Zum Hauptinhalt springen
Thema: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik (31851-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik

Antwort Nr. 750
Wo war denn Sono in Genf und was haben die gezeigt? Hört sich für mich eher nach einem Kommentar eines Heise-Kommentators an, der Sono-Fan ist.

Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik

Antwort Nr. 751
Sehr seltsam...
Auf der Ausstellerliste ist Sono Motors jedenfalls nicht gelistet. Außerdem hätten die bestimmt bekannt gegeben, wenn sie dort wären.

Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik

Antwort Nr. 752
Sono Motors verwendet jetzt andere Solarzellen. Die haben jetzt nur noch 21% statt 24% Effizienz. Dafür ist die Gesamtfläche größer geworden. Es sind jetzt mehr Zellen. Die bringen zusammen aber einen höheren Peak. Vielleicht können die auch besser an die Fahrzeugform angepasst werden.

Sono Motors schreibt auf der Hompage unter Sion/viSonic:


"Für die Solarzellen nutzen wir hocheffziente, monokristalline Siliziumzellen. Insgesamt 248 Zellen können mit einer Effizienz von 21 % einen Spitzenwert von 1272 Watt generieren. Die Module werden vollflächig integriert in der Karosserie."


Gerd

Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik

Antwort Nr. 753
Die Messestände in Genf kosten ein Vermögen. Das wird sich Sono nicht leisten können.



Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik

Antwort Nr. 756
Wenn man es nicht auf den Anhänger abgesehen hat, vielleicht "Werkspionage" eines Mitbewerbers :icon_wp-question:

Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik

Antwort Nr. 757
Nennt sich Carsharing.

Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik

Antwort Nr. 758
Kommen ja nicht weit  ;) .

Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik

Antwort Nr. 759
Wenn man es nicht auf den Anhänger abgesehen hat, vielleicht "Werkspionage" eines Mitbewerbers :icon_wp-question:
Glaube kaum, dass die ein Auto stehlen. Was gibt es beim Sion auch zu spionieren? Sind alles handelsübliche Teile.

 

Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik

Antwort Nr. 760
Ja, ist ja zusammengekauft... Vielleicht die Kombination aller Teile zum Ganzen bzw. die Software?

Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik

Antwort Nr. 761
Vielleicht muss man sich einfach mal wieder ins Gespräch bringen...

Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik

Antwort Nr. 762
Der Prototyp hat doch gar nichts mit den Serienfahrzeug zu tun. Also kann es keine Werksspionage sein. Vielleicht haben sie den falsch geparkt und er würde abgeschleppt? Aber vielleicht wollen sie sich auch wirklich nur wieder ins Gespräch bringen?


Gerd