterie eines Tesla3 wesentlich weniger Kobalt enthält, als die 35KWh Batterie des Sion und das zu einem Batteriepreise von 9500€.
Entschuldigt das lange Zitat, aber das alles von Anfang bis Ende ist unglaublich.
Bis das Auto kommt, gibt es den Leaf 2 gebraucht günstiger. Aktuell, gebraucht sofort verfügbar für um die €20.000: Leaf 1 und Zoe 22kWh. i3 60Ah oder Soul EV.

Zitat
Man kann das auf Facebook nachlesen. Sebastian war live vor Ort und hat toll berichtet. Sebastian B. ist Dip. Elektroingenieur.

Gerd
Ich habe auch nicht an der Aussage von Dir gezweifelt, ich bin halt neugierig. ;)  :icon_danke_ATDE:
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 08. August 2019, 21:55
Bis das Auto kommt, gibt es den Leaf 2 gebraucht günstiger. Aktuell, gebraucht sofort verfügbar für um die €20.000: Leaf 1 und Zoe 22kWh. i3 60Ah oder Soul EV.
Sehe ich auch so.

Ich fand den Sion sehr interessant und hätte diesen vermutlich trotz des hässlichen Designs auch gekauft, weil er als einziger eine Anhängerkupplung hat. Das Solarpanel ist für mich nicht interessant. Da bringen mir ein paar Solarpanels auf dem Carport mehr als die Solarpanels am Auto.

Mein Favorit ist derzeit ein i3 mit 94Ah Akku (33,2 kWh), den es in voller Ausstattung, also 3-Phasenlader, Wärmepumpe LED, Assistenzsysteme) gebraucht für 25.000 EUR kostet. Dabei sind dann Dinge wie Wärmepumpe und Verkehrszeichenerkennung, die ich auch mit Betteln bei Sono nicht bekomme. Die Preise sind derzeit fallend, weil die Leute lieber das 120 Ah Modell (42,2 kWh) kaufen. Beim Leaf stört mich die nicht aktive Kühlung des Akkus, beim Zoe, das man kaum Exemplare mit Kaufakku bekommt bzw. es schwierig ist das herauszufinden. Der Kia Soul steht auch auf meiner Liste, zumal mir die Bauform gefällt.

Bei dem guten Angebot gebrauchter BEV frage ich mich auch ernsthaft, wer einen Sion kaufen will, von dem es noch nicht mal einen Prototypen gibt. Die zwei Autos, die für Probefahrten gezeigt wurden, haben ja wohl nicht mit dem endgültigen Auto zu tun. Bin gespannt, ob Sono wirklich Autos ausliefern wird. Ich vermute denen geht vorher das Geld aus, zumal sie lieber Leute einstellen, die den veganen Lebensstil zelebrieren statt Ingenieur-Freaks, denen die Nahrung ziemlich egal ist.

Sich jetzt schon auf die Zellchemie der Akkus mit Verträgen festzulegen, wenn man noch nicht mal ein fahrbares Auto hat, ist wirklich zu früh.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: KSR1 am 09. August 2019, 14:43
Absolute Übereinstimmung @Yaris- und 225xe-Fahrer ! Auch die Einschätzung zu den einzelnen Modellen.
Zur Akku-Klimatisierung die beim Leaf nur als Heizung vorhanden ist: das sehe ich auch kritisch. Andererseits, wenn das Auto trotzdem noch hält und vielleicht noch Garantie hat und außerdem recht günstig ist, kann man drüber nachdenken.
i3 94 würde meinen Bedarf bei 3/4 meiner Fahrten hervorragend unterstützen. Die anderen 20% müsste ich häufiger nachladen, mit immerhin bis 80% SOC stabilen 45kW (Quelle Fastned). Mit einem Model 3 LR müsste ich nicht nachladen, und wenn dann mit 50-200kW, je nach Lader. i3 120 böte mir für den Aufpreis zu wenig Mehrwert.
Sorry für die Abschweifung vom Thema. Aber aktuell sehe ich den Sion auch in weiter Ferne. Sehr schade! Ich hatte mich auf Dinge wie Vehicle2Grid mit 11kW gefreut. Und wenn ich ein brauchbares Produkt bekomme, unterstütze ich gerne die einheimische Industrie, den Mittelstand und das Handwerk. Nun, bei mir haben sie in sofern noch alle Chance, daß mein Auto erst 7 Jahre alt ist und darüber hinaus die Möglichkeit besteht, daß mein zweites BEV eines von Sonomotors wird.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 15. August 2019, 21:33
Sono Motors könnte im alten Saab Wek Konkurrenz bekommen!

Tesla Produktion zukünftig im Saab Werk? - SaabBlog (https://saabblog.net/2017/02/27/tesla-produktion-saab-werk/)


Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 16. August 2019, 17:03
Die Zielgruppe ist eine andere. Konkurrenz ist das nicht.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 17. August 2019, 17:22
Konkurrenz hinsichtlich Auftragshebung. Die Autos selber stehen nicht zum Sion in Konkurrenz. Aber es ist ja noch nicht sicher, ob Tesla dort produzieren lassen wird.

Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 18. August 2019, 18:56
Knn der Sion in der Stadt mit einer netto Batteriekapazität von 35KWh  bis zu 500Km wit fahren?

Sono Motors Sion: Solar-Elektroauto fährt bis zu 505 Kilometer weit - auto... (https://www.auto-motor-und-sport.de/elektroauto/sono-motors-sion-serie-bilder-infos-preis/)

Yaris  Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: RaiLan am 18. August 2019, 19:10
Schlecht zu sagen.
Unter idealisierten Bedingungen im Sommer vielleicht. Wenn er mehrere Tage in der Sonne steht und der zusätzlich gewonnene Solarzellenstrom nicht wieder von der Klimaanlage verbraucht wird und zum Bremsen nur die Rekuperation notwendig ist.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bakerman23 am 19. August 2019, 09:07
Ohne Heizung und ohne Klima mit max 50 kmh bestimmt. Das ist aber realitätsfern. Sinnvoll wäre da vielleicht mal ein finales Testfahrzeug auf das sich die Presse stürzen kann.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 19. August 2019, 13:35
Da steht

"....  In einer dazugehörigen Tabelle sind Werte aufgeführt, die zu einem Verbrauchstest nach der aktuellen WLTP-Norm gehören sollen.   ..."

Ich weiss ja nicht wie dieser Teil des WLTP Messzyckus aussieht. Aber es soll ohne Berücksichtigung von Solarstrom sein.

Yaris Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: TecMar am 20. August 2019, 14:35
E-Motor von Conti: Alles in einem (https://www.kfz-betrieb.vogel.de/e-motor-von-conti-alles-in-einem-a-856890/)

"Der Achsantrieb soll noch in diesem Jahr in einem europäischen Kleinwagen und dem Sion von Sono Motors sowie in mehreren Kompakt-SUVs asiatischer Hersteller auf die Straße kommen."
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 20. August 2019, 18:26
Peugeot 208 und Corsa?
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: YarisGerd am 29. August 2019, 09:33
Ein kleiner Einblick in das Interieur des Serien Sion!

Interieur – Sono Motors (https://sonomotors.com/de/sion/interior/)


Gerd
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 29. August 2019, 22:52
Hat mich leider enttäuscht.

Sieht nicht nach Prototyp, sondern Computeranimation aus. Was das Moos für einen Sin macht, habe ich noch nicht verstanden.

Die Softtasten, die man nicht blind während der Fahrt ertasten kann, sind m.E. so nicht sinnvoll. Man sollte richtige Tasten verbauen, die man auch ohne hinzusehen nutzen kann.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: KSR1 am 30. August 2019, 09:15
Sieht nicht nach Prototyp, sondern Computeranimation aus. Was das Moos für einen Sin macht, habe ich noch nicht verstanden.
+1
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: MGLX am 30. August 2019, 09:27
Nach eigenen Angaben filtern die bis zu 20% Feinstaub aus der Luft. Es gibt ja auch Busse, die mit Moos auf dem Dach rumfahren und Mooswände, die als Raumfilter konzipiert sind.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: TecMar am 30. August 2019, 09:29
https://www.youtube.com/watch?v=C8iRGpgAduE
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: RaiLan am 30. August 2019, 10:27
Ein kleiner Einblick in das Interieur des Serien Sion!
Interieur – Sono Motors (https://sonomotors.com/de/sion/interior/)
Wie üblich gibt die Publikation nichts Brauchbares her. Zumindest für mich nicht.
Frau am See, Moos, Sonnenuntergang, Mann steigt in Auto, Abendstimmung am See...
Wenn der innen wirklich wie so ein Plastikbomber aussieht, kann man bei Erscheinen vortrefflich über die Wertigkeit der verwendeten Materialien sinnieren.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: MGLX am 30. August 2019, 11:40
Die Werbeplakate vom Innenraum vermitteln eine Emotion, aber kaum ein wirkliches Produkt.
Um aber fair zu sein, die Produktfotos auf anderen Herstellerseiten sind auch digital erstellt.

Ich hoffe ja, dass die irgendwie die Kurve kriegen und nicht der Pleitegeier den Sensenmann gibt.

Leute mögen das Hybrid-Konzept, weil es Bremsenergie nicht verschwendet. Dieses Auto verschwendet nicht mal Standzeit im Freien, bzw. Fahrzeugfläche. Angenommen wir brauchen das Auto nicht und es steht rum, generiert es immer noch nutzbaren Strom und erfüllt einen Zweck zur Stromerzeugung. Welches andere Auto bietet so etwas an?

So wie ich das gerade sehe, sollte der Sion wirklich am Tag bei deutschem Wetter in etwa 10-20km zurückgewinnen, die Energie bei Bedarf ins Stromnetz einspeisen können und von innen funktional und gut bedienbar sein, dann ist der Wagen für mich konkurrenzlos, egal ob andere eine superstylische Außenhaut, feinste Materialien im Innenraum bieten oder man woanders „mehr Auto“ bekommt.

Ich würde sie lieber anfeuern, wenn sie sich nicht teils so ungeschickt anstellen würden.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: hybbi56 am 05. September 2019, 10:22
Hallo, ich hab jetzt mal etwas intensiver diesen Thread bzw. dessen News der letzten Jahre gelesen.
Daraus ergibt sich für mich aktuell nur eine Erkenntnis.
"Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben"  :icon_wp-exclaim:
Wenn überhaupt, dann wird man den Sion nur in Kooperation mit einem potenten Partner auf die Straße bringen.
Und selbst wenn, ist die Technologie (z.B. Akku) dann nur noch Stand von gestern und somit überteuert.
Schade für das Startup, aber es ist, wie es ist.

Gruß
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: MGLX am 05. September 2019, 13:00
Weiß nicht. Die Kunden, denen die eigentlichen Alleinstellungsmerkmale oder Philosophie des Fahrzeugs egal sind und nur wegen des Preises interessiert waren, werden eh abspringen, sobald was anderes früher verfügbar sein wird oder von einem etablierten Hersteller.

Für die jeweilige Nische dürfte es weitestgehend egal sein, ob sie ein halbes Jahr länger brauchen oder nicht, nur da muss sich zeigen, ob sie mit dieser Nische als Kunden überleben können. Ich habe jedenfalls nicht damit gerechnet, dass sie überhaupt ernste Konkurrenz für die traditionellen Hersteller darstellen, geschweige denn sich so positionieren können.
Das ist wie mit dem Fairphone und dem neusten Galaxy/Iphone: Keine Konkurrenz.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 05. September 2019, 18:41
Das ist wie mit dem Fairphone und dem neusten Galaxy/Iphone: Keine Konkurrenz.
Klar. Man muss das Fairphone mit einem Mittelklasse-Handy zum selben Preis vergleichen. Und da finde ich es im Vergleich angemessen. Etwas klobiger, aber dafür kann man es auch selbst reparieren.

Das einzige Alleinstellungsmerkmal, dass der Sion außer den sinnlosen Werbedingen wie Moos und Solarpanels (die bekommt man auf dem Carport mit besserer Kapazität) hat, ist m.E. die Anhängerkupplung. Mal sehen, ob die so überhaupt kommt. Andere Hersteller haben Ihre Gründe diese nicht zuzulassen (Überlastung der elektrischen Komponenten). Ob das Auto von einer Firma mit besonders vielen Veganern entwickelt wird, wird wohl kaum jemand als Kaufkriterium nehmen.

Wenn Sion allerdings erst in einigen Jahren kommt und dann immer noch mit demselben Akku zum angekündigten Preis, wird Sono  Probleme bekommen eine größere Stückzahl zu verkaufen.

Aber machen wir uns keine Gedanken. Ich glaube langsam nicht mehr, dass der Sion innerhalb der nächsten zwei Jahre erscheint. Dann hätte die längst einen Prototyp vorzeigen können. Eine kleine Chance könnte man haben, wenn der fast serienreife Prototyp dieses Jahr kommt.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 05. September 2019, 19:22
Das Moos empfinde ich auch als sinnloses Gimmick, aber Solarzellen auf Dach und Motorhaube finde ich durchaus sinnvoll. Jedenfalls deutlich sinnvoller als Aufpreis für Chromapplikationen, Spiegel und Türgriffe in Wagenfarbe, andersfarbiges Dach oder Alufelgen. Die Solarzellen erfüllen (hoffentlich) zumindest einen Zweck jenseits von Schein.

Der Innenraum gefällt mir ziemlich gut, weil er eben auf Blingbling verzichtet. Sieht halt wie ein Arbeitsgerät aus. Wenn das solide verarbeitet ist, finde ich das erheblich ehrlicher als aufgehübschte Blender. Toyota hat in diesem Bereich beim Yaris IMHO übertrieben, aber vielleicht gibt es wirklich Leute, die für Schnickschnack wie Zweifarblackierung Geld locker machen. Es ist zwar etwas schade, dass man auf Touchbedienung setzt statt echter Tasten, aber wenn das 10 Cent sparen sollte und damit das Überleben von Sono Motors sichert, ist es eine sinnvoll investierte Sparmaßnahme.

Nach eigenen Angaben filtern die bis zu 20% Feinstaub aus der Luft.
Wieviel filtert eine normaler Luftfilter im Auto raus? 99%? Dann verbessert also das Moos den Wert auf 99,2%.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: MGLX am 05. September 2019, 23:00
(die bekommt man auf dem Carport mit besserer Kapazität)

Das ist zum Beispiel eine Einstellung, die man nur als Eigenheimbesitzer (oder Solarcarportbesitzer) haben kann. So verschieden sind die Vorstellungen an ein Produkt. Der Vergleich ist auch nicht ganz fair, denn stationär hat man andere Beschränkungen und die Kosten dafür sind ja auch nicht mit in einen gebrauchten i3 eingerechnet.

Für mich wärs kein Gimmick, für mich wäre das quasi ein Auto, welches zu einem kleinen Teil autark ist und je nach Fahrprofil eventuell gar nicht mehr an die Steckdose muss.

Aber ein Punkt ist natürlich vollkommen richtig: Dass das keine leeren Versprechen sind, müssen die erst noch beweisen.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: krouebi am 12. September 2019, 10:15
Hi,

nachdem VW den id.3 und Seat den (mMn ungemein hübschen) el-Born vorgestellt haben können die moosgrünen Idealisten bei Sono Motors wohl ruhig anfangen ihre Kartons zu packen.....
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 12. September 2019, 19:16
Das sind doch völlig verschiedene Preisklasse - der ID.3 geht erst dort los, wo der Sion anfängt und aufhören soll. Wer einen Hänger ziehen will, dem nützt der ID.3 nichts.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 12. September 2019, 19:44
Klar sind das unterschiedliche Klassen. E-UP ist wesentlich preisgünstiger als der Sion. ID.3 und el-Born (danke für die Info) teurer, aber auch eine ganze Klasse höher. Da ist also vermutlich für jeden potentiellen Sion Kunden etwas dabei.

Danke an krouebi bzgl. Hinweis des el-Born. Irgendwie gefällt der mir optisch noch besser als der ID.3 . Keine Ahnung, ob es nur die Farbe ist oder sonst etwas. Der gefällt mir optisch noch besser als das Model 3.

Der einzige Grund, der mir in der Tat als Argument für den Sion einfällt ist die Anhängerkupplung beim Sion. Die hätte ich zwar gerne, könnte aber notfalls darauf verzichten. Dann leih ich mir halt einen Transporter beim Baumarkt. Geht auch. Die AHK ist also kein MUST-HAVE, sondern eher ein NICE-TO-HAVE.
Manche mögen noch die Solarzellen als Argument anführen. Ich vermute allerdings, dass der Wirkungsgrad in der Praxis nicht so hoch ist wie versprochen. Scheint mir eher ein Marketing-Gag. Aber ich lasse mich gerne von einem Sion-Fahrer überzeugen, der ein Jahr über Winter und Sommer damit gefahren ist und das Auto nicht täglich gewaschen hat.
Titel: Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik
Beitrag von: bgl-tom am 12. September 2019, 20:10
Optisch gefälliger als das Model 3 ist für mich ganz leicht. Das schafft sogar der e-Up.