Zum Hauptinhalt springen
Thema: Hyundai Ioniq 5 (1482-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: Hyundai Ioniq 5

Antwort Nr. 30
Ota hat Hyundai bisher bei keinem Auto hinbekommen. Wäre aber langsam mal wünschenswert.
Den Preisvergleich zum id3 verstehe ich jetzt nicht. Das ist eine komplett andere Fahrzeugklasse.

Antw.: Hyundai Ioniq 5

Antwort Nr. 31
Klar wählt ein Kunde nicht zwischen Ioniq 5 und ID.3 .

Den Vergleich mit dem ID.3 habe ich genommen, weil es dort auch eine Vorreservierung gab, ohne, dass man vorher mit dem Auto fahren konnte. Trotz wesentlich geringeren Preis hat man Probleme gehabt, genügend Kunden zum Vertragsabschluss zu bringen. Da frage ich mich, ob es Hyundai schafft bei einem wesentlich teureren Auto genügend Kunden zu bekommen, die den Vertrag unterschreiben, obwohl auch sie das Auto vorher nicht beim Händler zur Probe fahren konnten und sogar zwei der vier Farben neu sind.

Wird vermutlich aber von vielen Faktoren abhängig sein:
- Wie lange ist der Haushaltstopf der BAVA-Prämie noch gefüllt? Sollte zu befürchten sein, dass man die BAVA-Prämie in dieser Form nicht mehr bekommt, wenn man regulär bestellt, wird das ein Argument für die Käufer sein. Ansonsten kann man auch gefahrlos die reguläre Version bestellen.
- Welche Leasing-Konditionen bietet Hyundai an?
- Welche weiteren Infos gibt es zu den Autos in den nächsten Monaten, z.B. Inspektion, OTA, etc.
- Kann man sich das Auto doch irgendwo vor Vertragsabschluss ansehen? Immerhin gibt es ja schon jetzt mindestens einen Prototypen, den man gesichtet hat und den man zeigen könnte.
- Wird Hyundai später einen Rabatt auf das Serienauto geben oder macht man es wie VW und das ist ein Auto fast ohne Rabatt?

Bin gespannt.

Antw.: Hyundai Ioniq 5

Antwort Nr. 32
Die doppelte Förderung wird noch bis Ende 2025 gezahlt.

Antw.: Hyundai Ioniq 5

Antwort Nr. 33
Es wird immer wieder darauf hingewiesen, dass die Förderung nur gilt, solange der entsprechende Haushaltstopf gefüllt ist. Es wurde m.E. zwar verlängert, aber die Haushaltsmittel nicht aufgestockt. Wie viel dort noch drin ist, weiss niemand. Nextmove hat mehrfach darauf hingewiesen, dass der Topf schon vor Ende des Jahres leer sein könnte.

Wenn Du dazu mehr weisst, bitte Info:
- Betrifft der Haushaltstopf nur die doppelte Förderung?
- Oder die generelle Förderung der BAVA für Elektrofahrzeuge?

Mal sehen, ob in Zeiten von Corona der Haushaltstopf noch aufgestockt wird.....

Antw.: Hyundai Ioniq 5

Antwort Nr. 34
Nextmove hat aber auch gesagt, das es interne Papiere gibt, die Haushaltsmittel bis Ende 2025 bereitzustellen. Bislang wurde der Betrag schon zwei mal aufgefüllt. Ansonsten wäre schon lange Schluss.
Da wir auch Klimaziele erfüllen müssen, würde ich mir da keine Gedanken machen.

Antw.: Hyundai Ioniq 5

Antwort Nr. 35
Interne Papiere des Verkehrsministeriums füllen keinen Haushaltstopf. Das muss das Finanzministerium und vermutlich auch der Bundestag genehmigen.

Die letzte Info, die ich habe, war, dass Nextmove einschätzt auf Basis der bisherigen Förderzahlen und der Höhe des Haushaltstopfes, dass die bestehenden Haushaltsmittel noch vor Ende des Jahres erschöpft sind. Wenn Du weitere Infos zu den Haushaltsmitteln hast, bitte her damit. Evtl. hat sich ja Nextmove verrechnet.

In den Foren machen sich einige Sorgen, ob sie Ihr Elektroauto noch vorher bekommen, bevor die zugewiesenen Haushaltsmittel aufgebraucht sind. Problem ist, dass man nach der Änderung des  Förderungsverfahrens den Antrag erst nach Zulassung stellen kann. Da kann es dann schon zu spät sein. Man hatte ja das Verfahren umgestellt, um den Verwaltungsaufwand zu reduzieren.

Um zu Hyundai zurückzukommen. Sollten Vorreservierer Angst haben, dass sie bei einer regulären Bestellung keine oder eine reduzierte Förderung bekommen (die Lieferzeiten der regulären Ioniq 5 steht ja in den Sternen und das Beispiel Kia e-Niro zeigt, dass die lang sein können), wird das viele motivieren den Vertrag zu unterschreiben, auch wenn sie dies ansonsten nicht gemacht hätten.
 

Antw.: Hyundai Ioniq 5

Antwort Nr. 36
Die Einschätzung in dem Video hört sich aber anders an. Bestellungen mache ich davon abhängig ob ich das Auto brauche und nicht ob es irgendwelche Förderung gibt.

https://youtu.be/WDrtO0eJic0

Antw.: Hyundai Ioniq 5

Antwort Nr. 37
Die Einschätzung in dem Video hört sich aber anders an.
Danke für den Link. Habe ich mir gerade angesehen. Es wurde etwas über die Aufstockung des Wallbox-Fördertopfes gesagt. DA hat man noch einmal 100 Millionen drauf gelegt. Der hat aber nichts mit den Haushaltsmitteln für Elektromobilität zu tun. Beim Wallbox-Fördertoipf bekommt man die Zusage bschon vor dem Kauf und der Installation der Wallbox.

Und es wurde berichtet, dass die Förderung der Elektromobilität bis 2025 gelten soll. Aber gleichzeitig wurde dargestellt, dass dies vom Fördertopf abhängig ist. Darüber, ob der normale BAVA-Fördertopf für Elektroautos erhöht wird, habe ich nichts gehört.

Insofern leider nichts neues.

Aber evtl. hören wir ja in den nächsten Monaten, ob man die Haushaltsmittel aufstockt.
Bestellungen mache ich davon abhängig ob ich das Auto brauche und nicht ob es irgendwelche Förderung gibt.
Du würdest also auch 6.000 EUR mehr für ein Elektroauto zahlen, wenn Du es brauchst und auf die Förderung verzichten?

Bei der Auswahl eines Elektroautos ist zumindest bei mir der Preis eine relevante Größe. 6.000 EUR nicht zu bekommen, könnte mich vom Kauf abhalten. Da könnte es durchaus sein, dass ich einen Kauf schon früher tätige als ich es machen würde, wenn der Fördertopf noch weiter gefüllt ist.

Antw.: Hyundai Ioniq 5

Antwort Nr. 38
Eher umgekehrt. Ich würde den Yaris auf jeden Fall viel länger fahren, wenn ich die Förderung nicht bekomme. Das ich ein Auto kaufe nur um die Förderung zu bekommen, macht irgendwie auch keinen Sinn.

Kann sein dass ich bei der Aufstockung was durcheinander gebracht habe.
Allerdings macht die Verlängerung der doppelten Förderung keinen Sinn, wenn das Geld am Jahresende aufgebraucht ist. Das wird schon noch weiterlaufen.

 

Antw.: Hyundai Ioniq 5

Antwort Nr. 39
Hyundai lernts immer mehr.... ich habe auch.immer mehr Bekannte, die Hyundai fahren. Als ich 2009 meinen ersten kaufte waren die ja noch nicht so verbreitet.

Von vorn sieht er fast aus wie eine digitale Neuauflage des Ford Mustang. Hat was. Es fehlen nur noch die Pferdchen vorne.