Zum Hauptinhalt springen
Thema: Nur noch fünf Plugin-Hybride förderfähig (1888-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: Nur noch fünf Plugin-Hybride förderfähig

Antwort Nr. 1
Ist ja toll, dass der Prius Plug-In gleich in beiden Rubriken aufgeführt ist.
Die pauschal förderfähigen und die mit der Ausnahmeregelung.
Zitate:
"...werden nur noch 5 vom Staat gefördert: Hyundai Ionic Pluin-Hybrid, Kia Niro Plugin-Hybrid, Mitsubishi Outlander Plugin-Hybrid sowie der aktuelle Toyota Prius und der BMW 530e."
Und im zweiten Paket:
"...Audi A3 E-Tron, BMW 225xe,BMW 330e, Ford C-Max Kia Optima Plug-in Hybrid, Mercedes C 350e, Mercedes E 350e, Mini Cooper S E Countryman All4, Toyota Prius Plug-in Hybrid, VW Golf GTE und VW Passat GTE"

Gruß
Helmut

Antw.: Nur noch fünf Plugin-Hybride förderfähig

Antwort Nr. 2
Das ist wohl ein Fehler. Der neue P4 PHEV Modell 2018 kann wohl nur mit Ausnahmegenehmigung gefördert werden. Siehe http://www.bafa.de/SharedDocs/Downloads/DE/Energie/emob_liste_foerderfaehige_fahrzeuge.pdf?__blob=publicationFile&v=43

Damit ist er auf demselben Level wie der Golf GTE. Woran dies liegt, steht dort nicht. Im besten Fall hat Toyota noch nicht nach Euro6d-temp prüfen lassen. Oder man beruft man sich wie wohl VW und Audi darauf, dass das Modell ausläuft (so habe ich das gehört). Evtl. argumentiert Toyota, dass man ein Facelift anbieten will. Also hat entweder Toyota seine Hausaufgaben nicht gemacht oder man will nicht, weil der P4 PHEV verändert kommt und daher eine WLTP-Prüfung ihnen zu teuer ist.

Der P4 PHEV 2017er ist wie auch die viele weiteren PHEVs noch uneingeschränkt förderfähig.  Deshalb ist der BMW 225xe 2C71 noch aufgeführt. 2C71 ist das 2017er Modell, das ich habe.

Imponierend ist, dass Hyundai, Kia (beim Niro) und Mitsubishi ihre Hausaufgaben gemacht haben. Auch BMW hat es mit dem 550e hinbekommen, aber beim 225xe nicht.

Antw.: Nur noch fünf Plugin-Hybride förderfähig

Antwort Nr. 3
Alle Toyota Modelle auf WLTP umgestellt, Keine Lieferengpässe beim Neuwagenka...
Zitat
Die komplette Prius Familie hat den neuen Messzyklus bereits Anfang des Jahres absolviert. Mit einem CO2-Ausstoß von lediglich 28 g/km nach WLTP gehört der Prius Plug-in Hybrid in Deutschland auch in Zukunft zu den förderwürdigen Fahrzeugen, deren Kunden beim Kauf in den Genuss des sogenannten Umweltbonus kommen.



Die aufgelisteten Prius Plugins mit Ausnahmegenegmigung scheinen wohl die uralt-Modelle zu sein (1. Generation).

Antw.: Nur noch fünf Plugin-Hybride förderfähig

Antwort Nr. 4
Uralt sicherlich nicht. Eventuell nur einen Monat zu alt. Der Link war die "Liste der förderfähigen Elektrofahrzeuge Stand: 31.08.2018"

Dann schauen wir mal, ob die BAFA in einem Monat etwas anderes listet. Wenn nicht, hat Toyota der BAFA die Ergebnisse nicht mitgeteilt oder die Presseinfo von Toyota stimmt nicht.

Antw.: Nur noch fünf Plugin-Hybride förderfähig

Antwort Nr. 5
Die Tec-Edition z.B. gab es nur beim ersten Prius Plugin. Hat mit mit dem aktuellen Plugin nichts mehr zu tun.

Antw.: Nur noch fünf Plugin-Hybride förderfähig

Antwort Nr. 6
Dann sollte Toyota mal mit der BAFA sprechen.

Antw.: Nur noch fünf Plugin-Hybride förderfähig

Antwort Nr. 7
Im besten Fall hat Toyota noch nicht nach Euro6d-temp prüfen lassen.
Hier geht ein Bisschen was durcheinander. Mit Euro-6d-temp hat das mit absoluter Sicherheit gar nichts zu tun, die kommt für Neuzulassungen nämlich erst zum 1.9. nächsten Jahres. Was ab dem 1.9.2018 für alle Neuzulassungen gilt, ist die Euro-6c. Diese beiden Normen werden gern verwechselt, weil für die Typprüfung bereits zum 1.9. vergangenen Jahres die Euro-6b unter Auslassung von 6c unmittelbar von der 6d-temp abgelöst worden ist. Die 6c ist also eine Übergangsnorm, die der sanften Einführung von WLTP dient (ja ich weiß, in den Pressemitteilungen von VW hört sich das anders an) sowie der Angleichung der erlaubten Partikelanzahl beim direkteinspritzenden Benziner an die bereits seit 7 Jahren für Diesel geltenden Werte (worin das wirkliche Problem von VW liegen dürfte). Ab 6d-temp müssen dann zusätzlich Emissionen im Realverkehr (RDE) ausgewiesen werden. Und diese 6d-temp ist dann auch wieder eine Übergangsnorm, die der sanften Einführung von RDE dient: Im Gegensatz zur ab 2020 (Typprüfung) bzw. 2021 (Neuzulassungen) geltenden Euro-6d erlaubt sie im Realbetrieb noch eine 110-prozentige Überscheitung des für den Testzyklus geltenden NOx-Grenzwerts, ab 6d dann nur noch 50%.
Bezüglich der etwas kryptischen BAFA-Liste würde ich auch vermuten, dass hier mit "(2017)" sämtliche P4-PI bezeichnet sind, da dieses Modell 2017 typgeprüft wurde. Die Prius-PI ohne weitere Markierung wären dann die P3-PI, wie ja auch @hsd vermutet.

Antw.: Nur noch fünf Plugin-Hybride förderfähig

Antwort Nr. 8
Klar ist nur Euro-6c verpflichtend. Fakt ist aber, dass die Hersteller fast alle gleich nach Euro-6d-temp zertifizieren lassen, da der Mehraufwand relativ gering ist und es sich besser anhört.

Wie dem auch sei. Es scheint, dass zumindest bei der BAFA nicht angekommen ist, dass Toyota den Prius 4 PHEV nach Euro 6c oder Euro6d-temp hat zertifizieren lassen. Oder der P4 PHEV hat doch mehr als 50 g CO2-Ausstoß pro Kilometer.

Mal sehen, ob der Prius 4 PHEV im nächsten Monat in der Liste ist. Hyundai und Kia hat es mit dem hat es ja schon geschafft.

 

Antw.: Nur noch fünf Plugin-Hybride förderfähig

Antwort Nr. 9
Irgendwie scheint es einigen aufzustoßen das Toyota nicht ganz der Saubermann ist, der er zu sein immer behauptet hat.

Antw.: Nur noch fünf Plugin-Hybride förderfähig

Antwort Nr. 10
Aktuelle Liste der förderfähigen Elektroautos und Plugins, Stand 16.10.2018! Die Liste (BMW 530e, Hyundai  IONIQ, Kia Niro, Mitsubishi Outlander, Toyota Prius 2017) wird kleiner bei den Plugins, die uneingeschränkt Förderfähig sind!
 ::)
Anhang PDF vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle!

Antw.: Nur noch fünf Plugin-Hybride förderfähig

Antwort Nr. 11
Wieso fehlt denn der Toyota Mirai bei den Brennstoffzellenfahrzeugen?

Davon abgesehen zähle ich mehr als nur noch fünf förderfähige Plug-in-Fahrzeuge, nämlich achtzehn (!) verschiedene Fahrzeuge (freilich je nach Zulassungsdatum). Fünf also nur, wenn man nur absolute Neufahrzeuge, die jetzt bestellt werden, betrachtet, oder andere Fahrzeuge keine Ausnahmegenehmigung erhalten. Richtig?

Antw.: Nur noch fünf Plugin-Hybride förderfähig

Antwort Nr. 12
Ja @Jorin, sehe ich auch so, habe nur die rausgerausgepickt die uneingeschränkt Förderfähig sind bei den Plugins. Warum der Mirai bei den Brennstoffzellenfahrzeugen nicht dabei ist, weiß ich auch nicht!
 :icon_nixweiss:

Antw.: Nur noch fünf Plugin-Hybride förderfähig

Antwort Nr. 13
Übersteigt der Mirai nicht schlicht die Preisobergrenze für Förderbarkeit?

Antw.: Nur noch fünf Plugin-Hybride förderfähig

Antwort Nr. 14
Übersteigt der Mirai nicht schlicht die Preisobergrenze für Förderbarkeit?
Da liegst du richtig. Mit einem Listenpreis von 78600,00 € liegt der Mirai 18600,00 über Förderhöchstgrenze.

MfG

Lars