Zum Hauptinhalt springen
Thema: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik (15832-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik

Antwort Nr. 360
Irgendwie hat @YarisKonstanz ein uninteressantes Auto getestet, weil es nichts mit dem Serienfahrzeug gemein hat, außer wohl die Karosserie. Das Fahrwerk war anders, der Antrieb soll ja noch einer von BMW sein und nicht Serie, die Akkus für die Serienversion werden erst noch entwickelt. Aber schön, wenn man sich das Moos schon mal ansehen kann.
Lexus CT200h 05.2015-
Toyota Prius 2 SOL 12.2010-05.2015

Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik

Antwort Nr. 361
der Antrieb soll ja noch einer von BMW sein
Das wurde auf meine direkte Frage bei der Probefahrt in Salzburg verneint.
Sion ist reserviert. Bin zwar nicht voll überzeugt von der Umsetzbarkeit für den Preis, aber er hat ein paar nachhaltige Ideen, die mir gefallen.

Vom 3er BMW (F31) zum Yaris: ein Fortschritt bei Komfort, Verbrauch, Vernunft

Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik

Antwort Nr. 362
Ist es denn der fertige, endgültige Antrieb?
Lexus CT200h 05.2015-
Toyota Prius 2 SOL 12.2010-05.2015

Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik

Antwort Nr. 363
@KSR1 das hast du gut erkannt. Im Prinzip bestellt man ein Auto, was so nie auf den Markt kommt. Bei den Bestellern vom letzten Jahr ist es noch schlimmer.
Die gingen davon aus, daß das Fahrzeug so in Serie geht. Heute bekommt man wenigstens gesagt, was alles nicht übernommen wird.

Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik

Antwort Nr. 364
Grundsätzlich hast du recht. Aber was sollen sie machen, um genügend Vorbesteller hinter dem Ofen vorzulocken? Sollen sie sagen, dass sie noch nicht wissen, was in 18 Monaten ausgeliefert werden soll? Sollen sie die 7-stellig-teuren Prototypen in die Tonne hauen, um authentischer zu sein und gar nichts zeigen zu können?

Ich habe mir einfach gesagt, was kann für mich im worst-case schiefgehen? 500 EUR Anzahlung weg. Ja mei, das werde ich verkraften. Wer das nicht kann, sollte halt warten. Und wen das Auto ohnehin nicht interessiert, braucht hier gar nichts zu äußern. Freie Meinungsäußerung schließt das Recht ein, seine Meinung auch mal für sich zu behalten.
Sion ist reserviert. Bin zwar nicht voll überzeugt von der Umsetzbarkeit für den Preis, aber er hat ein paar nachhaltige Ideen, die mir gefallen.

Vom 3er BMW (F31) zum Yaris: ein Fortschritt bei Komfort, Verbrauch, Vernunft

Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik

Antwort Nr. 365
Im Prinzip bestellt man ein Auto, was so nie auf den Markt kommt.
Ich dachte zur Zeit macht man nur eine Anzahlung bzw. Reservierung analog zu Tesla? Die Leute sind bei Tesla auch in Scharen hingerannt und haben Model 3 anbezahlt, obwohl die Details noch nicht klar waren.

Warum man allerdings den Sono vorbestellen soll, ist mir noch nicht klar. An den 1% (500 EUR Anzahlung), 2% (2.000 EUR) oder 3%  (8.000) oder 4% (15.360 EUR) kann es wohl nicht liegen. Da ist das Risiko m.E. höher als der Gewinn, zumal nicht klar ist, ob man auch ohne Reservierung ein Auto bekommen kann. Kommt vermutlich darauf an wie viele reservieren. Wenn es zu wenige sind, bekommt man das Auto auch so.

So habe ich es zumindest verstanden. Insofern werde ich erst mal warten, dass das Auto herauskommt, dieses dann testen und mich erst dann entscheiden. Eine Probefahrt mache ich aktuell nicht, solange nicht das Auto fertig ist.

Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik

Antwort Nr. 366
Tja ... das ausser dem Rahmen nichts vom endgültigen Wagen stammt, hat uns echt niemand gesagt. Nur das es schon noch einige Veränderungen geben würde, Wagen höher, kleinere Felgen usw... Aber das Moos sah wenigstens voll cool aus ;-). Wie es aussieht sogar in 2 verschiednen Farben ;-) Deswegen wenigstens nicht umsonst.

Noch ein Grund, nicht einfach ein Vor-Vorserienmodell vorzubestellen... Ich denke auch, dass es nicht nur bei den 5000 Einheiten bleiben würde wenn der Wagen was taugt.

Apropo ... scheinbar haben die wegen den Batterien einen Vertrag über 800 MIO € gemacht.

Und noch was ... das derzeitige Team umfasst so etwa 45 Leute zzgl. erheblich mehr externe, welche entwerfen, konzipieren, schrauben ... wäre interessant wie die dies derzeit finanzieren. Welcher Kapitalgeber da im Hintergrund ist. Die Frage fiel uns leider erst auf der Rückfahrt ein.

Meine Freundin meinte gerade, das es vor vielen Jahren einen Fall von Cargolifter gab, damals eine AG, welche aber nie die geplanten Zeppeline gebaut hat und die pleite ging. Wollen wir mal hoffen, das dies hier nicht der Fall sein wird. Das Konzept ist ja schon genial.
:icon_jump:  Seit Ende Januar 2018 begeisterter Besitzer eines Yaris Hybrid Team Deutschland ;-) :icon_jump:   
Die 4.36 Liter meines bisherigen Peugeot 206 Diesels sind geknackt.
Nächstes Ziel: Unter  3.75 bei 11.000 km, unter 3.7 bei 12.500 km.

derzeitiger Stand: Yaris Hybrid 2018

Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik

Antwort Nr. 367
Warum man allerdings den Sono vorbestellen soll, ist mir noch nicht klar.
Ich schätze, es geht um Kundenbindung (wer vorbestellt hat, wird eher abwarten bis der Sion kommt) und darum, übereifrige Immer-Ja-Sager von ernsthaften Interessenten unterscheiden zu können.
Sion ist reserviert. Bin zwar nicht voll überzeugt von der Umsetzbarkeit für den Preis, aber er hat ein paar nachhaltige Ideen, die mir gefallen.

Vom 3er BMW (F31) zum Yaris: ein Fortschritt bei Komfort, Verbrauch, Vernunft

Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik

Antwort Nr. 368
Und wen das Auto ohnehin nicht interessiert, braucht hier gar nichts zu äußern. Freie Meinungsäußerung schließt das Recht ein, seine Meinung auch mal für sich zu behalten.
Ich interessiere mich sehr dafür. Deshalb ärgert es mich, wenn man zusätzlich zu den ohnehin vorhandenen Unklarheiten noch andere Felgengrößen montiert. Würde ich mich nicht für den Sion interessieren, würde ich mich nur darüber kaputtlachen und mich anderen Dingen widmen.
Lexus CT200h 05.2015-
Toyota Prius 2 SOL 12.2010-05.2015

Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik

Antwort Nr. 369
Ich gehe einfach davon aus, dass die large-and-narrow-Räder schlicht noch zu teuer sind. Schau mal, was ein Satz für den i3 kostet.
Sion ist reserviert. Bin zwar nicht voll überzeugt von der Umsetzbarkeit für den Preis, aber er hat ein paar nachhaltige Ideen, die mir gefallen.

Vom 3er BMW (F31) zum Yaris: ein Fortschritt bei Komfort, Verbrauch, Vernunft

Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik

Antwort Nr. 370
Ja, diese Räder sind zu teuer. Dann müsste Sono Motors auf etwas Anderes verzichten und die Reifen wären dann auch teurer .

Ich habe mir auch schon die Frage gestellt, warum diese Probefahrten Sinn machen sollen.

Die Prototypen stellen ungefähr das Auto da, das Sono Motors sich vorstellt. So kann man sehen, wie es einmal aussehen wird. Sono Motors benutzt diese Probefahrte, um mit Interessenten über ihr Konzept zu sprechen, damit ihr Auto auch bei den Mensch Anklang findet. Dabei müssen sie jedoch immer den Preis im Auge behalten. Sie haben aus den Kundenwünschen eine Wunschausstattungsliste erstellt und müssen nun bei den Zulieferern prüfen, was zu dem Preis machbar ist.  Ich finde diese Vorgehensweise gut. Gleichzeitig müssen sie die Entwicklung des Serienfahrzeugs vorantreiben.  Dabei gucken sie stetig nach besseren Alternativen. Die Vorbestellungen geben ihnen eine gewisse Sicherheit. Denn sie müssen für die erste Serie mindestens 5000 Fahrzeuge fertigen lassen. Werden weniger verkauft, müssen sie die zwischenfinanzieren. Tesla macht das mit dem Model 3 auch so. Durch die Probefahrten bekommt der Sion jetzt in den C-Seulen Fenster und wird ca. 10 cm länger. Der Sion wurde nicht tiefer gelegt. Er bekommt mehr Bodenfreiheit, weil die Leute auf der Probefahrttour das so wünschen. Es macht also doch Sinn dieses Auto Probe zu fahren. Man kann dort  vor Ort mit dem Team über das Auto diktieren und Fragen stellen sowie Vorschläge machen. Die Dimensone des Autos zu sehen, darin zu sitzen, ist etwas ganz Anderes als ein paar Bilder und Skizzen im Internet zu sehen.  Später, wenn das Serienfahrzeug feststeht und es einem Vorbestellen nicht gefällt, braucht er den Sion ja nicht zu kaufen. Dann bekommt er seine Anzahlung zurück.

Durch die Solarzellen wird ein Teil der Sonnenstrahlen in Strom statt in Wärme umgewandelt und ein Teil wird reflektiert.  Deshalb erwärmt sich der Sion nicht so stark in der Sonne. Das spart auch im Sommer Energie. Die Klimaanlage muss nicht so viel kühlen und die Solarzellen liefern Strom (auch während der Fahrt). Ich finde das genial. Er Angst vor der Qualität der chinesischen Bateriezellen hat, kann die Batterie ja mieten. Dann trägt er kein Risiko dafür. Wenn die nach fünf Jahren kaputt geht, gibt es halt eine neue. Sie gehört ihm ja nicht.

Ob man das Auto mag oder nicht, muss jeder für sich selbst entscheiden. Die Qualität der Teile werden der Qualität andere Autos entsprechen. Voraussetzung is, dass die Teile den Anforderungen entsprechen. Und dafür werden sicherlich Fahrzeuge mit ähnlicher Größe und Gewicht als Referenz genommen. Das werden die Ingenieure schon hin kriegen. Es ist wichtig, dass die Service Unterlage rechtzeitig ins Internet kommen und dass von Beginn der Auslieferung Teile der Karosserie, Solarzellen und der Batterie als Ersatzteile vorrätig sein werden, damit eventuelle Unfallschäden behoben werden können.

Ich fand die Beinfreiheit auf den hinteren Plätzen etwas zu gering, aber das Serienfahrzeug wird ja etwa 10 cm länger. Dann könnte das besser werden. Dann ist er etwa fast so groß, wie ein VW Touran.  Der ist wohl vorne etwas länger, denn er hat ja einen Verbrennungsmotor.

Sono Motors hat nicht viel Zeit um in Serie zu gehen. Sonst geht es ihnen wie Cargolifter. Denen ist auch das Geld ausgegangen. Wenn die Serienproduktion beginnt und die ersten Autos ausgeliefert werden, kommt auch Geld in die Kassen. Das werden sie auch brauchen. Der Sion muss von Anfang an ein Erfolg werden. Sono Motors bekommt keine zweite Chance.  Wenn die ersten Berichte der Käufer und Tester sehr gut sind, wird die Nachfrage steigen. An sonsten wird es schwer. Bei den etablierte Herstellern gibt es mehr Spielraum.

Gerd
Am Öl kann es nicht gelegen haben. Es war ja keines Drinnen!

 

Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik

Antwort Nr. 371
Traditionell wird der Wagen wohl eher von den üblichen Medien belächelt werden, was ich schade finden würde.

Der Wagen steht für sinnvollen Minimalismus. Wenn am Ende des Jahres genug Geld übrig bleibt und sich ein Eigenheim abzeichnet, tätige ich evtl. auch eine Vorbestellung.
"What if it's all a hoax and we create a better world for nothing"

Soramaru

Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik

Antwort Nr. 372
Nun ja, die Medien sind durch Werbeanzeigen der Automobil Industrie beeinflusst und wir leben in einer Gesellschaft des Überflusses. Da gibt es viele Menschen, die über ihre Verhältnisse leben und glauben, dass sie alles brauchen, was die Werbung ihnen vorgaukelt.  Dagegen kann Sono Motors sich nur mit dem Preis durchsetzen. Ich brauch nicht alles, was die Kfz.-Industrie anbietet. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden. Aber grundsätzlich gilt, dass man das alles bezahlen muss,  auch wenn man das nicht braucht. Ich finde, dass wir anfangen müssen umzudenken. Die derzeitige Konsumentwicklung führt die Menschheit direkt in die Katastrophe.  Die Gründer von Sono Motors haben das erkannt und wollen einen Teil dazu beitragen das zu ändern.

Gerd
Am Öl kann es nicht gelegen haben. Es war ja keines Drinnen!

Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik

Antwort Nr. 373
Gestern waren mein Kollege und ich in Ludwigsburg um den Prototyp des Sion zu sehen.

Beide Prototypen waren da, einer zum Anschauen und Probesitzen, der andere für die kleinen Testfahrten. Den ehemals weißen Wagen haben sie inzwischen schwarz foliert (weil es ja die Farbe schwarz in der Serie werden wird).

Wir sind auch mitgefahren, allerdings nur auf der Rückbank, da der Andrang einfach zu groß war und wir keinen offiziellen Termin hatten. Die Fahrt war so wie man es von einem Elektroauto erwartet - leise, komfortabel und viel Drehmoment beim Beschleunigen.

Ansonsten bietet der Prototyp reichlich Platz, insbesondere auch in der zweiten Reihe - es ist also kein kleines Auto. Die etwas "kastenförmige" Geometrie und die umklappbare Rückbank komplettiert aus meiner Sicht die Familientauglichkeit.

Wir haben interessante Gespräche geführt, sowohl mit den engagierten Mitarbeitern von Sono Motors als auch mit einigen der Interessenten - das Wetter war gut, ebenso wie die Stimmung.

Folgende Infos finde ich erwähnenswert (wenn sie auch teilweise schon bekannt sind):
- Inzwischen ist die Marke der 4000 Vorbestellungen geknackt!
- Qualität: diese soll eben dadurch gewährleistet werden dass man den Wagen von einem Auftragsfertiger bauen läßt welcher (im
   Gegensatz zu Tesla) schon seit sehr vielen Jahren Erfahrung damit hat.
- Der Name des Auftragsfertigers wird bekannt gegeben sobald der Vertrag "in trockenen Tüchern" ist
- In der Vergangenheit hat der Auftragsfertiger die Marke von 5000 Vorbestellungen als Bedingung gestellt. Dies ist aber nicht mehr
  so. Der Wagen geht auf jeden Fall nächstes Jahr in Serie.
- Wenn man heute vorbestellen würde kann man mit einer Auslieferung Anfang 2020 rechnen

Es hat sich also sehr gelohnt dort vorbei zu schauen!
Das Auftreten der Firma Sono Motors und deren Antworten auf viele Fragen haben mein Vertrauen gestärkt!
Sicher ist nichts aber ich glaube schon dass sie es schaffen werden :-)
Freundliche Grüße von dirbyh.
Toyota Auris HSD Life in weiß, NAV, EPH, RFK, TMP, DAB, HA

Antw.: Sion von Sono Motors: Preiswertes Elektroauto mit Solartechnik

Antwort Nr. 374
@dirbyh

Es freut mich, dass Du meine Eindrücke bestätigst.  Der Sion wird noch etwa 10 cm länger, bekommt in die C-Seulen Fenster, und wird noch mehr Bodenfreiheit bekommen, weil die Probefahrer das so wünschen. Außerdem bekommt der Sion noch bessere Sitze und bessere Materialien im Innenraum.

Gerd
Am Öl kann es nicht gelegen haben. Es war ja keines Drinnen!