Zum Hauptinhalt springen
Thema: Brennstoffzelle/Wasserstoff als Alternative? (2466-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: Brennstoffzelle/Wasserstoff als Alternative?

Antwort Nr. 30
Tolle Sache und gute Nachrichten.  Naja nicht für Daimler und nicht für Deutschland im allgemeinen, aber gut für alle die Anteile an Batterie Produzenten oder Rohstofflieranten besitzen. Diese werden mit jeder solcher Nachrichten wertvoller.
Und die deutsche wasserstoffprediger Zunft wird kleiner und kleiner bis deren stimme so piepsig ist, dass sie keiner mehr hören kann.

Antw.: Brennstoffzelle/Wasserstoff als Alternative?

Antwort Nr. 31
Entwickeln und an Rivalen verkaufen: Hyundai überrascht mit neuen Brennstoffzellen-Plänen

Zitat
Dort setzt der koreanische Autokonzern Hyundai-Kia nach wie vor große Hoffnungen - und Milliardeninvestitionen - in den Wasserstoffantrieb. Ein Brennstoffzellen-Fahrzeug bauen die Koreaner aktuell in Serie, dass in zwei zentralen Punkten Toyotas Wasserstoffauto Mirai schlägt: Hyundais Nexo kommt mit einer Tankfüllung auf höhere Reichweiten als Toyotas Mirai und ist mit Preisen ab 69.000 Euro auch noch etwas günstiger.

Antw.: Brennstoffzelle/Wasserstoff als Alternative?

Antwort Nr. 32
bin gespannt! Wasserstoff könnte, wenn es denn richtig gemacht wird durch lokale ökologische Erzeugung, ein guter Schritt nach vorn sein.
btw: der lokale Carsharinganbieter in MS stadtteilauto.com hat schon einen Hyundai ix35 im Bestand.Fix finden | Stadtteilauto Münster

Antw.: Brennstoffzelle/Wasserstoff als Alternative?

Antwort Nr. 33
der lokale Carsharinganbieter in MS stadtteilauto.com hat schon einen Hyundai ix35 im Bestand.Fix finden | Stadtteilauto Münster
Den habe ich in der Tat zu meiner Überraschung vor einigen Wochen bei einem Spaziergang durch Nienberge gesichtet. Er wäre mir aufgrund des im Vergleich zu einem Mirai ja stockkonservativen Äußeren wohl nicht aufgefallen, wenn er nicht mit so vielen Aufklebern bzgl. Antriebstechnologie sowie Fördergebern bedeckt gewesen wäre. Meine lieben Verwandten haben zunächst nicht wirklich verstanden, warum ich unbedingt zum Auto-Anschauen auf die andere Straßenseite musste.