Zum Hauptinhalt springen
Thema: Wie schnell können Elektroautos laden? (298-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: Wie schnell können Elektroautos laden?

Antwort Nr. 1
Da bringt einem ja bald nicht mal mehr das Eigenheim mit eigenem Anschluss etwas. Man wird vielleicht auf externe Lademöglichkeiten angewiesen sein. Oder der Wagen steht erstmal ein, zwei Tage. :-/

Antw.: Wie schnell können Elektroautos laden?

Antwort Nr. 2
Meine Worte für das laden Zuhause.

An eine Schukosteckdose brauchst Du Abends dein E-Auto mit 10 % Restreichweite und 60 kWh Akku nicht anstecken wenn Du es am nächsten Morgen vollgeladen haben willst.
Selbst mit 11 KW Ladeleistung benötigst Du hier 6 ... 8 h.

Antw.: Wie schnell können Elektroautos laden?

Antwort Nr. 3
An eine Schukosteckdose brauchst Du Abends dein E-Auto mit 10 % Restreichweite und 60 kWh Akku nicht anstecken wenn Du es am nächsten Morgen vollgeladen haben willst.
Meine Worte dazu: warum sollte ein 60kWh-Akku am nächsten Morgen voll sein müssen? Und wenn, sollte man halt dreiphasig mit 11kW laden (können).

Antw.: Wie schnell können Elektroautos laden?

Antwort Nr. 4
Selbst mit Schuko über Nacht sollte es reichen am nächsten Morgen entspannt zum nächsten Schnelllader zu kommen.

Antw.: Wie schnell können Elektroautos laden?

Antwort Nr. 5
Ein wichtiger Wert ist der mit der neuen/alten Einheit - km/h.
Wobei das keine Geschwindigkeit  des Autos sein soll, sondern die Ladegeschwindigkeit in Abhängigkeit vom Verbrauch des Autos.
Also: wieviel Kilometer Fahrstrecke kann ich in einer Stunde nachladen.
So können hohe Werte wie zum Beispiel 300km/h rauskommen.
Das ließe sich schnell in benötigte Ladezeiten umrechnen.
Muss ich bei obigem Beispiel 100km Reichweite nachladen, reicht 1/3 Stunde, also 20 Minuten.
Aber:
Ruck-zuck-Laden wird es nicht geben, da hohe Spannung Probleme mit der Isolation macht und hohe Ströme Probleme mit dem Querschnitt macht.
Bei hohen Strömen und DC (Gleichstrom) kommen noch störende Kräfte aus den elektromagnetischen Wirkungen hinzu.
Und wer will schon unterarmdicke Kabel am Auto "anstöpseln"?
Wie sieht die Kupplung am Auto aus, die die mechanischen Kräfte allein aus Kabelzug und Kabelgewicht aushält?
Darf Otto-Normalverbraucher überhaupt noch so eine Säule bedienen? Ohne Schulung?

Gruß
Helmut


Antw.: Wie schnell können Elektroautos laden?

Antwort Nr. 6
..... die Ladegeschwindigkeit in Abhängigkeit vom Verbrauch des Autos.
.....
So können hohe Werte wie zum Beispiel 300km/h rauskommen.
...
;) :applaus:  Das klingt aber mächtig schnell :applaus:  ;)

Mit Schuko würde es bei mir knapp werden. Ich fahre ca. 200 km/d. bei einem Verbrauch von 15 kWh / 100 km müsste ich - mit Ladeverluste und Vorheizung im Winter- ca. 35 kWh nachladen.
Im ungünstigsten fall komme ich um ca. 23:00 nach Hause und muss um 7:00 wieder fort. Das sind 8 h mit 2 ... 2,5 Kw Ladeleistung.
das ergibt dann 16 ... 20 KWh Energie.

Ich bräuchte also eine Wallbox mit min 5KW Ladeleistung bei einem Akku der nur bis 80% geladen werden müsste. Ist der Akku kapazitätsmäßig kleiner und ich müsste bis 100% Ladung gehen dann müsste die Ladeleistung höher sein damit ich die Zeit mit reduzierter Ladegeschwindigkeit von 80 ... 100% überbrücken könnte.

Geht also schon alles, aber man sollte sich vorher Gedanken machen. Sonst kommt u.U. das böse erwachen wenn die Schukosteckdose in der Garage nicht ausreicht..... .

Antw.: Wie schnell können Elektroautos laden?

Antwort Nr. 7
Es ist halt so - der Pendler, der täglich weiter fahren muss, als er über Nacht zu Hause laden kann, macht täglich ein Minusgeschäft und kann froh sein, wenn er am Wochenende mal aufholen kann.
Auf Arbeit kann ja auch nicht jeder nachladen.
An WE-Ausflüge gar nicht zu denken.

Antw.: Wie schnell können Elektroautos laden?

Antwort Nr. 8
Man kann zu Hause mit dem Drehstrom laden, der auch zum Kochen verwendet wird. Dafür braucht man natürlich einen extra abgesicherten Anschluß sowie eine drei Phasen Wallbox. Dann kann man mit 11KW laden. Man kann eine Batterie bis zu 80% schnellladen. Mit CCS kann man bis 80KW laden. Und der VW Konzern hat CCS Ladestationen mit bis zu 350KW und 800V mit gekühlten Anschlüssen entwickelt. Mit denen soll z.B. ein Porsche Taycan in 20 min für bis zu 400Km nachladen können. Aldi Süd hat begonnen, auf seinen Parkplätzen CCS Ladesäulen mit 60KW zu installieren. Dann kann man, wenn man dort Einkauft sein Auto Schell nachladen.

Gerd