Zum Hauptinhalt springen
Thema: Batterie aufladen - Aufladevorgang planen (552-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Batterie aufladen - Aufladevorgang planen

Hallo zusammen,

ich hätte einige Fragen (s.u.) zum geplanten Aufladevorgang des Akkus, da ich nicht genau weiß, ob es bei meinem MINI Countryman SE richtig funktioniert bzw. ob es so sein soll.

Die Ausgangssituation:
Ich kann bei meinem MINI den Aufladevorgang planen, damit der Akku bis zur vorgegebenen Abfahrtszeit vollgeladen ist. Zudem kann ich auswählen, ob das Fahrzeug vorklimatisiert ist oder nicht. Einen günstigen Nachtstromtarif haben wir nicht eingestellt.

Ich habe es mir also so vorgestellt:
Ich gebe als Abfahrtzeit morgens 5.50 Uhr ein und bin dann davon ausgegangen, dass er ca. 2h vorher, also gegen 4.00 Uhr anfängt zu laden, damit er um kurz vor sechs zu 100% voll ist.
Jetzt habe ich aber durch Zufall festgestellt, dass er fast sofort anfängt zu laden!!  :icon_daumendreh2:
Als ich nach ca. 1h, nachdem ich ihn an die Wallbox angestöpselt hatte, nochmal ans Auto ging um etwas zu holen, war der Akku schon zu 42% geladen!! (Und es ist egal, ob Vorklimatisierung eingestellt ist oder nicht, hab ich gestern nochmal getestet).

Ich dachte es wäre nicht gut für den Akku, wenn der „Füllstand“ des Akkus über Stunden hinweg gehalten wird? Soll das so sein? Lädt er dann nicht ständig nach? Gibt es dafür Gründe? Aber wozu kann ich dann die Abfahrtszeit planen, wenn er sowieso sofort anfängt zu laden?  :-/

Habt ihr eine Erklärung dafür oder funktioniert das System (geplante laden) vielleicht nicht richtig?
@Yaris- und 225xe-Fahrer,  hast du hierzu Erfahrungswerte?

Antw.: Batterie aufladen - Aufladevorgang planen

Antwort Nr. 1
Ist schon seltsam. Denke jedoch nicht schädlich für den Akku. Der wird für eine lange Lebensdauer sicher auch in einem bestimmten Ladefenster gehalten. 100 % sind also gar nicht 100 %. Sondern vielleicht nur echte 80 %, die nicht wirklich an der Lebensdauer des Akkus knabbern.

Ist aber nur so dahin gedacht, sicher gibt es noch jemanden mit echtem Fachwissen.

Antw.: Batterie aufladen - Aufladevorgang planen

Antwort Nr. 2
Ich habe es mir also so vorgestellt:
Ich gebe als Abfahrtzeit morgens 5.50 Uhr ein und bin dann davon ausgegangen, dass er ca. 2h vorher, also gegen 4.00 Uhr anfängt zu laden, damit er um kurz vor sechs zu 100% voll ist.
Würde ich jetzt auch so annehmen.

Zitat
Als ich nach ca. 1h, nachdem ich ihn an die Wallbox angestöpselt hatte, nochmal ans Auto ging um etwas zu holen, war der Akku schon zu 42% geladen!! (Und es ist egal, ob Vorklimatisierung eingestellt ist oder nicht, hab ich gestern nochmal getestet).
Und wann war er vollgeladen?

Antw.: Batterie aufladen - Aufladevorgang planen

Antwort Nr. 3
Ich habe bisher den Timer nur genutzt, um vorzuklimatisieren. Dann ist das Auto zur eingestellten Zeit warm (im Winter) oder kalt (Im Sommer), weil er eine halbe Stunde vorher die Heizung bzw. Klima anstellt.

Ansonsten möchte ich, dass der Akku immer abfahrsbereit geladen ist, um diesen auch nutzen zu können, wenn wir kurze Besorgungen in der Stadt oder Taxidienste für die Kids machen.

Hast Du die Ladeoption von "Sofort Laden" auf "Günstig Laden" umgestellt? Wenn ja, kann es sein, dass er nur abhängig vom Tariffenster lädt. Dann versucht er bevorzugt zu den Zeiten zu laden, zu denen der Tarif günstig eingestellt ist.
Habe ich aber noch nicht probiert.

Um den Akku mache ich mir bzgl. der Ladezeiten wenig Sorgen (aber Sorgen wegen des häufigen Ladens). Der Akku hat gemäß meiner Informationen 7,7 kWh, von denen er aber nur maximal 5,6 kWh lädt. Voller als die 73% (5,6/7,7*100) wird er also nicht geladen. Leer wird er ja auch kaum gefahren, da er ab 10% (Autobahn) oder 5% (Stadt) den Verbrenner anwirft.

Zudem kann ich nach dem sofortigen Volladen nicht erkennen, dass er bis morgens zur Abfahrt irgendwie nachgeladen wird. Wenn er gemäß Anzeige auf 100%, also 5,6 kWh ist, zeigt mein Energiezähler keinen Stromfluss mehr an. Der Hochvoltakku scheint also nicht genutzt und nachgeladen zu werden. Ich wüste nicht, dass es einem Akku schadet, wenn er geladen ist, aber nicht nachgeladen wird.

Antw.: Batterie aufladen - Aufladevorgang planen

Antwort Nr. 4
Hast Du die Ladeoption von "Sofort Laden" auf "Günstig Laden" umgestellt? Wenn ja, kann es sein, dass er nur abhängig vom Tariffenster lädt. Dann versucht er bevorzugt zu den Zeiten zu laden, zu denen der Tarif günstig eingestellt ist.
Habe ich aber noch nicht probiert.

Nein, ich habe keinen günstigen Nachttarif eingestellt, wir haben keinen.
Mal sehen, nächste Woche bin ich sowieso im Autohaus und da werd ich nochmal nachfragen...

Antw.: Batterie aufladen - Aufladevorgang planen

Antwort Nr. 5
Bei gestellter Abfahrtszeit wird i.d.R. in 2 Etappen geladen. Er fängt sofort (bzw. am Beginn des Ladefensters) an und lädt bis zu einem bestimmten SoC (hängt wohl u.A. von der Temperatur ab). Der Rest wird dann vor der Abfahrtszeit reingedrückt. Wenn aber z.B. das Anstecken schon zu nahe an der Abfahrtszeit liegt, wird in einem Rutsch durchgeladen.
Bin gespannt, ob die im Autohaus dazu was sagen können. Meiner Erfahrung nach haben die selten Leute, die E-Mobilität wirklich leben. D.h. selbst der E-Verkäufer ist mit dem E-Mobil noch nie weiter als 50km gefahren und geladen wird immer am CCS im Autohaus.