Zum Hauptinhalt springen
Thema: Tüvbericht leichter Mangel (771-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tüvbericht leichter Mangel

Hallo meiner hat gestern frischen TÜV (HU AU ) bekommen  (98500 km gelaufen) und geht weiter in seinem 7. Jahr.
So weit so gut.
Beim Inspektionstermin beim FTH  mußten die hinteren Scheibenbremsen vorher gangbar/gereinigt werden, obwohl ich wahrlich nie langsam fahre und gerade in der Hauptstadt oft die Gelegenheit habe zu bremsen.
Da lobe ich mir die einfachen Trommelbremsen, die technisch sicher ausreichen würden. :-(
Der Prüfer bemängelte als "leichten Magel" eine defekte LED in der 3. Bremsleuchte.
Plakette wurde erteilt, der KFO für ein neues Leuchtmittel (nur komplett) dafür lautet etwa 173€ (inklusive Ein- und Ausbau), da das Teil über 150 € kostet.
Schöne neue LEDwelt. :nrv:

Antw.: Tüvbericht leichter Mangel

Antwort Nr. 1
Die hinteren Bremsen musste ich auch bei ca. 100.000 km austauschen.
Musst du die Leuchte reparieren lassen? Wenn nicht, wäre mir das bei den horrenden Ersatzteilpreisen egal.
Die ist schon mal bei einem Forenmitglied kaputt gegangen. Der Preis grenzt an Wucher - wie ich finde.

Antw.: Tüvbericht leichter Mangel

Antwort Nr. 2
Nö, Plakette gab es auch so.
Angeblich lebenslange Haltbarkeit der LEDs... schön wäre es, bin mal gespannt, was eigentlich ein Frontscheinwerfer kostet, wenn vom Tagfahrlicht was im Eimer ist.  Eigentlich will ich das gar nicht wissen.... :motz:

Lass das Teil erst mal mal drin, hatte mal versucht über freie Kfz. Zulieferer nen Preis zu bekommen, leider vergebens, dafür sind welche gebrauchte bei ebay drin, teilweise über den Originalneuteilpreis.  :icon_doh:

Antw.: Tüvbericht leichter Mangel

Antwort Nr. 3
@Hugo Was ist denn ein KFO?  ;)

Antw.: Tüvbericht leichter Mangel

Antwort Nr. 4
Oder KVA: KostenVorAnschlag?

Antw.: Tüvbericht leichter Mangel

Antwort Nr. 5
Frag mal bei deijne.nl an. Am Besten direkt mit der Teilenummer.


Antw.: Tüvbericht leichter Mangel

Antwort Nr. 7
Ja, war die falsche Abkürzung... Asche auf mein Haupt ::)
Fahre die defekte Leuchte bei den Apothekenpreisen erstmal weiter... ;)

Antw.: Tüvbericht leichter Mangel

Antwort Nr. 8
Hat schon mal jemand versucht, die Leuchte zu öffnen ?
Denn: Eine LED zu ersetzten kann ja nicht so schwer sein..........aber eigentlich glaube ich eher an eine ungute Lötstelle, die dann leicht zu reparieren wäre...............

 

Antw.: Tüvbericht leichter Mangel

Antwort Nr. 9
Wenn du smd löten kannst, ist das kein Problem. Man müsste noch rausbekommen welche verbaut sind, könnte sonst doof aussehen.

Antw.: Tüvbericht leichter Mangel

Antwort Nr. 10
SMD-Löten ist an sich keine Hexerei (sofern die Platine auch etwas Heißluft verträgt), die elektrischen Werte zu ermitteln, auch nicht. Eher die richtige Farbe finden........und das Gehäuse einigermassen zerstörungsfrei öffnen und wieder verschließen........hat das schon mal jemand gemacht ?
Wenn mir jemand eine defekte Leuchte zukommen lassen könnte, würde ich es mal probieren - ohne Garantie.
Als Funkamateur mit etwas Meßequipment habe ich schon ein wenig "Bastelerfahrung" - allerdings lange nicht soviel, wie ein Herr Ingenieur bei einem anderen Thema.................

Antw.: Tüvbericht leichter Mangel

Antwort Nr. 11
Ich glaub noch nichtmal das da eine SMD LED Verbaut ist... Wie groß muss den dann der Reflektor sein... Zumindest wird da keine smd ala 2x3mm verbaut sein.. das ist schon was größeres..

Antw.: Tüvbericht leichter Mangel

Antwort Nr. 12
Ups, im Nachbarforum gibt`s bereits eine Beschreibung bzgl. Reparatur der 3. Bremsleuchte:
---> Yaris Dritte Bremsleuchte
Ok, ob`s rechtlich gesehen im Falle eines Falles da Probleme geben könnte...............?
Ich würde alle Dioden tauschen----> somit wieder gleiche Farbe.