Zum Hauptinhalt springen
Thema: Autoradio im Basismodell durch BT-Lautsprecher und Smartphone ersetzen (557-mal gelesen) - Abgeleitet von Toyota Yaris 2020
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Autoradio im Basismodell durch BT-Lautsprecher und Smartphone ersetzen

 Jorin möchte darauf hinweisen, dass er dieses Thema aus einem anderen (siehe Link) ausgegliedert hat:
Toyota Yaris 2020

Ich habe die Toyota Kundenbetreuung angeschrieben, gestern bekam ich Antwort.

In einen Yaris 2020 kann man kein eigenes Radio mehr einbauen.
Zitat „Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass die Nachrüstung eines externen Radios von uns weder geprüft noch vorgesehen ist„

Wird dem Design geschuldet sein, habe mir so etwas schon gedacht.
Nur möchte Toyota für ein Radio mit Rückfahrkamera 1.000€ Listenpreis haben.
Ich habe mich jetzt wo ich im 4. Jahr bin darüber geärgert, dass ich nicht einfach Piepser selbst eingebaut habe oder einbauen lassen habe (mit der Rückfahrkamera guckt man nämlich manchmal auch nicht so hin - es warnt nichts) und Lederlenkrad, Lederhandbremse - ich brauche das alles nicht.

Mein Entschluss steht dabei ziemlich fest, Hybrid würde ich wieder kaufen. Aber in Basisaustattung.
Hat ein Renault Clio Basisaustattung Fahrer (Kollege von mir) so gemacht. Auch wie ich damals bei www.apl.de bestellt, weil sich vor Ort gebraucht zu neu nicht viel nahm.

Radio will Renault 500€ haben, er hätte aber das Glück - Radiovorbereitung ist drin.
Ich weiß aber, da braucht man dann noch Einbauschienen, Herstellerkabel.
Ich bin damit durch  :-P Bluetooth Lautsprecher gibt es auch in Stereo. Und mir reicht auch einer.
Ein Auto ist in Sachen klang eh eine Katastrophe. Nun ja, hier wird keiner so eine kleine Ausstattung kaufen. Aber ihr wisst Bescheid, was das Radio einbauen angeht.

Die Hersteller werden den Alternativ-RadioMarkt kaputt machen.
Eigentlich ein Fall für die Kartellbehörden.

Antw.: Autoradio im Basismodell durch BT-Lautsprecher und Smartphone ersetzen

Antwort Nr. 1
Leider normal mit dem Radios, das geht schon seit Jahren so.
Entweder man kann gar nicht nachrüsten, mit erheblichem Aufwand und/oder es bleiben Funktionen und Anzeigen auf der Strecke.

Antw.: Autoradio im Basismodell durch BT-Lautsprecher und Smartphone ersetzen

Antwort Nr. 2
@Knauser , eine rhetorische Frage: Wieviel Prozent Gehaltserhöhung hattest Du in diesen 3,5 Jahren?
Rechne die erweiterte Ausstattung mal raus, dann ist der Preis sicherlich okay! Ich habe für`s Auto auch immer einen Finanzrahmen im Kopf, den ich auch ungern an die Realität anpasse.
"Autoradios" sind heute ein Teil der Informatik geworden - da habe ich Verständnis für eine kompromisslose Integration.

Antw.: Autoradio im Basismodell durch BT-Lautsprecher und Smartphone ersetzen

Antwort Nr. 3
Lustig wird es @Niederrheiner2 wenn du nach der Gehaltserhöhung weniger über hast als vorher.
Geht nicht, doch ist mir genauso ergangen. Aber das ist mein Privatvergnügen.

Man kann es auch positiv sehen, Toyota gibt mir als Kunde die Möglichkeit ein Auto ohne Radio/Rückfahrkamera zu kaufen.
Dafür spare ich dann 1.000€

Nun kommt aber das was mich richtig ärgert:
CarPlay/AndroidAuto - wofür wird da bitte Geld verlangt?

Mein Smartphone wird gespiegelt, welchen Aufwand hatte der Hersteller?
Und das wird einem noch als Feature verkauft. Heyhey.
Ich bringe also nicht nur die Musik, Hörbuch was auch immer mit, auch das Navi, die Datenverbindung und alles andere.

Ich zahle gern für so etwas wie gute Komponenten, hält lange, Hybridantrieb.
Wozu gibt es dann aber die „Basisausstattung“?


Ich weiß, hier sind viele die diesen Minimalismus im Auto nicht nachvollziehen können.
Aber, was ist der nächste Schritt? Felgen, Reifen. Nur noch Herstellereigene.
Tanken egal ob Strom, Wasserstoff, Benzin darf man dann auch nur noch beim Hersteller.
Es geht ums Prinzip. Egal. Ich mache das nicht mehr mit. Dafür müssten die Aufpreise runter.

Und da es sich um Elektronik handelt, die immer billiger und besser wird, schon gar nicht.

Antw.: Autoradio im Basismodell durch BT-Lautsprecher und Smartphone ersetzen

Antwort Nr. 4
@Knauser mirrorlink nicht mit Android Auto verwechseln.

Antw.: Autoradio im Basismodell durch BT-Lautsprecher und Smartphone ersetzen

Antwort Nr. 5
@bakerman23 ich möchte wirklich nur auf die fehlende Möglichkeit eines eigenen Radios aufmerksam machen.
Und soweit ich weiß ist Apple CarPlay zum Beispiel nur eine Fernbedienung fürs Handy.

CarPlay – Wikipedia
1. Satz unter Anwendung

Es ist nichts anderes, als wenn ich mein iPhone nehme um meine AppleTV Box ohne Fernbedienung zu benutzen.
Ich drücke auf den Bildschirm des Autos um Funktionen auf meinem Smartphone auszuführen. Dann kann ich auch gleich auf dem Smartphone in der Handyhalterung direkt vor meiner Nase drücken. Navigation, Musik das starte ich alles vor Abfahrt.

Nachrichten schreiben, Navigation, Anrufe tätigen? Das geht alles dank Sprachassistenten direkt im Smartphone.
Habe ich alles schon gemacht ohne die Finger vom Lenkrad zu nehmen.


Ich sehe was ganz anderes.
Die Hersteller haben es aufgegeben, die Software auf den Smartphones ist denen in Autoradios haushoch überlegen.
Was bekommt man also fürs Geld? Eine gute Integration ins Auto, dass sieht schick aus, einen Verstärker für die Lautsprecher, eine Rückfahrkamera. Wisst ihr was die Hardware kostet? 350€? Entwicklung - welche Entwicklung? Updates  :-D

Willst du ein Radio musst du zahlen.
Darum geht es mir. Und das regt mich doch auf.
Da ist Zwang dahinter.

Klimaanlage
Hybridantrieb
Zentralverriegelung
Elektrische Fensterheber
Digitaltacho
Einparkfunktion

Das kann ich alles nachvollziehen, dass kann man nicht einfach so nachrüsten. Aber ein Radio :-/  :icon_no_sad:

@hungryeinstein hat es mir ja nun eröffnet, dass ist alles schon normal.
Nun dann. Mit mir nicht. Mit meinem Kollegen ebenfalls nicht.

Antw.: Autoradio im Basismodell durch BT-Lautsprecher und Smartphone ersetzen

Antwort Nr. 6
@Knauser Hat dein jetziger Yaris eine Rückfahrkamera? Wenn ja, decke das Display mal für ein paar Tage ab, um zu sehen wie du ohne zurechtkommst. Bevor ich den Yaris bekam, schwor ich auf die Piepser. Seit dem Yaris ist die Rückfahrkamera für mich zum Muss geworden - Piepser sind für mich entbehrlich, weil zu ungenau. Mit der RFK traue ich mich in Parklücken rein, die ich mir mit Piepsern nicht getraut hätte. Dort, wo ein Piepser schon Dauerton liefert, fahre ich noch 15-20cm mit der RFK ran.

Bzgl. Radio: 2005 kauften wir uns einen Ford Focus neu. Damals war das Radio auch sauteuer und nicht wirklich gut. Haben wir uns ein DIN-Navi einbauen lassen (Lautsprecher mussten auch nachgerüstet werden), aber es kam mich günstiger als das Fordradio.

Antw.: Autoradio im Basismodell durch BT-Lautsprecher und Smartphone ersetzen

Antwort Nr. 7
Mit der Rückfahrkamera kann ich von 10m bis auf die strosstange schauen. Das ist besser und genauer als jeder Piepser. Kein Auto mehr ohne Rückfahrkamera.
@Knauser zugegeben ist das t&g kein Highlight, aber was soll dein alternatives Radio denn besser machen können?

Antw.: Autoradio im Basismodell durch BT-Lautsprecher und Smartphone ersetzen

Antwort Nr. 8
Ja das mit der Rückfahrkamera. Das kenne ich. Mittlerweile brauche ich sie nur noch zum wenden. Aber sonst?
Ich parke nicht da, wo ich sie benutzen müsste - wer meinen Parkschaden kennt, der weiß warum.
Beifahrer Tür und die hintere Tür hinten kaputt - Parkschaden, keiner gewesen. Das Auto war 2 Jahre alt.

Seit dem parke ich nicht mehr da, wo mir das passieren könnte. Lieber laufe ich 10 Minuten.
Einparken mache ich immer über die Spiegel. Ich brauche die Kamera in der Tat kaum.

Radio - Alternative - Bluetooth Lautsprecher und Smartphone.


Ich habe ja jetzt die Comfort-Austattung mit Radio und Rückfahrkamera.
Mein Gedanke ist: wenn ich jetzt einen neuen bräuchte noch mal das ganze?
Werde @bgl-tom seinen Rat befolgen. Und die Kamera mal für Wochen unsichtbar machen.

Es kommt noch eine weitere Erfahrung dazu:
Navi nutze ich seit jeher Google Maps und Pocketearth übers iPhone.

Ich bin Bildschirmarbeiter, dass Display im Auto ist zu 100% der Zeit - aus.
Ich brauche das schlichtweg nicht. Musik läuft über iPod und Kabel bzw. Bluetooth.
Und warum ist der Bildschirm aus? Weil, mir jegliches Licht nach dem ganzen Tag auf den Bildschirm glotzen zu viel ist.


Ich weiß noch wie scharf ich auf die Rückfahrkamera war, unbedingt musste ich die haben. Man gewöhnt sich ruckzuck an das Auto. Es kommt auf das Angebot an. Im Moment ist es ein Tausender Listenpreis Unterschied.

Bei www.apl.de sind das mit Überführung noch 1282.27€ oder in meiner Rechnung 8 Monatsraten.
Pieper bräuchte ich nur als Warnung für Steine andere Fahrzeuge usw. Radio brauche in dem Sinne gar nicht.
Von wegen Soundsystem. Wenn ich guten Klang haben will, setze ich meine Sennheiser Kopfhörer auf.

Aber ich gehe noch einen Schritt weiter.
Morgen, telefoniere ich für einen Yaris 1.0 Handschalter Comfort, Tageszulassung, dass Vormodell. Für meine Frau.
Da der auf Langstrecke abgeholt wird, kann ich dann auch mal auf den Verbrauch auf der Bundesstraße gucken.
Und dann kann ich mir nur 1 Fahrt einschätzen, ab wann sich mein Hybrid rechnet.

Früher wollte ich Hybrid und Rückfahrkamera.
Nach 122.000 km in 3,5 Jahren will ich nur noch Hybrid.

Der Beitrag soll auch jemanden dienen, der wie ich vor 3,5 Jahren überlegt.
Stahlfelgen und Hybrid habe ich nicht bereut. Das Geld für das Radio halte ich für Rausgeschmissen.
Aber die Rückfahrkamera, schon mal beim Rückwärtsfahren nur in die Spiegel in der Tiefgarage geguckt?
Ja hinter mir war eine Wand und rechts ein Pfeiler. Ich habe eine Sekunde gepennt und es noch rechtzeitig gemerkt. Der Pieper hätte Alarm geschlagen, die Rückfahrkamera lässt mich weiter fahren.

Man macht halt Erfahrungen in der Praxis.
Bei den Priusfreunden haben wir ein Thema Hifi & Musik - PRIUSforum
@KSR1 kennt sich da sehr gut aus, ein Auto ist in Sachen Sound eine Katastrophe. Die Lautsprecher/Radio sind mit Badewanne eingestellt. Höhen und Tiefen zu hoch. Setzt mal gute Kopfhörer im Auto auf, dann hört ihr das raus.

Von daher - piepsen die Pieper, wenn ich mal wieder penne
Musik spielt ein JBL Lautsprecher über Bluetooth oder 2 als Stereo auch nicht schlechter als das eingebaute Zeug.


Drum prüfe aber vorher, wer kauft.
Genauso muss ich das dann machen, mal zu ATU fahren und fragen, was es kostet.
Und dann rechnen. Smartphone hat man, bleibt ein guter Lautsprecher 1 würde mir schon reichen.
Ich wette ich komme unter 300€ weg und hätte das was ich nutze. Muss bald wieder zu ATU. Dann bin ich schlauer.

Aber bis dahin, schiebt beim Yariskauf die Basisausstattung nicht so weit weg. Es sei denn ihr habt Geld genug.
Meine Frau kann durch glücklichen Umstand das Auto 1x sofort bezahlen. Ich nicht. :icon_no_sad:

P.S. Und wenn ATU fürs einbauen von Piepsern zu viel Geld möchte?
Es gibt Anleitungen dafür bei YouTube. Stoßstange abbauen, plus/minus für das Rücklicht finden und einen Stromdieb dazwischen klemmen. Das traue ich mir nach dem ich meine Ikea Küche komplett aufgebaut habe auch noch zu. Die Löcher bohren, dass ist Plastik. Kabelführung ist alles schon vorhanden. Wer weiß, eventuell sind die Bohrlöcher auch schon angezeichnet, weil den gibt es ja auch mit Piepsern. VW macht das genau so.

Antw.: Autoradio im Basismodell durch BT-Lautsprecher und Smartphone ersetzen

Antwort Nr. 9
Mit der bastellösung kauft dir das Auto nie wieder jemand ab.
Wo kommen die 1000€ her? Neu kostet das t&g 550€. Wenn du bei der neubestellung das t&g abwählst (geht das überhaupt) glaube ich kaum, das du diesen Betrag erstattet bekommst.
Bedenke auch, das damit die Akkuanzeige und die Möglichkeiten diverser Setups am Fahrzeug flöten gehen.

Antw.: Autoradio im Basismodell durch BT-Lautsprecher und Smartphone ersetzen

Antwort Nr. 10
Wenn ihr noch weiter darüber reden möchtet, beim Yaris das Radio auszubauen, muss ich die entsprechenden Beiträge abtrennen. Soll ich?

Ich halte mich da raus, denn ich denke, es ist schlicht unmöglich, das Touch&Go beim Yaris auszubauen und den Wagen ohne zu fahren, weil das ein zu tiefer Eingriff in die Systemsoftware wäre. Wie mein Vorredner sagt, werden viele Fahrzeugeinstellungen über das Radio vorgenommen. Inzwischen sind die Systeme so sehr miteinander verzahnt, dass es vermutlich das Fahrzeug stilllegt, wenn du das Radio ausbaust.  ;)

Antw.: Autoradio im Basismodell durch BT-Lautsprecher und Smartphone ersetzen

Antwort Nr. 11
@Jorin es geht um den Yaris 2020 in Basisaustattung und das da gar nicht erst ein Radio eingebaut ist.
Man kann auch keins einbauen, falsch man kann, nur selbst nicht. Aber Toyota kann da das Original einbauen. Es ist nämlich dafür alles da.

Lenkrad mit Bedienelementen
2 Lautsprecher

Soweit die Information die ich bisher habe.

Dann um Alternativen:
Man nimmt als Radio ein Smartphone und einen. Bluetooth Lautsprecher.
Als Beispiel https://www.amazon.de/JBL-Wasserdichter-Lautsprecher-herausragendem-Sonderedition-Grau/dp/B07YBQ6M8L/ref=sr_1_3?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&crid=322WYG2401R0S&dchild=1&keywords=juli+bluetooth+lautsprecher&qid=1595829021&sprefix=Juli+bl%2Caps%2C181&sr=8-3
Man nimmt als Einparkhilfe Parkpiepser die man einbauen lässt oder selbst einbaut.
Als Beispiel
https://www.amazon.de/KKmoon-Parksensoren-Sensoren-Elektronik-Einparkhilfe/dp/B07BXBMBZS/ref=sr_1_9?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&crid=1JFXX1HFNAVR1&dchild=1&keywords=einparkhilfe+hinten&qid=1595829126&sprefix=Einpar%2Caps%2C181&sr=8-9

Also wir sind schon beim Yaris 2020, eben die Basisaustattung.

Von mir aus trenne ab, von mir aus lasse es stehen.
Habe dazu nichts mehr zu schreiben :)


Antw.: Autoradio im Basismodell durch BT-Lautsprecher und Smartphone ersetzen

Antwort Nr. 13
@Knauser: Was ist denn für dich die Basis? Laut Konfigurator gehts mit "Comfort" erst los und der hat bereits:

7"-Farbmonitor mit Touchscreen-Funktion
USB-Schnittstelle mit iPod®-Steuerung
Bluetooth

Alleine für Bluetooth wird er schon eine Bedieneinheit brauchen, oder? Wie willst du ihm die weg nehmen? Oder verzichtest du auf Bluetooth?

Sorry, ich verstehe es einfach nicht. Aber ich warte mal deinen Bericht ab, möchte aber unbedingt Fotos des Umbaus sehen.  ;)

Antw.: Autoradio im Basismodell durch BT-Lautsprecher und Smartphone ersetzen

Antwort Nr. 14
@Jorin ist gut gemacht, dass man den Basis im Konfigurator gar nicht sieht oder?

Habt ihr noch nie mit einem Bluetooth Lautsprecher/Kopfhörer Musik über das Smartphone abgespielt?
Das funktioniert ganz genauso, auch im Auto.

Bedieneinheit - Smartphone
Lautsprecher - Bringt alles mit, selbst ohne Strom läuft der auf Akku
Es gibt sogar welche die können das ganze mit Freisprecheinrichtung, aber auch das kann schon das Smartphone.

Das Smartphone alleine kann schon alles über Sprachsteuerung, was auch ein super Autoradio kann. Man braucht nur etwas mehr Klang, Lautstärke, dass macht der Bluetooth Lautsprecher wenn man möchte auch in Stereo.

Und die  Basisaustattung des Yaris 2020 hat eben Nix.
Nicht mal ein Radio und man kann selbst keins einbauen.
Habe ich schriftlich von Toyota.