Zum Hauptinhalt springen
Thema: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis (68766-mal gelesen)
0 Benutzer und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Antw.: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis

Antwort Nr. 1065
Der Jazz Hybrid, ein Checker-Auto, wer hätte das gedacht? :-D  Plötzlich zeigen sich "die Frauen" interessiert. Früher wäre das eher so abgelaufen: "boah, is das nen V8? Wieviel PS hat der?" ;)

Im Ernst: CVT fand ich schon im Punto klasse. Mit Elektrounterstützung ist es einfach eine super komfortable Sache. Und bei mäßiger Lastanforderung auch sehr leise. Ok, bei großer Last benötigt ein Sauger eine hohe Drehzahl. Das es auch anders geht hat Audi gezeigt, ohne Elektromotor aber mit leistungsstarkem Turbomotor. Ich glaube Multitronic hieß das Getriebe. Nur das es da auch Defekte gab. Für den Reparaturpreis würde ich mir einen gebrauchten Hybrid holen, sei es Toyota oder Honda. Ich finde es nach wie vor schade, daß Jazz und Insight nicht mehr angeboten werden. :icon_no_sad:

Antw.: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis

Antwort Nr. 1066
Hatte übrigens dieses Mal erstmalig Grillblocking versucht.
Um den Kondensator und den Kühler vor Salz zu schützen.

Dabei hatte ich nur den unteren kleinen Teil unterhalb des Nummerschildes abgeklebt.

Allerdings musste ich auf der Urlaubsfahrt feststellen, dass der Jazz das gar nicht mag. Statt der üblichen 82-84 Grad Wassertemperatur  stieg diese schon bei 100 km/h auf über 95 Grad an. Und das bei Aussentemperaturen knapp über null Grad.

Experiment Grillblocking negativ.

 

Antw.: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis

Antwort Nr. 1067
Heute Morgen auf dem Weg zur Arbeit war es soweit. Mein Jazz hat die ersten 20.000 km hinter sich gebracht.
Und während wir bei 100 km/h so dahinglitten säuselte mir mein Wagen zu: „Hey, wenn Du magst machen wir einfach erst mal die nächsten 200.000 km so weiter.“


90.000 km sind es jetzt schon. Und letztlich hat sich nichts geändert. Noch immer fährt er sich so als könne es noch ewig so weiter gehen. :)

Der Wagen ist immer noch erstaunlich klapper- und knarzfrei. Er fühlt sich einfach nicht nach der Laufleistung und seinem Alter an.

Auch sonst keine Sorgen. Keinerlei Ausfälle von Mechanik und Elektronik über die gesamte Laufzeit.
Und beim Verbrauch ist die Entwicklung immer noch positiv.

Also weiter geht es, dieses Jahr wird es wohl sechsstellig. :)