Zum Hauptinhalt springen
Thema: Nachfrage nach Plug-in-Hybriden überfordert Mercedes (181-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Nachfrage nach Plug-in-Hybriden überfordert Mercedes

Leasingraten von nur 250 Euro pro Monat und Zuschüsse aus dem staatlichen Konjunkturpaket haben bei Mercedes Benz offenbar zu einer enormen Nachfrage nach Modellen der A-Klasse mit Hybridantrieb geführt. Im Juni 2020 hätten sich die Aufträge verzehnfacht, berichtet die Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

Demnach wurden innerhalb von 14 Tagen 15.000 Stück verkauft. Bisherige Lieferzeiten von drei Monaten sind nicht mehr zu halten. Die Lieferzeiten reichen dem Bericht zufolge ins nächste Jahr hinein - von der Mehrwertsteuersenkung haben die Kunden so nichts mehr. Im Juni hatte Mercedes zwischenzeitlich sogar die Bestellannahme geschlossen. Das galt auch für den Smart EQ, der mittlerweile wieder bestellbar ist.

Antw.: Nachfrage nach Plug-in-Hybriden überfordert Mercedes

Antwort Nr. 1
Die werden das einfach genau so deichseln wie alle anderen Hersteller auch - Punktlandung nach CO2-Strafen. Kein BEV zusätzlich.