Zum Hauptinhalt springen
Thema: von Prius 2 auf Yaris Edition 2014 (3899-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: von Prius 2 auf Yaris Edition 2014

Antwort Nr. 60
Mein Fehler, @Jorin , das stimmt, ich hatte es vergessen. :-[ Hätte man mir den Tipp früher gegeben, hätte ich entsprechend handeln können.
BTT:
Meine bessere Hälfte hat den Yaris heute abgeholt. Und sie hat Humor:
Zitat
  • Ich kann super ein und aussteigen
  • Sitzen tu ich auch bequem
  • Fahren ist auch klasse
  • Nur beim Rückwärtsfahren is der Piepser kaputt :icon_charly_rofl:
Eine Eigenart des Prius 2 war ein permanentes Intervallpiepsen in Fahrstufe R, das man auch nicht deaktivieren konnte.

Antw.: von Prius 2 auf Yaris Edition 2014

Antwort Nr. 61
Ich habe den Yaris HSD Edition 2014. Der piepst auch ständig, aber nicht weil er rückwärts fährt. Er besitzt aber standardmäßig eine Rückfahrkamera, die beim Schalten auf R automatisch im Infotainment die Sicht nach hinten anzeigt. Mich stört dabei, dass , wenn ich zu Fahrtbeginn rückwärts aus dem Carport fahre, zuerst einige Zeit lang diverse Meldungen am oberen Rand angezeigt werden. Dies Meldungen sind belanglos. Z b. Bluetooth aktiv,  Mobiltelefon verbunden usw. . Ganz oben im Display verdecken sie die Sicht, auf die Fahrbahn in der Ferne. Somit kann ich eine gefühlte Ewigkeit nicht nach Kamera rückwärts fahren. Und das nur für Meldungen, die mir mitteileb, das alles in Ordnung ist. Warum können die nicht unten eingeblendet werden, wo ohnehin nur ein Teil der Stoßstange zu sehen ist? Außerdem gehörte Tempomat (ohne Abstandsregelung), Lichtautomatik sowie Sensor gesteuerte Wischer Intervall Regelung und Key les Go zur Ausstattung.

Gerd

Antw.: von Prius 2 auf Yaris Edition 2014

Antwort Nr. 62
Diese Informationen werden nach dem Start des Fahrzeugs angezeigt, und nicht bei jedem Einlegen des Rückwärtsgangs. Das ist ein feiner Unterschied.


Antw.: von Prius 2 auf Yaris Edition 2014

Antwort Nr. 64
Diese Informationen werden nach dem Start des Fahrzeugs angezeigt, und nicht bei jedem Einlegen des Rückwärtsgangs. Das ist ein feiner Unterschied.

Genau das habe ich geschrieben! tü
Diese Informationen werden nach dem Start des Fahrzeugs angezeigt, und nicht bei jedem Einlegen des Rückwärtsgangs. Das ist ein feiner Unterschied.
c
Diese Informationen werden nach dem Start des Fahrzeugs angezeigt, und nicht bei jedem Einlegen des Rückwärtsgangs. Das ist ein feiner Unterschied.

Genau das habe ich geschrieben! Mein Auto parkt unter unserem Carport. Jedes Mal wenn ich weg fahren will, muß ich rückwärts rausfahren. Ich starte das Auto  und lege die Fahrstufe R ein. Dann sehe ich was hinten ist. Jetzt will ich zurücksetzen, aber nun erscheinen eine ganze Weile Meldungen, die verhindern,  dass ich sehe, was hinter meinem Auto ist.

Gers

Antw.: von Prius 2 auf Yaris Edition 2014

Antwort Nr. 65
Hallo allerseits. Bin echt gespannt auf das Fahrzeug. Habe mir vor 2 Wochen genau das gleiche gekauft. Allerdings in Kirschrot. Mit dem Abholen dauert es aber wohl noch ein par Tage. Da er noch geprüft und poliert wird. Das wird mein erstes Hybrid Fahrzeug sein, laut Händler aber wohl nicht mein letztest. Als ich nach der Probefahrt meint, das sich das Fahren damit sehr gut anfühlt, und echt Spaß macht, meinte er ganz trocken. Dann sei es um mich schon geschehen. Und ich gehöre nun auch zu den Menschen, "Einmal Hybrid, immer Hybrid" :D Hehe, wird sich zeigen. Freu mich auf jedenfalls riesig, und die 2 Wochen kommen mir schon wie ne Ewigkeit vor. :P Aber nächste Woche ist es dann endlich so weit.

LG Stefan


Antw.: von Prius 2 auf Yaris Edition 2014

Antwort Nr. 66
Kann ich voll und ganz bestätigen! Hab jetzt mit 'nem Freund 'ne Probefahrt mit dem Yaris gemacht, und er war nach den ersten 500 m bereits hin und weg, obwohl alles andere als "autoaffin". Das Hybrid-Virus hat auch in sofort erwischt.
Die Probefahrt einschl. meiner Erfahrungspalette führte zum sofortigen Kauf eines neuen Yaris HSD, nun muss die Lieferzeit bis Mitte Juli überstanden werden ;-)

Gruß!
JoAHa

Antw.: von Prius 2 auf Yaris Edition 2014

Antwort Nr. 67
"Einmal Hybrid, immer Hybrid"
Kann ich nur zum Teil bestätigen. Wenn ich mir wieder ein Auto kaufen müsste, was einen Verbrenner braucht, dann definitiv einen Hybrid. Allein, dass man beim reinen Verbrenner komplett mechanisch bremst, kommt einem als Hybridfahrer anachronistisch vor.

Aber mich hat der Hybrid auch so angefixt vom leisen und elektrischen Fahren, dass ich länger elektrisch fahren will, so bspw. 200-300km. Ich glaube, das wird vielen Hybridfahrern so gehen, die zu Hause eine Lademöglichkeit haben, und selten weite Strecken fahren.

Antw.: von Prius 2 auf Yaris Edition 2014

Antwort Nr. 68
Ich sehe das eher zweckorientiert: In der Stadt ist der kleine Hybrid das perfekte Fahrzeug, leise und supersparsam. Will ich aber Landstrasse oder gar Autobahn fahren, ziehe ich nach wie vor meinen leistungsstarken Benziner vor. Damit gerät auch ein Überholmanöver auf der Landstrasse nicht zum Abenteuer...
Wenn es also stärkere Hybriden mit vernünftigem Getriebe (nicht mit dem Gummibandeffekt wie bei Toyota) und mehr elektrischer Reichweite gäbe, wäre das eine zukünftige Alternative. In Moment erfreue ich mich nach wie vor an meinem sich perfekt ergänzendem Double in der Garage.

Antw.: von Prius 2 auf Yaris Edition 2014

Antwort Nr. 69
Wenn es also stärkere Hybriden mit vernünftigem Getriebe (nicht mit dem Gummibandeffekt wie bei Toyota) [...] gäbe
 
 
Schon die vierte Auflage des HSD in P4, C-HR oder Corolla Probe gefahren? Als ich nach den ersten zwei Wochen P4 das erste Mal wieder in einen Dienst-Passat-TDI mit DSG stieg, dachte ich nur: Boah, was ist das denn für ein Megagummibandeffekt? Bis so ein DSG beim Kickdown wieder Leistung überträgt dauert vergleichweise ewig. Gut, Wandlerautomaten können das teilweise deutlich schneller als ein DSG, aber dennoch gehören die aktuellen HSDs mit ihrer stark gesteigerten Bereitschaft, zwischendurch elektrisch das Drehmomentloch zu stopfen, sowie der prinzipbedingt von mechanischen Gangwechseln freien Übersetzungsanpassung eindeutig zu den fixesten Vertretern unter den Automatikgetrieben.

Antw.: von Prius 2 auf Yaris Edition 2014

Antwort Nr. 70
Ich denke, dass das mit dem angeblich verzögernden "Gummibandeffekt" vor allem Kopfsache ist, die Beobachtung des Geschwindigkeitszuwachses, der vom Geräuschniveau abgekoppelt ist, belehrt einen schnell eines besseren.

Ich jedenfalls möchte niemals mehr meine Langstrecken mit etwas anderem als einem HSD-Fahrzeug fahren, bin nie so entspannt unterwegs gewesen.

Gruß!
JoAHa

Antw.: von Prius 2 auf Yaris Edition 2014

Antwort Nr. 71
Wir jeden hier ja über den Yaris Hybrid und nicht über den Prius 3 oder den neuen Corolla Hybrid.

Der Gummibandeffekt ist schon ziemlich ausgeprägt beim Yaris Hybrid bei Geschwindigkeiten >80 km/h. Wenn man auf der Autobahn einen LKW überholen will, muss man vorplanen und wartet gefühlt eine Sekunden warten bevor der Verbrenner aufheult und etwas Schub kommt. Man hat da eben die Nachteile eines Automatikgetriebes und im wesentlichen auch nur die 75 PS des Verbrenners und nicht die ansonsten angegebenen 100 PS. Schade ist, dass Toyota keine Möglichkeit bietet bei diesen Geschwindigkeiten bei ausreichend geladenem Akku den Elektromotor sofort für den Schub zu nutzen. Sieht man auch gut beim Hybridassistant.

Da sehen Überholmanöver bei einem normalen Verbrenner mit 100 PS und Schalter anders aus.

 Ist aber ein Nachteil, den ich gerne in Kauf nehme. Man sollte es nur vor dem Kauf wissen.

 

Antw.: von Prius 2 auf Yaris Edition 2014

Antwort Nr. 72
Dem kann ich nur zustimmen. Ich überhole mit dem Yaris nur ungern bis überhaupt nicht. Machbar ist überholen mit kickdown. Die Geräuschkulisse ist dabei aber schon grenzwertig.

Antw.: von Prius 2 auf Yaris Edition 2014

Antwort Nr. 73
Ich hatte ja mal einen 3er BMW mit 8-Gang-Automatik. Bin auch mal böse erschrocken, als ich mal auf der Landstraße ein Überholmanöver mit ungewöhnlich starkem Druck auf das rechte Pedal ausführte. Er schaltete sicher vom 7. oder 8. auf den 2. oder 3. runter und schrie förmlich auf.

Das hat nichts mit Gummibandeffekt zu tun, sondern damit, dass du beim Kickdown die volle Leistung abrufen willst. Beim Yaris mit seinen maximal 75PS kommt da halt nicht viel und dazu noch in einem unangenehmen Drehzahlbereich.

Antw.: von Prius 2 auf Yaris Edition 2014

Antwort Nr. 74
Das hat nichts mit Gummibandeffekt zu tun, sondern damit, dass du beim Kickdown die volle Leistung abrufen willst.
Der Gummibandeffekt ist halt, dass erst mal nicht passiert und man dann die Beschleunigung verzögert kommt. Wie beim Gummiband. Das hat nicht so sehr mit den 75PS zu tun, sondern damit, dass der Atkinson im unteren Drehzahlbereich keine Kraft hat und er diese nur durch Drehzahl bekommt. Dem könnte Toyota entgegen wirken, wenn gleich der E-Motor dazu käme, was aber leider nicht passiert. Kann man leider beim Yaris nicht beeinflussen.

Das kenne ich so von Probefahrten mit anderen normalen Benzinern mit 6-Gang-AISIN-Wandlergetriebe so nicht, die ich probegefahren bin (BMW).

Auch nicht Vorgänger des Yaris Hybrid, einem 60PS-Benziner mit Handschaltung.