Zum Hauptinhalt springen
Thema: Brennstoffzellen-Antrieb für Lkw (287-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Brennstoffzellen-Antrieb für Lkw

Der japanische Automobilhersteller Toyota hat nicht weniger im Sinn, als den Antrieb schwerer Lkw zu revolutionieren.
 
Das Konzeptfahrzeug für die ambitionierten Pläne steht bereits – es setzt auf zwei Brennstoffzelleneinheiten, von denen je eine auch in der in Großserienherstellung befindlichen Limousine Toyota Mirai zum Einsatz kommt. Die wasserstoffbasierte Brennstoffzellentechnologie habe enormes Potenzial, der Antrieb der Zukunft zu werden, sagte Bob Carter, Executive Vice President von Toyota Motor North America, anlässlich der Vorstellung des „Project Portal“. Unter diesem Namen läuft die Erprobung des Konzept-Lkw in Zusammenarbeit mit der Umweltbehörde California Air Resources Board (CARB) und der Energiebehörde California Energy Commission (CEC) im Hafen von Los Angeles. "Von der Entwicklung des weltweit ersten in Serie produzierten Brennstoffzellenautos bis hin zur Einführung von Brennstoffzellenbussen in Japan: Toyota ist Vorreiter bei der Ausweitung dieser vielseitigen, skalierbaren und emissionsfreien Technologie. Wir sind stolz dabei zu helfen, ihre Vorzüge nun auch auf schwere Lkw auszuweiten."

In Sachen Antriebsleistung kann der lokal emissionsfreie Truck mit herkömmlichen Diesel-Lkw mithalten: Mehr als 670 PS und knapp 1.800 Newtonmeter Drehmoment stehen auf der Habenseite des Versuchsträgers, der schon im Sommer zu ersten Testfahrten starten soll. Die Batterie des Technologieträgers fällt mit zwölf Kilowattstunden (kWh) sehr kompakt aus, die Reichweite wird mit circa 320 Kilometern angegeben. Das maximale Zuggesamtgewicht des nahezu lautlosen Trucks liegt US-typisch bei 36 Tonnen.