Zum Hauptinhalt springen
Thema: Heise: Rekord für rollende Windräder (522-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Heise: Rekord für rollende Windräder

Rekord für rollende Windräder | heise online

Zitat
Das kanadische Team „Chinook ETS“ ist mit einem windgetriebenen Fahrzeug 113,97 Prozent so schnell wie der Wind gefahren – gegen den Wind, wohlgemerkt. Das entspricht 40 Kilometern pro Stunde.

Das nenne ich mal ein interessantes, alternatives Konzept. Das wäre doch sicher auch was für @Knauser ;)

Antw.: Heise: Rekord für rollende Windräder

Antwort Nr. 1
Zur Not kann er ja dann noch einen kleinen Lüfter anschliesen und wärend der Fahrt pusten.

Antw.: Heise: Rekord für rollende Windräder

Antwort Nr. 2
Ich wollte @MGLX noch einmal persönlich für den Beitrag danken. Wusste gar nicht, dass es soetwas gibt.

Ich stand heute das 1.x direkt unter 2 Windkraftanlagen.
Wusste gar nicht, dass die solch einen Krach machen. Was mich umso mehr verblüfft hat:
Der Generatorsound aus dem Fundament. Ich dachte immer der sitzt oben  :-/
Was ist oben, was ist unten?

Durch @MGLX und seinen Beitrag wurde ich erst neugierig. :applaus:

Antw.: Heise: Rekord für rollende Windräder

Antwort Nr. 3
@Knauser Normalerweise sitzt das Getriebe samt Generator oben. Alternativ gibt es auch Direktgetriebene ohne Übersetzung, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass ein zusätzliches Getriebe um die Bewegung nach unten umzulenken gut für den Wirkungsgrad ist.

Kann sein, dass du den Trafo gehört hast. Der sollte am Boden sitzen.

Antw.: Heise: Rekord für rollende Windräder

Antwort Nr. 4
...aber ich kann mir nicht vorstellen, dass ein zusätzliches Getriebe um die Bewegung nach unten umzulenken gut für den Wirkungsgrad ist.

Kann sein, dass du den Trafo gehört hast. Der sollte am Boden sitzen.

Das ergibt einen Sinn. Habe das auch so nachlesen können.
Deswegen  :la: war da kein Travohäuschen neben dem Turm.
 :-/ Hmmm  das war noch viele Meter entfernt zu hören. Jetzt weiß ich was ich da unten gehört habe  :la: den Generator und das Getriebe von oben. Der Turm ist doch hohl. Alter Schwede, kann mich an den Turbinenraum im Kraftwerk Rostock – Wikipedia erinnern. Das habe ich komplett angeguckt  :applaus: Warum bin ich da nicht gleich drauf gekommen  :icon_doh:

So nun aber zurück zu deinem Thema  ;)
Bist du Heise Stamm/Newsletter Leser oder wie bist du auf das Thema gekommen?

Ich habe schon von Solarfahrzeugen gehört, man hört nichts mehr  :-(
Von Batterieelektrisch reden jetzt alle.
Aber Wind? Das ist das aller erste mal.

Und das werde ich leider auch nicht mehr erleben  :'(
Vielleicht ist irgendwann mal effizient cool und nicht ein röhrender Auspuff.
In den Vereinigten Staaten haben sie immer beides, bin ja mal gespannt.

P.S. Um ein Auto auf 100 km/h zu beschleunigen würden auch 6 PS reichen.
(Edison Very Light Car 4.0) von daher ist das mit dem Wind und den 40 km/h gar nicht so weit hergeholt.

Antw.: Heise: Rekord für rollende Windräder

Antwort Nr. 5
Bist du Heise Stamm/Newsletter Leser oder wie bist du auf das Thema gekommen?

Schon. Mir ist aufgefallen, dass die Seite nicht mit Clickbaits und RTL-Zuschauer-Niveau-Beiträgen übersäht ist. Die treffen auch mit ihren Berichten einen ganz guten Ton. Gefällt mir einfach.

Viele Technologien und Konzepte sehen das Tageslicht und verschwinden wieder. Evtl. tauchen sie wieder in veränderter Form auf oder Teile dieser Technologien werden inkorporiert, oder erst mit neuen Techniken oder Erkenntnissen sinnvoll.

Nicht umsonst graben wir nach 100 Jahren Wasserstoff und BEVs wieder aus. Die Hybridisierung ist allerdings neu. Da wurden zwei Sachen miteinander verknüpft. Ich bin Mitte 30 und ich eigentlich ärgere ich mich, dass sich in den letzten Jahrzehnten so wenig in dieser Richtung getan hat. Ich möchte noch große Änderungen miterleben dürfen, mögliche Kolonien im All besuchen und mit einem Lächeln, dass die Menschheit die Kurve gekriegt hat, den Löffel abgeben. Wunschtraum. ;D

Für heute reicht es, dass einige Menschen nicht aufgeben und immer nach neuen Möglichkeiten suchen. Das macht mir persönlich Spaß.