Zum Hauptinhalt springen
Thema: Eigene SIM für Fahrzeug nachrüsten. Wie am besten? (451-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Eigene SIM für Fahrzeug nachrüsten. Wie am besten?

Kann man eigentlich ein Android-Phone ohne Akku betreiben? (Natürlich nur Modelle mit entfernbarem Akku.)

Folgendes Szenario:
Ich möchte meinen P4 mit einer eigenen SIM ausstatten. (über Multi-SIM)
Stromversorgung über 12V -> 5V USB-Lader
Es soll sich einschalten, wenn die Zündung an ist und ausschalten wenn die Zündung aus ist.
Hochfahren ohne Sicherheitsabfragen wie Passwort oder PIN.

  • 1. Idee: Mobiler WLAN Hotspot. SIM-Karte rein und P4 mit WLAN auf den Hotspot verbinden.
  • Nachteil: Telefonfunktion wird nur über Bluetooth unterstütz. Habe keinen mobilen WLAN Hotspot mit BT-Funktion und Spannungsversorgung 5V/12V gefunden.
  • 2. Idee: 'Altes' Android Phone im Auto versteckt. Also nicht griffbereit sondern irgendwo unsichtbar.
  • Akku raus. Bordspannung dran. Multi-SIM rein.
  • 2.1. Zündung an. Phone fährt hoch, verbindet sich mit Auto über BT. Alle Funktionen da.
  • 2.2. Zündung aus. Phone geht aus.

Punkt 2.1 u. 2.2 sollen dann im Loop die Standardfunktion sein.

Oder hat vielleicht jemand einen andere anderen Ansatz um die Idee zu realisieren?

Antw.: Eigene SIM für Fahrzeug nachrüsten. Wie am besten?

Antwort Nr. 1
Die meisten Handys können leider nicht ohne Akku betrieben werden.

Für deinen Anwendungsfall ist der mobile WLAN-Hotspot ideal.

Ich habe den hier im Einsatz und der lässt sich ohne Akku betreiben und bootet automatisch bei Stromversorgung:
Netgear AC810-100EUS Aircard Mobiler Hotspot Router: Amazon.de: Computer &...

Antw.: Eigene SIM für Fahrzeug nachrüsten. Wie am besten?

Antwort Nr. 2
Danke erstmal.
Und der stellt auch alle Telefonfunktionen über WLAN zu Verfügung?
Wie Telefonbuch, eigehende SMS werden vorgelesen, SMS über Touch2 &Go verfassen und senden, usw.?

Antw.: Eigene SIM für Fahrzeug nachrüsten. Wie am besten?

Antwort Nr. 3
Habe ich, ehrlich gesagt, nicht überprüft. Ich denke aber nicht, da diese Dinge, die du nennst, übliche BT-Profile voraussetzen. Der Hotspot dient rein als WLAN-Hotspot.

Für Telefonie etc. müsstest du dann einfach weiterhin dein Smartphone mit dir führen, das sich dann automatisch per BT koppelt.

Bei den meisten Anbietern ist es übrigens so, dass SMS nur noch an eine SIM-Karte gesendet werden, um Missbrauch zu vermeiden.

Antw.: Eigene SIM für Fahrzeug nachrüsten. Wie am besten?

Antwort Nr. 4
Deshalb hatte ich ja zwingend nach BT gefragt und die WLAN Hotspots oben schon ausgeschlossen. ;)

Danke für den Tip mit den SMS. Da muss ich bei meinem Provider mal nachfragen.  :wldn:

Antw.: Eigene SIM für Fahrzeug nachrüsten. Wie am besten?

Antwort Nr. 5
Mahlzeit...

Vorgehensweise beim "pösen" VW: Handschuhfach auf, SIM-Karte in den entsprechenden Schacht einstecken (zwischen den beiden SD-Karten-Schächten) und im Menü des Discover Pro  bei "Premium Telefon" das Häkchen setzen. Fertig.
/Protzmodus aus

Gruß Der Oppa

 

Antw.: Eigene SIM für Fahrzeug nachrüsten. Wie am besten?

Antwort Nr. 6
Geht bei BMW mit e-SIM auch.
Ich bin eh der Meinung, das Autos eine eigen SIM haben sollten.
Hatten sie früher in den 90ern auch. Audi, BMW, MB, VW...
Aber wurde wohl aus Kostengründen weg rationalisiert.
'Es hat ja sowieso jeder immer sein Handy dabei. Da reicht auch koppeln über BT. Und zumal extra SIM = extra Kosten...'  :-P

Antw.: Eigene SIM für Fahrzeug nachrüsten. Wie am besten?

Antwort Nr. 7
Ich glaube auch nicht, dass der von @Mad55 vorgeschlagende Hotspot Dir das Telefonbuch zur Verfügung stellt - woher auch?

Außerdem wäre dieser Hotspot ja auch, obwohl ich Netgear-Fan bin, ein sehr teurer Spass!
Ich sehe aber auch kein Problem wenn Du ein Handy mit Akku nutzt und es eingeschaltet bleibt....

Das größere Problem sehe ich in der dauerhaften Aktivität des Hotspots, der sich nach meinen Erfahrungen, abschaltet wenn er nicht genutzt wird und dann auch nicht mehr selbsttätig einschaltet!

Antw.: Eigene SIM für Fahrzeug nachrüsten. Wie am besten?

Antwort Nr. 8
Außerdem wäre dieser Hotspot ja auch, obwohl ich Netgear-Fan bin, ein sehr teurer Spass!
Ich sehe aber auch kein Problem wenn Du ein Handy mit Akku nutzt und es eingeschaltet bleibt....
Ob ich mir ein 'altes' Android kaufe, oder einen Hotspot bliebe in etwa gleich.

Das 'Problem' mit Akku wäre halt, das es im Auto fröhlich vor sich hinbimmelt wenn Nachrichten oder Anrufe kommen bis der Akku leer ist.
Wobei... Ich habe noch nie auf 'lautlos' gestellt und getestet, ob dann über Toyota MM trotzdem Töne kommen...

Antw.: Eigene SIM für Fahrzeug nachrüsten. Wie am besten?

Antwort Nr. 9
Ich bezweifle, dass Du über den Hotspot überhaupt telefonieren kannst, denn das jetzt ja "Voice over WLAN" voraus!

Antw.: Eigene SIM für Fahrzeug nachrüsten. Wie am besten?

Antwort Nr. 10
Der Hotspot ist doch schon längst vom Tisch.
Steht doch schon im Eingangsposting wie auch in dem von Mad55 das die Telefonie nur über BT geht.

Antw.: Eigene SIM für Fahrzeug nachrüsten. Wie am besten?

Antwort Nr. 11
Ich bezweifle, dass Du über den Hotspot überhaupt telefonieren kannst, denn das jetzt ja "Voice over WLAN" voraus!
Irgendwo einen sip Account anlegen. Die gibt es auch ohne Grundgebühr und am Handy voice ober WLAN einstellen. Android kann das von haus aus.
Ich finde die WLAN Hotspot Idee am praktikabelsten.

Antw.: Eigene SIM für Fahrzeug nachrüsten. Wie am besten?

Antwort Nr. 12
Leute!
Der bietet nicht das was ich will!
Der Hotspot ist abgehakt!
 ;D

Mir geht es hauptsächlich um die Telefonfunktion.
Damit ich die habe auch wenn ich main Handy mal irgendwo vergesse oder gar nicht erst mitnehmen will.
Ja! Ich brauche nicht immer ein Handy am Mann.


Antw.: Eigene SIM für Fahrzeug nachrüsten. Wie am besten?

Antwort Nr. 14
Genau.

@Jorin
Bitte Thread löschen oder schließen.
Das ist mir zu sehr Kindergarten hier.