Zum Hauptinhalt springen
Thema: VW-Chef Diess droht mit dem Abbau von 100.000 Jobs (3638-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: VW-Chef Diess droht mit dem Abbau von 100.000 Jobs

Antwort Nr. 45
keine Sorge, es wird bald auch einen Bachelor für Paketzustellung geben. Mit Praktika in Handwerksbetrieben.  :icon_fred_ironie:
Einfache Abiturienten wären da eh auch überfordert (wenn ich mal die Prüfungen von heute mit denen aus den 70ern vergleiche).
Zwischenzeitlich ist das Niveau nicht mehr weit von der damaligen Mittleren Reife entfernt (nicht geraten, ich weiß es, da meine Frau seit 38 Jahren Lehrerin ist).
@N1301, sicher kenne ich es.... paar Tage nachdem es im Handel war, stand es in meinem Regal. ;)
Da ich zudem beruflich vorbelastet bin, (1. Ausbildung als Energieanlagenelektroniker mit Schwerpunkt auf Steuerungs- und Automatisierungstechnik, damals mit Mitteln der sehr frühen 70ern  sowie später noch Informatik -Anwendungsentwicklung, Datenbanken, Netzwerktechnik-) kann ich aktuelle und kommende Trends sowie deren Folgen ganz gut einschätzen.
Und ehrlich gesagt, wird mir speiübel, wenn ich an die Zukunft meiner Kinder und Enkel denke.
Die werden Freiheit, Unabhängigkeit und Privatsphäre nur noch aus privaten Aufzeichnungen ihrer Vorfahren kennen, da diese Themen in Schulen aus "political correctness" nicht mehr erlaubt sein werden.

Antw.: VW-Chef Diess droht mit dem Abbau von 100.000 Jobs

Antwort Nr. 46
Selten so ein Schwachsinn gelesen... Mein kleiner Bruder macht gerade Abi (11. Klasse). Und was political correctnes mit der Vermittlung von Freiheit, Unabhängigkeit und Privatsphäre zu tun haben soll musst du auch mal erklären...

Ich arbeite mit Kollegen von 18 bis 60 zusammen und bin mit meinen fast 30 Lenzen so etwas wie Abteilungsleiter (ohne die Bezahlung dafür). Wenn man die älteren Semester mal ehrlich reden hört merkt man, dass zwischen der heutigen Jugend und deren Jugend nicht viel Unterschied besteht. Die einzigen Unterschiede bestehen im körperlichen, worüber unsere Gesellschaft ja Gott sei Dank drüber weg gekommen ist, und in der Verbreitung bzw. medialen Aufbereitung von Schabernack.

Antw.: VW-Chef Diess droht mit dem Abbau von 100.000 Jobs

Antwort Nr. 47
@KSR1 Ich glaube Du siehst das zu optimistisch.
Optimistisch? In wiefern? Das meinesgleichen alle arbeitslos werden?
Unsere PCs werden seit einiger Zeit schon von solchen Lieferanten gebracht und aufgebaut. Funktionalität wird bis Start von Windows geprüft. Software-Spezialitäten werden dann remote und kostengünstig aus dem Ausland erledigt. Die Lieferanten müssen noch nach dem Weg im Gebäude fragen und haben keine AR-Brille. Aber der Schritt ist nicht mehr weit.

Antw.: VW-Chef Diess droht mit dem Abbau von 100.000 Jobs

Antwort Nr. 48
Industrieroboter: Absatz innerhalb von fünf Jahren verdoppelt | heise online

Zitat
Nach Branchen aufgeschlüsselt kommt aus der Automobilindustrie mit einem Marktanteil von 33 Prozent an den gesamten Lieferungen im Jahr 2017 weltweit nach wie vor die größte Nachfrage nach Robotern. Der Absatz in der Elektro-/Elektronikindustrie stieg um 33 Prozent auf einen neuen Höchstwert von 121.300 Einheiten – das entspricht einem Anteil von 32 Prozent am Gesamtangebot im Jahr 2017. Der Marktanteil der Metallindustrie (einschließlich Industriemaschinen, Metallprodukten und Basismetallindustrie) erreichte 10 Prozent des weltweiten Absatzvolumens mit einem Wachstum von 55 Prozent im Jahr 2017.

Die IFR geht davon aus, dass die jährliche Anzahl der Industrie-Roboter, die an die Fabriken der Welt ausgeliefert werden, im Jahr 2021 etwa 630.000 Einheiten erreichen wird. Dabei hat die IFR im Hintergrund, dass die Roboter ständig weiterentwickelt und so deren Einsatzgebiete erweitert werden. Dabei sollen unter anderem industrielle Bildverarbeitung, Skill Learning, Fehlerprognosen unter Verwendung von KI, neue Konzepte der Mensch- Maschine-Kollaboration sowie einfache Programmierung eine Rolle spielen.

Wir brauchen keine Elektroautos, um die Jungs irgendwann alle arbeitslos zu machen. Das geschieht in der Tat auch so.

Antw.: VW-Chef Diess droht mit dem Abbau von 100.000 Jobs

Antwort Nr. 49
...  Die einzigen Unterschiede bestehen im körperlichen, worüber unsere Gesellschaft ja Gott sei Dank drüber weg gekommen ist ...

Moin moin...
... drüber weg gekommen WAR... Leider wird "das Körperliche" und Archaische  seit drei Jahren von Frau Dr. Merkel wieder importiert und von den Medien hoffähig gemacht. Insofern entwickelt sich die Gesellschaft gerade wieder zurück. Und es gibt dann auch bald wieder genügend Leute, die die Jobs der Roboter übernehmen könnten, wenn sie denn wollten.

Gruß Der Oppa

Antw.: VW-Chef Diess droht mit dem Abbau von 100.000 Jobs

Antwort Nr. 50
Leider wird "das Körperliche" und Archaische  seit drei Jahren von Frau Dr. Merkel wieder importiert und von den Medien hoffähig gemacht. Insofern entwickelt sich die Gesellschaft gerade wieder zurück.
Eigentlich wollte ich mich in der m.E. etwas einseitigen Diskussion zu Robotik nicht äußern. Aber dieses klar den "alternativen Fakten" zuzurechnende Statement von @Oppa reloaded, welches zudem ohne Grund den Kontext der Diskussion vollkommen verschiebt, kann ich so einfach nicht stehen lassen. Der Anteil der Personen mit abgeschlossener Schul- und Berufsausbildung ist unter den Geflüchteten zwar kleiner als in der hiesigen Gesamtbevölkerung, was aber bei Kriegsflüchtlingen überall auf der Welt unabhängig vom kulturellen Hintergrund generell der Fall ist, da ihre Bildungsbiographien nunmal schlicht durch den sie umgebenden Krieg unterbrochen werden. Die hier in den vergangenen 3 Jahren angekommenen Menschen unterscheiden sich genau deshalb in den wesentlichen Parametern nicht von jungen deutschen Kriegsflüchtlingen bei und nach Ende des zweiten Weltkriegs. 
Jene Generation von Deutschen hält sich aber keineswegs für archaisch, sondern im Gegenteil für die Mütter und Väter des Wirtschaftswunders. Sie sind zu recht stolz darauf, es trotz brüchiger Bildungsbiographie zu etwas gebracht zu haben. Mit Fleiß und Bildungsbeflissenheit haben sie das mehr als archaische, das man ihnen in den Jahren zuvor in die Birne gedrückt hatte, hinter sich gelassen und eine moderne Gesellschaft aufgebaut, die damals kaum jemand den Deutschen zugetraut hätte. Zu recht würden sie sich gegen den Vorwurf verwehren, aufgrund ihrer Bildungsbiographie hätten sie zeitlebens in archaischen Mustern verharren und diese der sie umgebenden Gesellschaft aufzwingen müssen. Genau dieses Argumentationsschema wird hier aber den Flüchtlingen entgegen geworfen.
Tatsächlich lesen sich bisherige Bildungsbiographien und Zukunftswünsche der Mehrheit der Geflüchteten so gar nicht archaisch: 2/3 haben bereits einen Schulabschluss, 20 Prozent der Geflüchteten verfügen über einen Hochschul- oder beruflichen Abschluss, knapp die Hälfte ist interessiert, einen (weiteren) Schulabschluss zu machen, zwei Drittel streben einen beruflichen Abschluss an (Bildungsstand von Flüchtlingen: Fast zwei Drittel haben einen Schulabschluss...). Für Menschen, die entwurzelt, traumatisiert und gesellschaftlich bislang unzulänglich integriert worden sind, sind das traumhafte Werte, die einen hohen Willen zur gesellschaftlichen Integration bezeugen. Dass diese ihre Zeit braucht, liegt in der Natur der Sache. Wenn das so schnell ginge, dann hätten wir seinerzeit die reinigende Kraft der 68er nicht gebraucht.

Antw.: VW-Chef Diess droht mit dem Abbau von 100.000 Jobs

Antwort Nr. 51
Moin moin...
... drüber weg gekommen WAR... Leider wird "das Körperliche" und Archaische  seit drei Jahren von Frau Dr. Merkel wieder importiert und von den Medien hoffähig gemacht. Insofern entwickelt sich die Gesellschaft gerade wieder zurück. Und es gibt dann auch bald wieder genügend Leute, die die Jobs der Roboter übernehmen könnten, wenn sie denn wollten.

Gruß Der Oppa
Ich finde diese Aussage reichlich unverschämt.  :icon_doh:
Ich habe Frau Merkel nicht gewählt, aber wenn mir das Haus um die Ohren fliegt und die Gesundheit meiner Familie und mir gefährdet ist, würde ich auch flüchten. Daran hat nicht Frau Merkel schuld, sondern unter anderem, auch deutsche Waffen.

 Übrigens "das Körperliche und Archaische" sind Menschen !!! 

Meine Meinung zu solchen Aussagen:  :icon_zensiertnew:


Antw.: VW-Chef Diess droht mit dem Abbau von 100.000 Jobs

Antwort Nr. 52
passt ja zum patridiotischen VW-Fahrer...
Oh, noch ein Vorurteil.

Bietet das Forum eine Blockieren-Funktion?

Antw.: VW-Chef Diess droht mit dem Abbau von 100.000 Jobs

Antwort Nr. 53
Leider wird "das Körperliche" und Archaische  seit drei Jahren von Frau Dr. Merkel wieder importiert und von den Medien hoffähig gemacht. Insofern entwickelt sich die Gesellschaft gerade wieder zurück. Und es gibt dann auch bald wieder genügend Leute, die die Jobs der Roboter übernehmen könnten, wenn sie denn wollten.

Wir gönnen hier zwar jedem Mitglied sehr gerne seine (auch politische) Meinung, aber wie steht so schön im Knigge (Link siehe Signatur):

Zitat
Provokative Inhalte solltest du besser für dich behalten. Viele Diskussionen z.B. zu politischen Themen bleiben nicht objektiv und schnell wird es dort unsachlich oder beleidigend.

Also bitte unterlasse solche provokanten Anspielungen in politischer Richtung doch in Zukunft. Das hat nun wirklich nichts mit VW zu tun.

passt ja zum patridiotischen VW-Fahrer...
Oh, noch ein Vorurteil.

Bietet das Forum eine Blockieren-Funktion?

Bitte nicht beleidigend antworten! Lieber mit Fakten und nachvollziehbaren Argumenten, wie das @Francek getan hat.

Eine Blockieren-Funktion gibt es in deinem Profil (Freunde-/Ignorierliste). Dort kannst du Mitglieder hinzufügen, die du ignorieren möchtest.

Antw.: VW-Chef Diess droht mit dem Abbau von 100.000 Jobs

Antwort Nr. 54
Betrug ist nicht genug | heise Autos

Zitat
Lieber Herr Diess, Sie meinen das womöglich ernst, oder? Was würden Sie sagen, wenn die Bundeskanzlerin Ihnen antwortet: „Jau, das kann schon mal passieren, wenn ein hochbezahltes Top-Management so viel Mist baut wie in Ihrem Fall. Ich hab wirklich die Faxen dicke, dass man die Regierung regelmäßig mit Arbeitsplatzverlusten erpressen will, weil man den eigenen Job nicht gebacken kriegt.

Gong, Runde 2  :icon_boxen4:

Heiliger Strohsack, da geht die Party ab.

Antw.: VW-Chef Diess droht mit dem Abbau von 100.000 Jobs

Antwort Nr. 55
Selten so ein Schwachsinn gelesen...

Wie wäre es mit "Das ist meiner Ansicht nach falsch" oder "Wie meinst du das?" oder "Ich sehe das aber anders, weil..."? Ist deutlich respektvoller.