Zum Hauptinhalt springen
Thema: Kona Elektro (2273-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: Kona Elektro

Antwort Nr. 30
Sorry, vermutlich meinst du noch meinen weg-editierten Beitrag... Ich lese dort von 80% am Autobahn-100 kW-Lader in einer Stunde, aber gleichzeitig kann der Onboard-Lader im Kona maximal 7,2 kW? Dann kann ich an der Autobahn doch auch maximal 7,2 kW, oder nicht? Und dann reicht eine Stunde doch nicht für 80% von 39 bzw. 64 kWh.

Antw.: Kona Elektro

Antwort Nr. 31
Wie oft fährst du über Nacht alles leer und hast keine etwa zwei Stunden Pause um wieder den Strom für den Weg zur Arbeit und zurück nachladen zu können?

Rechne einfach mal zusammen wie viele Stunden in der Woche dein Auto zu Hause rumsteht und wieviel Strom du in der Zeit speichern könntest.

Edith sagt:

An der Schnellladestation wird der nicht Onboardlader genutzt!
Der Onboardlader ist nur zum Laden an der Steckdose oder Wallbox.

Also zuhause doch deutlich mehr als zwei Stunden?  :-/

Irgendwie stehe ich gerade ziemlich auf dem Schlauch...

Antw.: Kona Elektro

Antwort Nr. 32
Am Schnelllader wird der Onboardlader nicht genutzt.
Da machen bildlich geschrieben die Ladesäule und der Akku die Ladeformalitäten direkt untereinander aus.

Zu Hause wird dann entweder direkt an der Steckdose (dann wahrscheinlich mit weniger als den 7,2kW) oder an einer Wallbox geladen.
Hier läuft dann alles über den Onboardlader.

Die zwei Stunden habe ich grob überschlagen. Das sollte bei 7,2kW locker für deine ca. 70km (Arbeit und zurück) am Tag reichen.

Antw.: Kona Elektro

Antwort Nr. 33
Danke fürs nochmalige erklären! Ich frage mich trotzdem, warum der Kona zuhause nicht schneller laden kann. Machen andere doch auch?!?


Antw.: Kona Elektro

Antwort Nr. 35
Hindert dich doch keiner dir zu Hause ne Schnellladestation aufzubauen  :-D

Vielleicht ist das schnellere Onboard Ladegerät für nen Aufpreis ja auch erhältlich.
Onboard Ladegeräte kosten Geld und Platz. Je einfacher, kleiner und preiswerter umso besser.

Beim Laden zu Hause spielt in den meisten Fällen die Zeit eine untergeordnete Rolle.
Im Standardfall steht das Auto doch eh meist rum oder hat nur wenige Kilometer bis es wieder zu Hause steht.

Ich Konstruier mal einen Fall.
Morgens um 7Uhr gehts los ins Büro. Dort steht das Auto von 7:30Uhr bis etwa 16:30Uhr rum - ohne Ladung und ohne Verbrauch.
Dann gehts nach Hause. Ab 17Uhr steht das Auto wieder rum. Um 18:30Uhr fährt man noch mal eben in die Stadt zum was weiß ich auch immer - einkaufen, essen, sport.
Ab 22 oder 23Uhr steht es wieder zu Hause rum und wartet darauf, dass es wieder morgens 7Uhr wird.
Lass das jetzt mal in Summe 100-120km sein. Da braucht es nicht mal 7,2kW Ladeleistung um den Akku wieder voll zu kriegen.

Antw.: Kona Elektro

Antwort Nr. 36
Ja, ich weiß doch. Man macht sich meist viel zu viele Gedanken um ungelegte Eier.  :-[

Antw.: Kona Elektro

Antwort Nr. 37
Ich hoffe auch, dass Hyundai einen 3-Phasen Lader (wenigstens gegen Aufpreis) bringt. Denn daheim werden viele mit dem Kona nicht mit 7.2kW, sondern lediglich mit 4.6kW laden können. Die Trafos im Quartier mögen es nicht, wenn man eine Phase mit 32A belastet und die beiden anderen leer laufen (Schieflastverordnung). Viele Netzbetreiber schützen sich davor und lassen bei einphasiger Last max. 20A zu. Damit kann man zwar immer noch in 6h knapp 200km laden, mir wäre ein 3-phasiger Lader mit 11kW trotzdem sympathischer.

Antw.: Kona Elektro

Antwort Nr. 38
Auch wenn ich manches Detail im Kona nicht so mag (z.B. permanenterregter Motor), so ist doch deutlich erkennbar, dass Hyundai einen rasanten Aufstieg vom mitleidig belächelten Koreaner zum neuen Volks-Wagen-Anbieter hingelegt hat. Der vorige Volks-Wagen-Anbieter Skoda hinkt da schon jahrelang zurück. Allein von den Innenräumen könnte Toyota sich viel abschauen. Die Entwicklungssprünge bei Kiundai sind beeindruckend.
Sion ist reserviert. Bin zwar nicht voll überzeugt von der Umsetzbarkeit für den Preis, aber er hat ein paar nachhaltige Ideen, die mir gefallen.

Vom 3er BMW (F31) zum Yaris: ein Fortschritt bei Komfort, Verbrauch, Vernunft



Antw.: Kona Elektro

Antwort Nr. 41
schönes Auto  :applaus:
Grüße aus der Stadt mit dem größten Binnenhafen Europas
Klaus



 

Antw.: Kona Elektro

Antwort Nr. 44
Na da hat aber jemand die Citroen Kaktus Front kopiert..