Zum Hauptinhalt springen
Thema: LED H7 mit "ABE" (856-mal gelesen)
0 Benutzer und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Antw.: LED H7 mit "ABE"

Antwort Nr. 15
Das kommt auf den Hersteller an. Bei vielen Herstellern kann man LED-Scheinwerfer wie auch andere Optionen separat auswählen. So konnte ich das bei meinem 225xe separat auswählen. Hätte es damals schon die H7-LED-Leuchtmittel mit ABE gegeben, wäre die Wahl klar gewesen.

Leider ist das meist bei japanischen und koreanischen Fahrzeugen wegen der Bindung der LED an bestimmte Ausstattungspakete oder Linien nicht der Fall.

Interessant sind H7-LED-Leuchtmittel mit ABE auf jeden Fall bei gebrauchten Fahrzeugen, die ja auch viele kaufen. Da kann man ein Fahrzeug günstig aufwerten.

Antw.: LED H7 mit "ABE"

Antwort Nr. 16
Solange die Liste der Fahrzeuge in der ABE so beschränkt ist bleibt das eine Lösung für einen ganz eingeschränkten Nutzerkreis.

 

Antw.: LED H7 mit "ABE"

Antwort Nr. 17
Ich finde die Liste der Fahrzeuge schon ziemlich lang: https://www.osram.de/am/night-breaker-led/night_breaker_led_kompatibilitaetsliste.jsp?mkt=/ledcheck/ für den ersten Aufschlag.

Für jedes weitere Fahrzeug muss Osram sich ein solches Fahrzeug beschaffen und die Prüfung durchführen. Klar wird Osram zuerst die Fahrzeuge nehmen, bei denen man sich genügend Geschäft verspricht.
Evtl. ist ja auch ein Fahrzeughersteller bereit Osram "zuzuarbeiten". Insofern würde ich bei meinen Fahrzeughersteller anfragen, sofern ich Interesse hätte. Ich hätte nur Interesse an einer HIR2-Version. Aber das wäre dann wieder eine Neuentwicklung und keine einfache Typprüfung. Ich vermute dies lohnt sich nicht, weil HIR2 so wenig verbreitet ist.

Antw.: LED H7 mit "ABE"

Antwort Nr. 18
Leider ist mir die Liste noch nicht lang genug. Ich suche Yaris und Ioniq noch vergeblich. ;)

Antw.: LED H7 mit "ABE"

Antwort Nr. 19
Die werden sicherlich die Autos nehmen, deren Zulassungszahlen in Europa besonders hoch sind oder deren Hersteller bei OSRAM nachfragen und um Unterstützung bitten. Ich würde Hyundai anschreiben, damit diese Kontakt mit Osram aufnehmen.

Wie hoch die Zulassungszahlen des Yaris sind, weiss ich nicht, aber für Toyota  XP9 und XP13 mit H7-Leuchtmittel könnte ich mir das vorstellen. Beim XP13 mit HIR2 (Yaris Hybrid) müsste Toyota vorher ein Umrüstkit auf H7 anbieten. Glaube nicht, dass sich eine separate Entwicklung für das exotische HIR2 lohnt.

Antw.: LED H7 mit "ABE"

Antwort Nr. 20
Ich finde die Liste der Fahrzeuge schon ziemlich lang: https://www.osram.de/am/night-breaker-led/night_breaker_led_kompatibilitaetsliste.jsp?mkt=/ledcheck/ für den ersten Aufschlag.
Finde ich nicht. Selbst von häufigen Modellen ist die Auswahl doch sehr bescheiden.
Insgesamt zähle ich 9 Modelle, teilweise inkl. Facelift und Karosserievarianten.
Ja ich weiß der Aufwand ist groß, aber so ist das keine Lösung, an die man irgendwie bei irgendeinem Kauf denken muss.

Antw.: LED H7 mit "ABE"

Antwort Nr. 21
Ich zähle folgende verschiedene Modelle:
  • Audi A3
  • Audi A4,
  • BMW Active Tourer (F45)
  • BMW Gran Tourer (F46)
  • Alfa Romeo Giulietta
  • Ford Mondeo
  • Opel Astra
  • Peugeot 308
  • Skoda Octavia
  • VW Polo
  • VW Passat
Je nach Erfolg der LED-Leuchtmittel kommen vermutlich Modelle hinzu, die in Europa in den letzten Jahren in hohen Stückzahlen zugelassen wurden, die noch einige Jahre von den Haltern eingesetzt werden und bei denen die Halter bereit sind LED-Leuchtmittel zu kaufen. Das vermute ich beispielsweise bei: Citroën C3, Ford Fiesta, Ford Focus, Fiat Panda, Peugeot 208, Renault Clio, Seat León, VW Golf. Wenn ein Autohersteller Osram den Prüfaufwand/kosten zahlt oder sich der Hersteller selbst darum kümmert, kommen dann vermutlich auch weniger häufig verkaufte Modelle hinzu.

So würde ich es zumindest an Stelle von Osram machen.

Ich könnte mir auch vorstellen, dass es einige geben wird, die die Leuchtmittel statt den China-LEDs kaufen in der Hoffnung, dass das eigene Auto später hinzukommt und man damit das dann nachträglich legalisiert.
Evtl. ist eine Einzelabnahme durch den TÜV auch einfacher und günstiger, wenn das Leuchtmittel bereits für andere Autos eine ABE hat. Keine Ahnung was so eine Einzelabnahme kostet.

Ich finde es sehr erfreulich, dass Osram diesen Weg geht. Mich nerven bei neuen Autos die fest installierten Leuchtmittel die bei Defekten meist den kompletten und teuren Tausch der Scheinwerfer verlangt.

Antw.: LED H7 mit "ABE"

Antwort Nr. 22
Ich kann mir auch vorstellen, dass es fuer die Polizei es jetzt schwieriger wird, auf den ersten Blick legale von illegalen Lampen zu unterscheiden.