Zum Hauptinhalt springen
Thema: Twingo ZE (1134-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: Twingo ZE

Antwort Nr. 1
Ob sie bei diesen Preisen viele verkaufen koennen?

Antw.: Twingo ZE

Antwort Nr. 2
Kann nirgendwo sehen, ob bei dem Preis der Akku zur Miete ist oder es ein Kaufakku ist. Unter https://www.renault.at/elektrofahrzeuge/twingo-electric.html konnte ich aber zumindest sehen, dass der Akku eine Größe von 22 kWh hat. Damit ist der Akku verglichen mit dem e-UP zu klein, zumal der Twingo ZE nicht günstiger zu sein scheint, selbst wenn ich davon ausgehe, dass die Listenpreise inkl. Akku sind. Zudem gibt es zwar einen 22 KW AC-Lader, aber wohl keinen DC-Lader.

Antw.: Twingo ZE

Antwort Nr. 3
Der Akku ist zum Kauf. Wenn er zur Miete waere, waere er ja etwa so teuer wie der Zoe.

Antw.: Twingo ZE

Antwort Nr. 4
Dann sollte das Renault auch schreiben. haben es nirgendwo auf der Webseite gefunden. Ansonsten geht man davon aus, dass Renault BEV = BEV mit Mietakku, weil das bei denen immer noch der Standard ist. Ich glaube den Twizzy gibt es immer noch nicht mit Kaufakku. Aber mit 22 KW Akku finde ich den Twingo ZE auch nicht prickelnd.


Antw.: Twingo ZE

Antwort Nr. 6
Dann sollte das Renault auch schreiben. haben es nirgendwo auf der Webseite gefunden. Ansonsten geht man davon aus, dass Renault BEV = BEV mit Mietakku, weil das bei denen immer noch der Standard ist. Ich glaube den Twizzy gibt es immer noch nicht mit Kaufakku. Aber mit 22 KW Akku finde ich den Twingo ZE auch nicht prickelnd.
 
 

Zitat
Ab € 20.490,00 *
Neuer TWINGO Electric LIFE
* Inkl. Batterie und Ust., exkl. € 240,- brutto Auslieferungspauschale, Listenpreis exkl. Angebote[/Quote)

Deutlicher geht's nicht!

Antw.: Twingo ZE

Antwort Nr. 7
Wo hast Du das gelesen? Bitte Link auf die Renault-Webseite. Konfigurator gibt es noch keinen. Bei https://www.renault.de/elektrofahrzeuge/twingo-electric.html#barpreis sehe ich nichts, siehe nachfolgenden Screenshot.
Was ich nicht verstehe ist wie Renault auf 10.000 EUR Elektrobonus kommt. 6.000 plus 3.900 EUR von Renault sind 9.900 EUR. Die genannten 100 EUR AVAS gibt es gemäß meiner Infos nur für die alten Modelle, die typgeprüft wurden, bevor AVAS Pflicht war. Das wird für den Twingo ZE wohl kaum zutreffen, vermute ich.

Nicht so einfach für den Kunden auf der Renault-Webseite....

Antw.: Twingo ZE

Antwort Nr. 8
Renault ist gaaanz grosszuegig und erhoeht den herstellereigenen Rabatt etwas, damit am Ende Listenpreis - 10.000 + Ueberfuehrungskosten auf der Rechnung stehen kann (natuerlich nach Abzug der Bafa-Praemie). Offiziell gibt es 3000 + MwSt, von Renault halt 4000 inkl. MwSt. Das ist nur gefinkeltes Marketinggeblubber.


Antw.: Twingo ZE

Antwort Nr. 10
Danke für den Link. Dann ist man als Kunde in Österreich besser gestellt als in Deutschland. In DE gibt es keinen Konfigurator und auch keine Angabe bzgl. der Batterie. Da ich in DE lebe, hätte ich nie die Idee gehabt auf die Webseite der Top-Level-Domain .at zuzugreifen.

Antw.: Twingo ZE

Antwort Nr. 11
Das ergab sich aus diesem Thema!

Antw.: Twingo ZE

Antwort Nr. 12
Nachdem er jetzt in DE bestellbar ist, hätte ich gedacht, dass sich das ändert.


Antw.: Twingo ZE

Antwort Nr. 14
Ich finde es sehr seltsam, das wir in Deutschland zunächst nur das Sondermodell bestellen können.
Insbesondere stören mich dabei die breiteren und flacheren Reifen.
Außer zur Optik und beim schnellen Kurvenfahren bringen die eher mehr Nachteile: Höherer Verbrauch, Mehr Gefahren für Reifen und Felgen an den Bordsteinkanten, höheres Abrollgeräusch....

Da kann man leider nur warten oder versuchen mit dem Händler was abzucaspern.  :nrv: