Zum Hauptinhalt springen
Thema: Schnittstelle - Ladestecker für Elektroauto (1237-mal gelesen)
0 Benutzer und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Schnittstelle - Ladestecker für Elektroauto

Wir haben schon erste Elektroautos und Plug in Hybriden auf den Markt. Viele Hersteller und viele Möglichkeiten die Autos unterschiedlich Schnell zuladen, dank verschiedener Spannungenfluss, Ampermenge und Stromart (Wechselstrom oder Gleichstrom)

Es wird langsam Zeit das wir hier eine Übersicht aufbauen damit man sieht, welcher Hersteller welchen Ladestecker verwendet, besonders auf Bezug Gleichstrom 200-850V.

Es gibt derzeit zwei große Konkurenten auf den Massenmarkt. Tesla verwendet sein eigen Steckertyp.

Es gibt CHAdeMO http://de.wikipedia.org/wiki/CHAdeMO dieser Stecker ist vor allem in USA, Japan und Europa etabliert, also schon da wo die Autos sehr gefragt sind. Hersteller die sich da einbringen sind NISSAN, TOYOTA, SUBARU, MITSUBISHI. Dies ist ein Gleichstromanschluss für Elektroautos. 240 V ist Extra bei diesen Autos. Nachteil werden zwei Stecker benötig wenn man zwischen Wechselstrom SchKo AC-Laden und Gleichstrom DC-Laden wechselt.

Dann gibt es noch den CCS - IEC 62196 http://de.wikipedia.org/wiki/IEC_62196 dieser Stecker ist derzeit vor allem nur in Europa verfügbar und besonders nur von Deutschen Herstellern verwendet. Ist ein Ladestecksystem für Elektrofahrzeuge nach IEC 62196 und unterstützt sowohl das AC-Laden (Wechselstrom) als auch das DC-Laden (Gleichstrom).
Vorteil für den Stecker, ein Kabel für Wechselstrom und Gleichstrom.

Ich weis derzeit leider nicht wie das beim Toyota Prius Plug in ist oder beim Chevrolet Volt/Opel Ampera was die für ein verwenden. Genauso wie es bei bei Elektromotorrad aussieht.

Hoffe wir können hier als Team dieser Zukunftstechnologie die Daten, Fakten und Fragen zusammen tragen um eine Aufklärung der Interessenten weiter zugeben ;)

Re: Schnittstelle - Ladestecker für Elektroauto

Antwort Nr. 1
http://www.green-motors.de/news/1402032153-nissan-japaner-installieren-1000ste-ladestation-in-europa

Bis Ende 2014 1800 Ladestation in Europa dann :) Eien Karte wäre nur mal nett von den Nissan CHAdeMO Ladestationen in Deutschland.

http://www.green-motors.de/news/1402032153-nissan-japaner-installieren-1000ste-ladestation-in-europa

Re: Schnittstelle - Ladestecker für Elektroauto

Antwort Nr. 2
Die Autobranche wollen die Ladestationen für Elektroautos vereinheitlichen

www.mein-elektroauto.com/2014/03/die-autobranche-wollen-die-ladestationen-fuer-elektroautos-vereinheitlichen/13089/


Das wird auch mal Zeit :) CCS sollte ja mal Standard werden, aber bei so viel CHAdeMO die von Nissan und CO. gebaut worden sind, dann noch Tesla mit sein glaube ich könnte es Eng werden das sich in Europa das noch durchsetzen wird, besonders wenn man sieht was für Elektroautos derzeit verfügbar sind zum Kaufen mit welchen Ladestecker.

Was Ich aber wichtiger fnde ist, das man in Deutschland ein Einheitliches Bezahlsystem bekommt wie in Niederlande ect. Und auch so was ähnliches an Förderung (wenn man schon Elektroautos nicht so fördert) das man kostenlos ein Ladestation vor seiner Wohnung (unmittelbaren Umfeld) gebaut bekommt von sein Stadtwerken so wie in Niederlande.



Re: Schnittstelle - Ladestecker für Elektroauto

Antwort Nr. 3
Habe mal eine Frage gibt es so eine Ladebox wie es diesen beim Prius Plug in und beim Ampera gibt auch für andre Elektroautos? Also normales Ladekabel für den Schuko und dann Typ 2 Stecker? wo man auch einstellen kann wie beim Amepra ob 10 oder 16 Amper fließen sollen.

Re: Schnittstelle - Ladestecker für Elektroauto

Antwort Nr. 4
Europäischer Standard ist der Typ 2 Stecker mit AC ladung


Re: Schnittstelle - Ladestecker für Elektroauto

Antwort Nr. 6

Habe mal eine Frage gibt es so eine Ladebox wie es diesen beim Prius Plug in und beim Ampera gibt auch für andre Elektroautos? Also normales Ladekabel für den Schuko und dann Typ 2 Stecker? wo man auch einstellen kann wie beim Amepra ob 10 oder 16 Amper fließen sollen.

Meines Wissens ist es eine Besonderheit des Ampera, dass sich seine Ladestromaufnahme auf 10 Ampere begrenzen lässt. Die anderen ziehen einfach, was die Dose theoretisch hergeben könnte, im Zweifelsfall kommt dort die Sicherung.

Re: Schnittstelle - Ladestecker für Elektroauto

Antwort Nr. 7




Was Ich aber wichtiger fnde ist, das man in Deutschland ein Einheitliches Bezahlsystem bekommt wie in Niederlande ect. Und auch so was ähnliches an Förderung (wenn man schon Elektroautos nicht so fördert) das man kostenlos ein Ladestation vor seiner Wohnung (unmittelbaren Umfeld) gebaut bekommt von sein Stadtwerken so wie in Niederlande.


Wer ein besonders schlechtes Beispiel sucht, sollte sich diese Arbeitshilfe anschauen - schwer zu erfüllende Forderungen aber 15 €/Monat kassieren.

Re: Schnittstelle - Ladestecker für Elektroauto

Antwort Nr. 8

Die Autobranche wollen die Ladestationen für Elektroautos vereinheitlichen

www.mein-elektroauto.com/2014/03/die-autobranche-wollen-die-ladestationen-fuer-elektroautos-vereinheitlichen/13089/


Das wird auch mal Zeit :) CCS sollte ja mal Standard werden, aber bei so viel CHAdeMO die von Nissan und CO. gebaut worden sind, dann noch Tesla mit sein glaube ich könnte es Eng werden das sich in Europa das noch durchsetzen wird, besonders wenn man sieht was für Elektroautos derzeit verfügbar sind zum Kaufen mit welchen Ladestecker.

Was Ich aber wichtiger fnde ist, das man in Deutschland ein Einheitliches Bezahlsystem bekommt wie in Niederlande ect. Und auch so was ähnliches an Förderung (wenn man schon Elektroautos nicht so fördert) das man kostenlos ein Ladestation vor seiner Wohnung (unmittelbaren Umfeld) gebaut bekommt von sein Stadtwerken so wie in Niederlande.


In den Niederlanden werden aber gelieferte kWh abgerechnet. So macht das Sinn.
Das deutsche Abrechnungssystem hingegen ist unsinnig, berechnet es doch die Ladezeit (also die Standzeit an der Säule)
nicht die Menge der gelieferten Energie. Ein Abzockertool, das Stromtanken oft teurer macht als Benzintanken.

Grüße
Holger

Re: Schnittstelle - Ladestecker für Elektroauto

Antwort Nr. 9

Wir haben schon erste Elektroautos und Plug in Hybriden auf den Markt. Viele Hersteller und viele Möglichkeiten die Autos unterschiedlich Schnell zuladen, dank verschiedener Spannungenfluss, Ampermenge und Stromart (Wechselstrom oder Gleichstrom)

Es wird langsam Zeit das wir hier eine Übersicht aufbauen damit man sieht, welcher Hersteller welchen Ladestecker verwendet, besonders auf Bezug Gleichstrom 200-850V.

Es gibt derzeit zwei große Konkurenten auf den Massenmarkt. Tesla verwendet sein eigen Steckertyp.


Nicht ganz. Selbst der Stecker am Supercharger ist Typ2. Passt mechanisch auch bei den anderen, aber nicht von der Software und zusätzlichen Kabelbelegung (für Gleichstrom). Beim Supercharger ist das Kabel ja wie auch bei CCS fest an der Station montiert.


Zitat
Dann gibt es noch den CCS - IEC 62196 http://de.wikipedia.org/wiki/IEC_62196 dieser Stecker ist derzeit vor allem nur in Europa verfügbar und besonders nur von Deutschen Herstellern verwendet. Ist ein Ladestecksystem für Elektrofahrzeuge nach IEC 62196 und unterstützt sowohl das AC-Laden (Wechselstrom) als auch das DC-Laden (Gleichstrom).
Vorteil für den Stecker, ein Kabel für Wechselstrom und Gleichstrom.


Genauer. Man braucht bei Tesla und bei CCS nur ein Kabel!  

Über das an der Säule fest montierte Kabel kann mit dem CCS Stecker sowohl Gleichstrom als auch Wechselstrom (Typ2) von der Station gezogen werden.

Gäbe ein CCS-Kabel mit CCS Steckern an beiden Enden, würde es nicht mehr in die TYP2 Anschlüsse üblicher Ladestationen passen und man bräuchte dann halt auch 2 Kabel. Aber nur Chademo-Piloten benötigen 2 Kabel.

Hmm, ich könnte das auch noch mal bildlich unterstreichen, aber wir dürfen hier ja keine Fotos verlinken.
Ihr müsst euch dann halt selber ein Bild machen:

http://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fwww.mennekes.de%2Fuploads%2Fmedia%2FMENNEKES-Ladesteckvorrichtungen_Typ2.jpg&imgrefurl=http%3A%2F%2Fwww.mennekes.de%2Faktuell_details.html%3Ftx_ttnews%255Btt_news%255D%3D922%26cHash%3D90c28bcd144f87c0d54cc5cb3b6a527e&h=1570&w=2170&tbnid=2Zd4Jt0E07CuBM%3A&zoom=1&docid=J8ObjnOBbBKi3M&ei=jR8PVNuMEYLcOZjmgPgL&tbm=isch&client=firefox-a&iact=rc&uact=3&dur=1077&page=2&start=33&ndsp=42&ved=0CN8BEK0DMD0

https://www.phoenixcontact.com/online/portal/de?1dmy&urile=wcm%3apath%3a/dede/web/main/products/subcategory_pages/e-mobility_plug-in_connectors_p-20-12/1f74b3a9-8007-4e93-9c59-a123837c4edf/1f74b3a9-8007-4e93-9c59-a123837c4edf


Grüße
Holger


Re: Schnittstelle - Ladestecker für Elektroauto

Antwort Nr. 11
Herr Lünning ist mit Sicherheit sehr belesen oder sogar Elektriker, aber die deutsche Industrie hat "nichts geritten" und es ist auch kein "Bremser" am Wert - hier setzt gefährliches Halbwissen ein!

Ein FI (Fehlerstromschutzschalter) wird in einen Stromkreis eingebracht um einen Personenschutz zu gewährleisten, im Gegensatz zu einem Leitungsschutzschalter. Ein Elektroauto, welches auf Gummireifen steht, ist gegen die "Erde" isoliert. Liegt ein technischer Defekt an der Hausinstallation oder an der elektrischen Verbindung zum Auto vor, kann es passieren das die Karosserie des Fahrzeugs unter Spannung steht.  Greift man nun an die Karosserie, so erhält man einen elektrischen Schlag, der tödlich sein kann. Damit dies nicht passiert, wird in die Ladeleitung eine Box eingeschleift, die unter anderem (!), einen Fehlerstromschutzschalter enthält.

Eindringliche Warnung an alle "Bastel-Wastel": Finger weg von eigenen Lösungen, es besteht akute Lebensgefahr! Es dürfen nur zugelassene Verbindungsleitungen vom Hersteller zum Laden verwendet werden.

Wer ein Elektroauto sein "Eigen" nennt, sollte für seine Hausinstallation einen "Elektrocheck" durchführen lassen, damit es nicht irgendwann böse Überraschungen gibt (z.B. Feuer). http://www.haus.de/bauen/energie-technik/elektro-check-sicherheit-vom-fachmann.htm

Grüße, Sven

Antw.: Schnittstelle - Ladestecker für Elektroauto

Antwort Nr. 12
Habe gerade zufällig auf Ebay zwei Ladekabel des Typ 2 Mennekes gefunden die ersteigert werden ein für öffentliche Ladestationen bis 22 KW

Auktion von Ebay

und ein Schukolade Typ 2 Ladekabel mit bis zu 3,7 KW
Auktion Ebay

vielleicht braucht ja jemand ein Kabel von euch schon die ein Plug in oder Elektroauto fahren und eins günstig ersteigern wollen. Ich werde diese zwei Auktionen auch beobachten weiterhin.