Zum Hauptinhalt springen
Thema: PS - Das Automagazin (2478-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: PS - Das Automagazin

Antwort Nr. 15
@Niederrheiner

Nein,  ich habe bereits darüber geschrieben. Der fuhr sich toll. Das war ein großes Auto wie ein Pickup. Aber es war ein Kombi. Der fuhr sich sehr leise,  wie ein Elektroauto.  Ein für Wasserstoff Autos zuständiger Ingenieure von Toyota Deutschland hatte ihn mitgebracht. Das Auto war zugelassen und die kurze Probefahrt war auf öffentlichen Straßen. Zuvor hatte derIngenieur einen Vortrag über Wasserstoff Autos gehalten. Es war 2015 oder 2014?

Yaris Gerd


Antw.: PS - Das Automagazin

Antwort Nr. 17
Das mit dem Text hat nicht geklappt.

Die Bilder

1. Wasserstoff Tankstelle in der Hamburger Hafencity.
2. Mirai am Flughafen Hamburg Helmut Schmidt.
3. Mirai auf A7 in Hamburg.
4. u. 5. Wasserstoff Auto von Toyota Deutschland beim Treffen der Priusfreunde und aller Interessenten von Fahrzeugen mit alternativen Antrieben bei S&K in Lüneburg.

Antw.: PS - Das Automagazin

Antwort Nr. 18
Ich hätte ja bei einer Wasserstoff-Tankstelle (bisher nie gesehen) mit Sicherheitsbereichen u.ä. gerechnet.
Sieht ja aus die eine Erdgas-Tankstelle! Läuft das Tanken auch ähnlich ab?

Antw.: PS - Das Automagazin

Antwort Nr. 19
Ich habe dort bisher nur einmal ein Auto gesehen. Aber ich vermute, dass es wie beim Tanken mit Erdgas geht. Sicherlich muss erst einmal nach dem Anschließen der Druck langsam angeglichen werden.
Direkt hinter der Wasserstoff Tankstelle ist ein Kanal. Theoretisch könnte in dem Haus das Equipment zur Wasserstoff Gewinnung sein. Wasser ist im Kanal und Strom sollte auch vorhanden sein. Dann bräuchte niemand Wasserstoff liefern. Wenn der benötigte  Strom aus Solarzellen vom Dach kommt, hat man eine Geld Druck Maschine.

Yaris Gerd

Antw.: PS - Das Automagazin

Antwort Nr. 20
Der Mirai wird nur per Leasing angeboten. Deshalb wohl auch keine Prämie. Ist ja auch kein reines BEV in dem Sinne.

Antw.: PS - Das Automagazin

Antwort Nr. 21
Brennstoffzellenautos werden von der BAFA auch mit der Prämie in gleicher Höhe wie reine Elektroautos (BEV) gefördert. Sie auch BAFA - Elektromobilität (Punkt Gegenstand der Förderung sowie Art und Höhe der Förderung)

Leasing geht auch. Es muss nur nachgewiesen werden, dass der Hersteller die 2000 (BEV bzw. FCEV) bzw. 1500 EUR (PHEV) Prämie dazu gibt. Gemäß der Foren etwas komplizierter als beim Kauf, aber es klappt.


Antw.: PS - Das Automagazin

Antwort Nr. 23
Dass für den Mirai beim BAfA keine Förderanträge eingegangen sind, hat wohl einen einfachen Grund: Förderfähig sind ja nur Fahrzeuge mit einem Listenpreis bis zu 60.000€.

Antw.: PS - Das Automagazin

Antwort Nr. 24
@Niederrheiner2 Warum erwartest du für H2 dedizierte Sicherheitsbereiche über die üblichen Sicherheitsregeln an Tankstellen hinaus? Aufgrund seines geringen spezifischen Gewichts verflüchtigt sich ausgetretener Wasserstoff aus einer offenen Tankstellenanlage viel schneller als etwa Benzindämpfe.

Antw.: PS - Das Automagazin

Antwort Nr. 25
Die Zündfähigkeit ist aber wesentlich höher!
Das ist auf mein größtes Problem! Der Tank hat, soweit ich weiß, nur ein Volumen von 3 Litern - bei 700 bar sind das aber 2,1 Normal-Kubikmeter!!!  :-/

Antw.: PS - Das Automagazin

Antwort Nr. 26
in MS gibt es eine Tankstelle Wasserstoff
und in diesem Flyer (pdf) steht auch  was zur Herstellung des H2, hier katalytisch aus Erdgas.

und wenn man schaut bei wikipedia, wie das steam reforming funktioniert...so das Gelbe vom Ei isses nicht, wenn man die falschen Rohstoffe einsetzt. Dampfreformierung – Wikipedia

hmm.. wenn man Erdgas direkt im Auto verwenden kann, warum dann noch umwandeln? kostet ja auch Energie. außer das Auto ist zwangsweise mit Benzin zu starten, also bivalent. Denn man kann mit einem Wasserstoffer auf Benzin verzichten :)

Antw.: PS - Das Automagazin

Antwort Nr. 27
Wenn man sich den H2-Tankstellen-Markt ansieht, könnte man den Eindruck gewinnen, dass sich die beiden Branchen "Luftverflüssigung" und "Mineralöl" Konkurrenz machen. Ein typischer und ein atypischer Anbieter!
In beiden Fällen muss aber zur Produktion Energie her - wo die herkommt werde beide nicht offen legen!

Antw.: PS - Das Automagazin

Antwort Nr. 28
Westfalen ist auch ein grosser Gase-Anbieter ;-)

Antw.: PS - Das Automagazin

Antwort Nr. 29
Hallo, auf Grund der Sendung PS - das ...... hatte ich an Ntv geschrieben (mit meinem Beitrag im Forum und dem Link über Hamburg, Berlin usw.).
Heute die Antwort vom Sender:

Sehr geehrter Herr N........,
vielen Dank für Ihre E-Mail und Ihr Interesse an unserem Programm.
In unserem Beitrag ging es explizit um den Stand der Entwicklung der Brennstoffzelle in Deutschland. Unsere Kollegen der Motorredaktion haben uns freundlicherweise für Sie den Text des Beitrages zur Verfügung gestellt, den Sie im Anhang finden.
International hatten wir bereits in einer Mai-Sendung einen Bericht zum Honda Clarity gesendet. Auch in einer Sendung von der IAA am 17.09.2017 haben wir in einem Beitrag über den Toyota berichtet und wie fortschrittlich Toyota in Sachen Brennstoffzelle ist .   Es ist auch geplant einen längeren Bericht über den Mirai zu senden. Es steht aber noch kein Sendetermin zur Verfügung. Bitte haben Sie diesbezüglich noch etwas Geduld.

Mit freundlichen Grüßen
Zuschauerredaktion


Das explizit habe ich wohl nicht mitbekommen      -         bei soviel Erwartungshaltung

PS. Habe mir jetzt noch mal in 20sek-Sprüngen die Sendung von der IAA am 17.09.2017 angeschaut. Vielleicht kann einer von euch da was entdecken.
tvnow.de