Zum Hauptinhalt springen
Thema: Der Neue mit einem PHEV juhuuuuuuuu (2354-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Der Neue mit einem PHEV juhuuuuuuuu

Moin,
man soll sich ja zuerst vorstellen. Heisse Werner, bin 61 Jahre, lebe meistens in Unterfranken und habe vor 2 Wochen den Outlander Plug-In Hybrid bestellt. Bestellt ist das falsche Wort, ich nehme den Vorfuehrwagen. Die einfachste Ausstattung in Perlweiss war eigentlich meins, aber 8 Monate Lieferzeit, nein danke.
Habe ausgiebig Probe gefahren, hatte am Ende einen Verbrauch von 5,2 Ltr/100km was aber nicht sehr vielsagend ist. Habe dazwischen 4 Mal elektrisch vollgetankt in der Garage. Bin mal maessig gefahren, mal max. auf der Autobahn. Alles zusammen ca. 600 km
In meiner Euphorie habe ich nur genossen, das Fahrgefuehl, die Ruhe beim Fahren, ich bin begeistert. Dafuer gebe ich dann immerhin einen Toyota Landcruiser auf. Das will was bedeuten, denn das Fahrzeug habe ich geliebt.
Federung ist wesentlich straffer, das Fahrverhalten empfinde ich als sportlicher, die Lenkung ist Gewoehnungssache. Sitzhoehe etc. gehen OK, aber da muss man eben ein paar Abstriche machen, wenn man bislang eine Schrankwand gefahren hatte.
Nun ist er beim Haendler, Anhaengerkupplung anbauen und so ein paar Kleinigkeiten. Am Montag oder Dienstag ist Abholtag. Da bin ich dann wahrscheinlich erstmal nicht ansprechbar.
Ein Ladekabel habe ich mir extra gegoennt (nicht von Mitsu), kann damit die Ladestromstaerke zwischen 6 und 16 A selbst waehlen. Brauche das fuer mein Zweitdomizil, habe dort eigene Versorgung mit PV-Anlage und koennte da keine 10 Ampere bereitstellen wenn ich abends noch Licht haben will :-)

Sobald es mehr Erfahrungswerte gibt, melde ich mich wieder.

Gruesse an die Gemeinschaft

Werner


Re: Der Neue mit einem PHEV juhuuuuuuuu

Antwort Nr. 2
Willkommen in der Runde.

Bin schon gespannt auf deine Berichte zum Outlander PHEV.
Automobile Historie: Citroen BX 14 RE -> Golf 4 1.4 -> Opel Corsa B: Edition World Cup Cool -> Toyota Yaris Hybrid: Life -> Lexus IS 300h: Luxury Line

Wer weiter geht, als sein Wagen lang ist, ist ein Jogger. Darum fuhr ich gerne Kleinwagen!

Re: Der Neue mit einem PHEV juhuuuuuuuu

Antwort Nr. 3
Herzlich Willkommen und ein frohes bzw. kurzes Warten auf den neuen Flitzer.
Herzlichen Gruß Markus              

Prius III Exe EZ 12/12 und Auris Edition S Plus EZ 05/17
bis 12/12: Prius II Sol mit Navi + Rückfahrkamera EZ 04/07

Re: Der Neue mit einem PHEV juhuuuuuuuu

Antwort Nr. 4
Hallo Werner,
bin auch 61 und fast ein wenig neidisch! :-)
Bin gespannt auf deine Erfahrungen mit meinem noch Traumauto....
Peter

Re: Der Neue mit einem PHEV juhuuuuuuuu

Antwort Nr. 5
Hallo Werner, herzlich willkommen! Ich werde im Januar 60. Der Outländer könnte mir auch gefallen, aber meine Frau mag keine großen Auto


Gruß Yaris Gerd
Am Öl kann es nicht gelegen haben. Es war ja keines Drinnen!

Re: Der Neue mit einem PHEV juhuuuuuuuu

Antwort Nr. 6
Hallo Werner,

man soll Gott für alles danke, außer für den ......franken,  ;D. Spass! Herzlich willkommen und viel Freude mit dem Auto, hört sich ja gut an bisher, so ein PlugIn ist schon eine feine Sache, hätte es meinen mit dieser Option gegeben, ich hätte ihn.

Gruß Joe

Re: Der Neue mit einem PHEV juhuuuuuuuu

Antwort Nr. 7
Hallo Werner,

auch von mir ein herzliches  :icon_charly_willkommen: ins  :icon_forum: .
MfG von Krouebi aus

Cannero Riviera, Kleinstadt in Piemont (I).
  : Tesla X90D (31.3.2017-)
  : Tahoe V8 (15.1.2018 -)

Re: Der Neue mit einem PHEV juhuuuuuuuu

Antwort Nr. 8
Na das ist ja eine herzliche Begruessung, hatte ich garnicht erwartet in dieser Form.
Kann kaum noch schlafen, zaehle schon die Tage bis er vor der Tuer steht.
Meine Frau wollte den Landcruiser behalten, nun muss der neue sich aber richtig ins Zeug legen und sich beweisen.
Ich werde berichten.

Gruesse
Werner

Re: Der Neue mit einem PHEV juhuuuuuuuu

Antwort Nr. 9
Warum sollte eine herzliche Begrüßung nach dem ersten Bedanken enden?

Auch aus der schmuddeligen Diesel-Hybrid Ecke ein herzliches Willkommen. Ein schönes Fahrzeug. Glückwunsch. Es freut doch immer, wenn zumindest bei der Stirnfläche wieder größere Fahrzeuge zu uns stoßen. Mit Kleinwagen günstige Verbrauchswerte erreichen  - kann doch jeder.

Gespannt auf Berichte aus dem Outback - zumindest Hängerbetrieb, oder?

... und allzeit knitterfreie Fahrt

wünscht  Wanderdüne

Re: Der Neue mit einem PHEV juhuuuuuuuu

Antwort Nr. 10
Hallo Werner,
viel Spaß mit deinem Neuen. Von einem Landcruiser auf den Outlander  :-( na das ist ja mal ein Umstieg.

Ich gehe mal davon aus daß zu mit dem Landcruiser sehr zufrieden warst, bin gespannt ob der Neue auch so gut ist.

Gruß Elby

Re: Der Neue mit einem PHEV juhuuuuuuuu

Antwort Nr. 11
Freundlich Grüße an Werner - hmmm, bis jetzt noch keine Erfahrungen oder ist die Probefahrt ist noch nicht beendet?

Grüße, Sven

Re: Der Neue mit einem PHEV juhuuuuuuuu

Antwort Nr. 12
Ich bin noch im Urlaub, per Flieger. Er wartet auf mich, die AHK ist auch dran. Ab Montag gehts los, dann kommen auch wieder Neuigkeiten. Muss mich erst einschiessen. Aber ich bin sehr gespannt.
Gruesse

Re: Der Neue mit einem PHEV juhuuuuuuuu

Antwort Nr. 13
Hallo miteinander,
nun habe ich ihn  bewegt. Von A nach B mit Uebernachtung. Insgesamt 1.880 km bis nach Andorra, ueber die Berge bis 1.600 Meter hoch und dann zum Ziel in Spanien. Nur eine Steckdosenladung vor der Abfahrt. Unterwegs keinerlei Gelegenheit zum Nachladen. Verbrauch 11,3 Ltr./100 km Voll beladen mit einem 750 kg Anhaenger dran, auch voll beladen.
Faehrt sich einwandfrei, solange keine groesseren Anstiege sind. Im franz. Zentralmassiv und dann die Grenzueberquerung nach Spanien bei 1.600 Meter haben ihm sehr zu schaffen gemacht. Er nenne es mal so: Er bruellt sich die Berge hoch. Habe dann staendig auf "Charge" stehen lassen, damit er wenigstens ein wenig im Anstieg mithelfen konnte ueber die E-Motoren.
Dafuer ist er nicht gemacht. Oder meine Soft-Ware ist nicht up-to-date. Ich wuerde mir wuenschen, dass der Benziner frueher auf die Vorderachse zugreift und nur nebenbei die Battereien laedt. Nun bruellt er und laedt wie verrueckt um dann die Elektromotoren zu betreiben. Das koennte man sicher einfacher und mit weniger Geraeusch erreichen.
Jetzt seit 2 Tagen hier die Kurzstrecken absolviert er einwandfrei. Ich denke, darin liegt seine Staerke. Zumal ich ueber die eigene PV-Anlage kostenlos auftanken kann. Musste dazu aber ein anderes Ladekabel haben zu € 530,- weil ich hier keine 10 Amp. dauerhaft zur Verfuegung stellen kann.
Werde versuchen mein Fahrtenbuch einigermassen genau zu fuehren, dann gabe ich nochmal weitere Werte nach einer Weile.
Wie es jetzt ist, ist der Benzinverbrauch genauso hoch wie bei meinem Vorgaenger, einem 3Ltr. Diesel. Ruhiger war der dann allemal.
Warten wirs Mal ab, das ist alles noch zu neu um endgueltig eine Bewertung abzugeben.

Bis spaeter.
Werner


Re: Der Neue mit einem PHEV juhuuuuuuuu

Antwort Nr. 14
Wenn der Verbrauch so hoch/niedrig ist wie bei deinem voran gefahrenen Diesel, dann hast du schon einiges an Energie und Emissionen eingespart.