Zum Hauptinhalt springen
Thema: Honda Jazz Hybrid 2020 (11111-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: Honda Jazz Hybrid 2020

Antwort Nr. 135
Seht ihr, man kann sogar ohne Spitzfindigkeiten, die jemand fast als beleidigend verstehen könnte, Gegenargumente bringen! Danke, hungryeinstein.

Antw.: Honda Jazz Hybrid 2020

Antwort Nr. 136
Man darf aber auch nicht vergessen, dass es vor Jahren nicht mal möglich war Kleinwagen derart luxuriös auszustatten.

 

Ja, und das kostet natürlich Geld und ich bin auch bereit dafür zu zahlen. Ob Preise "im Rahmen" bleiben ist sicherlich relativ - Vergleiche dagegen nicht.

Für einen YARIS Style in meiner  Konfiguration beträgt der Listenpreis € 27.270 - für einen entsprechenden JAZZ Executive € 24,701.18 (die scharfe Kalkulation begeistert mich :icon_doh:)!
Dafür verzichte ich dann auf Zweifarb-Lakierung, EV bis 110km und meinen geliebten Hybrid-Assistant  :-D!
Selbst wenn der Rabatt bei Toyota höher sein sollte, wäre das noch der Sprit für eine Reihe von Jahren!


Antw.: Honda Jazz Hybrid 2020

Antwort Nr. 137
Ich fand gerade in der Bedienungsanleitung folgende Passage:

Beim Verlangsamen mit losgelassenem Gaspedal und ohne dass das Bremspedal betätigt wird oder bei
Bergabfahrten wirkt der Elektromotor als Generator, der einen Teil der elektrischen Energie rückgewinnt, die zur
Fahrzeugbeschleunigung eingesetzt wurde. Regeneratives Bremsen verlangsamt das Fahrzeug ähnlich wie die
Nutzung der Motorbremse bei einem benzinbetriebenen Fahrzeug. Diese Funktion verstärkt sich noch mit dem
Wählhebel auf .

Heißt das, der Jazz bremst rein mechanisch und eine Rekuperation über  das Bremspedal ist nicht möglich? Das wäre sehr inkonsequent!

Antw.: Honda Jazz Hybrid 2020

Antwort Nr. 138
Ich denke nicht, dass es das bedeutet. Der alte Jazz Hybrid bremst auch elektrisch, wenn man nur vom Gas geht. Tritt man leicht auf die Bremse verstärkt sich die Rekuperation.

 

Antw.: Honda Jazz Hybrid 2020

Antwort Nr. 139
Offensichtlich wird auch durch Schaltposition "B" die Rekuperation verstärkt während bei Toyota der Verbrenner mitgeschleppt wird.

Antw.: Honda Jazz Hybrid 2020

Antwort Nr. 140
Hallo alle zusammen. Ich habe mir vor ca. 3 Wochen den neuen Honda Jazz in der Executive Ausstattung gekauft. Fazit: Ich bin total begeistert!
Zur besseren Einordnung: ich komme von einem VW Touran mit DSG kleinem 1.6 Diesel und einem sehr langwierigen Gerichtsverfahren auf den neuen Jazz. Da sich meine berufliche Situation Anfang des Jahres geändert hat und ich somit nicht mehr täglich 90 km fahren muss und oft kurze Strecken zum Kiga und zur Schule fahre, wollte ich gerne etwas Sparsames. Leider fehlt uns aber die Möglichkeit eine Steckdose zu installieren also Blick auf die Hybrid-Fahrzeuge.
Da ich völlig ohne Vorkenntnisse und Erfahrungswerte an das Thema herangetreten bin, habe ich mich erst mal für Toyota interessiert. Da auch erst mal für die größeren Modelle z.B. den RAV4. Durch den neuen Job und der neuen Strecke von Innenstadt zu Innenstadt kam mir die Idee für einen Kleinwagen. Einen Kinderwagen muss ich glücklicherweise nicht mehr unterbringen aber halt 2 Kindersitze.
Hier erlebte ich nun mein Aha-Erlebins. Ich war nämlich erst mal Feuer und Flamme für den Toyota Yaris, den ich dann (nicht den neuen) mit Kind und Mann 1,85 m auf dem Beifahrersitz getestet habe. Es sollte dann der neue Yaris werden, den ich optisch ganz nett finde. Aber das passte nicht! Durch die Sitzerhöhung kommen die Füße des Kindes nicht in den Fußraum runter und es muss die Füße unnatürlich zur Seite wegklappen, wenn mein Mann normal auf der hintersten Sitzposition sitzt! Da ich nicht glaube, dass der neue Yaris da ganze 15cm mehr haben wird, musste ich mich neu orientieren. Also der Jazz. Optisch war ich erst mal nicht überzeugt. Er wirkte auf mich langweilig und nicht innovativ. Dann kam die obligatorische Probefahrt mit Kind und Mann und das passte. Es ist echt toll wieviel Platz in diesem Auto steckt! Diese Probefahrt hat mich restlos überzeugt, obwohl ich mit dem Crosstar gefahren bin (aber nur Interesse an dem normalen Jazz hatte) und auch nie einen Neuwagen haben wollte. Das Fahrgefühl und die ganze Gestaltung des Innenraumes sind großartig. Ich fühle mich trotz Herstellerwechsel überhaupt nicht fremd oder desorientiert  in dem Auto.
Ein Punkt, der hier noch nicht angesprochen wurde, ist noch die beschränkte Farbkombination Außenfarbe und Sitzfarbe. Da ich 2 Kinder durch die Gegend fahre, kommen für mich helle Sitze nicht in Frage. Da bleibt dann aber nicht viel Auswahl übrig. Es ist der rote geworden.
Den Rollatortest hat er letzten Sonntag auch gut gemeistert. Kindersitz raus, MagicSeat hoch und ich konnte den Rollator bequem hinter den Beifahrersitz stellen.
Zum Thema Verbrauch kann ich noch nicht so viel beitragen. Ich bin ja noch keine 1000 km gefahren und muss mich noch an das neue Fahrverhalten gewöhnen. Mein alter Diesel war auf jeden Fall deutlich träger. Mittlerweile bin ich bei 4,4 l aber es ist auch erst die 2. Tankfüllung. Mein Mann hat E10 getankt..., wie macht ihr das? Ich persönlich wäre nie auf die Idee gekommen und hätte normales Super getankt.
So, jetzt hoffe ich nicht zu viel geschrieben zu haben. Wenn ihr Fragen zum neuen Jazz habt, wenn ich kann beantworte ich sie gerne.

Antw.: Honda Jazz Hybrid 2020

Antwort Nr. 141
Ich habe den neuen Jazz bisher noch nie aus der Nähe gesehen, kenne aber die Vorgänger sehr gut. Wenn man den Jazz von außen sieht denkt man halt, dass es einfach nur ein Kleinwagen ist. Aber was Honda da platzmäßig reingezaubert hat ist unglaublich. Zudem die ganze intelligente Ausstattung mit den Magic Seats und Ablagen.
Ich muss auf jedem Fall mal eine Probefahrt mit dem neuen Jazz machen. Mich würde vor allem die Langstreckentauglichkeit der Sitze und Sitzposition interessieren. Das war aus meiner Sicht eine kleine Schwachstelle bei meinem alten Jazz Hybrid und wird mir bei jeder längeren Fahrt mit meinem Toyota Auris bewusst. Aber die Sitze hat Honda ja scheinbar verbessert.

Mein Mann hat E10 getankt..., wie macht ihr das? Ich persönlich wäre nie auf die Idee gekommen und hätte normales Super getankt.

Wenn es E10 gibt und es günstiger ist tanke ich das. Verbrauchsunterschiede zwischen Super und E10 mag es vielleicht geben, aber die Schwankungen durch Temperatur, nasse Straßen oder weil man mehr Autobahnstrecken hat sind deutlich größer. Ich habe über all die Jahre nie irgendwelche Unterschiede wahrgenommen (in Österreich tanke ich immer Super, weil es dort kein E10 an der Tanke gibt). Ich würde eher bei uns nicht auf die Idee kommen ein paar Cent pro Liter mehr auszugeben und Super zu tanken.  ;)

Weiterhin gute und unfallfreie Fahrt mit dem neuen Jazz!

Antw.: Honda Jazz Hybrid 2020

Antwort Nr. 142
Da ich nicht glaube, dass der neue Yaris da ganze 15cm mehr haben wird, musste ich mich neu orientieren.
 
Da gibt es Ähnlichkeiten: Ich fahre seit 2 1/2 Jahren einen Yaris-Hybrid. Zwischenzeitlich kam zwar kein Kindersitz, aber ein Rollator dazu. Nun habe ich die gleichen Bedenken und beschäftige mich mit dem Jazz. 
 
Ein Punkt, der hier noch nicht angesprochen wurde, ist noch die beschränkte Farbkombination Außenfarbe und Sitzfarbe. Da ich 2 Kinder durch die Gegend fahre, kommen für mich helle Sitze nicht in Frage. Da bleibt dann aber nicht viel Auswahl übrig. Es ist der rote geworden.
 
Der wird's wohl bei uns auch - Farbauswahl ist wohl nicht die Stärke der Japaner!  :-/  
 Mein Mann hat E10 getankt..., wie macht ihr das? Ich persönlich wäre nie auf die Idee gekommen und hätte normales Super getankt.
 
Solange Regenwald abgeholzt wird um Bioethanol zu produzieren kommt bei mir E10 nicht in den Tank!
So, jetzt hoffe ich nicht zu viel geschrieben zu haben. Wenn ihr Fragen zum neuen Jazz habt, wenn ich kann beantworte ich sie gerne.

 
Halte uns auf dem Laufenden!  :-)  

Antw.: Honda Jazz Hybrid 2020

Antwort Nr. 143
Ich habe keine Vergleichswerte zu dem Jazz Vorgängern, jedoch finde ich die Sitze sehr bequem. Sind damit 2 h über die Autobahn gefahren und es gab nichts zu meckern. Muss man vielleicht wirklich mal bei einer Probefahrt testen, wenn man Interesse hat.

Antw.: Honda Jazz Hybrid 2020

Antwort Nr. 144
Der wird's wohl bei uns auch - Farbauswahl ist wohl nicht die Stärke der Japaner!  :-/  
Schau mal, was es fuer Farben auf dem japanischen Markt gibt. Es liegt ganz klar am Importeur - und noch mehr an den Kaeufern. Lasst einfach alle die Leichenwagenfarben im Autohaus stehen.

Antw.: Honda Jazz Hybrid 2020

Antwort Nr. 145

der kunde möchte die "leichenwagenfarben" und ist bereit dafür sogar extra geld in die hand zu nehmen.
warum sollte er daher die autos mit diesen farben im autohaus stehen lassen?
xose

Antw.: Honda Jazz Hybrid 2020

Antwort Nr. 146
Nur wie soll der Kunde sich für richtige Farben entscheiden wenn es keine gibt?

Selbst das bisherige kostenfreie Standard-Honda-Rot gibt es nicht mehr. Ich fand diese Farbe klasse und meine beiden Jazz hatten sie auch.


Antw.: Honda Jazz Hybrid 2020

Antwort Nr. 148
12 Außenfarben:

3x blau
2x rot
2x schwarz
3x grau/silber
2x weiß

Ja, eine sehr große Farbpalette zur Auswahl.  :-D  Eigentlich nur blau und rot.

Kein grün, kein gelb, kein orange, kein lila, kein türkis...

Antw.: Honda Jazz Hybrid 2020

Antwort Nr. 149
Wie war das noch nach v. Bülow:
staubgrau, mausgrau, steingrau..., (feldgrau  ::) )