Zum Hauptinhalt springen
Thema: DEKRA für Wechselkennzeichen in Deutschland (1175-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

DEKRA für Wechselkennzeichen in Deutschland

09.04.2010
DEKRA für Wechselkennzeichen in Deutschland

Der Prüfkonzern DEKRA hat sich für die Einführung sogenannter Wechselkennzeichen für Autos ausgesprochen.
Damit könnten wichtige Impulse für die Verbreitung umweltfreundlicher Fahrzeuge gegeben werden,
sagte Vorstandsmitglied Clemens Klinke am Freitag auf der Automesse AMI in Leipzig.
...

Quelle:
http://www.heise.de/autos/artikel/DEKRA-fuer-Wechselkennzeichen-in-Deutschland-974143.html

Re: DEKRA für Wechselkennzeichen in Deutschland

Antwort Nr. 1

09.04.2010
DEKRA für Wechselkennzeichen in Deutschland

Der Prüfkonzern DEKRA hat sich für die Einführung sogenannter Wechselkennzeichen für Autos ausgesprochen.
Damit könnten wichtige Impulse für die Verbreitung umweltfreundlicher Fahrzeuge gegeben werden,
sagte Vorstandsmitglied Clemens Klinke am Freitag auf der Automesse AMI in Leipzig.
...

Quelle:
http://www.heise.de/autos/artikel/DEKRA-fuer-Wechselkennzeichen-in-Deutschland-974143.html


Prima,
immer her damit, dann kann man seine 3  Kisten immer abwechselnd fahren.
Und muss nicht 3 x Versicherung löhnen ...


Re: DEKRA für Wechselkennzeichen in Deutschland

Antwort Nr. 2
Gibt es schon Ideen wie das mit dem Wechseln vor sich gehen soll?

Nicht, dass die Kennzeichen zu einem anderen Besitzer wechseln  >:(

Schon die jetzigen Kennzeichenhalter sind nicht besonders diebstahlsicher.

Was man schnell wechseln kann, ist auch schnell verschwunden.

Vorteil ist natürlich die Möglichkeit, für jeden Zweck ein Fahrzeug zu haben und nur einmal zu blechen.


Gruß
Helmut
Modell Style Selection Blue, Baujahr 04/2017 mit Navi und DAB+

Re: DEKRA für Wechselkennzeichen in Deutschland

Antwort Nr. 3
Ich habe einen Vorschlag!
Die Kennzeichen hinter die Windschutz- bzw. Heckscheibe zu verlegen.
Erstens: leidet die Aerodynamik nicht darunter und
zweitens: die Kennzeichen werden nicht geklaut.
Nachteil: Die schlechte Sicht nach hinten wird noch schlimmer! >:(

Re: DEKRA für Wechselkennzeichen in Deutschland

Antwort Nr. 4
Man wird nur ein Kennzeichen bekommen, wie bei den Oldtimerkennzeichen mit der XX-07XXX Nummer.
Das muss man dann wechselbar anbringen, entweder mit Schrauben oder Schnellwechsel Halterung.

Diebstahl ist hierbei nicht vorgesehen...

@ Woody , das Kennzeichen hinter die Scheibe zu legen ist nicht erlaubt!                 
                   Es MUß immer am KFZ an der vorgesehenen Stelle angebracht werden.                 
                   Selbst wenn das KFZ geparkt ist!
                 
                   
                   Nachzulesen irgendwo im Heise Portal, suche ich später heraus

Re: DEKRA für Wechselkennzeichen in Deutschland

Antwort Nr. 5
Zitat von: Sly


@ Woody , das Kennzeichen hinter die Scheibe zu legen ist nicht erlaubt!


Schade! :-[ ::) >:(

Re: DEKRA für Wechselkennzeichen in Deutschland

Antwort Nr. 6
Zitat von: Sly


Prima,
immer her damit, dann kann man seine 3  Kisten immer abwechselnd fahren.
Und muss nicht 3 x Versicherung löhnen ...


Ist es in Össiland jetzt schon nicht so? ???

Wikipedia:
http://de.wikipedia.org/wiki/Kfz-Kennzeichen_%28%C3%96sterreich%29#Wechselkennzeichen

und Wikipedia:
http://de.wikipedia.org/wiki/Wechselkennzeichen

Zitat: "Das Bundesverkehrsministerium  prüft derzeit (Stand 2010) das Wechselkennzeichen zu einem späteren Zeitpunkt in Deutschland einzuführen."

Re: DEKRA für Wechselkennzeichen in Deutschland

Antwort Nr. 7
Hier in der Schweiz haben wir das schon seit ich mit dem Auto fahre.
Diebstahl ist eigentlich kein Thema.

Bei den heutigen Kennzeichenhaltern aus Kunststoff ist das Schild auch so schnell weg.

Marco

Re: DEKRA für Wechselkennzeichen in Deutschland

Antwort Nr. 8
Klar würde mich das freuen. Ich habe derzeit 4 Fahrzeuge, die nur von mir bewegt werden.
Allerdings sind zwei davon Klassiker, die alles andere als die Wirtschaft ankurbeln, sondern
nur der Versicherung die Beiträge und dem Staat die KFZ-Steuer rauben würden.

Ich würde aber auch eine Lösung stützen, die sich nur auf Neufahrzeuge beschränkt, denn
ich bin überzeugt davon, dass viele mit dem Kleinwagen pendeln würden und der Große sehr
oft in der Garage bliebe. Wer aber, außer den vorwiegend ausländischen Anbietern von Klein-
wagen oder Motorrollern soll ein Interesse daran haben? Nicht der Staat, nicht die Versiche-
rungen, nicht die Mineralölkonzerne. ;)

Re: DEKRA für Wechselkennzeichen in Deutschland

Antwort Nr. 9

Man wird nur ein Kennzeichen bekommen, wie bei den Oldtimerkennzeichen mit der XX-07XXX Nummer.
Das muss man dann wechselbar anbringen, entweder mit Schrauben oder Schnellwechsel Halterung.

Diebstahl ist hierbei nicht vorgesehen...

@ Woody , das Kennzeichen hinter die Scheibe zu legen ist nicht erlaubt!                 
                   Es MUß immer am KFZ an der vorgesehenen Stelle angebracht werden.                 
                   Selbst wenn das KFZ geparkt ist!
                 
                   
                   Nachzulesen irgendwo im Heise Portal, suche ich später heraus



Hier der link zum Heise Portal, die Google Suche nach dem String ergibt noch mehr dazu OLG Kassel.

Urteil: Nummernschild muss immer montiert sein


http://www.heise.de/autos/artikel/Urteil-Nummernschild-muss-immer-montiert-sein-897371.html

Re: DEKRA für Wechselkennzeichen in Deutschland

Antwort Nr. 10
Ein Wechselkennzeichen würde mich auch interessieren.
Im moment habe ich Fahrzeuge sowohl mit 07er Kennzeichen
als auch H-Kennzeichen und Saison-Kennzeichen. Das Wechsel-
kennzeichen hätte für mich so einige Vorteile.

MfG

Lars
       Lexus NX 300h, ScanGauge II, Blend Mount, Rückfahrkamera, AHK

Re: DEKRA für Wechselkennzeichen in Deutschland

Antwort Nr. 11
Dieses Thema ist für mich auch nicht ganz uninteressant und für meinen Youngtimer einen BMW 525e (eta) E28 (BJ 03/1985) - vererbt bekommen von meinem Vater.

Gruß, Achim

Re: DEKRA für Wechselkennzeichen in Deutschland

Antwort Nr. 12
Moins,

ich trau dem Braten nicht ;D

Das Wechselkennzeichen wird wohl zunächst nur die Kfz-Steuer des Zweitwagens sparen, allerdings vermute ich, dass die Bundesregierung zur Kompensation der erwarteten Steuerausfälle das Erstfahrzeug mit einem steuerlichen Aufschlag belegen wird - ähnlich wie der Anhängerzuschlag bei LKWs, die dann steuerbefreit sind. Rechnet sich bei den LKWs erst bei mindestens 2 Anhängern, denn der Zuschlag der Steuer für den LKW ist höher als ein einzelner Anhänger kosten würde.
Die Versicherung ist davon nicht betroffen, alle Anhänger müssen separat haftpflichtversichert werden und das wird auch beim Wechselkennzeichen so bleiben. Schliesslich muss für diese Fahrzeuge gelten, dass sie (auch ohne Kennzeichen) im öffentlichen Verkehrsraum geparkt werden dürfen und damit ein Verkehrsrisiko darstellen - oder gibt es das Wechselkennzeichen nur, wenn eine abgeschlossene Garage oder ein abgeschlossenes Privatgrundstück nachgewiesen werden kann?
Ich glaube nicht, dass es der Staat sich in der derzeitigen finanziellen Situation leisten kann, auf Steuereinnahmen zu verzichten. Die ganze Geschichte wird also politisch nur umsetzbar sein, wenn steuerliche Aufkommensneutralität gewährleistet ist.

Für mich ist das politisches Geplänkel im Vorwege der NRW-Wahl *hier fehlt der ROFL-Smiley*

Gruß Ulli

.

Re: DEKRA für Wechselkennzeichen in Deutschland

Antwort Nr. 13
Zitat von: Ulli
...
Für mich ist das politisches Geplänkel im Vorwege der NRW-Wahl *hier fehlt der ROFL-Smiley*

Gruß Ulli


Hier ist er:


Re: DEKRA für Wechselkennzeichen in Deutschland

Antwort Nr. 14

...für meinen Youngtimer einen BMW 525e (eta) E28 (BJ 03/1985) - vererbt bekommen von meinem Vater.


Glückwunsch! Schönes Auto! Manchmal trauere ich dem knallroten Granada Bj. 73 meiner Eltern auch hinterher. Der hat mich als Kleinkind mehrere Jahre in den sonnigen Süden befördert und gehörte irgendwie zur Familie.  >:(