Zum Hauptinhalt springen
Thema: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis (60184-mal gelesen)
Andi_mit_i und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis

Antwort Nr. 1050
Wenn ich aktuell die Kohle für einen neuen Auris 2 hätte, ich würde wahrscheinlich wieder das Schwestermodell kaufen, ggf. gebraucht.
Bzw. in Eurem Fall vielleicht auch nicht, wenn das Innenraumkonzept des Jazz ein wichtiger Kaufgrund war. Dann würde ich den Jazz behalten. ;)
Und wenn Auris, @hungryeinstein , würde ich in Berlin mit Nähe zum Norden und durchaus kalten Wintertagen versuchen, ein DK-Modell mit EHR zu ergattern. http://www.priuswiki.de/index.php?title=Abgasw%C3%A4rmer%C3%BCckgewinnung_(Exhaust_Heat_Recovery)
Lexus CT200h 05.2015-
Toyota Prius 2 SOL 12.2010-05.2015

Antw.: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis

Antwort Nr. 1051
Die neuen Regional- und Typklassen für den Jazz Hybrid sind online.

Eine Typklasse runter bei der Vollkasko, Rest wie gehabt. Auch regional bleibt bei mir alles gleich.

Endlich mal keine Horrormeldung. Aber der Jazz wurde ja schon die letzten Jahre genug abgestraft und verbleibt auf recht hohem Niveau.
85er Ford Escort 1.1 50 PS -> 91er Ford Fiesta 1.3 60 PS -> 97er Nissan Micra 1.0 CVT 54 PS -> 98er Ford Fiesta 1.25 75 PS -> 2009er Honda Civic FK1 100 PS -> 2012er Honda Jazz IMA 98 PS




Antw.: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis

Antwort Nr. 1052
Aus meiner Sicht jammerst Du auf niedrigem Niveau. ;) Gerade bei der VK hauen halt die Teilepreise rein.
Lexus CT200h 05.2015-
Toyota Prius 2 SOL 12.2010-05.2015

Antw.: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis

Antwort Nr. 1053
Deswegen habe ich die VK schon vor Jahren abgewählt. ;)

Mut zum Risiko.  ;D
85er Ford Escort 1.1 50 PS -> 91er Ford Fiesta 1.3 60 PS -> 97er Nissan Micra 1.0 CVT 54 PS -> 98er Ford Fiesta 1.25 75 PS -> 2009er Honda Civic FK1 100 PS -> 2012er Honda Jazz IMA 98 PS




Antw.: Honda Jazz Hybrid - Erfahrungen aus der Praxis

Antwort Nr. 1054
Letzte Woche hatte ich bei meinem Hybrid-Jazz die 140'000km Inspektion, dabei wurden drei zusätzliche Sachen erledigt:
- Austausch der normalen Batterie (die alte war schon ziemlich schlapp)
- Überprüfen und nachfüllen der KIimaanlage (die Leistung war in den vergangenen Monaten etwas bescheiden)
- Freigängigmachen des Heckklappenriegels (WD40 hatte die Verriegelung nur kurzzeitig wieder gängig gemacht)

Für die Kilometerleistung und dem Alter (das Auto wird im November immerhin schon 7 Jahre alt) gibt es nichts zu beklagen. Bin nach wie vor sehr zufrieden, der Fahrkomfort ist weiterhin sehr gut und der Verbrauch nach wie vor top. Entspanntes Autofahren seit ich ihn bekommen habe. :-)