Zum Hauptinhalt springen
Thema: ADAC Test Lexus CT200h, Modell 2014 (2173-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

ADAC Test Lexus CT200h, Modell 2014

2011 wurde der Lexus schon einmal getestet. Tatsächlich hat sich an der Bewertung nicht viel geändert. Der Praxisverbrauch hat sich allerdings erhöht, obwohl der Lexus nach Prüfzyklus weniger verbrauchen soll als damals.
So stehen 3,6 Liter einem Praxisverbrauch von glatt fünf Litern (2011: 4,8 Liter) entgegen, eine Überschreitung um 38,89 %. Und man kann dem ADAC nun wirklich nicht vorwerfen, dass sie Hybriden zweckentfremdet bewegen würden.
Zudem bin ich reichlich erschrocken darüber, dass der Lexus gegenüber meinem Hybriden kaum bessere Fahrleistungen bietet und auf der Autobahn zum Säufer mutiert, sieben Liter bei Richtgeschwindigkeit sind einfach zuviel.
Das Platzangebot für Passagiere und Gepäck ist vergleichsweise schlecht, in die meisten Kleinwagen passt heute mehr.

Ich selbst kann kaum glauben, dass dieses Fahrzeug mal mein absoluter Favourit war. Ich habe mich von der schönen Optik blenden lassen. Glücklicherweise habe ich ihn aufgrund der hohen Unterhaltskosten schnell wieder aus den Augen verloren.

Ich hoffe der Wagen wird bald abgelöst, als Hybrid passt er meiner Meinung nach nicht mehr in die Zeit. Aber schön, ja schön finde ich ihn immer noch.

Hier der komplette Test:

http://www.adac.de/_ext/itr/tests/Autotest/AT5139_Lexus_CT_200h_Executive_Automatik/Lexus_CT_200h_Executive_Automatik.pdf
85er Ford Escort 1.1 50 PS -> 91er Ford Fiesta 1.3 60 PS -> 97er Nissan Micra 1.0 CVT 54 PS -> 98er Ford Fiesta 1.25 75 PS -> 2009er Honda Civic FK1 100 PS -> 2012er Honda Jazz IMA 98 PS




Re: ADAC Test Lexus CT200h, Modell 2014

Antwort Nr. 1
... Zudem bin ich reichlich erschrocken darüber, dass der Lexus gegenüber meinem Hybriden kaum bessere Fahrleistungen bietet und auf der Autobahn zum Säufer mutiert, sieben Liter bei Richtgeschwindigkeit sind einfach zuviel. ...


2012 wurde der ADAC-Test etwas geändert und aus diesem Grund sind die Werte vor 2012 nicht so ohne weiteres mit den Werten ab 2012 zu vergleichen. Der Hybridantrieb im Lexus ist der gleiche wie im Toyota und somit ergeben sich die gleichen Verbrauchswerte:

Auris TS Hybrid: 2,5 / 4,6 / 6,9 l pro 100 km (9/2013)
Lexus Ct200h:    2,6 / 4,6 / 6,9 l pro 100 km (5/2014)

Ich fahre viel Autobahn und mein höchster Verbrauch auf einer typischen (Verkehr) 380km Strecke betrug 6.0 ltr/100km. Zu keinem Zeitpunkt trete ich das Gaspedal ganz durch und fahre eher dem Hybridantrieb entsprechend.

Es ist wie immer im Leben: Wer "Express" unbedingt braucht, der muss auch einen Aufschlag bezahlen - im Fall des Hybrid-Antriebs eben 6.9 ltr/100km.   ;)

Grüße, Sven

Re: ADAC Test Lexus CT200h, Modell 2014

Antwort Nr. 2
Na ja, 130 km/h sind für mich noch nicht "Express".

Ich habe halt nur einen Mildhybriden, aber bei 130 arbeitet die Hybridtechnik noch munter mit und drückt den Verbrauch. Bei dieser Geschwindigkeit komme ich knapp über die 6-Liter Marke.
Dabei habe ich nicht so effektive Technik an Bord und einen kleinen Benziner, der sich im Vergleich ganz schön abrackern darf.

Der Lexus ist sehr schwer, denke das bringt hier den Nachteil. Für einen Mittelklassewagen sind 1,45 Tonnen schon heftig.

Bin super gespannt auf die nächste Generation, die wird sicher ein großer Wurf. Lexus baut wunderschöne Autos.
85er Ford Escort 1.1 50 PS -> 91er Ford Fiesta 1.3 60 PS -> 97er Nissan Micra 1.0 CVT 54 PS -> 98er Ford Fiesta 1.25 75 PS -> 2009er Honda Civic FK1 100 PS -> 2012er Honda Jazz IMA 98 PS




Re: ADAC Test Lexus CT200h, Modell 2014

Antwort Nr. 3
Ich kann der obigen Kritik nicht ganz folgen. Auf einen "Testverbrauch" von 5,0 Litern komme ich, mit dem erheblich kleinerem Yaris Hybrid, auch ohne weiteres, und ein Lexus ist nunmal, seinem höherem Kompfort- Ausstattungs- und Qualitätsniveau entsprechend, etwas größer, schwerer und teurer. Zum erhöhtem Testverbrauch:

"Dieser ADAC-Autotest ist nach dem neuen, aktualisierten ADAC-Autotest-Verfahren 2013 erstellt. Neben zahlreichen Änderungen, insbesondere im Bereich Umwelt und Sicherheit, wurde der Notenspiegel dem Stand der aktuellen Technik angepasst. Aus diesem Grund ist dieser ADAC-Autotest nicht mit Autotests vor dem 01.03.2013 vergleichbar".

Re: ADAC Test Lexus CT200h, Modell 2014

Antwort Nr. 4
Ich will es mal ganz offen und klar formulieren, ohne jemandem auf den Schlips treten zu wollen:

Manchmal habe ich das Gefühl das Texte nicht richtig gelesen, Aussagen verdreht oder einfach ignoriert werden, nur um etwas (in diesem Fall den Lexus) besser darzustellen als er ist.

Von Noten habe ich nirgends etwas geschrieben. Ich kopiere mich selbst: "Tatsächlich hat sich an der Bewertung nicht viel geändert."
Dazu muss man nur mal die Texte lesen, die sind teilweise 1:1 kopiert. Ob da 2,5 oder 2,8 steht ist irrelevant. Okay, das habe ich vielleicht tatsächlich nicht deutlich genug herausgestellt. Mein Fehler.

Auch ging es nicht um die 5,1 Liter Verbrauch an sich, sondern um die 38,9 %ige Abweichung vom Normverbrauch. Die 5 Liter sind okay für solch ein Fahrzeug, die Abweichung ist es nicht.

Und man kann wohl nur froh sein, dass der ADAC nicht fährt wie die Tester bei AB, sonst wäre man wohl im Durchschnitt bei 7 Litern Verbrauch. Somit wäre man bei fast 95 % Abweichung vom Normverbrauch gelandet (sorry, ich schweife ab).

Herausgestellt habe ich aber explizit den Autobahnverbrauch bei Richtgeschwindigkeit. Dieser ist mit 7 Litern pro 100 km hoch. Und zwar zu hoch für jedes Fahrzeug dieser Größen- und Leistungsklasse.

Ich hoffe ich konnte nun deutlicher herausstellen an welcher Stelle ich meine Kritik ansetzen wollte.

Ich finde es generell verwerflich, wenn Fahrzeuge mit Durchschnittsverbräuchen beworben werden, die ausschließlich auf Prüfständen unter fragwürdigen Bedingungen erreicht werden. Besonders der VAG-Konzern hat sich ja hier in der Vergangenheit nicht mit Ruhm bekleckert.
Die Japaner kenne ich hier als ehrlicher, deswegen ärgern mich die Werte des CT200H.

85er Ford Escort 1.1 50 PS -> 91er Ford Fiesta 1.3 60 PS -> 97er Nissan Micra 1.0 CVT 54 PS -> 98er Ford Fiesta 1.25 75 PS -> 2009er Honda Civic FK1 100 PS -> 2012er Honda Jazz IMA 98 PS




Re: ADAC Test Lexus CT200h, Modell 2014

Antwort Nr. 5
7l/100km bei Dauergeschwindigkeit echte 130 km/h: Man zeige mir auch nur einen einzigen in der Größe vergleichbaren Benziner, der weniger verbraucht!! (wohlgemerkt Dauergeschwindigkeit, also ohne Baustellen, Abbremsen wegen zu viel Verkehr usw.!)

In die Region komme ich mit dem P3 auch nur bei Tempomat 160. Aber Dauergeschwindigkeit ist eben noch was anderes und die 160 sind dann keine Dauergeschwindigkeit, denn wo kann man die zu normalen Zeiten fahren?

Re: ADAC Test Lexus CT200h, Modell 2014

Antwort Nr. 6
http://www.focus.de/auto/ratgeber/kosten/tid-25478/praxisverbrauch-versus-prospektverbrauch-so-viel-verbrauchen-unsere-autos-wirklich-die-testergebnisse-im-ueberblick_aid_735928.html

Spalte AL sind mit Dauergeschwindigkeit 140 km/h gemessen worden. Suzuki Kizashi liegt bei 6l und das Mercedes C-Klasse T-Modell liegt bei auch 7l, ist aber grösser.

Zählen die als vergleichbar? Dann hätte ich Dir nicht nur einen einzigen gezeigt, sondern sogar 2!

die Nachschau-Wanderdüne

Re: ADAC Test Lexus CT200h, Modell 2014

Antwort Nr. 7
Der Lexus CT200h ist für mich vor allem eines, eng!

Im Prius III habe ich den gleichen Motor, volldigitales Dashboard mit Head Up Display, wesentlich mehr Platz für die Passagiere sowie mehr Kofferraum. Da bräuchte ich nicht lange nachzudenken, für welchen Wagen ich mich entscheiden würde.

Re: ADAC Test Lexus CT200h, Modell 2014

Antwort Nr. 8
Hallo!
Ich habe Prius , Auris und CT 200 Probe gefahren , und zwar alle mehrfach !
Für mich kam danach nur ein Auto in Frage .
Und ich bin 191cm gross . Und fahre das Auto mit dem gleichen Verbrauch wie zuvor den Yaris .
Z.Z. um die 4,5 L/100Km!
Gruss , heinz!

Re: ADAC Test Lexus CT200h, Modell 2014

Antwort Nr. 9
@KaizenDo: Der CT ist aber eindeutig der schönere Prius/Auris, wenn man den Kofferraum nicht braucht   ;D
Habe seit ner Woche nen Prius plus, der auf der AB bei gefühlt gleichem Tempo 1l weniger auf der AB verbraucht als der CT. :-(
Am liebsten würde ich das nochmal live testen, denn den CT habe ich noch, bis er verkauft wird  :besserwisser:

Re: ADAC Test Lexus CT200h, Modell 2014

Antwort Nr. 10
@Mittelblock

Der CT erinnert mich persönlich an einen BMW, sowohl was das Aussehen betrifft, als auch der Platz im Innenraum  ;).
Schön finde ich den Prius und auch meine Mitfahrer haben sich bei der Probefahrt heimisch gefühlt.

Re: ADAC Test Lexus CT200h, Modell 2014

Antwort Nr. 11
Solange nicht mit realistischen Werten geworben werden darf, nennen die Hersteller immer den gesetzlich erlaubten Idealwert und da, das sagt der ADAC http://www.adac.de/mehrverbrauch und afaik auch hier im Forum nachzulesen, das die Hybriden da besonders gut schummeln, äh, wegkommen.

Ich bin mit meinem Yaris HSD bei 5,05 Liter/100 km aktuell (10.500 km / seit Anfang Februar) und ich behaupte mal, das ist ein schlechter Wert, den allerdings mein Job mitzuverantworten hat. Ein vergleichbarer Non-Hybrid würde womöglich aber noch höher liegen. Ich behaupte mal, das die meisten einen Yaris HSD eher an 4 Liter/100 km bekommen als auf 5 Liter/100 km.

Ich denke für Benziner sind das gute Werte. Günstiger kommen denke mal nur noch Erdgas-Autos, reine Elektroautos und eventl. Autogas-PKWs weg. Diesel nur bedingt, Diesel würde da wenn durch den geringeren Spritpreis mMn nur profitieren.
Hyundai IONIQ elektro Premium mit Schiebedach (seit 11.12.2017).