Zum Hauptinhalt springen
Thema: Welche Wallbox wird offiziell gefördert? (11624-mal gelesen) - Abgeleitet von Mein e-Golf
0 Benutzer und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Antw.: Welche Wallbox wird offiziell gefördert?

Antwort Nr. 240
Dann sollte er das Video nicht ins Netz stellen und eine
Klarstellung ins Netz stellen.

Gerd

Antw.: Welche Wallbox wird offiziell gefördert?

Antwort Nr. 241
Der Meinung bin ich auch. Bei YouTube geht es um Klicks.
Allerdings sollte man bei der derzeitigen dynamischen Entwicklung nicht gleich alles teilen ohne es zu hinterfragen.

Antw.: Welche Wallbox wird offiziell gefördert?

Antwort Nr. 242
Fa gebe ich dir Recht! Leidet hatte ich nicht genug Zeit, um es zu überprüfen. Mich stört daran, dass man We Connect bzw. We Connect ID zur Steuerung des ID Chargers verwenden soll. Beides funktioniert nur sehr eingeschränkt und ist gebührenpflichtig.
.
Gerd

Antw.: Welche Wallbox wird offiziell gefördert?

Antwort Nr. 243
Was möchtest du denn steuern?

Antw.: Welche Wallbox wird offiziell gefördert?

Antwort Nr. 244
Ladezeiten,  Stromstärken und evtl. einen PV Überschußladung . Ich überlege mir von Empal eine PV-Anlage zu mieten.

Zur Zeit laden wir nach der Fahrt, wenn der Akku noch warm ist. Im Sommer werden wir so laden, dass der Akku vor der Abfahrt geladen sein soll, wenn er nicht mehr zu heiß ist.

Gerd

Antw.: Welche Wallbox wird offiziell gefördert?

Antwort Nr. 245
Nur zur Info. Die wallbox hat eine eigene App.
Überschussladung unterstützt sie von Haus aus nicht. Das gibt es auch noch nicht so viele. Da würde ich dann tatsächlich die Heidelberg nehmen.
Offtopic: gemietete PV-Anlage lohnt sich nur für den Vermieter. Schau mal ins PV Forum.


Antw.: Welche Wallbox wird offiziell gefördert?

Antwort Nr. 247
Ich habe die Szark in Strom Pro Connect genommen. Dir unterstützt Überschußladen. Dafür bekommt sie von der PV-Anlage ein 12-14 V (AC oder DC) Signal. De hat auch einen echten RCD (FI-Schalter Typ B verbaut. Dadurch spare ich mir die 75€ für den selektiven Fi.

Gerd


Antw.: Welche Wallbox wird offiziell gefördert?

Antwort Nr. 248
Ich war bei der Verlegung zu doof und habe nicht an ein Steuerkabel gedacht. Sollte es bis zur PV Anlage (2 Jahre) keine Wireless Lösung geben, kann ich auch noch die Leistung der Adern beschränken. Das Steuergerät dafür kostet auch nicht wenig. Hätte aber den Vorteil, das ich da auch noch Wärmepumpe, heizstab etc mit dranhängen kann.

Antw.: Welche Wallbox wird offiziell gefördert?

Antwort Nr. 249
Der Fördertopf soll schon mehrfach leer und wieder aufgefüllt worden sein. Jetzt mache ich mir Sorgen, dass er wieder leer werde könnte und nicht wieder afgefüllt wird. Dann bekäme ich vielleicht keine 900€. Ohne diese 900€ Förderung hätte ich mir keine Wallbox bestellt.

Gerd

Antw.: Welche Wallbox wird offiziell gefördert?

Antwort Nr. 250
Du hast doch den Antrag schon abgegeben und bestätigt bekommen. Wo ist das Problem?

Antw.: Welche Wallbox wird offiziell gefördert?

Antwort Nr. 251
Jetzt mache ich mir Sorgen, dass er wieder leer werde könnte und nicht wieder afgefüllt wird. Dann bekäme ich vielleicht keine 900€.
Wie  bakerman23 geschrieben hat: Dein Antrag ist bereits genehmigt worden. Und weil das so ist, ist dadurch der Topf um Deinen Anteil reduziert worden.

Damit bekommst Du das Geld, sofern mit Rechnung, etc. alles stimmt, Du also die Voraussetzungen für die Auszahlung erfüllst. Das Verfahren ist ganz anders als das BAFA-Verfahren zur Elektromobilität. Da bekommt man die Genehmigung erst nach Zulassung des Autos und nur wenn die Haushaltsmittel noch nicht verbrauch sind.

Wenn es die Elektriker in DE nicht schaffen noch viele Wallboxen zu installieren, wird auch noch viel weniger Geld gebraucht.

Antw.: Welche Wallbox wird offiziell gefördert?

Antwort Nr. 252
Also, ich glaube, den Mehrpreis für die Steuernde Anlage  werde ich so schnell nicht einsparen.
Die Eleltriker sind aktuell hierzu recht unzuverlässig, aber dafür umso teurer.

Dann kommt hinzu, dass unsere PV als Einspeiseleistung ohnehin nur 6 KW maximal aus solaren Energie schaffen würde, keine 11.

Mit dem Netzstecker kann ich mein Fahrzeug mit 2,8 KW laden. Der hängt an einer Smartphone Funksteckdose, und der Homemanager schaltet die Sreckdose je nach verfügbaren Strom hinzu. Funktioniert gut, ist zwar nicht ganz so Amperekräftig, aber eine sehr preiswerte Lösung.

Antw.: Welche Wallbox wird offiziell gefördert?

Antwort Nr. 253
Was für ein Ladeteil hast Du? Mein Notlade Gerät von VW kann nur mit 10 A Laden. Das macht bei 230 Volt (230 V x 10 A  = 2300 VA = 2300 W ) 2,3 KW.

Aber meine Wallbox kostet unter 900 € und dazu kommen noch der Sicherungsaitomat für 11€, das Kabel sowie der Lohn für den Elektriker. Auch für die Schukosteckdose hätte ich Bezahlen müssen. Das wäre auch nicht viel billiger geworden. Aber eine Schukosteckdose ist auf Dauer nicht gut für so hohe Ströme. Dann hätte ich eine Starkszromdose und ein anderes einphasiges Ladeteil benötigt. Das wäre teurer geworden als diese Wallbox inklusive Förderung.

Gerd

 

Antw.: Welche Wallbox wird offiziell gefördert?

Antwort Nr. 254
Richtig. Die Ladeziegel können nur 10 Ampere. Deine Smarthome Steckdose wird auch nicht mehr verkraften.
Wenn es um die reinen Kosten geht, wirst du auch den Mehrpreis für ein Elektroauto nicht wieder reinholen.