Zum Hauptinhalt springen
Thema: Benzinmotor nuckelt Hybridbatterie leer (4762-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Antw.: Benzinmotor nuckelt Hybridbatterie leer

Antwort Nr. 15
Im EV-Modus ist elektrisch wesentlich mehr Leistung möglich, als beim freiwilligen elektrischen Betrieb. Wenn man mit der Leistungsanforderung ans Limit geht bzw. darüber hinaus, und der Benzinmotor noch angeworfen wird, dürften das recht hohe Ströme sein.
Ich pers. nutze EV nur um vom Grundstück zu kommen und bin froh, das zunächstmal Tempo 30 ist und der Benziner gemütlich warm werden kann. Meinem Verbrauch 2015 hat mein Verhalten scheinbar nicht geschadet. Ich halte es für Zeit- und Benzinverschwendung, herausfinden zu wollen, wie sich der SOC bei welchen EV-Konstellationen verhält. Aber ich kenne auch die exakten Örtlichkeiten nicht. Und natürlich jeder wie er mag. :)

Antw.: Benzinmotor nuckelt Hybridbatterie leer

Antwort Nr. 16
Ich halte es für Zeit- und Benzinverschwendung, herausfinden zu wollen, wie sich der SOC bei welchen EV-Konstellationen verhält. Aber ich kenne auch die exakten Örtlichkeiten nicht.
Die veränderten Örtlichkeiten bei Jorin werfen die Fragen ja jetzt auf und nun versucht er rauszubekommen, was die sinnvollste/sparsamste bzw. Verschleißärmste Variante bei den geänderten Bedingungen ist.

Antw.: Benzinmotor nuckelt Hybridbatterie leer

Antwort Nr. 17
Mich wundert nur, dass Jorin gleich beim Losfahren EV drücken kann.  Wenn mein P2 kalt ist springt auch beim Rückwärtsfahren nach ca. 10 sec. der Motor an. An EV brauche ich zu dem Zeitpunkt garnicht zu denken. Da zeigt er mir den Piep - bzw. ich hör ihn und sehe EV nicht verfügbar. Erst wenn der Kat Betriebstemperatur hat (je nach Außentemperatur 0,5-2,5km) spielt EV mit. Was allerdings bei mir manchmal nervt ist die Tatsache, das Kat warm, Akku voll, ich die letzten Meter vorm Haus auf EV und ....... Motor läuft weiter. Jedenfalls solange, bis der Griff nach POWER erfolgte.

Antw.: Benzinmotor nuckelt Hybridbatterie leer

Antwort Nr. 18
Was mir beim Yaris manchmal auffällt, nach starker Rekuperation verweigert er manchmal auch kurzzeitig den EV Modus. Vielleicht ein Schutz, wenn der Akku gerade stark "belastet" wurde, vom Ladevorgang. Könnte es bei dir auch sein, dass du bevor du in den EV Modus willst stark rekuperiert hast?

Mich wundert nur, dass Jorin gleich beim Losfahren EV drücken kann.  Wenn mein P2 kalt ist springt auch beim Rückwärtsfahren nach ca. 10 sec. der Motor an. An EV brauche ich zu dem Zeitpunkt garnicht zu denken.

Der EV Modus ließ sich bei meinen Testfahrten mit dem P3 (und auch jetzt beim Yaris) nur direkt nach dem drück auf Power einschalten. Eine Sekunde zu lange gewartet und er verweigert den Modus. Beim Yaris startet der Motor jedoch nicht mehr von selbst, sondern erst nach Lastanforderung. Im Winter reicht da schon leichtes anfahren - im Sommer muss man schon fast bis Mitte Eco auf's Gas gehen.

Antw.: Benzinmotor nuckelt Hybridbatterie leer

Antwort Nr. 19
Mich wundert nur, dass Jorin gleich beim Losfahren EV drücken kann.  Wenn mein P2 kalt ist springt auch beim Rückwärtsfahren nach ca. 10 sec. der Motor an. An EV brauche ich zu dem Zeitpunkt garnicht zu denken. Da zeigt er mir den Piep - bzw. ich hör ihn und sehe EV nicht verfügbar. Erst wenn der Kat Betriebstemperatur hat (je nach Außentemperatur 0,5-2,5km) spielt EV mit. Was allerdings bei mir manchmal nervt ist die Tatsache, das Kat warm, Akku voll, ich die letzten Meter vorm Haus auf EV und ....... Motor läuft weiter. Jedenfalls solange, bis der Griff nach POWER erfolgte.

Habe selbst einen P II von 2009, bei dem ich immer, wenn er kalt ist, sofort nach dem Start ("Ready") die EV-Taste drücke. Nur im tiefsten Winter bei Minustemperaturen springt dann der Verbrenner an, er verweigert also den EV-Modus. Sonst kann ich aus der Tiefgarage elektrisch herausfahren, sehr zur Freude evtl. Mitbewohner/-innen, die dann eben mal nicht "vergast" werden.
Natürlich kann es sein, daß der Ladungszustand des Hauptakkus so niedrig ist, daß er EV verweigert, aber wenn er im blauen oder grünen Bereich ist, geht EV. Natürlich nicht, wenn der Verbrenner erst mal angelaufen ist - dann läuft er bis zur Temperaturgrenze und verweigert EV!

Gruß!
JoAHa

Antw.: Benzinmotor nuckelt Hybridbatterie leer

Antwort Nr. 20
Dann muß ich das mal probieren mit dem EV sofort nach Start.

Antw.: Benzinmotor nuckelt Hybridbatterie leer

Antwort Nr. 21
Mich wundert nur, dass Jorin gleich beim Losfahren EV drücken kann.  ...
Selbstverständlich. Erst ab ca. -5 bis -10°C Außentemperatur ist das nicht mehr möglich. Denn wie auch hier:
Was mir beim Yaris manchmal auffällt, nach starker Rekuperation verweigert er manchmal auch kurzzeitig den EV Modus. Vielleicht ein Schutz, wenn der Akku gerade stark "belastet" wurde, vom Ladevorgang.
Das HSD wird nicht ohne ordentliche Überwachungselektronik ausgeliefert. ;) Zu hohe oder niedrige Temperatur oder SOC vom HV-Akku und der Benziner läuft.
Wenn die ICE angesprungen ist, kann bei freundlicher Witterung und obigen Bedingungen nach ca. 56s (gilt für P2!) EV aktiviert werden. Das Kühlwasser hat dann um 28°, ist also noch gut von Stage 2 bei 40° entfernt.

Ich halte erzwungene EV-Spielereien für kontraproduktiv, wenn man nicht mit grünem=vollen Akku bei Temperaturen über 10° startet. Oder sonstwie triftige Gründe hat, Ausnahmen bestätigen die Regel. ;)

LG
Klaus


Antw.: Benzinmotor nuckelt Hybridbatterie leer

Antwort Nr. 22
Nochmal eine Strecken- und Versuchserklärung:

Die Ausfahrt aus dem Anliegerweg erfolgt morgens gegen kurz nach 6:00 Uhr immer per EV-Modus, per Taste direkt nach dem Start des Prius erzwungen. Nach ungefähr 20-30 Metern biege ich auf die Hauptstraße ab, die direkt dann nach einer Verkehrsinsel zur Bundesstraße mit zuerst 70 km/h, dann 100 km/h Höchstgeschwindigkeit mutiert. Die Auffahrt auf die Hauptstraße erfolgt dann nicht mehr elektrisch - entweder weil der Prius zu stark beschleunigen muss und den EV-Modus automatisch deaktiviert, oder weil ich genau an dieser Stelle den V-Modus per Schalter deaktiviere, weil er sowieso nichts mehr bringt.

Nun beobachte ich, wie sich der SOC verhält, wenn ich den EV-Modus nicht selbst deaktiviere, sondern der Prius dies automatisch tut (Variante 1) und ob es einen Unterschied gibt, wenn ich ihn bei Auffahrt auf die Hauptstraße per Schalter doch selbst deaktiviere (Variante 2).

Dienstag morgen: Variante 1

  • SOC bei Fahrtbeginn = 60%
  • Außentemperatur = 15°C, bewölkt
  • SOC fällt innerhalb kürzester Zeit (~1 km) auf 43%, bevor er wieder aufgeladen wird.

Mittwoch morgen: Variante 1

  • SOC bei Fahrtbeginn = 63,5%
  • Außentemperatur = 10°C, bewölkt
  • SOC fällt innerhalb kürzester Zeit (~1 km) auf 49%, bevor er wieder aufgeladen wird.

Donnerstag morgen: Variante 2

  • SOC bei Fahrtbeginn = 57%
  • Außentemperatur = 6°C, sonnig
  • SOC fällt innerhalb kürzester Zeit (~1 km) auf 46,5%, bevor er wieder aufgeladen wird.

Freitag morgen: Variante 2

  • SOC bei Fahrtbeginn = 59,5%
  • Außentemperatur = 6°C, sonnig
  • SOC fällt innerhalb kürzester Zeit (~1 km) auf 47%, bevor er wieder aufgeladen wird.

Heißt also, mein Empfinden hat mich getäuscht und das recht tiefe Entladen der Hybridbatterie innerhalb kürzester Zeit kommt nicht daher, dass ich den EV-Modus mit der EV-Taste beende bzw. mein Prius das wegen meiner Leistungsanforderung selbst erledigt, nein... Das scheint wirklich nur am Streckenverlauf zu liegen. In kaltem Zustand von höchstens Schrittgeschwindigkeit auf 100 km/h innerhalb weniger Hundert Meter zu beschleunigen, scheint der Prius anders nicht zu können (oder zu wollen - können wohl schon, aber zu welchem Preis? Heulender 99 PS-Benziner, quälend langsame Beschleunigung - nein danke). Nur echt witzig, dass ich das jetzt erst richtig bemerke, obwohl ich die Strecke schon seit Anfang des Jahres fahre. Fast ein bißchen peinlich!  :-[

Antw.: Benzinmotor nuckelt Hybridbatterie leer

Antwort Nr. 23
Huhu,

bei meinem P2 war es auch immer so, das nach dem Anspringen des Verbrenners die Batterie zunächst noch kräftig weiter entladen wurde.

Ich hatte Anfang letzten Jahres eine Phase wo Ich immer nach dem Losfahren auf 2 Balken runterkam, weil Ich auch unmittelbar auf eine Schnellstraße gefahren bin.

Verglichen mit dem P+ ist das jedoch alles gar nix, da wundert man sich was der im Winter alles so mit der Batterie veranstaltet.

Insgesamt bleibt zu hoffen, das Toyota das ganze genau durchdacht hat. Wenn man die Lebensdauer der P1 und P2 Batterien so sieht, scheint das aber der Fall zu sein. :-)

Gruß,
Thomas.

Antw.: Benzinmotor nuckelt Hybridbatterie leer

Antwort Nr. 24
bei meinem P2 war es auch immer so, das nach dem Anspringen des Verbrenners die Batterie zunächst noch kräftig weiter entladen wurde.
äh, hüstel, dass ist bei allen HSD so! Stichwort "Flammenwerfer-Modus".


@Jorin: dass muss dir nicht peinlich sein, "Irren ist männlich" ;)

Frag' nicht, wie oft ich schon falsch gelegen habe. Vielleicht sogar schon wieder in diesem Beitrag ;)

Grüße
Peter

Antw.: Benzinmotor nuckelt Hybridbatterie leer

Antwort Nr. 25
Hallo Jorin,

du hast den Piepsi getunt? 100 PS Verbrenner im PII... der muss ja abgehn wie Schmidts Katze nach ner Pfanne Fußpilz  ;D

Antw.: Benzinmotor nuckelt Hybridbatterie leer

Antwort Nr. 26
Ja, Lachgas!  :-D  Du hast natürlich recht, es sind magere 78 PS. Wenn die alleine die rund 1,5 Tonnen bewegen sollen, kann man sich vorstellen, dass das so gar nicht Schmitz' Katze ist.

Antw.: Benzinmotor nuckelt Hybridbatterie leer

Antwort Nr. 27
Ein ähnliches Phänomen hatte ich im Yaris ja auch beobachtet und es konnte von anderen auch nicht so wirklich nachvollzogen werden. Das ist halt wirklich von der Strecke abhängig. Wenn ich, nachdem der ICE angesprungen ist, eine Weile < 50 unterwegs bin, gleicht die Ladung im Flammenwerfermodus den "Verbrauch" aus. Bei Geschwindigkeiten darüber zieht er den Akku teilweise bis zur Zwangsladung leer (bezogen jeweils auf gerade Strecke - bei Steigung und Gefälle sieht das nochmal anders aus).

Aber schön, dass deine Beunruhigung sich nun aufgeklärt hat.