Zum Hauptinhalt springen
Thema: Telekom möchte Ladestationen verdoppeln (596-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Telekom möchte Ladestationen verdoppeln

Laut einem Bericht der Automobilwoche will die Deutsche Telekom schon ab Sommer 2018 damit beginnen, 12.000 Verteilerkästen in Ladestationen für Elektroautos umzubauen. Das teilte eine Sprecherin des Unternehmens dem Branchenmagazin mit.



Antw.: Telekom möchte Ladestationen verdoppeln

Antwort Nr. 3
Ja, aaaber bisher ohne eigene Säulen. Die Telekom bietet lediglich ein Abrechnungssystem an. Wollen wir Mal hoffen das es nur eine Trockenübung ist und da mal was eigenes kommt.


Antw.: Telekom möchte Ladestationen verdoppeln

Antwort Nr. 5
Hm okay. Auf dem eigenen Gelände in Bonn.

Antw.: Telekom möchte Ladestationen verdoppeln

Antwort Nr. 6
Das Du die Telekom nicht leiden kannst sei dir unbenommen, @bakerman23 . Aber in dem Artikel steht
Zitat
Aufbau eines bundesweiten Netzes mit bis zu 12.000 öffentlichen Ladestationen für Elektroautos
Das die erste Schnellladesäule sowie auch die ersten Destinationcharger bei der eigenen Konzernzentrale aufgebaut wurden, dürfte wohl legitim sein. Und selbst wenn von den 12k nur 10% umgesetzt werden: wer macht mehr? Also außer Tesla und darauf spezialisierten Firmen.

 

Antw.: Telekom möchte Ladestationen verdoppeln

Antwort Nr. 7
Ich habe nichts gegen die Telekom. Es wäre nur nicht das erste Großunternehmen was da mehr ankündigt als liefert.
Von daher sehe ich den Einstieg im Abrechnungsmarkt und das Aufstellen von 5 Ladestation nicht so euphorisch wie manch anderer. Das machen Ikea und Aldi mal ganz nebenbei.