Zum Hauptinhalt springen
Thema: Peugeot 3008 GT Hybrid (427-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: Peugeot 3008 GT Hybrid

Antwort Nr. 1
Hi,

toll, das Fahrzeug gefällt mir, aber konfigurieren und ein Paar Extras nehmen und du kommst bei heftigen 60.500 EUR raus!!

Dafür kriegst du locker ein Tesla Model ≡ heute, und in 1½ Jahren sogar auch ein Model Y  :-/ .

Antw.: Peugeot 3008 GT Hybrid

Antwort Nr. 2
Lol. Ein 300 PS Bomber. Aber Hauptsache hybrid.

Antw.: Peugeot 3008 GT Hybrid

Antwort Nr. 3
Ist der nicht baugleich mit dem Opel Grandland Hybrid?
Da gibt es ohne große Nachfrage 20 % Rabatt beim freundlichen Opelhändler.
Und Nachfragescheint kaum da zu sein.

Ich habe grade den Grandland X als Hybrid in Vollausstattung konfiguriert:
Das sind ziemlich genau 57000 €
Keine Ahnung warum Peugeot so teuer ist. Eigentlich sollte doch Opel die Edelmarke des PSA Konzern werden.

Antw.: Peugeot 3008 GT Hybrid

Antwort Nr. 4
Hi,

sicher ist das Original 3008 weitgehend baugleich mit das Opel-Derivat.

Wußte nicht, das man den Opel schon konfigurieren kann - der 3008 ist momentan nur in Frankreich konfigurierbar, deshalb vielleicht der etwas höhere Preis.

Aber 57 K EUR für ein Opel ist nun auch stramm - aber wenigstens kann man darauf 20% haben  :applaus: .

Antw.: Peugeot 3008 GT Hybrid

Antwort Nr. 5
Eigentlich sollte mein Arbeitskollege mit einem E-Mobil ausgestattet werden als "Dienstwagen".
Sein Honda Jazz hat in 3 Jahren Leasing 5.000 km geschafft.

Also war mein Vorschlag ob er nicht eine Zoe/Leaf besorgt.
Aber die Reichweitenangst hat zugeschlagen, nicht dass er auf den 5 km zum Supermarkt mit leerer Batterie liegen bleibt.
Also wurde es ein Crossland mit Benziner von Opel.
Die Grandland Prospekte mit Hybrid waren zumindest vor ein paar Wochen schon aktuell.

Antw.: Peugeot 3008 GT Hybrid

Antwort Nr. 6
Die Preise bestätigen mal wieder meine Meinung, dass Plug-in Hybride wirtschaftlich gesehen irgendwie sinnfrei sind.