Zum Hauptinhalt springen
Thema: Hyundai verdreifacht Umweltprämie (729-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: Hyundai verdreifacht Umweltpremie

Antwort Nr. 1
Ob es das bei KIA auch geben wird  :-/

Kann denn Hyundai mitlerweile liefern  :icon_nixweiss:

Antw.: Hyundai verdreifacht Umweltpremie

Antwort Nr. 2
Da sieht man doch mal, welche Margen da kalkuliert werden...


Antw.: Hyundai verdreifacht Umweltpremie

Antwort Nr. 4
Gestern waren wir bei Hyundai und haben das ganze mal durchrechnen lassen. Durch die Prämien ist der Plugin nur 2000€ teuer als der normale Hybrid. Hyundai ist sogar günstiger als apl oder die recht seltenen Gebrauchten.

Antw.: Hyundai verdreifacht Umweltpremie

Antwort Nr. 5
Schau dir mal alle möglichen Vergleiche beim Ioniq an - wenn es um Komfort geht, gewinnt der Electric. Geht es um den Preis, gewinnt der Hybrid. Der PHEV ist so eine Art Stiefkind - wenn ich mich recht erinnere hat dieser auch den kleinsten Kofferraum.

Antw.: Hyundai verdreifacht Umweltpremie

Antwort Nr. 6
Der Kofferraum ist trotzdem noch groß genug. Der Boden ist etwa 5 cm höher. Wenn dir das keiner sagt, siehst du den Unterschied nicht.
Was sollte der Electro mehr an Komfort haben, als der Plugin. Ausstattung ist bei allen gleich.

Antw.: Hyundai verdreifacht Umweltprämie

Antwort Nr. 7
@bgl-tom klär mich bitte auf. Welchen Komfortgewinn hat die Elektro Variante?

Antw.: Hyundai verdreifacht Umweltprämie

Antwort Nr. 8
Hab jetzt lange nach dem Artikel gesucht (war zu der Zeit als es den PHEV noch nicht gab), aber nicht mehr gefunden. Das einzige, was ich fand, war ein ziemlich aktueller Artikel, der den lauteren Verbrenner kritisiert.
Zitat
...läuft natürlich viel häufiger im lauteren und ungeschmeidigeren Verbrennermodus

Update: vielleicht war es dieser Artikel, den ich meinte?

Update 2: Habs wieder gefunden: Ausfahrt im Hyundai Ioniq | heise Autos
Zitat
Der Ioniq electric fährt sich so, wie man es von einem Batterie-elektrischen Auto kennt. Ruckfrei, kraftvoll, komfortabel und leise. ...
Der Ioniq hybrid ist bereits ab 23.900 Euro zu haben, .... Es mag ungerecht erscheinen, aber beim direkten Umstieg vom electric in den hybrid ist Letzterer weniger überzeugend. Hier werkelt er eben wieder, der klassische Verbrennungsmotor mit Brummen und Schalten.

Antw.: Hyundai verdreifacht Umweltprämie

Antwort Nr. 9
OK. Was die Ausstattung angeht,  ist der Artikel überholt. Alle 3 Modelle gleichen sich. Probefahrt steht bei uns noch aus. Das der Verbrenner lauter ist als der elektric weiß ich allerdings auch ohne Probefahrt und Heise.
Als Argumentation hätte ich mir was aktuelleres gewünscht. Oder eigene Erfahrungen.
Seinerzeit war die Presse auch der Meinung, der Yaris würde aufheulend durch die Gegend fahren.

Antw.: Hyundai verdreifacht Umweltprämie

Antwort Nr. 10
Seinerzeit war die Presse auch der Meinung, der Yaris würde aufheulend durch die Gegend fahren.
Was ja auch stimmt, wenn man ihn wie einen Handschalter fährt. Bei letzterem tritt man kontinuierlich mehr auf das Gas, wenn am Berg langsamer wird. Dann klingt das wie durchrutschende Kupplung.

Du hast recht, neuere Artikel sind deutlich wohlwollender dem Hybrid gegenüber. So viele, wie da geschrieben wurden, kann ich mir das auch gut dadurch erklären, dass Hyundai positive Berichte lanciert hat (wie kürzlich VW bei den neuen Drillingen).

Antw.: Hyundai verdreifacht Umweltprämie

Antwort Nr. 11
Wie dem auch sei. Probefahrt steht noch aus. Hab ja den Yaris als Vergleich.

Antw.: Hyundai verdreifacht Umweltprämie

Antwort Nr. 12
Welchen willst du denn testen - den PHEV?

Antw.: Hyundai verdreifacht Umweltprämie

Antwort Nr. 13
Ja, passt am ehesten zu unseren Bedürfnissen.

Antw.: Hyundai verdreifacht Umweltprämie

Antwort Nr. 14
Ich hatte den auch mal ins Auge gefasst, aber der zu flache Kofferraum war für mich ein KO-Kriterium. Da brauchte ich mir den Rest gar nicht näher anschauen. Bei uns in der Gegend ist ein Hyundai-Dealer und folglich sieht man auch ab und an einen Ioniq. Fast immer hat er einen Kühlergrill, ist also HEV oder PHEV.