Zum Hauptinhalt springen
Thema: Ersatz 12V Batterie (18760-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: Ersatz 12V Batterie

Antwort Nr. 150
Meine 1 Jahr alte TOYOTA Ersatzbatterie habe ich vor Kurzem gegen eine OPTIMA getauscht, der sichtbare Spannungsabfall ist der Gleiche wie von Dir beschrieben. Mit einem sehr genauen Einbaugerät ( Anzeige ist 0,02V minus ) sehe ich den Spannungsabfall genau. Was mich zum 2. Tausch der Batterie veranlasst hatte war, meine Standheizung läuft zwar mit der Fernbedienung an, fällt aber aber aus bevor der Kühlkreislauf warm ist, aber an der Fernbedienung blinkt die Betriebsanzeige weiter.
Das erste Jahr nach dem Einbau der Standheizung  gab es diese Probleme nicht, jetzt schalte ich die Standheizung erst ein wenn ich einsteige und der Prius in ready ist, dann läuft die Standheizung ihr volles 30 minuten Programm durch, egal ob der Verbrenner läuft. Allerdings verhält sich das System wie im Sommer, der Verbrenner schaltet sich öfter ab, auch wenn die Heizung läuft.

Antw.: Ersatz 12V Batterie

Antwort Nr. 151
Da ich die Ruhespannungslage nach Standzeit von mehr als einem Tag immer erst an der Scangauge ablese bevor ich "starte", kann ich berichten, das die Varta B33 ein ähnlich niedrige Spannungslage hat ...  Es liegt nicht an den Toyota Erstausrüster 12V Akkus ! 

Die Ladekurve / Spannungslage des Inverters ist schuld :-( 
Ich glaube nicht, dass das normal ist. Wenn nicht wenigstens zeitweise die volle Ladespannung von 14,5 .. 14,1 Volt erreicht wird, kann man Bleiakkus alle 0,5-2 Jahre erneuern, bis man schwarz wird. Was oben steht, deutet auf eine durch ungenügende Ladespannung nicht mehr beseitigte https://de.wikipedia.org/wiki/Sulfatierung_(Akkumulator) der Batterie nach vorhergehenden Entladungen hin. Der Wagen wird so ein Batteriegrab, egal welche Batterie-Qualität man einbaut. Ladespannungsquelle justieren/reparieren/erneuern und/oder Solar-Lader beschaffen.