Zum Hauptinhalt springen
Thema: Toyota 4Tsuki (275-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Toyota 4Tsuki

Wie wir aus gut unterichteten Quellen in Köln erfahren haben, plant der Konzern nach dem Mirai schon das nächste Brennstoffzellenfahrzeug. Dieses soll in direkter Konkurrenz zum vor kurzem vorgestellen Tesla Model 3 stehen, welches den Elektroantrieb für die breite Masse ermöglichen möchte. Toyota geht noch einen Schritt weiter und präsentiert ein - intern unter dem Projektnamen 4Tsuki laufendes - Brennstoffzellenfahrzeug der Kompaktklasse!

Der 4Tsuki soll durch ein neues Innenraumkonzept glänzen.

Drehbare Einzelsitze ermöglichen den Ausblick zu allen Seiten des Fahrzeugs. So kann der Einparkvorgang des automatischen Einparkassistenten (IPA) jederzeit beobachtet werden. Auch beim Ein- und Ausparken ohne Assistent sind die Einzelsitze praktisch, nur leider nicht für den Fahrer, da sich die Pedale nicht mit bewegen. Eine 360 Grad-Kamera, wie sie noch im RAV4 Hybrid zum Einsatz kommt, ist dagegen nun laut Toyota nicht mehr notwendig - dies spart wichtige Energie.

Mit der weiter optimierten S-Flow-Klimatisierungsautomatik, welche bereits in verschiedenen Lexus-Modellen und dem Toyota Prius 4 zum Einsatz kommt, kann nun auch der Kofferraum als weitere Klimazone einbezogen und entsprechend den Wünschen des Fahrers klimatisiert werden. Dies soll transportierten Hunden und Katzen zugute kommen, die nun endlich ähnlich entspannt wie die menschlichen Passagiere am Zielort ankommen dürften. Eigene, größere Tasten mit deutlichen Symbolen im Kofferraum ermöglichen den Tieren, ihre eigene Wohlfühltemperatur einzustellen. Angeblich ist eine Kooperation mit Tiertrainern angedacht, um den Vierbeinern den Umgang mit der Klimatisierung beizubringen.

Der 4Tsuki bietet außerdem die Möglichkeit, das beim Fahren ausgestossene Wasser - die einzige Emission des Fahrzeugs - in einem Behälter zu sammeln. Dieser rund 1,5 Liter fassende Behälter kann nach dem Ausschalten des 4Tsuki entnommen werden. Dank dessen praktischer Form, welche einer großen Trinkflasche nachempfunden ist, steht dem Fahrer so bei Ankunft am Zielort eine flüssige Erfrischung zur Verfügung. Optional sollen verschiedene Geschmackszusätze erhältlich sein, z.B. Orange oder Zitrone.

Der 4Tsuki soll bereits Anfang April 2018 auf den Markt kommen.

Antw.: Toyota 4Tsuki

Antwort Nr. 1
Das gesammelte Wasser muss natürlich sofort in den Kofferaum geleitet werden, wo es den lieben Vierbeinern in einem kleckersicheren Napf zur Verfügung steht.
Brauche ich nur noch die geruchsabsorbierende und flüssigkeitsdichte Kofferraumwanne aus dem Toyota Zubehörkatalog. :D
85er Ford Escort 1.1 50 PS -> 91er Ford Fiesta 1.3 60 PS -> 97er Nissan Micra 1.0 CVT 54 PS -> 98er Ford Fiesta 1.25 75 PS -> 2009er Honda Civic FK1 100 PS -> 2012er Honda Jazz IMA 98 PS