Zum Hauptinhalt springen
Thema: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis (98376-mal gelesen)
0 Benutzer und 4 Gäste betrachten dieses Thema.

Antw.: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis

Antwort Nr. 1200
Jedoch hilft einem ein sensibler Gasfuß ungemein, das Sparpotential diese Antriebs zu nutzen ...
Grobmotoriker brauchen dafür den ECO-Modus ;-)
Der Eco-Modus ändert nicht nur die Gaspedalkennlinie  ;)

Antw.: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis

Antwort Nr. 1201
Das ist mir schon bekannt, aber zB die Regelung der Klimaanlage kann ich auch selbst Richtung Effizienz steuern zB., wenn auch vielleicht nicht ganz so detailliert wie es die Elektronik kann.
Und die direktere Reaktion des Antriebsstrangs, die weniger gedämpft ist als im ECO-Modus, kann einem schon helfen, den Antrieb optimal zu steuren?!

Gruß!
JoAHa

Antw.: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis

Antwort Nr. 1202
Wo gibt es denn die besten Tipps und Hinweise zum Toyota HSD? Es findet sich ja verteilt über unzählige Foren und Threads was, aber gibt es irgendwo das in komprimierter Form? Bin ja selber erst am Lernen bzgl. dieses komplexen Systems.

Der Jazz-Hybrid ist da jedenfalls deutlich einfacher. Hier braucht es primär einen sensiblen Gasfuß um effizient zu fahren.  ;)

Antw.: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis

Antwort Nr. 1203
Der einzige wirklich relevante Tipp ist das Lupfen des Gasfuß nach Beschleunigung. Der Rest kommt von ganz alleine.

Antw.: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis

Antwort Nr. 1204
Schau dir mal hier die Tipps für Hybridfahrzeuge an:

Spritspartipps

Antw.: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis

Antwort Nr. 1205
Das mit dem Gasfuß stimmt natürlich.
Eigentlich erzieht einen das System ganz von selbst, vorausschauende Fahrweise wird besonders belohnt, da man keine unnötige Energie via Bremswärme und -staub vernichtet, sondern rekuperiert, nicht zu gewaltsames Beschleunigen (sprich: "digitale" Fahrweise, also Gas oder Bremse) wirkt sich sehr ökonomisch aus, da oft elektrisch gerollt wird ...
Was man nicht unbedingt sofort versteht: Es gibt ein paar Einflussgrößen wie zB Heizung an oder aus bzw Höhe der eingestellten Temperatur, Nutzung der Klimaanlage usw, die den Verbrauch beeinflussen können. Aber wenn man nach einiger Gewöhnung feststellt: warum läuft der Benziner immer an der Ampel, obwohl er doch normalerweise da aus ist?, dann kommt man schon fast von selbst auf den "Trichter": aha, er läuft jetzt nur zum Heizen oder so ähnlich ... ;-)
Also: mit etwas Aufmerksamkeit und Nachdenken kommt man dem System ziemlich bald "auf die Schliche" ...
Wenn man dann im Gelben Forum (priusfreunde.de, auch im Priuswiki) noch nachliest, dann erfährt man die letzten Feinheiten ...
 
Viel Spaß beim Recherchieren und Gruß!
JoAHa

Antw.: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis

Antwort Nr. 1206
Wo gibt es denn die besten Tipps und Hinweise zum Toyota HSD?
Das mit dem Jazz tut mir leid. :mst:
"Die besten Tipps", tja.
Es ist schon so, daß sich die Modelle unterscheiden. Aber viele allgemeingültige Tipps wie flotte Kurvenfahrt, Grillblocking usw.: 3,8 Liter/100km, d.h. besser als der Normverbrauch - PRIUSforum Der Threadersteller fuhr einen Prius 3, aber ohne vielfältige Beteiligung wäre es nicht zu ca. 2500 Beiträgen gekommen. ;) Wenn Du die Zeit hast, wirst Du dort vermutlich 2000 Beiträge lesen, die Dich nicht interessieren, aber ich fand es damals spannend und hatte mich mit dem Prius 2 beteiligt, mit dem ich ein Jahr mal konsequent gefahren bin und den Normverbrauch von 4,3l/100km knapp geschafft hatte: Benzinverbrauch: Toyota - Prius - Prius II, NHW20 - Spritmonitor.de .

LG
Klaus

Antw.: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis

Antwort Nr. 1207
Danke euch für die Tipps. Ich hab mir manches schon durchgelesen und werde auch den Rest mir anschauen. Inzwischen stellen sich auch schon die Erfolge ein und ich erreiche ähnliche BC-Werte wie beim Jazz Hybrid. Dafür dass das Auto doch schwerer ist, breitere Reifen hat und momentan die äußeren Bedingungen nicht so gut sind sehr positiv. Aber wie die Werte dann tatsächlich aussehen kann ich eh erst nach dem nächsten Tankvorgang sagen. Nach dem anfänglichen "fremdeln" in einem "Nicht-Jazz" nach insgesamt 15 Jahren Honda-Jazz fühle ich mich immer wohler und komme auch mit der Bedienung zurecht. Dennoch ist der Honda Jazz vom Gesamtkonzept her einfach unglaublich perfekt. Ich kenne kein andere Auto dass so ein optimiertes Verhältnis von Außengröße zu Innengröße hat. Diverse Parksensoren und die Rückfahrkamera helfen einem auch den größeren Auris im Griff zu haben, dennoch fand ich da den Jazz einfach praktischer. Dafür fährt er sich durch den größeren Radstand und Masse halt deutlich ruhiger als der Jazz. Alles andere wäre auch ein Wunder. ;)

Antw.: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis

Antwort Nr. 1208
Was die Erwartung angeht, aufgrund einzelner Tankvorgänge die Effizienz einzuschätzen, wäre ich eher zurückhaltend.
Bei einzelnen Tankvorgängen gibt es immer wieder deutliche Abweichungen aufgrund unterschiedlichen Füllstandes usw ...
Nach meiner Erfahrung muss man einfach eine Reihe von Tankungen abwarten und über eine längere Gesamtstrecke den Verbrauch berechnen, um zu plausiblen und nachvollziehbaren Ergebnissen zu kommen.
Die BC-Abweichung liegt je nach Modell wohl zwischen 0,2 und 0,3 l/100 km, so mein Eindruck. Andere haben vlt. noch andere Erfahrungen.
Einzig unser P 2 war da sehr verlässlich, seine Abweichung lag bei 0,1 (max, 0,2) l pro 100 km, das war schon vorbildlich und ersparte einem fast das eigene Ausrechnen und einige Illusionen. Und gerade bei diesem Fahrzeug gab es zwischen einzelnen BC-Werten und errechneten Verbräuchen manchmal sehr verwunderliche, große Abweichungen. Da ich aber über die gesamte Laufzeit exakt Buch geführt und berechnet habe, weiss ich definitiv, was seine Verbrauchswerte waren.

Wünsche weiter viele gute Er-fahr-ungen und zunehmend Spaß am Toyota-HSD. Nach einiger Zeit wird Dir alles andere veraltet erscheinen.

Und ja, der JazzHybrid ist zweifellos ein ganz besonderes Fahrzeug, ein tolles, kompaktes, alltgstaugliches Gesamtpaket!
Da passt der Werbespruch eines anderen Herstellers: "So groß kann klein sein"! ;-)

Gruß!
JoAHa

Antw.: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis

Antwort Nr. 1209
@Andi_mit_i

Trauere nicht, der Auris wird Dir sicher schnell ans Herz wachsen und auf eine andere Art besonders sein.
Bin nach wie vor von Deiner Farbe begeistert.  :applaus:

Und ich freue mich über Deine gesammelten Erfahrungen.
Zu wissen, dass Dein Wagen 180.000 km weit gerollt ist ohne den geringsten Ärger zu machen, gibt mir ein super Gefühl für die Zukunft.

Wo ist eigentlich das tolle Bild, welches Du von unseren Fahrzeugen gemacht hast? :)

Antw.: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis

Antwort Nr. 1210
@Andi_mit_i

Trauere nicht, der Auris wird Dir sicher schnell ans Herz wachsen und auf eine andere Art besonders sein.
Bin nach wie vor von Deiner Farbe begeistert.  :applaus:

Und ich freue mich über Deine gesammelten Erfahrungen.
Zu wissen, dass Dein Wagen 180.000 km weit gerollt ist ohne den geringsten Ärger zu machen, gibt mir ein super Gefühl für die Zukunft.

Wo ist eigentlich das tolle Bild, welches Du von unseren Fahrzeugen gemacht hast? :)

Hier ist das Foto.  :-)
X

Antw.: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis

Antwort Nr. 1211
Ergänzend, meine "Karriere" als Auris-Fahrer beginnt im Forum hier:
Vom Honda Jazz zum Toyota Auris Kombi

Auch habe ich in der Signatur ein Update vorgenommen und sowohl den Auris aufgenommen, als auch den Vorgänger des Hybrid-Jazz. Der Wert beim Auris ist nach zwei Tankfüllungen, wovon eine die Autobahnfahrt von Berlin nach München umfasst noch nicht wirklich aussagekräftig. Aber immerhin habe ich gestern es schon geschafft auf einer Rundfahrt bis in die Berge über 260km am Ende eine 4,0 L/100km am BC hinzubekommen.  ;D

Antw.: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis

Antwort Nr. 1212
,..
Bei meiner Tochter sieht's anders aus, wegen Familienzuwachs wird der geliebte blaue JazzHybrid wohl im Laufe des Jahres weichen müssen.

Gruß!
JoAHa

Ich komme zurück auf meinen erst kurz zurückliegenden Beitrag:
Nun ist es "amtlich": Anfang Mai steht ein neuer Corolla TS vor der Tür und der heißgeliebte JazzHybrid steht zu Anfang Mai zum Verkauf:
Jazz Hybrid, Ausstattung Elegance mit Panorama-Glasdach (!), Nebelscheinwerfern, Tempomat, Licht- und Regensensor, Multifunktionslenkrad, Schaltwippen am Lenkrad, Leichtmetallfelgen mit GJR (+zusätzliche Felgen mit alten WR), seltene Farbe: "powder blue pearl"
EZ: 8/2013
derzeit etwas über 92.000 km, alle Servicearbeiten termingerecht bei Honda durchgeführt.
Demnächst gibt es auch einen link und Fotos, aber das kann noch etwas dauern.

Der einzige Verkaufsgrund ist in der Tat der Familienzuwachs, sonst würde das Fahrzeug fraglos weiter in der Familie gefahren.

Gruß!
JoAHa

 

Antw.: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis

Antwort Nr. 1213
Letztes Wochenende habe ich im Hinblick auf eine drohende Ausgangssperre noch schnell die Sommerreifen aufgezogen. Da es sehr kalt war habe ich diesmal die Bremsanlage nicht zerlegt, sah aber auch alles noch recht gut aus, weil eben diesen Winter kaum Salz und Dreck an die Bremsen kam.
Nach über 103.000 km sind vorne die Scheiben und Klötzer immer noch Original und haben noch reichlich Material, da kann ich noch jahrelang mit herumfahren.

Eigentlich wollte ich auf meine Stahlfelgen Ganzjahresreifen ziehen lassen, nun sind hier aber die Werkstätten dicht. Na mal schauen wann die wieder geöffnet sind.

Denn auch die Sommerreifen gehen nun in die letzte Saison. Nach knapp 8 Jahren zwar noch sechs Millimeter Profil, aber nun bekommen sie leichte Ozonrisse an den Flanken.

Antw.: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis

Antwort Nr. 1214
Mein FTH hat den Verkauf eingestellt aber die Werkstatt ist geöffnet wenn auch mit etwas reduzierten Öffnungszeiten.