Zum Hauptinhalt springen
Thema: Wie bringt man die Elektromobilität voran? (5578-mal gelesen) - Abgeleitet von Jorins und Tiffanys L...
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: Wie bringt man die Elektromobilität voran?

Antwort Nr. 90
Vor allem bringt dieses Gesetz ja eines nicht: Mehr Nachhaltigkeit. Das ist ja das Kuriose. Vor allem, da hier ja noch so viel Kohlestrom produziert wird.

Antw.: Wie bringt man die Elektromobilität voran?

Antwort Nr. 91
hats schon jemand gepostet?
Schön das es jetzt die ersten 3 öffentlichen Ladeplätze gibt. Übrigens sind solche Einschränkungen
Zitat
bei uns in der Straße zB ist so ein Verteiler. Blöd nur, das mögliche Stellplätze auf der anderen Straßenseite sind  :icon_doh:
der Grund, daß nur noch ca. 12000 mögliche Lokationen übrig bleiben. "Graue Kästen" gibt es nämlich ein paar mehr.
Übrigens hat man sich auch als Stromhändler engagiert. Keine Ahnung, warum das aktuell auf Eis liegt. Telekom Strom – Jetzt zum günstigen Ökostrom der Telekom wechseln

Antw.: Wie bringt man die Elektromobilität voran?

Antwort Nr. 92
warum es das T-kom-Angebot nicht mehr gibt?
ich vermute mal einfach: es gibt ja genug Stromanbieter mit Ökostrom, oft auch die eigenen Stadtwerke. Was ich weiß: viele sind einfach zu faul, sich darum zu kümmern, und einigen ist der Preisaufschlag von 1ct oder so zu viel.

und zur Anzahl der Kästen: 12.000 neue wären gegen die jetzige Anzahl an Ladepunkten eine riesige Verbesserung. nur so gehts voran

Antw.: Wie bringt man die Elektromobilität voran?

Antwort Nr. 93
Wer/was ist eigentlich T-kom? Es gab mal eine T-Com. ;)

Antw.: Wie bringt man die Elektromobilität voran?

Antwort Nr. 94
na, die Telekom ;) T-kom ist ja immer noch besser als wenn ich tkom oder Tkom schreibe ;)

 

Antw.: Wie bringt man die Elektromobilität voran?

Antwort Nr. 96
evRoaming4EU: Initiative für europäischen Ladestandard gestartet - Golem.de

Zitat
Für diesen Zweck wurde das Protokoll "Open Charge Point Interface" (OCPI) entwickelt. OCPI dient dabei der Kommunikation zwischen verschiedenen Marktpartnern. "Das Protokoll definiert vor allem eine Reihe von Kommunikationsdiensten zwischen den Betreibern (Charge Point Operator, CPO) der Ladestationen und diversen E-Mobility Anbietern (Electromobility Service Provider, EMP), um das Roaming zu unterstützen", teilte Stromnetz Hamburg auf Anfrage von Golem.de mit.

Immerhin.

Zitat
Elektroautohersteller wie Audi [...]
Oho, habe ich was verpasst oder gibt es schon einen reinen Elektro-Audi? :-/


Antw.: Wie bringt man die Elektromobilität voran?

Antwort Nr. 98
Es gibt den Audi E-Tron, nur noch nicht zu kaufen: Elektroauto: Audi E-Tron verspätet sich wegen Softwareproblemen - Golem.de
Zitat
Audi kann sein Elektro-SUV E-Tron nicht wie geplant ausliefern. Grund sollen Softwareprobleme sein, die erst behoben werden müssen. Noch ist nicht klar, ob das wenige Wochen oder Monate kosten wird. Bei den Akkus soll es finanzielle Streitigkeiten geben.

Antw.: Wie bringt man die Elektromobilität voran?

Antwort Nr. 99
Softwareprobleme?
Wahrscheinlich bei der Abgasreinigung... :icon_charly_rofl:

Antw.: Wie bringt man die Elektromobilität voran?

Antwort Nr. 100
Die BAMS Meldung, auf die sich golem bezieht ist nicht mehr taufrisch und wohl zumindest in Teilen falsch: Audi SUV e-tron

Antw.: Wie bringt man die Elektromobilität voran?

Antwort Nr. 101
Zum Thema:
Als Beifahrer ist mir aufgefallen, dass an den Raststätten oft Hinweis auf Elektrotanke gegeben werden - inkl. Richtungspfeile, wo es lang geht zur Säule.
War auf der A7 unterwegs - rauf und runter.
Ist das bei anderen Autobahnen auch so?

Gruß
Helmut

PS. Nur sollten sie nicht mehr so einsam stehen. Eine Säule ist einfach zu wenig.

Antw.: Wie bringt man die Elektromobilität voran?

Antwort Nr. 102
als wir vor einigen Wochen an der Ostsee gewesen sind, haben wir ebenfalls an den Raststätten (BAB 1) Elektrosäulen gesehen; unschön: meistens waren die von normalen Fahrzeugen zugeparkt. (ok, man hat es da selten mit Langzeitparkern zu tun, aber ich stelle es mir trotzdem ätzend vor, wenn man mit einem fertigen Plan auf den Rastplatz rollt, und dann erstmal Zeit damit verbringen darf, den Elektroladeplatz frei zu bekommen...)

Antw.: Wie bringt man die Elektromobilität voran?

Antwort Nr. 103
VW-Chef kritisiert Politik und fordert eine "echte Agenda Auto" | heise online

Dass Diess da so rumheult, finde ich schon bemerkenswert dreist, schließlich haben die selbst ja auch nicht dazu beigetragen, das Thema Dieselskandal schnell vom Tisch zu bekommen und sich überall quer gestellt, wo es nur ging.

In einem Punkt hat er allerdings Recht:
Zitat
Zum Beispiel fehle es bei Elektroautos an der nötigen Infrastruktur, außerdem müssten Stromnetze aufgewertet sowie Vorgaben im Bau- und Mietrecht gemacht werden. "Die Industrie kann das nicht allein."

Antw.: Wie bringt man die Elektromobilität voran?

Antwort Nr. 104
Bei den Stromnetzen sehe ich eher kein Problem. Netzdienliches Laden hat z.B. Österreich schon realisiert. Die Schnellladeinfrastruktur für unterwegs ist gerade in Deutschland noch ein Thema, daran wird zum Glück bereits gearbeitet. Key sind m.E. die Vorgaben im Bau- und Mietrecht. Denn ohne Lademöglichkeit am Stellplatz daheim bzw. vor dem Haus wird das schwierig. Es gibt Länder, in denen hat jeder Bewohner das Recht sich eine Lademöglichkeit installieren zu zu lassen.
Aber so komplizierte Gesetze auf den Weg zu bringen dauert 2-3 Legislaturperioden. Grenzwerte für Luftschadstoffe um 25% anheben geht dagegen ruck-zuck.  :icon_doh: