Zum Hauptinhalt springen
Thema: Ruckeln beim leichten Abbremsen mit verschiedenem Bremsdruck (2059-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ruckeln beim leichten Abbremsen mit verschiedenem Bremsdruck

Das hier beschriebene Verhalten eines Lexus CT 200h habe ich bei meinem viel älteren Prius 2 glaube ich auch. Ich würde dort gerne antworten, aber mir wird einfach mein Passwort nicht zugesandt.

Hm, wie erkläre ich das nur gescheit?  :-/

Seit vielen Monaten bemerke ich mal weniger stark, mal sehr deutlich, ein unruhiges Verhalten des Prius zusammen mit einem undefinierbaren Geräusch. Und zwar immer dann, wenn ich beim Abbremsen vor einem Hindernis oder einer Ampel fast schon stehe und dann mit dem Fuß den Druck auf das Bremspedal reduziere, damit der Prius sanfter stehen bleibt. Leider ist das meist nicht der Fall, weil bei just dieser Änderung des Bremsdruckes der Prius richtig unruhig wird, ruckelt und zuckt. Übertrieben scheint es, als würde der Vorderwagen springen. Mit einem gaaaaanz sensiblen Fuß kann man das soweit abmildern, dass es fast nicht auffällt - dies gelingt mir jedoch nur selten.

Das beschriebene Luftgeräusch würde ich nicht so nennen, aber ich vermute, der Threadersteller bei den Priusfreunden wusste nur nicht genau, wie er das sonst bezeichnen soll. Es hört sich bei mir nur so an, als kämen die Geräusche dabei einfach vom ruckelnden Fahrzeug. Nach Luftpumpe klingt es bei mir eher weniger.

Mit der Bremsanlage ist sonst alles super. Sie wird gefordert, ist in gutem Zustand, das Auto checkheftgepflegt. Auffällig geworden ist da bisher nichts, außer dass meine kleine Pumpe, die für den Bremsdruck zuständig ist (diese Hilfspumpe, ihr wisst schon) bei mir doch recht häufig arbeitet. Hat dazu jemand eine Idee?

Antw.: Ruckeln beim leichten Abbremsen mit verschiedenem Bremsdruck

Antwort Nr. 1
Hallo Jorin,

ganz so wie Du es schilderst kenne ich es nicht. Aber bei mir ruckt es in der Situation auch. Zumindest seit ich vorne neue Beläge und Scheiben habe, nicht original Toyota. Bei mir hätte ich als Ursache vermutet, daß Scheibe und Belag von unterschiedlichen Herstellern sind.
Schwer zu sagen, ob wir das Gleiche meinen, weil Du sensibler bist als ich. Mich stört z.B. auch das Fensterklappern nicht so sehr, daß ich da tätig werde.
Wann wurde die Bremse vorne zuletzt gereinigt bzw. instand gesetzt?

LG
KSR1-Klaus

Antw.: Ruckeln beim leichten Abbremsen mit verschiedenem Bremsdruck

Antwort Nr. 2
Vor etwa 1.000 Kilometern.  ;)  Die Reinigung der Bremsanlage änderte aber an diesem Verhalten nichts, das war vorher schon da und ist es jetzt immer noch. Ich glaube, das kommt nicht von den Bremsscheiben oder -belägen, sondern irgendwie vom Antriebssystem oder der Steuerung desselben. Kenne mich da aber nicht aus, um das wirklich beurteilen zu können.

Antw.: Ruckeln beim leichten Abbremsen mit verschiedenem Bremsdruck

Antwort Nr. 3
Ich hätte auch zuerst auf die Bremsen getippt, aber die wurden doch gerade erst gemacht oder erinnere ich mich falsch? Ah, heute bin ich einfach zu langsam. Da steht es ja schon. :)

So etwas Ähnliches kenne ich auch nur unmittelbar vor dem Stillstand, wenn gerade so an der Haftreibung der Beläge gefahren wird. Meist knarzt es dann noch so grausam, wenn man mit dem Bremspedal spielt und der Wagen sich ruckartig vorwärts bewegt.
Also wenn es das ist, dies wäre völlig normal.

Vielleicht Kontaktprobleme in der Elektronik/Elektrik, so dass der E-Motor nicht mehr ganz so fein angesteuert werden kann?

Antw.: Ruckeln beim leichten Abbremsen mit verschiedenem Bremsdruck

Antwort Nr. 4
So etwas Ähnliches kenne ich auch nur unmittelbar vor dem Stillstand, wenn gerade so an der Haftreibung der Beläge gefahren wird. Meist knarzt es dann noch so grausam, wenn man mit dem Bremspedal spielt und der Wagen sich ruckartig vorwärts bewegt.
Also wenn es das ist, dies wäre völlig normal.

Das ist es aber nicht, das macht er zusätzlich. Das kenne ich von anderen Autos auch. Meiner hat aber ein weiteres Problem.  :icon_no_sad:

Vielleicht Kontaktprobleme in der Elektronik/Elektrik, so dass der E-Motor nicht mehr ganz so fein angesteuert werden kann?

Das ist auch meine Vermutung. Zumindest irgendwie sowas in der Art. Aber was kann ich da tun?

Antw.: Ruckeln beim leichten Abbremsen mit verschiedenem Bremsdruck

Antwort Nr. 5
Bis Meinigen muss der Wagen durchhalten, dann machen wir alle Fehlersuche. Bringt jemand ein Flipchart mit?  ;D  ;)

Na ja, in solchen Fällen, auch Autos V1.0 zeigen gern ruckliges Fahrverhalten, wenn nur ein Kontakt von einem der unzähligen Sensoren nicht mehr ganz intakt ist.

Ich habe bei meinen bisherigen Fahrzeugen meist alle zwei Jahre, spätestens wenn Auffälligkeiten aufgetreten sind, den Akku abgeklemmt und alle Kontakte, an die ich herankam, gelöst, gereinigt und wieder zusammen gesteckt. Dann lief wieder alles rund.
Beim Hybriden sieht das natürlich etwas anders aus, aber zumindest die normale Sensorik kann dort ja auch so behandelt werden, z. B. Kühlwassersensor, Kurbelwellensensor und solche Dinge.
Und die Zündkerzen natürlich, auch immer wieder Auslöser für Ruckeleien, genauso wie die Zündkabel.