Zum Hauptinhalt springen
Thema: Zu schnell? Zu langsam? Gerade richtig? (25865-mal gelesen) - Abgeleitet von Die Zeit läuft - Auto...
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: Zu schnell? Zu langsam? Gerade richtig?

Antwort Nr. 615
@bakerman23

Das geht aber nur, wenn er einen hat.

Yaris Gerd
Am Öl kann es nicht gelegen haben. Es war ja keines Drinnen!

Antw.: Zu schnell? Zu langsam? Gerade richtig?

Antwort Nr. 616
So wie sich bakermans Beitrag liest hatte er zumindest einen.

Ein Dauerhafter Entzug wäre sicher angebracht. Gepaart mit einer MPU zur Wiedererlangung. Bußgelder sind schnell bezahlt. Aber Pappe auf unbestimmte Dauer weg, das kann sich auch so einer nachhaltig einprägen.

Antw.: Zu schnell? Zu langsam? Gerade richtig?

Antwort Nr. 617
Nicht jeder Audi Fahrer fährt ohne Führerschein durch die Gegend.

Antw.: Zu schnell? Zu langsam? Gerade richtig?

Antwort Nr. 618
Steht ja auch im Artikel. Der Lappen wurde erstmal einkassiert.  :icon_nicken:
"What if it's all a hoax and we create a better world for nothing"

Soramaru

Antw.: Zu schnell? Zu langsam? Gerade richtig?

Antwort Nr. 619
30 Peitschenhiebe würde ich empfehlen. Wenn er das nochmal macht, zwei Finger ab.

Antw.: Zu schnell? Zu langsam? Gerade richtig?

Antwort Nr. 620
Heute musste ich spontan an diesen Thread denken. :-( Auf der Heimfahrt hatte ich schon in Koblenz jemanden hinter mir, dem meine echten 50km/h, an manchen Stellen sogar etwas schneller :-[ , offenbar nicht reichten. Außerorts ging das so weiter, in einer Schlange hinter einem Wohnmobil. Das Wohnmobil fuhr im nächsten Ort ab und dann ging es vorne weiter mit echten 95km/h an der kurvigen Mosel entlang. Abstand des Hintermannes immer schwankend zwischen 10-20m. Dann verlangsamte ich, weil die Einmündung der Landstraße vom Kondertal nahte, wo Limit 70 ist. Ich hatte noch 85km/h drauf, als mein Vordermann in die Eisen ging. Ich bremste auch. Ich weiß nicht, ob ich den Charge-Bereich ausgenutzt habe. Ich halte brauchbaren Abstand :besserwisser:  und ein sichtbar gewordenes Blaulicht war noch gut weit weg. Nun, mein Hintermann kam mir trotzdem erst mal gut näher um dann tief einzutauchen. :icon_doh: Dann kamen wir zu einem Trümmerfeld kann man fast sagen. Auf der Gegenfahrbahn, ein Stück von der Einmündung weg, lag eine BMW-Limousine auf dem Dach, rundum ramponiert. Irgendwo lag ein ramponiertes Rad, das offenbar abgerissen wurde. Wir fuhren auf unserer freien Spur vorbei. Offenbar war die Stelle soweit fertig und die Polizei nur noch Zeugen am befragen. Es stand dort noch 1 unbeschädigtes Auto, sonst nichts zu sehen hinsichtlich Unfallgegner oder -ursache und keine Verletzten. Nun, nach der Beschränkung beschleunigte ich dann auf echte 100km/h. Die Herrschaften vor mir waren etwas zügiger an der Unfallstelle vorbeigefahren und hatten ordentlich Vorsprung. Der Hintermann fuhr noch eine Weile wie geschockt mit geschätzt 60km/h weiter und irgendwann kam er angeschossen und klebte wieder an mir. :icon_doh: Als ich dann in meinen Ort abbog, dort sind ebenfalls 70km/h erlaubt, wieder das gleiche Bild. Obwohl ich nicht scharf abbremste, sondern für das Wohngebiet rekuperiere ;) , spätes Bremsen und tiefes eintauchen des Hintermanns. Nix gelernt und keine Ahnung, wie nahe er/sie permanent seinem Tod ist. Besonders wenn man es nicht kann. Das trifft leider auch auf Viele zu.
Lexus CT200h 05.2015-
Toyota Prius 2 SOL 12.2010-05.2015

Antw.: Zu schnell? Zu langsam? Gerade richtig?

Antwort Nr. 621
Da mir sowas ja auch immer mal wieder passiert, habe ich mir 3 Szenarien überlegt, die ich, bei Bedarf, anwenden werden:

 - Aneiner Kreuzung / Stopschild einfach mal aussteigen und freundlich fragen wo das Problem ist. :)

 - Einfach Rollen lassen, bis es überholt.

 - #IronieAn: Richtig dicht auffahren lassen. Vollbremsung. Schusswaffengebrauch #IronieAus


Antw.: Zu schnell? Zu langsam? Gerade richtig?

Antwort Nr. 622
Auf der regelmäßigen Pendelstrecke kennt man irgendwann einen Großteil der Idioten  ;D
Und ist regelmäßig schnell genug am Handy das Video zu starten  :icon_pfeif2:
Irgendwann kriegt der von mir eine DVD mit seinen Best-offs :icon_charly_rofl:

Heute Morgen hatte ich wieder den 5er BMW hinter mir. Kennzeichen ist im Rückspiegel normalerweise nicht sichtbar.
70er Zone Berg runter durchgezogene Linie und zwei Blitzer auf ~500m. Normalerweise lasse ich zwischen den beiden Blitzern immer rollen und rekupiere so vor mich hin.
Da es heute immer noch am Regnen war und die Blitzer da nicht umsonst stehen - man sieht regelmäßig die neuen Einschlagstellen (ca. alle zwei Wochen eine neue) - fahre ich da bei Nässe oder zu erwartender Glätte auch maximal echte 70km/h.
Mister 5er BMW Fahrer überholt natürlich im Kurvenbereich bei durchgezogener Linie um mir beim Einscheren fast in den Wagen zu fahren und dann natürlich sofort Bremsen zu müssen. War halt nicht nur für den Führerschein ein bisschen schnell.
11 km später bin ich dann an der Ampel fröhlich hupend dran vorbeigefahren.

Wohlwissend, dass der das als Ansporn nimmt um beim nächsten Ampelrennen noch länger vor der roten Ampel stehen zu dürfen  :icon_doh:

Antw.: Zu schnell? Zu langsam? Gerade richtig?

Antwort Nr. 623
Nicht jeder Audi Fahrer fährt ohne Führerschein durch die Gegend.

Na gut, aber vielleicht ohne Hirn?

Yaris Gerd
Am Öl kann es nicht gelegen haben. Es war ja keines Drinnen!

Antw.: Zu schnell? Zu langsam? Gerade richtig?

Antwort Nr. 624
@YarisGerd  schade, dass du jetzt auch mit solchen pauschalen Beleidigungen  anfängst. Hätte ich dir bisher  gar nicht zugetraut...
Jetta Hybrid seit 03/2014  &  78.000km (80.000km)
e-Golf seit 12/2016  &  37.000km (52.000km)

*** Wie lang eine Minute ist, hängt davon ab, ob man AUF dem Klo sitzt oder DAVOR wartet ***

Antw.: Zu schnell? Zu langsam? Gerade richtig?

Antwort Nr. 625
Vorsicht, einer der Admins fährt oder fuhr auch einen Audi. Nicht, dass der Kommentar nach hinten losgeht oder falsch verstanden wird.
Das hier ist keine Kriegserklärung, sondern nur die Meinung eines einzelnen Mannes.

Toyota Yaris HSD - Edition 2014

Antw.: Zu schnell? Zu langsam? Gerade richtig?

Antwort Nr. 626
Genau, wir gehen hier nicht pauschal davon aus, dass alle Fahrer irgendeiner Marke (ganz egal welcher) generell ohne Hirn unterwegs sind.
Genauso wenig ist natürlich davon auszugehen, dass alle Fahrer irgendeiner Marke (ganz egal welcher) generell mit Hirn unterwegs sind.

Also immer schön den Einzelfall betrachten. ;)


Eine lustige Story hörte ich gestern. Eine Kollegin meiner Frau stand im Kreisverkehr. Dem Hintermann ging alles nicht schnell genug, so dass er sich irgendwie rechts an ihr vorbei quetschte. Nur leider war der Kreisverkehr durch den vielen Regen recht überflutet. Während links noch alles im Rahmen war, soff der Fahrer rechts ab.
Die Kollegin meiner Frau fuhr dann einfach entspannt weiter.

Über Marke und Hirn des Freischwimmers wurde nichts überliefert.
85er Ford Escort 1.1 50 PS -> 91er Ford Fiesta 1.3 60 PS -> 97er Nissan Micra 1.0 CVT 54 PS -> 98er Ford Fiesta 1.25 75 PS -> 2009er Honda Civic FK1 100 PS -> 2012er Honda Jazz IMA 98 PS




Antw.: Zu schnell? Zu langsam? Gerade richtig?

Antwort Nr. 627
@Oppa reloaded

Das habe ich auch nur auf solche Autofahrer bezogen, die so rücksichtslos fahren, wie dieser. Dabei spielt es gar keine Rolle, welche Automake er  fährt. Ich habe meine Ausbildung in einer VW Werkstatt erfolgreich beendet. Das waren gute Autos. Auch mit Audi, Porsche,  Mercedes und Opel habe ich damals gute Erfahrungen gemacht. Ich habe einige Zeit in Hamburg im Porsche Zentrum gearbeitet. Mir liegt es fern diese Marken in den Dreck zu ziehen.  Aber ich habe auch viele Fahrer gesehen, die mit solch hochmotorisierten Fahrzeugen wie die  bekloppten gefahren sind. Übrigens, der  Yaris HSD ist mein erstes japanisches Auto. Meistens habe ich deutsche Autos gefahren. Opel, VW,  Mercedes, BMW und ich hatte auch einige französische Autos wie Renault, Peugeot 504 Cabriolet und einen Fiat 126 SFM.


Yaris Gerd
Am Öl kann es nicht gelegen haben. Es war ja keines Drinnen!

Antw.: Zu schnell? Zu langsam? Gerade richtig?

Antwort Nr. 628
@YarisGerd das meinte ich ja auch. Eigentlich passt diese Aussage gar nicht zu dem Gesamtbild, dass du hier sonst bietest. Ist dir wohl nur so aus der Tastatur gerutscht  ;)

Habe übrigens auch oft auf meinem morgendlichen Weg zur Arbeit einen dunklen 5er BMW touring mit Magdeburger Kennzeichen, der scheinbar immer zu knapp losfährt. Heute hat's bei dem mal wieder völlig ausgehakt.
Ampelkreuzung auf der Landstraße mit zusätzlicher Linksabbiegespur in beiden Richtungen. Mehrere Pkw einschließlich mir standen auf der Geradeausspur, die soeben von Rot auf grün umschaltete. Er/Sie kam dann von ganz hinten angedonnert, über Sperrlinien, Sperrflächen, die Linksabbiegespur, und das gleiche auf der anderen Seite der Kreuzung nochmal, um dann vor der Kolonne ganz vorne wieder einzuscheren... Vollpfosten gibt es...  :icon_doh:

Gruß Der Oppa

PS den unrühmlichen ersten Platz auf der Hitliste der rücksichtslosen Fahrer, die mir so begegnen, stehen übrigens unangefochten Audi-Fahrer. Aber auch die sollte man natürlich deswegen nicht unter Generalverdacht stellen.
Jetta Hybrid seit 03/2014  &  78.000km (80.000km)
e-Golf seit 12/2016  &  37.000km (52.000km)

*** Wie lang eine Minute ist, hängt davon ab, ob man AUF dem Klo sitzt oder DAVOR wartet ***

Antw.: Zu schnell? Zu langsam? Gerade richtig?

Antwort Nr. 629
Zuletzt war ich nachts gegen halb 2 auch einem neuen VW Passat nicht schnell genug übers Landsträßchen gefahren... Er hing mir fast im Kofferraum, hatte aber nicht den Mut an einer der doch übersichtlichen Stellen zu überholen und dann wäre es fast passiert  :-o

An einer Stelle kurz vor der Stadt geht es einen kleinen aber steilen Berg hoch und wieder runter und auf der Kuppe des Berges kommt rechts eine Abfahrt/Auffahrt mit einem noch steilerem Berg zu einem der umliegenden Stadtteile hoch. Genau in diesem Gebiet, wegen dem Wald außen herum, gibt es öfters Wild und so stand da nachts auf teils meiner Fahrbahn und teils in der Abfahrt ein Reh und sein Kitz  :icon_daumendreh2:  Den Passat im Nacken blieb mir also nur übrig auf die (zum Glück leere) Gegenfahrbahn auszuweichen und zu hoffen, dass die Rehe nicht losrennen. Ging zum Glück gut und der Herr konnte mir weiter am Kofferraum kleben  :icon_doh:  Frage mich immer noch, ob er die Rehe überhaut bemerkt hatte  :-/  oder einfach mir den Schwenk nachgefahren ist  :nrv:

Etwa zwei Kilometer später in der Stadt auf einer 2-spurigen Strasse hat der Herr dann gedacht er bleibt lieber hinter mir und wartet bis zur letzten Ampel auf der Straße, nach der dann von 2 Spuren auf 1 Spur verringert wird, um endlich mal an mir vorbei zu fahren. Nur blöd, dass die Ampel rot war und noch blöder, dass er nicht damit gerechnet hat, dass einen Yaris mit relativ vollem Akku, dank ausrollen lassen  ;D , ordentlich von der Stelle schießen kann, dass er doch tatsächlich weiter hinter mir und meinem "langsamen" Yaris bleiben musste und sich sicher geärgert hat das Ampelrennen verloren zu haben  :-P  :-D
(Übrigens hab ich wirklich nur bis 50km/h beschleunigt und nicht wie manch PS-Protz auf 70 oder mehr, nur um es dem anderen zu zeigen  :besserwisser: )

Weitere 2 Kilometer später war er dann sicher heilfroh, dass ich im Kreisel eine andere Ausfahrt genommen hatte als er selbst  :-D  ;D

Also war ich quasi zu schnell für ihn, nachdem ich zuvor zu langsam war - alles in allem also genau richtig  ;)