Zum Hauptinhalt springen
Thema: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star (6429-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star

Antwort Nr. 30
Bis vor 2 Wochen habe ich die Verordnung für "Soundgeneratoren" bei elektrischen Autos belächelt. Vielleicht wäre eine optionale Zuschaltung, z.B. wenn man durch verkehrsberuhigte Bereiche mit vielen Fußgängern fährt, sinnvoller als den grundsätzlichen Betrieb und die mögliche Abschaltung.

Wieso schreibe ich das:
Mit dem Yaris habe ich ab und zu mal Fußgänger auf Parkplätzen in Verkehrsberuhigten Zonen die mich nicht hören / sehen.
Beim Roller, evtl. weil er einfach kleiner und auch noch leiser ist, passiert das eher oft. Sobald Fahrradfahrer und Fußgänger unterwegs sind muss man höllisch aufpassen das einem keiner vor das Fahrzeug rennt / fährt.
Musste am Wochenende öfters an den Spruch aus meiner (Motorradfahrer)Jugend denken: "Loud pipes save Lives".
Die Fahrradklingel bzw. eine (dezent klingende) Ballhupe ist ganz oben auf meine "must have" Liste gerückt.

Ansonsten alles im grünen Bereich. Die ersten 80 km habe ich nun gefahren. Die Bremsen sind, was die Betätigungskraft angeht, nochmal ein wenig besser geworden. Auch die hintere Bremse hat nun einen richtigen Druckpunkt. Anscheinend scheinen sich die einzelnen Teile nun aneinander angepasst zu haben.

Am Sonntag habe ich einen Botendienst zu einem Aussiedlerhof mit Wachhund gefahren. Der Hund mag mich normalerweise und bellt bei mir nur kurz um zu signalisieren das jemand kommt. So wenn ich mit dem Auto (egal welches) komme.
Als ich gestern mit dem Roller angekommen bin ist komplett ausgerastet. Nachdem ich geparkt hatte und abgestiegen bin war er wieder ruhig und hat mich erkannt. Beim losfahren hat er dann wieder komplett durchgedreht. Ich dachte der arme bekommt einen Herzinfarkt :D.
Mal schauen ob er sich an das Fahrzeug gewöhnt. Habe auch schon darüber nachgedacht ob der Controller u.U. bei der Ansteuerung des Radnabenmotors irgendwelche für Hunde fiese Frequenzen emittiert. Ich werde das bei Gelegenheit mal untersuchen wenn ich mal einen passenden Hund zur Verfügung habe.


 

Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star

Antwort Nr. 31
Die erste Tuning Maßnahme ist gestartet bzw. Teile bestellt.
Grund ist das antiquierte Fahrlicht des Rollers. Hier kommt noch eine alte Bilux Birne (Bilux Glühbirne 35/35W 12V BA20D ) zum Einsatz.
Hier ein Beispiellink:
2x Bilux Glühbirne 35/35W 12V BA20D - Roller Motorrad Moped ': Amazon.de: Auto

Von Osram gibt es eine H4 Birne (OSRAM ORIGINAL LINE S2; Bestellnummer: 7327H) mit gleichem Sockel der als Ersatz für die Original Biluxbirne (Reflektor kann weiter genutzt werden) anscheinend sogar zugelassen ist.
Link:
OSRAM ORIGINAL LINE S2 | OSRAM Automotive

Über einen LED Umbau habe ich auch mal kurz nachgedacht, mich aber aus 2 Gründen dagegen entschieden.
1. Die Rezessionen für die passenden LED Leuchtmittel sind zu 2/3 negativ. Der Austausch der Bilux gegen eine Hallogenlampe dafür mehrheitlich positiv bewertet,
2. Mit dem Fahrzeug sollen auch Fahrer fahren die noch in der Probezeit sind fahren. Deshalb will ich keine unerlaubten Änderungen vornehmen.

€: Habe nun eine Offizielle Antwort von Osram.
1. Es ist definitiv zulässig das alte Standardleuchtmittel gegen den oben verlinkten Typ auszutauschen ohne Reflektor / Streuscheibe zu tauschen.
2. Bin jetzt etwas schlauer. Der Ersatztyp von Osram is kein H4 Leuchtmittel sondern ein S2 Leuchtmittel. Aber trotzdem Halogen.


Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star

Antwort Nr. 32
Heute habe ich die Lampe gewechselt.
Geht ganz einfach nach dem Lösen von 2 Schrauben und dem lösen von 2 Rastnasen.
Ist alles etwas papierig, aber es funktioniert.
Im Bild "Sicherheitsschuhe" sieht man die Lampenmaske (und die Finger und Schuhe vom Nachbarn) gut von hinten.

Im Bild "Vergleich" sieht man das alte Leuchtmittel links und und das neue rechts. Schön zu sehen ist das die Glühwendeln auf gleicher höhe sind. das ist wichtig das das Leuchtmittel auch mit dem Reflektor funktioniert.
Das es funktioniert steht außer Frage, denn im bild "Leuchtmittel_LI" ist gut zu sehen das die Osram Qualitätslampe aus dem heimatland des Rollers kommt.

Ich habe mal Versucht den unterschied vorher / Nachher in der Garage zu Fotografieren. Es kommt auf dem Bild nicht herraus weil die Kamera die einstellungen automatisch anpasst.

Der Lichtkegel scheint mir identisch. Auch die Leuchthöhe des Scheinwerferswar noch gleich und musste nicht verändert werden.
Nur das Licht ist weisser und kommt mir auch etwas heller vor. Die erste Nachtfahrt wird es zeigen ob es viel gebracht hat.



Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star

Antwort Nr. 33
Wer auch geren eine Nova Motors Eretro star hätte und das ganz umsonst kann ja bei dem aktuellen ALDI Gewinnspiel mitmachen:
Verpackungsmission Gewinnspiel - ALDI SÜD Nachhaltigkeit
Bis zum 10. November kann man hier teilnehmen und unter anderem einen von 10 Elektrorollern gewinnen.
Habe auch nochmal mitgemacht.

Viel Erfolg von mir an alle teilnehmenden!

Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star

Antwort Nr. 34
Erste Nachtfahrt mit dem Halogenfrontlicht habe ich gestern Abend/Nacht durchgeführt. Ich würde mal die Verbesserung von „geht gar nicht“ zu „geht gerade so“ beschreiben. Die Umrüstung ist also ein echter Gewinn und Tipp. Die 7 Euro für das Leuchtmittel lohnen sich definitiv, aber das Frontlicht ist und bleibt (bauartbedingt) bescheiden.
Ein echter Vorteil von Halogen gegenüber Bilux ist halt das der Glaskolben sich nicht im Lauf der Betriebszeit schwärzt. Halogen leuchtet halt von Anfang bis zum Ende der Lebensdauer (fast) gleichhell.

Ein anderer Punkt hat sich bei der Planung zum Umbau auf Lithium aufgetan der noch eingehend untersucht werden muß. Lithiumakkus sind spannungsstabiler als Bleiakkus. Einerseits ist die Spannungsdifferenz zwischen „leer“ und „voll“ unterschiedlich, andererseits ist der Innenwiderstand, speziell im teilentladenen Zustand, geringer.
Klingt gut, ist es auch, aber die Controller der Roller ermitteln auch anhand des Spannungsniveaus des Akkus den Ladezustand. Ab einer bestimmten (niedrigen) Spannung, wenn der Akku schon recht leer ist, reduzieren die Controller die Leistungsabgabe um den Akku zu schonen bzw. die Restreichweite zu vergrößern.
Beim Umbau auf LiIon muss diese Schwelle u.U. auf den neuen Akkutyp angepasst werden damit der Controller nicht u.U. zu früh die Leistung reduziert auch wenn der Akku noch ¾ voll ist.
Da sind also noch Untersuchungen/Recherchen angesagt und ich muss den Controller mal inspizieren ob er eine Schnittstelle hat mit der ich kommunizieren kann um ihn bei Bedarf neu zu programmieren.

Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star

Antwort Nr. 35
Gerade neu gekauft und schon ein Umbau geplant?

Wäre da nicht sinnvoller gewesen gleich einen Roller mit Lithium-Akkus zu kaufen?

Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star

Antwort Nr. 36
Gerade neu gekauft und schon ein Umbau geplant?
Ich plane schonmal. Der (eventuelle) umbau auf LiIon soll allerfrühestens stattfinden wen die Bleiakkus austauschwürdig sind.
Aktuell muss ich feststellen das mehr Reichweite zwar schön wäre um auch mal etwas weiter in der Gegend herumzutouren aber meine längste fahrt ins Nachbarort sind 22 km hin und zurück. Da reicht eigentlich die momentane Konfiguration sehr gut und die Entladetiefe dürfte da auch noch in einem Bereich liegen der gesund ist. Vielleicht fährt er mit dem nächsten Akkusatz auch noch "verbleiten" Strom. Mal schauen was die Zukunft bringt.

Wäre da nicht sinnvoller gewesen gleich einen Roller mit Lithium-Akkus zu kaufen?
Klares Jain!
Ja:
-Keine Umbauarbeit
-Funktioniert auf jeden fall

Nein:
-Die Reichweite der LiIon Roller in dem Preissegment (Bleiroller + Umbaukosten) ist auch nicht viel größer als meine aktuelle (Blei)Reichweite.
40 km ist meine Herstellerangabe für den verbleiten, um die 50 km wird für die günstigen LiIon angegeben.
Mit meinem geplanten Umbausatz (60 V / 40 AH) hätte ich die doppelte Kapazität der WerksLiIon Roller zum ähnlichen Preis. Wenn ich jetzt noch den Peukert Effekt von den Bleiakkus berüksichtige müsste ich auf eine reele Reichweite von ca. 90 km kommen.

Aber wie schon gesagt erstmal Blei fahren. Ich werde demnächst auch mal die Leerlaufspannungen der einzelnen Akkus vergleichen und je nach Resultat über den Einbau von Balancern nachdenken.

Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star

Antwort Nr. 37
Ich habe gesehen, das es sich um einen Blei - Gel Akku handelt. Diesen unbedingt vor Frost schützen. Ich habe mir damals im Winter 2 von den Dingern zerschossen und das auf Säure umgestiegen.

Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star

Antwort Nr. 38
Entwarnung :)
Es sind AGM (Absorbent Glass Matt) Bleiakkus. Die sind recht unempfindlich gegen niedrige Lagertemperaturen.

Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star

Antwort Nr. 39
In der Aldi Beschreibung steht aber auch blei-gel.


Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star

Antwort Nr. 41
Hätte mich auch gewundert. Gel Akkus sind eigentlich nicht für einen lade- entlade Zyklus gedacht.

Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star

Antwort Nr. 42
Vorallem nicht so hochstromfest wie AGM Akkus. Bleigel haben Vorteile bei Anwendungen mit geringem Strombedarf. z.B. Notlicht.

Alternativ können in den Roller übrigens auch der Typ WP22-12N eingebaut werden. Da hat man AGM mit nochmal 2 Ah mehr Kapazität.

Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star

Antwort Nr. 43
Die Fahradklingel ist installiert. Ich habe mich für eine dezente "ping" Varriante entschieden um mich bei Fußgänger, Rollerbladefahrer, Sommerskifahrer, Radfahrer.... bemerkbar zu machen.
Den ersten Einsatz hatte sie heute Morgen schon hinter sich. Kam gut an bei den Fahrradfahrern.

Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star

Antwort Nr. 44
KM Stand: 200; Nichts neues bis jetzt.
Außer das der Roller auch bei tiefen Temperaturen recht gut funktioniert.
Er wird bei schönem, aber kaltem, Wetter noch für kurze Besorgungsfahrten verwendet.
Unfreiwilligerweise wurde auch festgestellt das er bei Regen auch fährt und die Elektronik auch dann noch gut funktioniert.