Zum Hauptinhalt springen
Alle neuen Beiträge
1
Allgemein / Antw.: Sinn und Unsinn von Dickschiffen ...
Aktuell von MGLX -
Die Rentner sind früher Autos wie A-Klasse, Mazda Primacy oder ähnliche Autos gefahren. Die hatten die gleiche Motorisierung, einen Hauch weniger Abenteuerlust, die gleiche Geländegängigkeit wie der Fake-FWD-Geländewagen, aber waren wesentlich flexibler.

Die waren ein bisschen höher, aber nicht hoch.
2
Allgemein / Antw.: Zu schnell? Zu langsam? Gerade richtig?
Aktuell von ellert_de -
Habe mit meiner Holden diskutiert, ob die Schnellfahrer eigentlich die gesparte Zeit auf irgendein Konto einzahlen und später, wenn sie Rentner sind, wieder abrufen.
Wie heißt das noch? Lebensgleitzeit oder so.

Wir haben das Ergebnis:
Jeder hat 24h pro Tag und das wird jeden Tag wieder zurückgesetzt.
Was eingespart wurde, verfällt ohne Ausgleich.

Jedesmal, wenn einer meint, er mache das so und so, weil das Zeit spart ->  :-)
3
Weitere / Antw.: Grundsätzliches zur Elektromobilität
Aktuell von ellert_de -
Die Verbrennerfahrer hängen bei den Öl-Konzernen am Tropf und zahlen, was verlangt wird.
Solche Kunden verliert man nicht gern.
E-Autofahrer laden unter Umständen irgenwo oder überall, unkontroliert und so grün wie selbst gewünscht.

Darum gibt es an allen Ecken und Kanten Behinderungen.
Angefangen mit "Bürgermeistersäulen", die nur das Grüne des BM zeigen, aber immer von der Sekretärin mit ihrem Auto belegt ist,
über das gezielte Hickhack bei der Bezahlart und die mangelnde Regelung bei Säulenblockierern, bis hin zu den Vorschriften für das Aufstellen von Ladesäulen.

Könnte alles besser laufen, tut es aber nicht.

Gruß
Helmut
4
Yaris Hybrid (2012 - heute) / Antw.: Inspektion
Aktuell von Niederrheiner2 -
Ich hatte heute die 15.000er-Inspektion!

Hier die Eckdaten:
  • Öl 0W20 (wie gewünscht), da nur 1Ltr. Gebinde vorhanden waren, wurde mir die Restmenge ins Auto gelegt
  • Pollenfilter getauscht, altes Filter vorgewiesen
  • Hybrid Service Check durchgeführt - ist der in der ersten drei Jahren üblich?
  • Ersatzfahrzeug (Yaris Hybrid) ohne Berechnung
  • Wagen nicht gewaschen
6
Allgemein / Antw.: Sinn und Unsinn von Dickschiffen ...
Aktuell von TM -
Tatsächlich wäre der Energiebedarf für die morgendliche Fahrt zum Bäcker (max. 50km/h) mit dem E-Pickup gar nicht so viel grösser als z.B. mit einer ZOE. Anders schaut es bei höheren Geschwindigkeiten (A*cw) aus. Im Vergleich zum V8-Pickup (18l/100km) würde ein E-Pickup (25kWh/100km) also tatsächlich recht viele Umwelt-Punkte sammeln. Da macht man im Vergleich Yaris HSD (5l/100km) gegen eine ZOE (15kWh/100km) leider weniger Umwelt-Punkte gut.
Klar wäre es schön, wenn jetzt alle ihre Pickup/SUV/Pampersbomber gegen ein Twike eintauschen würden. Mir ist sogar ein Prius schon zu gross. Aber für eine 5-köpfige Familie kann so ein Pampersbomber/SUV halt schon recht passend sein ...
8
Allgemein / Antw.: Sinn und Unsinn von Dickschiffen ...
Aktuell von Stephan -
das "Problem" bei den Dingern ist: sie sind hoch (bequem für Rentner etc.) und man sieht hinter denen nix. Stehen sie neben einem, flößen sie einem ein Stück weit Angst ein, da sich deren Kühlergrill auf Kopfhöhe befindet.  Beides gemeinsam suggeriert: ich muss hier raus! Ergo ist der nächste eigene Kauf mit hoher Wahrscheinlichkeit auch ein SUV und so dreht sich die Spirale immer weiter. Was der Staat machen kann:  dem steuerlich entgegen wirken, indem CO2 im Quadrat besteuert wird: verdoppelt sich der CO2-Ausstoß, vervierfacht sich eben die Gesamtabgabe (funktioniert übrigens nicht nur bei SUVs sondern bei allen Säufern); reicht das nicht aus, gibt´s halt noch Steuern aufs Gewicht (reine Stromer ausgenommen); fertig und der SUV-Wahn hat sich innerhalb kürzester Zeit erledigt (hat bei alten Dieseln schonmal genauso funktioniert)
9
Leaf (2018 - heute) / Antw.: Nissan Leaf mit 40 kWh im Test
Aktuell von TM -
Ich gehe sehr davon aus, dass der Leaf mit 60kWh vernünftiges Thermal-Management hat. Wenn er dann trotzdem mit Japan-Dose kommt, fällt er für mich trotzdem aus. Dann doch die neue ZOE mit CCS und 60kWh ...