Zum Hauptinhalt springen
Alle neuen Beiträge
1
Auris 2 Hybrid (2013 - heute) / Antw.: Vom Honda Jazz zum Toyota Auris Kombi
Aktuell von Andi_mit_i -
Im Honda-Jazz-Thread habe ich den Tipp mit dem Thread im Priusforum bekommen:

Das mit dem Jazz tut mir leid. :mst:
"Die besten Tipps", tja.
Es ist schon so, daß sich die Modelle unterscheiden. Aber viele allgemeingültige Tipps wie flotte Kurvenfahrt, Grillblocking usw.: 3,8 Liter/100km, d.h. besser als der Normverbrauch - PRIUSforum Der Threadersteller fuhr einen Prius 3, aber ohne vielfältige Beteiligung wäre es nicht zu ca. 2500 Beiträgen gekommen. ;) Wenn Du die Zeit hast, wirst Du dort vermutlich 2000 Beiträge lesen, die Dich nicht interessieren, aber ich fand es damals spannend und hatte mich mit dem Prius 2 beteiligt, mit dem ich ein Jahr mal konsequent gefahren bin und den Normverbrauch von 4,3l/100km knapp geschafft hatte: Benzinverbrauch: Toyota - Prius - Prius II, NHW20 - Spritmonitor.de .

LG
Klaus
Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis

Vielen Dank für diesen Link. In den vergangenen Wochen habe ich mich durch den ganzen langen Thread durchgearbeitet, etliches nur überflogen aber auch einiges begierig aufgenommen. Denke mal, wie man theoretisch einen Toyota HSD spritsparend fährt habe ich einigermaßen begriffen. Jetzt geht es darum das "gelernte" in der Praxis umzusetzen.

Der Thread ist auf jedem Fall interessant, aber leider gehen viele richtig gute Infos etwas unter. Ich habe während dem durchlesen mir einige für den Auris interessante Beiträge rausgeholt. Die sollte man sich auf jedem Fall durchlesen wenn man was lernen will.

Auch ein Dankeschön an die jeweiligen Beitragschreiber dort die so ihr Wissen und die Erfahrung weitergeben!

Warmlaufvorgang Auris:
3,8 Liter/100km, d.h. besser als der Normverbrauch - PRIUSforum

Verbrauch Auris:
3,8 Liter/100km, d.h. besser als der Normverbrauch - PRIUSforum

Erfahrungen Auris:
3,8 Liter/100km, d.h. besser als der Normverbrauch - PRIUSforum

Bergfahrten:
3,8 Liter/100km, d.h. besser als der Normverbrauch - PRIUSforum

Akkuladezustandsanzeige:
3,8 Liter/100km, d.h. besser als der Normverbrauch - PRIUSforum

Super Highway Mode:
3,8 Liter/100km, d.h. besser als der Normverbrauch - PRIUSforum

Optimiertes Fahren, Spritspartipps HSD:
3,8 Liter/100km, d.h. besser als der Normverbrauch - PRIUSforum
3,8 Liter/100km, d.h. besser als der Normverbrauch - PRIUSforum
3,8 Liter/100km, d.h. besser als der Normverbrauch - PRIUSforum
3,8 Liter/100km, d.h. besser als der Normverbrauch - PRIUSforum
3,8 Liter/100km, d.h. besser als der Normverbrauch - PRIUSforum
3,8 Liter/100km, d.h. besser als der Normverbrauch - PRIUSforum

Statistiken:
3,8 Liter/100km, d.h. besser als der Normverbrauch - PRIUSforum
3
Prius 3 Plug-in (2012 - 2016) / Antw.: Pers. Erfahrungsbericht Prius 3 Plugin
Aktuell von MGLX -
Harte Zeiten brechen nun für Soramaru an.

Eine extra Steckdose in der Tiefgarage würde aufwendige Arbeiten bedeuten; das müsste in der Eigentümerversammlung durchgehen, allerdings ist die Bereitschaft einfach nicht da.
Ein Verlängerungskabel vom Waschraum aus würde natürlich gehen, aber es handelt sich um auch um Feuerschutztüren, die eigentlich geschlossen bleiben sollten, sollten sie nicht genutzt werden.
Verlängerungskabel vom Balkon und dann vorm Haus laden geht theoretisch, allerdings ist dort eingeschränktes Halteverbot. Solange sich niemand echauffiert… mal sehen.

Die örtlichen Ladesesäulen haben alle keinen Schuko-Stecker mehr. Man sollte echt meinen, es kann doch nicht so schwer sein irgendwie an normalen Haushaltsstrom zu kommen. Scheinbar doch.

Eigentlich sollte Soramaru auch kaum noch fahren müssen, aber Corona erteilt dem Plan eine Absage.
Ich werde den Wagen jetzt einfach erstmal wie einen normalen Hybrid fahren und vielleicht traue ich mich ab und an vorm Haus nachzuladen. Ich warte jetzt erstmal bis zum Ende des Jahres ab und checke dann meine Optionen.
Bis dahin sollte das Thema Corona durch oder zumindest die Auswirkungen absehbar sein und ob ich weiterhin am aktuellen Standort weiterarbeiten kann.

Eine Erfahrung kann ich aber definitiv schon für mich verbuchen und die Euphorie über elektrisches Fahren steht und fällt mit den örtlichen Lademöglichkeiten und verfügbaren Konzepten für Autos.
Meine alte Wohnung in Duisburg war machbar, aber nervig, das Laden auf der Arbeit hatte viele Tücken aufgrund der Besetzung des Ladeparkplatzes, die letzte Zeit war sehr komfortabel mit der Außensteckdose und nun tritt der Worst-Case ein.

Insgesamt habe ich für meine Überzeugung viel Geld bezahlt.
Vom Sportwagen zum Hybrid, vom Hybrid zum Plugin, vom Auto zur Bahn und bald wird sich zeigen, welche Anforderungen die Zukunft mit sich bringen wird. Theoretisch war vieles unnötig, praktisch aber dennoch sehr interessant.

Ich hatte viel hin- und herüberlegt, bin mit meinen Gedanken vor und zurück und dabei zeigt sich mittlerweile eins sehr deutlich: Auf den Antrieb habe ich mich noch nicht festgelegt, sehr wohl aber auf die Größe und Luxus: Weniger ist mehr.
4
Auris 2 Hybrid (2013 - heute) / Antw.: Vom Honda Jazz zum Toyota Auris Kombi
Aktuell von Andi_mit_i -
Mittlerweile habe ich meinen Auris einen Monat. Langsam gewöhne ich mich an den Umstieg und fühle mich immer heimischer. Durch die Corona-Krise bin ich seit 2 Wochen im Homeoffice und fahre daher kaum mehr mit dem Auto. Normalerweise kommen durch die täglichen Fahrten zur Arbeit (fast 50km hin und zurück) und Fahrten zum Sport oder in die Berge zum Wandern einige Kilometer zusammen. Aber zur Zeit sind es fast keine Kilometer. Einzig ein Großeinkauf für mich und meine Eltern und die Fahrt um den Einkauf vorbeizubringen (45km einfach) sind angefallen. Aber bei den letzten Fahrten und Temperaturen über 10°C bin ich dann doch auf einen BC von etwas über vier gekommen, sehr ermutigend. Es ist mindestens so gut wie mit dem Jazz nach vielen Jahren Fahrerfahrung. Bin gespannt wie weit ich den Auris noch runterbekommen werden.

Zusammen mit den ganzen Parksensoren und der Rückfahrkamera komme ich auch immer besser mit den doch größeren Ausmaßen zurecht. Der Sitzkomfort und die Langstreckentauglichkeit ist jedenfalls deutlich höher als beim Jazz, der große Kofferraum sehr angenehm. Bei den Fahrten zu meinen letzten Eishockeytrainings vor dem vorzeitigen Saisonende war jedenfalls der Platz im Kofferraum angenehm groß. Auch bei einer Bergwanderung mit Freunden war der große Kofferraum sehr praktisch, man musste nicht platzsparend die Rucksäcke verstauen.

Ich schaue nach wie vor regelmäßig bei Autoscout und Mobile rein und stelle fest, was für ein gutes Angebot ich genutzt habe. Ein vergleichbares Auto mit der Ausstattung und zusätzlich noch gültiger Garantie und einen Satz Winterreifen ist zu diesem Preis nicht zu bekommen. Ähnliche Fahrzeuge sind in der Regel mehrere tausend Euro teurer.   :-)
7
Allgemein / Antw.: Dashcams Yay or Nay?
Aktuell von Niederrheiner2 -
Für mich ist der Datenschutz in der aktuellen Form der "reine Hirnriss"! Hier wurde in vielen Belangen das Kind mit dem Bade ausgeschüttet. Und der hier zitierte "journalistische Belang" heißt doch im Klartext, dass z.B. die Schutzwürdigkeit eines KFZ-Kennzeichens davon abhängt wer es veröffentlicht.
9
C-HR (2016 - heute) / Antw.: Containers C-HR
Aktuell von container -
Hallo,
gestern zum erstenmal getankt, 28 Ltr. für 550 Km = 5,1 Ltr/100Km, finde ich ganz ok. Das Auto ist toll  :applaus: Es ist insgesamt innen etwas enger als der P4 aber für uns vollkommen ausreichend. Die Sitze finde besser, ein- und aussteigen ist leichter, es ist leiser, fährt öfter elektrisch und das Multimediasystem inkl. Navi ist auch besser. Es hat keine JBL-Anlage aber für unsere Ohren ist es ganz ok. Der einzige Nachteil ist der Kofferraum, der ist recht klein (siehe Fotos). Der Rollator meiner Frau paßt gerade rein. Weitere Berichte folgen.

Gruß Klaus

XX
10
Weitere / Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Aktuell von Mombi -
420 km.
Habe heute die Hinterradbremse eingestellt und den Bowdenzug zur Bremse abgeschmiert.

Der Hebel an der Hinterradnabe der den Bowdenzug mit dem Bremsnocken der Trommebremse verbindet stand etwas im falschen Winkel. Bei geziogener Bremse war der Winkel zwischen Bowdenzug und Hebel >90°. Das führt zu einem matschigen druckpunkt und etwas schlechterer Bremsleistung.
Dadurch das die Beläge ja quasi neu sind vermute ich das der Hebel auf dem Vielzahn des Nockens vom Werk aus nicht optimal positioniert war. Ich habe den Hebel eine Zahn nach hinten gesetzt und jetzt passt es optimal.

Der Bowdenzug ist nicht tefloniert und war auch nicht abgeschmiert. Habe den Bowdenzug am Handbremshebel ausgehängt und meinen alten Bowdenzugöler wieder ausgepackt. Er funktioniert auch nach 35 Jahren noch einwandfrei.
Ein paar Stöße 5W30 aus dem Pumpöler haben den Bowdenzug mit Motoröl gefüllt.

Ansonsten habe ich bei der Gelegenheit noch alle beweglichen Teile wie Ständer abgeschmiert.

Feststellen musste ich bei der Belegenheit das der Korrossionschutz wirklich nicht vorhanden ist. Wir haben uns immer bemüht im Winter nur zu fahren wenn kein Salz auf der Straße war, trotzden sieht man schon die ein oder andere Roststelle am Rahmen.
Dann noch alle Schrauben auf festen Sitz kontrolliert und bei dem schönen Wetter gleich mal geprüft ob die Akkukapazität noch ausreichend ist.