Zum Hauptinhalt springen
Thema: Eigene SIM für Fahrzeug nachrüsten. Wie am besten? (450-mal gelesen)
TecMar und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: Eigene SIM für Fahrzeug nachrüsten. Wie am besten?

Antwort Nr. 15
Ich würde die technischen Probleme eher beim nicht vorhandenen Runterfahren sehen, wenn kein Akku drin wäre.

Antw.: Eigene SIM für Fahrzeug nachrüsten. Wie am besten?

Antwort Nr. 16
Meinst du?
Wenn der Akku leer geht, fährt das Telefon doch auch nicht runter sondern geht einfach aus.

Antw.: Eigene SIM für Fahrzeug nachrüsten. Wie am besten?

Antwort Nr. 17
Ok.
Danke für's mitmachen.
Habe einen ganz wichtigen Punkt übersehen, der auch das Smartphone rauskugelt.
Wenn das Ding ausgeht und es wieder Strom bekommt, fährt es nicht automatisch hoch.
Es geht in Lademodus und muss eingeschaltet werden um Android zu starten.
Also funktioniert es so, wie ich mir das vorgestellt habe, definitiv nicht.

Dieser Thread ist also obsolet.

Antw.: Eigene SIM für Fahrzeug nachrüsten. Wie am besten?

Antwort Nr. 18
Schade. Wir lassen mal offen, vielleicht hat ja doch jemand noch irgendwann eine zündende Idee. Aber bitte ohne Klamauk.

 

Antw.: Eigene SIM für Fahrzeug nachrüsten. Wie am besten?

Antwort Nr. 19
Wenn das Ding ausgeht und es wieder Strom bekommt, fährt es nicht automatisch hoch.
Es geht in Lademodus und muss eingeschaltet werden um Android zu starten.
Also funktioniert es so, wie ich mir das vorgestellt habe, definitiv nicht.
Das ist in der Tat ein Problem und auch mit Root meiner Meinung nach nur mit rumgefrickel lösbar.

Aber

Schau dir mal Tasker an. Damit kann man Abläufe automatisieren.
Z.B. Bei Power-off in den Flugmodus gehen und umgekehrt (Damit sollte die Akkulaufzeit spürbar verlängert werden).

Des Weiteren bringt Android ab Werk Zeitpläne mit (falls der Gerätehersteller es nicht wegrationalisiert hat - dann helfen zur Not auch Drittanbieter) Damit kann man dann Ein-/ Abschalten nach Zeitplänen realisieren - ist bei deinem Einsatzzweck auch eher eine Krücke.

Antw.: Eigene SIM für Fahrzeug nachrüsten. Wie am besten?

Antwort Nr. 20
Warum nimmst du nicht einfach dein Normales Handy? man muss halt nur immer Bluetooth/Wlan anschalten bzw. vlt. mit Ortserkennung? der Rest verbindet sich doch dann automatisch.. da sparst du dir eine 2. SIM Karte und brauchst nur deinen Tarif erhöhen.

Antw.: Eigene SIM für Fahrzeug nachrüsten. Wie am besten?

Antwort Nr. 21
Meinst du?
Wenn der Akku leer geht, fährt das Telefon doch auch nicht runter sondern geht einfach aus.
Das Händi geht nicht bei Null % Akkukapazität einfach unkontrolliert aus, sondern fährt geordnet bei etwas Restakkustand runter. Wenn man es mitten im Betrieb seines Akkus berauben würde, könnte ich mir schon vorstellen, dass es wie andere Computer auch, schnell mal ein zerschossenes Dateisystem hat.

Antw.: Eigene SIM für Fahrzeug nachrüsten. Wie am besten?

Antwort Nr. 22
Warum nimmst du nicht einfach dein Normales Handy? man muss halt nur immer Bluetooth/Wlan anschalten bzw. vlt. mit Ortserkennung? der Rest verbindet sich doch dann automatisch.. da sparst du dir eine 2. SIM Karte und brauchst nur deinen Tarif erhöhen.
So habe ich das ja im Moment.
Ich möchte aber eine eigene SIM (MultiCard) nur für das Auto. So wie es in den 90ern war, wenn man mit 'Telefonvorbereitung' bestellt hat.

Das Händi geht nicht bei Null % Akkukapazität einfach unkontrolliert aus, sondern fährt geordnet bei etwas Restakkustand runter. Wenn man es mitten im Betrieb seines Akkus berauben würde, könnte ich mir schon vorstellen, dass es wie andere Computer auch, schnell mal ein zerschossenes Dateisystem hat.
Das hatte ich bisher noch nicht. Und ich habe zu meinen Android-Zeiten öfters mal den Akku im laufenden Betrieb entfernt.
Bewusst wenn es sich mal aufgehängt hatte oder unfreiwillig wenn es runterfiel und der Deckel mit Akku absprang. ;-)

Antw.: Eigene SIM für Fahrzeug nachrüsten. Wie am besten?

Antwort Nr. 23
Schau dir mal Tasker an. Damit kann man Abläufe automatisieren.
Z.B. Bei Power-off in den Flugmodus gehen und umgekehrt (Damit sollte die Akkulaufzeit spürbar verlängert werden)

Ich hab meiner besseren Hälfte mal ein Android-HUD für den Corsa gebaut. Über das kostenlose "Llama" schaltete ich beim Zustand "Laden" den Flugmodus aus und entsprechend bei "nicht Laden" wieder ein. Das alte Android-Gerät schaffte es so durch längere Standzeiten und Kurzstreckenverkehr.

Falls der Handyakku nicht reicht wäre auch denkbar eine (schnellladefähige) Powerbank dazwischenzuschalten. Hier sollte man aber vorher mal mit den zu Fahr-/Standzeiten kalkulieren.

Grüße

Fabian

Antw.: Eigene SIM für Fahrzeug nachrüsten. Wie am besten?

Antwort Nr. 24
Danke für die Tipps.
Aber das ist mir alles zu 'kompliziert' und aufwändig. ;)
Ein Gerät am Strom. An und Aus über Zündung (12V Bordsteckdosen). Selbstständiges hochfahren und anmelden nach PowerLoss.
Dazu alle nötigen Profile, wie Handsfree, SMS vorlesen und verfassen (tippen u./o. diktieren) über Touch2, also BT.
Das ist das was ich mir gewünscht habe. Dafür wäre ich auch bereit gewesen, ein Gerät bis 200€ anzuschaffen plus eine MultiCard für 2,95€/Monat.
Dieser Wunsch lässt sich aber nicht realisieren. Es wären immer Kompromisse.
Da bleibe ich besser bei dem Kompromiss, den ich momentan habe.
Der kostet mich nämlich nichts. ;)