Zum Hauptinhalt springen
Thema: Plugin und Ladesäulen zuparken (15935-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: Plugin und Ladesäulen zuparken

Antwort Nr. 60
Dass das Abschleppen an den Ladesäulen in Essen auf Kritik stößt, ist durchaus berechtigt. Schließlich haben fast alle dort ein E-Kennzeichen... ;-)

Antw.: Plugin und Ladesäulen zuparken

Antwort Nr. 61
aber nicht in Essen, zumindest nicht überall !! ich arbeite ganz nah beim Uniklinikum, da gibts eine Nebenstraße, in der ist Halteverbot. Es ist aber alles zugeparkt, abgeschleppt wird nix, da in der Nähe auch das Landgericht und das Polizeipräsidium sind.

ein Schelm, wer Böses dabei denkt ;)

Antw.: Plugin und Ladesäulen zuparken

Antwort Nr. 62
Den Artikel konnte ich leider nicht komplett lesen, da kostenpflichtig. Kann einer zusammenfassen, was da so besonders ist?

Soll mal einer wagen und vor einer Zapfsäule an einer herkömmlichen Tankstelle parken. ;D Ist ja eigentlich nichts anderes.

Antw.: Plugin und Ladesäulen zuparken

Antwort Nr. 63
hm, heute mOrgen konnte ich noch komplett lesen.
im Stadtteil Rüttenscheid an der beliebten Einkaufsmeile sind 2 P für E-autos vorgesehen, an denen die Stadt nun rigoros abschleppen lässt. im Artikel werden die Vergleiche gezogen zu Behindertenparplätzen, bei denen das auch geschieht, aber darüber sich niemand wirklich echauffiert. Im Gegensatz dazu regt man sich auf, das bei den Ladplätzen die Verhältnismäßigkeit nicht mehr gegeben ist.

ich finde eher den Vergleich mit den P für Behinderte total unangemessen! Mal abgesehen davon wird halt eben nicht überall in der Gegend so konsequent vorgegangen.

Antw.: Plugin und Ladesäulen zuparken

Antwort Nr. 64
Welche Verhältnismäßigkeit? Wenn man dort nicht falsch parkt, wird man auch nicht abgeschleppt. Das ist ein einfacher Sachverhalt, den man sogar einem Kleinkind beibringen kann und damit die Leute für die „Neuerung“ eine gewisse Sensibilität entwickeln, wird da gerade hart durchgegriffen. Ist für mich vollkommen logisch und nachvollziehbar.
Man parkt ja auch keine Einfahrten zu oder stellt sich in zweite Reihe, blockiert ne Zapfsäule oder Ähnliches. Trotzdem wird das gemacht.

Ich seh ständig irgendwo zugeparkte Säulen, weil die Leute einfach asozial und ignorant sind. Das tun die hier ja nicht nur an Ladesäulen. Solange da nichts gegen gemacht wird, bleibt das auch so. Das ist der psychologische Effekt. Der einzige Ort bei uns, wo sich die Leute an die Geschwindigkeitsbegrenzung halten, ist der, wo fast täglich geblitzt wird.
Dass man das nicht weiß oder versehentlich tut, kauf ich den meisten nicht ab. So blind oder abwesend kann man eigentlich nicht sein. Die Merkmale stechen sogar noch mehr hervor als Behindertenparkplätze.

Wer nicht laden kann, riskiert liegen zu bleiben oder muss seine eigene Zeit mit Warten aufbringen, weil es ein anderer nicht so genau nimmt. Schlimmer noch, wenn niemand eingestöpselt ist, wird das auf der App ja auch vermutlich nicht als belegt angezeigt.

Antw.: Plugin und Ladesäulen zuparken

Antwort Nr. 65
@Schoettker

In der EU sind die Zulassungspapiere gleich
Hat auch ein in Russland zugelassener Tesla so ein Papier?
Wenn nicht, kann er in Deutschland sein Auto nur an einem Supercharger aufladen.

Ich halte solche Bestimmungen für grotesk. Es sollte reichen, wenn das Fahrzeug eine passende Lademöglichkeit hat und auch geladen wird. Die Kennzeichnungen sollten nur zur Erleichterung für den Ordnungshüter gelten, damit er ein Auto leichter als Elektroauto erkennt.

Gerd

 

Antw.: Plugin und Ladesäulen zuparken

Antwort Nr. 66
Abgeschleppt wird beim Falschparken mit Behinderung. Zugestellte Behindertenparkplätze oder Ladesäulen sind eine Behinderung.

Antw.: Plugin und Ladesäulen zuparken

Antwort Nr. 67
Versetzen auf freien Parkplatz sollte genügen, wenn ein freier verfügbar ist.
Kommt billiger und das Auto ist nicht weg, sondern nur woanders.

Gruß
Helmut


Antw.: Plugin und Ladesäulen zuparken

Antwort Nr. 69
Wie wird das eingeordnet?
Betrug, Erschleichen von Dienstleistung oder gibt es da überhaupt eine Handhabe gegen?

Gruß
Helmut