Forum für alternative Antriebe

Elektro => Weitere => Thema gestartet von: Mombi am 16. September 2019, 10:43

Titel: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Beitrag von: Mombi am 16. September 2019, 10:43
Ich habe es getan!

Aber mal von Anfang an.
Seit längerem liebäugele ich mit einem Elektroroller. Möglichst in Retro Design. Natürlich soll er auch was taugen und einigermaßen Reichweite haben.
Mit diesen Ansätzen ging ich dann ins Rennen und fand schnell die Firmen Kumpan und Futura. Aber da wurde es auch schon etwas teuer. So mit allem drum und dran incl. Lieferung war der preis schnell mal bei 2500 € in der Grundausstattung. Mit ein paar extras war der preis schnell in dem 4000 € Bereich. Das war mir dann einfach für "Just for fun" und zum probieren ob so ein Fortbewegungsmittel für mich passt (Brötchenholen, kleine Einkäufe, Besuche im Nachbarort... ) doch zu víel Geld.

Von den günstigen Chinaböllern habe ich immer Abstand genommen. Zu grauselig waren die Berichte vor allem über die Ersatzteilversorgung.

Gestern habe ich das Aldi Prospekt gelesen und bin auf folgendes gestoßen:
Nova Motors Elektroroller eRetro Star (https://www.aldi-nord.de/aldi-liefert/Online-Angebote/Nova-Motors-Elektroroller-eRetro-Star/p/1003966)

Ok, ein Chinaböller. Aber der Exporteur ist bei mir um die Ecke und bietet alle gängigen Ersatzteile an. Die Berichte im Internet lesen sich auch nicht so grauslich.
Das einzige was mich echt erschreckt ist die Haltbarkeit der Akkus. Im Internet wird von 2000 … 3000 km geschrieben. Das bedeutet das, bei einem Preis für das Ersatzakkupaket von ca. 250 €, der gefahrene Kilometer ca. 10 cent Akkuverschleiss kostet.
bei 1 € Strom/100 km + 10 € Akkuverschleiß/100 km + Verschleiß am Fahrzeug+Versicherung irgendwie sehr teuer der Spaß... .
Der Hersteller gibt ca. 400 Ladezyklen an, das wären dann 2,5 € Akkuverschleiß/100 km.

Aber ich bin ja experimentierfreudig und ein wenig Geburtstagsgeld war auch noch da.
Also bin ich heute Morgen zu meiner Aldi Filiale, habe eine Packung Kekse, 2 Brezeln und einen E-Roller gekauft.
An der Kasse habe ich dann meinen persönlichen Code bekommen mit dem ich Online den Roller kaufen kann.
Hat auch alles problemlos funktioniert. Von Aldi wurde mir auch mitgeteilt das die Lieferung direkt über den Exporteur Nova Motors erfolgt und ich habe beim einlösen des Codes gleich schon die Kontaktdaten erhalten. Ich bekomme eine Bescheid wegen dem Liefertermin direkt von Nova Motors
Bis jetzt alles gut. Mal schauen wie es weiter geht.

Zum Roller:
Eigentlich wollte ich einen Roller mit LiIon oder LiFePo Akku. Der Bestellte hat AGM Bleiakkus.
Reichweite ist reel ca. 30 km, eigentlich wollte ich mindestens 50 km.

Dann habe ich mal überlegt welche Strecken ich mit dem teil eigentlich fahren will. Meine weiteste Strecke ist einfach 10 km. In Summe also 20 km. Das sollte funktionieren.

Die (geplante) Zukunft:
Entweder:
-Wenn der Roller Technisch soweit ok ist und meinen Ansprüchen entspricht rüste ich Ihn auf LiIon Akku um wenn die AGM Akkus mal am ende sind. Passende Akkus mit BMS und Ladegerät gibt es aktuell für ca. 750 EUR. Dies hätte auch den Vorteil das ich 50 % extra Kapazität hätte was meiner geplanten Reichweite von 50 km dann sehr nahe kommt.

Oder:
- Mir macht das Rollerfahren viel Spaß aber ich will etwas hochwertigeres. Dann verkaufe ich das Teil wieder (so es jemand will) und kaufe mir einen hochwertigen E-Roller.

Ich halte euch hier auf jeden fall auf dem laufenden wie die Rollergeschichte weitergeht.


Titel: Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Beitrag von: teilzeitstromer am 16. September 2019, 11:25
Chip.de: Teils schon ausverkauft: Aldi verkloppt ab heute E-Roller zum Tiefpreis (https://www.chip.de/news/Ansturm-auf-Aldi-ab-morgen-E-Roller-zum-Witzpreis-wieder-da_173349811.html)
Titel: Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Beitrag von: teilzeitstromer am 16. September 2019, 11:27
Mit ein bisschen zusätzlicher Akkupflege sollte die Lebensdauer des Akkus auch in akzeptable Regionen zu kriegen sein.  ;)
Titel: Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Beitrag von: Mombi am 16. September 2019, 11:58
Hoffen wir es mal.
Kommt vor allem auf die verbaute Qualität der Akkus und des mitgelieferten Ladegerätes an.
Titel: Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Beitrag von: bakerman23 am 16. September 2019, 12:41
Die Chinaroller mit Verbrenner, die es bei Real und in jedem Baumarkt für 600€ gab, waren qualitativ das allerletzte. Das Ding hat mich nachher nur noch geld gekostet. Inzwischen sind die Dinger auch aus den Sortimenten verschwunden.
Wenn du dir einen Elektroroller holst, mach's richtig und nimm was von Vespa oder so.
Titel: Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Beitrag von: Mombi am 16. September 2019, 13:25
Zu spät - siehe mein 1. Post mit den Beweggründes weshalb ich mich letztendlich für ein low cost Modell entschieden habe in der Hoffnung das es günstig und nicht nur billig ist.
You get what you pay for. Den Spruch kenne ich und der ist wahr.
Meine Erwartungshaltung ist niedrig, mein Neugier was ich für das Geld bekomme ist groß.

Ich werde hier über meine Erfahrungen berichten.
Titel: Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Beitrag von: Stilgar am 16. September 2019, 13:34
Wer billig kauft, kauft zweimal.  ;)

Aber bei deinem Gedankengang, @Mombi  , ist das ja schon berücksichtigt.
Als WorstCaseScenario.
Deshalb gehe ich davon aus, das, falls es Zutreffen sollte (was ich dir nicht wünsche), du dann nicht jammern wirst. ;)
Titel: Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Beitrag von: Mombi am 16. September 2019, 14:05
Genauso sieht es aus.
Ich sehe das ganze mal als Experiment. Mal schauen was ich für mein Geld bekomme und mal schauen ob es zumindest einigermaßen was taugt.
Bitte kein Bashing und keine Belehrungen hier im Thread.
Ich bin mir voll bewusst das ich u.U. einen Haufen Elektro-, Metall und Plastikschrott gekauft habe.
Ich bin mir voll bewusst dass, selbst wenn das Teil vom ersten tag an nicht richtig funktioniert, ich mein Geld evtl. nie mehr zurückbekomme.

Für sämtliche Tips und Erfahrungsberichte von Euch zu diesem Modell bin ich hier im Thread sehr dankbar!

Habe z.B. von @teilzeitstromer einen guten tipp zur Akkupflege bekommen.
@teilzeitstromer: Wenn Du magst kannst Du ihn hier nochmal posten.

liebe Grüße

mombi

Titel: Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Beitrag von: teilzeitstromer am 16. September 2019, 15:01
Die Akkus sind bei dem Roller in Reihe geschaltet um auf die Spannung zu kommen.
Das wird nachher das Problem bei den Akkus werden. Mit der Zeit werden sich die Akkus etwas unterschiedlich laden und entladen.

Hin und wieder einzeln mit einem vernünftigen AGM-Ladegerät laden bzw. zum Laden die Akkus parallel schalten wird die Lebensdauer der Akkus verlängern.

Nicht alle AGMs vertragen Ladung bis zur Gasung!
Wenn der Roller kommt am Besten direkt mal gucken und die ersten Male die Ladung kontrollieren.
Titel: Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Beitrag von: Mombi am 17. September 2019, 08:26
Das wollte ich noch schreiben:
Habe beim Aldi gestern für den Kaufpreis noch 70 Emojis bekommen.
Evtl. kommt einer von denen vorne auf den Kotflügel.
Titel: Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Beitrag von: Jorin am 17. September 2019, 21:17
Vorsicht, Katzen und Hunde lieben das Zeug und können dran sterben, das geht gerade durch die Presse.
Titel: Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 17. September 2019, 21:53
Jorin war schneller! Das wollte ich auch anmerken.

Ich vermeide dieses Plastik-Zeugs wo es geht und nehme diese kostenlosen Beigaben nicht an. Mir gefällt es nicht und auch bei den Kids hat es nur eine Halbwertszeit von 2 Stunden. danach verschwindet es in einer Kiste.

Mich haben als die Kids noch klein waren (jetzt sind sie bereits Teens), das Personal bei Mc Donalds immer seltsam angesehen, wenn ich das kostenlose Spielzeug nicht annehmen wollte. Gab wohl außer mir kaum jemanden, der ein Plastik-Geschenk abweist.

War natürlich nur ein Scherz. Bei Mc Donalds war ich natürlich noch nie ;-)
Ich kenne auch niemanden, der dort war.

Ich habe allerdings einige Gläser mit "Coca Cola"-Aufschrift. Die werden täglich genutzt. Wenn Sie mal entsorgt werden müssen, kommen sie zum Recycling in den Glascontainer.
Woher die kommen, kann ich mich nicht erinnern ;-)

Verstehe selbst auch nicht, warum wir über Plastiktüten diskutieren, man aber in Supermärkten und Fast-Food-Ketten Plastikteile verschenken darf.
Titel: Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Beitrag von: Mombi am 17. September 2019, 22:40
Hmm, jetzt habe ich ein schlechtes Gewissen.... .
Titel: Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 17. September 2019, 22:46
Brauchst Du nicht. Du hast sie ja nicht produziert. Wenn Du die Emojis nutzt und in Ehren hältst, ist es ja nicht verschwendet. Problem sind die Abnehmer, die die nur mitnehmen, aber eigentlich nicht brauchen. So sehe ich es zumindest.
Titel: Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Beitrag von: Mombi am 18. September 2019, 09:13
Gerade habe ich einen Anruf einer netten Dame von Nova Motors bekommen.

Das Fahrzeug wird per Spedition zwischen dem 25.09. und dem 04.10. bei mir angeliefert.
Die Spedition setzt sich wegen der Terminabstimmung noch mit mir in Verbindung.

Das Fahrzeug wird in einer großen Kiste frei Bordsteinkante geliefert.
Für das Auspacken bin dann ich zuständig.
Eine Inbetriebnahme vor Ort erfolgt nicht.
Allerdings wurde mit versichert das jedes Fahrzeug vor Versand von Nova Motors geprüft wurde und fahrbereit ist.

Bis jetzt hat alles einwandfrei funktioniert. Es bleibt spannend!
Titel: Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Beitrag von: R1-Rider am 18. September 2019, 15:08
...und wer entsorgt im Anschluß die Kiste? Da die sicher auch aus Holz ist, kommt da bei der Zerlegung auch noch einiges an Arbeit auf dich zu und mit Pech Kosten für die Entsorgung.
Titel: Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Beitrag von: Mombi am 18. September 2019, 15:47
Mal schauen wie der Roller letztendlich kommt.
Habe auf der Homepage folgendes gefunden:
Zitat: "Alle Fahrzeuge werden fahrbereit und unverpackt geliefert."
Quelle: Nova Motors | Vespa, Motorroller, E-Bikes, Pedelecs (http://www.nova-motors.de/)
Ich kann mir gerade nur noch nicht vorstellen wie das per Spedition zu realisieren ist. Evtl. Packt die Spedition das Gefährt aus und nimmt das Verpackungsmaterial wieder mit... .

Naja, warten wir es ab. Die Entsorgung dürfte kein Problem sein. Pappe, Plastikfolie und unbehandeltes Holz nimmt unser Recycling Hof kostenfrei an.
 ;D Das wird dann per EA189 Transporter angeliefert ;D .
Titel: Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Beitrag von: TecMar am 18. September 2019, 16:58
Evtl. auf einer Euro Palette mit Holzverkeilung geliefert?
Titel: Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Beitrag von: bakerman23 am 18. September 2019, 19:25
Die kommen im Karton auf Palette. Die Palette wird gleich mitgenommen.
Titel: Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Beitrag von: Yaris- und 225xe-Fahrer am 18. September 2019, 22:46
Die kommen im Karton auf Palette. Die Palette wird gleich mitgenommen.
Bin gespannt. Bei meinen Speditionslieferungen mit Einwegpaletten wollte man diese nicht mitnehmen.
Titel: Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Beitrag von: Mombi am 19. September 2019, 08:24
Wir werden sehen.
Ich werde auf jeden Fall hier an dieser Stelle berichten.

gestern abend habe ich auf Youtube ein "unboxing Video" von einem China Roller (anderer Hersteller) angeschaut.
http://www.youtube.com/watch?v=ez0U6yGHHI0

Das war eine recht aufwändige Verpackung. Holzpalette, Metallgerüst, Plastikfolie, Pappe.

Sehr aufwändig, aber alles Materialien die ich bei uns kostenlos beim Recyclinghof entsorgen kann. Transporter zum wegfahren ist auch vorhanden.
Also selbst wenn es so kommen sollte sehe ich die Sache gelassen.

 
Titel: Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Beitrag von: Mombi am 23. September 2019, 09:51
Gedanken zur Reichweitenangabe während der Wartezeit auf meinen Chinaböller:
Der Importeur (Nova Motors) gibt auf seiner Webseite 40 … 60 km an.
Aldi gibt auf seiner Webseite 40 km an.
Beide geben den Verbrauch mit 4 kWh / 100 km an.

Verbaut sind 5 in Reihe geschaltete AGM Akkus mit je 12 V / 20 AH.
60 V * 20 AH = 1,2 kWh Energie.
Vernachlässigen wir mal den Peukert Effekt und die Tatsache das Bleiakkus nur zu 2/3 entladen werden sollten um eine vernünftige Zyklusanzahl zu erreichen, dann ergibt sich folgende Reichweite:
100 km / 4 KWh * 1,2 kWh = 30 km

Damit sind wir etwas entfernt von den offiziellen Angaben.
In der Praxis wird von 30...35 km Reichweite geschrieben. Evtl. stimmt der angegebene Verbrauch nicht?

Bin mal gespannt auf den ersten Praxistest!

Titel: Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Beitrag von: Mombi am 02. Oktober 2019, 18:13
So, heute morgen ist der China Böller eingetroffen. Ohne Vorwarnung stand die Spedition vor der Türe.
Zum Glück funktioniert der nachbarschaftlich gemeinsame Paketannahmedienst bei uns optimal. Der Spediteur war echt nett und hat die Lieferung von "frei Bordsteinkante" auf "frei Garage" erweitert.

Verpackt auf einer Palette mit einem Karton darüber (siehe Bild) habe ich ihn dann vorgefunden.

Muss leider heute Abend weg. Habe ihn nur schnell ausgepackt um die COC zu suchen und den Roller auf vollständigkeit zu überprüfen. Alles soweit gut. Eine kurze funktionskontrolle ergab auch keine Beanstandungen. alles blinkt, leuchtet und dreht sich.
Ladegerät funktioniert und Roller hängt momentan am Ladegerät.

Mit der COC war ich dann noch bei der Versicherung und habe mir gleich ein kleines Kennzeichen gekauft.

Tipp ist hier definitiv die Würtembergische Versicherung. Diese haben eine speziellen "Elektrotarif". 29,90 / Jahr ist ein gutes Angebot.
Quelle: E-Roller & E-Bike Versicherung für 29,90€ | Württembergische (http://www.wuerttembergische.de/de/produkte_privatkunden/autoundmobilitaet/elektromobilitaet/e_roller_e_bikeversicherung.html)
Habe mit noch eine Teilkasko gegönnt und 34,18 € gezahlt.
Lustig war das "mein" Versicherungsbüro den Tarif gar nicht kannte. Nach einer kurzen Studie des Angebotes war der Makler auch total begeistert von dem Angebot!




Titel: Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Beitrag von: ellert_de am 03. Oktober 2019, 09:10
Hier gibt es sogar die Variante, damit SUV-Fahrer auch umsteigen können.

Postillon - Satirezeitung (https://www.der-postillon.com/2019/10/suv-scooter.html)

Gruß
Helmut
Titel: Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Beitrag von: container am 03. Oktober 2019, 14:36
Glückwunsch zu dem kleinen E-Roller und immer eine knitterfreie Fahrt.  :applaus:
Titel: Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Beitrag von: Mombi am 03. Oktober 2019, 22:09
Danke!
Sonntag werde ich Zeit finden mal ein wenig ausführlicher probezufahren. Hoffentlich passt das Wetter.
Titel: Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Beitrag von: Mombi am 06. Oktober 2019, 16:48
Heute morgen haben wir noch die Spiegel angeschraubt, Nummernschild montiert und die Reifen aufgepumpt. Fahrfertig ist was anderes. Vorallem die Reifen sind mit 1,2 bzw. 1,3 bar nicht fahrfertig. Ein Hinweis das dies vor der ersten Fahrt kontrolliert werden sollte fehlt.
So sieht das Teil dann aus:
X
X
X
X

X
Dann sind wir die ersten 15 km gefahren. Eigentlich wollte ich solange fahren bis der Akku nachlässt, aber es wurde dann etwas feucht.

Der erste Eindruck ist durchaus positiv. Bis auf die etwas scharfkantige Befestigung der Chromzierleisten und der etwas seltsamen "Tankanzeige", welche nach 15 km Fahrstrecke immer noch "voll" anzeigt, habe ich bis jetzt nichts negatives feststellen können.

Das dosieren der Leistung über den Gasgriff ist gut und gefühlvoll möglich. Es klappert nichts und der Roller ist sehr leise weshalb ich mit dem Gedanken spiele eine Fahrradklingel zu installieren. Fußgänger mit der Hupe zu verscheuchen ist dann doch etwas unhöflich.
Das Fahrverhalten ist wohl auch aufgrunde des tiefen Schweerpunkts gut. Der Roller fährt gerade aus und ist auch schön wendig.

Bremsen sind ok. Sie erfordern allerdings eine recht hohe Handkraft. Die wirkung der hinteren Trommelbremse ist ausreichend aber der Druckpunkt recht schwammig.

Der Belastungstest wurde auch erfolgreich bestanden. Als Ballast habe ich mal meine Tochter mitgenommen. Nackig bringen wir 160 kg auf die Waage wobei ich hier nicht näher auf die Verteilung des Gewichts eingehen will ;D . Allerdings muss ich schon sagen das meine Tochter eher schlank ist.... :-)  . Mit Klamotten und Helm werden es wohl so um die 10 kg mehr sein. Damit ist der Roller um 10 kg überladen. Trotzdem schleift auch bei Bodenwellen nichts und den kleinen Berg den wir probeweise hochgefahren sind hat er (mit 25 km/h) auch geschafft.

Die Endgeschwindigkeit ist mit Mir alleine lt. Tacho knapp 50 km/h. Denke das werden so um die echten 45 km/h sein. Mit Balast etwas über 45 km/h.

Einen passenden Schlüsselanhänger haben wir von unserem Ausflug auch mitgebracht und schon istalliert.
X

€: Habe gerade gesehen das ich das Akkugewicht unterschlagen habe. Der Roller war mit mir und Tochter also um  deutlich mehr als 10 kg überladen.... . 
Titel: Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Beitrag von: Mombi am 06. Oktober 2019, 16:59
Das wichtigste im forum für alternative Antriebe habe ich fast vergessen. So wird er geladen. Hier im Bild das an die Ladebuchse angeschlossenen Ladegerät:
X
Rote LED: Akku lädt
Grüne LED: Akku voll - Erhaltungsladung, Zellen werden Balanciert.
Der Lüfter läuft nur im Modus LED rot, akku laden. Das finde ich gut gelöst.

Der 60 VDC Anschluss ist interessanterweise als XLR Mikrofonstecker / Buchse ausgeführt. Etwas ungewohnt für mich aber im Fall der fälle immer praktisch da ich stehts ersatz in der Werkstatt habe.
Muss nur aufpassen das ich nicht ausversehen ein Mikrofone einstecke ;) .

Auf wunsch poste ich hier auch noch ein paar unboxing Bilder. Ist aber nicht spektakulär. Bis auf die Holzpalette kann alles problemlos über Altpapier und gelber Sack entsorgt werden. D
Die Palette scheint unbehandelt und wird deshlab dem nächsten Lagerfeuer zugeführt.
Titel: Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Beitrag von: hungryeinstein am 10. Oktober 2019, 07:33
Nicht das ich mir das Fahrzeug gekauft hätte. Aber ich bin froh, dass Du es getan hast und ich hier interessante Berichte darüber lesen darf. :)
Titel: Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Beitrag von: Mombi am 10. Oktober 2019, 22:10
  :icon_jump: Auch große Kinder brauchen ab und zu mal ein sinnloses Spielzeug! :icon_jump:
Habe heute Abend mal noch eine Runde gedreht. Bin ganz bewusst nicht sparsam gefahren. Die Strecke war ein klein wenig hügelig.
Bin Illegalerweise Radweg gefahren. Das sind bei uns die geteerten Landwirtschaftswege. Die Reaktion von den Joggern, Walkern, Fahrradfahrern die ich angetroffen habe war äußerst positiv. Sie haben alle recht interessiert geschaut als da ein Roller lautlos an ihnen vorbeigefahren ist.
Beim Fahren habe ich festgestellt das die Tachowelle leichte Geräusche macht. Sehe das aber als unkritisch. das Teil ist so leise das wirklich jedes Nebengeräusch zu hören ist. Zur verbildlichung: Ab 20 kmh überdecken die Windgeräusche das Geräusch der Tachowelle.

Nachdem ich nach ca. 19 km wieder Zuhause war und der Akku noch nicht leer war habe ich den Berg vor unserem Ort mal angefahren. Das sind ca. 140 Höhenmeter mit einer Steigung von max. 12 %. Berge mag der kleine mit mir drauf nicht so gerne. Ich bin zwar hochgekommen, aber doch sehr langsam. Ich werde die Strecke nochmal mit frisch geladenem Akku fahren.
Nach der Taalfahrt war die Akkuladeanzeige bei ca. 30 % und der Roller fuhr nach Tacho noch 40 km/h.
Lustig, aber zugleich auch recht gefährlich ist das Bergabfahrverhalten. Der Radnabenmotor verhält sich wie ein Freilauf. d.h. wenn es steil bergab geht dann rollt die Kiste auch. Da gibt es keine Motorbremse nur die Angstbremse :D.

Apropo Bremsen. Die Bremsen schleifen sich langsam ein. Hinten hat man nun schon ansatzweise eine Druckpunkt, Vorne sind für eine ausreichende Bremsleistung nun etwas weniger Handkräfte nötig.

Nach 23 km habe ich ihn dann wieder angestöpselt. Die im Netz angegebene Reichweite aus erfahrungsberichten von 30 ... 35 km halte ich für reel wenn keine allzugroßen Steigungen zu bewältigen sind. Die von Nova Motors angegeben Reichweite von 40 ... 60 km eher zu optimistisch.

Am Samstag kommt er vorraussichtlich zum Brötchenholen zum Einsatz.




Titel: Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Beitrag von: Mombi am 14. Oktober 2019, 09:24
Bis vor 2 Wochen habe ich die Verordnung für "Soundgeneratoren" bei elektrischen Autos belächelt. Vielleicht wäre eine optionale Zuschaltung, z.B. wenn man durch verkehrsberuhigte Bereiche mit vielen Fußgängern fährt, sinnvoller als den grundsätzlichen Betrieb und die mögliche Abschaltung.

Wieso schreibe ich das:
Mit dem Yaris habe ich ab und zu mal Fußgänger auf Parkplätzen in Verkehrsberuhigten Zonen die mich nicht hören / sehen.
Beim Roller, evtl. weil er einfach kleiner und auch noch leiser ist, passiert das eher oft. Sobald Fahrradfahrer und Fußgänger unterwegs sind muss man höllisch aufpassen das einem keiner vor das Fahrzeug rennt / fährt.
Musste am Wochenende öfters an den Spruch aus meiner (Motorradfahrer)Jugend denken: "Loud pipes save Lives".
Die Fahrradklingel bzw. eine (dezent klingende) Ballhupe ist ganz oben auf meine "must have" Liste gerückt.

Ansonsten alles im grünen Bereich. Die ersten 80 km habe ich nun gefahren. Die Bremsen sind, was die Betätigungskraft angeht, nochmal ein wenig besser geworden. Auch die hintere Bremse hat nun einen richtigen Druckpunkt. Anscheinend scheinen sich die einzelnen Teile nun aneinander angepasst zu haben.

Am Sonntag habe ich einen Botendienst zu einem Aussiedlerhof mit Wachhund gefahren. Der Hund mag mich normalerweise und bellt bei mir nur kurz um zu signalisieren das jemand kommt. So wenn ich mit dem Auto (egal welches) komme.
Als ich gestern mit dem Roller angekommen bin ist komplett ausgerastet. Nachdem ich geparkt hatte und abgestiegen bin war er wieder ruhig und hat mich erkannt. Beim losfahren hat er dann wieder komplett durchgedreht. Ich dachte der arme bekommt einen Herzinfarkt :D.
Mal schauen ob er sich an das Fahrzeug gewöhnt. Habe auch schon darüber nachgedacht ob der Controller u.U. bei der Ansteuerung des Radnabenmotors irgendwelche für Hunde fiese Frequenzen emittiert. Ich werde das bei Gelegenheit mal untersuchen wenn ich mal einen passenden Hund zur Verfügung habe.

Titel: Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Beitrag von: Mombi am 16. Oktober 2019, 10:00
Die erste Tuning Maßnahme ist gestartet bzw. Teile bestellt.
Grund ist das antiquierte Fahrlicht des Rollers. Hier kommt noch eine alte Bilux Birne (Bilux Glühbirne 35/35W 12V BA20D ) zum Einsatz.
Hier ein Beispiellink:
2x Bilux Glühbirne 35/35W 12V BA20D - Roller Motorrad Moped ': Amazon.de: Auto (http://www.amazon.de/Bilux-Gl%C3%BChbirne-35W-12V-BA20D/dp/B011ECTNO6)

Von Osram gibt es eine H4 Birne (OSRAM ORIGINAL LINE S2; Bestellnummer: 7327H) mit gleichem Sockel der als Ersatz für die Original Biluxbirne (Reflektor kann weiter genutzt werden) anscheinend sogar zugelassen ist.
Link:
OSRAM ORIGINAL LINE S2 | OSRAM Automotive (http://www.osram.de/ecat/OSRAM%20ORIGINAL%20LINE-Halogen-Scheinwerferlampen-Motorr%C3%A4der-Fahrzeugbeleuchtung/de/de/GPS01_1057134/PP_EUROPE_DE_eCat/ZMP_1152345/)

Über einen LED Umbau habe ich auch mal kurz nachgedacht, mich aber aus 2 Gründen dagegen entschieden.
1. Die Rezessionen für die passenden LED Leuchtmittel sind zu 2/3 negativ. Der Austausch der Bilux gegen eine Hallogenlampe dafür mehrheitlich positiv bewertet,
2. Mit dem Fahrzeug sollen auch Fahrer fahren die noch in der Probezeit sind fahren. Deshalb will ich keine unerlaubten Änderungen vornehmen.

€: Habe nun eine Offizielle Antwort von Osram.
1. Es ist definitiv zulässig das alte Standardleuchtmittel gegen den oben verlinkten Typ auszutauschen ohne Reflektor / Streuscheibe zu tauschen.
2. Bin jetzt etwas schlauer. Der Ersatztyp von Osram is kein H4 Leuchtmittel sondern ein S2 Leuchtmittel. Aber trotzdem Halogen.

Titel: Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Beitrag von: Mombi am 19. Oktober 2019, 17:06
Heute habe ich die Lampe gewechselt.
Geht ganz einfach nach dem Lösen von 2 Schrauben und dem lösen von 2 Rastnasen.
Ist alles etwas papierig, aber es funktioniert.
Im Bild "Sicherheitsschuhe" sieht man die Lampenmaske (und die Finger und Schuhe vom Nachbarn) gut von hinten.

Im Bild "Vergleich" sieht man das alte Leuchtmittel links und und das neue rechts. Schön zu sehen ist das die Glühwendeln auf gleicher höhe sind. das ist wichtig das das Leuchtmittel auch mit dem Reflektor funktioniert.
Das es funktioniert steht außer Frage, denn im bild "Leuchtmittel_LI" ist gut zu sehen das die Osram Qualitätslampe aus dem heimatland des Rollers kommt.

Ich habe mal Versucht den unterschied vorher / Nachher in der Garage zu Fotografieren. Es kommt auf dem Bild nicht herraus weil die Kamera die einstellungen automatisch anpasst.

Der Lichtkegel scheint mir identisch. Auch die Leuchthöhe des Scheinwerferswar noch gleich und musste nicht verändert werden.
Nur das Licht ist weisser und kommt mir auch etwas heller vor. Die erste Nachtfahrt wird es zeigen ob es viel gebracht hat.


Titel: Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Beitrag von: Mombi am 20. Oktober 2019, 10:41
Wer auch geren eine Nova Motors Eretro star hätte und das ganz umsonst kann ja bei dem aktuellen ALDI Gewinnspiel mitmachen:
Verpackungsmission Gewinnspiel - ALDI SÜD Nachhaltigkeit (http://nachhaltigkeit.aldi-sued.de/verpackungsmission-gewinnspiel/)
Bis zum 10. November kann man hier teilnehmen und unter anderem einen von 10 Elektrorollern gewinnen.
Habe auch nochmal mitgemacht.

Viel Erfolg von mir an alle teilnehmenden!
Titel: Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Beitrag von: Mombi am 21. Oktober 2019, 11:51
Erste Nachtfahrt mit dem Halogenfrontlicht habe ich gestern Abend/Nacht durchgeführt. Ich würde mal die Verbesserung von „geht gar nicht“ zu „geht gerade so“ beschreiben. Die Umrüstung ist also ein echter Gewinn und Tipp. Die 7 Euro für das Leuchtmittel lohnen sich definitiv, aber das Frontlicht ist und bleibt (bauartbedingt) bescheiden.
Ein echter Vorteil von Halogen gegenüber Bilux ist halt das der Glaskolben sich nicht im Lauf der Betriebszeit schwärzt. Halogen leuchtet halt von Anfang bis zum Ende der Lebensdauer (fast) gleichhell.

Ein anderer Punkt hat sich bei der Planung zum Umbau auf Lithium aufgetan der noch eingehend untersucht werden muß. Lithiumakkus sind spannungsstabiler als Bleiakkus. Einerseits ist die Spannungsdifferenz zwischen „leer“ und „voll“ unterschiedlich, andererseits ist der Innenwiderstand, speziell im teilentladenen Zustand, geringer.
Klingt gut, ist es auch, aber die Controller der Roller ermitteln auch anhand des Spannungsniveaus des Akkus den Ladezustand. Ab einer bestimmten (niedrigen) Spannung, wenn der Akku schon recht leer ist, reduzieren die Controller die Leistungsabgabe um den Akku zu schonen bzw. die Restreichweite zu vergrößern.
Beim Umbau auf LiIon muss diese Schwelle u.U. auf den neuen Akkutyp angepasst werden damit der Controller nicht u.U. zu früh die Leistung reduziert auch wenn der Akku noch ¾ voll ist.
Da sind also noch Untersuchungen/Recherchen angesagt und ich muss den Controller mal inspizieren ob er eine Schnittstelle hat mit der ich kommunizieren kann um ihn bei Bedarf neu zu programmieren.
Titel: Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Beitrag von: hungryeinstein am 21. Oktober 2019, 12:01
Gerade neu gekauft und schon ein Umbau geplant?

Wäre da nicht sinnvoller gewesen gleich einen Roller mit Lithium-Akkus zu kaufen?
Titel: Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Beitrag von: Mombi am 21. Oktober 2019, 12:52
Gerade neu gekauft und schon ein Umbau geplant?
Ich plane schonmal. Der (eventuelle) umbau auf LiIon soll allerfrühestens stattfinden wen die Bleiakkus austauschwürdig sind.
Aktuell muss ich feststellen das mehr Reichweite zwar schön wäre um auch mal etwas weiter in der Gegend herumzutouren aber meine längste fahrt ins Nachbarort sind 22 km hin und zurück. Da reicht eigentlich die momentane Konfiguration sehr gut und die Entladetiefe dürfte da auch noch in einem Bereich liegen der gesund ist. Vielleicht fährt er mit dem nächsten Akkusatz auch noch "verbleiten" Strom. Mal schauen was die Zukunft bringt.

Wäre da nicht sinnvoller gewesen gleich einen Roller mit Lithium-Akkus zu kaufen?
Klares Jain!
Ja:
-Keine Umbauarbeit
-Funktioniert auf jeden fall

Nein:
-Die Reichweite der LiIon Roller in dem Preissegment (Bleiroller + Umbaukosten) ist auch nicht viel größer als meine aktuelle (Blei)Reichweite.
40 km ist meine Herstellerangabe für den verbleiten, um die 50 km wird für die günstigen LiIon angegeben.
Mit meinem geplanten Umbausatz (60 V / 40 AH) hätte ich die doppelte Kapazität der WerksLiIon Roller zum ähnlichen Preis. Wenn ich jetzt noch den Peukert Effekt von den Bleiakkus berüksichtige müsste ich auf eine reele Reichweite von ca. 90 km kommen.

Aber wie schon gesagt erstmal Blei fahren. Ich werde demnächst auch mal die Leerlaufspannungen der einzelnen Akkus vergleichen und je nach Resultat über den Einbau von Balancern nachdenken.
Titel: Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Beitrag von: bakerman23 am 22. Oktober 2019, 06:47
Ich habe gesehen, das es sich um einen Blei - Gel Akku handelt. Diesen unbedingt vor Frost schützen. Ich habe mir damals im Winter 2 von den Dingern zerschossen und das auf Säure umgestiegen.
Titel: Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Beitrag von: Mombi am 22. Oktober 2019, 08:47
Entwarnung :)
Es sind AGM (Absorbent Glass Matt) Bleiakkus. Die sind recht unempfindlich gegen niedrige Lagertemperaturen.
Titel: Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Beitrag von: bakerman23 am 22. Oktober 2019, 19:31
In der Aldi Beschreibung steht aber auch blei-gel.
Titel: Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Beitrag von: Mombi am 22. Oktober 2019, 21:00
Unter Technischen Daten sind die richtigen gelistet:

"Akku: 5 fest verbaute AGM Blei-Vlies-Batterien (Typ: 6-DZM-20). 5 x 6,8 kg = 40,8 kg Gesamtgewicht"
Quelle: Nova Motors Elektroroller eRetro Star | ab Mo. 16.09. | ALDI liefert (https://www.aldi-nord.de/aldi-liefert/Online-Angebote/Nova-Motors-Elektroroller-eRetro-Star/p/1003966)

Sind wirklich AGM.
Titel: Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Beitrag von: bakerman23 am 22. Oktober 2019, 21:15
Hätte mich auch gewundert. Gel Akkus sind eigentlich nicht für einen lade- entlade Zyklus gedacht.
Titel: Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Beitrag von: Mombi am 22. Oktober 2019, 21:22
Vorallem nicht so hochstromfest wie AGM Akkus. Bleigel haben Vorteile bei Anwendungen mit geringem Strombedarf. z.B. Notlicht.

Alternativ können in den Roller übrigens auch der Typ WP22-12N eingebaut werden. Da hat man AGM mit nochmal 2 Ah mehr Kapazität.
Titel: Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Beitrag von: Mombi am 27. Oktober 2019, 12:45
Die Fahradklingel ist installiert. Ich habe mich für eine dezente "ping" Varriante entschieden um mich bei Fußgänger, Rollerbladefahrer, Sommerskifahrer, Radfahrer.... bemerkbar zu machen.
Den ersten Einsatz hatte sie heute Morgen schon hinter sich. Kam gut an bei den Fahrradfahrern.
Titel: Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Beitrag von: Mombi am 09. Dezember 2019, 14:47
KM Stand: 200; Nichts neues bis jetzt.
Außer das der Roller auch bei tiefen Temperaturen recht gut funktioniert.
Er wird bei schönem, aber kaltem, Wetter noch für kurze Besorgungsfahrten verwendet.
Unfreiwilligerweise wurde auch festgestellt das er bei Regen auch fährt und die Elektronik auch dann noch gut funktioniert.

Titel: Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Beitrag von: Mombi am 09. Februar 2020, 16:45
280 km.
Revidiere meine Aussage mit dem Regen.
Bei einer der letzten Fahrten kam es zu einem kurzzeitigen Ausfall.
Es hat anfangen sehr stark zu regnen. Beim Anfahren passiert plötzlich übehaupt nichts mehr.
Komisch war, während der Roller zur Seite geschoben wurde wurde ausversehen etwas "Gas" gegeben und er machte eine Satz nach vorne.
Danach konnte die restliche Fahrt erfolgreich zuende geführt werden.

Ich hoffe er hat nicht den Corona Virus und wird krank ;).

Ansonsten bin ich heute bei strahlenem Sonnenschein und 11 °C noch eine Runde durch die Gegend gefahren.
Superenspanntes fahren.

Jetzt Tankt er gerade wieder ca. 900 Wh an der Steckdose nach.
Titel: Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Beitrag von: Mombi am 10. Februar 2020, 12:34
Gerade für die neue Saison wieder ein Versicherungskennzeichen geordert.

Immer wieder cool das die Jahresprämie nur 29,90 € beträgt.
E-Roller & E-Bike Versicherung für 29,90€ | Württembergische (https://www.wuerttembergische.de/de/produkte_privatkunden/autoundmobilitaet/elektromobilitaet/e_roller_e_bikeversicherung.html)
da bleiben dann noch ein paar Euros für die Ersatzakkus übrig.
Titel: Antw.: China Böller Nova Motors Elektroroller eRetro Star
Beitrag von: Mombi am 28. März 2020, 18:57
420 km.
Habe heute die Hinterradbremse eingestellt und den Bowdenzug zur Bremse abgeschmiert.

Der Hebel an der Hinterradnabe der den Bowdenzug mit dem Bremsnocken der Trommebremse verbindet stand etwas im falschen Winkel. Bei geziogener Bremse war der Winkel zwischen Bowdenzug und Hebel >90°. Das führt zu einem matschigen druckpunkt und etwas schlechterer Bremsleistung.
Dadurch das die Beläge ja quasi neu sind vermute ich das der Hebel auf dem Vielzahn des Nockens vom Werk aus nicht optimal positioniert war. Ich habe den Hebel eine Zahn nach hinten gesetzt und jetzt passt es optimal.

Der Bowdenzug ist nicht tefloniert und war auch nicht abgeschmiert. Habe den Bowdenzug am Handbremshebel ausgehängt und meinen alten Bowdenzugöler wieder ausgepackt. Er funktioniert auch nach 35 Jahren noch einwandfrei.
Ein paar Stöße 5W30 aus dem Pumpöler haben den Bowdenzug mit Motoröl gefüllt.

Ansonsten habe ich bei der Gelegenheit noch alle beweglichen Teile wie Ständer abgeschmiert.

Feststellen musste ich bei der Belegenheit das der Korrossionschutz wirklich nicht vorhanden ist. Wir haben uns immer bemüht im Winter nur zu fahren wenn kein Salz auf der Straße war, trotzden sieht man schon die ein oder andere Roststelle am Rahmen.
Dann noch alle Schrauben auf festen Sitz kontrolliert und bei dem schönen Wetter gleich mal geprüft ob die Akkukapazität noch ausreichend ist.