Zum Hauptinhalt springen
Thema: Ultimative Spritspartipps für den Yaris Hybrid (7158-mal gelesen)
Zauberstein und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: Ultimative Spritspartipps für den Yaris Hybrid

Antwort Nr. 180
Sorry Knauser, ich kucke mir die Videos nicht an, weil ich weiß wie mein Antrieb funktioniert. Es sollte ein Wink mit dem Zaunpfahl sein, das es "der Motorgenerator" nicht gibt, weil es zwei sind. Oder man redet von einem bestimmten MG und schreibt die Zahl dazu. Also, es ist MG1, der überdrehen könnte. MG2 ist mit einer festen Übersetzung mit den Antriebsrädern verbunden.
Ab 53 Minuten - ich habe es falsch übersetzt - er sagt 60 mph.
Ab da muss man vorsichtig sein mit Warp Neutral - in N schalten.
Na, da lag ich mit meinen 100km/h nicht schlecht, 60mph sind lt. Onlinerechner  96,6km/h.

BTT "Spritspartipps": wenn man gerade noch in N unter 70km/h unterwegs war und man "plötzlich" ohne Antrieb so Fahrt aufnimmt, daß man 90km/h überschreitet, sollte man vielleicht besser rechtzeitig in D mit rekuperieren anfangen, statt nachher die Scheiben zu wärmen. ;)
Lexus CT200h 05.2015-
Toyota Prius 2 SOL 12.2010-05.2015

Antw.: Ultimative Spritspartipps für den Yaris Hybrid

Antwort Nr. 181
Weil ich euch so viele Zusammenfassungen unterschlagen habe. Hier wenigstens eine.

Die Einstellungen für Hybridassitant:

Automatische Schließung eingeschaltet
Ignore Charger ausgeschaltet
Fraftstoffgrafik eingeschaltet
Helligkeit ausgeschaltet
Amoled Display ausgeschaltet
Haftungsausschluss ausgeschaltet
Autoscreenshot eingeschaltet
Geschwindigkeit eingeschaltet
Hv Battery Fan Controll ausgeschaltet
Fan Probe eingeschaltet
Sage Monitoring eingeschaltet
Gilde Monitoring ausgeschaltet
Glide Evaluation eingeschaltet
Dashboard Automation eingeschaltet
Zeitzähler eingeschaltet
Logging Modus ausgeschaltet
Fuel estimate ausgeschaltet
Ev Intensiv ausgeschaltet

Nun habt ihr wenigstens ein paar Zahlen.
Wenn der Dösbottel hinter der Kamera und am Smartphone im Auto das schon nicht hin bekommt. Video lade ich auch gern dazu hoch.

Edit:
Hier das Video dazu, ein Fahrvideo dazu gibt es nicht.
https://youtu.be/yssRZ4lPwCI

Antw.: Ultimative Spritspartipps für den Yaris Hybrid

Antwort Nr. 182
Und dabei hatte ich das sogar eingestellt - Automatisch schließen - Screenshot machen.
Hier nochmal der "Schalter":

Ich bin wann immer möglich, in N gesegelt/gerollt/habe die Glide-Phase eingeleitet  :applaus: .
Ich glaube mehr zu optimieren geht nicht  ;D
Nur das der Hybridassistant das jetzt auch richtig anzeigt  ;)
Genau das solltest Du aber in Frage stellen!
Ich verstehe die Entwickler von HA so:
Die fehlende Pfeile im Monitor sind nur eine "Krücke" zur Ermittlung des Glide-Zustandes, bei dem, auch nach meinen Beobachtungen, immer noch etwas Strom entnommen wird. Wirklich erreicht ist der Zustand wenn an der Batterie kein Strom fließt! Und das macht genau den Unterschied zwischen den bein HA-Modi aus.

Um jetzt wieder "off-topic-Kommentaren" vorzubeugen:
Hier geht es um einen Test mit einem speziellen Fahrzeug und die Durchführung dieses Tests. Wenn er abgeschlossen ist, können wir die Erkenntnisse gerne unter Hybrid Assistant: praktischer Nutzen übernehmen!
Grüsse vom
Niederrhein(er2)
- auf dem Weg zur sinnvollen Antriebstechnik
diesen Wert (Peugeot 2008 Diesel) muss der Yaris jetzt unterbieten! :-)
hier seht Ihr mein Bemühen! ;-)

Antw.: Ultimative Spritspartipps für den Yaris Hybrid

Antwort Nr. 183
Ermittlung des Glide-Zustandes, bei dem, auch nach meinen Beobachtungen, immer noch etwas Strom entnommen wird. Wirklich erreicht ist der Zustand wenn an der Batterie kein Strom fließt! Und das macht genau den Unterschied zwischen den bein HA-Modi aus.

Du meinst es ist noch weniger Verbrauch möglich?
Es stimmt. Selbst wenn man in N schaltet, fließt noch Strom. Das habe ich genauso beim halten mit dem Fuß auf Hybridassistant angezeigt bekommen.

Nun haben wir ein Problem.
Wäre die optimale Glidephase so, dass kein Strom entnommen wird. Dann müsste man Grüne Pfeile im Energiemonitor sehen. Ich weiß wo das im Ecometer ist.
Kurz unter der Mitte zwischen Charge und Eco mehr in CHG Bereich rein.

Ich müsste mich auf CleanMPG anmelden und da mal Kontakt zu Xcel (Wayne Gerdes) aufnehmen. Er weiß es am besten. Von ihm habe ich das alles gelernt.

Ich habe mal ein Foto gemacht von so einer Glide Phase in N.  Da fließen 0,4 KW wenn ich das richtig deute.

Ist das nun viel oder wenig?
Ich muss dazu sagen „ich verstehe von Autos nichts“. Kann sie nur sparsam fahren ;)

Ich habe das natürlich schon ausprobiert und werde es mit euch zusammen noch einmal ausprobieren. Wenn ich anstatt in N zu schalten auf diese Einstellung verzichte und  für das fahren ausschließlich den Hybridassistant benutze ob dann der Verbrauch runter geht.

Ich denke mal @Niederrheiner2 darauf willst du hinaus?
Ich soll nur den Hybridassistant benutzen und nicht meine Bordsysteme? Können wir machen.

Drehe ich ein komplettes Video nur damit.
Als wenn ich weder Ecometer noch Energiemonitor noch den N Schalter hätte.

Aber, ich kann schon sagen was dann passiert!
Ich werde langsamer. Das Auto bremst. Das sagt mir mein Popometer.

Ist noch etwas Zeit bis zum Video. Also bin ich für eure Wünsche offen. Denkt daran. Das ist das letzte Video mit Hybridassistant. Dann schicke ich die Technik an den nächsten weiter.

Antw.: Ultimative Spritspartipps für den Yaris Hybrid

Antwort Nr. 184
Und hier ist nur Mittelgebirge, vergleichsweise seichtes Geplänkel.Mit dem Prius 2 in Ostbayern, Allgäu usw. kam ich schon manches Mal ins Grübeln, ob ich wenn ich dort leben würde, nicht eher einen BMW 325ix fahren würde oder einen Subaru Legacy 3.0.
Ich bin die Tage mal etwas einen richtigen Berg hochgefahren (SO-Bayern). Da die Straße aber so schmal war, dass einem besser niemand entgegenkommen sollte und daneben der Berg recht steil nach unten ging, habe ich mich auf das beschränkt, was der Verbrenner bis maximal Ende Eco her gab. Das Problem war nicht bergauf, sondern eher bergab. Obwohl ich von Anfang an im B gerollt bin, war der Akku ratzfatz randvoll und der Verbrenner begann richtig hochzudrehen. Bremsen musste ich trotzdem ständig (gepulst). Als ich wieder unten war, konnte ich dafür dann mit ganz langsam drehenden Benziner auf 70 beschleunigen und ca. 5km (ganz leicht bergab) ohne Sprit rollen (viele Nebenstraßen ohne Verkehr).

@Knauser: ich beneide dich um deine ruhige Art und dass du beim Reden offenbar nie den Faden verlierst. Wenn ich im Auto (mit Beifahrer) rede, muss ich mich manchmal so auf den Verkehr konzentrieren, dass ich dann nicht mehr weiß, was ich vorher gesprochen hatte.
Sion ist reserviert. Bin zwar nicht voll überzeugt von der Umsetzbarkeit für den Preis, aber er hat ein paar nachhaltige Ideen, die mir gefallen.

Vom 3er BMW (F31) zum Yaris: ein Fortschritt bei Komfort, Verbrauch, Vernunft

Antw.: Ultimative Spritspartipps für den Yaris Hybrid

Antwort Nr. 185
@bgl-tom drehe mir eine Strecke oder beschreibe sie mir oder schreibe mir eine PN. Ich helfe dir gern.

Dafür brauchst du keinen Hybridassistant. Damit du sparsam fährst. Gucke mich an. Hatte auch keinen. Mache das nur für euch  ;) damit Ihr Daten seht :)

Ich kann dir aber weiter helfen.
Gucke mal in meine Videobeschreibung.
Der blaue Lehrer des Prius 4. 

Der Prius 4 hat deine Wunschtechnik eingebaut.
Der zeigt dir genau das an! Sollst du Gas geben, wie viel, wann sollst du den Fuß vom Gas nehmen.

Gucke dir die Links unter meinen Videos an.
Habe ich alles verlinkt. Dann gucke dir das Prius4 Video dazu den blauen Lehrer zur Topographie an. Der hat Neigungssensoren und alles an Board.

Antw.: Ultimative Spritspartipps für den Yaris Hybrid

Antwort Nr. 186
Aber, ich kann schon sagen was dann passiert!
Ich werde langsamer. Das Auto bremst. Das sagt mir mein Popometer.
... und die Logik! Vermutlich handelt es sich ja um den Verbrauch von Nebenaggregaten im Leerlauf. Der Verbrauch kann nur über den Generator kompensiert werden und DAS bremst. Aber das Optimum ist nun mal NULL-Stromverbrauch an der Batterie!
Grüsse vom
Niederrhein(er2)
- auf dem Weg zur sinnvollen Antriebstechnik
diesen Wert (Peugeot 2008 Diesel) muss der Yaris jetzt unterbieten! :-)
hier seht Ihr mein Bemühen! ;-)

Antw.: Ultimative Spritspartipps für den Yaris Hybrid

Antwort Nr. 187
Du meinst es ist noch weniger Verbrauch möglich?
Es stimmt. Selbst wenn man in N schaltet, fließt noch Strom. Das habe ich genauso beim halten mit dem Fuß auf Hybridassistant angezeigt bekommen.
Das HSD hat einen "Standby-Verbrauch". Mir schien gelegentlich im Stau oder bei längerem warten am Bahnübergang, daß dieser Leerlauf-Verbrauch in P niedriger ist. Wenn es erkennbar länger dauert, bis es wieder vorwärts geht, schalte ich in P und regel die Klima etwas runter, damit sie etwas weniger kühlen bzw. im Winter heizen muß. Je nach Situation dauert es in P 10 Minuten länger, bis der Benziner den Akku wieder laden möchte.
Lexus CT200h 05.2015-
Toyota Prius 2 SOL 12.2010-05.2015

Antw.: Ultimative Spritspartipps für den Yaris Hybrid

Antwort Nr. 188
Über Sprit sparen am Bahnübergang, habe ich noch gar nicht nachgedacht  :-[

@Niederrheiner2
Ich habe das mit den 0 KW elektrisch, im Hybridassistant ausprobiert, dass Tacho beobachtet. Und ich wurde gefühlt langsamer. Video dazu gibt es auch. Hoffe ich. Die Bluetooth Verbindung ist für 8 Minuten (vorher habe ich es nicht gemerkt) ausgestiegen  :icon_doh:

Ich habe hier Ultimative Spritspartipps für den Yaris Hybrid
Das Video des Hybridassistant ergänzt. So habt ihr alle technischen Daten und die Zusammenfassung.

Das gestern habe ich mit 2,77 l/100 km laut Hybridassistant beendet.
Fahrvideo, mit Hybridassistant gibt es auch. Dauert ein bisschen  ;)

Antw.: Ultimative Spritspartipps für den Yaris Hybrid

Antwort Nr. 189
Glaubst Du denn nun sagen zu können, dass die weitere Treibstoffersparnis (2,77 l/100km) auf "0 KW-Glide" zurückzuführen ist oder sind dafür noch weitere Fahrten notwendig? Und würdest Du Dich für diese zusätzliche Ersparnis von Deinem lieb gewonnenen Fahrstil "Keine-Pfeile-Glide" :-) verabschieden?  ;)
Grüsse vom
Niederrhein(er2)
- auf dem Weg zur sinnvollen Antriebstechnik
diesen Wert (Peugeot 2008 Diesel) muss der Yaris jetzt unterbieten! :-)
hier seht Ihr mein Bemühen! ;-)

Antw.: Ultimative Spritspartipps für den Yaris Hybrid

Antwort Nr. 190
Ich habe es ausprobiert, mit den 0 KW – für mich wird das Auto langsamer dadurch, also ausgebremst. Von daher, ist es für mich eine Verschlechterung. Habe es auch nicht lange durch gehalten und dann mit N weiter gemacht.

Die 2,77 l/100km erreichte ich auch schon vorher.
Das war die hohe Außentemperatur und der wenige Verkehr. Ich bin viel gerollt.

Verabschieden? Nein, es gibt nichts einfacheres, als einfach in den Leerlauf zu schalten.
Bräuchte Input (Informationen) :icon_buch: von den richtigen Toyota Hybrid Technik Profis, wie @YarisGerd was passiert in N ?
Wird da noch Energie verbraucht?

Man müsste mit den Hybridassistant Entwicklern Rücksprache halten.
Warum das so ist. Muss ich mal machen. Melde mich, wenn ich Antwort habe.

Die neue Funktion „Glide Map“.
Ich kenne meine Strecke auswendig, ich könnte das von Hand mit Google Maps :-D

Antw.: Ultimative Spritspartipps für den Yaris Hybrid

Antwort Nr. 191
Also mein gedanklicher Ansatz dazu ist folgender:
Sobald das Auto läuft, braucht es ja für gewissen Standbykram Energie (Licht, Radio, evtl. Klima/Gebläse, Bordcomputer, was man eben so an Verbrauchern hat).
Stelle ich im HA auf "Leistung am Rad", zeigt er mir, wie viel Leistung ich gerade zum Fahren brauche. Im Fall von "keine Pfeile" eben 0kW, weil ich weder die Räder antreibe, noch elektrisch verzögere. Was aber nichts daran ändert, dass die ganzen laufenden Systeme weiterhin Energie brauchen, die dann in dem Moment eben aus dem Akku kommt.
Im Modus "Leistung an der Batterie" sehe ich dann eben diese Standbyleistung, die mein Auto dauerhaft zieht, egal woher. Bringe ich es nach Ecometer in Leerlauf, kommt sie aus dem Akku. Stelle ich dann den Nullpunkt nach HA ein, führe ich ja den Zustand herbei, dass eben keine Energie aus dem Akku entnommen wird, also muss sie von den Rädern kommen, womit ich dann eine elektrische Bremsleistung in Höhe des elektrischen Grundverbrauchs meines Autos habe.
Was davon jetzt effizienter ist? Keine Ahnung, schätze da spielt dann u.a. das Streckenprofil wieder eine große Rolle.

Antw.: Ultimative Spritspartipps für den Yaris Hybrid

Antwort Nr. 192
Da die Umwandlung der mechanischen Energie in elektrische immer einem größeren Wandlungsverlust unterliegt als die reine Entnahme aus dem Akku, ist die Methode "Null Energie aus Akku" die schlechteste. Gleiten lassen und dann via Pulse wieder Energie in den Akku bringen ist da besser.
Automobile Historie: Citroen BX 14 RE -> Golf 4 1.4 -> Opel Corsa B: Edition World Cup Cool -> Toyota Yaris Hybrid: Life -> Lexus IS 300h: Luxury Line

Wer weiter geht, als sein Wagen lang ist, ist ein Jogger. Darum fuhr ich gerne Kleinwagen!

Antw.: Ultimative Spritspartipps für den Yaris Hybrid

Antwort Nr. 193
Auch hier geht probieren über studieren! In beiden Fällen wird der Strom über den Generator produziert!
Grüsse vom
Niederrhein(er2)
- auf dem Weg zur sinnvollen Antriebstechnik
diesen Wert (Peugeot 2008 Diesel) muss der Yaris jetzt unterbieten! :-)
hier seht Ihr mein Bemühen! ;-)

Antw.: Ultimative Spritspartipps für den Yaris Hybrid

Antwort Nr. 194
https://youtu.be/yssRZ4lPwCI
Ha, diesen dunkelgelben Rand kenne ich. Dachte immer, das wäre ein Bug.
Sion ist reserviert. Bin zwar nicht voll überzeugt von der Umsetzbarkeit für den Preis, aber er hat ein paar nachhaltige Ideen, die mir gefallen.

Vom 3er BMW (F31) zum Yaris: ein Fortschritt bei Komfort, Verbrauch, Vernunft