Zum Hauptinhalt springen
Thema: PKW-Maut kommt doch (4558-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: PKW-Maut kommt doch

Antwort Nr. 16
naja, das Gesetz wird vorher durchgeboxt, die Maut startet aber erst nach der Wahl. Damit ist meine Aussage immernoch korrekt ;-)

Antw.: PKW-Maut kommt doch

Antwort Nr. 17
Wer wählt auch seine Melker selbst - selbst Schuld. Sozialistische Ideologien sind meist teuer und überwiegend sinnlos. Der CO2-Fake der "weltbesten Wissenschaftler" diente seit seiner Erfindung allein dazu, Steuern und Abgaben besser erheben zu können.

"Das beste Argument gegen die Demokratie ist ein fünfminütiges Gespräch mit dem durchschnittlichen Wähler." Winston Churchill

Antw.: PKW-Maut kommt doch

Antwort Nr. 18
So schnell sehe ich die Maut nach den Bedingungen aus Brüssel noch nicht. Entweder es gibt Ärger mit der Kommission oder es gibt Ärger in Bayern. Außerdem steht es Österreich und den Niederlanden sowie allen anderen Nachbarn frei, zu klagen. Da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen.

Besonders spannend ist es, wenn man 10 Jahre von der Kfz-Steuer befreit ist.

Warten wir mal auf die ersten Gesetzesentwürfe.


Antw.: PKW-Maut kommt doch

Antwort Nr. 20
Zitat
....doch nur Inländer würden im Gegenzug bei der KFZ-Steuer entlastet - und zwar auf den Cent genau in Höhe der Maut. Nun wird diskutiert, dass Besitzer besonders umweltfreundlicher Autos sogar etwas mehr Steuer-Entlastung bekommen könnten als sie Maut zahlen....

Quelle: N-TV - Dobrindt-bricht-Maut-Versprechen

Gruß
Jürgen

Antw.: PKW-Maut kommt doch

Antwort Nr. 21
 Wie soll das funktionieren? Bekomm ich noch ein Zehner dazu, wenn ich mir ein klebchen hole?

Antw.: PKW-Maut kommt doch

Antwort Nr. 22
Am Donnerstagnachmittag trifft Dobrindt in Brüssel EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc. Und die Chancen stehen gut, dass beide die letzten Hürden für eine Pkw-Maut in Deutschland aus dem Weg räumen. "Wir rechnen mit einer Einigung", heißt es übereinstimmend im Bundesverkehrsministerium und in der Kommission.

[...]

Auch in einem zweiten Punkt ist Dobrindt auf die EU-Kommission zugegangen. Weil diese moniert hatte, dass deutsche Autofahrer eins zu eins um jenen Betrag bei der Kfz-Steuer entlastet werden sollen, den sie als Maut zahlen müssen, gibt es in der Bundesrepublik aller Voraussicht nach nun ein paar Gewinner: Autofahrer mit besonders umweltfreundlichen Pkw sollen bei der KfZ-Steuer stärker entlastet als sie mit der Maut belastet werden. Das betrifft vor allem Fahrer von Pkw mit der modernsten Abgasklasse Euro 6, heißt es in Brüssel.

Sprich: Euro 6-Diesel werden begünstigt, Euro 5-Hybride weniger. Wie ist das eigentlich bei einem Elektroauto?  :-/

Die Steuererleichterung für deutsche Autofahrer - die Rede ist von einem Gesamtvolumen von rund 100 Millionen Euro - soll an das Fahren umweltfreundlicher Autos gekoppelt werden. Wer ökologisch unterwegs ist, soll das 1,2-Fache der Maut über die Steuer zurückbekommen. Damit wäre die Steuersenkung keine direkte Kompensation mehr für die Maut - und das rechtliche Problem gelöst, zumindest aus Sicht der Kommission und der Bundesregierung.

Antw.: PKW-Maut kommt doch

Antwort Nr. 23
Ich bin mir immer noch nicht sicher, ob ich das nun richtig verstanden habe...

Mein Yaris kostet 30 Euro Steuern im Jahr. Zahle ich dann demnächst nur 30 Euro Maut und keine Steuern mehr?

Antw.: PKW-Maut kommt doch

Antwort Nr. 24
Mit einem Euro 6 bezahlst du 30 Euro Maut und bekommst 36 Euro von der Steuer wieder. Sofern die Maut denn 30 Euro betragen würde.

Antw.: PKW-Maut kommt doch

Antwort Nr. 25
Ganz ehrlich, die Maut kann mich nicht mehr schocken. Ich zahle vermutlich mehr für die GEZ als für die Maut und die jährlichen Steuern fallen mir seit Prius auch nicht mehr auf.

Die Pläne der Bundesregierung werden mich dann wohl nur noch nebenbei tangieren, indem ein Minibetrag nicht mehr zu zahlen ist.

Antw.: PKW-Maut kommt doch

Antwort Nr. 26
Mit einem Euro 6 bezahlst du 30 Euro Maut und bekommst 36 Euro ..... wieder....

Jorin, wo hast Du diese Daten her?  :-/ 

Ich habe mal den PKW-Mautrechner bemüht , auch der ist sich nicht sicher; Suche ich beim Yaris über die Schlüsselnummer, berechnet er nach Euro 5 und wirft mir 30 €uro als Maut aus (das entspricht der aktuellen Steuer). Gebe ich es direkt ein, also Euro 6, Benziner und 1497ccm Hubraum wirft er mit 27 €uro aus.

Wobei ich MGLX Recht geben muss, die Steuer bei den Hybriden fällt gar nicht auf.

Gruß
Jürgen

Antw.: PKW-Maut kommt doch

Antwort Nr. 27
@Kawajock
Danke für den Link! Nur scheinen die heutigen Zusagen des BMVI noch nicht eingearbeitet zu sein. Könnte noch Änderungen geben.


Antw.: PKW-Maut kommt doch

Antwort Nr. 29
Danke für den Rechner. Bei mir ist er sich einig, egal ob mit Schlüsselnummern oder ohne. Meine Maut beläuft sich auf 28 €.