Zum Hauptinhalt springen
Thema: Daily Achievement: Knack den NEFZ! (9534-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: Daily Achievement: Knack den NEFZ!

Antwort Nr. 300
Ich hoffe ja, dass man da, solange es an der häuslichen Steckdose hängt, in ein konditioniertes Fahrzeug (schön warm und abgetaut) einsteigen darf!  ;D
Grüsse vom
Niederrhein(er2)
- auf dem Weg zur sinnvollen Antriebstechnik
diesen Wert (Peugeot 2008 Diesel) muss der Yaris jetzt unterbieten! :-)
hier seht Ihr mein Bemühen! ;-)

Antw.: Daily Achievement: Knack den NEFZ!

Antwort Nr. 301
Das ist ja heutzutage schon Standard, zumindest beim i3. Da kann man es so programmieren, dass das Auto zur gewünschten Abfahrtzeit vorgewärmt/gekühlt ist, solange er am Ladekabel hängt.

Gruß
Olli
mit dem Toyota Yaris Hybrid 2017       mit dem BMW M2 2017

                    

Antw.: Daily Achievement: Knack den NEFZ!

Antwort Nr. 302
Der i3 wärmt/kühlt auch ohne Ladekabel, lediglich die Akku-Vorkonditionierung geht nur wenn die dazu nötige Energie über das Ladekabel kommt.

Antw.: Daily Achievement: Knack den NEFZ!

Antwort Nr. 303
Ich habe gestern nach dem Test hier Spritverbrauch senken
Meine Fahrt nach Hause fortgesetzt.
Angekommen bin ich mit 2,9 l/100 km.

Das waren wohl so 30 km.

Warum ich euch das zeige?
Anders fahren (wenn der Verkehr einen lässt) funktioniert nicht nur im Sommer mit warmen Motor und niedrigem Verbrauch. Das klappt auch im Winter.

Das macht alles die Warmlaufphase und die höhere Luftdichte (bei höheren Geschwindigkeiten). Ich habe zur Zeit beim rollen das Gefühl mich bremst etwas. Nun gut ich muss mal wieder Luft nachgucken. Aber, da ist kein Gegenwind. Das ist der Luftwiederstand. Der ist im Winter viel höher. Die Luft ist dicker. So würde ich das mit meinem Leihenhaftem Wissen ausdrücken.

Nein, ich will nicht angeben!
Ich fahre doch nicht freiwillig, nach der Arbeit über 2 Stunden nach Hause, mache einen Test wegen Bergen, wie man da fährt um dann später ins Bett zu fallen ;-)

@Niederrheiner2
Macht das hier Yaris Hybrid - niedrigster Verbrauch hoffentlich noch in das How To :-/ :-)

Antw.: Daily Achievement: Knack den NEFZ!

Antwort Nr. 304
Apropos Luftwiderstand: Wenn ich mit dem Yaris in N aus 70km/h ausrolle, kommt er deutlich weniger weit wie unser Mazda im Leerlauf. Gibt es irgendwelche praktikablen Dinge, um den Luftwiderstand beim Yaris zu optimieren oder ist der einfach so relativ unterirdisch?
Sion ist reserviert. Bin zwar nicht voll überzeugt von der Umsetzbarkeit für den Preis, aber er hat ein paar nachhaltige Ideen, die mir gefallen.

Vom 3er BMW (F31) zum Yaris: ein Fortschritt bei Komfort, Verbrauch, Vernunft

Antw.: Daily Achievement: Knack den NEFZ!

Antwort Nr. 305
Zum Thema Mehrverbrauch im Winter. Es trifft alles was sich bewegt.

Teil 1 Wetter und Klima - Deutscher Wetterdienst - Thema des Tages - Archiv -...
Teil 2 Wetter und Klima - Deutscher Wetterdienst - Thema des Tages - Archiv -...

Hat Google ausgespuckt.

Damit hat die Temperatur durch Windwiderstand einen großen Einfluss auf den Energieverbrauch. Und man kann da nur gegen an in dem man den Reifendruck den niedrigen Temperaturen anpasst und die Geschwindigkeit reduziert  ;D

Ich glaube so schlecht ist der CW Wert des Yaris nicht.
Aber der Prius kann es besser. Der ist aber auch schwerer.

CW Wert des Yaris Hybrid von 2012 = 0,286
Soll Klassenbester sein Quelle: Der neue Toyota Yaris Hybrid im Test

Ist der Mazda schwerer?
Da kommt vieles zusammen.

Fahre beide mit 60 km/h die gleiche Strecke und schalte bei beiden in den Leerlauf.

Bei beiden dann optimaler Reifendruck. 

Antw.: Daily Achievement: Knack den NEFZ!

Antwort Nr. 306
Nicht den Strömungswiderstandsbeiwert (cW) mit der Strömungswiderstandskraft verwechseln ;-)
Um zu wissen, wie stark sich ein Auto in den Wind stellt ist cW und die Frontfläche wichtig. Der Yaris ist für seine Klasse relativ hoch...

Antw.: Daily Achievement: Knack den NEFZ!

Antwort Nr. 307
@Cillian ich brauche Nachhilfe. So denke ich mir: Das eine ist die Fläche bzw. Widerstand, der entgegen gebracht wird. Das andere die Kraft die auf den Gegenstand trifft. Hat das nicht beides miteinander zu tun?

Finde es trotzdem immer wieder faszinierend, wie viel 0,5 bar (ja ich gestern) weniger Druck beim rollen ausmachen und wie sehr sich auch die dicke kalte Luft auswirkt.

Wenn man jeden Tag, die gleiche Strecke fährt, immer an den gleichen Stellen rollen lässt, merkt man das sofort.

Antw.: Daily Achievement: Knack den NEFZ!

Antwort Nr. 308
Der Yaris ist für seine Klasse relativ hoch...
Bist du sicher? Ich dachte, alle Kleinwagen sind so verdammt hoch.
Sion ist reserviert. Bin zwar nicht voll überzeugt von der Umsetzbarkeit für den Preis, aber er hat ein paar nachhaltige Ideen, die mir gefallen.

Vom 3er BMW (F31) zum Yaris: ein Fortschritt bei Komfort, Verbrauch, Vernunft

Antw.: Daily Achievement: Knack den NEFZ!

Antwort Nr. 309
Ruhig geworden hier  ;D

Trotz des Wetter kann man auch im Winter niedrige Verbräuche einfahren.

Auf der normalen Strecke wenigstens nach Bordcomputer unter dem NEFZ

[attachimg=3]

Bei optimalen Strecken und warmen Motor auch mal deutlich drunter (erfüllt die Vorgaben des Threads  :-D )

[attachimg=2]

Alles bei Temperaturen um 5°C.

Geht aber auch wenns kälter ist  :-[

[attachimg=1]

Antw.: Daily Achievement: Knack den NEFZ!

Antwort Nr. 310
Ich fahre im Moment mit Werksverbrauch.

Nun testen wir mal, was der neue verändere Scheichweg möglich macht. Die Strecke mit Bundesstraße ist deutlich verkürzt. Aber, nur unwesentlich länger ;-)

https://goo.gl/maps/qHoRkpqeAiL2

Die Topographie sagt weniger Berge. Dafür aber eben auch wieder einmal etwas länger. Aber, meine Tabelle sagt  :besserwisser: bei weniger Verbrauch könnte ich auch 72 km fahren für die gleichen Kosten, als wenn ich nur 63 km km mit mehr Verbrauch fahren.

Was kostet mich die Entspannung?
Unbezahlbar :applaus:

Mehr habe ich hier Yaris Hybrid - niedrigster Verbrauch dazu geschrieben.

Viele können nicht. Das ist mir jetzt vollkommen klar ;-)
Wenn ich jetzt jeden Tag auf die B321 gucke von meinem Schleichweg (auf dem ich 3,5 km nur sehr langsam fahren kann - wegen geflicktem Asphalt) denke ich trotzdem  :-P mit mir nicht mehr. Körperlich ist das ein Unterschied wie  ;D  vs.  :-(  aber das gehört nicht hier her.

Ohne (passende/lange) Strecke kein überhaupt NEFZ Verbrauch.

Antw.: Daily Achievement: Knack den NEFZ!

Antwort Nr. 311
Ich bin derzeit vom Werksverbrauch GANZ weit entfernt, da nur Kurzstrecke, insgesamt wenig Kilometer und Kälte.
Nicht die ideale Kombi für Traumverbräuche!

Bin mal gespannt inwieweit mein "Hybrid-Fahrstil" den verbrauch beim BMW beeinflussen wird. Die ersten 2000 km muss ich die Kiste ja einfahren, da bin ich auf den verbrauch gespannt ;) Spritsparen mit 370 PS.... Wird sicher witzig ;)
Für die Vernunft: Toyota Yaris Hybrid XP 13
Für den Spaß: BMW F87 M2 LCI
Verbrauch Yaris:
  Verbrauch BMW:

Antw.: Daily Achievement: Knack den NEFZ!

Antwort Nr. 312
Wenn man der Presse glauben darf, ist der BMW dann sparsamer als ein Prius. Ich kann mich da an einen Vergleich bei Prius-Vollgas erinnern...  :icon_crazy:

Antw.: Daily Achievement: Knack den NEFZ!

Antwort Nr. 313
@swiesma wetten, dass es in beide Richtungen einfach? ist ;-D

Von viel Verbrauch runter kommen ist ganz einfach.
Aber, von wenig, noch weniger :-/

Ich bin gestern tanken gewesen, 3,6 l/100 km :-(
Nun die neue Strecke mal gucken, heute bei Ankunft nach Reset gestern 3,4 l/100 km :-)

Ich muss wirklich Strecke nach Uhrzeit fahren.
Die Tanknadel bewegt sich immer nicht, nach 100 km. Da fängt man an zu träumen. Und dann bewegt sie sich ganz schnell.  :icon_daumendreh2:

Antw.: Daily Achievement: Knack den NEFZ!

Antwort Nr. 314
Wenn man der Presse glauben darf, ist der BMW dann sparsamer als ein Prius. Ich kann mich da an einen Vergleich bei Prius-Vollgas erinnern...  :icon_crazy:

Ich glaub sofort dass der BMW bei zum beispiel 160 km/h sparsamer ist als der Yaris!
Mit dem BMW wird man da im 7. Gang bei 2500 Upm sein.... Der Yaris kotzt sich da die PS aus dem Leib :)
Für die Vernunft: Toyota Yaris Hybrid XP 13
Für den Spaß: BMW F87 M2 LCI
Verbrauch Yaris:
  Verbrauch BMW: