Zum Hauptinhalt springen
Thema: Dashcam, hat jemand eine verbaut?  (1578-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: Dashcam, hat jemand eine verbaut?

Antwort Nr. 30
Heute habe ich meine AUKEY Dashcam mit GPS ANTENNE montiert!
Habe am Zigarettenanzünder begonnen bin unter die Seitenverkleidung neben dem Beifahrersitz nach hinten gewandert, die Seitenverkleidung im Fußraum unterhalb des Handschuhfaches ist nur gesteckt, leicht zu entfernen, das Handschuhfach aufmachen, auf der rechten Seite aushängen, kann dann einfach ausgehängt werden! Nun das Kabel weiter führen bis rechts an die Türdichtung, hinter die Türdichtung nach oben, an der Kante des Airbags (A-Säule), nach vorne unter den Dachhimmel (ist an der Frontscheibenseite offen), nach links zum Rückspiegel. Überschüssiges Kabel einfach unter dem Dachhimmel verstauen. Zuletzt die AUKEY Dashcam mit GPS ANTENNE hinter dem Rückspiegel befestigen und anschließen! Micro SD Karte zuvor formatiert, Uhrzeit eingestellt, Linsenhöhe eingestellt. Seitenverkleidung unter dem Handschuhfach wieder eingesteckt und das Handschuhfach eingehängt, fertig! Zum Schluss habe ich noch einen Probelauf mit der Dashcam gemacht, Viedeos mit GPS Daten und der aktuell gefahren Geschwindigkeit, können Problemlos von der Micro SD Karte auf dem Laptop angeschaut werden. Die Dashcam soll mir helfen, wenn mir mal wieder jemand den Außenspiegel abfährt und die Schuldfrage nicht zu klären ist.
Auf den Videos gibt's eine Rückspiegelung im unteren Bereich zu sehen, vielleicht hat jemand einen Tipp, ob das besser wird wenn die Cam tiefer hängt?
Jetzt noch einige Bilder im Anhang!

 :icon_sweet:
Renault R11 1,6 d Cheverny GDT, VW Passat 1,6 D GL, Ford Escort Turnier 1,8 TD Fun, Fiat Multipla Bipower ELX, Citroen Xsara Picasso 1,6 HDi FAP Confort, Opel Meriva 1,7 CDTI DPF INNOVATION, Toyota Auris TS Hybrid!

Antw.: Dashcam, hat jemand eine verbaut?

Antwort Nr. 31
Sieht gut aus, genauso habe ich es damals auch gemacht. wenn man das Kabel schlecht in die A Säule bekommt hilft hier ein Kunststoff Rackel oder ein Plastikmesser ect.

Wegen der Spiegelung des Amaturenbretts kannst du versuchen das Kameraauge soweit es geht nach oben zu drehen.. habe es auch nur soweit gemacht das man die Amatur erahnen kann.

Antw.: Dashcam, hat jemand eine verbaut?

Antwort Nr. 32
Das Kabel für den Stromanschuß hinter die Türdichtung zu bekommen war kein Problem, brauchte auch keine Hilfsmittel (Kunststoffschaber od. ähnliches) um den Stromanschuß vom Zigarettenanschluß bis zum Rückspiegel zuführen! Wegen der Spiegelung werde ich deine Tipps ausprobieren @TecMar !
Eine Dashcam hätte ich schon viel früher montieren sollen, war viel einfacher als ich gedacht hatte!
 :wldn:
Renault R11 1,6 d Cheverny GDT, VW Passat 1,6 D GL, Ford Escort Turnier 1,8 TD Fun, Fiat Multipla Bipower ELX, Citroen Xsara Picasso 1,6 HDi FAP Confort, Opel Meriva 1,7 CDTI DPF INNOVATION, Toyota Auris TS Hybrid!

Antw.: Antw.: Dashcam, hat jemand eine verbaut?

Antwort Nr. 33
Wie ist das mit der Frontscheibe, diese ist ja innen mit so einer Noppenstruktur bezogen, was wenn man darauf die 3M Klebehalterung der Dashcam anklebt, und wenn man diese entfernt, löst man dann diese Noppenbeschichtung ab?



Gruß Mike

Antw.: Dashcam, hat jemand eine verbaut?

Antwort Nr. 34
Auch angeregt durch das Forum hier habe ich überlegt, mir auch eine Dashcam zu kaufen, es sind einfach zu viele Idio,,,en unterwegs.

Dann kam in der vorltetzten c´t (Heft 20 aus 2018) ein ausführlicher Test von 9 Dashcam Modellen:
Dashcams im Test: Die meisten taugen nichts | heise online

Das Testergebnis war ernüchternd, ein Fazit (nicht im Link, nur im Heft):

"Am Ende war klar, dass die meisten Dashcams schon wegen der mangelhaften Halterung bei schweren Unfällen eher ein Sicherheitsrisiko darstellen, als zur Klärung des Unfallhergangs beizutragen. Spätestens beim Aufprall filmten sie die Wolken oder flogen - wie die Garmin-Dashcam - unkontrolliert durchs Fahrzeug."

Liest man dann noch, dass die meisten Cams es nicht mal schaffen, das KfZ-Kennzeichen lesbar zu filmen, nachts schon gar nicht, dann kann man sich m.E. derzeit die Ausgaben dafür sparen. Der Elektronik-Friedhof zu Hause ist eh groß genug.


Antw.: Dashcam, hat jemand eine verbaut?

Antwort Nr. 35
Verstehe deine Intention jetzt nicht so ganz... Es wird so einiges durch die Gegend fliegen wenn es zu einem Unfall kommt... Solange die Kamera den Aufprall aufzeichnet und diese noch auslesbar ist hat die Cam ihren Dienst gut erfüllt.. Spätestens das Kinderspielzeug auf dem Rücksitz wird hier zum tödlichem geschoss...

Das die meisten Kameras die Kennzeichen nicht erkennen ist meines Erachtens unter 720P richtig! Allerdings ist es auch nicht Sinn und Zweck aus einem laufendem Video das Kennzeichen abzuleiten sondern aus dem resultierendem Standbild...

Antw.: Dashcam, hat jemand eine verbaut?

Antwort Nr. 36
Wie ist das mit der Frontscheibe, diese ist ja innen mit so einer Noppenstruktur bezogen, was wenn man darauf die 3M Klebehalterung der Dashcam anklebt, und wenn man diese entfernt, löst man dann diese Noppenbeschichtung ab?

Hält defenitiv.. Nein die Noppen gehen nicht ab.. Hab ich beim Dacia auch gemacht.

Antw.: Dashcam, hat jemand eine verbaut?

Antwort Nr. 37
Wenn die Kennzeichen nicht erkennbar sind, betrachte ich das als Zugeständnis an die DSGVO.

IMHO passieren die meisten Unfälle "irgendwo vorn", also wird die Kamera vermutlich nach vorn fliegen. Bevor aber so große Kräfte wirken, dass sie den Himmel filmen, hat es schon gekracht oder ist kurz davor. Gerade aber diese kurze Zeit davor ist ja auch interessant, um herauszubekommen, wer Schuld war.
Sion ist reserviert. Bin zwar nicht voll überzeugt von der Umsetzbarkeit für den Preis, aber er hat ein paar nachhaltige Ideen, die mir gefallen.

Vom 3er BMW (F31) zum Yaris: ein Fortschritt bei Komfort, Verbrauch, Vernunft

Antw.: Dashcam, hat jemand eine verbaut?

Antwort Nr. 38
Zumal das Kennzeichen erst dann wichtig wird wenn es sich um Fahrerflucht handelt... Alles andere steht sowieso zerstört auf der Straße /Autobahn und ist fahruntauglich.. Meines Erachtens ist die Dashcam auch nur für die Zeit vor dem Aufprall wichtig.. Für mehr nicht... Würde jeder eine Dashcam haben müsste die Polizei zb. nicht einmal Ermittlungen einleiten...

Ironie ON
Cool da können wir Steuergelder sparen... Ist also ein Grund mehr warum in Deutschland der "Datenschutz" eingreift :p
Ironie OFF

Antw.: Dashcam, hat jemand eine verbaut?

Antwort Nr. 39
...Solange die Kamera den Aufprall aufzeichnet und diese noch auslesbar ist hat die Cam ihren Dienst gut erfüllt.. Spätestens das Kinderspielzeug auf dem Rücksitz wird hier zum tödlichem geschoss...
Nun stand in meinem Text: "Spätestens beim Aufprall filmten sie die Wolken..."
also nix is mit Aufzeichnung des Aufpralls. Genau da versagen die meisten Kameras kläglich.

Das die meisten Kameras die Kennzeichen nicht erkennen ist meines Erachtens unter 720P richtig! Allerdings ist es auch nicht Sinn und Zweck aus einem laufendem Video das Kennzeichen abzuleiten sondern aus dem resultierendem Standbild...
Aus welchem Standbild denn ? Das von den Wolken ? Oder das vom Flug der Kamera durch den Wagen ?

Antw.: Dashcam, hat jemand eine verbaut?

Antwort Nr. 40
Denke mal um die Ecke...

Es interessiert die Versicherung oder die Polizei gar nicht wie der Unfall ab dem Aufprall ausieht sondern Wie er entstanden ist.. Heißt man will wissen ob der Fahrer extra auf die gegenfahrbahn gelenkt hat oder ob er in schlangenlinien auf das Auto zu gefahren ist.. Alles was vor dem Aufprall passiert ist ist entscheidend. Wen interessiert es ob sich das Auto 2 oder 10 mal Überschlug außer der Gutachter?

Das Kennzeichen wird wie gesagt auch vor dem Aufprall zu erkennen sein.

Wenn der Aufprall schon geschehen ist dann wirst du auch kein Kennzeichen mehr im video finden weil das irgendwo auf dem Boden liegt.

 

Antw.: Dashcam, hat jemand eine verbaut?

Antwort Nr. 41
Bin seit einiger Zeit am Umsehen nach einer Dashcam, habe aber nichts gefunden dass mir zusagt. Ich will die Kamera(s) getrennt vom Display haben um alles sinnvoller verbauen zu können. Aber in der Regel gibt es immer nur die vordere Kamera irgendwie integriert im Gerät mit Display. Ein sinnvolles Muss wäre auch eine Rückkamera die man auch zum Einparken mal nutzen kann.

Aber solange Deutschland durch absurden Datenschutz (ein Dashcam ist kritisch, wenn große Firmen im großen Stil Daten verkaufen macht es nix) ein Graubereich für die Dashcam ist wird sich wohl nie was richtig durchsetzen.