Zum Hauptinhalt springen
Thema: Probefahrt Cupra Leon ST PHEV (1367-mal gelesen)
0 Benutzer und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Antw.: Probefahrt Cupra Leon ST PHEV

Antwort Nr. 15
Dank OTA Updates lässt sich auch vieles ohne Werkstatt beheben.
Wenn ich das von meinem Cousin (arbeitet bei VW in Wolfsburg) richtig verstanden habe, lassen sich OTA nur Apps und Navidaten updaten, ein Update der Steuergeräte und Firmwares ist wohl OTA nicht angedacht. Deckt sich mit den Berichten aus dem Skodaforum, wo aufgrund eines Rückrufes die Infotainment Systeme und etliche Steuergeräte geupdatet werden. Die Updateprozedur dauert wohl knapp 2 Stunden. SO etwas kann man auch den Kunden nicht OTA zumuten.

Antw.: Probefahrt Cupra Leon ST PHEV

Antwort Nr. 16
Zumindest kamen OTA auch Funktionsupdates des Infotainments. Aber mittlerweile sind es ja nur kleinere Bugs wie instabiles Carplay oder verschwundene Menüs. Die Probleme mit der Onlineanbindung sind ja eher auf der Serverseite zu suchen.

Antw.: Probefahrt Cupra Leon ST PHEV

Antwort Nr. 17
Ausserdem haben wir ja 5 Jahre Garantie. Da kann man den Hersteller schon permanent in die Pflicht nehmen.
Sicher, dass man immer einen kostenfreien Leihwagen bekaeme?

Antw.: Probefahrt Cupra Leon ST PHEV

Antwort Nr. 18
Das liegt wohl am Händler.
Meiner ist da immer sehr kulant gewesen.

 

Antw.: Probefahrt Cupra Leon ST PHEV

Antwort Nr. 19
Sicher, dass man immer einen kostenfreien Leihwagen bekaeme?

Nein natürlich nicht, aber sicher einige Argumente dafür, je nach Art des Mangels! Aber darüber mach ich mir jetzt keine Gedanken!
Erst mal geniessen wir die Vorfreude und gehen davon aus ein Fahrzeug ohne  Probleme zu bekommen. Warum sollte man sich schon im Vorfeld verrückt machen.