Zum Hauptinhalt springen
Thema: Golf GTE 2015 (Vollhybrid) (2108-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Golf GTE 2015 (Vollhybrid)

Der Golf wird wirklich mal ein Auto bei VW sein was es in allen Antriebversion geben wird was es derzeit auf den Markt gibt von Benziner, Diesel, LNG, CNG, Vollhybrid, Plug in und Elektro.

http://www.netcarshow.com/volkswagen/2015-golf_gte/
Was hilft mir die Weite des Weltalls, wenn die Schuhe zu eng sind


Re: Golf GTE 2015 (Vollhybrid)

Antwort Nr. 2
Schade, dass der Golf GTE schon wieder so viel Leistung hat. Ich hab nix gegen VW, aber irgendwie wollen die dem Plugin-Hybridantrieb lieber ne sportliche als eine sparsame Note verleihen.  :-/
Herzlichen Gruß Markus              

Prius III Exe EZ 12/12 und Auris Edition S Plus EZ 05/17
bis 12/12: Prius II Sol mit Navi + Rückfahrkamera EZ 04/07

Re: Golf GTE 2015 (Vollhybrid)

Antwort Nr. 3
Naja, gegen ordentlich Leistung habe ich jetzt direkt nichts, aber die 1,5 Liter auf der 100 km Normstrecke die sie behaupten... kann ich mir noch nicht vorstellen. Bleibt einfach mal abzuwarten, bis das Auto raus ist und diverse Tests im realen Leben damit verfügbar sind.


Gruß Joe

Re: Golf GTE 2015 (Vollhybrid)

Antwort Nr. 4
Gegen Leistung habe ich auch nix. Die kann man ja nie genug haben. Was mich stört ist halt, dass das vorhandene Reichweitenproblem sich mit weniger Leistung vielleicht einfacher Lösen lässt.
Herzlichen Gruß Markus              

Prius III Exe EZ 12/12 und Auris Edition S Plus EZ 05/17
bis 12/12: Prius II Sol mit Navi + Rückfahrkamera EZ 04/07

Re: Golf GTE 2015 (Vollhybrid)

Antwort Nr. 5
Wenn ich mir die Beschleunigung ansehe (7,6 Sekunden oder 7,5 Sekunden) dann zeigt mir das, dass der Wagen relativ schwer sein wird und der kleine Turbomotor dann auch viel zu arbeiten hat. Der Accord Hybrid kommt ebenfalls auf diesen Beschleunigungswert, ist aber deutlich größer. Ob es da nicht sinnvoller gewesen wäre, wenn VW einen größeren Hubraum mit verbesserter Effizienz genommen hätte, anstelle ihres alten Downsizing Rezepts.

Re: Golf GTE 2015 (Vollhybrid)

Antwort Nr. 6
Zitat
VWs erster Golf mit Plug-in-Hybridantrieb, der GTE, könnte dank seines PS-starken, teilelektrischen Antriebs der GTI einer neuen Generation werden – möglicherweise auch als praktischer Variant? Das zumindest lässt ein kürzlich in den USA entdeckter Prototyp des Golf GTE mit verlängertem Heck vermuten.


http://ecomento.tv/2014/06/23/vw-golf-gte-variant-gesichtet-kommt-der-verlaengerte-plug-in-hybrid-nach-deutschland/

Re: Golf GTE 2015 (Vollhybrid)

Antwort Nr. 7
Interessant :) Mal gespannt wenn der hier auf den Markt kommen wird :) Gefällt mir das VW langsam richtig durchstarten will mit mehren Plug in und Elektorautos.
Was hilft mir die Weite des Weltalls, wenn die Schuhe zu eng sind

Re: Golf GTE 2015 (Vollhybrid)

Antwort Nr. 8
Mit Downsizing-Turbos wird das nichts werden - unten rum doppelt, oben rum nichts.

Bei den reinen Elektroautos können sie diesen Fehler jedenfalls nicht machen.

Re: Golf GTE 2015 (Vollhybrid)

Antwort Nr. 9

Mit Downsizing-Turbos wird das nichts werden


Ob das was wird, entscheidet immer noch der Kunde - und da gibt es reichlich, die alles für ein VW-Emblem im Grill und dem "GOLF" am Heck geben.

Re: Golf GTE 2015 (Vollhybrid)

Antwort Nr. 10

Ob das was wird, entscheidet immer noch der Kunde - und da gibt es reichlich, die alles für ein VW-Emblem im Grill und dem "GOLF" am Heck geben.


In Deutschland und mehreren Ländern Europas hast Du damit Recht, aber ich rede jetzt vom allgemein technischen Nutzen und ob man bei hohen Geschwindigkeiten damit sparen kann - was ja immer mit dem Label Turbo-Hybrid suggeriert wird. (wie z.B. hier  :-D)

Re: Golf GTE 2015 (Vollhybrid)

Antwort Nr. 11

In Deutschland und mehreren Ländern Europas hast Du damit Recht, aber ich rede jetzt vom allgemein technischen Nutzen und ob man bei hohen Geschwindigkeiten damit sparen kann - was ja immer mit dem Label Turbo-Hybrid suggeriert wird. (wie z.B. hier  :-D)


Schöne Werbung!  :-D ... der Prius ist unverwechselbar...und sogar Fenster offen, um Klimaanlage zu sparen...Super!

Was meinst Du mit "allgemein technischer Nutzen"? Natürlich spart auch ein starkes und schnelles Auto mit Hybridantrieb zwischen 0 und 120 km/h Energie? Auch mit meinem Dicken kann ich ja angemessen fahren und Werte unter 5l erreichen.

Die sparende Wanderdüne

Re: Golf GTE 2015 (Vollhybrid)

Antwort Nr. 12

Schöne Werbung!  :-D ... der Prius ist unverwechselbar...und sogar Fenster offen, um Klimaanlage zu sparen...Super!

Was meinst Du mit "allgemein technischer Nutzen"? Natürlich spart auch ein starkes und schnelles Auto mit Hybridantrieb zwischen 0 und 120 km/h Energie? Auch mit meinem Dicken kann ich ja angemessen fahren und Werte unter 5l erreichen.

Die sparende Wanderdüne


So unverwechselbar war er dann doch nicht - in der Werbung war ein Insight Klon zu sehen  :-D

Mit technischem Nutzen meine ich, dass das Sparpotential im niedertourigen Bereich und bei niedrigen bis mittleren Geschwindigkeiten mit dem Downsizing Turbo da ist. Aber für hohe Touren und hohe Geschwindigkeit verbraucht der Downsizing Turbo mehr als ein Sauger - und das widerspricht doch der Werbebotschaft von Kraft und Dynamik mit niedrigem Verbrauch. Siehe den technischen Exkurs im Thread zum A3 E-Tron. Das Du mit dem Diesel auf der Autobahn mit schmalen Verbrauch durchmarschieren kannst ist mir schon klar^^

Gruß, die schmunzelnde Verbesserung

Re: Golf GTE 2015 (Vollhybrid)

Antwort Nr. 13
Für alle VW Kundigen habe ich jetzt mal eine technische Frage der besonderen Art, die den VW Golf GTE und das Audi Derivat betrifft.

VW GTE Powertrain

Der VW GTE

Bei diesem Parallelhybrid gibt es einen Battery Charge Mode, in welchem der Verbrenner die Akkus auflädt

Zitat
In hybrid charge mode the high-voltage battery is charged during driving by the combustion engine. Accompanied by correspondingly increased fuel consumption, the all-electric range is thus extended, such as for driving in zero-emission zones.

ATZ Online Seite 5

Ich frage mich jetzt wie die das genau machen. Gemäß der Antriebsdiagramms auf Seite 5 kommt zuerst der 1.4L TSI Verbrenner, dann die K0 Kupplung, dann der HEM 80 Elektromotor, dann die K1/K2 Doppelkupplung innerhalb des DQ400E Getriebes. Um den HEM 80 zum Generator zu machen, müsste dieser doch eigentlich gegenläufig zum Verbrenner betrieben werden um Strom zu erzeugen. Dem widerspricht aber, dass er auf einer parallelen Antriebsachse sitzt und das auch dann immer noch Kraft vom Verbrenner auf die Räder kommt.

Wer weiss mehr?

Re: Golf GTE 2015 (Vollhybrid)

Antwort Nr. 14

Wer weiss mehr?


Ganz einfach man hat zwei Elektromotoren ;) Ein für den Antriebsstrang udn ein für die Stromerzeugung so wie bei jeden HSD Modell von Toyota, Mildhybridsystem bei Honda oder andren Hybridautos so weit ich weis bzw. bei den Plug in Hybrid Opel Ampera.

PS: Habe gerade mal was von einer Opel Ampera Broschüre über den Antriebsstrang Aufbau abgescannt und als Anhang beigefügt hier ;) Golf GTE ist ja auch ein Plug in
Was hilft mir die Weite des Weltalls, wenn die Schuhe zu eng sind

Re: Golf GTE 2015 (Vollhybrid)

Antwort Nr. 15
Ich kann einen E-Motor doch in beide Richtungen bewegen, wenn ich die Polarität ändere. Geht das zum Laden nicht?

Re: Golf GTE 2015 (Vollhybrid)

Antwort Nr. 16

Ich kann einen E-Motor doch in beide Richtungen bewegen, wenn ich die Polarität ändere. Geht das zum Laden nicht?


Doch das geht ;) Nur bei ein Hybrid nutzt man ein gleichzeitig zum fahren und ein zum Laden. Mit ein Elektromotor kann ich ja nur eins von beiden machen.
Was hilft mir die Weite des Weltalls, wenn die Schuhe zu eng sind

Re: Golf GTE 2015 (Vollhybrid)

Antwort Nr. 17
Die Aussage bezog sich darauf wie es technisch möglich wäre mit einem gleichlaufenden E-Motor Strom zu generieren.

Re: Golf GTE 2015 (Vollhybrid)

Antwort Nr. 18
Tekpoint> Ich sprach vom parallelen Golf GTE. Der hat wie alle parallelen Hybride nur einen Elektromotor. Der Chevrolet Volt/Opel Ampera und der Honda Accord Hybrid haben zwei und sind serielle Hybriden. Die Toyota HSD/LHD Hybriden haben auch zwei und sind Leistungsverzweigte Hybriden.

04H15> Danke, das war die Antwort die ich gesucht habe. Wenn ich beim parallelen Hybrid die Polarität ändere, erzeugt der Elektromotor dann durch kinetische Bewegung Energie? Und wenn das der Fall ist, kann er keine Bewegungsenergie liefern und den Verbrenner unterstützen, korrekt?

Wenn das so wäre, verstehe ich warum beim ATZ Text etwas von "increased fuel consumption" steht - der 1.4L TSI muss das Fahrzeug vorantreiben als auch den Elektromotor.

Re: Golf GTE 2015 (Vollhybrid)

Antwort Nr. 19
Ich denke mal, meine Hybridstruktur ist ähnlich zum Golf GTE. Natürlich bis auf die Kapazität und Plug-in. Der Daimler hat aber auch nur einen E -Motor und der treibt an oder lädt. Zusätzlich gibt es im Leistungsdisplay noch einen weiteren Modus, wenn der Verbrenner mehr Leistung liefert, als ich zum Vortrieb brauche, wird der "Rest" in die Batterie geladen. Das passiert häufig für ganz kurze Zeit, wenn ich etwas Gas wegnehme oder sich die Topologie ändert. Teilweise nur für Sekunden.

Wenn das erzwungen wird, wäre das ähnlich einer Range Extender Funktion und sicher mit Mehrverbrauch verbunden.

Gruß

Wanderdüne

Re: Golf GTE 2015 (Vollhybrid)

Antwort Nr. 20

Ich denke mal, meine Hybridstruktur ist ähnlich zum Golf GTE. Natürlich bis auf die Kapazität und Plug-in. Der Daimler hat aber auch nur einen E -Motor und der treibt an oder lädt. Zusätzlich gibt es im Leistungsdisplay noch einen weiteren Modus, wenn der Verbrenner mehr Leistung liefert, als ich zum Vortrieb brauche, wird der "Rest" in die Batterie geladen. Das passiert häufig für ganz kurze Zeit, wenn ich etwas Gas wegnehme oder sich die Topologie ändert. Teilweise nur für Sekunden.

Wenn das erzwungen wird, wäre das ähnlich einer Range Extender Funktion und sicher mit Mehrverbrauch verbunden.

Gruß

Wanderdüne


Wenn Du sagst, dass der Verbrenner mehr Leistung liefert als Du zum Vortrieb brauchst wird der Rest in die Batterie geladen - treibt dann der E-Motor noch an oder lädt der nur?

Re: Golf GTE 2015 (Vollhybrid)

Antwort Nr. 21
Der dürfte rein theoretisch dann nur laden. Noch mehr Antriebskraft ist ja nicht erforderlich.

Re: Golf GTE 2015 (Vollhybrid)

Antwort Nr. 22

In Deutschland und mehreren Ländern Europas hast Du damit Recht, aber ich rede jetzt vom allgemein technischen Nutzen und ob man bei hohen Geschwindigkeiten damit sparen kann - was ja immer mit dem Label Turbo-Hybrid suggeriert wird. (wie z.B. hier  :-D)

Der Werbespot ist von verbissenen deutschen für verbissene deutsche.
Daran merkt man dass VW den amerikanischen Markt in der tat nicht versteht.

Re: Golf GTE 2015 (Vollhybrid)

Antwort Nr. 23

Wenn ich beim parallelen Hybrid die Polarität ändere, erzeugt der Elektromotor dann durch kinetische Bewegung Energie?

So zumindest meine Theorie.  ;)

Und wenn das der Fall ist, kann er keine Bewegungsenergie liefern und den Verbrenner unterstützen, korrekt?

Soweit ich verstanden habe, entweder Strom drauf geben und er liefert Antriebskraft oder Strom abzapfen und er erhöht den Widerstand. Beides synchron, übersteigt mein physikalisches und elektronisches Verständnis. Dürfte nicht möglich sein.

Re: Golf GTE 2015 (Vollhybrid)

Antwort Nr. 24
So weit ich weis von aus ein Video von VW wo man gezeigt hat die 4 verschieden Modus war bei Hybrid Modus und beim Lademodus des Akkus das in beiden Richtung der Energiefluss ging.
Was hilft mir die Weite des Weltalls, wenn die Schuhe zu eng sind

Re: Golf GTE 2015 (Vollhybrid)

Antwort Nr. 25
Ja der eine Elektromotor im GTE kann antreiben oder Strom erzeugen, beides gleichzeitig geht nicht.
Dadurch ist der GTE im Hybridmode deutlich eingeschränkter als beispielsweise ein Leistungsverzweigter Hybrid und damit auch weniger effizient.

Re: Golf GTE 2015 (Vollhybrid)

Antwort Nr. 26
Und hier auch nochmal eine Wiki Erklärung und Bestätigung für 04H15's Anmerkung.

Zitat
...dass sich ein Elektromotor durch einfaches Umpolen als Generator betreiben lässt; die Bewegungsenergie der Arbeitsmaschine wird somit in elektrische Energie umgeformt...

http://de.wikipedia.org/wiki/Widerstandsbremse

Antw.: Golf GTE 2015 (Vollhybrid)

Antwort Nr. 27
Hab jetzt hier auf die Schnelle nix gefunden, daher mal eine Frage an Jorin:

Wirst Du den Golf mal testen? Mich würde schon sehr interessieren was nun dran ist an den vollmundigen Werbeversprechungen.

Gruß Joe