Zum Hauptinhalt springen
Thema: Mercedes EQC (3149-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: Mercedes EQC

Antwort Nr. 16
wenn ich das lese
Zitat
... der rein batteriebetriebene sportliche Stadtgeländewagen (SUV) auf die Straße kommen
, dann kann ich nur  :icon_doh:  machen.
SUV als Begriff hat anscheinend ausgedient, weil er ja auch inzwischen oft negativ besetzt ist, darum nun Stadtgeländewagen.
Was bitte ist denn ein Stadtgeländewagen? mit dem ich den Park umpflügen kann?
es wird immer bescheuerter

Antw.: Mercedes EQC

Antwort Nr. 17
...ist nur ein Tippfehler. Hätte "Stattgeländewagen" heißen sollen...

Antw.: Mercedes EQC

Antwort Nr. 18
Wenige Monate nach Verkaufsstart: Daimler muss Mercedes EQC zurückrufen

Zitat
Erst seit wenigen Monaten verkauft die Daimler-Marke Mercedes ihr neues Elektroauto EQC - und schon ist ein Rückruf notwendig: Daimler muss 1700 EQC zurück in die Werkstätten beordern ...

Antw.: Mercedes EQC

Antwort Nr. 19
Die Kunden in den USA werden sich wohl noch etwas gedulden müssen:
Mercedes EQC Deliveries Delayed Until 2021

Zitat
Mercedes has announced they will delay the US launch of its first electric vehicle, the EQC, which starts at $68,895.
...
Mercedes was expected to bring the EQC to its US dealerships in the first quarter of 2020, but it looks like we will have to wait another whole year for one of those “Tesla killers.”

Als Grund wird die hohe Nachfrage in Europa angegeben.  :-/


Antw.: Mercedes EQC

Antwort Nr. 20
Liegt vllt an der geilen Werbung.

Antw.: Mercedes EQC

Antwort Nr. 21
Als Grund wird die hohe Nachfrage in Europa angegeben.  :-/
Ist eher der Zwang viele Autos in Europa verkaufen zu müssen. Macht sich vom Marketing aber nicht so gut.

Gerade Mercedes muss dafür sorgen, dass man jedes produzierte Auto möglichst in Europa verkauft bekommt, um nicht zu hohe Strafzahlungen bei der Überschreitung der CO2-Ziele zahlen zu müssen. Siehe auch CO2-Grenzwerte: Diesen Herstellern drohen harte Geldstrafen

Da würde ich auch die Markteinführung in den USA verzögern, wo mir solche Strafzahlungen nicht bekannt sind.

Antw.: Mercedes EQC

Antwort Nr. 22
Als Grund wird die hohe Nachfrage in Europa angegeben.  :-/

Umso erstaunlicher dann solche Meldungen:

Schlechter Start für Daimler: So wenige EQC rollen über deutsche Straßen

Trotz langer Entwicklungszeit: Zuletzt nur 19 Stück zugelassen: Mercedes’ neuer Elektro-SUV ist ein Flop

Der nächste Tesla-Killer der sich selbst gekillt hat?   :-(

Test E-SUV Mercedes EQC 400

Antwort Nr. 23
heise: Test E-SUV Mercedes EQC 400: Zielvorgabe erreicht?
Zitat
Der EQC 400 ist ein Luxus-E-Auto von Mercedes, ein SUV in GLC-Größe mit 300 kW für 80.000 Euro. Wie überzeugend meistert er den Alltag?
Zitat
Kaum zu glauben, dass man mit dem EQC einen Dreitonner bewegt (zulässiges Gesamtgewicht: 2940 kg).
Zitat
Ein nahezu perfekter Reisewagen könnte der also EQC sein, wäre da nicht die Frage der Reichweite. Denn die versprochenen 445 bis 471 km (NEFZ) aus der Pressemappe erscheinen illusorisch. Ich kam im Test auf einen realistischen Durchschnittsverbrauch von 39 kWh/100 km und auf eine Durchschnittsreichweite von 321 km. Bei einer etwa 170 km langen ambitionierten Autobahnfahrt mit überwiegend Vollgas, errechnete der Bordcomputer einen Verbrauch von 81 kWh/100 km.

Minimal erreichte ich Verbräuche um die 22 kWh/100 km. Bei Ausnutzung aller Tricks im Maximum-Range-Programm mit der dazu passenden Navigation und idealem Zusammenspiel von Verkehr, Witterung und Streckenprofil erscheinen auch Verbräuche um die 20 kWh möglich. Weniger geht aber definitiv nicht. Wenn man eine Alltagsreichweite zwischen 320 und 400 km zugrundelegt, dürfte man der Realität ziemlich nahe kommen.

Antw.: Mercedes EQC

Antwort Nr. 24
Immerhin liegt er am unteren Spektrum gar nicht mehr so weit entfernt vom neuen Leaf  ;D

Antw.: Mercedes EQC

Antwort Nr. 25
Irgendwie kann die Vollgas-Verbrauchsangabe nicht stimmen - bei 80kWh Akku kann das Auto nicht 170km mit 81kWh/100km gefahren sein :icon_pfeif2:

Auch die 39kWh/100km bei 321km können so nicht hinhauen, da es dafür 125kWh nutzbare Batteriekapazität bedürfe..

Grüße,

Fabian